Skip to main content

Full text of "Staats- und gesellschafts-lexikon: Neues conversations-lexikon: in ..."

See other formats


This is a digital copy of a book that was preserved for generations on library shelves before it was carefully scanned by Google as part of a project 
to make the world's books discoverable online. 

It has survived long enough for the Copyright to expire and the book to enter the public domain. A public domain book is one that was never subject 
to Copyright or whose legal Copyright term has expired. Whether a book is in the public domain may vary country to country. Public domain books 
are our gateways to the past, representing a wealth of history, culture and knowledge that 's often difficult to discover. 

Marks, notations and other marginalia present in the original volume will appear in this file - a reminder of this book's long journey from the 
publisher to a library and finally to you. 

Usage guidelines 

Google is proud to partner with libraries to digitize public domain materials and make them widely accessible. Public domain books belong to the 
public and we are merely their custodians. Nevertheless, this work is expensive, so in order to keep providing this resource, we have taken Steps to 
prevent abuse by commercial parties, including placing technical restrictions on automated querying. 

We also ask that you: 

+ Make non-commercial use of the file s We designed Google Book Search for use by individuals, and we request that you use these files for 
personal, non-commercial purposes. 

+ Refrain from automated querying Do not send automated queries of any sort to Google's System: If you are conducting research on machine 
translation, optical character recognition or other areas where access to a large amount of text is helpful, please contact us. We encourage the 
use of public domain materials for these purposes and may be able to help. 

+ Maintain attribution The Google "watermark" you see on each file is essential for informing people about this project and helping them find 
additional materials through Google Book Search. Please do not remove it. 

+ Keep it legal Whatever your use, remember that you are responsible for ensuring that what you are doing is legal. Do not assume that just 
because we believe a book is in the public domain for users in the United States, that the work is also in the public domain for users in other 
countries. Whether a book is still in Copyright varies from country to country, and we can't off er guidance on whether any specific use of 
any specific book is allowed. Please do not assume that a book's appearance in Google Book Search means it can be used in any manner 
any where in the world. Copyright infringement liability can be quite severe. 

About Google Book Search 

Google's mission is to organize the world's Information and to make it universally accessible and useful. Google Book Search helps readers 
discover the world's books white helping authors and publishers reach new audiences. You can search through the füll text of this book on the web 



at |http : //books . google . com/ 




über dieses Buch 

Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seit Generationen in den Regalen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im 
Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser Welt online verfügbar gemacht werden sollen, sorgfältig gescannt wurde. 

Das Buch hat das Urheberrecht überdauert und kann nun öffentlich zugänglich gemacht werden. Ein öffentlich zugängliches Buch ist ein Buch, 
das niemals Urheberrechten unterlag oder bei dem die Schutzfrist des Urheberrechts abgelaufen ist. Ob ein Buch öffentlich zugänglich ist, kann 
von Land zu Land unterschiedlich sein. Öffentlich zugängliche Bücher sind unser Tor zur Vergangenheit und stellen ein geschichtliches, kulturelles 
und wissenschaftliches Vermögen dar, das häufig nur schwierig zu entdecken ist. 

Gebrauchsspuren, Anmerkungen und andere Randbemerkungen, die im Originalband enthalten sind, finden sich auch in dieser Datei - eine Erin- 
nerung an die lange Reise, die das Buch vom Verleger zu einer Bibliothek und weiter zu Ihnen hinter sich gebracht hat. 

Nutzungsrichtlinien 

Google ist stolz, mit Bibliotheken in partnerschaftlicher Zusammenarbeit öffentlich zugängliches Material zu digitalisieren und einer breiten Masse 
zugänglich zu machen. Öffentlich zugängliche Bücher gehören der Öffentlichkeit, und wir sind nur ihre Hüter. Nichtsdestotrotz ist diese 
Arbeit kostspielig. Um diese Ressource weiterhin zur Verfügung stellen zu können, haben wir Schritte unternommen, um den Missbrauch durch 
kommerzielle Parteien zu verhindern. Dazu gehören technische Einschränkungen für automatisierte Abfragen. 

Wir bitten Sie um Einhaltung folgender Richtlinien: 

+ Nutzung der Dateien zu nichtkommerziellen Zwecken Wir haben Google Buchsuche für Endanwender konzipiert und möchten, dass Sie diese 
Dateien nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke verwenden. 

+ Keine automatisierten Abfragen Senden Sie keine automatisierten Abfragen irgendwelcher Art an das Google-System. Wenn Sie Recherchen 
über maschinelle Übersetzung, optische Zeichenerkennung oder andere Bereiche durchführen, in denen der Zugang zu Text in großen Mengen 
nützlich ist, wenden Sie sich bitte an uns. Wir fördern die Nutzung des öffentlich zugänglichen Materials für diese Zwecke und können Ihnen 
unter Umständen helfen. 

+ Beibehaltung von Google -Markenelementen Das "Wasserzeichen" von Google, das Sie in jeder Datei finden, ist wichtig zur Information über 
dieses Projekt und hilft den Anwendern weiteres Material über Google Buchsuche zu finden. Bitte entfernen Sie das Wasserzeichen nicht. 

+ Bewegen Sie sich innerhalb der Legalität Unabhängig von Ihrem Verwendungszweck müssen Sie sich Ihrer Verantwortung bewusst sein, 
sicherzustellen, dass Ihre Nutzung legal ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass ein Buch, das nach unserem Dafürhalten für Nutzer in den USA 
öffentlich zugänglich ist, auch für Nutzer in anderen Ländern öffentlich zugänglich ist. Ob ein Buch noch dem Urheberrecht unterliegt, ist 
von Land zu Land verschieden. Wir können keine Beratung leisten, ob eine bestimmte Nutzung eines bestimmten Buches gesetzlich zulässig 
ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass das Erscheinen eines Buchs in Google Buchsuche bedeutet, dass es in jeder Form und überall auf der 
Welt verwendet werden kann. Eine Urheberrechtsverletzung kann schwerwiegende Folgen haben. 

Über Google Buchsuche 

Das Ziel von Google besteht darin, die weltweiten Informationen zu organisieren und allgemein nutzbar und zugänglich zu machen. Google 
Buchsuche hilft Lesern dabei, die Bücher dieser Welt zu entdecken, und unterstützt Autoren und Verleger dabei, neue Zielgruppen zu erreichen. 



Den gesamten Buchtext können Sie im Internet unter http : //books . google . com durchsuchen. 



NYPL RESEAflCH LIBRARIES 

llillllllllllllllliillilll 

3 3433 06924492 3 



-*• 



•^v,^, 



-^^' ^/W^ 









X^^^ 



'5*S^- 




-S^ 



S3 



^ 



etaat^'r 



unb 



®efe«f0aftö*ecrlfott. 



^erau0gegebm 



Don 



S^tttmaim WB^aqtuet. 



9?eue« 6on»erfatiott«'l8erttoii 



^»o^ 



^mX0- 



ttitb 



#e|>UfVi)()ft^ - fertkan* 



3n Setbmbttttg mit beutf^en ®tltfftttn unb ©taatSmAnnem 

^erau6gegeBen 



)0on 






JOefletreicI^ifcl^er ©rlbfolgefrlefi bis Tomate« 



*• » 



perltti. 

9* ^ ( i n i (t (4 

1864. 



* , • « 



A'.^^'d 




w^ 



.. • • • • • ••••• 

• ••••,, • •• • •• •, 

*•!••• 






£)filemid|if4er (hbfolgefrieg ift bet eoUfcriünome für tUUniqtn Mmt>ft, 
melftf na4 iSrldfcbm l^fd ^ab^burgtfdyen 9Ranncdßammf0 ))on t)er J^5nigin 9Räm 
^t^mfia um \>tn ungftMIten 9rfi( bed bie 5{!frrfid)if(te Wonard^ir bilbenben Sänbft« 
SoDi^ffif« unb bte (Frfatigung ber J^aiffmurbe fftr i^ren Oemo^f, bfti dx^^ev^oq 
9tan$ ®tr^^aii bott Sotbringrn, gefftbrt miirbrn unb itelcbe bie frflfn 8 Sa^re ibrer 
dtegierung audf&ttteti. Qlm 20. Ottohtt 1740 ßarb ftaifet Statt IV., nacbbem i(^m 
bfr J^dnig bon 3^rfu$fn grriebrict Sü^eltn I. um wenige Wonate am 31. Tlat 1740 bor« 
angegangen war. 3n ben SBtrfungen biefed jwiefacben 3!obe6faUd liege bte ganje 
$oIlrif jener S't^- ^ucb bie jtaiferin 9nna I. bon iRugfanb flarb am 28. Öctober; 
cd folgte aber bort eine 3fit ber inneren dfi^n^ärfhiffe unb $afa{l<8ftrboIutionen, 
vitl^t ffir*« (5r|}e biefe« dletd^ bon bem tbfitigen d^ingreifen in Die äußere ^ofiti! fern 
bifiten. JTatfer J^arl VI., ber lej^te feine« Stamme«, ^atte nur jnjei ^öcb^er, auf beren 
ältere, SRaria Xfyext^a, er bie öfierreicabift^e S^onar^ie in i^rer Sntegrität ju ber» 
rr^rn irunfd^te. 2)ie 9Iner!ennung unb (Garantie b4efer ^oragmatifc^en Sanction 
(f- Ce^errett^) bur^b bie übrigen STdcbte mar fein ßieblingdgebanfe unb ber 9lngel:|[>unft 
frinrr $o(ttif gemefen, ber bon ben anberen SRdd^ten \>itlfa(b f&r i^reicbung i^rer eigenen 
^mtdt ausgebeutet worben nar. S)ie Slegterung J^arl'« \% ber bon ber 02atur aUt 
^genf^aften eine« guten $ribatmonne« , aber feine einzige eine« großen Wegenlen 
empfangen ^atte, war f&r Oeflerreitb eine ber ung((kdli^flen , bie ber jtaiferftaat ie 
^t^aht; aUerbing« f^atte er bur<^ namhafte D))fer bie borldufige^nerfennung ber 
ttragmatifc^en @anct(on bur((^ bie meiflen ber eurob&ifcben 3Rä(^te erhalten; hti feinem 
Xobe aber befanb fi4 Oefierreicif, nadb einem ungliicfüi^en .ffriege mit ber Pforte unb 
(or duto^a blofgefletlt, in einer Sage, bie nur mit ber hti bem Sudbrucb be« 30* 
jd^rigen itriege« bergU^en werben fann; bie 9rmee war fafi aufgeldfl, ein Staat«« 
f(ba|^ m4t bor^anben, oUe $t^lf«quel(en be« Sanbe« txfd^bpft unb feine 0lad;foIgerin, 
bie große SSarta 5{:^ete{ia« fottte nur gu balb bie SBa^r^ett be« %Iu«f)>ru4« erfahren, 
tcficben ber berßorbene $rinj( (Sugen bon Saboben gegen itati VI. get^an . 3)ie befte 
(Garantie ber pragmatifc(^en Sanction fei eine ^2lrmee bon 200,000 9Rann. 6« j^igte 
ficb balb, baß bie mit großen Opfern erfauften SSertrAge gar feine ®eltung finben 
nrürben, unb nur bie $rrf5nlicl(^feit SRaria S^erefia'«, bie ein große« flaat«mdnnif(^e« 
Talent in fld^ trug unb gerabe untejr bem feinbli(||en (Sinfluffe $reußen« bie Umwanb« 
lung Oeßerreit^« im Sinne be« mobernen Staate boU^og, weld^en ^roceß bie ftbrtgen 
92d(^te burc^ eigene Araft bereit« in flA burtibgfmatibt Ratten, ber^inberte e«, wenn- 
au^ nic^t o^ne tenitoriole Srrlufie, baß bie ^ab«burgif((e SRonariJbte au«etnanberf{e(. 
S)er ^ragmattf^en Sanction gemdß foUten erfl bie i£(((ter Aar!'« VI. unb beren 
3)efcenbenj, bann bie Xbfbin 3ofeb^*« I. unb beren IDefcenbenj folgen. So- 
fort na^ be« Jtaifer« Sobe er^ob fitib o^^i^ gerabe bie 2)efcenben$ biefe« 
^efteren, unb jwar in jwei Jturffirflen be« 9ieidb«. 9lugufl bon Sad^fen, Jtbnig« bon 
$ofen, unb ilarl X^eobor Jtnrförß bon Sägern, bon benen (^rflerer ber @ema^l ber 
diteren, lie^terer ber iiingeren iCot^ter 3ofeb^'« I. »ar. Aarl ^^eobor fli^l^te fic^ 
lußetbem auf einen %tife( be« ^eftamrnt« Jtaifer g'erbinanb'« I., r^^c^ vtre?cbm baim ^iu«" 
flerben be« ^ab«burgif4en 9R a n n e « flamme« Oeflerrei(^ an V^iVf 9{ac^fcH\meff Teihn 
Jo*ter anna, ®ema^Iin be« ^fr^og« Sltbrec^t bon 5Ba^ern, faKen foK*e. Jn ber 
CBiener 91bf4^rift be« Xe^ament« ^anb iebo4 m'c^t mdnnlicbe, fbirbero" c^e^Hcfl e 
Tlac^fommen, fo baß biefer 0led^t«anfbrucl(^ minbeßen« zweifelhaft 'bfiebi' ^h iRixx* 
fürfi bon Sa^ifen gögerte, bebof er mit feinen 9nfprü(^en ^erbo^trot. *^xVZ\}r9\in 
ö oge« et, etaati* u. «efcaf^.'Sex. XV. " { - • • . 



2 Sefiemidiifilier (SrMoIgefrifg. 

trat ifbQ<^ fofort gegen SSatU S^rref!a auf, beanfpruc^tf 9ö^men, tixol unb Oefiec 
rfid), unb »anbte {!{(, ba er o^ne frentbe Un(erfiu|^ung feine 9(u0jl(^t auf Erfolg 
^atte, mit ber IBittc um Unferflü|^ung an gfranfrri^. Qhtn fo trat $^i(tpp V. ton 
Spanien, votltbtx bei biefer (Selegen^eit {leb in 3ta(irn fe{l|ufr(rn (^offte, origineUrr 
ISBeife ald Dtacbfolger bet fpanif(ben ^a606urger mit ^nfprÜKljen auf bie italienif(ben 
Ikoüinjen Oejierrei^« ^eröor. 3)iel bebenflicber, M alle biefe ©egner, welche fftramtli* 
nid^t im Staube waren, i^ren J^orberungen fogleic^ mit ^rere8ma4t OUelybrucf ju 
ßfben, n^ar bie ^r^ebung eined britten j^urfiirflen, be0 ^5nige oon $reu§en, bet jtvar 
feine b^naflifcben, aber eine Stenge anberer ^Infpriit^e aufjuweifen ^atte, unb 
ivad ba6 llBifOtigjle mar, fc^on im October o&Uig fcbiagfertig baßanb, um feinen 
$orberttngen,9tad)bru(f gu geben. 9inmaC ^atte bereit0 8friebri(b ®i(§e(m 1. bei bem 
Jtaifer bie Qlnerfeunung ber pragmatifd^en @anction an bie OSebingung gefnfipft, ba§ 
i^m bei bem oorau6fi<(tIi(b batbigen Tlu^firrben bet Sinte $fa(j«9Uuburg bad ber« 
gifcf^e Qtxbt, auf bat er aite Cfftbtrdb^^ ffatU, $ufal(e. Untet biefem ®efi4t8punfte 
n?ar 1728 ber 9)erttag t)on Q^erlin {itifd^eh $teu$en unb Oefterteid» gefc^Ioffen 
trorben; 1738 fd^Iof jebo(^ Oeflrrreicb mit ffranfreii^, baA 9^rru§en6 Se|lfe(ung am 
di^ein ni<l(^t n^unfc^te, unb $falj'@uf^bad) ein ^bfommen, wonacb biefem 1 entern 
mit 9ludf(4luf ißreugcnd bad bergifcbe C^rbe gugefptO(^en warb. IDiefe ^l^nfibir, 
tveid^e bed greifen A5nigd le^te fiebendtage oerbittette, fc^affte abet feinem Otadbfo^g^^ nod; 
birfrr 9ii(4tung ^in freie ^anb, ba, wenn bet äiettrag oon 99er(in einerfeitd oer(e(t 
irarb, ber anbete S^eil autb ni^it batan gebunben blieb. Da inbefi Sfriebricb 
wo^I einfa^, ba§ er gegen Oeflerreic^ unb ^anfreid) bereinigt ni(I}t auffommen 
fönne, augerbem burd^ drwerbung bed an unb ffit ficft unbebeutenben unb entlegr« 
nni Sanbe9 bet SRac^tjuwatid bed o^ne^tu (anggeflrecften fc^malen i^anbercomplcted, 
ivcid^er bie preufifd^e SRonarc^ie bamalfl bilbete, nur ein geringer gewefen iräre, lirp 
er fUigiid; feine ^flnfpr&c^e hierauf einßweilen fatten unb tvatf fein ^Sugen' 
merf auf bie fc^Ieflfd^en ®ebiet0t^ei(e, bie ie(t gu Oeflerreic^ gehörten unb auf bie 
friu ^au9 9nfpriid)e ^atte. 1523 ^atte ^erj^og ®eotg Don Sranbenbürf^ 3ägernborf 
ald bö^mifd^ed itl^n erworben, fein Urenfel 3o^ann ®rorg wat aber im btei^igidb« 
ri^en Ariege aU ^iln^4nger J^riebrid^'d t)on Sö^men Perjagt uno fein Sonb tro| be8 
(5infpru(^d ber 9lgnaten eingrgogen worben. Serner l^atte ^urfftr^ 3oad)im II. 1537 
mit bem ^erjog Sriebricb Pon fiegni^ eine (Srboerbrikberung gefd^Ioffen, bie aUrrbtng0 
Srrbinanb al0 oberßer l^e^ndberr ni((t anerfannt, beten ®iiltigffit abet Q^ranbenburg 
find behauptet ^atte. Sld 1675 bie )!iegni(et £inie etlofd), erhielt nad) langen 9>cr- 
l'anblungen bet ®ro§e Aurfiirfl alö ^bfinbung enbllc^ ben @(^wtebufet Jtteid, jui^leid^ 
^•\Ab ahn bet bamalige Jturptinj 9nebti<( bad iBetfpred»en , i^n, wie aud; gefd^ab, 
bei fdncm Oiegierungdantritt ^urüd^ugeben. 9(ud) auf biefen $unft war grriebridi 
'ffiil^elm 1. öftcrd, wiewohl oergeblid), ^uriictgefommen. @o waren bie ^2Infprü4e 
in'fu§end auf biefe fcbleflfcben ^eÜtt^eile minbeflend bidputabei uub feined* 
ircgd p(riä(;rt ober veraltet. Steilicfi gingen be« Jtönigd ®cfld)tdpunfte weit Aber 
t)tcfe engen (ocalen ®ren$en ^inau0. (&v, auf brt $ö^e feiner Stit fie^enb, wie fein 
'2liibeter, batte bad welt^iftorifd^e TOoment, we!d?e« in jener SJerwitfelung bet euro* 
vai)d}en Q<erbältniffe bamald kg, wo^I begriffen. 3)a« continentale DeutfdM 
lanb ^atte in bem europdifdyen (S'ntwicfelungögange nod; feine iBetttetung — 
Ocjlerreid) war baju ju fdjwad^, abgefe^»en baöon, ba§ ba« fpeclfifc^ beutfdjc 
(Clement au§et^a!b feinet ©renalen in S'lorbbeutf^Ianb lag — jeftt erfdjien baffelbe 
i)r(ragrn bur(^ Sreu^en unb boppelt flarf bur((^ feine aSerbinbuug mit bem ^toteflan« 
ti^mu«. ®egen Oefletreid) wenbete M bet J^önfg barum, weil if)\n bietbei bie 
Sunbe«genojfenfd>aft @a*fen«, »a^ern« unb be« SSerfaiUer *ofe« gewi§, ber $reiö 
bed Siege« aber ein gan^ anberer war al« am ffibein. ®(bon im October flanb 
5riebriA^ l^er.nklpt^jiftf bie übrigen »45ratenbent;n an Äarr« VI. (frbfc^aft, auf frembe 
•llöPPfVuittrÄutf|»/eti ju warten brauchte, fonbern fl(ft auf feine eigenen Ätäfte, 
{ift '*'o^lae[fli^ftfi^*cer unb einen gefüllten Scbaft ftüftte, fd)lagfertig ba; juerfl Per- 
fudj'tV,-« 5fr^if':*»Ö^ ®ö"* 3:^ere(Ia gu untetbanbeln; er etfldtte, baf et bie ptag* 
nialkTc^e-'feWcftbn apetfenne unb gegen bie 2lbtretung »on ®(ogau unb Sagan auf 
rHP<?l«th)t8Äf*ilti%ten, fo wie jut iDutc^fü^tung lenet feine motaUfc^^e unb mate- 



Oeftfrrcid|i)d)er 6rbfo(gefr{eg. 3 

tieUr Untrtßft$ong (ei^en tvoUe. ^Jlittft o^ne @(l;<Srff itted Stada S^erefia ^if8 9n« 

erbieten mit bem Semrrffn a6, ba§ beni (Rfid)dfürfien, brffen %mt ed fet, bem Aaifer 

k« ®a||fr ^tt reichen, x\itt)t n?o^I anflc^f, ber 5:oittfr ©cbingunöfn für ffine ffreunb« 

fd;Qft öorjuftfttftten. Die fefle Ueberjeugimg, baf ber funge J&errfd^er ed nl(^t guip 

aeuJetPen fommcn (äffen rofttbe, Betrog jeboc^ bie öfterretc^ift^en ©taatÄmönner. 

Wit nie gtroa^rter Äü^n^eit, o^ne leben IBunbe^genoffen, aber mit genialem ©elSfl* 

mtraurn tütfu grlebct(^ no(^ im ©ecember in @(ftlej!en ein. ffiatt^ einigen frucftt* 

lofen Unter^anblungen erhielt ber ))renfif(^e ©efanbte in QBien, ®raf ®oI(, feine 

$äJTe, unb ber erße f^Iefifc^ e ^rieg begann. SJorUufig tarn ed auger einigen unbe« 

bfutenben Sc^'arm&Qeln gu feinen gfeinbfefigfeiten, ba bie wenigen öf}errei((;lf(4en Sru)9pen 

jld? o^ne ffiiberflanb in bie Seftiingen ^uröcfjogen. 3n ©c^^Ieflen felbfl ^errfd)ten feiten« ber 

$roteflanten bie irdrmfien ©i^mpat^ieen fiir S^riebric^, in bem man einen SJefretir fa^, ba bie 

hm Äaifer 3ofei>^ I. e^eraci« öon Äari XII. abgebrungcnen goncefflonen langP t^at- 

fäc^Iic^ jurüdgenommen unb bie Goangelifc^en unter bem ^Arteflen Drude waren. 

üBereit« im Januar fielen Sreflfau, Olamöfau, 99rieg, O^lau, Ottmcifiau unb anberr 

6taMe, in benen öflerrei(6if(!)e ©efafeungen lagen, unb am 16. 3anuar eroberte gfelb- 

marf(l;aU @4;n?frin ben 3ab(unfapaß. C^in S$or|)o{}engefed)t Bei Saumgarten am 

27. $e6r., bei welchem ber A5nig jum er{!en Vtal in'd ffeuer fam, lief für bie preugifc^en 

©arbe bu (&QXp^ ungünflig ah, bagegrn erftiirmte ber (Sxbpxin^ Oon DefTau am 9. SRärj 

©logau unb am 10. «pril erfo*t bafi preu§if(^e ^eer bei SMoUwi} (f. b. «rt.) 

Kinen erften Sieg gegen ben öjlerreid;lf*en Marfc^aU fReipperg, ber gur fllettung 

Sdjltjlend mit einem J&eere herbeigeeilt trar. Diefer erfle gro§e (Srfofg ber preugi- 

f^en Saffen, welcher §und(^^ ben QBeflg 9on ganj ® Steffen M^xtt, gab auc^f ber 

gjnjen europdifc^en $o(ttif einen Umfc^irung. Sa^ifen unb Q9abern^ unfähig, fo 

raf4 nie Snebri(6 ju ^anbeln, b^^tten {!(( nacb *49unbedgenoffen umgefe^en, unb na* 

mtwtli^ Äarl Sllbert burcb bemüt^igc 93riefe in wenig e^renooKer ffieife b^n Seijlanb 

?Tanfrei(^« angerufen. SroJ be« ffiiberflanbed beö ßarbinal« gleurb (f. b. 3Irt.) 

gerranu; namentlic(| burc^ ben (Sinflu§ ber Sffabame WlaiU^, bamald SRaitreffe Sub« 

itig'« XV., bie Äriegöpartei, an beren ©pifte ber 8Warf(^aU ©roglie unb bie trüber 

^flieiöle flanben, am äJerfaitter J&ofe bie Ober^anb. 3Iu* Spanien trat mit 9ln- 

t>rii(^ien auf qjarma unb »4>tacenja ^erbor, unb 9?eapel erffdrte jlcb ^nm ffierSünbeten 

tiefer leftern Tlaä)t. Der ältere lBellei«le reifie naä) ©erlin unb f*lop mit Rriebric^ 

einen 53ertrag, wonadj biefer feinen 2lnfprfidjen auf bafi bergif^e 6rbe entfagte unb 

Äarl aibert feine Stimme bei ber Äaiferwa^l, Sranfreid^ bagegen bie 5lbfenbung eine« 

^eere« na<^ ffieflfalen unb eine« anbern na^ ©abern gufagte. 3« 3?b»np^enburg fam 

im Tiai tin Vertrag jwifc^en Spanien unb Sägern unb im 3uni jwifcben 9ranFrei(^ 

i:nb labern ju Staube, wclcbem im OctoSer aucl^ Sac^fen beitrat, wonach Ober« 

Öffterreic^^, Sreiögau unb 3;iroI ^ugleic^ mit ber J^aiferwürbe an 93abern fallen, granf- 

rfi(b aber oUe Stdbte, bie ti am tR^ein unb in ben 0lieberlanben erobern würbe, be* 

halten foUte. Obgleich griebrit^ an biefem Sractate ni^t t^eilna^m, fonbern gwi* 

ff^en beiben $iirteien Pe^eub, feine felbjlfldnbige SPoIitif »erfolgte, bef(bIo§ man bocf), 

i^n mit *JHeberfac^fen aBjufinten. (5r, ber im J&inbli(! auf baö bergifdje (Srbe, auf 

ba« er t^atfacbüd; in feinem Snnern burd)au« ni^t üerji(^tet batte, eine bebeutenbe 

Stellung am »Jheberrbein einjune^men im ©egriff war, fonnte natürlicb bort weber 

nne totale S4;wa(bung Oeflerreicb«, nocb eine Stärfung 5ranfrei<b« wfinfcben, er war 

t^^btx gegen ba« qjroject be« iJibnip^enburger SJertrage«, welcbefl, ifatürltt^^ nur Im 

Jnierejfe granfreic^«, eine 93ert^eilung Deutfcblanb« unb bamit eine iWeutraltflrung 

turd; ji(^ frlbp beabjle^tigte unb Oeflerrei^ ^auptfadjüt^ auf Ungarn rebu- 

ciien wollte. S)a er flcb inbrg mit einer brr beiben Parteien einigen 

fnupte, fd;lof er im »JJoocmber ein Separat^Sünbnig mit gfranfreic!). 3>it grofie gragc 

icar nun, wa« (tnglonb t^un werbe, welcbe« unter brm SRiniflerium ffialpole mit 

riner fur§en Unterbrecbung confequent feine ffriebenöpolitif befolgt f^attt. Die pur» 

inucbe Weinung be« ganjen fianbeö, weld)e natürlich gegen ba« bourbonifcbe 3nter- 

rffe gerit^tet war, jwang Salpole jum 2l6treten. ßarteret erfe^te i^n unb fein (Sin* 

[lu^ brad^te e« ba^in , ba§ Sarbtnien in Stallen ba« 5flenel($if(be 3ntereffe gegen 

Spanten unb Sranfreic^ flc^ aufrecht ju ermatten bereit erflärte, natürlich nic^t o^ne 

1* 



i Ceftemid^if^er (Srbfolgcirieg. 

duflj^erung territorialer (Erwerbungen, toit bte0 In feiner trabitioneUen $oIitit lag. 
3njn?ifc^en fianben in Seutf^^lanb bie Angelegenheiten fiir Oeflerreic^ fe^r 6eben!U4. 
3)ie franj5(if((en Slüflungen, taf(^ Setrieben, i)atten StMq Oeorg II. Oon (Snglanb ge« 
ni^t^igt, }um @(^u(e feiner beutftben (Srblanbe im September einen 93ertrag gu fehlte« 
fen, in bem <&annoDer neutral txMxt nurbe, unb am 15. Vuguß brang ein frang5fif(b* 
bat^erifd^ed ^eer bie Sonau entlang bi0 gegen 9Bien oor. 3m dtorben war fRei^perg 
nac(? SR&^rrn gurii(fgebidngt unb Olmfij} bon ben ^reugen erobert. 3n biefer bro* 
^enben ®efa^r rief bie oon allen Seiten bebro^te SRaria S^erefla i^re äibtter ju ben 
SSaffen, unb biefer Stuf fanb namentliA in Ungarn, n>o bie alten @treitigfeiten mit 
.jtaifer i^eopolb Ungft oergeffen n^aren, einen begeljlerten UBieber^aK. SSon biefem 
SRonirnt an nahmen bie Angelegenheiten eine f&r SRaria X^erefla günftige HBenbung, 
namentlich ba bie Unfd^igfeit bed iturfi^rßen oon Sägern i^r babei gu Statten fam. 
3^^^ Ratten bie ©egner einen ivic^tigen Schritt baburdy gtt^an, ba§ fle eine, gegen 
bad ^aui £)e{)erreidb lange ni((t gebrauste SBafe anwenbeten unb bie SBa^I bed 
Aurfürflen Jtarl Albrec^t gum beutfc^en Jtaifer burc^fe^ten, rotl^^ am 13. 3anuar 1742 
^i gfranffurt erfolgte. AU biefem aber bie Jtaiferfrone auf bä6 ^anpt gefe|)t tvurbe, 
»aren bie furgen ^age feinet ®lü(!e0 bereit« )9orüber, unb bid )u feinem Xobe oer« 
folgte i^n bat du§erfie, aber felbfloerfclfulbete SRi§gef4^i(t. (Snbe October f)attt er, 
fiatt mit (Energie ^^ien anzugreifen, {Ic^ na^i Sö^men gewanbt, um ^tag e^er ^u er* 
reichen, ald bie Sad^Un, n^el^e i^rerfeitd nunmebr bie gfeinbfeligfeiten eröffneten. 3n 
ber DhtS)t t)om 25 — 26. 9{ot)ember erfliirmte er bie @tabt, lieg flcb bort jum it5nige 
honen; anflatt fi(^ aber nun gegen ben gum (Entfa^ herbeigeeilten Srog^ergog Stephan 
i?on ^odcana gu toenben, ber f!<^ auf bie fflaä^xi^t oom 9Mf ber ®tabt roieber na4 ^ub< 
xcti^ jurü(f^og, ging er mit ^tUtMt nadf Stanffurt. dn^if^b^n bem neuen Oberbr^ 
fe^ld^aber SBroglie unb ben bai^erifct^en unb fddbf^fc^^n Gruppen bracb^n balb SRif^eUig* 
feiten au0 , fo bag jebed einheitliche ii&anbeln auf^drte unb ber frangbflfd^e ®eneral 
®egur in fiinj mit 6000 9Rann, bie in Oefterreic^ gurüdgeblieben n^aren, burd? brn 
öflerrei(^if(^en ®eneral «ft^eOen^fiUer eingefc^loffen n)urbe. (Sin (Einfall Sriebrid^'S 
in aitä^ren, um i^n gu retten, brachte einen gro§en S^eil biefe6 8anbe6 in feine 
®en?alt. 2)ie Uneinigfeit unb bad SRif trauen gegen i^n n^ar aber fo grof , baf er nur mit 
SRü^e erreichte, ben ÜBefe^I über ba« fftctflf^e ^m gu erhalten. IBalb iibergeugte ei 
{Ic^, bag @(;gur bo(( nic^t gu retten, bagegen bei weiterem iBonitden 64|Iefien gf 
fd^rbet fei, unb febrte ba^er bort^in jurfid. Stf^tt>trtf)VLUn brang ingwif^^en über ben 
oerfcfean^ten (Endflug in Sägern ein, fc^lug ben ba^erifcben ®eneral S^Srting am 
17. 3anuar bei @4^drbing, worauf @egur in Sin) capitulirte, eroberte fßaffau, rficfte 
an bemfelben ilage — 12. gfebruar 1742, — wo Äarl Albrecftt ju Rtanffurt gefrbnt 
würbe, in SRünc^en ein, unb balb war gang Saliern in i^flerrei^iifd^en iigdnben. €o 
war einer ber ®egner SRaria ^^erefia'« ooUfidnbig unfc^dblic^ gemacht HBeniger 
günfiig fär fle fianben {eboc^ bie Angelegenbeiten im 9lorben. 3m 9rfi^{a^r brang 
ber $ring Aarl oon Sot^ringen itber SRd^ren in Sb^men ein, um ba0 wieber bort^in 
oovgerücfte preugifcbe .&eer guröctjuwerfen. (Er entfette Srünn, na^m OUmfi^ wieber, 
waro aber am 17. SRai 1742 bei (S^otuflt unb (5ja0lau in 95^men burc^ Sriebri^^ 11. 
gefd^Iagen. (£6 war bie« ber le(te Serfuc^ Oefleneitb«, Sd^leflen mit ®affengewalt 
wieber gu erobern, ba e« b)trc^ (Englanb, ba« {e^t t^dtig in bie (Ereigniffe eingriff, 
beflimmt würbe, fl(4 mit fßreugen abgufinben, um flc^ nac^ biefer &tHt f)in bie ^hnU 
frei ,^u macben. Sorb i&Jjnbfort erfcftien al« Agent im preugifc^en «ager unb Uitere i 
bie Unter^anblungen mit groger ®ef<^idli<^feit, bie au<b balb gum Sirieben )9on iBre^ 
lau, 12. 3uli 1742, führten, weld?er ben erflen fcblefifcben Jtrieg beenbete, unb in ' 
welchem Uaria ^^erefla Ober« unb Di^ieber < @(!)leflen , mit Au«nabme bon Sefcben, | 
ilioppau unb Sdgernborf, unb bie draffc^aft ®la|( an ffriebrid? abtrat, ber feinerfeltM 
oon allen feinblic^en ©üubniffen gurücfgutreten fldj Oerpflicbtete. Atterbing« ^dtte er j 
ben Sieg bei (S^otuflQ, welcher i^m momentan ben 8Beg hi^ na^ SBien geöffnet ^dttf, 
jiu weiterem 93orbrlngen benu^en unb in SRd^ren, wo e« nic^t an Antipat^ieen gegen 
Oeßerreicb feblte. ba« alte ^uffitifc^e (Element nodb einmal anregen fbnnen. ®rrat( 
in feiner ©elbftbef^rdnfung aber geigt fl* be« Äbnig« ®röge minbeflen« eben fo bf 
beutenb, wie in feinen Siegen, feine »unbeflgenoffen waren entweber unflc^er ob« 



jdlUift M^f^Ite Kleiber; flUnflanb, in votldftm bie inneren Unruhen gunt S((f(^Iu^ ge« 

fommen waren, }eigte fl^ entf((leben für Oefirrreicb qiinftiq, auf ein hfled iaf(^eS 

9rlingen ^dtte ba|er ein bebenflid^er Stücffcblag folgen fdnnen. gfriebric^f n^ar aber 

fein pUnlofer (SroBerer, wie Jtarl XII., fonbern ^atte gan^ beflimmte; fi^r bie (Sxfft^ 

kng be« @Uat^ wichtige $Iäne im ^uge, mit beren (Srrei^ung fein näc^fled 3i^I 

rrreiAt »ar, unb er ergriff ald gefdtf idter Staatsmann fing bie @elegen^ett, feinen 

Staaten eine furje fRu^e 3U gönnen, ba er ujo^l elnfa^, ba§ bie ßtit ber jt&m^fe 

für i^n tiQdf nx6)t ütr&ber fei. 91U (Snglanb, »el^eft bem Jt5nige ben Sef!^ 9on 

Stielten garantirt ^atte, flc^ t^ätig ber öfierreicl^ifd)en @a(^t annahm unb ni(^t nur 

®u6f!b(en f&r Oeßerreicb/ fonbern au(^ 9elb für bdnifd^e, ^efflfc^e unb ^annoK^erfc^e 

^rup^en BemiUtgt ^atte, geriet^en Sägern unb gfranfreic^ in eine bebenfli^e i^age. 

S)a9 in SS^men beflnbli^e fran)&{if4e ^eer vurbe bereit« im 3uli 1742 in $rag 

cingef^ioffen ; bie Senerale SRaiUeboid, welker t}on HBeflfaien, unb «^areourt, n^elc^^er 

Dün ^ai^em au0 ^eranbeorbert »urben, um ^tUd^it in $rag ^u entfe^en, bereinigten 

fi(b jtcar, unb rfidten in S5^men ein, fe^rten aber, o^ne einen (Sntfa^oerfucb gemacht 

$n ^abrn , na4 ber £)ber^fal$ guriid. 2)a brai^ 99eUeid(e unter bem ®(4u(e einer 

bunMn (Ra^t am 17. Secember aud $rag auf unb e0 glüdPte i^m, aUerbingd unter 

bebeutenben iSerlußen, j^^ei 9Xdrfd}e ben Oefterreic^ern ab jugeminnen, QQtx unb bamit 

bif Serbinbung mit 99rogIie, ber an aRaiüeboid' &ttUt gekommen war, ju erreichen. 

3m ^rfi^a^r t743 rfidte ber $rin§ J^arl oon Sot^ringen wieberum in Sägern ein, 

f<blug ein bal^erif(!)ed «^eer hti @im)pa6i am 9. 9Rai unb fd;Io§ am 27. 3uni ben 

Settiag S)on ®^dnfelb, fraft beffen bad gan§e )Banb burc^i Oeflerreicb befe^t tvurbe 

unb ber Steß beS baberif4ien ^ttxt9 au^er^alb auf ben beutfcben 9lei(^dboben f!(^ 

luritifjie^en mu§te. Um bfefelbe Seit fc^Iug eine englif^^^oUänbifi^'^annoterfci^e 

ärmff unter (Beorg IL bie ftanjöfif(|>e 9lrmee befl «fterjogfl 0. ©rammont — am 

27. 3uni — bei 3)ettingen, woburd^ bie n5rbU(^ iiber ben 9Rain vorgegangenen gfran^» 

)0|>n nieber über btefen ^iuf (uri^ctgemorfen würben, iftidf^t weniger unglitcflicl^ ^atte 

bie f))antf<(«franj|dfif4e Srmee in 3ta(ien gefönten, wo jle unter ®raf be Saged 00m 

ofifmid^ififien ®enera( üraun hei Sampo @anto am 3. S^ebruar gefc^Iagen würbe. 

3f(t fiel bie gan^e iaft üed Jtrieged auf granfrei^, bie Oefierreicber rftdten hi^ an 

ben ffl^ein üor unb machten atte än^rengungen, buri^ weitere ^ünbniffe bie erränge« 

nen $ort^eiIe gu fiebern; im @e))tember f^Io^ SRaria ^^erejla einen neuen IBunb 

mit ben SeemAc^ten — Cnglanb unb ^oUanb — unb mit Sarbinien $u SBorm«, 

woitQiSf SRaria ^^erefla ber unget^eüte Q9efi( i^red (Srbe0 oerbtkrgt würbe, 

unb ^arl (Emanuel Oon Sarbinien f!(^ augerbem"" t)erpf[i(^tete , bie Sombarbei gu ntx* 

t^eibigen; -biefem SSertrage fc^Iof {Id^ im 3)ecember ®a(bfen an, nacf^bem ed oor^er 

bereit« grrieben mit Oefterreiet^ gemalt unb bie )>ragmatif(i^e @anctton anerfannt ^atte. 

Spanien unb fftanfreie^ t^atttn i^rerfeitd im October ju ffontainebleau ein neue0 

$ünbni§ abgefe^Ioffen , aber bereite im Sebruar 1744 würbe bie tjereinigte Siotte 

Leiber aSäc^te bur^ bie englifc^e bei Soulon gef(|^Iagen. — S)er Umfd^wung, ber ffd) 

in ber ^oUtit, namentlich in (Betreff SacbfenS geigte, ^atte befonberd filir ^iebri« H. 

fe^r oiel IBeben!Ijd)ed, ba ber Jtampf, ber flc^ jeft v- nac^bem enbücb eine ibtmlidtft 

«ifnegderfidrung ^ranfreicf^d an (Sngfanb unb Oefierreic^ ergangen war — entfpann, 

ben S^arafter einer )Bebendftage für bad auffirebenbe $reugen annahm. Q3Ueb er 

ntütxal, fo iNu§te er fi&rc^^ten, bei einem ffinftigen trieben oon feinen alten I99unbed« 

denojfen geo)9fert ju werben, um fo me^r, a(d feine @tel(ung ju Cnglanb, ba0 i^war 

ben CBredlauer Stieben, }u SBormS aber aud^ ben unget^eilten ^efi( 

i^rer Staaten an SRaria S^ere^a garantirt ffatu, burc^ feine 9ef!(ergreifung S)on 

Oftfriedfanb , auf we((!^e6 ii^annober Snfprftc^e mo^te, eine gefpannte g^^worben 

n^ai. %H IBorwanb gut no^maligen S^eilna^me am jtriege benu(te er bie bebrängte 

^age bed Jtaiferd, brachte gu ©unfien beffelben gwifcben ^al^ern, Reffen unb einigen 

fleinen beutfcfeen Staaten bie Union am 22. SRai 1744 gu gfranffurt gu Staube, um 

ba^tn }u wirfen, bag ber triebe im 9lei(^ ^ergeflellt unb t)on SRaria X^erefla ber 

iftaifer anerfannt werbe. ®Iei4 barauf f(l)(o§ Jfrlebri(( mit Aarl ^Ibred^t ben wo^I 

ni^t ernß gemeinten iBertrag, wonoi^ biefem Sö^men gufaUen foUte, biefer bagegen 

bem Könige bie faiferlic^e Snerfennung be0 Sefi^ee t)on £)^ie4(anb gab. 3m 3uti 






6 Oeflemid^tf^er (frftfolgeftieg. 

rnbUdg fc^Iog (^rtebri^ auf brnfelSfii ©runblaorn ein Sünbttig gu $arU mtt Sranf» 
reid^, tvonacQ t^m S^Uj^tn, biffem bte ^oUdnbifc^rn SBarrierfn^S^Idge garantirt vaux» 
ben. ®(ei(^ barauf Srac^ Sfriebrid), o^ne ben StdtQ nii erflärrn, ald Sunbfdgrnoffe 
bed Jtaiferd in ^d^mrn (in, erfc^ien am 1. @(ptcmB(r Dot ^rag unb rroSertf bte 
©tabt nac^ Stügtger Belagerung. Sfranfreid) l^attt Bereit« im Srö^ju^r jwei ^eere 
unter 9^oaiUed unb bem SJ^arfd^aU loon @ad)fcn tiac^ ben ^ieberlanben , eiii brttted 
unter bem früher 5flerrei(^if(^en, {ejt 6a^enfcl;en Oeneral ©erfenborff na<!? 06erbeutf(^* 
lanb gefanbt. IDie erßeren eroberten 9Renin, S)p(rn, StnoU unb §urne, iturben aber 
balb naä) fiot^ringen abberufen, ba ©erfenborff burc^ $rinj Äarl tjon i^ot^ringen ftber 
bea Öl^ein jurüdgenjorfen unb bereit« ber (Slfag preisgegeben njorben war. (Srfl ber 
dinfall ^riebric^'d in lB5^men rief ben ^rinjen, bem ber 9eIbmarf((aU Siraun jur 
©eitr gegeben njorben nar, bort^in ah', babur$ befamen bie grranjofen £uft unb 
rücften, ba i^nen nic^td gegeniiberßanb, bin in*d Q9reidgau, bie iBal^ern aber hi^ na^ 
9Rtin(%en \>ot, n?o^in fl(4 nun au6) Aaifer jtarl VlI. begab, bort aber bereit« am 
20. Januar 1745 fiarb. {(riebri^ fonnte fici^ in SB5^m^ nid^t be^au^ten, ba ber 
$rinj Jtarl tjon ©üben ^er anrücfte, bie ©ac^fen im 0}orben operirten unb er au$ei' 
bem oon ben (Sinmo^nern al« J(e|er ge^a§t, iceber Sebenimittel no(^ 92a(^rt(^ten fiber 
bie Bewegungen bed ®egner« befommen fonnte; er jog {14 ba^er im October unb 
92obembeC; namentli^ burc^ bie SRa^na^nun be« ®rafen Sraun, n^elc^en er feinen 
Se^rmeifier in ber Ariegdfunfi nannte, oft tn'd ©ebrdnge gebraut, ni^t o^ne QSerlufi 
natf} ©c^Ieflen gurftcf. !Der )9l5^Ii((e S!ob bed Jtaifer« üerSnberte fAr ben Jt&nig bie 
©a(^lage in fe^r ungünPIger SBeife, ba .beffen ©o^n SRarimiiian Sofe))^ um jeben 
$rei« grrteben mit Oejierreii^ anflrebte, um t)on 8franfrei(( lodgufommen. Bereit« 
am 22. ^^ril 1745 !am, ba ^aria 5^^ere{!a i^m in ebelmiit^iger SBeife entgegen 
fam, ber griebe ju Söffen ju ©tanbe, itonoc^ er fein Srbe Ballern wieber erhielt, ba* 
gegen für bie ^wd^Iung be« Q^rj^ergog« fixan^ gum *^aifer feine ©timme ))erf))ra(b 
unb ba« Bünbnif mit S^ranfreic^ aufhob, gfranfreicb fe^te gwar auf eigene «&anb 
ben tSrieg am Oberr^ein fort, warb aber burc^ 3:raun o^ne ©dblad^t über btefen 
Siufi jurttdgebrdngt, unb bte näc^ßm 3a^re, bi« }um Bfrieben, erfd^ienen franj5f[fd;e 
J&eere nur noc^i auf ben ÄriegSfc^aupIdlJen in Stauen unb ben SRieberlanben. — 
Kit bem S^obe Jtarr« VII. oerfc^wanb ber gemeinfame SXittel^unft, ben bie anti» 
ößerreic^if^e Partei bi«i^er gehabt, unb e« $erri§ auc^ bie Union, alfo ba« Banb, 
welche« jwifc^en Sranfreic^ unb ben fieinen beutfc^en Wachten beflanben f^atu. Cefler« 
reic^, ünglanb, «^oUanb unb ©ac^fen fd)lDffen im 3anuar ba« folibarifc^e Bünbni§ 
t)on 9Barfc^au, wonach ©acbfen namentüf^ fi(6 jur ^(uffieUung einer bebeutenben 
Vtaä)t gegen bie oage 2[u«{I(^t auf Bergr5§erung bur(^ ^reu§ifd;e ^roisinjen Der' 
^fli^tete. ©tege«gewi§ brac^ ba« Dereinigte öflerreic^ifd? « fA(({!fd)e «geer imüRai in 
©(^leflen ein, erlitt aber burcb bie Faum ^alb fo flarfe 9irmee be« J^5nig0 bie totale 
iRteberiage hei «^obenfriebberg am 4. 3uni. 3n Italien Ratten bie Sfranjofen im 
3a^re 1744 unglürf(i(4 gefdmpft, bagegcn 1745, noc^bem audb bie die^ublif ®enua 
bem antiößerreid^ifc^en Bünbuiffe gugetrrten war, in f^ofge i^rer Ueberlegen^eit faß 
bie ganje Sombarbei erobert unb bte Oeßerreic^er auf ben Be{!( ber SitabeUe \>o\\ 
9Rai(anb unb SRantua'« befd^rdnft. ^benfo ^atte in ben ^ieberlanben ber SRarfd^att 
Don ©ac^fen bebeutenbe Bort^eile errungen,, unb nac^bem er am 11. SRai ben giän« 
jenben ©ieg hei Sonteno^ über ba« englifc^ « ößerreic^ifdb « ^ottdnbifc^e «&eer erfochten, 
gan^ 9Bef}flanbern mit aUen bebeutenben ©tdbten erobert. 3)a g!eic^jeitig ber burcb 
granfreie^ begünfiigte ^ufflanb ber ©d^otten ju ®unf}(n ber ©tuart« lo«bra(^, brr 
eine B^ii^Aug fe^r bebenF(t(^ ^u werben brobte, betnü^te f!(^ (Snglanb, eine 9(u«f5^* 
nung gwifc^en ben beiben beutfc^en ®rogmd(^ten }u ©tanbe }u bringen. 9u(^ Sriebricb 
wünfd^te ben {^rieben, ba er mit gfranfreid^ gefpannt war unb wu^te, bag i^n iOub' 
wig XV. tbbtli^ ff^^te, unb e« fam jtoifc^en (Snglanb unb $reugen am 26. Suguß 
bie Sonbention Don .^annoDcr ju ©tanbe, ber infolge dnglanb ben Befl|f}anb $reu< 
fen« nadb 9Ra§gabe be« Bre«Iauer {(rieben« garantirte, wogegen gfriebric^ {I(^ Der« 
^flic^tete, nadb eDentueUem ffrieben bem (gr^^erjoge ffrang, beffen ffla^l jum beutf^en 
Jtaifer er bi«^er mit aUen Jträften ju hintertreiben gefu(^t ^atte, feine ©timme gu 
geben. Ofßerreid^ war inbep nittft gemeint, ©d|f(e{{en fobalb aufjugeben; aU inU^ 



£)e{^errei(^if(^r (frbfofflefrieg« 7 

brr JTftnig, )>ft tn 96^uirn eingfbrungm war, ein neued 5|)errfid}ifd)ed ^ttx am 

30. ©fVtfW^fr bei Soor gefcftlogen ^afte, itfitbe ber Sriebe gef^foffen fein, wenn 

m(t;t bcr eben fo unfäi^ige wie eitffe fö*f!f(^e Winlfter ®raf Srö^I (f. bicf. 2trt.X 

bfr finfii Verfdnltcbrn ^a§ gegen ben StbniQ battt, brn *2l6f(^(u§ ^intertriebfn f)äUe, 

(^rft ul9 nid^t nur ber im 9^ot)em6er t)frfu(^te (ginfaU elneS' 5flerreid;tf0'fd(^fl|'<(en 

^t(xt9 in bie Vforf burc^ bie ^ieberlagen bti J^at^oI|f4'«i&ennerdborf am 23. fflo» 

öfmbfT unb bei Äeffeliborf (f. bief. 9Irf.) om 15. ©ecember gtfinjenb juröcf' 

flffdylagen, fonbern and) Dreflben, fo mie ber grö§le iT^eil ©acftfenö in beö ifönig« 

^anb gefallen war, würbe f^Ieunig.ber Sriebe t)on IDredben am 25. ÜDecember anf 

m 9afld bed Sredfauer 8:rteben9 unb ber Sonr)entton Don <!^anno)7fr abgefdploffen. 

Srirbrid; erfannte ben am t3. Sr^tember gewählten ffranj aU Jtaifer an 

unb erhielt ton ®a((fen 1 WiUion Xf)U, Jtr{egdfo|len. 3)ur4 biefen j$riebendf(^Iu§, 

iTffcber ben jweit^n fc^Ieflfcben Arieg beenbrte, trat ftir bad nbrblicbe C^uropa bie (&nt^ 

fdjrihing ikber bie bur«^ ben lob j^arl'd VI. Derdnbrrten politifc^en Q^er^ältniffe ein. 

9iaf(b Anberten {!d), nacktem bie £)e{!errel<(er im 9^orben freie .&anb befommrn f)at* 

Un, bie SSer^altniffe in Stauen gu i^ren (Sunßen; ba^u fam, ba^ im 3uli 1746 ber 

Jtonig $^iIiv))^V. oen ®)|)anien ftarb unb ber birecte (Sinflu^ bfr jtdnigin, weld^r im 

Snurflfe i^re« jwehen ©o^ne« bie Seele be« Bünbntff ö mit 8ran!rei(t gewefen war, 

aufborte. 3^r ©tifffo^n gerbinanb VI. f^a^tt bie ^ranjofen unb ber Ärleg würbe 

oon tr(t ab fpanifd;erfeitd nur lau betrieben, fflaä) ben burd; %üxfi fiiec^tenflein 

(f. bief. an.) erfodjtenen ©legen t)on 9}iacenja unb Slottofrebbo am 16. 3uni unb 

16. luguft eroberte ©eneral 9totta ©enua; ein IBerfuc^ bed ©enerald Srown, fiber 

9H|ja in bie $roDence einjubringen unb ben Ärleg nad? granfreid) felbfl ^ineinju- 

l'pielen, Wh i^bocb fe^l, ^auptfäc^Iid) wegen eine« buT<^ t^ewaTtfamefl unb unHuged 

^ene^men be« b(lerreid>if(^fn (Senerald in ®enua au«gcbrod;enen 9lufj!anbe6, in Rofge 

öeffen er am 10. a)ecember bie ©fabt unb felbjl ba« Oebiet ber Slepublif niumen 

miigte. 3m Rrfi^ja^r 1747 bert^ei^igten bie franjöflf^en ®en:ra!e ©oufjlerfl unb 

(Ritbelieu (Scnua mir @rfo!g gegen ben Oflerret^ifi^en ©eneral ©(^ulenburg, fo ba§ 

biffer ab)ie^en mu^te — eine nene Unternehmung gegen bie ©tabt würbe bur(^ bie 

llnter^eidjnung bed %ad)tnn ffrieben« »er^inbert. ®önflig für bie gt«"Sofen flanben 

bagegen bie ^ngelegenbeiten in ben Slieberlanben, wo ber einzige bebeutenbe gelb^err, 

ben ^anfreid^ bamafd befa§, ber SRarfd^aU oon ©ad^fen (f. bief. %rt.), com« 

manbirte. 3m ^rti^ja^r 1746 eroberte er Oäröffel, gleich barauf "Antwerpen unb an* 

bere ©tdbte, fo ba§ im ©eptember bie gan|;e 92ieberfanbe bid auf iMmburg unb 

^uremburg in fran{5f[fd)en J^dnben waren, tro( ber großen ©dAvierigfeiten, weldpe bie 

'^nwefent^eit )6ubwig'd XV. mit feinem ganjen ^ofe aUen friegerifc^en Unternc^mun« 

gen in ben ffieg legte. *m 11. Octobcr enblidj erfo(5t SWorij ben gTänjenben ©leg 

bei Staitcoujc über ben ^rin.^en J^arl bon Sot^ringen. 3m folgenben 3a^re begingen 

iebo<* bie Sranjofen ben politifdjen Setter, ^oUanb, beffen itruppen bi«^er nur 'im 

engiifi^en ©olbe am Jtampfe :t^ei( genommen i^atten, ben itrteg gu erffären unb iu 

bad 9anb felbfl einjufaUen. 3)iefer großen ®efa^r gegenttber fd^wiegen aUt langiä^« 

rigen Inneren Swifligfeiten jwifdjen ber oraulfdjen unb ariflofratifdjen ?UöTtelj 

erflere benuQte eben fo wie 1672 bie 93erbdltniffe , um bie 9latiDn gu ©unfien 

bed ^aufeS Oranlen aufjurrgen, unb na4;t>em S^orif t}on ©ad)fen ben «iger^* 

j|og t)on (Sumberlanb ^ti ia^tir> am 3. 3ufi gefc^Iagen unb im ©eptember 

öU{^ ba0 fejle Q3ergen op Boom (f. bief. ^(vt.) in feine ^Änbe gefallen 

war, iriirbe im Sloüember fflil^elm IV., ber hmit^ 175f ftarb, jnm l^rbpatt^jalter 

unb ^roar in mdnnlid^er unb weiblid?er ^init unb j;um Obefbefe^fS^abet aÜer ^rup« 

i?en ernannt, troj^ ber militdrifc^en Erfolge bed fRarfctfaUd t)on ©acfefen Ratten ba« 

i^er bie Sran^ofen ni*t oicl gewonnen, ba bie *3efePigung ber ornnifd^en ©bnaflle 

ein politffd^er ©teg 6nglanb9 war, anfierbem war bie {acobitifd^e (Sfr^ebung in ©d)Ott« 

Unb ooIlflJnbig gefd)eitrrt, auf bem Speere enblid) Qrnglanb überaH fl^fl^^^^b iinb bie 

fran;5f!f<I>e fffotie bnre^ bie SRieberlage am (Sap Siniflcrre, 16. fRai 1747, fafl Der« 

nid>trt, bomit aber «Ue ßolonieen in ber fiufjerflen ®efa^r. 9lu§erDem t)atte Oefler« 

reift iti (Rußlanb nod) einen britten Sunbedgenoffen gewonnen, unb Kum elften 9taTe 

röifren Hriiie ruffff^e a^p9 bil «n ben fR^ei« bor. Diefe SSerblnbiing Oeflerreii^«, 



8 t>m^ 

(SnglanbS unb Siii^Ianbd unb bte bitrcte (Stnffi^rung brd {f|tfm in bie fübwfjtruro« 
pdifc^m aSer^dltniffe fonnte $rfu§en um fo roeniget gleic^götttg fein, aU bie freunb« 
Itd^en iBegic^ungen ju ber norbifc^en ©rofmac^t bereüd längere 3^it erfaUet waren, 
unb eö Befannt aar, bag bie jeitigen Setter bn ruf(lfci)en gjoUtif, »ePuf(6fff unb 
rSflocq, ed für einen großen geiler ,^ielten, bag man Strengen p einer fo bebeuten» 
ben 9ßa(^t unb bamtt ju einem Warfen .^emmfc^u^ ber ruff{f4;en fßolttif na<^ SBefien 
^in f)aU ^erann^ac^fen laffen. 2)er J(5nig t^at ba^ec unter ber J^anb 9lQed, um ben 
Rieben ju Vermitteln, unb bie QSer^ältniffe begünfligten t^n, ba (Snglanb unb ®pa« 
nten bed ^riege0 mübe waren, unb bie betben «^au^tgegner, Oeflerrei^ unb grranf« 
xti^, bie einfa^en, ba§ {le einanber feine Q3ort^eÜe abgewinnen wftrben, eienfatid 
gum Srieben neigten. Sereitd im October 1747 !am man ba^in li6erein, einen Stiebend» 
@Qngre§ /|u galten, unb na^bem bie SSer^anblungen ]^u 9a4en er&fnet waren, wur« 
ben t)on Sfranfreid;, (Snglanb unb ^oUanb berettd am 30. Slpiü 1748 bie S^raiimi« 
narien, ber wirfHc^e. Stiebe aber, ba £)rflerrei<^ {ic^ lange gegen bte Qebingungen 
firauBte, er^ am 18. £)(to6er unterjei<^nft. 9IUerbingd f^atit Oeßerrei« f4t{e§U(( 
au(!^ bie Jtofien bed ^rieged ju tragen, wd^renb Sranfrei<^ feine <£ro6erungen 
in ben 9lieberlanben gurüdgab, baffir aber feine Solonieen wiebet erhielt. %B> 
gefe^en batjon, ba$ alle Sontra^enten bed grriebend bem iti^nige bon $reu§en 64le« 
ften garantirten, mu^te Oeflerreit^ in Stallen Abtretungen mad^en, benn 2)on ^f^ilipp, 
^weiter @o§n ber Jti^nigin (Slifabet^ bon Spanien, erhielt $arma, ^iacenga unb 
©uaßaUa, ©arbinien einige mantuanifc^e ©ebtetdt^elle. S)agegen garantirten atle 
Sontraf^enten bie pragmatifcbe Sanction. 2>te Siefultate biefed griebenS waren in 
furzen QÜQtn folgenbe: 1) 2)ie fBefi^bergrdferung $reufientf naA beffen zweimaligem 
entf(^eibenben d^ingreifen in bie allgemeinen europdifc^en ^er^Altntffe, wa^«* 
renb t9 hU ie^t btefe SioÜt nur im Otorben (Suropa'0 gefpielt ^atte. ®enn 
au(^ fein materieller liBefl^ i^m noc^ nic^t gemattete, ftd^ bamald fd^fon mit ben großen 
europdifc^en 9R&6)ttn gu meffen, ^atte t>o(fy bie Summe ungeheurer moralif^er JttAfte, 
bie e0 entfaltete, Sewiefen, bafi $reugen, ober vielmehr Jl5nig griebrid? bon nun an 
bei ben gro§en Srtagen n t (^ t met^r gu umgeben ober gar gu ignoriren fei. 2) SBei» 
tered (£mporfommen ber bour6onif<ben Vlaö^t im Sübweßen (Suropa'd, inbem SRttgUeber 
biefer {^amilie bie Sbrone granfreicb^, Spanten^ unb Stalien« einnahmen unb fletd eine 
foUbarifcb berbunbene $olitif befolgten. 3) 8feflfhllung unb (Sntf^eibung bee felbfi« 
fidnbigen maritimen Uebergewic^td (Snglanbd, welche« ed 50 Sa^re früher nur burc^ 
doUanbd <6filfe begrünbet l^atu. 4) Directed (Sinffi^ren diu§lanb8 in bte fübweß«* 
liebe $olitif, nac^bem fein Sinfluf auf bie innern Ser^dltniffe Sd^webend bereit« fef)« 
gebellt war. 5) <Snbli(^ Umgeßaltung Oeflerrei^d ^u einer europ&ifd^en ®ro$nta<ibt 
im mobernen Sinne burdb ^infü^rung ber leitenben 3beeii in feinen Staat^mec^a« 
nidmue, wel((e (Snglanb, gfranfrei« unb $reu§en bereltd frfi^er bei fl^f gut ®eltung 
gebracht Ratten, unb beren ^auptfäcblic^fie Trägerin bte gro|le SRaria ^^eref!a war. — 
@o ging Oefterreic^, tro^bem ed äuferlicb unzweifelhaft oerloren, benno^f intenfi)9 ge« 
fi&rft unb neu gefrdftigt mit gej^ertem Sefigflanbe au0 ber ft^weren Jtrifid, bie ed 
gerabe ^unbert Sa^re m^ 9lbf(blu§ be0 weßfdlifd^en ^rieben« glüctlicb überwunben, 
^erbor; benn bie Umwanblung im 3nnern unb bie großartige (i^ntwitfelung, bie Salb 
na^ allen Seiten ^in im Jtaiferfiaate fic^ funbgab, wog bie tenitoriale üinhuft, 
bie e0 erlitten, reicbH^f auf. 

OftfianJ^ern f. ^(attbem. 
DftftitStanb, f. Stitfea u. ^onoober. 
Dftaotlien f. @Dtiien. 

Z)\na, 3>orf im tStrt^enfiaate , am Silber, war gur Seit ber ffldmev ein blu> 
^enber Ort oon 80,000 (Einwohnern unb bamald ber Seehafen 0tom9, ifi aber (e^t 
wegen ber ungefunben Suft beinahe gang oer5bet, fo ba§ bie um bie ^at^ebrale §u« 
fammengebr&ngte I8e)7blferung nur nocb 60 Seelen betrAgt. 830 uom $a|)(l ®re' 
gor IV. neu aufgebaut, würbe D. unter 8eo IV. bon ben Sarajenen ber^eert (welchen 
(SlnfaU «ap^ael in ben Stangen gemalt ^at), oon SWartin V. wiebet ^^ergeflettt utib 
befeßigt unb unter Suliu« II. boUenbet; bo$ fiel bad Saßell f(^on 1612 unter $aul V. 
in Xrammer. 9lu« ben fibereinßimmenben deugniffen ber alten nafflf<^en Sc^nftfieUer 



ftgUSt M, ^af Vncu0 aRattiu« (634 ^. 6^r.) ba« alte O. grünbete. !})a bte it* 

Unimitttl bei «gaufttüabt auf beni gfluffe §ugefü^rt würben, fo war r0 bon )IBBi<(H9* 

ffit, nt^t Mo§ bte @(|^ifffaM auf bem £i6er ju oerbeffern , fonbern au^ für bie 

@i4^fT^eit brr $Iotle ^u forgen, biev gemd^nltd^ auf ber fR^ebe (ag. jtaifer Slanbiud 

hf4Io§ finrn neuen, pon bem Sluffe unabhängigen, aber mit i^m in SSerbinbung ^e» 

^tnbrn ^afrn |u bauen, dlad^ brm $Iane, mte i^n ®uetontu6 bef4;reibt unb wie et 

in Sannia'd großem SBetffe über bie (Baufunß ber 2l(ten enthalten i^, befianb er au6 

einem großen, bur^ gwei fünfili(l^t , U 1900 i$u§ in bie See l^ineinragenbe SRoIo'iS 

gebilbeten au|eren J^aftn unb umf«^Io§ ben grofen Staum t}on gegen 130 engli« 

fc(|fn Scred. 3n>if4<n ben beiben Snben biefer Stolo'd (ag ein <britter abgefonber* 

tcr, tf^eitt jur ^21bwe^r ber einf^Iagenben SBeUen, t^eiU ^um Se^uf eineS barauf er« 

bauten Siu^tt^urmd. S^uxd) biefen britten SRoIo entflanben jwet (Singdnge iit ben 

^afen, bie im 8faUe eine« Jtrieged 1>ntd) Stttttn gefperrt werben fonnteit. (Sin ffeiner 

innerer ^afen umfaßte etwa 7 ^cred unb ^anb mit bem Xiber felbfl unmittelbar in 

iBerbinbung. 3)ie SRauern bfr fRoIo'd waren auf Sogen erbaut, fo ba$ bie Strbmung 

freien Eingang ^atte^ boc^ waren fie ^inreid^enb feß, um bem Vnwogen be6 SReered 

}u loiber^e^en unb ben Seifen einen ruhigen ^nferpla^ gu oerflatten. Sied war 

fe^i not^wenbtg; benn bur<i^ bie geoIogif((^en SBer^ftltniffe unb bie geogräp^ifc^e Sage 

von O. xüdu bie Stüfit burdt^ Sanbanfe^ung immer weiter bor, unb ed f)at {!<( im 

i^aufe oon 2500 3a^ren (b. ^. feit ^ncu« SRartiud) ein S)elta oon me^r a\i 3 aSier^* 

Ulmnlen gebilbet. %Ut ißerfu^^e, bie ^infa^rt in ben ^iber ju oerbeffern, würben 

but4 biefe Slblagerungen böUig Vereitelt, unb obwohl bie .^afenbanten hti £>. i9on 

b?n 0Umern felbß }u i^ren grftgtrn SBerfen gegd^it würben, fo mußten boc^ an^ 

tn'bli^ bie ^Afen bon Slaubiud unb Xrajan aufgegeben werben, unb ber ^afen bon 

Srstum 6eUft ober Sioitabec^ia würbe an beren &uUt erbaut 3nbef flnb bie SBerfe 

6ei 0. in $Ian unb ^udfü^rung fo finnreic!^, ba§ {ie nod^ ie^t flubirt ;u werben 0er« 

bienrn. Uebrigend erwA^nen wir ^ier gtei$, ba| fein ®eo(oge baran jweifeln bürfte, 

ba§ ein großer X^eil ber italifdb^n Stüfit berf^tebene 9RaIe wi^renb ber ^iflorifcfien 

Sera {!(( gehoben unb gefenft i^at, wd^renb bie See i^ren @))iege( beibehalten, wenn« 

gleich fle ben 9^% ber n&^filiegenben älpenninen einfl befpült fiat. O. tfl natürlich 

bec beffe Seleg bafür; a6er au^ noc^ anbere Seweife flnben fld^ in SRenge, wie }. S., 

ba§ jwif^en bem ^iber unb Sierracina, beffen alter ^afen lAng^ auSgefüttt ifk, bie 

Stü^t mit Krümmern alter 93tHen unb IBauten befdet i^, wel^e an einigen 6teUen — 

m in 9lettuno unb Snjo — weit in bie 6ee hineinreichen, ba§ ber SRonte dir« 

ceUo einfi eine Jnfel gewffen iß ic. Ueber^aupt ^aben bie jtüflen bed 9RitteImeere6 aufer 

be« te|t mit Seibern umgebenen Cd unb bed ie|t mitten jwifc^en (Bdrten unb SEBie« 

[en liegenben (Raoenna'd, wie überbauet ber ®eflabe Stauend, grope Ser&nberun« 

gm feit ber deit, ba$ wir eine gefdbcie^ene ©efdbidbte ^aBen, erlitten. S)ad fltfione« 

3)e(ta^at{i(^).9. feit @trabo'd 3eiter{laun(i4 berdnbert; 9{otre 2)ame bed $ortd, 

no(4 898 ein' ^afen, liegt ie|t faft eine @tunbe u^b Qligued SRorted, ber See« 

^afen, wo. fiif^ no<|^ 1248 ber ^eilige Subwig nac^ $aTdfitna einfc^iffen fonnte, fogar 

eine meile oon ber Jtüße entfernt; bie 3nfel £aba, an ber bie Spotte ber 9lt^ener 

jur 3^it bed S^ucbbibed anferte, ifat flc^ ie|t in bem oom SRAanber gebilbeten 9Hu« 

0ium oerloren; Stinoa, einjl ber 9)orpo^en aRegara'd, ift ie|t. mit ber Sttj^t fo 

9oUfldttbig jtt einem (Bangen geworben , ba§ bie ®teUe bed burif^ bie (Solonieen fo 

mistig geworbenen ^afenorted fc^wer aufgu^nben ift; bie feße Stabt Oeniabae, 

bie in ben Sagen bed Si^ucbbibed an ber Stünbung bed Slrc^eloud gelegen ^aben foH, 

iß in ienn ®egenb ntrgenbd gu finbfn unb ed fdUt f^wer, aud ber bur4 bie 9b(a« 

gerungen iened Sluffed bielfac^ mobificirten Sage ber Oriae unb (Sc^inabed bie ur« 

fprünglic^ SteUe jener 3ttfel(^en ^eraudgulefen. 

Dftinbieit unb jD^nbifilie (Somyagnie f. ^ttbien. 

C^afen. 2)ad ®ebiet biefed, gur ugrif(^en @ru^^e ber finnif<jben fßilUx unb 
fomit gum altatf^yen QSbIfer« ober @pra((enflamm gehörigen 9)o(!ed im ruffifc^en 
9f(en jerfdUt in bret Steile: in bad ©ebiet am unteren unb am oberen Ob unb 
in b ad 3rt»f{^ « ® ebiet. ^) Diefen brei ®ebieten entfpretb«« «^«n fo biele 2)ia(ecte: 

*) S)ad norbtoefttt^e Sibirien bi(bet in et^nogra^l^ifc^er f^egie^ung g»ei ICl^eile — ben we^ 



10 ii^M. 

ber 3rtJ? W * ©<«Iecf, ber 06bttrfHf*e unb ber ©urgutft^c. 3)er juerfl genannte ä)ia- 
Irct umfa§t bad gffammtr gf(u§orbict bei Srtl^f^b unb rridbt no(^ ben 06 atifroärtd 
619 $um 8f(u{f^( Gill^ni, innrr^aI6 ber Stirgutfc^en 96t^rüung. ^n brm cBen rr« 
iDd^ntfn Sluffe fomint eine !DtaIecr'9luancf t?OT, btc ben Ufbergang bom ärt^fcfe' ;um 
@urgutf4^rn 2)ialrct t^rrmitUlt. 3)fr IfQfrrf aber Beginnt ti^tnlUti) om Slufft ^^ni, 
ge^t.bort (dng6 bed £)6 nnb feiner 9}rbenflfiffe 6td gnr Somffifd^en ©renje unb fonimt 
bort felbfl nod^ am {ftuffe ®a0{ugon t)or. tSlui unteren Baufe be0 06 unterfd)e(bet 
man wieber jwlf^en bem Äonbinft^en unb O6borffff(^en IBIatect. 5)er 3rtl^W*3)faIeft 
ifl t)ie(fa(^ mit rufflfd^en, ber Obborffifc^e mit famoiebifd^en unb f!ridnifd^en (Stementen 
t>ermifd7t, bo(^ ifl «gerabe ber jule^t genannte (Dialect no^ Der^dftnigmäf ig am reinften^ 
oSwo^t nid;t fo au«gc(ilbet, n>ie ber 3rti^fc^ « IDiafect. 9Lu^ rfi(ff!(^tli(^ ber SuTtur 
ge^en bie brei ©ebiete au«einj«ber. 3)le O. ber JrtJ^ft^» (Segenben ^aben am meinen 
(S^etegen^eit gehabt, flc^ bie ruf{!l(t;en Sitten anzueignen, ^ie f!nb mit orbentlid^en, 
auf rufflfi^r SBeife dngerid^teten «l&fiufern t>erfe^en, treiben 9)iet|jU(^t unb feI6fi tixta^ 
^dtxhau, Sefdjäfrigen fldy mit bem .&anbe( unb anberen ®e»erben. 3agb unb gfif^* 
fang {Inb b(o§ ^ebenbefd^dftigungen. Die O. am Srt^fd; {tnb atte getauft unb Be« 
oBac^ten ^bie (Seremonien ber grie^ifd^en Stirbt geivtffen^aft, n?enn f!e mti^ ni(bt 
gerabe tiefe ^enntni§ in ber äSeligion Beff^en. IDie O. tjon ®urgut nü^ren fl4 a\i^» 
fc^IieSHd) Tjon 3agb unb Sifc^fang. 3^re 8fBen«weife ifl, n?enigflen« jum S^^eil, nodj 
nomabtftB; fle oerAnbern (eben «^erBfl unb fftu^ja^r i^re 3BD^nf!|)e unb unternehmen 
oft weite Sagbreifen. ^ud; fle Befennen fi4 gnm (S^nflent^um, tt?a0 fl^ aBer barauf 
Befd^r&nft, ba$ fle ba0 Areuj ju madyen üerfte^en unb biefed am ^alfe tragen, fo wie 
ba§ fle irgenb ein .^eitigenBilb in i^rer SBo^nung auffletien. S){e O. am unteren OB 
leBett jiemiidy in berfelBen Sßeife, wie bie «>on @urgut, bod^ finb Diele oon i^nen 
noct ganj 0lomaben unb Raufen 3aBr ein 3a^r au6 unter 3f'ten unb gießen mit i^ren 
ga^lretc^en dtenntbier^eerben Im i^anbe um^er. 3)ie 3<i^I ber O. Bedef fid» im 3a^re 
1845 natff officieUen nitt^eiTungen auf 18,567 Seelen, 9}dnner nnb 9BeiBer gufam« 
mengere(^net. ®ie Bttben bie <i^auptBet)dlfrrung bee 3:oBoIffifcben (Sou&ernementS; 
unter i^nen leBen (ebod^ andf fflogulen (4325) unb ©amojeben (3977 ©eelen). 
3)ie DBborffifd>en O. ^aBen no(f^ f^re urfprönglic^e, patriar(^alif(^e SJerfaffung, 
bie fid; auf bie (5int^eilung bed IBoffed in geiciffe @tAnime unb ®efd^(ed)ter grünbft. 
Sie ^aBen eigene OBer^dupter unb in geringeren Streitfad^en i^re eigene ®ertdBt6« 
Barfeit. 3)ie D. am Srt^fd} ^aBen alle iffxt 90lf«t^fimli^en ^tnri^tungen üergeffen 
unb d(6ten fldB I^biglid^ na(f^ ber rufftfd^en ©ericbtd'Orbnung. Sie in anbern 3)in« 
gen, fo Batteit aud} Sterin bie £). am @:irgut bie 9Ritte .^mifd^en ben Beiben anberen 
»ABt^eilungen. Selber ^at bie 3"n<t^in^ ber Sioilifation nid^t gftnfllg ouf brn O. ge» 
wirft, fflä^renb er in ben ©egenben, wo. er Bei feinen alten Sitten unb ©efe^en ge- 
BHeBen i% fi(^ burc^ gro§e fRec^tlidyfeit, IDienflferfigfett unb IBo^twotten audgeidynet, 
finbet man Bei brm O. am Stt^fd^ me^r (Betrfigerei unb gfalf^^eit, ald felBfl Bei bem 
rufflf^en Solonlften. S)ie nationalen ©eBre^en bed IBoIfe« finb ^runfen^eit nnb 
J^aut^eit; fir finb aiitff bie oorjüglid^flen «l^inberniffe f&r bie Hebung be9 matertetten 
9Bo^(ftanbe0. So einfad^ unb äxmli^ i^r gan$ed SeBen ifl. fo einfad^ ifl au<^ ber 
religlöfe ffuitu« ber ^eibnif*en D.; er Befc^^ränft fl* auf einige wenige 0\)fer, roelct^e 
fle benlmtgen i^rer ®öiter barBringen, beren J&ülfe ober ®unft fle gerabe ju Beburfen 
glauben. (Eigent^mli« 1^ ei, ba§ bie O., oBfc^on fle einige bem ganzen Stamme 
ange^drige unb t)on t^m gemeinfam oere^rte ®5tter ^aBen, fld) fftr bie einzelnen grc« 
fcn Bfamilien, in benen fle leBen unb bie oft mehrere ^unbert ©lieber jdBlen, unb au* 
für etajelne *erfonen unb felB^ einzelne «efc^aftigungen Bcfonbere Sd^ujgStter wallen, 

Itcben, ber ))on D. unb SBoauIen BetooBnt tüirb, loeidye man unter bem Slamen ugrifc^e ^elttx 
mit einBegreift, unb ben cfi\\6)tn ober famojebifc^en. JDie ® renken M ugrifc^cn Sanbc« finb im 
Dften ber Ural, im SDeflen ber 3rt^fd) unb untere DB, »Ä^renb bie famojebif(I)e ^alfte ba« öbc - 
«anb §ttifd)en bem DB unb bem Scniffei rnnfapt. 93ci biefer adgemeinen ©rengBeflimmuna batj 
man jtbod) niiftt üBetfeBen, ba| je^t D. fotooB^ «K Samofeben biefclBc vielfach üBerf(l)rtttfn bobcn. 
9ll6 fBe^n^it ber D. auferBalB iBred &ehittc€ ma^t Qafkren bie Unfiebeiungen anf ber (Bata? 
Binaen^St^ppe nörblid) ))on ben glüffen Djemjanfa unb 9Ba«iUQan, bann bie Ung0 be< gangen 
gaufe« be« DB unter^aiB betf X^m, rctner bie an allen giebenfluffen, xoelife in bem te^tgenannten 
©f Biete in ben DB faOen, ben lgi«inmf«r ou^gefttwmen, unb bif m 9tobi^ nainl|afi 



£)fttad8iitit8. U 

beren Sunjl {te mit ^fern frfaufrtt. 3n bicfer SBal^I f((ehien {te efneti fr^t rvtiten 
Spielraum {u ^abrn, unb n^it qlavihtn, ed ^dngt ganj t)on i^rem ©rfaUen ab, {10 
Rfuf @5ttrr ju bilben. 3^re f^bäiftt @ott^fit ^fi§t ^urm, unb bon t^r ^aS«n bie 
^eibnifd^ftt O. fliib (inen witfli^ ßaunrndtvrrtl^m , ^o^en Q3(gttff gebilbft. Sl^it ben 
6fb(utnng6botterrn (Sottf^tittn unter^onbelt ber O. inbe§ wiä^t fetSfl; bfnn er bermag 
bie 3ct<9fn berfelben , in benen fle ju ben aRfnfd;en fpret^cn , nic^t gu berße^en. üx 
bat feine ^riefier, bie ®((amanen (f. b. %xt), welche bie Sermittler {{nb unb ben 
SiUen ber 9dttcr berfiknben. 

Oftyrenlen r. $tett§eii. 

OfhraddtntlS (ober ^d^erben^eric^t), ^ie§ ein in mehreren griect^ifc^en Staaten 
ooruberge^enb tiblic^ed QSrrfa^ren, bermitteljl beffen SRAnner, weld^e bur(^ ungerabbn« 
liften' SHei^t^um ober au(^ burd) ^en)orragenbe geiflige ^Begabung bad 3bea( ber 
®iei4^eit alter Bürger einer @tabt ju beeinträchtigen f(^ienen, auf einige 3fit ent- 
fernt »erben fonnten. 3n Vr^en f^at biefed ®eri(I;t {!(tf am längflrn, ettra 95 3a^re 
er^oUen; aber aud^ in SRilet, (Fp^efud, SRegara^ 9rgod unb Sb^^afud fam e0 gut 
^uifü^rung. 3n 9tben ^atte eS Jlleifi^ened nacf» 9)ertreibung ber ^iflfhatiben einge^ 
fü^rt, um beren einßugreic^e Qln^Anger, bie in ber @tabt jurikcfgeblieben roaren, auf 
bequeme ®eife gu befeitigen. d^d niurbe erfl aufgegeSen, aU bie 3)cmo!ratte in ^t^en 
fl4 fo befefiigt ^otte, ba§ man btefrd 91 ud fünfte mittel« ni4t me^r beburfte. Um ein 
|ot((e0 ^ertd^t gu berantaffen, mn^tt ein ^3&rger bermittelfl ber $rbtanen einen 
ba^in ge^enben Antrag Ui bem Senat ber ^iknf^unbert einreid^en unb i^n bor bem« 
felben t»ert^eibigen. 3)abei mu§ten bie $erfonen namhaft gemacht n^erben, wel^e 
bem Senuinvo^I fcbiSblicb fd^ienen; grn^b^nltd^ n^urben mehrere jugleitff, am ^äuflg:* 
fitn brei al6 gefd^rlic^ begeic^net. SBurbe ber Eintrag ^ier genehmigt, fo mufte ba0^ 
i^n 6etrefenbe ®uta<^ten bed @enat< einer bejiimmten ißolftfoerfammlung (meift im 
Secember) borgelegt merben. «i^ier flimmte man burd^ ^Suf^eben ber «pdnbe gundc^fl 
barü6et ab, ob ein S^^rbengerid^t fiber^aubt ^attflnben foUte, unb fobann ob bie 
beantragte SanbibatenUfie {u genehmigen fei. ßimtiltn tvurben ^ter bie IDenuncirten 
bur(b Snbere erfe^t. %ci bem nun fiir bie eigentliche ®eri(^td^anbiung fef}gefe(ten 
^age würbe ber Siarft auf bem iTerameifod mit Brettern berrammelt unb nur je^n 
Eingänge offen gelaffen, bur<^ votiä^t bie ge^n Stamme ber at^enifc^en Bürger ein« 
3ogen. 3eber brachte eine fieine 3:afrl ober il^onfc^erbe mit, auf meieret ber 9lame 
brffen fianb, ben er berbannt n?iffen n^oUte. ^a(^bem biefe tafeln abgegeben ttaren, 
n^urben f!e gejd^lt, unb n^enn i^rer nid^t me^r afd 6000 fi(^ fanben. bie ganje .l&anb« 
iung fütr nichtig erfidrt. 3m entgrgengefe|ten SfaUe, fortirte man {{e nun nad^ ben 
9^amen, xotiö^t fie enthielten, unb $d^Ite bann bie, auf mefd^en berfelbe !ßame ber^eid»« 
net war. ®egen n?en me^r ald 6000 fo(<^er tafeln abgegeben waren, ber mugte 
bie Stabt hinntn ge^n ^agen berlaffen. Sie 3)aner ber Verbannung war Anfang« 
auf |e^n^ fydter auf fi^nf 3a^re feflgefe^t. IBon ber eigentlicff firafenben Verbannung 
unterfi^ieb bie burc^f O. fic^ baburd}/ ba§ fie weber ®iiterein§ie^ung nod^ Verluß be9 
^ürgrrrei^te« na<^ {id> gag. 9Ber bor Slblauf ber Verbannunjdfrifi gurücffe^rte, 
mürbe aud^ nicfit befiraft, fonbern nur wieber entfernt. ®{r wiffen nur bon neun 
IRännern, ba§ fie burtif^ £). berbannt würben; ber erfie bon i^nen war Wegafled, ber 
@obn jened itleifl^ened, ber ben O. einffi^rte; er würbe zweimal ofhacifirt; baffeibe 
mberfu^r bem ^Ifibiabe«, bem ®rogbater be0 berühmteren gleid)namigen ®taat9^ 
manned. dinmai berbannt würben 3^ant^ippo9, ber Vater be9 $eriffe0, 9rißibe8, 
XbemißoHe0, Jtimon unb fein Sd^wiegerfo^n it^uf^bibed, bie (elfteren bur(^ ben Qtin* 
fluf be« ^erifled. 3m itam))f mit biefem gelang e6 hierauf ber ariftofratift^fu ißar« 
tet, ben SRufifer unb $^iIofop^en fDamon, einen gfreunb beS Q^eriffed, bure^ ben O. 
|u entfernen, unb enblidb machte ^t^)ßetio\o9, ber berüchtigte )?amb^nfabrtfant; weld;rr 
bur(6 bie unberfcffdmte^e VoIf<fd^mei<4elei ju ^nfe^n gelangt war, ben Verfnd^, ben 
^ifia4, ben $^dar unb ben %ifibiabe0 berbannen ju laffen. Sie ^n^dnger biefer 
Sldnner ^ii^tertricben aber biefen ^nfc^Iag, unb ed gelang i^nen guglei(^, gegen ben 
^9per6olod feibfl 6000 berbannenbe l£äfel(^en aufjiubringen. Vergl. S^cob« Siebe 
eine« Ungenannten über ben Oflraci9mud, in be{[en Vermifc^ten Sd^rlften, Vanb 6* 
itipiiB 1837. 



10 &{)Mett> 

ber 3rtvW*©iaIfct, ber OSburffifd^e unb brr 6urgutf(^c. S>tx juerfl gcnatintf J)ia» 
IfCt umfagt ba< offanimtc gf(u§ge6ift be< Stti^fA unb rridbt no(^ bm 06 aufivartd 
6i0 jirai Bflufff ©alJ^ni, iiinfrbalB ber ®itrgutf(5fn WSt^eifung. 5(n bem fSen er« 
itd^nteu Sfuffe fomint eine 3)ta(fcc'9Ruan€e ^ox, bie ben Uebergang üom 3rt^f(6' ^um 
@utgutfd(^en 3)ialfct öermittelt. 3)fr Ifjterf aber Beginnt eigentltc^ am grluffe $^m, 
ge^t.bort (dng6 be« Ob nnb feiner IWebenflfiffe Bio giir $omffif(tien ©renje unb fonmt 
bort frlbfl noc^ am {fluffe SBatfiugon oor. tHm unteren Baufe bed Ob unterfcbeibet 
man wleber §roif»^en bem Äonbmfc^en unb O6borffif£^en ®lalect. 3>et 3ttl^W-5)ia!ect 
ifl Dielfac^ mit ruf|!f*en, ber Obborffifc^e mit famoiebifc^en unb fir|dnifd?en dfementen 
t>ermtfd7t, bo(^ ifl «gerabe ber jule^t genannte (Dtalect noi oer^dltntfmäfig am reinflen, 
obno^t nid;t fo au«gebitbet, wie ber Jrt^fc^ » IDiafect. Sut^ röcfflc^ftlic^ ber Sultur 
ge^en bie brei @e6iete ou«ei«anber. Die O. ber 3rtS)f4;.®egenben ^aben am meinen 
({Gelegenheit gehabt, ficf; bie ruf{TI4en Sitten anjueignen. ^ie f!nb mit orbentlid^en, 
auf rufjlfi^e ®eife eingerichteten J&fiufern »erfe^en, treiben a3iet|ju(^t unb felbfl ttrta^ 
acferbou, befdjifrigen (Idj mit bem J&anbe( unb onberen ©ewerben. 3agb unb gif^l* 
fang finb b(og ^ebenbefd^dftigungen. !Dte O. am ^xtf^fd) ftnb aUe getauft unb be« 
oba^ten 'bie (Seremonien ber gried^if^en Jtirc^e getmffen^aft, wenn f!e axtdt^ ni(bt 
gerabe tiefe ^enntntg in ber äSeligion brf!(en. UMe O. t)on ®urgut nd^ren {!<^ au«- 
fc^IiepUd) Tjon 3agb unb Sifd^fang. S^re SebenÄreeife ifl, irenigflen« juni S:^eil, nodj 
nomabiftib; fle oerÄnbern jeben J&erbfl unb gfrüi^ia^^r i^^re 8Bo^nf!j)e unb unternehmen 
oft tfotiie 3agbretfen. ^ud^ fie befennen fld^ gum g^rifient^um, n?ad fi^ ahn barauf 
bef^r&nft, bog fie batf Areuj ju maften berfte^en unb biefed am ^alfe tragen, fo tcit 
ba§ fle irgenb ein «^eiligenbilb in i^rer SSo^nung auffieUen. S)ie O. am unteren 06 
lebfti {femüdy in berfefben ^tiU, n>ie bie 9on @uTgut, bot^ flnb Diele t>on i^nen 
noct gan$ 0lomaben unb Raufen 3abr ein 3a^r au0 unter ßtUtn unb jie^en mit f^ren 
ga^Ireic^en dtenntbier^eerben im Sanbe umber. Sie 3<i^I ber O. befief Hä) im 3a^re 
1845 nac^ officieUen Stitt^eilungen auf 18,567 Seelen, SRdnner nnb Seiber gufani' 
mengerc(^net. €ie biiben bie 4^au)9tbei>d(ferung be« ^tobolffif^en (Sout^ernementf; 
unter innert leben {ebo^^ aiidf ffioguten (4325) unb ©amojeben (3977 ©eelen). 
3>ie Obborffifc^en O. ^aben noct^ i^re urfprönglid^e, patriarc^alif^e SSerfaffnng, 
bie fid; auf bie (5int^eilung bed SSoIfefl in gewtffe @tAmnie unb ®efd^(e(f}ter grünbet. 
@ir ^aben eigene Ober^du))ter unb in geringeren Streitfact^en i^re eigene ©eri^tl« 
barfeit. 3)ie O. am 3rt9f(i} ^aben alle if^xt üolfft^fimli^en Sinri^tungen t>ergrffrn 
unb rieten fldb lebiglid^ na(f^ ber ruffif(f^en @eri(btdrOrbnung. SBie in anbern S)tii« 
gen, fo baiteit aucf) hierin bie O. am @:irgut bie 9Ritte ;;mtfd^en ben beiben anberen 
^A^t^eüungen. Seiber t)at bie 3"na^me ber Siüiiifation ni<tt günf^ig auf ben O. ge* 
wirft SB&^renb er in ben ®egenben, wo er hti feinen alten Sitten unb ®eff^en gf 
blieben i^, flcfr burc^ gro§e fRed;tH(bFeit, Sienfiferfigfeit unb CBo^IwoUen aud^eid^net, 
fittbet man bei bem O. am 3rtbfd^ me^r (Betrügerei unb gfalf^^eit, aU fefbf? bei bem 
rufflf^^en Soloniften. S>\t nationalen ©ebrecben bed Solfe« finb iTrunfen^eit nnt 
Saul^eit; fie finb aud^ bte oorjfiglid^fien ^inberniffe fitr bie Hebung be9 materteUen 
äBo^(ftanbe0. @o einfad^ unb drmri4 t^r ganjed Beben ifi. fo einfad^ t^ au<^ brt 
rcligidfe Sultu9 ber ^eibnifcften O. ; er befc^rftnft fi(^ auf einige wenige D\>ftt, welftf 
fie benienigen i^rer @öiter barbringen, bereu J^iiife ober ®unfl fie gerabe gn bebürfm 
glauben. (Sigent^ämli^ ifl ed, ba§ bie O., obfi^on fie einige bem ganzen Stamme 
onge^drige unb oon i^m gemeinfam oere^rte ®5tter ^nben, fid) fftr bie einzelnen gre« 
§en Bfamilien, in benen fie leben unb bie oft mehrere ^utibert ®Heber jdblen, unb au(b 
fftr einjeine $erfonen unb felb^ einzelne IBefd^dftigungen befonbere Sd^u^gStter wählen, 

It^en, bei ^en D. unb SB o guten betoo^nt toirb, to>eld)e man unter be« Flamen ugrifd^e Steifet 
mit cinbegreift, unb ben öflU(f)en ober famojebifc^en. IDie @reagen bc< iignfc^en Saab« finb in 
Dften ber Ural, tm SBefien ber 3rt^fd} unb untere Db, n)&b^<^nb bie famoiebtf(I)e ^alfte ba« ctt 
Banb jloifd)en bem Ob unb bem 3cniffei umfagt. 5Bci btefer adgemetnen ®renjbe^mung barf 
man jtbod) nt^t überfe^en, bap ie(t D. fowo^i, ai< Samofeben biefetbe )>telfa(l^ iiberf(I}riltfB ^bfn. 
ai6 fBeWi^t ber O. aufcr^atb ibred ®ebiete< ma(f)t ^aftren bie «tnüebeiungen auf ber $«»< 
binden ;St£i)))e ncrbltd) ))on ben g^lüfjen ^jemjanfa unb SBatfju^an, bann bie läng« be« ganjeii 
Saufe« bef Dii unterhalb be« X^m, t^rner bie an alUn 92ebenfluffen, xocldje in bem le^tgenannrrn 
Ulf biete in ben Db faOen, ben Sj^Hninfor oitfgeMniiwn^ unb bi« am 9Ubi^ naini|aft 



£){irad8iittt8. U 

bfren ®un^ fte mit ^^fern nfaufen. 3n biefer SBal^t [(feinen fie einen fe^r n?eiten 
6))(f(raum ju ^abrn^ unb n^it glauben, ed ^ängt gan^ \)on i^rem ©rfaUen ab, {!4 
neue @bttn |u btiben. 3^re b^c^f^e ©ott^eit ^etft ^unn, unb bon t^r ^aben bie 
^eibnifd)fn £). {l(t> einen witCüd^ ßaunendmcrt^en , ^o^en ^Begriff gebtibet. Sl^tt ben 
BfbeutnngdboUrren ®ott^riten unter^anbelt bet £). inbe§ nic^t felbfl; benn et oerntag 
bif B^t^en betreiben, in benen fle ju ben SRenfc^en fpte(^en, nid^t gu oetfle^en. ^ 
^at feine $rieflet, bte Schamanen (f. b. %tt.), welche bie Vermittlet {inb unb ben 
bitten bet 95ttet betfi^nben. 

Djl^tenfen r. %ttn^tn. 

OftniridmtlS (obet ^d^etbengeti^t), ^ieg ein in me^teten gtiect^ifc^en Staaten 

OOT&^erge^enb itblic^ed QSetfa^ten, betmitteijl beffen SRAnnet, wefd^e but(^ ungeicö^n* 

li^en diei^t^um obet anc^ burd) ^ertsotragenbe geiflige ^Begabung bad 3beal bet 

@Id4^eit aUet bürget einet Stabt ju beeintt&c^tigen f(^tenen, auf einige 3eit ent* 

frrnt »erben fonnten. 3n Vt^en ^at biefed ®eti(I;t fi(^ am längßrn, etira 95 3a^te 

erhalten; abet anäi in affilet, fSpl^tjü^, SRegata, 9tgod unb @^ra!ud fam e0 jur 

Su0fä^rung. 3n 9t6en ^atte eS Jlleifi^ened natb SJettreibung bet ^ififhratiben einge^ 

fü^Tt, um beten einf[u§tei(lbe ^n^Anget, bie in bet @rabt jutüdgeblieben roaten, auf 

btaueme fSeife ^u befeitigen. (Si niutbe etfl aufgegeben, aU bie 3)emoftatie in ^t^tn 

)t4 fo befeßigt f^attt, bo§ man biefrd 9lud!vnf^<mitteU nid^t me^t bebutfte. Um ein 

foldjed g^eti^t ju betanlaffen, mu§te ein ^Jiktget bermittelft bet $t}^tanen einen 

ba^in ge^enben Antrag bei bem Senat bet ^ünft^unbert einteid^en unb t^n bot bem« 

felben fettleibigen. Sabei mugten bie $etfonen namhaft gemacht n^ecben, ivel^e 

brn Semeittvo^r fcbdblicb f^ienen; grivb^^nlid^ wutben me^tete jugleic^, am ^dufig«> 

N brei ald gefiS^tlic^ bejeic^net. SButbe bet Slnttag ^iet genehmigt, fo mufte bo0^ 

i^n (elrefenbe @uta<^tcn bed @enat< einet befiimmten ißolftfoetfammhing (meift im 

^rcember) botgelegt wetben. .^iet flimmte man butd^ ^Suf^eben bet «pdnbe gundc^fl 

baröbet ah, ob ein S^etbengetid^t übnffaupt fiattfinben foUte, unb fobann ob bie 

beantragte Sanbibatenitfie )u genehmigen fei. QurotiUn mutben ^iet bte IDenuncitten 

b4iT(^ anbete etfe^t. 9Ui bem nun fiit bie eigentliche ®eti(^td^anbiung fe{}gefe(ten 

^age n?utbe bet 9iat!t auf bem iTetameifofl mit SStettetn bertammelt unb nut je^n 

(Eingänge ofen gef äffen, but<^ meiere bie je^n Stämme bet at^enifc^en ^fitget ein« 

iogem 3ebfr brachte eine fieine $afe( obet ilbonfc^erbe mit, auf metc^et bet 9lame 

brffn flanb, ben et uxhannt n?iffen ivoUte. 9ta(^bem biefe tafeln abgegeben npaten, 

iriirben fle gejault, unb wenn i^tet nid^t me^t aI6 6000 fi(^ fanben, bie ganje .i&anb« 

lung für nii^ttg etfidtt. 3m entgrgengefe|ten 9^\it, fottitte man fie nun natib ^^^ 

Kamen, n^eldye fle enthielten, unb jd^Ite bann bie, auf »eldb^^t betfelbe !ßame betgeid»« 

net ivat. ®egen wen me^t aU 6000 folget tafeln abgegeben waten, bet mugte 

bie Stabt binnen gc^n $agen »erlaffen. Sie 3)auet bet Setbannung njat Snfangd 

auf )(bn, f^fiter auf fiinf Sa^te feflgefeft. IBon bet eigentlich fitafenben Setbannung 

unterf(bieb bie butc^f O. flc^ babutd), ba$ fle nebet ®<itetein)ie^ung nodb S^etlufl bed 

^ürgertec^ted nac^ fld) jog. 9Bet bot Slblauf bet IBerbannunjdfrifl gutücffe^tte, 

«tttbe audb nic8t befitaft, fonbetn nut wiebet entjfetnt. ®it wiffen nut bon neun 

Kannetn, ba# fle buttib ^* betbannt würben; bet et^e bon i^nen wat Wegafte«, brr 

Sobn jened Äleijl^ene«, bet ben D. einffi^tte; et wutbe gweimal ofhacifltt; baffelbe 

»iberfu^r bem ^Ifibiabed, bem ®ro§batet bed betü^mteten gleid)namtgen @taat9^ 

nanned. (Sinmal betbannt wutbrn 3^ant^ivpo8, bet SSater bed $ettffe0, 9tißibe9, 

t(ftnlßo!(e0, Jttmon unb fein Sd^wiegetfo^n iC^ufl^bibed, bie (elfteren butd^ ben Sin^ 

Iu§ bed fßetifieS. 3m Stampf mit biefem geTang ed ^ietauf bet atiflofratifc^fn ^au 

ei, ben 9hif!fet unb $^iIofop^en fDamon, einen gfteunb be0 ^erifled, but^b ben O. 

uentfetnen, nnb enblidb macj^te ^t^pethoU^, bet betüd;tigte )?am^enfabrtfant, we!d;rt 

>ur(b bie unbetfc^ämte^e 9)oI!<fd^meic^eIei gu 'Snfefin gefangt wat, ben QSerfuc^, ben 

l^ifia«, ben ^f^&at unb ben ^Iffibiabed betbannen ju laffen. Sie 9ln^&nget biefer 

Rannet ^ii^tertrieben abet biefen ^nfc^Iag, unb ed gelang i^nen gugleid), gegen ben 

»^perbolod felb^ 6000 betbannenbe l£äfelc^en aufzubringen. Sergl. 3^robd Siebe 

Im Ungenannten übet ben Oflraci9mud, in beffen SSetmifc^ten Sd^tiften, 9anb 6, 

fipjig 1837. 



10 &Mtt. 

bet 3rt!^f* * ©iaifct, ber 06barffif*e unb ber 6urgutf(^c. i>tx juetfl gcnatirtte 5)ia* 
IfCt umfagt ba« gffömmte ^lu^^thUt be« 5rtJ?f* unb reldbt no(^ ben Ob aufitärt§ 
616 ijum Slufff ©alJ^m, iniifr^alB ber ©iirgiitfcjfn 9l6t^fifung. 21« bem fSen er* 
iDd^nteti SJuffe fonnnt eine Dialeci-SRiionce \>ox, ble ben Uebetgattfl t)om 3tt^f(I»' jum 
©urgwtfdf^en 3)ialfct oermittelt. ©er lejterf aber beginnt eigfutltt^; am 8f!uffe ^^m, 
fle^t.bort Mngd be« Ob unb feiner Web enflfiffe bi6 jnr $omffif(tien ©ren^e unb fommt 
bort felbfl nocft am Sluffe ®o«iiig»n oor. Sm unteren Baufe be« Ob unterfdjeibet 
man wieber §rolf»^en bem Äonblnfc^en unb Obborffifc^^en ®ialect. 3)er 3rt^f<^»3)ioIeft 
ijl üielfa4 mit rufjffdjen, ber Obborffifc^e mit famoiebifc^en unb flridntfd?en (Slementen 
«»ermifd^t, boc^ ifl ^etabe ber gule^t genannte (Diatect no(^ Der^dftni§mdftg am reinfien, 
obwohl nid;t fo auÄgebilbet, wie ber 3rt^fc^ » 3)ialect. Sut^ rücfflt^tlic^ ber gultur 
ge^en bie brei @ebiete au«einauber. 3)le O. ber 3rtl)f(5»®egenben ^aben am meinen 
({Gelegenheit gehabt, ficf; bie rufjTl^en Sitten anjueignen. ^ie f!nb mit orbentlidyen, 
auf rufjlfi^e ffieife eingerichteten J&Äufern »erfe^en, treiben aSietijue^t unb felbfl ttrtai 
^(ferbau, befctäftigen fidy mit bem ^anbet unb anberen ®en)erben. 3agb unb gfif(4- 
fang ffnb blog «ebenbefd^äftigungen. Die O. am Srti^fd? f?nb atte getauft unb be» 
obac^ten 'bie (Seremonien ber grie4ifd)en Xix^t getmffrn^aft, n?enn fle aud? ni(bt 
gerabe tiefe ^enntnt§ in ber ateliglon beflgen. 2>ie O. tjon Surgut nd^ren fl4 ait^* 
fc^liejlid) oon 3agb unb Sifd^fang. Stfre Sebenöreeife ifl, irenigflen« jum ZfftW, no* 
nomabiftij^; fle öerÄnbern jeben J&erbfl unb Srü^a^^r i^^re aBo^n|!j)c unb unternehmen 
oft votiit 3agbreifen. 5lu(^^ ffe befennen fid? gum S^riflent^um, n?a« f!(^ aber baranf 
befdjränft, ba§ fle ba« Areuj ju ma*en üerRe^en unb biefe« am ^affe tragen, fo wif 
ba§ fle irgeub ein «^eüigenbilb in i^rer SSo^nung auffleüen. S){e O. am unteren Dh 
leben jtemd* in berfelben SBeife, wie ble oon ©urgut, boc^ ffnb Diele t>on i^ncn 
noct ganj 0{omaben unb Raufen 3abr ein 3a^r au^ unter QtlUn unb gießen mit l^rrn 
ga^Iretc^en Stenntbier^eerben im ü^anbe umber. 3)ie 3<>^^ ber O. beHef fld» im 3abre 
1845 na(^ officieUen SRitt^eilungen auf 18,567 Seelen, SRdnner unb Selber {ufain« 
mengere(^n«t. Sie bilben bie 4^au)}tbei>dlferung be« 5|:obo(ffif4en ®ou)>ernement0; 
unter i^nen leben {eboc^ auc^ QJoguIen (4325) unb Samojeben (3977 @ee(en). 
S>it Obborffifi^en O. ^aben nod^ f^re urfprftnglid^e, patriord)a!ifdbe SJerfaffung, 
bie fld; auf bie (Sint^eihing be« iBoffe« in gewlffc StAmme unb ®efd^Ied}ter grunbet. 
Sir ^aben eigene Ober^du»)ter unb in geringeren Streitfodjen i^re eigene ®eri<(t#« 
barfeit. 3)ie O. am 3rt9fd} ^aben atte i^re ODlf«t^fimIi^en (Sinri^tungen )>fTgrffrn 
unb rieten fli^ lebiglid^ na(f^ ber ruffifd^en ®eri(1bt«^Orbnung. SBie in anberti Din* 
gen^ fo balteit auäi hierin bie O. am Siirgut bie Slitte ^^mifd^en ben beiben anbrrfn 
^Abt^eifungen. Selber ^at bie 3tina^me ber Siüilifation nid^t gfinfHg anf ben O. gf» 
wirft SB&^renb er in ben Segenben, wo er bti feinen alten Sitten unb ®eff^en gr* 
blieben ifl, fic^ bur^ gro§e 9le(f^tHd?feit, (Dienflferfigfeit unb IBo^fwotten aud^elc^ner, 
finbet man bei bem O. am 3rtbf(^ me^r (Betrügerei unb gfalf^^fit, al« fefbf} Bei bem 
rufflfc^en Solonlflen. S>it nationalen ^ebre^en be« Solfe« flnb ^runfen^eit mt 
Saul^eit; fic ffnb aiid^ ble borgfigli^flen ^inberniffe fitr bie Hebung be« materieUen 
äBo^tftanbe«. So einfad^ unb ärmllii i^r ganje« Seben ifl. fo einfad^ ift au(^ brr 
rcitgidfe Suitu« ber ^elbnifc^en O.; er bef(^r<ln!t f!<^ auf einige wenige D\>fn, weltbt 
fit benienigen l^er @ötter barbringen, beren «^iilfe ober ®unfl ffe gerabe gn beb&rffn 
glauben. (Sigent^fimTt4 Ifl e«, ba§ bie O., obfi^on fle einige bem gangen Stammt 
ange^drige unb bon i^m gemelnfam oere^rte ®5tter ^aben, ffdb f&r bie einzelnen gre« 
%tn gfamtlien, in benen ffe (eben unb bie oft mehrere ^Utibert ®neber gd^Ien, unb au(b 
fftc einzelne $erfonen unb felb^ einzelne i8ef(^ftftigungen befonbere Sd^u^gitter Ȋ^ten, 

It(^cn, ber ))on D. unb 9Bo guten bewohnt totrb, totl^t man unter bem 9lamen itgrifc^e IBfller 
mit einbegreift, unb ben bftliijtn cber famojebtfc^en. IDie ©reagen be« ugrifc^en Sonbt« finb im 
Dflen ber Ural, im Söeflen ber Srti^fd} unb untere Db, lo&^rcnb bie famojebifd)c ^alfte bd« cU 
l^anb gloifd)en bem Ob unb bem Scniffei umfaßt. !Bei btefer adgememen ©rengbe^mung b^rj 
man itbo<^ ni^t überfe^en, baß je(^t D. fotoo^I, d« Samojjebcn biefetbe )>ielfa(^ überf<l}«ittfn $aben. 
ai« SEBobnftt^ ^^^ ^- außerhalb ibred ®ebietc< ma(f)t (^afkren bie 9lniebe(ungcn onf ber Sara; 
bingen^Stcppe nörblid) ))on ben g^lüfjen ^jemjanfa unb SDatfjugan, bann bie Ung« be< ganies 
Saufe« be« Ob unterhalb be« X^m, tcrner bie an aßen 9lebenflüffen, n^elc^e in bem Umbenannten 
®f biete in ben JDh fallen, ben l^iMiinfor aii«geMnMwn^ nnb bi« am 9Ubi^ naml|aft 



^ntn ®un^ fte mit ^^fern erfaufeit. 3n biefer SSBal^l [((einen fle efnen fe^t n?eiten 
Spielraum ju ^aben, unb n^it glauben, ed ^dngt gan} oon i^rem ©rfaUen aS, {14 
neue Söttet §u btlben. 3^re ^ftd^fle ©ott^eit ^ei§t 5£unn, unb t}on i^r ^aSen bie 
bnbntfd^en £). fi<f^ einen i9itf(i4 ftaunendwett^en , ^o^en begriff gebilbet. Sl^it ben 
kbeutungdt^oUeren ®ott^eiten unter^onbelt bet O. inbe§ nic^t felSfl; benn et oerniag 
Vit Seichen betfelben^ in benen fle gu ben !Renf<^en f^tec^en, nic^t ju Detße^en. 6^ 
^at feine $rie{let, bie Schamanen (f. b. %xt), welche bie Setmittiet f!nb unb ben 
bitten ber Söttet betfünben. 

Dtprenfien f. $tett§tn. 

OftrariSmilS (obet ^ct^erbengeiic^t), ^ieg ein in me^reten gtiecl^ifc^en Staaten 

mübftge^enb übli^ied QSetfa^ren, betmitteljl beffen SRAnnet, weld^e but^ ungen^öt^n« 

Ii(ben' 9lel4t(^um ober au(( butd) ^eniotragenbe geifltge Begabung bad 3bea( bet 

@Iri4^eit alter 8&rget einet Stabt ju beeinttfi(f)ttgen f((ienen, auf einige Qtit ent« 

frrnt »erben fonnten. 3n Vr^en f^at biefed (Stxittit fi(tf am (ängfirn, etn^a 95 3a^te 

(T^altfn; abet au^ in affilet, (Spl^tfui, SSegata, QIrgod unb Ss^rafud tarn e0 jut 

^uefü^rung. 3n 9iiitn f^atu ed Jlleif)^ene6 na^ 9)ertreibung ber $iflflratiben einge^^ 

füH um beren einfiugrei^e Qln^Anger, bie in ber @tabt gurücfgeblteben roaren, auf 

6rqurme IQeife §u befeitigen. Q^ mürbe erfl aufgegeben, al< bie 3)cmofratie in Sitten 

114 fo befeßigt ^otte, bo§ man biefed 91udfunfr<mitteld nid^t me^r bebutfte. Um ein 

foIt^eS ©eri^t gu üerantaffcn; mu§te ein ^Sürger bermittelft ber $rl^tanen einen 

ba^in gf^enben Antrag bei bem @enot ber ^finf^unbert einreid^en unb i^n !9or bem«* 

frlben «ert^eibigen. Sobei mu§ten bie $erfotten namhaft gemacht werben, wel((e 

^m 9emeinn;o(r ftfedbltct f^ienen; gemöf^nlid^ mürben mehrere jugleicff, am ^äuflg« 

itn brei ald gefii^rlic^ be§ei((net. SBurbe ber Eintrag ^ier genehmigt, fo mufte ba6^ 

i^n Mrefenbe ®uta((ten bed @enat< einer befiimmten Solftfoerfammlung (meift im 

^fcmSer) torgelegt merben. «$ier flinimte man burd^ Sluf^eben ber «ipdnbe gundc^fl 

barfi6er ab, ob ein @4erbengeri<!7t üf>n^au}pt fiottfinben foUte, unb fobann ob bie 

brantragte Sanbibatenitfie ju genehmigen fei. 3un'^ii^n mürben ^ier bie IDenuneirten 

W(b Sinbere erfe^t. %ci bem nun für bie eigentliche ®eri((td^anbiung feflgefe(ten 

^age mürbe ber Siarft auf bem iTerameifofl mit SSrettern berrammelt unb nur je^n 

Eingänge offen gelaffen, bur<^ meld)e bie je^n Stamme ber at^enifc^en ^Bürger ein« 

iogen. 3eber brachte eine Keine 3:afel obet il^onfc^erbe mit, auf metc^et ber 9lame 

M^n {lanb, ben et üetbannt miffen moUte. ^a((bem biefe tafeln abgegeben maren, 

iturben fle gejd^lt, unb menn i^rer nid^t me^r a(8 6000 fi(^ fanben. bie ganje ^anb« 

lung f&r nl<(tig erfidrt. 3m entgrgengefe|ten 9Mt, forttrte man {{e nun na«^ ben 

^men, meldte ile enthielten, unb i^Ue bann bie, auf meld^^en berfelbe !ßame bergeid»« 

ntt roar. Segen men me^r ald 6000 fo(<^er tafeln abgegeben maren, ber mugte 

bie @tabt binnen ge^n ^agen berlaffen. 3)ie 3)auer ber SSerbannung mar Snfangd 

auf itf)n, f:päter auf fitnf Sa^re fefigefe^t. SSon ber eigentlich firafenben Verbannung 

imtfrf(^ieb bie burc^f O. fic^ baburd); ba$ fie meber ©fitereinsie^ung nod^ Skrlufl beS 

Sürgertec^ted nac^ {Id> gog. 9Bet oot Slblauf bet aSetbannunjdfrifl gurücffe^rte, 

wuibe aud^ ni4t befiraft, fonbern nur mieber entfernt. ®!r mifen nur öon neun 

Rannern, bog fle burd^ £). üerbannt mürben; ber er^e bon i^nen mar WegafleS, bet 

3o6n jened Aleifl^ened, ber ben £). einführte; er mürbe gmeimal o^aciflrt; baffelbe 

viberfu^r bem Sllfibiabed, bem ®ro§9ater bed berühmteren gleichnamigen ®taat9^ 

nanned. (Sinmal t>erbannt murbrn 3^ant^iv))o8, ber SSatet bed $erif(e0, 9rißibe9, 

t^emtflo!(e6, itimon unb fein @d^miegerfo^n $6u!i^bibe0, bie leisteten burd^ ben Sin« 

luf bed $eriHe0. 3m Stan\)ßf mit biefem gelang ed hierauf ber ariflofratifc^fn $ari* 

rl, ben SRufUer unb $^iIofop^en Samon, einen gfteunb beS $erifled, bute^ ben O. 

uentfetiten, unb enblidb machte $9))etboIod, bet berüchtigte )?ampenfabrtfant, mefd^rr 

>ur4 bie unberfc^ämtefle 9)otF0fc^meidbe(ei ju ^nfe^n gefangt mar, ben iBerfucI^, ben 

((ifial, ben $^dar unb ben 9(Ifibiabe0 berbannen ju faffen. Sie ^In^Snger biefer 

Rannet ^iittertrieben aber biefen ^nfc^Iag, unb ed gelang i^nen gugleid), gegen ben 

P^perbolod felSfl 6000 berbannenbe l£äfelc^en aufzubringen. Sergf. 3^cob< Siebe 

inel Ungciiannten ü^ber ben Oflraei9mud; in beffen SSermtfc^ten @(S}x\ften, 9anb 6* 

%ig 1837, 



12 £)fttog. 

£)ftr08/ Berühmte«, el^emald fpui9et&ne6 ^olnifdgcd gffit0(ngff((le((t, nrli^ed t)on 
bet gleid^namigen @tabt in 93oI^l^nien feinen Flamen ^at, »o bafftlbe refibirtf. (Sinn 
ber topferflen Bf^bfierren feiner Seit voax Xoxijjiantin, grürß 9on £).; ber j|U (Snbe 
be8 15. unb §u 'Onfange betf 16. Sa^r^unbertd einer ber niäd^tigflen unb angefe^enflen 
S&rfien $o(end vom unb ber bie SRodfoniten unb i£ataren in me^t alft breiftg 
@(((a((ten unb ®efe4^ten Seflegte. Q9er&^mt burd^ i^^^ 645n^eit, wie butd^ i^re 
64i(ffale wax um bieSSitte be6 16. 3a^r^unbert8 be8 iBorgenannten (Snfelin ^eUjfa 
((Slifabet^), 9&tf}in üon £)., bie na^ bem SBiUen i^rer SRutter 9}onne werben foUtc, 
^d) aber jroei 9)ta(e burc^ @e»aU entführen Ue§, inbeffen beibe 9RaIe mit i^ren ®atten 
unglficflict^ lebte. 3^r erßer @ema^I, bet berfi^mte pointfdje gfürfl @angud)fo, fifl 
ald ein Opfer ber äntrigue burd^ 92orb, unb i^r jtveiter ®ema^l, ber ®raf ®orifa, 
bem fle auf ben Sefe^l bed jtbnigd oon fßolen Sigidmunb Slugufl anbermd^tt warb, 
{lorb, wie behauptet wirb, burd^ ®ift, we(d}ed bie fanatif4;e ®(l}Wiegermutter i^m 
beibrachte. Sie felbfl, bie biefen Satten leibenf^aftlidb liebte, würbe 9on SBa^nfinn 
ergriffen unb flarb in jungen Sauren, i^re traurige Sebenfigefc^i^fte ))ielen polnifc^cn 
6(6rtftflettern a(d beliebten Stoff $u poetiftib^n Se^anblungen äberlaffenb. (Sine au«« 
geaei(])nete ^erfönlid^feit biefer Mamille war jtonfi antin Sqfili, gr&rft bon £)., 
ber fl4 ju Qlnfange uAb gegen bie SRitte be8 16. 3a^r^unbert< bur^ feine jtdmpfe 
mit ben fRuffen audjeic^nete. fRadbbem er in einem biefer J^Ampfe ouf rufflfc^em ®e« 
biae {!(ff gu oerwegen t^orgrwagt, fiel er in bie ®efangenf((aft be8 Sattn 3wan 
ffiaffiljewitfdb, ber i^n bur^ eine milbe Qebanblung unb bur^ glftngenbe 93er^ei§ungfn 
in feine 2)ienfle gu locfen berfudb^e. D., Patriot burd^ unb bur<^, fanb inbeg SRittel 
gur Slud^t unb würbe pom polnifc^en iTbnige Sigidmunb I. (regierte 1506 bid 1548) 
jum ®ro$^etman oon Sit^auen unb natb einem entf((eibenben Siege an ber OrSja 
über bie diuffen im 3a^re 1514 gum SBojewoben Pon Silna erhoben, aI8 welcf^er er 
im 3a^re 1532 in ^of^tn (S^ren unb großem ^Infe^en flarb. Sein So^n Jtonflantin, 
%ütJH oon O., war ebenfaUd ein wacferer Jtampf^elb, ber bie SRuffen in mehreren treffen 
befiegttunb 1608 flarb. 3)effenSo^n Jtonft an t in, PrflPonO., erwie« fl^ a(d eifrigen 
®laubend^e(ben unb ald Sdrberer unb ^ßeger ber Literatur unb SS^iffenfct^aften « bet 
bie ^o^e Schule gu £). begrlinbete, in ber ^auptfAcf^H^^ bie griec^tfc^e unb lateinifcbe 
Sprache cultioirt würben, unb ber jene berühmte flawifc^e 2)rutferei in feiner Steflbenj 
anlegte, au0 weld^er 1581 auf feine SSeranflaltung bie attflawifc^e SibelAberfe^ung, 
befannt unter bem ißamen ber Oflroger ®ibel, unb oiele anbere feltene flawif^e 
2)ru(fe ^eroergingen. 918 ein treuer Sn^dnger an ben grie<^if(^'d^riflli(6en @(auben 
war er ein erfl&rter Seinb ber 3efuiten unb atter berer, welche eine Union ber oft* 
unb wefhimifc^en (Eonfefflonen begwecften; bagegen fhebte er felbfl, wiewohl o^ne 
(Srfolg, auf bem berii^^mten ^^orner ßoUoQuium 1645, eine SSereinigung mit ben 
(Reformirten in fDoIen an, bie ehtn fo erfolglos ber beutfd^e 8tei<^8fiir{l unb ®ro§' 
fanjler bed polnifc^en (Rei4ye8, äergp Offolindü (Pergl. ben QIrt. DffolhtSfi), im 
Sntereffe ber r8mifc^«!at^o(if(6en gfraction im itdnigreid^e $olen ^erbetiufü^ren wünfc^te. 
Ö., ber f!(^ aud^ mit bem S)egen in ber Saufl in pielen Jlämpfen mannhaft bew&^rte, 
unb ber bie fRuffen oerf((iebentTi4y gu paaren trieb, fiarb in f^e^tm, faß ^unbert« 
jA^rigem 9Iter gu Ofhog im 3a^re 1668. — Unter ben Stauen biefer £inie gelegner 
{l(^ no<^ bie Sürfiin Snna ^loiga Pon O. au8, bie ]u tBnfang be8 17. Sa^r^un« 
bertS ffir ben Ie(tgeba4ten Jtonfiantin, wä^renb berfelbe nocf^ minorenn war, regierte, 
unb bie gang in «gilnben ber 3efuiten war, wa8 eben bei bem geifiooUen unb feurigen 
Jtnaben {ene erwd^nte Sntipat^ie gegen jene 8fteIigion8fecte herbeiführte; um ba0 
3a^r 1629 waren fle gwar nod^ im 8ef!t eined Don i^nen j^n Ofhog begrünbeten 
(SoUegium8, bo(^ entließ ber SSorgenannte, fo wie er bad ^eft ber «^errfc^aft in 
^dnben ^atte, einen großen $^eil berfelben, bie flc^ gumeifi Pon ^ier nac^ ®aligten 
unb nac^ bem 9Bi(na74<" Pergogen. 2)ie birecte mdnnlic^b^ unb legitime Sinie ber 
Surften oon O. erlofc^ im 3a^re 1673 mit bem gfürflen Sleranber; fammtli(^( 
große ®üter, fo wie ba8 unermeßliche iBermbgen beffelben gingen an bie dürften 
Sangu8gfo über, jened berühmte polnifc^e S'ütßengefc^Iec^t, wel(^e8 in m&nn« 
lidifer birecter unb legitimer 2inie Pon Sjubart, bem fec^flten So^ne be8 großen ®e' 
bimin unb Oheime 3ageUo'8, flCtf ableitet. 



DfttoUltfO/ eine fleine Stabt an bet 9lauxv in ber SBoiewobrc^aft $(o(f im 
Jtdnigreid^ Soten, mit 2000 (Sinwo^^nern. 3n i^rer 9{ä^e n^urbr bie Brbfutenbftc 
@4la4t bf< polnifc^en ^ufflanbrd loon 1830 grfc^Iagen. ©ftü^necfi, ber Obrrfelb« 
^tn ber $o(en, »ar im 9tai 1831 nac^ Sl^fo^in in Sittauen oc[rgeri(tft, um bie ruf* 
^f^en Sarben, neldbe ^iet )9erein$eU flanben, anzugreifen , f)atu ahtx, aU er bic^t 
oor i^nen flanb, nidyi getvagt, ben Angriff voixtli^ audjufft^ren, fonbera {{(^ (id na^ 
0. surüKtgegogen , »erfolgt oon ber gan}en ruffifcben ^rmee. 3n biefer Stellung 
^ianhtt er {eboc^, {!(^ be^au^^ten ju ünnen. ffr üerfdumte fogar, bie Sßxüde, »el<^e 
öirr.bie 9lareiD f&^rt, abbrechen nu (äffen. *2(uf berfelben entr)}ann flc^ ba^er am 
26. Wai ein furchtbar ^artndcfiger Sajonettfam^^F, »eld^er ben gangen Sag ^inburA 
Vii Sbenbd 10 U^r währte unb )7on ruf{{fd)er @eite burc^ ba6 Jtartätfcbenfeuer oon 
flri)ig Bv5(f|)fiinbe¥n t)om linfen 0laren>ufer ^er unterßfttt n>urbe. Sfrg^netfi er» 
Tfifbte )var, ba§ 3)ie6itf4 enblic^ ben Angriff elnfieUte, aber bad polnifc&e JQtn ^atte 
fo flarf gelitten^ ba§ ed nicf)t me^r im Stanbe n?ar, fi(4 im Selbe ju behaupten, unb 
Sfrji^ttedti' mufte am folgenben Sage ben 0}u(fjug na(( SBorf^au antreten. !l)tere 
S^lüäft mad^te um fo größere^ Suffe^en, ba bur^ bie 93ort(^eiIe, velcbe bie $oIen 
in ben oor^erge^enben Konaten errungen Ratten, in gang Europa bie SReinung \)tx» 
hxnttt voax, fle würben Im Stanbe fein, ben rufjtfdtfen «i&eeren gu miberfieben. Die 
64(a(bt oon O. bernicbtete biefe 3Uu{lonen. 

Dftrümif^eg j^aifert^nm f. 9nm\^ 

O^onSfi, ein alted berOi^mte« ^beUgef^fed^t in $o(en, n?el(^ed urfunblii^ 

f<I}on im 14. Sa^r^unbert erwähnt »irb unb n?elc(ed innerhalb ber ®rengen be0 

))0lmf4en unb littauifc^en (Rei^ed anfe^nli^ie ©fiter befag. ffin Arl^fil^an D., 

AÜ Jtafiettan oon iRrafau, befanb {14 unter ben «^eerfii^rern Sagetto'd in ber bluti<> 

m S(bla(4t bei Xannenberg im 3a^re 1410. ^nbere lBerf5nIid)fetten bed iHamend 

fommen al0 Senatoren^ (Generale unb Diplomaten in Den ^nnafen ber polnif(^en 

9fWi^U toä^renb beS 15., 16. unb 17. 3a^r^unbert« «jielfac^ por. 3m 18. 3u^r« 

Bunbert {eignete ^ä^ aU einer ber einflu^reic^flen Staatsmänner $oiend au^ ®raf 

tomad] O. , weicher im 3a^re 1735 geboren, io%enb Suguit'd III. 9Regierung 

(1733 b{8 1763) Sanbbote mar unb unter Stamdiaud Vuguß qjoniatomdfi (1763 

M 1795) im Senate fa^. 910 einer ber begfitertfien unb angefe^enfien Stdnner 

feined 9}ater(anbe0 na^m er eifrig Xtftil an ber (Sonflitution loom 3. SRai 1791, 

ivelcbe $o(en befanntlicf^ {um (Srbreicb machen, ben britten Stanb in bie IRationaU 

9it)}rtlfentation aufgenommen fe^en unb mit bem oon ben StAnben gu emd^Ienben 

®müi)l ber fßrinjefftn 9ugu{le Pon Sac^fen einen neuen (Regentenfiamm für $oIen 

aufhellen moQte. 2)uri^ bie Vn^&nger ber ®enera( « (Sonföberatton Pon SargO' 

mi, bie au0 ben megen 3luf^ebung bed Sia^Ired^td SRigpergnögten beßanb, 

^on 9iu§{anb begfinftigt unb fd^Ut^iiä) audi Pon 9$oniaton?0fi accrptirt nurbe, 

brr bur^ biefen Stritt, Pergeblic^, eine neue S^eilung feined 9leitibe0 Per« 

^uten moQte, fa^ flc^ ®raf Somalj O. genötbigt, feine Stellung im Senate^ 

aufzugeben unb {!c( auf feine Sefibungen in ber Ufraine gurücfgugie^en, n^o er 

lang^ aU ein Sa^rge^nt in aUer StiUe unb po(tttf(ber durücfgegogen^eit lebte. (Srfi 

jur 3eit be6 *i&ergogt^um0 Sarfd^au fe^rte er na^^ $ofen guriicf, mürbe 1809 8anb« 

tagdmarf(^aU unb balb barauf $räflbent be0 Senat0 unb oerblteb in biefrn SBiirben 

aucp unter Jtaifer ^leranber I. nac^ d^rtd^tung be0 Jlöntgrei^d $o(en im 3a^re 

1815. (St mar ee, ber öffentlich im Senate bem loor ben offenen il^iiren Perfam» 

melten SJoIfe bie t^om Jtaifer Sleranber ertbeilte Sonfittution perlad unb ben feier« 

lieben Set burA eine 93ermfinf<^ung0formel f(bIo§, bie er gegen benjenigen au0fpra((, 

brr einfl biefe Sonflitution au4 nur im 2eifef)en oerle^en rofirbe. (^x ftaxb ju Sar« 

[(bau im 3abre 1817. Sein bafefbfl im 3a§re 1782 geborener So^n, ®raf Sntoni 

0„ ber 1800 ju Seipüig ®ef(bi4te unb 9led)t0ioiffenf(^aften ßubirt ^atte, trat 1806, 

unmittelbar nacb bem Sinrüden ber gfran^ofen in SBarfdjau, in bie fran^5fif(^e Öftren« 

garbe, mar nad^ ber ®rfinbung bed.^erjogt^^umd SBarf^au polnifcber Sanbbote unb 

mdbrenb be0 Kriege« mit Oeflerreid^ im 3a^re 1809 SRitgiieb ber proPifortfd)en die« 

gterung. Cr mar einer ber glfi^enbften Serebrer 9lapoIeon'd unb folgte biefem auc^ 

im 3a$re 1812 na^i 2)re0ben unb Seipjig, mo er an ber blutigen 2)rei Xage«S(^Ia(||t 



W CWee. (©fPaituttfl.) 

^4<H na^m. 9{a(^bm bad (Sefdbic! 9}a))oreon'« f!di entfdbteben unb Voten frinr 

htmtttt, ffln 35atft ilomadj war, tturbc Qlutoni »om SSolfe erfe^rn, a{9 9l6georbne* 
ter bfni Jtaifer ben I)on! ber potnifcften Station nac^ ^axi€ ;;u überbringen, n?oB«i 
er ^^ fo offen, geiftooU unb <^c0alefedt benahm, ba§ ber J^atfer Sllrranber 1. 6et 
t)er 5lu8elnanberfetiing jwifd^en ben .&öfen ton ^eteröburg, ffiten unD Berlin In 
©fjif^ung auf bie <)olnif*e Srage f^n ^um volnifdfen ©eft^dftefübter er- 
nannte. fflüCti bem '^Ibfrbrn feinet iUaterd iturbe £). SRitglieb bed Senate« 
nnb trat ^ier mit confequenter Oppojltion grflfn ben ruffffc^en (Srogfürften Äonflan» 
tin (f. b.) auf, weö^alb er \i(f) bejfen peTfbnlic^en J&aß, in einem ^o^en Orobe ^ujog. 
®r JO0 e3 beö^al6 üor, ficb einfliteilen freiwiUiö 5« ejiliren, unb wir fe^en i^n mc^* 
rere 3a^rc ^inburcft auf {Rrifen, bie i^n 6alt> in 3)eutf(^lanb unb ber ©Äroeij, balb 
in gfranfretc^ unb «^oUanb, balb in (Snglanb unb ^(merifa weilen liegen. Unmittelbar 
nacfebem bit ^atf^xicbt oon ber ©djilber^ebung ber $oIen im Sa^re 1830 i^n traf, 
begab er fldji ouf ben ^elmat^Ilcl^en Soben jurücf, entjünbete bur* feurige fflorte bie 
^ru))|)en in Sarfdjau, würbe jum Obcrcommanbeur ber ^ationalgarbe ernannt unb wugu 
bie Ieibenf<6aftlitb ungeftömen unb unberat^enen Sffaffen bur^ einen SBinf ju ^ügeln. 
Qv unterjog flc^ fpdter alö ©enatöprÄflbent bem fcbwierigen auftrage beö 9lei(^§tagc3, 
ben mi§liebig geworbenen ©eneral ©frj^necfi (f. b.) feiner SBürbe ju entfejen, 
trat aber, aiö gegen feinen fflißen Jtrufowiecfi mit ber ©ictatur befteibet worben 
war, au9 ber fltete^doerfammfung unb reifte {I(^ aU gcmrina ®o(bat ben 9)aterlanbd<' 
vert^eibigern an, fo<^r auf ben lß3dUen bon 3Barfd(;au, folgte bann ben polnifc^en 
0ie)9olutiondtruppen nad; Woblin unb erlie§ nacb ber Unterbrücfung ber polnifc^en 
Snfurrection 9on Selten ber JRujfen bei feinem Viebtxtxitt nad} ^Jreupen am 4. October 
1831 baö bcfannte <0?anife|! an bie Äönige unb Sölfer (Suropa'ö, welcbed bon Seiten 
äfiu§(anbd bie ^itc^t gegen l^n unb bie Sonfldcation feiner ®ikter unb dtebeniien ^ur 
Sofge f^atU, wd^renb ^^arid t^m ein ^llf^l gewährte, wo er nunmebr bem 3)lenf!e ber 
Siffenfd^aften unb befonberd ^iflorifrbfn Stubien UUe, 3)ortbtn folgte il^m aud; fein 
jüngerer 39ruber SBIabCöIaw D., welcber wä^renb ber (Bebolution bon 1830—31 
iJanblagflmarfdjaU war unb f>ti ben QJolen in bo^en Übten ftanb. — 2lu« einem 
Seiten jweige biefer gfamilie flammte ifeobor C, weiter, um bie Wlittt be« 18. 
3a^rbunbertd $u SBarfctau geboren, oon ben $iarif}en erjogen warb, f|>dter eine ?tn< 
fletlung M $rofe|for im Sarfct^auer ßonbicte fanb unb im äa^re 1802 ju Semberg 
in ®alijien berfiarb. JDerfclbe ifl ber 5Iutor eine« fcbägbaren „ßibüre^tfl beö pol- 
nifdjen aSolfe«'*, wobon eine beutf<^e Ueberfe^ung ju Berlin 1797 in jwei Sdnben 
erfc^ien. 

OW^C. SBenn man e8 unternimmt, bie beiben grogen Seeberfenf^fieme, weldjc 
bie ofleuropäifdje itieflanbemaffe gegen S^orbweflen unb Süboflen in Sform meifl fub* 
marlner ©eprefjIonSgeblete begrenzen, b»"P4^^»fÖ i^rfd plaftift^en ©aueö mit einanber 
f^n oergleid;en unb babei fo oerfäbrt, wie bie bergfeiti^enbe 5lnatomie bei ber ßlaffi- 
fication ber 5!^iergef(ble<btfC in J&lnflc^t ouf i^r Jtnot^engerüPe ober wie bie ^biJ^* 
logen hn ber ^nalbfe bed f^ntaftifd;en unb Icrifafifcben Spra^baueS fiammberwanbtei 
3biome, fo Iä§t fl* — abgefe^en bon bem contraftirenben ffierbalten ber ein^jelnen 
2)imenfionen unb ßonfigurationö • (SIemente in ber aÜgemeinen Structur unb ©liebe* 
rung beiber Sbf^eme — eine analoge S^mmetri! entbecfen, bereu ^raftijlcns fetb»! 
no(b in bem allgemeinen 93dlferberbreitungdproce§ auf bie dtitbtung ber SBanberun- 
gen bed peladgifcben unb germanifdben ^enfd^enflammeS nic^t o§ne fldjtlid) ^et' 
portretenben (Sinflup gewefen ju fein fcbeint. J&ierbon auögegangen, würben ftdj ba« 
*2leg5ifd>e Weer unb bie Slorbfee, ba« Äattegat unb bie ^ropontiö, bie ffanbina» 
bifcbe iSöIferbrücfe unb ber ^eliedpont, ber jtimmerif(be Sodporud unb bie *2l[anb^' 
infein, ber ©ottaifd)e Weerbufen unb ber SRäotiö, ber Äolcblfd&e ®olf unb ber ffinni* 
fcbc 5?ufen, baö fupermarine I)or»refflonflgebiet jwifi1;en bem 2lfowf(^en unb Jtaöplf^cn 
5Kcere unb bad bie ©etfen ber O. unb beö ©eigen Weere« berfnüpfenbe ©efenfe be^ 
l^aboga unb Onega a(d bie correfponbirenben SonflructionSglieber b^^AU^f^^^^^^^- 
Saffen wir aber ferner bie 9^Uberf(^(ag«gebiete be« Q3altif(^en unb 3)eutf(ben 9Reereö 
ober nacb bdnifc^em S^rac^gebrauc^ ber Dp unb SBeflfee unter ben Segriff etneö 



DWce. (©epaftung.) I^ 

6i^br0gta|>^if4 fi(b ititfgrirrnbett Srba6f(6nittd jufamtnfn, fo tturben l)ie fimmtKt^d 

iid^ bortn audferrmben SIöfTe aU bad CueUgeBirt — bie in brei Sd^rnffl g^rpAl^^ne 

unt iffxtn contiitfittalen S^araftrr mtf)xfatb bet^Atigenbe O. M bad auf feinei: mitU 

leren ©kition |i<^ htdtnfixmiQ auöroeitenbe unb fffne elgentlidjfii StroinBa^nen }ßtt* 

uianent fiSetflaurnbe «t^auptgerinne — bie ^orbfee mit i^rrn Beiben, brn britif(^ett 

'Xrc^ipet norbwdrtt unb toefln^ilttd timfliit^enben 9{u<(abungen (bcm S^etlanbd» unb 

hm 9n:merm«rre) aU bn; flcb bem Ocean Demtä^Ienbe SRfinbung66ufen — (egrifen 

irrrben muffen. SBä^Yenb bad S>eut\d}c Vtttx ^(b burd^ feine auffaUenb jur ®rcab« 

linigfeit ^innrigenben Sontouren au9j;ei(l^net; bie f!(^ nod) in ben fpi^winfeUg anein« 

onber gefftgten Sttenfeln feinid ftfliic^en, bie jfirifd;e *al6infel im Sfagerrarf unb 

Jtattegot umfaffenben 59ufenö ju erfennen gieSt unb feiner J&auptmaffe tk ©ejiiiFt einer 

fdji infeUofen {R^omboibalfldc^e \)txUi\)t, erfd^eint bie O. burd; bie runblid^e gform 

i^rrr f!d) na4 Mtn SBehgegenben audbaud^enben Jtüflenfäume, ;u benen fld^ mehrere 

3nfe(grupVen gefeQen, auf bad 9Rannid;faIHgf!e gegliebert. 9\i^t minber njaitet 

<irif*en beibcn SReeren in J&tnffctt beritemveratur, ©aljge^alt, 93ef(i)affen» 

irit ber Stuften unb Strömungen, 9li!9rau unb ^IBaff er t iefe eine merfüd^e 

Q}erf<6ieben^eit ob, n?enn f!e gleid; ru(fflcbtli(4 ber Ie(teren n^enigflend barin überein« 

tlimmen, ba§ fie feine fld; glei(lt^m&§ig na6) ber SRttte ^^'n jumeif! )?ertiefrnbe Soben« 

fläfbe bejljen. Die fubmarincn (Sefenfe bcÄ Q5altif*rn SWeereö, obglei* fi* baffelbe 

äugeriicl^ ald eine einzige gro§f, j|ufammen^angenbe unb nur t^on firinen QQatTtrt^äfern 

unierbro(ftene 9iä(t)t^t>axfttÜt, tt?firben f!{^ bennod? bei genugfam rrniebrigtem ®ajfer<« 

jlanbe old eine bem (Sl^fteme bed i^orenjflfomed fi^nlic^e 8)ei^e bon ^inter einanber 

folgenbcn, bur<J breite Sandle oerfnüpften Seebecfen auöweifen. 3n gleid>rr ffieife, 

»•ie irir feine @efammtmaffe mit bem bfiiic^en IBufen be6 Seutfc^en Weered burd; brei 

üon ben bilnifdyen 3nfe(n audetnanberge^altene QBaffeff!ra§en , bie beiben IBeite unb 

ber 6unb (fcbledjtroeg Oere*®unb), oerbunben fe^en, bereu ©reite im Jfleinen 93eft 

bei fRibbelfart bid auf eine CBiertelfiunbe, an ber fd^malften @teUe bed ®unbed bi9 

farl eine ^albe Weite einft^winbet, ifl anti) ber ©ottnifd^e $ufen \>on ber O. im 

engeren Sinne bur4 ben ^rd^ipei ber Sfaubdinfelu unb btefcr iBufcn felbfi 

)tiebrrum n?eiter im 9lorbrn, in ber ©egenb ber @tra§e ber Ou arten burd^ 

Cuerioc^e aud 3nfe(n unb Untiefen pfafiifd^ gefonbert, bie nur diaum für bef(^ränfte 

rtefere Stromba^nen übrig taffen. ^2(e^nlid^ wirb ber diigaifd^e ©ufen burc^ bie 

3nfelgrup))en oon 3)ag5e unb Oefel gefperrt, unb felbfi ber bon JTIippen utib 

€anbb4nfen ^öufig unteibrodbene gfinnifd^e QSufen fc^eint, wo er bie geringfie 

'breite jeigt, in ber wegen i^rer magnetifd^en Qlberrationen merfwurbigen ®egenb 

(f. ben «rt. ^innift^er 91tet6ltfen) mit einer «rt Sobeufdjivetle ober ©eebrütfe au^* 

qrftattet gu fein. S^utaxi ift wefentlid^ bie Stid^tung ber Strömungen gebunben^ 

bte burd) alle ®(ifber bed *5altifc(|en SJIeered berjweiijt {!nb unb nid^t went.3 baju 

beitragen, bie o^ne^in fd^on burd^ mand^erlei anbere ^ocaloer^ältniffe erfcbwerte 

Q?ef^iffung bejfelben noäf oon mehreren SBec^felfäUen ab^dngig ^u mad^en. 

?loatiTa( fßorbenanfar ^ai i^ren ®ang mit oorjüglidjer Sorgfalt beobad)tet; fie flnb 

ingemein fiarf, wie ed bem reid^^altigen SBaffer^ufiuO aud fo oielen Strbmen unb 

l^ad>en entfpri*t, bie fid? oon allen Seiten, oon einem ®cbi cte, bafl etwa 

12,000 öuabrat-SKeilen umfapt '), in ben befcbränftcn Olaum biefcd gemeinfamen, 

J270 Ouabrat^Weilen gro§en fflerfend entlaben. Sdjon opn ^^ornra bi« Ouarfen 

rgtrgen fic^ 48 wo^igefpeifie fflüffe in baffelbe unb be0^alb beginnt bcrritd ju beiben 



') Unter ben ISeffanbtbeilen be« baltift^en ^affergebiete« ifl ba« 9B ei d)fc (gebiet bo« grögte, 
;ld>t tfiti fleincr M ba« be< 9)bein«; ferner umfagt ba0 ®ehict ber D. Dt er unb 91 fernen^ 
Jiemei, ^öna. unb Sleioa nebfi einer großen SD^cnge oon anfcf)ntid)en jtüfienflüffen in ber 
an^en Umgebung, unter »eichen tpir ($regel ^um SS^eicb felgebiet gäblenb) Xraoe, ^arnott>, ^crfante, 
^tclpt, ®tnbau, JJernau, Sflarotoo, Äumo, Uleo, Stemi unb bie „ölfen" (oben) »on Cornea über 
Utir, Sniea, ^itza, Umea, Slngenuan, 3nbaU hU ^um lE^alelf au^geic^nen. Sc^t man bie ®tf 
immi^ctt ber ^romenben @eioäffcr in (Surol^a gleid) 1, fc ergiebt ftd) für bie D. bie $rud))abl 
,,21.. unb nennt man ebenfalls ben 91ä<i)en$3nbalt aller ^lieber be6 9lt(antif(t)en Dcean«, »cl<t)e 
1 <$urc|»a mel^r ober minber ^Binnenmeere bilben, 1, fo erbält man für t>a^ ^altifd^e 92eer mit 
fUn feinen It^eilen bie 3abl 0,075 * an ber ber SBottnifd^e 9?ccrbufcn mit O,», unb bei Sinnifd)e 
fufen mit O^oo* ^artici^iren. 



16 ' Dftfee. (©ttömungO 

&tiUn von ^^odndn eine ftuferft cfigrnbe StrAmung, bte in fftbfMwrftli^et 
aticbtung bid ^rlfingfanb unb jur SRünbung bed S^altlf f{cf» fortfr^^enb gegen blt 
QUnbflinfrln ^in (dbtvad^er unb bort a6erma(6 in brci Xt^tilt geri^eiU roirfr. 3)fr 
<l&auptfirom fixdäft ^ter burcb bad fünf ajirilen breite 9(anbdt^a{f f&D5ti(tti(f bem 
iRigaifcbrn SReerbufen entgegen^ bereinigt ficf) in ber @egenb ^on Stbhx mit ber Oon 
Ofien fommenben @tr&miing bed g'innifcben Rufend unter ben,3nfluenjen ber SRiilar 
unb ber 2)üna, bricht f!cb nocbniald on ben CBobenf(tn)eUen ber 3nfeln ®o^tt(anb 
unb Oelanb roteberum in brei ^rme; bon benen ber roefin^^fie feinen HBeg bld)t an 
ber fcbwebift^en Stü^t burd; ben Jtälmar«@unb, ber «igauptarm im Often ben feinigen 
^n?if(4en @ottIanb unb Jturlanb burcb bie am meißen eingefunfene SRuIbe bed IBecfenfl 
nimmt, ^uerfl füblid) an bem brettge5ffneten iBufen ber alten ^2lejl)^er unb Senetn 
unb beffen breifacfeer (Re^rung, bann mit einer flarfen Seugung an bem norbdfilid}en 
Äli^pengeftabe ber Surgunbionen^^nfel ober Q3orn^olm oor&ber. 3n bem bon 
Sirfingen unb Schonen umfaßten flachen IBufen treffen nun bie bon ®ot^(anb biri* 
mirtrn 9Reeredf}r5me mittlren tieferen ©erinnen »ieber gufammen, »ä^renb fl4 bie 
oberf(ää}(i(f^e SRaffe be0 beilegten ^eiräfferd t^efld in bem Oberbufen berbreitet, 
t^eild in minber mud^tigen ®trömung9jn?rigen bie votfili^tn Untiefen bon Sorn^olm 
umfreift unb enblid? bon bem bdnif(^en ^rcf^i^el ber gefammtc qi\^ bet £). 
entlaffene 9BafTerfd}a( flc^ in bie brei SIbjugd • ßanäle bert^eilt, mittel beren 
er feinen ^udtreg in bad itattegat ffnbet. SRit ivelc^er ® efc^winbigf eit {id^ bit 
genannten Strömungen auf i(;ren berfd^iebenen 9a^n{lre(fen bea^egen, fcf^eint noc^ ni<bt 
ermittelt $u fein unb bürfte flc^ au* fc^wer auf guberldfjfge SBeife erfehnen lajfen, ba 
fo jufdUige Urfacben, n>te bad ®(^mel](en bed Sc^nee'd unb flarfe 9iegengfifTe, an^al' 
tenbe @tiirme unb ben 9]?eerf0fir5men entgegenwe^enbe SBinbe ac. , oft gan$ abroei* 
4enbe Srfd^einungen ^erborbringen. S)ergleicben ereignet fl'd) befonberd au4, fo oft 
bie 9lorbfee, burc^ ®übf(tbn;efl«9Binbe ^rftig aufgeregt, i^re ®et9ä|Ter ua<t ber SRorgen' 
feite ^infenbet, bie ^udgdnge im Jtattegat ßo))ft unb fo bie Oßfeeflut^en rüctwärtl 
br&ngt. S^ancbmal n^ieberum erflirbt bie SBafferbetcegung an ber Cjberfldclye/ lang' 
»ierige ®eitenn?inbe nöt^igen fte, in ger&umigen @egenben ^ro§e CBogen gu bef^rei« 
ben, ober berurfad^en Springflut^en an ben Jtüfien, SQafferfdyrcetlen, diücfflau unl^ 
Ueberf(^wemmungen in ben g=Iu§m(inbungen , toad oft fört^terlic^e SSer^eerungeti ^m 
Sfolge f^at, bie nod^ berberb(i(|^er fein roürben, n^enn ni4;t ber ^nbrang fcbon in ba 
Sfrne ber ®e{labe baburd^ eine @rmd§igung erlitte, bag t^eitd brr SBafferberg butdi 
feine eigene Snbäufung, reit an ben Pfeilern einer QSrtide, jurficfgetrieben unb naci 
ben Umriffen ber Jtüfie jur Seite gebrucft mirb, t^eiU an ben früher bur(^ feine Sor* 
gdnger aufgefc^ütteten fanften Uferb&f(6ungen ^inanroUenb, aUmd^Ü(|i feine Araft ei' 
f(^5pft. (Sber n)ie in anbern Sinnenmeeren, erzeugt audb ^ier bie Unregelmä§igfeit 
unb Unbefldnbigfeit ber Suftfirdmungen einen furzen unb fieil abfaUenben, unbequemen 
SBellenfc^Iag, ber bei bem unabliSfflgen Jtampfe ber wefllii^en Strömung mit ben 
borl^errfcbenben ©öbroeftwinben, bei ben wegen f^neUwecbfelnber fflobentiefe nl<!^t fei« 
tenen Strubeln unb bei ber 9Ja^e ber Jtüjlen, bie Sdi^ifffa^rt eben fo befcferoer* 
Ii(^ ald gefdbtHc^ mad^t. 3n ben oben angebeuteten Strömungdlinien beträft 
bie mittlere ^iefe ber D. 30 — 40 Saben, auger^alb berfelben ifl fie ^öc^fl un« 
glet*. 3m Sottnifd^en Sufen finben {14^ bie ttefflen Stellen in ber 9U^e bti 
SRiinbung jmifc^en ^ernoefanb in Sc^roeben unb S^rtflianßab in ffinnlanb 67 S^a* 
ben, unb tttoai f£tb(id;er )n?if(!^en «i^ubifdtoaU unb Sjörneborg fogar 100 graben i in 
ber ffläfft ber fieinen 3nfe(n unb Steifen aber oft nic^t ixber 20 S^ug unb noc^ iveni' 
ger tief. 3m 5innifd?en Sufen unb um bie 2Ilanbfl'3nfeln, wo ber SBcereögrunb eine 
ber fli))pigen Oberflä^^e bed trodenen ^anbed gang analoge Sefd^affen^eit .;;u be« 
{Igen f<^eint, flnb bie Ungleichheiten unb ber )}Iö|lL(lb' Sec^fel nodi auj^aUen 
ber. 3n ber Sai bon Jlronflabt ^ai man meiflent^eild faum gwei f^abm 
fflajfertiefe , ber efl(|I5nbif(^en Äüfte gegenüber aber 50 biß 70 gaben. 2:« 
tieffle ®egenb bed Weered befinbet flc^ tf^eild Da , wo bie Strömungen bei 
Sottnifd^en unb ginnifcben Rufend an ber 9torbfeite ber 3ttfel @ottIanb giifanimen' 
treffen, t^eilö me^r ber (Sontinentalfeite gugewenbet, jwif(?;en biefer 3nfel unb br 
furifd^*famogitif(^en Stüfit, wo bie berticalen 2)imenf!onen ber Stromba^n nit^t untr 



ßWee, (UferBiftuöfl.) 17 

60, an einigen SteQen aUx fi6et 100 Saben Betragen. S>tx OügaifdEfe 93ufen fd|on 

ifi i9Dn Snnen unb Slugen mit ®anbbftn!en unb Untiefen angefüUt, unb 9on ba an 

i$ bte angef4»emmte Oß« unb @iibfi^fle auf einem, t)on flachen S)ünen eingefa§ten, 

mit 92e^rungett unb Uferfeen an ben 9tu§münbungen au^qtf^atUtcn Straube 

umgeben, beffen feilte Uferfireden i^rer gangen Sdnge nac^ mit Sanb* unb 8ioU' 

feinen aufge$5^t jinb. 93on burc^^aud anberer Sefc^affen^eit t|l bagegen bad 9^orb« 

»eßgeftabe, »o felbß bie frud^tbaren SBenen ton ®c^onen unb 9J(efingen ivegen if)ux 

an^e^enben @efleine mit SeUflipt^en unb ^5(^fl mannic^fa^ aüdgegacften unb ger« 

fi^nittenen Cilanben unb'Uferränbern t^erfe^en flnb, bie oon bem fd^tvebifc^en 3^it« 

tcorte skaera (fd^neiben) ben Flamen ,,®f&ren'' erhalten ^aben, unb nid^t minber 

conttafitrenb erveifen f!(!B bie {formen ber geognofiifd^ ))erf(^iebenen ^ellgeßabe gu 

Wiben Seiten bed gfinnifc^en SBufend. (Sd OerlSuft fi4 ieboA felbfi bie Siibfiifte )7om 

innmn ^e^Ianbe ^er fe^on nid)t in Storni großer ißieberlanbdbreiten gegen bie ®ee, 

unb niibt minber ^aben bie Snfeln be9 iBaltifc^en SReered fireifeniveife @teilf&flen unb 

innenUnbifd^e 4ügel bon mehreren 100 ffug .^(^e aufgun^eifen. ®o ergebt fid^ im 

Sinnif(ben SVeerbufen ber t>ereinjelte $orp^l^rfeIfen ber 3nfel «Qfoglanb 500' Aber 

bie !Seere0f!ä(ffe, unb au(^ bie 3llanb Sin fein (f. b.) ragen tctii bartkber tmp9x, 

überaU ))on ®ranitfelfen bure^fdbnitten^ bie jum %f)til nabelf5rmige ®ipfel ^aben unb 

boUer .^d^Ien {!nb. @ottIanb ffat bad ^nfe^en einer, an mehreren Stellen mauer^ 

flttig aufget^ürmten , 150—200' erhabenen gMif^e, bie eben n?ie ber no* ^ö^ere 

$Io(f«UIIa (Slauberg) im Jtalmarfunbe , ber ^o^e Sergrittfen üon Oelanb 

(%ltQat) unb bie minber eleoirten @ilanbe bed Oligaif<^en Weerbufend, ben ^an^U 

bejtanbt^eilen na^ au9 Aalfßein befielen. DaS fd^on in großer Entfernung fic^tbare, 

an^ ©liefern unb ©anbfJein gufammengefe^te, M 496' auffleigenbe fflorn^olm*) 

ii ringsum mit Reifen umgeben, bie ficB t^eild in bad 3nnere ber 3nfel, t^eild, gefa^r» 

trotte 4[(p))en bi(benb, ald Steinfo^Ienflb^e unter bemSBaffer iveit in ba^ SReer l^inau« 

ünb M nac^ ©«Ikonen hinüber erjlrerfen. J)er b5nif(^^e3lr<36ipel bagegen ht^t^t jum 

ifltil au9 nieberem, fruchtbarem S^wemmlanbe, trie iBaalanb unb ^ti^nxaxn, 

tbdU aud anmut^igen ^&gelgru)>)>fn, bie, bem «i^ö^enguge ber Sanbjunge ))on Se^led» 

»ig unb 3iitlanb gleicbenb, im SBeften fanft anfcf^njeUenb, anf ber Dßfeite fid^ aU 

UU, Hn\ SeQenfd^Iag benagte i^reibemauern barfieHen ober wie bad ))ommerfdBe 

^iigen nur au9 bergleic^en burdB f(6male ®anbfld<^en gufammen^angenben SeU« unb 

•^iigelfragmenten befielen. !Buf ber le^tgenannten 3nfel fteigt, aU innerer «Kern, bie 

^^H gefpaltenen Suf englieber öerfnüpfenb, ber 0lugarb 340' em»Jor, bie^ert^a* 

^urg 490', ald Afiflenranb bie ® tubbenf ammer 409', ^rfona 173', ber 

Stre(!elberg auf ber 3nfel Ufebom etwa 200'. @o ferner ald bie dftlic^ße @t)ifte 

^on Salfter b«« ^o^e Vorgebirge ©iebeöb^-Obbe, auf günen ber Sjune* 

Mag 390', auf eeelanb @tebend!Iint 130', 3)9flebdbanf 370'. 9luf 

iU'tn unb SR^en erreichen bie (Sipfelpunfte 5—600', an ber Ojlfeite be« »efttern 

tuf aR5en8fIint ber fDronntngfioIen 447', ber ^boerberg 450', in äutlanb ber 

^immelbjerg 520' unb in @(^Ie6wig bie SfamlingSban! 360'. HBenn nun 

n ^o^em SReere bie SBeUe n\^t fortfc^reitet unb bie 9Daffert^eiI((en faß auf biefelbe 

SffUe »ieber gurödfommen, fo ifi ba« anber« am fladben ©tranbe, ^ier Ui ber O. 

n ber gflad^füpe ber wenbif(^en Tiefebene. 3)ie aSorberfeite ber SÖette »irb 

Hlr|t immer ßeUer unb ba6 Gaffer felbf} nimmt biefelbe ®ef(^n?inbigfeit an, ald bie 

BeKe. 3ft ba« ®ajfer ouf ben ©tranb geworfen, fo fö^rt unten eine jlarfe ®tr«» 

»"ng, ber Sog, e« wieber gurfirf, unb fo wirb au(^ ber Sanb, weld;er bie j&dfen 

fTflai^t, bur<^ biefen ^og öom ©tranbe abgefault. 9In ben glat^füflen t>on 5}reu§en 

nb Sommern finb übtxaU wanbernbe a)ünen entlauben, bie öom SWeere lanb« 

inmart« bringen. 5)iefe IDünen finb für bie ,Jtöflenflri(^e tion größter IBebeutung; 

f iinben fl«b nur, wo e« ffla*fü|}en giebt. 2Bie öiel SWeilen Äüfte in Sommern jle 

nne^men, if} un« nic^t befannt, in Preußen aber geflaltet fid) ba« a}er^ä(tn{f fo, 

)§ bie 60 aSeilen lange j^äfle an^ 40 SReilen S)&nen, 10 SReilen ^o^en Steilufer« 

*) IBei ^tütm Settet fte^t man auf ber (See, eitca 7 9)?et(en norbtoefllid) )>on Jtolberg, gu^ 
<i(b ba« Seu^tfeuer s>on $l(fona, bie Jtüfle »on ^orn^olm unb ben Zl)nxm ber lDomürd}e »on 
^I^erg. 



II' Dftfee- (UfetbUbunfl.) 

tinb bal lUbrige aud Srud^lanb (rfle^t. 3)ie 2)ünenuffr flnb ni<^t über tOO' ^odr, 
t»if 6teilufer mrifl ^5§er. 3ivifc3^(n brm uraltf(6 ' baltifd^rn «^d^enjuge unt) 
btE O. Hegen otelfac^ flocfmoore auf ©eefanb, aud benen {!(( bie Jtämprn, 
au^ Sanb; fie^m ober SRergel befte^enb, irie Snfeln ergeben. 9Bie fl(^ in bet 
O- feltft melfl brel 0llffe, b. f). brei biefer %Ud)tüftt flt^ üorlagetnbe Sonbbinff, 
befinbcn, fo entfpredjen t^nen btei ©ünenformütionen, eine Jüngere unö jmi 
dUrre, 3>iefe Ir(ter/n iDaren unb jlnl? jum Zf)M ou(( je(t nocf^ mit $BaIb beßan* 
ben, 3^i?if«??en ber erjlen unb jweiten IDünenrei^e liegt meift Xoxt ®tefe Dünen 
flnb mit au«f(^;lu§ be« bajtt?if(^en fl* flnbenben iEorfe« n?le mit' braunem ^ifen» 
oE^bulut übefgoffen, itel(^ed etwa 3 — 10" in bie Dünen gebrungen ifl unb jle roi^ 
gefärbt ^at, unD unter biefem röt^Üc^en Sluflfanbe liegt anberer ®anb, au« bem fin 
Wult^ mporgelllegen x% bejfen »«oben 1—3 Su§ tief Ift unb aud alien (5rbft^^i4tfn 
brflf^t. Seit ber 2lu«rottung ber Dünenwdlber, fett bem anfange be« 18. Sa^r» 
l)unbfns begann bie 2luflöfung ber Dünenformation unb nrurbe ben bebauten 
@trtd;en fo gefd^rlic^. Die «i&au^tflrdmung an ber @übfüfle ber O. ge^t oon ®t^ 
iiadj Oft, augerbem ^errf(^t ber ü)]orbn?eflwinb, ba^^er flnb bie fUorboflbünen bie am 
mrtflcn gefd^rbeten. $efonberd jetgt flti^ bad go^ifdjen $il(au unb ^rußeroit, 
wo bie SePflrJmung bie Äüjle athxi^t unb baö Weer tieft, ffiie fe^r bie Qnu 
biöpung ber Dünen oon Sßalb ba^^inter liegenbe« ßanb gefä^rbet, jeigt bie @ef(f;i(^tt 
ber Scfiung «BiUau. ©efanntli* ift bad fBillauer Stief erjl 1479 am 6. 3anuar 
jya^ einem «viertägigen iftorboflflurm entflanben unb feit 1510 fahrbar. Um e6 ju 
bef^ügm, legte ^tx^OQ ^Ibred^t eine ®(^an^e an, n^elc^e 1626 ®u^at> %boIf ju 
einer 3r(lung erweiterte. SJon ber itüfle hU $ur Sfeflung jog fid) ein )faubwoIb ^in; 
bae fcinu^ten bte ©Sweben im 3a^re 1657, brangen, burc^ i^n Oerbedt, üiö jw 
SePung imb Ratten f!e beinahe überrumpelt. Ded^alb Ue§ ber ©eneral Pierre be Ii 
föiioe ben SBalb bi« So(l)fiabt nieber^auen. ©eitbem würben bie f(^önen IBBiefen um 
bie ge(Vung mit @anb fiberf*üttet unb fo mddjtlg brang ber lejtere oor, ba§ grifD* 
¥i£ö ber ®ro§e 1770 bie Beflung eingeben unb erfl gfriebric^ ffiil^elm II. j!e \W 
atid bem @anbe graben lieg. @o flnb benn au(^ mehrere Dörfer ber furif(t«n 
^J errang feit bem 5lnfange biefe« Sa^r^unbertd üoflfidnbig öerfanbet unb bie noifc 
tjor^anlvenen werben nur baburc^ erhalten, bag man bem SBanbern ber Dünen (Fin« 
^alt geboten f^at. 8Ble fe^r not^ig aber eine foT(^e 'Sefeßigung ber Dünen tfi, ^d^ 
am bentficf^üen bie ^albinfel ^ela. Die Unterlage berfelben ifi 9Roor, barauf liegt @an^ 
unb ^tibÜ. Srü^er war %Ued mit Qlrlen beßnnben, beren dteße fld; überall Dorfintn 
iflaih ber ^b^oljung berfelben ifi ^ela oom Speere fo angegriffen worben, ba§ rl 
1818 auf brei SReilen ber «^albinfel 27 ©teilen gab, welche, )}on ben Dünen ni4t 
me^r geft^üßt, gu Seiten be« Sturme« überflutbet würben, eine Saf^, bie fl(f> 1824 
f<^oii auf 44 gefleigert ^attt. ^) hinter ben Dünenbergen ifi ba« iferrain fiet« feu*i 
obtr fumpflg, well ba« jum Weere fließenbe fflaffer bur(6 bie ©anbberge aufge^altrd 
wirb. ?3S5erben größere SBaffermaffen bur* bie Dünen am 2lbf!u§ ge^inbert, fo faw 
mein fie fl(f^ ^inter benfelben, bilben feeartige Secfen unb fe^en fi(f^ mit bn 

') Da nun ber Slugfanb ber Dünen nicht attein ba« ba^tnter (iegenbe grud)tlanb \M 
fd)üttfte, fonbern oud) bie fRünbungen ber fflüffe erfüQte, fo tDurbe man 3unä(i)fi in Dan^i^ d 
tiefen Ikbcl^anb aufmerffom. Scn je ^er ^aben bie @intvo^ner biefer $rooingen eine gro^e £'d 
liebe für il^r fd)öne« ^aterlanb gehegt, unb man fiobet anii beute no(^, bafi bie Jtnabcn bon q 
ber @e(d)id)te i^rc« 8anbe6, namentlich in ber be« 9lorrcid)en Drben«, beffer S3efd)eib ttnffcn, ölj 
In anbercn $ro»tnien bie SWänner öon il^rer @cgenb, felbft toenn bicfelbc alte«, claff?fd)e« tci^ 
f(f|c* euimTtanb ip. SRit ^t&ji f)ai man oft baVauf bingetriefen, bag Berber'« S3efircbun3fn tä 
fcie istfuINpoefie burc^ bie eigentbümlicl)fcit feiner ^etmatb unb burd) ba« lebenbigc SBertdnbnip m 
bjjdigrn ^anbe« unb ^olfe« bervorgerufen unb beförbert feien. Dfliemal« f^ai in Cfi^ unb ^^4 
Vrmfen bie enge 9lnf{d)t ber fäd)ftfd)en ÜJ^agifler ou« ben gürfienfc^ulen bie Dbcr^anb gewcnna 
bfl| cfl für einen ©etebrten unanflänbtg fei, fid) mit ber Oeogtabbie unb ®cfd)ic^te feine« ?anl<| 
|U bifdjdfjlgen (cf. ^erber'« @d)ulrebc über ben 9iuÄen.ber ®cogrQpbie). Ded^alb flnben ic( 
t^tvD^t in Dangig, al« aud) in Jtönig«Berg, einbeintifd)e ©ele^rte, bie ibr £anb nic^t nur tnn 
ben dluf^mMbrer ISBilbung oerberdid)t, fonbern bemfetben aud) burc^ bie ©d)ärfe ibred ®ei{^e^ i^ 
jcvraftifd^cai Dingen genügt baben. @o war e« ein $rofeffor be« Dangiger afabeinifd)en ^))mn^ 
ftunte, tarnen« littue, ber 1795 gnerfi ben 9(aif} gab, bie Dünen burd) ^np^ongnngrn | 
bfftfügen. • 1 



l; 



ÖWee. (Ufertilbuiifl.) ^ W 

Tttnt m Srfifttbung. SXaSet mirft fono^I bet IDtud bed SüfwaffetS^ all bet 9(n« 

brang bfd Steerel, namentltti^ wenn bad SBafl'et bfffeKftt, butd^ brn Sturm ange« 

ßairt, gegen bU 3>itnenfüfte tvfit^et. @o(^e Sfnfammtttngen finben loit in $ommrrn 

unt) $reufen, btei baoon finb aUgftnein unter bem fnamm ber *&affd Befannt. 9(n 

bei ))oinmerf^fn Aüfte tragen biefe ^Infammhingen einen ttvoa^ anber^n S^arafter^ 

nH in $Teuf en , f!e f!nt> bort ^änfiger unb bie meißen Behalten ben S^arafter l9on 

^anbfeen, irS^renb in fßreugnt nur gwei fofd^er ^nfammlungen fi(^ finben unb 6eibe 

brn ^af(^arafter an fid^ tragen , b. ^. ein SRittelbing gn^ifd^en ^innenfee unb SReer« 

kfen bilben. 3m SBefien 9{euoor)}ommernd, im gtanjBurger Jtreiff/ an ber ©renje Don 

»((ffenSurg, erftretft fii^ ütier 4 SReifen Don £)fi nac^ SBefl unb bann noc^ 2 SR. 

fübtceftltc^ bid 3)ammgarten ein foId^eS 9innengen?äffer. d^ tr&gt bel^atS feinen 

grmeinfamen Flamen , n^eil ed aud Dier großen «igauptwafferbeden befielt, bie burc^ 

(hqtn mit einanber DerBunbrn finb. üDad Dierte ^tden, ber ®ra6o», münbet Bei 

Sar^dft in ben ® eilen, ©iefe 33e(fen werben burt^ bie in fle auöge^enben Slfiffe 

grBilbet, unb ivoax bad weßlic^flr, größte, ber @aaler Robben, burc^ bie 9ledni|, 

bie öjllidt^eren bur(^ bie Sart^ unb burc^ Heinere iBAi^e. iBom SReere merben biefe 

Scbben burc^ eine fd^male «l&alBinfel unb bur(^ eine Snfel .getrennt. iy2 9Rei(e ber 

^alBinfel ge^5rt ju SRecffenBurg unb ifl ald 8rifc6lanb burdb feine eigent^&mlidbfeit 

brfannt genügt, bal itBrige @tüä ^ei^t ber 2)ar$ unb ge^t Bil jum y4 SR. langen 

un^ ein ))aar 100 @ti^ritte Breiten $rerotDer Strome, ber ben 3)ar^ bon ber 

5nffl3ingfl trennt. ») DeftUdB DomStetttner J&aff (f. ben «rt. Dbct) liegen 

(int Stenge folc^er großer Stranbfeen, namentlich nirbltd^ Don ^Hlin ber 3a0« 

tnunbfi^e See, neiget burc^ eine furje Strage mit bem SReere, burti^ bal 5>ttp, 

b. ^. itiff, in SJerBinbung fle^t. SBon ben ^)reufifd>en Jgjaff« ifl ba« griffe baS- 

;>nigr^ Don wrld^em bie ®efd^iti(fte am meifien ju erjagten iDei^. (51 wirb bur($ 

$)n'(4fclarme , bnrc^ ^IBing, ^affarge, gfrifd^ing unb $regel geBilbet unb ^at im 

^m ber 3tit Dielfa(6e 3Jerdnberungen erlitten, aBgefe^en Don benen, wefd^e burc^ 

^ie 8r(üffe ^erbetgeBrati^t worben f{nb. Vnfängli^l Bil in'! 14. 3a^r^. war biefeft 4aff mit 

bemäJ^eere burctf eineOefnung DerBunben, weld^e ^äf n&rbli(^ Don bem {ewigen 5tief Beim 

HMt Sod^jiabt Befanb. 9lo(4 ^eute foU man bie Spuren (ened alten Sanald leicht Der« 

folätn fönnen. iBle jweite Deffnung entfianb bem Scftloffe ©alga gegenüber in einer 

t{>fe Den 30', Derfanbete aBer Balb. 3um brüten 9Ral entfianb eine Oeffnung Bei 

m IDorfe 9nt))iaau ; aud^ f!e Derfanbete Balb, weil bie Sanjiger, eiferffi((tig auf ben 

panbel ber JtdnigiBerger, bie Oeffnung mit Steinen unb Derfenften Skiffen Der« . 

iopften. 3m 3a^te 1510 Bilbete jlc^ bal nod^ iflfi Dor^anbene 5rief, bad aud^ bie 

)anjiger unwegfam machen woKten, baran aBer burd^ ben .ftod^meifler be« Drben« 

') 9to(^ immer i^ bie D., tete mx f^itt gletd^ erteäBnen tooHen, fifd)rei(^, oBtooBl tei< 
staunt, ber ^ering^fang fi(^ Bebeutenb Detminbert f)at unb baburd) ein tDid}ttger ^anbeUattifel, 
irA ben Bcfonbet« granffurt a. b. D. reid) geworben tjl, anbercn SBötfcrn jefei gu Xfjeil toirb. 
*i«wei!en finb aber bod) fc^on Sa^re bagctocfen , in benen e« fd)icn , atö njolfc ber alte Segen 
ttädfe^ren. See^nnbe unb gtoar bie gen)öBn({d)en (Robben fommen immer nod) Dor, unb fann 
an bie 9ifd)er oft freiten ^oren, loenn fie borgend bie Sd^nüre ^eraud^olen unb nid^« ali bie 
^■WcvU baran Bingen finben. SQ3aIfifd)e finb im 17. ^al^r^unbert nod) gweimal in bie D. Derfd)(agen ; 
fflnb man 1620 einen tobten Bei Äamin unb 1670 einen nod^ Icbenben Bei Stoinemünbe. «ud) 
»*i5 tourbe ein foldjc« Zfjitt in ben @retf«»arber Sobbcn getrieben. 

^ 3n einer älteren Sdjrift wirb ber 5Rame 2)arf »cn bem ®orte bargu abgeleitet; man 
irte namlid) früBer immer, fo arguwentirt ber S3erfaffer, Bei Slnfd)reiBen ber ISBeBörben gcfagt: 
r Jranjburger Äret« unb ber 2)arf , für bargu. 3n ?Pommcrn finb aber bie mciften ^amtn 
mfcifdjen tlrfjjrung«, wie ja bie ^roDinj» f elbfl Don ben Slowen i^re IBenennung f}at $ o m o r j e 
ift am 9?eere, Sligiolea. ©efanntlid) f}at gallmeraDer bornad) bie ©rflarung be« ^orte« 
'erca, woiia(^ e« STOo^rcnlanb ober aWaiilbeerblatt ^txien folt, wo^l ganj rid)tig Befettigt unb 
n 9{amen ber ^alBinfel aud bem SlaiDifd)en ali SReerlanb gebeutet. Sföenn aud) in Sommern 
fl beutfd)e SCnfieblnngen fid) finben, fo barf man bod) nie beutfA flingcnbe Sf^omen o^ne SBeitere« 
^ urft^rünglic^e $egeid)nun() etne6 Drted annehmen, o^ne bie Urfunben gu Befrogen. ®er toörbe 
53. He Stettin geßenüBerlicgen]t>e Stabt JDamm ntd)t aU Don 5)entf<^en Benannt anfeBen, unb 
(t) l^eiSt ber Drt etgentli(^ 93abam, wcl(^c6 3Dort nad) €d}afarif wenbtfd) tft. ^ebenft man nun, 
^ hin DolaBifd)e Slawen gewohnt Baben, baß ber glußname fRedni$, (Rega, (Regnife, (Regen 
i [lawifc^er ifl nnb einfadj gluf bebeutet, baß ferner ba« Iffiort ©raBow Don tBen ®raB, bie 
Mfibudye, Berfommt, fo Wirb man nid)t fo o^ne SEBeitere« bie *Romen ^arf unb Singfl mi bem 
rutfd)en IJerleiten. 

2* 



20 Dftfee. (9latuT bed Safferd.) 

Dnrl^tnbert würben. SBennglrt«^ nun bie O., \f)xtx l6innenl<lnbif^fn Sage xot^tn, b» 
(Stnflüffen bec Qhht unb Slut^ nur wenig unterworfen ifi^), fo werben bagegrn 
.bur^ bie SSerfcl^ieben^eÜ bed Suftbrudfd an gegenüberliegenben A(i(!eh ober (cnad;* 
Barten ®ectionen ber 98a{ferfl&(^e, (eifibrigend ftiUem SBetter, eigent^&mltc^e @(4wan' 
fungen er)eugt,> wel^e biefeI6e in unbeüimoiten Venoben oft 3V2 9u$ unb me^i 
ü6er i^ren gew5^nli(l^en @tanb emporl^eben unb baburc^ heftige Bewegungen in >(h 
Sudeten unb SReerengen loerurfacf^en, woburd) felbfi bie angrenjenben Sanbffric^e ühx* 
fluttet werben. 3)ie 3)auer biefeS $^änomend if} fe^r )ierf(I^ieben. Salb faUt M 
SBaffer f^on nac^ einigen S^agen wieber, balb behält ed mehrere SlBoc^en feinen ^o^rn 
®tanb. 9}i^t ntinber fann e9 ju jeber äa^redjeit eintreten, wenngleich ber ^tx^ 
Dorsfiglitig baju geeignet ifl, unb im SBintrr wirb babur(^ bad (5id an ben jtfifirn fe 
Parf emt)orge^oben, ba§ baffelbe baoon gerbrec^en muf . 2)a Cuecffifber etwa 13 M 
\tbtctttx aU SKeerwajfer iß, fo wirb aud^ bie ®rdfe biefer @<^wanCungen mit bra 
SBorometerbifferenjen ungefähr in bemfel6en aJer^dltnlg ße^en unb ein M 
@tnfen bed 9arometet9 )0on me^r aU t gfuf (5r^5^ung be9 SSafferfpiegeld begteim 
fein. @ewt^nlicl^ beträgt bad (Steigen innerhalb ber erjlen 24 ©tunben beinahe 2' 
unb nimmt aUbann duperfi fd^netl M 3 unb 3V2^ "nter befonberen brtlid^en Um^ 
Pnben felbfi Si6 5' ^u. 9laä) Sd^ulten ifi bad aRarimum be9 Suftbrucfd im nör^* 
liefen (Suropa 2Vf^, bad aRinimum 24" ber IBarometerffala, ba^er bie ßdrffle HBajftP 
er^5^ung in ber SRitte bed SReereS nie me^r al9 3—4' würbe betragen fönnen, kqU 
Stlint an bem baraud abgeleiteten @trom eine ®cf((winbigfeit ^9n y^ — 1/3 unb in 
ber SReerenge felbjl bi« ly^ TOeilen auf bie ©tunbe beobac^^tet \)at. J&ierau« 
erfUrt ed {i(^, bag niti^t feiten bad SBaffer, gegen ben gew5^nli(^n ^tx* 
lauf, aud bem Aattegat in bie Ofifee, fo wie bad ber Oßfee in ben 
flfiigaif^en, Sinnif<^en unb SBottnif<^en Bufen, {uweilen felOß in ben aRMarfee ein« 
bringt. SRan ^at übrigendibad Gaffer ber O. bei SBeßwinben unb SBinbfliUen uo 
0/0126/ ^" Ofiwinben um 0,0047 Iei<^ter aU gefc^molgenen ®(^nee gtfun* 
ben, unb ben Saljge^alt bejfelben (in Sfolge ber unaudgefeftt ^ußri^menben ar.* 
fe^nli<^en 3ufc^uffe fugen SBafferS) gu bem ber ^torbfee wie 389 : 740. (£d gieH 
ba^er, wie erwd^nt, jwar Stobben unb AoraQenlager , aber weber «Kummer« ncd 
Sufiernbiinfe in ber £)., unb bad ^Baffer berfeI6en i{) nid)t nur letzter ald ba6 bn 
92orbfee — woraud flc^ bie in ben unteten SBafferfc^ic^ten bed @unbed wo^rgeno«' 
mene, oflwdrtd gertd^tete Strömung erfldrt ^) — fonbern ferner aucb mitten im @oa' 
mer fdlter ajd bitfed unb bad ber meifien anbern europdifcben Weere. 3um ^bril 
we^( ijl au^ in biefem geringeren ©ai^ge^alte, oornAmlidSf aber in ben eigcnt&ün* 
liefen flimatifAen 33er^dltni{fen feined »Jiieberfcblagdgebieted , ber ®runb gu fiK^ffl, 
wed^alb bad 93altifcbe SReer Iei((ter unb fidrfer ju friert, ald anbere (ua% 
namentlich bad S)eutfc^e SReer) unter gleiten 99reiten, fe bafi man niti^t nur ^äuüj 
bad Sdanbd^aff, fonbern in flrengeren SBintern audi bad Jturifi^e, Srif^e unb @xtii 
t^aff, bie Seite unb bad Jtattegat mit fd^weren Saften ju ^td überfdbreiten fann 
@o fonnte man 1330, 1399 unb 1553 9on iühtd nacb $reu§en unb IDanesurf 
über bad SReer wanbern unb man ^atte gur QSequemlid^feit ber Steifenben fogar ^tr^ 

^) ^aaen f}ai nad)geisiefen, baf bie gflutbU) eile in bet D. 9 SRetlen in einer €tunt( 
jutiideie^t, alfo eben fo fd)nell ge^t, toie in ber IRorbfee. ^ahti Betr&gt in jtiel ber glutbemvedifel 
nur einige Qeü, 2 9RetIen norbtt>drt0 9on (Stralfunb auf ^ar^öft im ^ibbenfee i$ ber mittlen 
gflutbentoec^fel 1,»i 30II, in Xravemünbe 3,o?r in «Stof^emünbe 1,o, unb in 9Reme( 0,41 ßoU. ^^ 
biefe ((t)tt)ad)e g:Iut^tDe(Ie burc^ s^U^nige Uniftänbe toeit me^r afftcirt n>trb, ald bie glut^ in grf§(6 
9Reeren unb i^rer ^leinbeit n>egen o^ne )}raftifd)e ^ebeutung \% fo Iäd)eln bie 6d)iffer gu Mn 
@ubti(itäten ber S^l^eorie unb nel^men in ber $rarid baoon feine 92otig. @0 ))erfd)Winbcn ja anl 
biefe ^aar doH gatu unb gar ben coloffalen 9(nfd)tt)e(Iungen bed Sajferd gegenüber, wcld)c ent 
^eben, toenn ber SS^ejitoinb bie 993cgcn ber Di^crbf^e in ba6 ^Binnenmeer treibt. f£iann fteigt t'i 
Saffer ber D. )>or $eter0burg 17' über bad geu>a^nlid)e Slibeau, unb »enn ber 3lox\>f unb ^ct^ 
o^mnb bie ^ogen gurüdiagt, bann t^ürmen ße flc^ g. ^. in dtügentoalbe an ber )?ommeTf(i;ti 
Stüp no(§ 7—8' f}o^ auf. 

^) ©algigere ^etxc ^aben f(^)oerered Sßaffec unb ^e^en bed^alb niebrtger aU bie min^<f 
gefalgenen; wenn nun beibe burd) etne offene SBafferrmne verbunben ünb, fo muffen btefe in jt> 
abliefen, unb weil burd) fo(d)en 3un)ad}d bie ^öb< unb ber lDru(f bann gunimmt, fo mu^ ^ 
untere Sßaffer in bad aud^römenbe SReer gurücfjtromen. 



Dfifee. (SÖajfe?flanb.) 21 

htx^tn auf bem (5tfe ^ertic^te t. CBffannt tfl ed, ba$ bn ®roge Jturfürfl am t5. 3a« 
nuar 1679 fIfSen aXeiUn &6er bad gfrirt^e unb am 19. 3anuar bret a^eilen 
über bad iturif^e «i^aff ffine Gruppen auf Sc^titten Befdrberte. (Sinm loeit 
f^iotfrigfrftt Warf(^ fährte am Anfang bfS SRärj 1809 Sarcla^ be X^Utf 
au«. 3ivtf4en ber finnifd^en Stabt SBafa unb bem f<^i9ebtfc^en Orte Umea 
\\\ brr IBotrntf^f aRerrbuffit ettvad fiber 14 SReÜen Breit unb liegen bort (n i^m bie 
nacftfii 3elfen»3nfe{n Ouarfen. 3)ort itog ber ffelb^err ü6er ba9 Q^i0 oon gfinnlanb 
na(^ Sif^weben; ein furchtbarer Warfc^ tvar ed^ benn ein 9torborfan ^attt t)oxf)n f^on 
finmal bie C^iSbede Serflen gemacht unb bie Stdbidcfe lagen regeUod auf bem SBege 
j^üreut. 9Iuf bad @id in ber O. bringen bie p(5tli(^en iS:em))eratur«Uebergange, 
^uft' unb SSafTerftrömungm ober @(6n;an!ungen mand^erlei ^ö.d^fl merfmürbige SBir« 
fungen ^eroor. $alb entfielen Öffnungen, aud benen bad Gaffer ^eraudfpringt 
nnb nac^^er wieber ju »unberufen ©efiaUen erfiarrt, baTb weit audeinanberflaffenbe 
Spalten ober (2^f(^ütterungen be8 an ber Jtüfte befefligten (Sifed*, wobur<^ groflc 
etütfe beffefben unb Steine über 50' ^0(^ in bie Suft gefc^Ieubert werben. 9(u(^ in 
den ber Segetation ber fübbaltifc^en Jtüfienldnber oft fo nac^t^eiligen SRaifrb^en 
rrfennt man ben (iPinfluf ber f))ftt beenbeten (5idfd)mel{e im nörbli^en Qufen biefe9 
IReereSO- 3n ber Oiegel f^ahtn eingefc^Ipffene SReere einen ^6^eren Gaffer« 
jlanb aH ber freie offene Ocean, wad t^elld in ber t^er^jftnigmäfig gr5§eren SKenge 
ffiaffer« begrünbet ijl, wel(^e fle üon ben Äöflen empfangen, t^eil« auf bem Effecte 
ba Strömungen beruht, welä^e ba€ oceanifc^^e SBaffer in bie iBeden ber Sinnenmeere 
mi^Ttn. 3fl biefe ®a{fermenge größer aU bie, wefdb^ gleic^jeitig oon i^rer %\a^t 
t!(rbQRJien fann, fo wirb ber Ueberf^u^ einen er^ö^ten ®tanb Peranlaffen, ber fli^ 
inxdi ein 9(u9ßrömen an ben 9Riinbung9öffnungen au9$ugTei((en firebt, unb ie enger 
Meff im Sfr^iIItnif i^rer Sudbe^nung unb Sn^öffe f^nb, um be|lo me^r mu§ fld^ 
^n Safferoorrat^ in if^m aufflauen, mithin um befio ^ö^er fein 0lioeau im SergTeic^ 
)ut aUgemeinen Sp^äroibaTflädb^ bed Cceand fein. ^IBenn unter gewö^nli^en Um« 
flanben ffiaffer fliejen foU, fo bebarf ed minbeftenö V4 3oH ffati auf bie Weile. (5« 
würbe mitlitt ber Spiegel ber £>., bei bem ununterbrochenen »äbfluffe i^rer ber 5Jer« 
^iiflflitng mtiiber unterworfenen 9lieberf(f;(agdikberf4üffe, im ^intergrunbe be9 Sottnif^en 
SRferbufen« ))oraudfe((i(^ um mlnbeflend 5 ' ^ö^er ße^en miiffen, M ber Spiegel ber 
^iorbfee am Jtattegat. Sei Anlegung beS ^olfletnifc^en Sanald entnahm man aud 
öfm »JJtoeUement, bag bad 0lioeau ber SRorbfee am *Äuafluffe ber ©ber um 8' niebrl- 
ger fie^e, ald ba9 ber O. an ber Wftnbung be9 Sanald. ©ne eben fo große Slitxaix* 
bifferenj nimmt au^ äftiefe an (nac^f beffen Serei^nung unter ungefAl^r 54 ^ 40 ' 
t^lörbl. Sr. fl* ber mittlere Sarometerftanb im Spiegel ber 9lorbfee 337,o93, im 
Spiegel bet Oflfee 336,987 gjar. IMnien ergeben f^at), p. J&off Pettt fie ganj in 
SBrebe, (Atcmann rebucirt fle bid auf 5,5 ^ unb nac^ SBoTtmann'd neueflen Unter« 



1) lleberbaupt muf bad falte ^rü^ja^r $reu$end, $ommcrn« unb !D?fdlenburg« im ®ef 
m'^ai bed relativ toärmeren ^etbßed barum auffallen, tocil fd)oii bad ^rü^iabr in ganj ^eutf(^« 
lanD unfreunbli^ i% fo ba§ alfo l^ier gu ben aägemeinen Utfa<^en M «^crabbrüdend bet Xem^ 
tetatui ncd) eine bcfonbete binjufommen muß. <Dicfc Urfaci)c ifl in bem ©inPuffc ber C ouf i^re 
ffiDlid) gelegenen jtüftcn ju fud)en. @ine flüfflgc ®runb|Iä(^e jtumpft beibe (Irtrcmc ab, fowcftl 
tte bei ^arrne al0 tie ber ^älte. Sei einer fefien ®runbflä(i)e toirb nömUdj bie gefammte auf^ 
radenbe Wärmemenge }ur Xemperaturerbcbung berfelben )}ertoenbet, bei einer flttfflgen hingegen grof en^ 
theiUjurSerbunflung, tDeld^eeineorogeSBärniemcnae beanfprud)t. Jtul^U fid) hingegen bie üiuft ah, fo 
finfen bie an ber Dber?ä(l)e be« aöafjcr« in Serii^rung mit i^r crfattcten Xropfen in bie Zit^t unb 
an i^rcr Stelle nehmen au« ber Xicfe auffletgenbe toärmere $la$, tvcburd) bie jt&lte ber barauf 
Tu^enben 2tsftf(i)t4|t oenninbert t»irb. fDied gtebt \i\ ben SKeecedftrcmungen Seranlaffung, ba ba« 
in Ht Xieff gefnnfene f(hn)erere Saffer nad) w&rmeren ©egenben ^in abfliegt. Slnber« ift e« hingegen 
in einem abgefc^Ioffenen Seebcden toie bie D., toe ber ^Ibflng nad) Süben bin t^erfperct ift, tDeld)e« 
Auieibem x»tii genug nad^ ^lorben binaufreid)t, um bort im hinter grogentbeil« fl(^ mit ^i« gn itf 
Uden. ^in toirb ber ncrbltd) gelegene %f^tii befonber« im ^rftbi^^r lange eine, niebrigc %empt9 
ratut bebalten, ba ba« Sc^me^en be« Ciife« eine große S^ärnmnenge erbeifd)t, ba« na&j Silben 
i)in in ber Xiefe abfließenbe Gaffer alfo ))otj|ug«tt»eifc bie Sitbfüfien ablüblt, hi^ enbti^ in bem 
9an;en Seden bie le^te Spur von (Si« oerfc^iounben ift unb bie Sommcrmärme nun aflein gu 
Mtecter !i:emperaturerböl^un^ be« SBaffcr« oerivenbet tt^erben fann. @« ifi barau« er^d)tli(^, baß 
^ii ertöltenbe (Sinfluß jt(^ tm grit^linge alfo vorgug«tteife an ben ftiblidien jttiften geltenb mnd)en 
n>ht unb baß bie t^c^^c S^empcratur be« !Weer»«ffcv« fpatcr eintreten n>trb al« bie ber l^nft, 



^Z Ofifee. (aJetdnbetunfl *e« aBaffeTfi)ieflfI«0 

fud^ungm fott {id(f, mit dlüdfit^t auf bie (Rebuctionen ber dhU unb Slut^, 
fetSß nur ein um 1' 2" ^5^erer @tanb be« ^altif^^en SReeted bei Aiel, aU 
bed 3)eutf(^en )90t ber Sibereinmiinbung, nac^wetfen laffen« 3ft ed f<^on f^fioierig 
genug, ^ier&6er gan} \n^9 Stlaxe j|u fommen, fo ifl Wed begreijliA in no(b OUI groft« 
xtm SRafe ber 9aU« wenn ed ficiy barum ^anbelt, über t>a9 Sactum einer an ben 
f^wtbifc^en A&^en fiattftnbenben, angeblich ununterbrochen gunebmenben <Si> 
niebrigung bed Oßfeef!|)iegeId unb t>oQenbd Ü6er bie mit einem folgen $^ö« 
nomen not^roenbig Derfnü))ften Urfac^en unb gfolgen ju entfc^eiben. Sd^on 2\nü 
unb (Self!u0 beobachteten bie «Hebung ber fcbwebifd^en unb finnifC^en Stil* 
fitn unb fcbrieben ed einem attmä^Iid^en Buröcf treten bed SReered ju, bad an brn 
beutfd^en Außen gewinne, wad eS an ben fc^webifc^en unb ftnntfti(;en Stuften Derliere. 
3n ber il^at f^at bie D. an unfern Ufern natbv>tMax€ (Eingrife gemalt, ober nur 
in Sübn'e^en, Bei Ufebom, 9BoUin k. S)ie 3nfel Stuben §. IB. ifl Oiel Heiner p* 
»orben unb t^at au(^ i^ren ehemaligen dufammen^ang mit ber 3nfel iRiigen t>erIoren. 9tx* 
ner iß richtig, ba§ man| in ©(bweben gmif^en ben Uferfelfen enge SafTerfha§en flnbet, 
toeld^e früher ben größten ©(Riffen jugdnglicb n^aren ünb je^t nur no(^ \>on fleinen 
SBooten befahren werben f5nnen, ba§ in bem SReerbufen oon ffielbafe gegenndttig 
9ra8 vo&ibft, unD baf meb^^te fdbwebifcbr ©tübte, bie früher unmittelbar am SRem 
flanben, je^t um meutere taufenb Sfu§ babon entfernt ftnb. ßn ben fforfc^ern ber 01<U' 
geit, bie fl^f mit bem intereffanten $^dnomen bef(!b&fttgt ^aben, gebdrt indbefonbfie 
£. )). Su^ ; wir tvfirben, gemattete ed und ber 9iaum, fe^r betaillirt auf btefe fo in« 
tereffante Srfc^einung eingeben unb babei au^ bie iBermut^ungen beleu^ten, mW 
binfi(^tli(^ eined frit^eren Suf^mmen^anged brr O. mit bem SBei§en SReere unb üUx 
bie berfd^iebenen (i^ntße^iingde|)0(ben ber ^elt^ unb bfd @unbed gur Sprache geforn* 
men flnb. ^) 3n Sejug auf ben erfieren ^unft, ben Sufammenbang ber £). 
mit bem SBeifen SReere, erwähnen wir nur, ba§ no^ ie(t gan} ^lorbruSIan^ 
unb Sinnlanb nur wenige gfuf über bad SReer em))orragt, bag man felbfl no^ i^ 
l)origen Sa^rbunbert bon Uleaborg, üon bem au9 eine gro§e Stieberung M an'd Ufa 
be« 3Bei§en aReered {!« I^iniie^t, auf ben S'Iüffcn SrinnlanbS au9 bem ajottntfc^en aRrer« 
bufen in'd 98eipe SReer fu^r, fo bag ficb b^^^^ ^aum eine ausgeprägte SBafferfibeibe 
)9orfinbet, unb bag ebenfaUd ber gftnnifcbe SReerbufen burd^ bad SBafferf^fiem beS £a* 
boga unb Onega, tiefer ^affinS im e^emaUgen SReere, mit bem 9Bei§en SReer i^erbun« 
ben i{). ^ebenCt man nun, ba§ gang €canbinat)ien unb ^innlanb fortwd^renb lang* 
fam flc^ ^titn, ba§ btefe Hebung gegen 9lorben junimmt unb baf fle bur^fc^nittli^ 
in einem 3a^rbunbert ungefähr 4' betr&gt, fo fann fein Sweifet obwalten, bo§ 
i9or etwa brei Sa^ttaufenben ein großer ^b^il Sfinnlanbd bom SReere nocff be 
becft gewefen, baß alfo bie D. mit bem SBeißen SReere bamald nod^ in SBerbinbung 
gefianben. iDa^er t^at man benn au^i wo^Ierbattene ®(baaltbiere bed 9(rftif(btt) 
SReered an ben Ufern ber 3)wlna li^ ju i^rer QSerbinbung mit ber SBofga gefunbcn, 
unb an bem gebobenen ®tranbe bed we^Ii^en ©djweben, in ber ®egenb bon ®otben' 
bürg unb UbbebaUa, {inb bie Ueberrefie bieler ®cbaaltbiere entbedfti bie ber ie|;igen 
(Erbperiobe angeb^tig, einen weit nörblid^eren S^arafter an ficb tragen aU bie ^t* 
wobner biefe« fc^eerenreicben SReereö. 9lud6 an ber Slorbfüjlc 3ütlanbö beobot^tet 
man biefelbe (Srfd^einung. 2)ad große 3ld (®ei5Uebanf) bon ®i^t unb Stod^oln 
fübrt ®al}wafferberßeinerungen, folgli^ reichte früher ba« ©aljwaffer in bm 
fflottnifcben »ufen b^nein, beffen ffiaffcr ie^t nur etwa Va ^ß*- ©aigtbeile entbdit. 



>) $iußer Jenen {e(t befiebenben natüt(i(^en (Sondlen gtoif(f)eit bem 8alt{fd^en unb ^euifd^en 
SReere flnb befanntlid) nix^ einige fün^ltd}e SBafferfiroßen gtoift^en i^nen eröffnet Worten. 
unter benen ber b^iüeinifd^e diber^iSanat unb bad {Riefentoerf be< f(^webifd)en Xro l^ätta 
@anat« )9orgua6n)etfe @t)oäbnung t^erbiencn, unb auc^ bcd burd^ bie Xxa^t, äöafani^ unb <Su 
feni^ nad) ber dlbmütibung eröffneten SBerbinbungdtoeged gu gebenfen ifi, einerfeittf aU be« alterex 
bereite im 14. Sabr^unbert burd) bie ^anfa autfgefübtten 6anaUfation0t9eifud)e« im Sereid^e tc« 
norbbeutfd)en Xteftanled unb anbererfettd k»iefern er n}abrfd)einUd) eben toie ber (Siber^Sonai nitt 
qU eine S!Bieberauffrtfd)ung frübci be^anbener lRatur)»erbäItntjfe gu beirad)ten ifl. SBann unb wo* 
burtb biefer testete, toelc^er mittel« ber @tber, M griembnber (See'tf, be< gfläpcbend %cwenfan un^ 
be« Vieler gjorb« in ber legten ^älfte bed 18. Sa^rbunbert« (1777—1784) f)tt^tfUUt Wotben, fru^' 
ber aufge^^rt ^aben mag brauibbar gu fein, ttoHen wir bier nid|t n&^er erörtern. 



Sftfet i^n \>tt Jtentitntf bn «(Iten.) 23 

2)iffe 3:^a(fa^e beutet fc^on barauf (in, ba§ @ (Rotten in bev U tjeit.eine 3nfel 

gritefcn. ^ier mürben wir, 8eira<l(fe ed un« nic^t an fRanm, iiBer^au!|)t nur bafiir ben 

grologifd^en Seweid f&^ren, tnbem trir und fo nie fo bie (Srünbc, ba§ aud bem 

^ortt Scanbtnaüien ®^onen entflanben unb aI6 3nfel f))rati(|(iti(^ (ejeiAnet wox" 

ben fei, biS ^u bem %xt. SfanbinaDieil auffparen. S)a§ übrigen« biefelben ^latur«* 

fräfre, mlit^t fftnnlanb aud bem @(^oofe bed SReered, roelcf^e Scanbinaoten empor^ 

gehoben fiahen, fi(^ ni(^t bIo§ auf bad flc^tbare £anb Sef(]^ränfrn , ba§ fie t)ie(mel^r 

düi an Um 92eere0grunbe ber £). in d^nlic^er Seife tl^&tiQ feien , »irb mit Stecht 

oeruut^et. Sflimmt man an, baf bie £). im iDur^fct^nitt nur 200' Siefe ^at, f9 

fann bie SRögltc^feit, wenn au4f gerabe nic^t i^red gän^Iic^en (Singe^end; bo(^ i^rer 

iH(buctrung im igaufe ber Briten auf einen großen £anbfee r\id)t gerabegu abgelaugt 

net iverben. iDie £). galt ben dl5mern fiir einen $^eil bed nörblicf^en Oceand unb 

birg befl^alS glei^ ber 92orbfee Oceanus septentriunalis. 3[u<^ QSIiniud, 

SRtIa unb ^acitu9 be^eid^nen fie mit bem 9iudbrud^e Ocennus, unb $tolemaeud nennt 

\^QX ben ^^eil ^erO., ber 9on ber 9Bei(4fei an bj^ii^ fic^ erfiredt, ben Oceanus 

Sarmaticus. S>ie D. wirb ftberbieS loon ben VIten unb mittelalterü 4ien 6^ro< 

n(fenf4ireibern bad Marc Balticum 0/ bad Mare Scy thicum, bad MareGo* 

thicum, ber Pelagus Orientale genannt; ben @canbinA)>en ^ie§ fie Oefter« 

lalt — mit bem SBorte »QSe^erfalt" würbe fowo^I bie SSeflfee ald ber 9(tlantif((^f 

Ocean ^on i^nen bejeid^net — bie itimbern nannten fie aRorimarufa. (Sd erjd^lt 

namli^ $(intud: V^itemon (ein Aomöbtenfc^reiber au8 S^rafud, welcher ungefähr 

300 t). g^r. lebte) berichte, ba§ ber 9>2orbocean hi^ jum 93orgebirge Siubead i9on ben 

itim&era 9^Qrimarufa, bariiber ^inaud aber Sronium genannt werbe; unb an einer 

anberen &UUe, ba§ bad Mare concretuni, )>on Einigen auc^ (Sronium genannt, eine 

nn%ge @eereife t)on ^^ule entfernt fei; unb @trabo läßt Iß^t^ead fagen, ^l^ule 

^e in ber 92ä^e ber T^^wr^oXa bdkaoaou (S€ begeid^net alfo ofenbar bad mare 

coocretum bed $Iiniud, bad (Sronium ber Aimbern unb bie ^:&^zr^^'(^na daXaoaa bed 

SfraSo ($9t^ead) baffclbe SReer, worunter aber nid;t ba6 (Sidmeer^ wofür man e6 

gehalten, ju t)er^e^en i^, fonbern j[ene9 SReer, tttläfti nad^ ^^t^ead' Seric^t bur^ 

mn äReerlungen ft^nlid^en, compacten ((5o\nz&Tcr^(oq)y burd^flc^tigen, nicf^t naffen, aber 

au(^ niibt trocfenen, nit^t flüffigen; aber an(b nic^t feflen ®toff (b. f). burc^ DuaUen) 

fin gäUertartiged ^udfe^en, wie geronnenes Gaffer (mare concreium) erhalt. 2)aft 

ffiort «cronium" ifl ein feltifdj^ed (irif4i croinn, f^mrifc^ crumi, gerinnen) unb be« 

^ric^net benfelben Segriff wie bad lateinif^e coneretum unb ba9 grie<j(|ifc(e Tcem^^uia. 

^iefcd SReer ifi nun burcf^ bad QSorgebirge Stubead t)on ber 9Rorimarufa getrennt 

®c^t man aber ^on ber bur(^ Slebdlob (S^ule. £eip$tg 1S55) ald bewiefen anju^ 

fe^enben it^atfa^fe au9, ba§ bad i^^ule beS 93)^t^ea8 bie gleichnamige fleine 3nfel 

$^Iöe an ber 0{orbfpi(e ber .^almfiaber aReere9bu(^t ifi, fo muß bad eine @4ip# 

tagrfa^rt üon $^ule entfernte Mare coneretum bie quaUenrri(])e liBuc^t an ber M^t 

don ^a^uudle^n fein, weld^e Storwegen ^on @d^weben trennt, unb foIgIi(^ bie bid 

3)e« 9{ftme „l8aUifd>c« SRcer** ifl fd)tüer ju erflärcn. ®d)on beim ^^^if^^ai fommt ber 
tee ^attia i>or unb begetc^net bort ^Uüti6)t bie O. unb bie .^albinfel ^amlanb. (SIan>if4 
n bet Sftame nic^t, vieSeid)t aber Icttifd)» ba bie $reugen §um littautf^en @tamm gehören. 3m 
Httäuifd)en J^eigt tialtas »ctg unb fomit !)ätten ivir ^ier ein ^\x>tiieB Seifet SReer. @(t}afarif er^ 
pälitit Ui btefcr feiner 9lngabe, baß e« in Äurlanb jteei (Seen gäbe, bie Icttifd) 5BaItumutfd)a, 
Jfun'd) ober SIeifen« unb ^altenfce genannt »erben. 5>iefelbc Slutorttdt breitet gegen eine ^er^ 
nmng bed 9tameni )>on bem flawifd)en blato , b. ^. ^cif) , tnbem bted SBort nur )}on @een unb 
Sümpfen, wtc ber Slato, $(attenfee in Ungarn Uxod^, nie aber »on bem SReere gebraucht totrb. 
!^accb (^rtmm bel^auptet, bap ber 9lame )}on belte, balte i)crfommc. Belt bebeutet ©iirtel; bie 
Balten ober, bie Äü^nen, »aren ein Äönig«gefd)led)t ber SBcftgot^en. 2)icfe annähme ©rimm'« 
H-Ttoirft <Sd)aforif, inbem er furj unb cntf($ieben erflort, c« Ratten bie 3)eutfd)en bie« SReer nie 
Baltifd[)e« genannt. !I>a er und aber für btefe feine (Angabe ben ^etveitf fd}uibig bleibt, fo l^oben 
ptr toobl biefen @runb nur feinem .gag gegen bie <t)eutf(l)en gttj|ufd)rctben. 3m ®egcntl^cü fommt 
et Sflamc f(^on in bem {Wcifcbcrid)tc »or, tpcld)en Dtl^er unb SBulfflan il^rcm ^errn, bem ongel« 
^<l)ftf(!)en Jldnig $l(freb, über iT)re Steife Iäng6 ber Jtüflen biefc6 2Reere6 abmatteten, ^og ferner 
lier Selben gewohnt l^oben, iß attbefonnt, unb au6 bem 9tamcn ©ot^en erflärt 93otgt in feiner 
^rben^gef4i(!^te oud) äffe <Romen, . xoxt 3ubitten ttnb ö^nttc^e, unb folc^e, toelc^e mit bem lSBc]rte 
E)ittc Kufammcngefe|t ffnb. 



24 Oilfee. («iflorifc^r «ebeutunfl.) 

)um iSotgeBirge SiuBfad ^ fl<!( erfirecffnbf SRorimarufa im 6 ü b e n Dorn 6a^ 
9iu6ea0 Tirgen^ b. ^. ba9 StatttQat fein. 3)ad itattrgat fa^ man aitx i^on je ^er 
a(0 einen X^etl ber Ofifee an. @o fagt j. 9. Sttniq 3(Ifreb in feiner geogra- 
^§if(^en iBefä^reiBung : bie Ototbbdnen, welche t^eild auf bem fe^en Sanbe, t^eild 
auf brn 3nfeln wo^nen^ ^aBen ndtbliti^ bon \i(b ben fiReeredarm^ ben man O. ^eift, 
b. i). alfo bad Aattegat, unb naä) Otf)n^9 8{eifr6eri<$t Beginnt bie O. gleicff fi^bli<t 
bem norwegift^en QStgen. SBe^^alB i^at man nun aBer bad itattegat jur O. unb 
nic^t glei(^ bem ®fagerraf gut S^orbfee gere(f^net? 9Bei( Beibe, Jtattegat unb C fafl 
o^ne 6BBe unb Sfiut^ finb, im ®egenfa| gur Storbfee unb bem ®fagerra!, ein ®egen« 
fa(, ber fii^ 3ebem oon %Utxi ^er aufbrängen mufte. 3)a nun SRorimarufa ein 
feWf(^e« ©ort ifl — morymarb^), bad Spbte SWeer, — welche« fUliniu« mit mare 
moptuum wiebergieBt; fo ifl bie ©ejfit^nung „tobt" am ungejwungenften auf beffen fo 
geringe gflut^Ben^egung ju Begießen. Sacitud fpriti^t oon einem mare pigrum ac prope 
iinmotum, worin- man tieUeic^t eine Umfc^reiBung bed SBorted 9Rorimarufa fe^rn 
fönnte, aber mit Unre^t. 2)enn in ber einen @teUe ^ei§t ed: Trans Suionas aliud 
mare pigrum ac prope immotum, quo cingi' claudique terrarum orbem, hinc ficks. 
üDied fann nur ber ^ottnifc^e $ufen fein, unb eBenfo n?ettig faiin an einer anbertn 
SfteHe (Agricola c. 10) ber 3lu«bru(f mare pigrum auf bie D. Belogen werben. — 
SBenn wir f((on dingangd eine' SSergleid^ung ber Beiben grogen SeeBecfenf^fleme, 
welche bie ofteuro^äifc^e ilieflanbdmaffe gegen 9}orbwe|len unb Sfiboflen Begrenzen; 
anjubeuten un9 Bemft^ten, fo m5(^ten wir $um Sd^lup fpcciett eine swif<^eit bem 
Wlttellänbifc^en Weere unb ber O. machen. )i?e|tere ifl, wie wir gefe^en ^aBen, 
öon 8<lnbern fe^r öerft^iebenattiger O^atur eingefaßt. S^re ffib5ftti<^en ®fflabe« 
länber finb fla(^ unb fanbig, i^re norbwejilid^en gebirgig unb felfig. 3ene ftnb )?or 
8flüffen bur(if4initten , welche Bid tief in ba0 ü^anb "hinein fc^iffBar finb, Diefen fe^It 
{ebe 8flu§Ba^n. S)ie O. Beginnt im ®üben an Sänbern, welche aU Jtornfammem 
gelten fBnnen, welche reiche OBfl^Srnten erzeugen, welti^e bad SBad^dt^um ber 8cnB< 
ffbl^tx gan} oorjfiglic^ Begönfiigen; unb Berit^rt im 0lorben ®egenben, wo fein $am 
unb fein Stoggen me^r gebeizt, wo bie .^afelnuß nic^t me^r fortfommt; wo Sinbrn 
unb (Sid^en oerf(^winben unb felBß bie 93irfc t^erfümmert. S)a0 OftfeegeBiet geigt fo 
einen jiemlic^ gretten SontrafI t?on f^orbenunb ®üben. S)a8 SRitteUdnbifd^e Slterr 
bagegen U^t in biefer Segie^ung Bei SBeitem nte^r ©leiti^arttgfeit erfennen. ^Ue 
feine @efiabe, mii ^udna^me etwa einiger ®egenben an ber afrifanifc^en Stufte, ffnb 
bon faß glet^^er SrucDtBarfeit, aÜt geBen fle i^ren drjeugniffen ba6 @epr«lge ber 
®ftbli((feit, natürli^ mit benjlenigen Unterfcf^ieben, we((^e an ber t)erf(^iebenen dlatui 
ber kontinente, weiche bie 3!^alaffa Begrenzen, ^aften. ©elBfl on ben nörblic^en 
Ufern be« ©df^warjen SReereö leBt no(^ ba« Äameel al8 J&au6t^ier unb reifen $rau* 
Ben. ÜDie 3:§ala{fa erflredft f!(^ oon HBeften na4^ Oflen, bie O. t)on Süben na^ 
9{orben. Seboc^ geigen baS (Baltifc^e unb bad 9ßitteUdnbif($e SReer an6f man^e 
UeBereinflimmung. tlBo nämli^ bie O. im 0lorben enbigt, ba Beginnen Sdnber, bie 
allmd^Iic^ in bie ^poUxiidit @ä)ntt» unb (^tdbecfe iiBerge^en unb auf fic^ auc^ bie 
S^dtigfeit ber !Renf(^en erflarren machen; wo bad SliiteUAnbifc^e SReer im Sieben Bu(^« 
tet, ba Berührt e9 Jtüflen, itBer wel^e ^inaud bie SBfiflen Slfrifa'd, t^on ber tro))if(^en 
@onne burc^gtii^t, gleic^faU« eine ®renge ber geifligen Gntwicfelung be0 SRenfd^en ^u 
Bilben fi^einen. I)ort enbigt ba« fieBen am Qti\t, ^fer cm Brennenben Sanbe. 2ln 
bem Wittelmeere Berühren fiti^ je|t oorjiigTid) bie romaniffte iBöIferfamilie unb bie 
SerBern ^21frifa'd, an ber £). ber germanifc^e unb finnifc^e Stamm. S>oxt 
^aBen f!d^ bßn Oflen ^er bie 3!ürfen, ^ier bie Muffen eingebrdngt. SBd^renb bie 
2!^alaffa in alter Qtit ein audrei^enber ®c^au» unb iCummelpIa^ f&r i^re Seeleute 

^) ^a$ bie (Biihc ai im Sorte OluBca« ba« norbifc^e n«, aa^, HBergrüdfen fei, B^t f<I>cn 
Du^en in feinem ©lojfar Bemcrft. @u(^t man aBer ouf ber großen banif(!)cn ©cefarte be« Äatte 
gat« nörb(i(^ ^)on 3^^l6e einen 9lamen, ber bem be« (HuBca« entf^rc(I)cn fönnte, fo finbct man un 
tet 67^ 16' ölörbl. 93r. (ungefähr in ber^ö^e »on fipefföe) ben S^amen Ol^go« bi(t|t an ber Jlüfte 
be« a){eere«. 

*) @« f^ri(!^t ba^er 3eu$ in feiner Gramniatica Celtioa bie SBermut^ung an^, baß biefel 
Sßort eigentli^ SRorimaruBa gelautet, ^ie %exm SRarintarufa, bie ber @)}itomator be« ^Hniv«. 
Solinu« c. 30 fjat, t|l »erffilfd)t. 



OWee. (*lfJorJf(!5e »ebfutunfl.) 25 

irar unb Ui {ut (Sntbrcfung bed iOceand clgenflid^ nur emjeTne J^aujTa^rer hiet ben 

^Upaniff^eit @unb ^ftnau&famen, würben bie nörbliti^en Srnnenmeerr (iuro))a'd — bic 

9iorbfe« unb befonbcr« bfe O. — }u Hein unb BeWränft für i^re 2lnwo^nfr, S(^on 

frü^, ))teUfi4t langt ))or S^rifli ©fburt', warm bte f)>dter unter bem Flamen 92er« 

mannen Sefannt geworbenen großen ^rudpflficfe ber ^e^5Iferung @canbinat>iend au9 

i^rer ^timati) gejogen unb Ratten {i(^ in fübli^^er gelegenen SAnbern <l?urot)a'6 nteber« 

gelajfen, in ®egenben, )?on benen {!e bur4 bie itaufleute Jtunbe erhalten ^aben mo(^« 

Un, welche bfd 8em^eln0 falber bie O. befugten unb ii^nen felSji aniptfenbe ®egen« 

flänbe einer «yorgeritdfteren (Sultur jufii^rten. f8ti (Sotten, iBongoSarben unb 

@((iwei§ern er^ieften jlc^ Sagen i^red fcanbinat>if(^en Urfprunged. 3)le O. mit 

i^ien @tiirmen unb St\i}p)ßm, umgeben oon im (Sanjen unwirt^Saren lüften, einen 

grofm X^etl bed 3a^red ^inburd; mit (Sid unb falten 9^e6rin bebecft, burd(^fegt t)on 

€(^nee unb diegenf<^auern , o^ne glei^mcl§igen Uß^äiftl in bet ^agedlfinge , bilbet 

rinrn (8egenfat jum 9tittel(dnbifc^en Slerre , leffen StUnxa ein IiebIi(fte0 iß , beffen 

jtüflengebiete bur(^ ^eiterfeit bed 4imme(d unb Sfru(^tfüUe eintabenb flnb, befl'en ®e« 

fahren t}on bem oprfic^tigen €(^iffer leitl^t t>ermieben werben fönnen. 3)a^er erlogen 

ohtx au4 bie norbifcf^en Sinnengewdffer ein ßarfed, gegen @turm unb Uffietter abge« 

^irtrted, gefa^r« unb tobedmut^iged ®ef((Ie(^t )9on See^elben, welc^ed, Vertraut unb 

^nS taii feinem (Elemente, ben fieberen 9M fü^n Aber bie ^eimifc^en ®ewdffer ^in» 

au8Ti<|tenb, frembe ®eflabe mit feinen Oiaub« unb Jtdegdfc^aaren iiSerfc^wemmte. 

Snbrrerfrttd aber bietet bie £)., wad bie ttbrigen ber S^x^fai^Tt giinfiigen Sebingun« 

3tn angebt — fo wenig (le and) in biefer 39ejie^ung einen Sergleid^ mit bem ^itttU 

Mifi^en SRerre aue^aften fann — bo(f^ genug SnfelU; Sudeten, il^anbungd);lft(e, aVfin^ 

tiuriQtn f(i;iff6arer Ströme , tief einbringenbe , au^ entfernte ?&nber in Serbinbung 

fffenbe SReerbufen, ühttf^aupt genug t)on all biefen natürlichen 93orau0fe|üngcn bet 

@($ifffa^rt, um in ben Stugen ber ^(nwo^ner bem @eeIeBen Jenen unwiberfte^Ifc^en 

iRfij jtt tjetlei^en, ber bie aSerlujle über ber J&offnung be8 ©rwinne« »ergeffen U^t, 

brr bie ®d^retfen unb Sefa^ren bem <lgo(^genuffe unterorbnet, f!e glücflic^ burdb eigene 

itraft unb Sefd^icflicbMt beflanben ju ^aben. 92i(bt aMn @canbinat>ien, fon« 

tnn anä) X)&nemarf nnb wabrfd^einlicb an(^ bie beutf<^en Jtüflen ber O. wa« 

ren SBo^nfiQe ber 92ormannen. @ie filfteten aber auc^ a(d SBaräger ein Steicb }tt 

iVon^gorob am 3lmenfee, ju Xij[ew am 3)nje))r unb $oIoj! an ber 2)üna, ber Iffiiege 

b<« fp&teren gürftent^um« 8itlauen. 3tnc üon fllurif gegiftete J&errf*aft war ber erfle 

Stamm bed ruffifcben (Reiti^ed unb begrif unter anberen aud) bie @ebiete bed ^euti« 

gen ©ouoernementd Petersburg unb (Sfllanb, womit f!e bte O. berührten. 3)iefe Staa* 

tnigrünbung fdUt affo noc^ nic^t auf er^alb be6 ben 9}ormannen urfprünglic^ üon ber 

^J'latur angewiefenen So^nbereic^ed , bed ©ej^abe <* Umfanget ber O. 3n (Erwägung 

freüi^, bafi Srinnen im nSrbli^en ü^eile ®canbtnat>iend wo^t^en, bürfte bie iBottniff^e, 

o^nr^in ungef((i(^tli<^e (Region ber O. felbflrebenb au^nf^Iiefen fein. ®(bon in 

ifnen alteren Seiten alfo erfd^elnt bie O. al« bie bie Sölfer gemeinsamer 

3(6jiammung ^erelnigenbe ))^9fif(^e SRad^t. @ie §at biefe SRac^t burc^ 

üUe 3eiten b^^bur^ bew&^rt. S)iefe Einigung tffut fi<^^ abgefe^en t^oii ber Stten ge« 

mrinfamen @))ra(bt7erwanbtf(^aft, nid^t minber in bem t>olitif(^en, wie in bem re« 

Hgiöfen 5Däfein ber S5Mfer funb. Wur in ber neueren ßtit, feitbem ben Slawen 

gejiattet wirb, Oon Ofien b^r ein llebergewi^t ^eltenb )U maäitn, ift ein 8li§ in jene 

^nigung gefommen. a)ie J&anfa, beren J&eerb unb 9Iu0gang bie O. war, fcftlang 

i^r «i^anbeldbanb um bie ©eflabe biefed Weered; bie Union oon Jtalmar Der« 

(inigte einen großen 2:^eil berfetben, Schweben befaf bie gegeni^berliegenbe Aüße, 

^nnlanb, (EfHanb^ Si)>(anb, Jturlanb, wu§te $ommern ju erwerben unb ftrebte in 

^«jug auf bie O. an, waö einji (Rom in Sejug auf ba« ÜRlttelmeer. 5)a« Sufam* 

nungenanntwerben ber norbifcben (Rei^e Id§t ßetd bie O. aU ben gufammen« 

taltenben ®runb erfennen. Sor 9il(em aber bewährt flcb bie binbenbe, einigenbe SRat^t 

tn D. in Sejug auf bie firt^licl^e (Semeinf(!baft. 3)er 9}rotefiantidmn« 

tat tjon Je ^er eine fiebere SBo^n« unb 3wfIw«bt«Pdtte in biefen ®egenben gehabt. 

^(^weben^ S>&ntm(nt, 9{orbbeutf(^Ianb , ffinnlanb, bie beutfd^en $rot)injen 9luflanb9, 

fit aUe finb; wie ein^ bie 9lormannen burdj^ ben Öbind^flauben^ ^^ereinigt in bem (SKau* 



26 £)fHee)irobill)eiI. (SiaturBefc^affen^it.) 

brn, bat eS |ur SSermittrlung bed vcUgiSfen (Shrfinntniffrd nid^i b^d rimif(^ni Stu^Ifi 
ffinbftii beS ^hu6en4 unb bed @eifled ber S^iüfung bfbärfe. 9Ran mag immerhin ein« 
öftren, mit biffer fir<^H((en (Semrtnfc^aft ^abe bie £). nid^td gu t^un; fie ipürbe nicfet 
flattjinben, tvnin bie Sdlfer ntc^t o^ne^in in bei ®fineinfd)aft einer 3lbfanft fidn« 
brti. ^Bat Q6«r nid^t ber Uferring ber £). ber üBegn^eifer für bie SBa^l i^rer uu 
l)^uin^\iiba\ tü^o^nff^e? 9Bar biefe eine jufäUige ober not^wenbige? @Ben fo »enig 
gufällf^, anc bie Snflebelungen ber «geUenen um bad Ofibecfen bed 9Ritte(meered, irtr 
tk ^lii^breLruiTii ber ri^mifc^en «^errfc^aft in feinem gangen Otunbbereid^e ! 3)ie 0. 
(jlnbette bie 3ffftrfuung jener norbif<%en ißulfer. 21U ©endtjer fc^on, unb befonbetd 
als ein Piüclmeer, n?irfte fle ald üermitteinbe unb binbenbe Tta^t auf bie Snn^o^nrr. 
£)fticct)TOlim}Cll. 5)te öler rufflf^en OPfeeldnber Äurlanb, Siölanb, öft«^ 
lanb unb 3ii i] ^^ntannlanb, benen nir bereite befonbere ^rfifel gemtbmet ^aBrn, 
flnb bem in einer @onberf}eUung begriffenen Sinnlanb gegenüber bie eigentlicbm 
fcgenanntm O. unb unter biefen ^eUen {I(^ bem ©ubernium ber aflei(^d^au))if}abt; 
^ngertnaiiniant), abermald bie brei erflen al0 bie beutfd)en ^rootngen unb e^emaltgrn 
OrbcnSl^nbcr t^rgenüber. 3)iefe brei O. , jufammen mit einem Sreal ^en 1736,9^ 
diabratjiuitrn , um ben 9J2eerbufen oon Oiiga ft(^ gru^pirenb, waren au^ ^iflorifd) 
burdj bie briEtfd;e Orbend^errfc^aft, oon ber SRitte beS 10. hi^ na(& ber SD^ttte M 
IG. 3a^Tl^uubnta, t}er6unben, bie gu ^2Infang bed 15. äai^r^unbertd auf bem ®ipfel 
brt W^dit jlanb, unb führten bamald ben ®efammtnamen i^ii^Ianb mit ber großen 
ig^au^tfliibt üli^a (f. b.), bo(( ivaren {!e urfprünglic^ eine Eroberung ber &^miU 
btüber, mcUt^ fpdter mit ben |)reu§if(^en 2)eutfd}rittern )u einem Orben 4>erbunben 
luarm. ©is in i^r ©ebiet \)atU ficb einft bie ^)oInifd)e J&errf(^aft erftreift, inbem, 
\^U n?ir Bcrdti^ gO'^^^n traben, .Iturlanb unb i^iolanb unter $oIen geßanben l^aben; 
jule^t \vüx in^cffen lüit}(anb fammt (Sßlanb fc^webifc^ (feit 1660), nie o^ne^in bad 
birr nid)t u^cit^r ju berü^renbe 3ngermannlanb unb Sinnlanb (legtered bid 1809). 
3)atffr jinb bie rufflfc^en OfIfeeUnber im 9lttgemeinen üor^errfcbenb fc^webifc^ unb, 
m Wtuinwiyva'^ ©renjlßnber on ber OPfee, gleic^fam ffortfejung«!^ öon (Uf) 
$rtü§fu unb (gleicib biefem) gcrmaniflrte Settenidnber, n^ad befonberd üon i^urlanb 
unl) l^it>1atib i^itt ®ie bilben einen ^^ei( ber gro§en norbeuro)}dif(ben dbtnc, n^elc^er 
mit ben übriLjrn il^eilen im allgemeinen benfelben ß^arafter trägt, nimlic^: gum 
großen lljril ebener S3oben, öon Sümpfen, Seen unb SWooren burd^fc^nitten, »on 
ISäfbern cbn ttocfenen ©radffuren bebedt unb mit SeUblöcfen unb ®teintrümmern 
übtrfdet, bie, ii:<Le man glaubt, burc^ eine frühere Ueberflut^ung üon ben fcanbinai^i' 
fd)m ©cf^itiitn [odget))üIt n?urben. 2)er auf bem redt;ten Ufer bed ^Ijemen beginnende 
nüd) ubri0f\lljeil ber baltifd{;en Sanb^ö^e, ber fld{; über bie ©tromf^jleme be« ^Imm 
unb bf^ ytorJen 5Jeipuö * See«, brr 2)üna (f. b.), bie in i^rem Unterlaufe 
bie <^xti\\t Jturlanbd gegen bad ®out)ernement UBitebff unb ü^iolanb audma^t, 
unb felbfi, lubcnbei gefagt, fajl über baö ganje 9lieberf(i;lag«gebiet be« Stiemen 
erf^rrcft (tiii biefem ffluffe mit ^uSnabme ber Scbefcbu^^e au8 bem iBereicbe 
ber prnijiifdKn JÖanb^ö^e fein er^ebli(^e« ©eredifer gufommt), bilbet, fo öiel wir einji- 
weiten batübei wiffen, eine plafitfe^ jufammenge^örige (SrbfcbweUe, beren Safid, all« 
mdbnd; gec^en ^lorboßen auffieigenb, tm äBalbat eine üecticale S)imenfion \>on 600' 
itrdd^L auf i^ter ganjen inneren Seite nirgenbö unter 350' abfoluter J&ö^e ^inafc* 
flu!t unb nuv nac^ bem baltifcben ©eflabe unb beffen lBu4|ten btn burd) bie ©efenfe 
ber bafeibfi niünbenben ©ewdffer tiefer eingefurcbt i|l. 3nner^alb biefe« gangen QBf 
leid^eä Uuft änt ßont bod;geIegener ©een in fdjrdger fflic^tung quer burc^; bie SWitte 
bcA iin '^xütc im bad 2)reifa((e gune^menben ($rbwaUe8. ^ber, obgleicb au(^ ibte 
SriinflüfrMlüuidjfc^nitte barin eine größere 5lu8bebnung gewinnen, fann jle ^ier ben» 
no* faam iiuljr auf ben SHamen ber ®(beitelbö^e 2lnfprud(; machen, ba auf i^rer 
SBcpfftu nidji nur bie abfolute C^r^ebung ber QSaflÄ no(ft weithin Verbreitet ifl, fon» 
birn fid) allt?a auf berfelben felbfl auögebe^nte ^errainabfcbnitte oorfinben, wel(^e jene 
3one betuicttltd} über^&^en. ^uf ber S'^orbwefifeite ber «!&i)^en))Iatte ergebt fl^^ gu* 
»örbeTf!, ^ivifa^en bem ©efenfe beö ^ijemen unb bem fliigaifdben STOeerbufen, baS für« 
Idnbifd}-fam0gitif(be ^UUau, beffen (Sr^ebung in ber Umgebung )7on Sgawle 
unb ©iauflrtn^ 700' über ber Oflfee gefe^djt wirb. 3)affelbe wirb in norbwepfi(^?fr 



DWeeHroblttaen. (fWatiirtefd^affen^eit.) 27 

6(rei4Iinie buv0 bie Xf)alfutS^tn bet 3>ttBtfTa unb bet Jturlanb Bftvdffernben SBiitbdil 

jfrfpalten, bte e^emald buv(^ gtoif^rnliegenbe €iini)»fe in dnrv SScrSinbung flanbett, 

)u beren (^neuerung ein f^iparer Sanal in ber ^udffi^rung begriffen ifl, beffen 

Ifftihn^^pmtt bei IBubi nur ein 9tioeau t>on 340' eneic^en foU, »A^renb auf ben 

ba0 ^^al um einige «^unbett gfuf iibenagenben Ufer^5^en Bei Jturtonjianb me^vete 

iiiux fegelf5nnig abgetunbeten (Sipfel fic^ felbß bid ju ber ungewv^nlt^en (Sle^atlon 

oon 1000' »erzeigen. SBeiter nü6) iKorben iebo(^ eroi&§tgt fid) biefet eanbfhid^, 

tomn er gleich, foioo^I auf bem (EBeßufer (ei ben @teinorter A(i))^en aU im 

Stigatfi^en Sufen Ui SReßetag unb 3)ome0ne§, mit feilen Aalffleinfelfen in bte 

Oßfff ^orf^ringt, aldbalb gu einer niebrigen l99oben9ufe. 916 ^^c^fler $unft 

jtutlanb9 wirb 300' ^o<^ ber (Riefen« ober ^üningdberg (Milsukalhs) genannt, 

unb ber X^eilungg))un!t eined gwif^en ber SBinbau unb bem <&afen Don £tbau pxo^ 

jfctirten (EanaU liegt im Jtaltf4a<^®ee 207' über bem SBajferflanbe bei SBinbau 

unb 41 1 ' aber bem genannten «bafen. 9Ln ber Sflorbfüfle (Sfllanbd »irb ein Sfeld« 

))roft( aufgebedt, »elc^e« i!(^ 200 ' ergebt, bo(^ in ber Witte bed Sanbe9 bid ju einem 

$Iateau »on 3—400' <&5^e aufzeigt, baft, o^ne Bebeutenbe Cinff^nitte gu Beflfen, 

b(> 9Ba(ferf(|feibe )»if(b^ ben in ben gfinnif^en SReerbufen einmfinbenben unb ben na^ 

einet Sobenfenfung ^inaBgleitenben Sliiffen Bilbet> bie ftc^ oon ber $ e r n a u { f (^ en 9 u (( t 

nodjf bem Sffltrjern^^See unb bon ba burcb ba9 Bei 3)ort)at etwa 100' erhabene 

i^al ber (f m B a d(f nati(^ bem IDeipud biniiBeraie^t. 5>it (Slet^ation be6 lobend nimmt 

im Sanjen Don Öflen nacl^ SBefien ab, boc^ i!e^t man bie gfeldf^id^ten ni^t in bie« 

Üi 9li(btung , fonbern me^r nacb @iiben lanbeinn)ftrtd flrei^en , wie benn aud^ ber 

SeUfbftlt, burd^ n^eltben fl^ mittele ber bie @renje )n)tf(ben (Sftlanb unb 3ngermann« 

lanb iilbenben 9%arowa, bed SlB^uffeS be« $ei)>ud mäf bem gfinnifdgen Qdufen, bad 

StrongeBiet ber 9Be(tf-9(a feiner 9tleberf(^IagdfiBer)(^iiffe cntlebigt, in berfelBen ndrb« 

li^tn Stiftung eingeriffen i^, bie biefem ®en)Af[erf9flem Dorjugdmeife eigen px fein 

f^eint unb bie fi^f, ncBenbei Bemerft, tnfonber^eit an bem Oflufer bed $eibud unb 

^tt SBe^ffiße Don 3ngermannlanb ober ber SrbfdE^weQe funb t^ut, bie, Den ber un« 

ifxtn Suga burc^f^nitten unb ben ffinnifcben Sufen Derengenb, ben 9taum Don ber 

%aroi9a«9R(inbung hi§ an bad Xf^dl bed fic^ in ben Saboga-@ee ergiefenben SBoI^fOio 

füUt. 3)er @)9iegel be0 etgentitcb aud gmei ^tiUn, bem Sifc^ubifd^en unb bem 

äil'fomlfc^en @ee, BeMenben £5,i4 0.«aR. umfa|fenben $ei))ud, an bem £iD« 

lanb mit 22,3^ unb (Sfilanb mit 6.23 0.*aR. Bet^eiligt i!nb, ift 85' über ber Ofifee 

»nb an ben tiefflen SteUen 10 graben i^Ber feiner @o^Ie ergaben; fein ®e{)abe ifl 

foQobf an ber @üb« a\9 Sefl« unb 92orbfeite fumbfig unb ^a^, bod^ gtebt e9 im 

$ette ber 9latQXDa, tttoa % VttiU oBer^alB ber @tabt iRar»a, einen SEBafferfatt )>on 

18', fo wie mehrere ®tromf(bneUen in ber SBelifaia. (Eine Bereite angefangene Qa« 

natoerBinbung gwifd^en bem 4,96 O.'SR. groflen 9Bir{erw*@ee unb bem ^afen Don 

$rmau, bur^ bie im ^orbweften biefet @ee^d gelegenen &nmpfftctdtn Begfinfltgt, 

iü eben, wie ein anbered $roiect gur SerBinbung ber ®auje«^a mit bem ^itipu^ 

mititU bed 8BaggnIa'@ee'd Bei dBerro wieber in'd Stodeti gerat^en. 3)ie Ufer be« 

<Smba((0 üBer^5^en bie 2:^aIfo^(e in ber M^t^ Don 3)orbat no<b um 100' unb ^ei^ 

gen auf ber @&bfeite ju einer mit runbltcben <&ügeln, @een unb @um))fftre(fen Be« 

fetten @4eitelfl4(be auf, bie f!(^ um bag Stiert bed 107' (o^en SBirjerw Bl0 nä<9 

ber Stüftt bin DerBreitet unb in ifjxcm 5flli^en Sl^eile eine (SieDation Don 400 ' er« 

tei<bt, wft^enb bie Saggula« unb £amula«@een, weldbe in biefem iCerrdn« 

a^fd^nitt bie ^ddf^fie Sage ^aBen, nur ein Sfli'otan Don 230' Beji^^en, aBer jugleidb an 

bet @renje einer jweiten no(^ ^j^^eren Soben^ufe liegen, bie, (dng9 ber (Swfl hi9 

}ut 3>üna ^eic^enb, eine mittlere «&5^e Don 700' erreicht uAb, biefen Strom 

Nf^en 3acoBßabt unb ^iebricbfiabt öBerfebenb, bort mit ber Sanb^&^e Don fiittauen 

iufammentrtfft. 3)iefe bie Off^älfte Don SiDlanb etnne^menbe (Srbfi^weUe fWt in {wei 

beutKdb Beieid^neten SBfdben gegen HBefien unb @&ben aB. 2)ie untere 3!erraffe Be« 

^i nur ettie (HeDatton Don 2—500', bie oBere finft Don 7—500' ^ina^. 3Iuf ber 

Irt'eren liegen ber ®ee Don SRatienBurg 589', $eBa(g 726' unb 0))t»e!aln 

740', bo<l& tagen mehrere <&iigel^i^ge unb a9erggru)))>en no(b Diel tfifftx mpQt, fo ber 

Stuttna<i9liggi auf ber (Bxnppc Don «^a^n^of^ nur }wei fteilen fublidS^ Don®eno^ 



28 S){Hce)itobiii)eit. (XHma.) 

996', bft ©SHa-aR&gfli 946', b<r Sfuffl«6etg Sei O^efaln 847', femr im 
®ÜUn ber OueUiäd^e bet 9a, vot^lKb bie $d^en bei ®d^uien 807', öftUc^ bie ton 
@edn?egen 879', mitten inne bfT®at fing fallt, aU bet ^&<fifle $unft @übUo' 
lanb9, 964'. 3)ie ® auje<»$au>!a« obrt il reib er« Sa entfpriitgt auf biefet pSerrn ' 
Xfxxa^t, fammelt i^re anfAngli^^ norbdflUd^ gerfd^teten OueUbdc^e ttt bef gtotfc^en bft 
9ecfo^nf(^en unb .i^a^n^offc^en &^tceUe gelegenen ©enfung \>on Va^of, wenbet ft4 
fobann in einer tief in ben gfeUSoben eingef^nittenen S^alfpalte norbwefilt^ gegen 
älbfel unb bort, burd) bie untere iterra^e bed $(ateatt'd «}on ^a^n^of aufgehalten, 
wteberum fubweflli^ auf bie 3)änaniünbung gu. 3luf biefer unteren Station iß tbr 
9ett fd^on 6ei Solmar 6id 130' unb ber baffelbe auf bet 9{orbfeite tiegleitenbe «ü' 
geljug im (Bipftl bed I81au6erge9 M unter 400' ^erabgefunfen. IDie O., fonji 
fo lyerfd^ifben i^on bem übrigen {Ruf lanb, flimmen bo^ mit biefem batin ikberein, Uj 
fie ebenfaUd unoermütelte Sontraße barbieten. SBie wenig bie C t^on ben im ruf« 
fifc^en 0iei<^ ^eri^ortretenben @egenfd|en frei f!nb, wie au^ ^ier, wie wir gleich fe^en 
werben, eine ^etJOIferung nur fe^r fparfam t>or^anben i% xctltfyt ber im nic^truffif^rn 
(Suropa äbrrwiegenben bed 9Ritte(flanbe9 d^nlic^ ifl, wei§ man )ur ©enfige. Unb fajl 
m54te man glauben, bie (Srfc^einungen in ber menfc^ti^^en SefeHf^l^aft feien nur ein 
3lbbilb bed SBefen« ber 9latur. bietet fie au^ in ber 9rt i^rer (^^eugniffe, tn ber 
iiberaU mageren iQegetation unb in ber im ®an;en nur wenig t)on gerabliniger &M(t)( 
abwei((enben Formation bed £anbed feine fold^e ßontrafie, fo boc^ im i(Iim"a, unb 
}war im Umfprunge ber äa^redjeitrn unb im SBec^fel ber ^Bitterung. W giebt in 
ben O. wd^renb bed ganzen 3a^re8 eigentlich nur jwei furje ^erioben, in benen t}on 
einer ^albwegd feflfle^enben 98itterung biedtebe fein fann: fec^8 SBoi^en im ®ommer, 
im 3uni unb 3uli, etwa ac^t bed SBinterS, im 3anuar unb Februar. SQ&^renb bei 
gefammten tibrigen 3a^red wetbfeln StjSilU unb SBdrme, 9Binbf!iUe unb ®turm, Stebel 
unb fCarer ^l^immel in einer dtafd^^eit unb fo gftn^Iid^ o^ne aUt iBorjei4fen, wie mi 
e8 fowo^I unter ben gemäßigteren, ald unter ben fditeren «gimmeldßric^en (iuro^a'0 
nirgenbd wieberfinben. Unb j[e weiter bftUc^ im SBaltifc^en Sanbe man oot« 
bringt, beflo ur)>li4li(^er folgen biefe (Srtreme auf einanber, bid in Sngermannfanb 
unb ipniM in ber Umgegenb bon $eter96urg biefed ewig we4^fe(nbe ©e^wanfen feine 
^5d^f)e ^5^e erreii^t, um na(^ gfinnlanb ^in in bie weniger fpringenben f(imatif(ben 
8)er^d(tniffe einer folteren ßont iiberjugeben unb« enblic^ in ber ewigen (l^rßarrung 
be8 flbirif^en SBinterd ju enben. Suf gleid^e SBeife, f(^einbar o^ne aUe Uebergdnge, 
folgen an^ bie oerfct^iebenen Sa^redjeiten auf einanber, unb eigcntfid? fann man tm 
weßlic^en ^^eile ber O. nur faum t)on brei, im 5ßli(^en nur oon {Wfi beßimmt au^ 
gef^ro^enen Sa^redjeiten reben, oon einem fur$en @onimer unb einem fe^r langen 
SBinter. Sine britte Sa^redneit JTurlanbd unb be8 weßlic^en Siolanbd iß ein lang« 
bauernber «igerbß. 9tUen biefen £anbßri(^en aber fe^It bie eigentliche $oeße bed 3a^re«, 
ber Sri^^Iing. Urpl5(n(^ taucht ber Sommer aud bem SBinter em))or, unb wo nodi 
eine me^rwde^entlid^e Snbeutung be8 gfrä^Iingd t^orl^anben, ba iß ße burcb unenblid;t 
{Regengüffe bejeie^net, wel^e ba8 f^neeweife )Sanb erß fc^warj unb bann grftn waft^en, 
babei aber aud^ faß bobeniod erweichen, ba§ beinahe {egtic^e Sommunieation auf^5rt, 
unb bie gfliiffe unb fBä^t f)o(^ anfcbweUenb unb rei§enb i^r 9Baffer oorwdrtd treU 
benb machen. 2)0(^ f4<irfe, audtrotfnenbe 9Binbe, meißend \>pm iftorboßen fommenl), 
folgen bann auf jene dlegenßut^, welche ba8 SBinterenbe bringt, ^at man 9or 
Aurjem bad gan^e Sanb noti^ in einen unermeßlichen SRoraß )>erwanbelt gefe^en, fo 
liegt ed auc^ wieber balb trogen, unb fo wie bied gefc^e^en, fo erblidt man e6 aiid) 
ringsum \>on SRenfc^en ftberfdet. Vlan fann ß(^ eben innerhalb beO Mtn^ ber C 
ber Sontraße nic^t entfcblagen. Qlber wo^er nun plö|lic^ biefe aitenf^enfittte in einer 
(Ebene, bie auf einem Sldcbenraum )9on fo ungeheurer Xudbe^nung bod^ noc^ ntcbt 
2Ve SRiKionen (ober genauer im 3a^re 1858 2,175,446) ÜRenfc^en trdgt? ®ü 
iß fd^einbar, ße iß, wie fcbon bie relatioe Q^e&ölferung ergiebt, bie im 
(Sanjen gering iß unb fpeciell in (Sßlanb 1343, in JTurlanb 1069 unb in 2it' 
(anb 846 Seelen auf bie Ouabratmeile betrdgt, nur ein (Erjeugnif bet ßu' 
fammrnbrdngung aller adferbauenben SRenfc^en auf oer^Sltnifmdfig fleine Sejirfi 
auf bie bei eulttbirteit Sanbef. Ser Sffialb, ber ß<b an einigen Stellen in enormi 



üulbe^nutig flnbct itnb ^ier unb ba nodSf etn^ad Urmalbigfd ^at, unb »ette 9uf4» 

unb ^atbefldc^en, bte an bie amerifanifd^en Srairieen (eS^aft erinnern, mit i^ren 

finfamen «Ratten flnb jeftt )9oUfommrn rntoi^ifevt. SOtan fann je^t tagelang, n^enn 

Don ben Seibern abfeitS, bur(^ fle ^tnjie^en, unb begegnet ^öc^fien« einem einfamen 

«Ritten, welcher bie weit berfireuten Slinber« unb $ferbe^eetben Uxc^^ii, ober )?ieUei4)t 

'riner f((eu ioori^berfc^I&fNben 3ig^unerbanbe. So aber ein @tii(t gelbed gelegen 

iji, ba finbet man bie grauen Letten unb bie braunen (Sflen, bon n^et^ien bie 

@rßeren in ben btei O. mit 729,000, bie Ruberen, incl. ber 2000 Siüen in Aut« 

lanb, mit 610,000 Seelen vertreten finb, maffenn^eife gleid; 9ienenf(f^»armen burcl^« 

rinanberwirrenb. 9Rit Oielem ®frc||rei unb großer f5r)>ern<^er Sufirengung betreiben 

|lf bort ben ^derSau be9 neuen 3a^red. 3)iefe maffenttetfe gfelbbearbeitung aber iß 

6ier bur<b bad Jtüma geboten: wad borSereitenb gefd;ie^t, um no(^ im laufenben 

3a^tf bie Brückt $u ernten, mu§ in gr5§ter @ile geförbert werben, benn nur etma 

9irr Stonate flnb flir Metern, @den, ®ggen, drnten, S)ängung unb SBinierfaat gegeben. 

%6^oIb {»ar jeber iReuerung, ix\it in bem ^Sanbüolfe ber O. boc^ eine Umradt« 

lung immer me^r ^erbor. bereits ifl ed in bieten ®egenben, befonberd in ber iRA^e 

Mx @tdbte, ba^in gebieten, ba§ ber itXU unb Qße bom 0ie4^te feiner Srei^&gigfeit 

^t\ixm^ ma(^t unb {14 Dom fargen gfetbbau abn?enbet, um unter ben S&rgern fein 

$rot ^u fu^en. Sie taufenbjd^rige ®e»o^n^eit ber 33dter, bie eigene <&ütte, baA 

rtgene gfelb , bie gefetlidg gegebene @icber^eit bed ®dCfUbe0 üor «i^ungerdnot^ unb 

£)bba(bIo(!gfeit t)erM§t er, um f{(^ aufd Ungewiife ^inein^ufiitr^en in ben ®tru« 

bei bfr SRenge unb ald Proletarier bon einem i^ag jum anbern gu leben. 

Sieili(t betrug 1858 bie Qa^ ber freien @taatdbauern, unter benen fid^ au4^ 

rinr ftenge ÜDeutfcber befanben, bie mit ben in ben O. {urüidgebliebenen @4we« 

brn burcb 105,000 Snbiöibuen in bem genannten 3a^re Vertreten waren, nodg 

1482,761 JtOpfe, bocb gefialtete flc^ bad a3er||(iltni§ gwtfiben Sanb« unb @tabt« 

Ni^5I!erung in (Sfllanb, bad 5 Stäbte mit 25,383 (finwo^nern befai, in eio« 

(anb mit 10 @tfibten unb finer Seobiferung t)on 106,935 Seelen unb in Aurlanb 

mit 11 @täbten, bie 59,344 (Sinwo^ner gd^tten, f(bon fo, baf auf 100 A5pfe ber 

^anbieo51ferung refp. 8, 12 unb 10 ®täbter famen, ein »Ser^&ftni^, bad man im 

^(rgleicb mit ben 3uftdnben g. ^, bed )>origen Sa^r^unbertd ein abnorme« nennen 

mu§. 3)if weiten fanbigen Slädren in ber ^d^e ber Oflfee unb übertäubt be« 

6rranbe8, bie morafligen ^ieberungen im 3nnern t)on fiiolanb, ba« ßerüe (Sfilanb 

Aft;en jeyt no(b menfcbenleerer unb niinber culttbirt benn frik^er ba. 93on tuen 

Griten ^er erflingt bie tBeforgni§ iiber bie «^inwenbung ber Setten §ur Snbuftrie unb 

t>ie Sudwanberung in bie benachbarten $roDin)en, unb gang mit Unrecbt ht\^ck\\)pU\ 

man oon gewiffen Seiten, ba$ bie großen ©runbbefi^er felbfl ed gu einem foid^en 

@tanb ber 3)inge gebracht ^dtten, ba§ fle felbft baran f(^u(b feien, wenn j!e nunmehr 

ton ben Seiten unb (Sflen oerlaffen, baburcb an ber genfigenben liBebauung it^rer 

.'i^ofeSfelbef'' ge^inbert unb ber t?oUen iBenu^ung i^rer (ilutdgebiete nicbt me§r t^eiU 

bafn'g wiitben, benn fle ^dtten bie gfrei^eit bed ^Bauern nicbt boUgüItig anerfannt, 

\u matten ibm Mafien iiber Mafien aufgebürbet, bagegen {eben 9)ort^eU nur nacb ^ar» 

um JTampfe gugefianben, {!e Ratten i^n m feiner Seife unterftü^t, in feiner SBetfe 

Vx {I(b herangezogen, in jeber «ginflc^t aber Don fi(b gurüd« unb in bie fcbwierigfie 

Men^ßeltung hineingezogen, ^ir wiberlegen biefe falf^en ^Behauptungen iiber ben 

airc^rwürbigen ^bel ber O. ^ier nicbt weiter, iü^atfacbe iß ed aber, ba§ ba9 $ro« 

Iriariat bn Stdbte unb ber ^auperidmud in benfelben im rafcben SBacbfen ift, wenn 

4U(b bie Siina^me ber HBeDdlferung , bie übrigen« in ben O. eine geringe ifl, ficb 

unter bie mittlere gan^ 0tugIanbd ßeUt unb 1858 gegen bie oor^erge^enbe 3<Kbiung 

für @ß(anb 1,04, för l^iDlanb 0,90 unb für JTurlanb 0,63 b6t. betrug, auf bem SanDe 

no(^ größer al« in ben Stdbten ifl unb jwar fo, ba$ jene in ben genannten ©ouDerne« 

nuntS ref<). auf l„o, l,io unb auf 0,67 utib biefe auf refp. 0,35, 0,54 unb auf 

^'33 btSt. belief. ^iUerbingS erflingen un« im nictitrufilf^en (Suropa bie Flamen 

Proletariat unb ^auperiSmu« wie bie itBejei(bnungen einer fe^^r weiten ^er* 

bteitung be6 tieften C^Ienbed im nieberen QSoIfe, bie erfi^recfenben Offenbarungen 

Leiber in Sranfreic^ unb Snglanb flnb befonber« bie und borfc^webenben Silber. 



28 S)fifce)ttobiii)en. (itilma.) 

996', bet ffldllü-aR&flgi 946', bet SeufelöSetg hti 0^\^tMn8iV, ferner im 
@flben bet OucUBdd^e ber fäa, mfiliib bie «%n Sri @d^uien 807', 6fiU4 bieoon 
@e8n?egen 879'« mitten inne ber ©aifingfaln, ald bet ^dc^fle $unft @übU9< 
(anbd, 964'. 3)te ®auje«$au>f a« ober Treiber.« Sa entfpringt auf biefer pSerrn * 
^erraffe, fammelt i^re anfAnati^^ norböfiIi<^ geri^teten Ouettbdi^e in bef )n)if(^en bet 
9erfo^nf(^en unb .l^a^n^off^en Sd^mtUt gelegenen Sertfung t>on %affof, wenbet ftd» 
fobann in einer tief in ben SefdBoben eingefc^nittenen ^^aifpalte norbwefilt^i gfgfn 
Sbfel unb bort, burd^ bie untere iterra^e bed $fateau^d oon ^a^n^of aufgehalten, | 
mieberum fäbweflli^ auf bie 3)ünamunbung gu. 9Iuf biefer unteren Station iß ibr 
®ett f<^on Sei Solmar Si« 130' unb ber baffelSe auf ber 92orbfeite Segleitenbe «ü' 
gei§ug im (Sipfel bed SBIauSerged Sid unter 400' ^eraSgefunfen. 3)ie O., fonH 
fo oerfd^ieben i9on bem üSrigen 9{u§(anb, {iimmen bo^ mit biefem barin flSerein, tai 
{ie eSenfattd unDermiltelte Sontrafle barSieten. SBie mentg bie O. Don ben im ruf' 
fifc^en flteic^ ^er)9ertretenben @egenfä|en frei i!nb, »te au(4 ^ier, wie vir gleich fe^en 
werben, eine ^eüOIferung nur fe^r fparfam t>or^anben ifl, tcttt^t ber im nic^trufjlf^en 
Suropa ikSrrwiegenben bed 9RitteIßanbe6 ä^nlic^ ifi, wei§ man )ur ®enAge. Unb fall 
m5(^te man glauSen, bie (Srfd)einungen in ber menfc^Ii^en SefeHf^l^aft feien nur ein 
aSSilb bed 3Befen4 ber 9iatur. bietet f!e au^ in ber 9rt i^rer (^§eugniffe, in brr 
iiSeraU mageren OSegetation unb in ber im ®anjen nur wenig \>on gerabliniget S^i^t 
aSweiifienben Formation bed iBanbeS feine folc^e ßontrafle, fo bo<^ im idim'^a, unb 
§war im Umfprunge ber äa^redjeiten unb im Sec^fei ber Sßitterung. Sd gieSt in 
ben O. wä^renb bed ganzen 3a^red eigentli<(^ nur §wei furje $erioben, in benen t}0n 
einer ^alSweg« feflfle^enben Witterung bie 9lebe fein fann: fed^d SBoi^en im Sommer, 
im 3uni unb 3uli, etwa ac^t bed ®tnterd, im 3anuar unb SeSruar. SQA^renb be« 
gefammten üSrigen 3a^red wetbfeln SthUt unb ®ärme, SßinbfliUe unb Sturm, ^e6el 
unb Harer ^immel in einer diaf4^^eit unb fo gftn^Iic^ o^ne aUe iSor^eii^en, tvte wir 
et fowo^t unter ben gemäßigteren, aU unter ben fdUeren ^tmmeldßrt^en duro^a'i 
nirgenbd wieberftnben. Unb (e weiter &f)tt4 im 93altif(^en Sanbe matt tjor* 
bringt, beflo urplötüc^er folgen biefe (Srtreme auf einanber, Sit in Sngermannlanb 
unb fpecieU in ber Umgegenb Pon $eter0Surg biefe9 ewig wc^felnbe S^fwanffit feine 
^5(^{)e «6&^e erreicht, um na<l^ gfinnlanb ^in in bie weniger fptingenben fUmatifeSen 
SSer^Ahniffe einer fälteren ßont iiSerjugeSeu unb« enbii^ in ber ewigen (Srftanung 
beft flSirif^en dBinterfl ju enben. 9uf gletd^e SBeife, fc^einSar o^ne aUe UeSergänge. 
folgen au(^ bie oerf^^iebenen Sa^redjeiten auf einanber, unb etgcntlid? fann man im 
weiili(^en ^^eile ber O. nur faum t>on brei, im öfllic^en nur Oon jwti SefÜmmt aul« 
gefpro^enen 3a^re8}eiten reben, oon einem furgen Sommer unb einem fe^r langen 
Sinter. Gine britte Sa^reSüett JTurlanbd unb be9 wefllic^en Stolanb^ ifi ein lang« 
bauember «i^erSf). SlUen biefen £anbflri(^en aSer fe^It bie etgentlt^e ^oefle be^ 3a^rel. 
ber Sri^^ting. Urplö|((i(^ tawä^t ber Sommer aud bem SBinter empor, unb 'n90 no<t 
eine me^rwS^entlic^e Snbeutung bed gfri^^Iingd Porij^anben, ba ift f!e burd^ unenbiidje 
Wegengüffe Sejeicffnet, welche bad f(^neewei§e i^anb erft fc^warj unb bann grün n?afd>cni 
baSet aSer aud^ faft Sobenlod erweid^en, ba§ Seina^e {eglic^e Sommunieation aufb6a 
unb bie gffiiffe unb fBä^c ffodf anfc^weUenb unb reißenb i^r SBaffer Porwdrtg trci* 
Senb machen. 3>o(^ f^atfe, auStrotfnenbe Sinbe, meifiend ppm 0lorboflen tommen^« 
folgen bann auf {rne ätegenflut^, welti^e bad SBinterenbe bringt. *^at man 0( 
Jturgem bad gan^e 8anb noti^ in einen unermeßlichen SRorafi perwanbelt gefe^en, { 
liegt eft andf wteber Safb trocfen, unb fo wie bied gef<^e^en, fo erSlidt man ed aui 
ringsum Pon SRenfc^rn üSerfdet. Vlan fann fi^ eSen inner^alS bed SeSenS ber 
ber Qontrafte nid^t entfc^Iagen. VSer wo^er nun plt)|(i<l^ biefe aRenf^enfttUe in eini 
(SSene, bie anf einem gfläc^enraum Pon fo ungeheurer Sudbe^nnng bo^ noi( nid 
2V< aRiQionen (ober genauer im 3a^re 1858 2,175,446) Wenfd^en trdgt? ® 
ifl f<9einSar, f!e iß, wie fc^^on bie relatiPe ^:8ep5(ferung ergieSt, bie i\ 
Oanjen gering ift unb fpecietl in (SfUanb 1343, in JTurlanb 1069 unb in Bil 
(anb 846 Seelen auf bie Ouabratmeile beträgt, nur ein <Sr)eugni§ ber 3l 
fammrnbrdngung atter a^erSauenben aXenf^^en auf Per^&(tnifmä({ig fleine Settrl 
auf bie bei cufHpirten ?anbe9. Ser 9BaIb, ber f{<t an einigen SteUen in enormi 



3(udbe^nuiig finbet unb ^ter unb ba noc^ etn^ad Utmalbigrö f^at, unb toeite 9uf4» 

unb «^aibefUc^en, bie an bie amenfonifd^en Srairieen (rB^aft mnnem, mit i^trn 

tinfamen «Bütten {inb if^t l)oUfommfn ftitoOIffVt. 9Dtan fann jf^t tagelang, n^enn 

ton bftt gelbem aSfeitS, burc^ flc ^ingU^en, unb Begegnet ^öc^^end einem einfamen 

J^irten, meieret bie weit t^etfireuten Slinber« unb $ferbf^eerben htxtatbt, ober bieUei4)t 

\iner f<(eu i9orfi6erf(4Iitt)fenben 3id(unerbanbe. So aber ein @tfi(t 8felbe9 gelegen 

iji, ba finbet man bie grauen Setten unb bie braunen (Sflen, bon welken bie 

@rßeren in ben brei O. mit 729,000, bie Slnberen, incf. ber 2000 Siüen in Aut- 

(anb, mit 610.000 Seelen Vertreten finb, maffenn^eife gtetc^ SSienenfc^wftrmen burd^« 

rinanbern)lrrenb. 9Kit Oielem &t\6^xti unb großer f(rt)erU(ier Snfirengung betreiben 

fie bort ben ^derSau bed neuen 3a^re0. 3)iefe ma{Ten»eife gfelbbearbeitung ahn iß 

fiift burcb ba6 JtUma geboten: wad t>or6ereitenb gef(bie^t, um no(^ im laufenben 

Sa^rr bie 9ru(^t gu ernten, mu§ in grdpter (Stile gef5rbert n?erben, benn nur etwa 

m Stonate jlnb für Metern, ®den, @ggen, C^nten, S)itngung unb SBinterfaat gegeben. 

^b^olb jmar jeber Steuerung, tritt in bem Sanbt^olfe ber O. bocb eine Ummäl« 

2ung immer me^r ^erioor. bereits ifl ed in t)ielen @egenben, befonberd in ber 9iA^e 

in Stdbte, ba^in gebieten, ba§ ber iette unb Q^t bom Sit^tt feiner 8rei|itgigfeit 

©fbrautb mat^t unb {14 t)om f argen 9e(b6au abwenbet, um unter ben IBärgern fein 

$rot ^u \uä^tn, 2)ie taufenbjd^rige ®en?o^n^eit ber SSdter, bie eigene ^iktte,. baA 

eigene gfelb , bie gefeblid^ gegebene @i<ber^eit bed ®dbube0 t>or J^ungnSnot^ unb 

Cbbatblofigfett t)erld§t er, um fic^ aufd Ungewiife hinein juflürjen in ben @tru* 

t)(l ber SRenge unb ald Proletarier bon einem i^ag jum anbern }u leben. 

§TfiIiiti betrug 1858 bie ßai^l ber freien @taatdbauern, unter benen {i(^ au(^ 

finr Senge ÜDeutfcber befanben, bie mit ben in ben O. {urüicfgebliebenen @(bwe« 

brn burcb 105,000 3nbit)ibuen in bem genannten 3a^re vertreten waren, no(b 

l,4S2,761 Stb)pft, bo« gefialtete fli^ ba» 93er^dani§ gwif<ben Sanb« unb @tabt' 

(fOdlferung in (Sfilanb, bad 5 ®tabte mit 25,383 ^inwo^nern befa^, in Sio« 

lanb mit 10 St&bten unb einer iBe))5Iferung t)on 106,935 Seelen unb in Aurlanb 

mit 11 etäbten, bie 59,344 (Sinwo^ner jaulten, fcbon fo, bai auf 100 Adpfe bet 

^anbbeodlferung refp. 8, 12 unb 10 @täbter famen, ein Ser^aHni^, bad man im 

^ergfeicb mit ben 3ufldnben g. $. bed ))origen Sa^r^unbertd ein abnorme^ nennen 

niu§. 2)te weiten fanbigen Sldcben in ber 9lä^e ber Ofifee unb iiber||aubt bcd 

^tranbed, bie moraßigen ^ieberungen im 3nnern \)Qn £toIanb, ba9 ßeriie (Sfilanb 

ficiftn jeyt nocb menfcbenleerer unb minber cultit^irt benn fr&^er ba. 93on tuen 

Griten |fer erfUngt bte tBeforgni§ ober bie «^inwenbung ber Setten §ur Snbufirie unb 

blr 9u0waiiberung in bie bena<bbarten $rot?in|en, unb gang mit Unrecbt behauptet 

«an oon gewiffen Seiten, ba$ bie großen ©runbbefi^er felbfi ed gu einem fold^en 

@tanb ber 3)inge gebracht ^fttten, ba§ fie felbfl baran f(^u(b feien, wenn i!e nunmehr 

ton ben Setten unb (Sßen berlaffen, baburcb an ber gentigrnben Bebauung it^rer 

««^ofedfelbef'' ge^inbert unb ber t?oUen iBenu^ung i^rer (ilutdgebiete nicbt me§r t^eil« 

baftig Wütben , benn fie ^dtten bie gfrei^eit bed ^Bauern nicbt boUgultig anerfannt, 

[u ^utn ibm Mafien über ü^afien aufgebürbet, bagegen {eben -Sort^eil nur nacb ^ar« 

tm StamißU gugeftanben, fte f^Atttn i^n in feiner Seife unterftö^t, in feiner SBeife 

;u {i<b herangezogen, in jjeber «ginficbt aber I70n fl(b gurficf» unb in bie fcbwierigße 

^rbendfleUung §ineingef)o§en. 9Bir wiberlegen btefe falf(ben S^e^auptungen iiber ben 

aite^rwürbigen 9b el ber O. f)in nicbt weiter, i^^atfa^e ifl ed aber, ba§ bad $ro« 

IfUn'at ber Stäbte unb ber IßauperidmuS in benfelben im rafd^en Sacbfen i% wenn 

au(b bte Si^na^me ber ^e^dlferung, bie übrtgend in ben O. eine geringe ifl, {!(b 

unter bte mittlere gan^t diuglanbd fleUt unb 1858 gegen bie üor^ergc^enbe 3äMung 

für ^t^Ianb 1,04/ für £it)Ianb 0,go unb für JTurlanb 0,^3 b6t. betrug, auf bem SanDe 

no(b größer ald in ben Stdbten ifl unb jwar fo, ba§ jene in ben genannten ®ou))erne« 

ment« reft). auf 1,^0 / l/io w"^ «"f 0,67 «nb biefe auf refp. 0,35, O/54 unb auf 

^'33 bSt. belief. ^Uerbingd erflingen und im nif^trufflf^en (Suropa bie Flamen 

Proletariat unb ^auperidmud wie bie 99egei<l)nungen einer fe^^r weiten ^er» 

bTtitung bed tieffien (Slenbed im nieberen ^olfe, bie erfi^rectenben Offenbarungen 

bdber in 8franfrei<^ unb (Snglanb finb befonberd bie und borfc^webenben Silber. 



30 £)9fee)ltOtlill}ett. (SteUang bet ttt^noo^net.) 

Sott einet folc^en ^dl^e ber 9loi^, 9on einer folgen (Hu^Bmtung bei RangeU 
am 9}ot^n?enbig{len (ann nun jtoar in ben Balttfd^en Sanben noc^ Uint (Rebe fein, 
un^ felb^ in ben 6t&bten flnb bie a9etf)>te(e be«- ))au^erifltf((en Sammeri no<^ m^t 
fibemiegenb geworben. 9IBer baföt treten Proletariat unb !Oauperi«mud itber^oupt 
in ben O. aU (Srfc^etnungen auf^ n)el((e in beren Sebenigange urfprünglid^ bur((aui 
feine Sebingung finben, tvtl<it ooUfommen fitnlHid^ erfc^afen würben, ^au^tfäd^Ii4 
burc^ bie i9on fllu^lanb aulge^enbe 9}er(o(furig gum SRanufacturwefen. 9Ufin 
md^renb ber (Ruffe mit feinem ffawifc^en 9U<^a^mung0term6gen , mit feinem angebo« 
renen Sc^ac^er- unb JtrAmertalent f{(^ glficfiic^ fü^It in biefem neuen Cfemente bet 
bebend, eben fo unglit(f(i(!& fü^It fl4 innerlich unb aud^ praftifdl^ ber £ette unb (^t 
barin. Qt9 fe^It t^m ber Sormenffnn ber Slawen , Jener Sinn, ber {!<ti an immt: 
neuen (Besaitungen ber manufoctureUen fßrobuctionen ergO^t, jener @tnn, bem el gar 
nic^t auf ben ®e^a(t unb (Sebraui^ ber gefertigten ®aare, fonbern nur auf brrrn 
äu§ei;e6 3nfe^en anfommt. S)er £ette arbeitet langfamer aU jener , o^ne body bur4 
be^re Cualttdt be« (Befertigten unb bur<6 gef&Uigere 9eu§er(i(^feit ber SBaare ben 
grbferen 3ei,tt)erlufl bei bem iOerfauf wieber aufwiegen ju f5nnen; benn feine n&(bPen 
Sonfumenten flnb wieberterfaufenbe Stuffen, ni^t bad eigentUd^e publicum. Qt iji 
baber natArlicb, ba§ nur neuerbingi/ wo bie Oiuffen , beren 3^¥ ^^ in ben £). auf 
695,000 Seelen belftuft, in immer größeren @(baaren tn*d Sanb b^^^^nfornrntn unb 
immer menfc^enreicbere @Ioboben f!(b an feber baltifc^en Stabt anbauen, aüt inbu« 
ftrieUen Unternebmer aucb bie Seiten unb 9fttn me^r unb inebr Don fid^ )urii^etfen 
unb bie (Ruffen immer b^ufiger in ®oIb unb ®rob nehmen; bie (ettifcbe unb eftnl« 
f(be Snbufirie ifi alfo bereit« in i^rem 9ntfttf)tn Don ber rufflfcberi überflügelt, tro^« 
bem bbrt ber Sinbrang Dom lettifcben unb eflnifcben Siacblanbe ju ben Stdbten nW 
auf, benn brausen wirb bie Serfpaltung jwifcben beutfcben Ferren unb „unbeutfcben* 
beuten aUtfiglic^ grbfler, unb feI6ft jene Seiten, welche Derarmt na(b bem Slac^Ianbe 
iurtttffebren mbi^ten, Derffe^en ed je(t nitt^t me^r, fl^ bem Selbbau wieber ^ujuwen« 
ben. 3m neuen Seben unb gu einer 3(ii/ ba i^nen ber 93erblenjl no<b eiwai rei<4' 
lieber gegeben war, ^dhtn fie ftcb eingewbbnt in bie a3erwei(bli(bung ber (Stdbte, 
baben fie atle erlaubten unb unerlaubten ©enfiffe fennen gelernt, welche i^nen baS 
8f(a(btanb Dorentbdit. IDaburcb nnb burcb bie Serübrung ber inbußrieUen 0luffen 
bat fi(b i^r 4ang gum 2&ieb|}abl unb iürug immer mebr Dergrb^ert, babur<b b^ben jle 
bie 91nbiingli(bfeit an bie (Familie — eine ibrer b^tDorragenb|}en 9}ationaIeigenf<baf' 
ttn^ — Derloren, baburcb ift felbfl bie $rof}itution unter ibren Sbcbtern unb Stauen 
beimif(b geworben, lauter Sa^er unb gebier, beren fie Don ben (Ibelberren auf ben 
Sanbe angefcbulbigt würben, weil bie fReigung baju in ibnen Dorbanben war, unb 
bie nun gnr Slütbe gekommen. IBor %Uem b^ben fie im Sthtn ber (Siebte, in bet 
engeren Serübruhg mit ben S)eutf(ben unb (Ruffen aucb bie 9nbdngli(bfeit an bie 
StationaUtdt neben jener an ®e6urt9ort unb Sfamilie aufgegeben. 4i^ine ungebeurr 
SBanblung Ifi in ibnen i^ex^txqtxufen worben. 2)a9 SBewu^tfein eined organifcben 
3ufammenbange0 mit ben beutfeben Ferren ifl ibnen untergegangen, bie ®ewobnbnt 
fefier ffiobnflbe unb be« Sanbbauei b^^^" f^^ aufgegeben, ba« Seben in dr^nlicben, 
aber bocb geffcberten äierbältniffen b<<ben fie um bie SBabrf(beinIi<bfeit eine« rafcben 
unb reicblicben, aber auib DoUfommen unflcberen Erwerb« Derlaffen. !£)abei feblen 
ibnen für aUt biefe neuen 3tif)dnbe bie inneren SSorbebingungen ; i^r ganjer Sbarafter 
fhrebt urfprünglicb einer foliben 8e6enlftei(ung entgegen, fie baben aUen Snbalt, aUe 
@tätigfett Dertoren; fie finb fein SSolf mebr, ba« feine (Sefcbicbte unb feine fd^bnen 
Sagen ber äJorjeit fennt, fonbern nicbt« mebr ald eine um Beben unb Seben«unterbalt 
fdmpfenbe $6belmenge. IDied b^i iundd^ß bie QSermebrung jener SSenfcbenflaffe gut 
gfolge gebabt, wel(be feit 3a^tbunberten al« bie entjlttUcbtSe unb gef&btücbfle <&efe bet 
ba1tif<ben IBeD&fferung gefürcbtet unb Don ben 2)eutf(ben wie Don ben Seiten unb 
Qtfktn glei(berma§en Deracbtet ifl: bie Aiaffe ber „«i^albbeutf^en*. UrfprüngliA 
§um gr5§ten ^b^^^^ ^^^ U^^^ Seiten unb (^ften entflanben, we((be al« S)ienenbe in 
n&berer 9erübrnng mit ben 3)eutf(ben ober überbau))t mit ben Stäbiern traten unb 
eine gewiffemiafen b^b^^ SteUung al« ibre felbbauenben Stammbrüber eingunebmrn 
glaubten; ^aben fie mit einer fragmentarifd{|en (Erlernung be« IDeutfcben neben ber letti» 



Dftfeellto»!!ljett. {ettUunQ in Suben.) 31 

f(ten e^ra^e aUe Sff^ler {enet 9lationaIttät itibtijalUn unb bte i^m Srot^erren mit 

bin|u ertvorben. 92ac( aUett @eitfn aulfpä^enb, wo^er t^nen ber gr5§te materCeUe 

S^ort^ril »infe, flnb {!e im geivo^nltc^en 9f6en Balb Serbünbete ber IDeutfc^en ben 

llrtjölfern gfgenübfr, Salb t)crdnt mit biefen, um bie beutfc^rn J&ftren ju ^intetgel^en 

unb ju iftrügen. S>ux^ bie Äenntnif beiber 6^)rac^en ben SWitgliebern beiber fflaiie^ 

uMUn im gemb^nlt^en SitxUf)x bequem geworben, ^öben fte f!(ft gewiffetma^en 

bfibe öerpjii(Jtet. aber, gleic^^ ben getauften 3uben fortrcä^renb mit einer Macqla 

levis in ber Weinung beiber behaftet, fielen jle aud) beiben mit einer geroiffen inneren 

'3ittfrfrit gegenüber. @o lange nun bie baUifclben !)flattonaI'(f(emente bon feiner 

Seite 6er bebro^t waren, Miebea fle ^olitifdb unwiftttg, aber feitbem ben ittttn in 

bei i^nen öerlie^enen gfrei^eit bie SRöglic^feit eineS SibfaMe« öon ben J&erren gegeben 

ii, feitbem bie tuffif^en ^oten^en immer bro^enber $ur SSernic^tung ber baltifc^en 

Uifprünglic^feit ^eranrüden, finb jle fogar bon politifc^er Sefa^rlic^feit f&r bad bal« 

tift^e (SIement geworben. 2)enn im inneren Seben ))on ben Setten unb Gflen ebenfo 

^urö(fgen?iefen , wie bon bem beutf(^>en 5lbel, fogar öon ben fogenannten „beutfc^en 

^rnttn" — ber nieberen SWajfe beutfc^eu Stamme« — ti\<S)t al« ebenbürtig era^tet, 

njerfen (!e fld^ ber einzigen 9tationaIit5t in bie Srme, welche fle mit freunbli<^er 3«^ 

sotfommenbeit aufnimmt, ben (Ruffen. QBie aUe SRenfc^en in mißachteten 6teUungen, 

. Mfn fle oon aUen Seiten ^er, befonber« aber ton i^ren ©tcmmbrubem, fo biele 

(Bfnojfen i^ret {Partei anzuwerben, al« i^nen mbglfcb, unb biel^etten unb @flen, »er» 

Gittert in i^rem ^affe gegen bie IDeutfc^en, in i^rer urf^jrün glichen Stellung M 

l^bSauer }urü((gefommen, !t>oIit{fd^ ^^ernacblafilgt, geifiig oerwa^rloft, fogar oon i^ren 

Seflforgem ungenfigenb berütfflc^tigt, wenDen ^äf burcö i^re IBermittlung wiltig bort* 

bin, wo^et i^nen bie leeren gjerf<>redbungen größerer perfönüdber Oeltung, bie STOög* 

Wtit eine« unbefc^rftnfteren ®ewinne« winft, ju ben flUuffen. 5(uf fole^e SDBeife 

pb birfe ^albbeutfc^en {u m&d^tigen üBunbelgenoffen be9 Siuffent^umd geworben, 

unb burd; fie^ no4 kräftiger aU bur^ bie unmittelbaren (finwirfungen be« Xfcftinow« 

nifd unb 55open fdjreitet bie Sluf fiflcirung ber battifc^^en »anbe taft^ 

öontdrt«. 3n biefer (Jrfenntnig eine« unabwenbbaren Slnwac^fen« be« rufflfcften de* 

menUd in ben £)., t)on oben ^erab wie bon unten aufwftrtd, liegt für ben iBeobai^ter 

(in unauflfprec^lic^ brficfenbe« @cf&^l. (S9 if} ber Samum ber Schmeichelei unb ber 

^erfmc^ungen, welcher in beibe Slegionen bie« Wia«ma ber 2lufldfung trägt. ®letdj 

bem ®iftobem einer Schlange umfängt er bie Sinne ber DPfee^jro^oinjbewo^ner, unb 

n^enn bann bie Ufafe mit t^ren 8efe^len bagwifc^enfatlen , ifl e« bereit« gu fpdt jur 

3^ettung. Smmer oon S^leuem Oerfenfen f!d^ bie gebornen QSertreter be« bentfcften 

Clement«, ber *ÄbeI unb bie ^atrijierfc^aft, in eine iläufc^ung, ergeugt burdb tufjlfd&e 

^«fprec^ungen bon ber dr^altung i^rer alte^rwörbigen Siechte, $rioilegien unb JCir«» 

«^enform, unb, be« ffliberPanbe« unfähig, fcbmiegt jlc^ unterbeffen ber energielofe Sette, 

brr bumpf ^inbrfitenbe dfit, in bie ^alb bewußtlo« aufgenommenen neuen Sformen. 

<!inm wid^tigen 9acto#gur Slufflficirung, wenn audb nic^t ein birecter, bilben übrigen« 

iie 3uben ber O., bie fdbon frühzeitig in Äurlanb, wo fle 1858 in einer Wenge 

öon 25,640 Seelen oor^anben waren, ju einer eigenen politifc^en nirgenb« anber«wo 

ihnen eingeräumten 93ebeutfamfeit gelangt flnb, wä^renb man i&nen in ben beiben anberen ' 

'Brooinjen bi« oor Äurgem fein 9lufent^alt«re(bi jugefianben f^attt unb fle ^ier in bem eben 

genannten Sa^re erfl bnrcf^ 1510 Jnbioibuen oertreten waren, d« ifl befannt, baß^bieSuben 

tlib im Mittelalter in großen Sdbaaren nad^ $olen wanbten; um me^r al« eine ^albe 

Million war turc^ i^re ^inwanberungen bie ^e))5lferung be« Jtönigrric^e« oerme^rt 

^otbfn, unb al« nun äurlanb unter polnifdbe 8e^n«^enlicl;feit fam, brangen eben fle 

5on allen ^jolnifc^en (Elementen am ga^lreic^flen bort ein. So befanben fle fidj benn 

bereit« brlttf^alb^unbert Sa^re t}or ber Occubation bur(^ diußlanb im i^erjogt^um, 

ßnb nur wenige 3a^re na* bem 5luf^5ren ber Selbfiflänbigfeit beffelben (1787) 

lebten bort 4580 jübif4^e Wänner, oon benen 896 in Stäbten wohnten unb 3684 

auf bem Slac^lanbe berPreut woren. 3&re Stellung jur bürgerlidjen ©efellfcftaft 

»utbe feitbem Jener in ben bolnifcften 3Jrooinjen immer ä^nlid&er, immer me^r traten 

iie al« freier Staub ^wifd^tn bie abeligen ®runbbef}|er unb beren (itgen^5rige 

iin-j baritm ffatbrn wir benn auc^ ie(t noti^ i^re 3a\)\ in ben größeren Stäbten, wo 



32 t^tt^minitn. (SteUung bei bmtfi^en VbtU.) 

fc^on fr&^i«Uig wenigflend ber Anfang einei ^eten gtunbSefl^enbcn iBürgetflanbt« 
)9or^anbfn voax, f&r unb für oer^dltntgmäStg geringer, ald in ben Rieden unb 9larft< 
orten, tvo fle faß einzig bie SeüSIfcrung bilben. (S6en. bee^alb jlnb 3a^eln unb 
Aanbau, $üten, iufiim, «&afen)}Ot^, fSau^U, Sliurt unb @ubat, außer oon einer 
fleinen, meiflenS cingen?anbertcn ^rifilic^en «^anbioerferga^l unb ben Beamten brr 
®erl4|te, fafi nur oon 3uben Befe^t, n^ä^renb {te in Tlitau, (Bolbingen, 9Binbau unb 
£ie6au nur ©emeinbfn bilben. SBie übtxaü, fo ^aben |Ie auc^ (ier ben 4>anbel gu 
i^rem ^auptern^erbbjweige titcäf)U} fle würben überhaupt bie ®ef4&fuma<^er in aUen 
streifen ber IBeü&Iferung. S)o(^ bied fönnte man t^nen ntd^t jum 9}orwurf ma<(cn, 
fie, bie bie QSranntn^einbrennereien unb J^riige :pac(teten, waren aber biej[enigen, welibe 
bem 4ang bei ißetten jum ilrun! unb jur 93&Uerei burd^ leidsten IBorg SSorfc^ub 
leifieten, welche im nieberen iBoIfe SBebiirfni|Te, bie biefem früher fremb gewefen, groß« 
)>flegten, welche bie Unjlttlict^feit befSrberten unb, felbf} bie gefä^rlic^fien ®auner unb 3)iebe, 
{eben moralifd^en ^alt im Q3oIfc untergruben. 2)urd^ i^re maßlofe 3A^ig^eit unb betfpiel* 
lofe ®(^mtegfamfeit wußten f!e {!(( bem ^b e I unentbehrlich ju matben, jle ))erfianben i^n ju 
ruinirenunbmitba^in ju bringen, feine <§cib{lf}dnbigfeit immer me^r unb me^r aufjugeben 
unb biefe IDeutfc^rn und j|u entfremben, bte wir ooUfianbig ald unfere £anbdteute be* 
trachten, nur f}aatli<^ getrennt, wie Preußen, ©ac^fen, ^olßeiner k. 3a, fle ftt^en 
und beinahe nd^er aU bie d^Ifaffer unb @tebenbärger, weit inniger flnb fle in unfer 
©efit^I eingeworfen, aU bie i)eutf(^^n 02orbamerifa^d. (S9 ifi .bied eine um fo wun» 
berfamere ^n^&ngli^feit, al0 man mit (Singetnen \>on i^nen immer nur einen fur^er. 
3:^ei( bei bebend «erbringt, namli«^ auf irgenb einer beutfc^en Unioerfltdt, bie {eber 
ablige Ofifee)}rot)in)ianer }u befuc^en Vfiegt, unb fie (Sinem bann faß .immer ft)ur(ol 
))erf(^winben. äDir fanben fle f(^on früher nur ^alb ^eimifcl^ im eigentlichen 2)euif€(' 
lanb, bo4 aber nic^t in folc^em SRaße, wie (r^t. Unb ein ®Iei<^ed finbet auc^ nact 
Ofien ^in, na^ Stußlanb, j^att, in beffen a3erwaltungdbe(;6rben unb !0^iltt&r fle früber 
mit ^Ul me^r ®(irbern )Hrtreten waren unb bie beri^orragenbflen , ja bie ^dc^flen 
SteUen oft einnahmen. SRit ber begonnenen fltufflflcirung ber O. unb ber 3Ibfd(^af« 
fung tiefer alter diente unb Privilegien bei 3lbell ^at au^ beffen Jtraft gelitten, 
tritt er ntc^t me^r fo in ben SSorbergrunb, obgleich ber inbigenen fltitterfc^aft no4 
bal ate^t Verblieben iß, bie SoUegien aller mittlem Serwaltungl» , fo wie ber ^o* 
ligeibel^drben nur burd^ SRitglieber i^rer (£or)>oration ju bilben. %ber fc^on feit 3ab' 
ren ^at dtußlanb ben O. ruffifc^e @)>ra(^e unb tuffifcl^e Sefe^e al0 eine 
SBo^lt^at aufjubringen Verfuc^t, iß aber an ber S^igUit ber beutfc^en 9}atur unb on 
ber SRangel^aftigfeit bei ^Dargebotenen gefd^eitert; baffir ßnb ße mit einer SRaffe t>on 
llfafen überfc^^ttttet worberi, unb Ui ber ^er!5mmli((en beutfd^en Sluffaffung be0 IBer* 
^dltniffed ber Untert^anen gu ben €taatdgefe(en ßnb Viele" folc^er ©efe^e l^ier treo 
befolgt worben, bie ber 9tuffe hti feiner freieren genialen Sluffaffung Vertagen Idßt. 
3)em 2)eutfd^en iß bal ®efet ba, um befolgt, bem Stuffcn, um gebrau^^t ober itm» 
gangen ju werben, ffio^l fein ßdrferer ®egenfat erißirt «»rldußg ^wifc^en bem 
eigentlid^en dlußlanb unb ben £)., all in ber fRec^tlanfdbauung unb flte^tl« 
pflege. (Sin (Ruffe fennt ben Unterfc^ieb Von üitd^t unb ®efeft ni<^t, 
unb bal ®efet erißirt i^m nur in &orm Von S^efeblen, benn bal Gebeutet 
Ufal. 9lun wirb i^m aber fo Vielel befohlen, baß er unmbglitib ^ÜU befolgen fann, 
unb ba bie Ufafe fe^r oft fo wenig in ber 3bee bei Siec^tl baßrt, fonbern meißenS biircb 
na^eliegenbe äußere SSeranlaffungen hervorgerufen ßnb, fo fommt \f)m benn auc^ bie 
ßttlicl^e 92atur bei (Red^tl nict)t ^um QSewußtfein. Sd^renb el iurißifd^ gebilbcte 
^2lbvocaten in (Rußlanb nicl^t giebt, wobl aber ufafenfunbige, routinirte ®ef(^dftd fiterer, 
beren S^ätigfeit von ber ber beutfcben SlbVocaten fe^r ahmiä^t, iß bie <&anb^abung 
bei Slec^tl in ben O. ganj anberl, bie in biefer ^e^le^ung gang beutf* genannt 
werben fönnen. !£)eutf(^ iß i^r ^rivatred^t unb fubßbi&ve ®eltung f^at in i^ren ®e« 
rieten bal rlmifd^e {Re^^t. Demgemäß iß bie ffir^^tlbilbung unb 9le(l^t|))ßege ge* 
ßaltet. Aurlanb ))r&Valirt von ben brei ^rovinjen an tii(^ttgen Surißen, wa0 n>o^l 
größtent^eill bem Umßanbe üujuftfereiben iß, baß in biefem £anbe von ben Sfvirantes 
auf bie 9)i4^terßellen bie ^blegung einel iurißifc^en (Sramenl geforbert wirb ; am 
lo^nt el ß^ ^«ffer bei ber guten Sefolbung ber dlic^ter in Jturlanb, bort eine iuri 



es 



Cifrieb. Deftittgett^SdUerfietn. (©efd^ied^t.) 33 

^f4e Saufta^n )u UtteUn, 9litx in einem ^au)pi\>oxiu^t i9or SluSIanb ßel^t feine 
ber 0. ber anbetn na4: geniffen^afte unb unbe|le<^Itti^e 8ti(||ter finb 
bur^auS in il^nen Stegel, fRiä^Ux, bie, wie ber @((n)abenf^ieflel fo )ä^bn fagt, 
,bad Strdft mtnnen." Wldyte ber neuemacf^te (Sifet ffir bie ^rotinjialtec^tdwiffen« 
f((aft no(^ me^t aufblühen fönnen, unb ni5ci}ten bie Sti^ttx ed nie ))erfennen, weld^en 
Stf^aji fle in bem ein^etmif^en dled&te }u be^anbeln ^aben. 3n bie fem {Rechte 
mit in ber beutfc^en ®^rad(^e liegt bad fd^5n^e 9anb, »eld^ed bie 
Ofifee))rol9{n}en mit !Deutf(ll^(anb Vereint. SRbäfUn f!^ bie beutfc^en 
Ofifee))rot7in)ianer nie \>ok i^xtx {Religion aboenbig ma^en laffen , na($« 
bfin 9tu$(anb an bie Stimmung unb H&gli^e Soge ber (Rationalen, um in 
biefm bur(b 4iniiber)ie^en berfelBen gum fRuffent^um ben 3)eutfd^en am eigenen 
^ttx\> Seinbe er^e^en ju laffen, feinen O))erationd^lan gefnfi)>ft unb lefeteren au0 
auf bad firil^lti^e (Sebiet au0grbe^nt ffaU S>it (Sfitn mit bie itittn geleerten bid 
m wenigen ^3a^ren au^fd^liefli^ gur et^angelifcfeen Jtirc^e, burti^ SSerfpred^ung nelt^ 
It^n Sorttfeile gelang e0, titele ))on i^nen jur 9)>ofiafle gu oerlotfen. S>it D^txa^ 
tionen ber rufftfcben ®eiß!i(bteit ^aben {ebo^ in neuerer 3nt ni((t me^r ben ge« 
mnfäfUn (Srfolg; feit bie Sauern gefe^en, ba§ bie t^er^ei^enen IBort^eile ii^nen ni^t 
$u 3:^eil »erben nad6 bem Uebertritt gur grieti^ifc^en itirc^e, unb bag ein {Rfittftritt 
aud brrfrlben unrnSglict; i% finb jle wenig Sereit jum Slbfatl bon i^rer Aird^e. Slber 
bur(^ biefe Jtatafhop^e tfl biel Ungliid ftber bie D. gefommen, nnb unf&gli<^e QvoU* 
tra(ttin bie lettif<^en unb eßnif4ien. iSerwanbten * unb Samilienfreife.^) SRdAte bet 
9b(( mit vluSbauer feine i^m no^ ni<bt genommenen Steckte auf eine lol^ale 2rt unb 
®eife »ert^eibigen , eben fo au(( bie ©tAbte, bie beutf<^e6 8te<^t, SRagbeburgifd^ed 
obfr inhtdtx, ffahtn unb ben rufflf((en 93erfu(^en }ur fffianblung i^reB ®emeinioefen6 
i^ol/gültig i^ren ganjen langen Sebendlauf gegen beren 9lot^ioenbigfeit entgegenhalten 
fmtn, bie D., bie ftetd treu §u fftuplanb gehalten b^^^n / nd^renb ber fßolenfriege 
unb in bem Stampfe gegen bie gfrangofen , werben bann , ald nati^rlicbe ^xüätn )»i« 
fc^fn bem S3e#en unb Dfitn, bie <Si))iltfation bee Sefien« bem Ofien iu)uffi|ren 
noc^ lange, «»tellei^t für immer geeignet unb berufen fein. 

£>td)(iM. f. @efenfd|aftBiiife(ii. 

Dtfrieti, beutfd^er ^i6)Ux, SRönd^ be« StUfttxb Seigenburg im ®))eiergau, wa^r« 
fc^einliib ein S'ranfe, f<^eint feine erffe SBilbung im Alo^er gu Sulba erhalten }u f^a* 
ien unb ein Sd^tiUx bed .^rabanud SRauruS gewefen ju fein. (Sx s>erfa§te ein ®e« 
bi4t, „über evangeliorum", ober blof „evangeliunn*, wie eß bie «^anbfcbriften nennen, 
hutb «(Soangelienbud^" in ber erfien 3ltt0ga6e bon SRatt^ia« Slaciud (Safet 1571); 
bn lebte Herausgeber ®ra{f (gr. 4. A5nigdberg 1831) gab i^m ben äütel ,,Jtri^'. 
i9 »urbe im 3a^re 868 ))ollenbet unb mit einer 3ueignung0f(^rift bem Jtdnig £ttb« 
(Ctg bem 3)eutf(ben, fo wie mit einer lateinif^en 93orrebe bem (S^rgbifcbof Siutbert i9on 
Saini überfanbt. 3)er 2)i4ter i^at barin, wie er felbft fagt, einen $^eil ber ebange^ 
lifiben @efci;i4te in beutfc^en SSerfen fcbreiben wollen, fo baf er tyieliS'injelned fiber« 
ding, bafür aber oft Snwenbungen unb Deutungen ^injufi^gte. 3)iefe Glyangelien» 
barmonie iß ald @pra(^quet(e unf<bäbbar, no^ wert^t)oUer baburi^, bag D. barin 
)en ®ebraui^ bed flieimed unb ber ®tro))^e für alle folgenben Sa^r^unberte feftgeßeQt. 
)at Sergl. ben Slrtüel ..Otfrieb'' 9on Sacbmann in ®rfcb unb ®ruber'0 (SncbHo^ 
Päbie, unb gfriebricb 9ie(fienberg: „Otfrieb'd (St)angelienbucb'' u. f. w. (S^emnib 1862). 

Ot^man f. jd^alifen. 
Otten^en, f. SUtona. 

£)ettin8eil«%aner{iefal, trafen unb grürfien 0., eine @eitenlinie bed ^aufel 
Dettingen, beren 3l^nberr ®raf ^riebri^^, ber britte @o^n be« ®rafen iS^ubwig XV. 
)on O. war. @eboren 1516 würbe er ald Aatbolif in bie @raff(fiaft eingewiefen, 
ild fein orote^ntifc^er Sater ^or j^arl V. fliegen mu§te. ®ein €oi^n SBil^elm 

Uebrigend (üben immer no(b bie $tote^anten bie übertoiegenbe ßalftt bet ^etoobner. 
Eo taKtren 1858 unter ben leiteten no(b 1,473,009 $roteftanten , bagegen nur 175,364 ®rie(!)if(4' 
mb 61,836 {Römifd)2Jtat^oItfd)e. SSBir muffen aber Bei ber 3abl ber ®ried)tf4?JtatboUf<^en 
.ec^obore'' bingttfe!|^n, ba no(b auferbem 16,828 ^ewc^ner bet D. gu ben altgläubigen Secten 
l^i^ctten. 

OagcnCT, etaate» n. Q»cfcaf4).«8<jr. XV. 3 



34 Oettingen^Sanevfieiii. (ßtWtifi.) 

Hinterfuß 1602 bui ®d^ne, öon benen ber Ältefle bte Unit epMbnq unb bct iönöfte 
bte 8inU Äa^fnüfin grünbetf, ber mittUtt aber, ffiolfgong, geb. 1573, bie »tnie 
fflaaerfleln fortfe^te unb 1598 ftarb, ©ein Softn (grnft, geb. 1594, |!ar6 1670; 
bejfen @o^n ®il^elm, geb. 1627, war f. f. Oe^eimrat^ unb 06er*lBanb* unt) 
^ofiagermeifler unb fiarb 1679 finberlod. @ein Sruber Solfgang, geb. 1629, 
war 9let(^«^ofrat^ unb feit 1683 9lei(b«?|0frat^«>jraffbent, nH)^nte bem griebenlconflref 
in StaxUvoiii 1699 aU Plenipotentiariiis primarius bei unb tt>ar fobann ©ro^bot- 
f*after in Äonflantinobel, erhielt ba« golbne 9JIie§ unb flarb 1708. @fin ätteftet 
@o^n 8franj 3ofep^ 3gnattu6, ÜDom^err nu Saluburg, geb. 1672, ^atte ju 
®unflen feiner Srüber feinem Sr6re(bte entfagt; ba er jle aber üBerleBte, mu§U er 
beinahe tviber feinen 9BiUen bie 9tegierung brr 9BaUer{letnf(ben Sanbe öberne^men: 
er tlarb 1728. ©ein 9la(^foIger war fein QSetttr ®raf «nton ÄatI, «nfel be« 
Orafen (grnfl, geb. 1679, ber aucb ben Oettingen-Oettingenfiben ganbelt^ell erbte unb 
1738 parb. ©ein ditefler ©o^n So^nn Äarl Sriebricb, geb. 1715, faifer« 
lieber unb furbabrifcber Se^eimrat^, Seneratmajor unb 6^ef eined IDragonerregimentS, 
ßarb an feinen bei SBei^enbatb im <SIfa§ empfangenen SBunben 1744. 3bm folgte 
nacb bem itobe feine« minberiä^rigen ©o^ned 9RarimiIian Sofep^ fein Grübet 
$]^i(ipb itarl S>ominifu«, geb. 1722, welcher ben IBefib ber Familie beträcbt' 
It(b erweiterte unb 1766 flarb. ©ein ditefler ©o^n Srato (Srnß 5£^abbau8 
9lotfer, geb. 1752, würbe 1774 ^om Jtaifer 3ofebb U. in ben 8tet(bdfürßen^anb 
erhoben , beenbigte einen langwierigen $roce$ wegen bed Oettingen ^ Oettingenfc^e« 
£anbe0ant^eild burdb Abtretung eine9 2)ritt^ei(« beffelben an bie ißinie ©ptelberg. 
erbte bie @üter ber ißinien j^abrnfiein unb SBalbern unb flarb 1802. 3^m folgte unter 
ber Siormunbfc^aft feiner SRutter, ^ieberüe Stl^elmine , einer ^ocbter bed i&erjogi 
iBubwig Sugen t)on SBiirttemberg, fein ©obn Subwig itraft (Sxttft, geb. 31. 3a^. 
nuar 1791. 3)iefer befucbte 1807 hii 1810 bie Uniberfitdt ^a £anb0^ut, erhielt, 
hierauf einen @iQ im baberifcben ©taattfrat^e unb bal SImt eined baberifc^en Stion*^ 
Öber^ofmeiflerd unb übernahm 1812 eine ©enbung nacb $ar{0; 1813 leitete er ta 
©(bwaben unb ©übfranfen bie 9)ewaffnung bed ISoIfed gegen bie gfranjofen; 1815 
war er erfter fldnbifcber Sommiffar auf bem w&rttembergif<ben Sanbtage; 1819 unb 
1822 griff er aU Stttglieb be« ba^rifcben 9lei<b0rat^ed bie SRinifler ^eftig an uob 
Oerm&^Ite f!(b 1823 mit Waria (Sre«centia Sourgin, bet Socbter felned ®artnerd (geK 
1806, gefl. 1853). dt überlief bed^alb ben grbgten 3:^eil bed Samüienbrfl^el 
feinem iitngern Sruber ^riebri^ Sttaft «^einridb (geb. 1793). 2)ie ba^« 
rifi^e Siegierung benuQte biefe Umfidnbe, um i^m fein i^:onamt unb ben ©t| 
im 9(ei(b8rat^e ju entgie^n. iRacb bem flflegierungdantritt beS Abnig« £itbirtg 
würbe er aber wieber in ben SReicb^tat^ aufgenommen unb juglei(b dtegierungl« 
prdfibent in ^Xugdburg, na^m auf bem £anbtage Pon 1831 eine Dermittetnbe Haltung 
an unb würbe bed^atb jum 9linißer bed Snnern ernannt. (8x bet^eiUgte f[c^ nmi 
eifrig an bem beitritt Sabernd }um 3oUoetbanbe, an ber (Sr^ebung bed ^rtn^efl 
Otto }um JTbnige t)0n @riecbenlanb, unb an bem iBau be6 ^ubwig0canaU unb bei 
erften beutfdl^en (Sifenba^n (öon Sfiörnberg nacb gürt^. 2)o^ erföUte feine aSenvaU 
tung bie Erwartungen nicbt, welcbe feine früheren Obbofititfndreben erregt Ratten, 
Sielme^r {eigte er im ®angen eine conferioatibe ^enbeuj unb «erfocht namentlich iq 
SSejie^^ung auf bie aJerwenbung ber Ueberf<bfiffe in ben ©taat«faffen ®runbf4be< 
welche ben früber bon i^m geduferten entfcbieben wiberfpraiben. iDennoi^^ befriebigU 
er au(b ben JTbnig nicbt tJoUflänbig, würbe baber 1837 wieber entlöffen unb gaf 
nun ou(b feine ©teMung aU @taamatff, ©eneralcommiffar unb fflegierung8prdjlbeni 
auf. '2119 9litglieb bed dleicbrat^e« griff er nun bie {Regierung wieber heftig an un) 
bueUirte fl4 fogar bed^alb mit bem SRini^er t). Sbel. ©eit 1843 äberna^m er nieb« 
rere ©enbungen nacb Vaxi^ unb £onbon in Angelegenheiten be« Jti^nigd Otto &oi 
©rietbenlanb unb würbe 1846 §um ba^rifcben ^efanbten in «Bari« unb am 1. De« 
eember 1847 no<b einmal unb jwar unter fe^r miglitiben Uwfldnben jum «inifler be< 
Snnem ernannt. 5)a« TOinifterium «bei \)aitt feine Cnttaffung genommen, weil JtBmj 
»ubwig bie 3:dnjerin «ola Monteg gur ©rdfln o. 8anb«felb erhoben ^atte; bad neu 
SBlnifferlum ^anb ba^er gewlffermafen unter bem ©(^ufte biefer ®rdpn unb murbi 



mB kon mtüitail. £)tto L (JtSnig t^on mtt^tnUni.) 35 

MiM attd^ £ola>nmiftfrium genannt. 3)tf ))on O. contrafignirte 93erorbnung^ 
hr^ »el((e bte SRfind^ener Unberfitfit , einiger ©tubententumulte »egen, hU gum 
Slinterfeme^er gef^lofftn «erben foUte, t^eranlagte tumultuarift^e Sttfammenrottungen 
b(t SKünc^ener 9firgrrfc(aft unb nurbe na4 einigen Sagen gurütfgenommen, fo oie 
l^ola be0 2anbed berroiefen, na(^bem i^re SBo^nung unb mehrere Slegierung^geBäube 
9on bem $d(e( )»ernüflet »orben waren. SBenige Sage bor ber Slbbanfung bed Stb* 
mg6 legte att<^ O. fein 9(nit nieber unb i)at fi(^ feitbem nur no(|f aU SRitglieb bed 
9Id(t0rat$el an tffentlid^en %igdegen^eiten bet^eiligt. — @ein 8ruber 8frtebr{(^ 
Xraft .&einrt<^ ^ar6 1842; i^m folgte in ber (Regierung ber StaUerfleinfc^en IBe« 
|i)ungen fein 6obn, Statt Sriebrt^^ Jtraft^ geboren am 16. 6eptember 1840. 
ßtto L, Dtto n., Dtto ffl., Otto IV., r5mift*-beutf(^fe «aifer, f. @i((f{f((e 
ÄÄJfer. 

£)ttO bon äßtttetSiOit Riefen mf^rere Surften au6 bem .^aufe Sd^ebern, feit 
OttoV. ))on @4^e)^ern jlc^ Otto L oon Sitte(«ba(^ unb Orlo^ nannte. 1106 
rt^idt biefer oon .^^inric^ V. bie <Bfa(jgrafenn?iirbe in Sägern unb ftarb 1156. €etn 
So^nOtto II. Don SB. toar einer ber gewaltigflen Arteger 8friebri<9 Sarbaroffa*^ 
inb jfi((nrte f!(^ namentlich in ben italienifi^en gfelb^iigen be6 Aaiferd aud. 1180 
nuib( er fikr biefe Sienfte burc^ bie (Sr^eSung jum ^tx^oqt t)on Sägern belohnt unb 
M im 3a^re 1183. @ein 9ieffe Otto, $falsgraf oon 9B., Umpftt ta))fer 
ptr brn itdnig $^i(ip)> gegen j^aifer Otto IV. unb foUte bafür bie ^anb einer Xod^i« 
tn M Mnig0 erhalten; ^^ili^^ ^ielt aber biefed aSerfprecitien nid^t unb gab über« 
^1(8 ben $fal|grafen , ald biefer fic^ nad^ Scbiejien begab , um {Ic^ mit einer Xodf* 
tn ruKt )?o(nif(^en i^ergogS gu Dermd^Ien, ein @((feiben mit, in »elti^em er ben 
inio^ Dor Otto'd 3A^§orn warnte unb i^n hat, biefen aU ®efangenen bei M )u 
^ultm, O. lai ben ®rief, eilte gornentbrannt gu S^iltbP; ber eben in Bamberg 
)^4tf luxüt unb. Derfe^te i^m eine tdbtlitbe SBunbe, an »el^ier ber Adnig na(^ we« 
ugfn €tuttben ^arb (1208). O. rntf am gwar aud bem @(^Ioffe, würbe aber Don 
^to iV. geid^tet. 3m folgenben 3a^re traf i^n SRarfcbaU D. Üiap^ptnfftim in einem 
Irintn 6tfibt(ben an ber 3)onau unb fdblug i^n tobt. Sein dltfft, Otto ber (Su 
«u4te oon 8BitteIlba(b, geb. 1206, geß.^l2S3, folgte feinem Sater £ubwig 
« ^etjog Don Saliern. (Sr wirb gewd^nlicb aU ber StammDater be« baberif(I;en 
tdnigf^aufed begei^net, »eü feine S^acbfommen ficb ununterbrodb^n in bem Seflte 
inn iBänber be^au)?teten. €ein (SnUl, Otto V. Don SittelSbadb, <&er}og Don 
itMütfttn, jog bie Slufnierffamfeit ber 3c(tgenoffen ^au^tföc^Iidg babur<b auf fidl^, 
1$ tx für einige 3ftt 5tbnig Don Ungarn würbe. (Sr war ein Snfel be0 Adnigl 
Ua IV. Don Ungarn, begab ficb 1305 ^eimlid^ bur« bie 8dnber bed i^m feinbtid^ 
nnnten beutfc^en JtbnigS Slbrec^t I. nacb Ungarn unb würbe )u @tu^Iwei§enburg 
^H ober balb barauf Don bem SBobwoben Don Siebenbürgen, £abid(aw 5Dobro« 
^9 gefangen genommen, unb ed gelang i^m nur mit 9lül^e, nacb 0lu$(anb gu ent« 
e^en, Don wo er nac^ manil^erlei SIbenteuern nati^ ber ^eimaif) jurüiffe^rte. Cr 
t6 1312. 

£)tto I. (gfriebricli Subwig), A5nig ^on ®rie4fen(anb , ber jweite' €o^n beS 
hlqi £ubwig I. Don Sägern, geb. am 1. 3uni 1815 gu @a(gburg, würbe burdb 
B Sonboner Vertrag Dom 7. aRdrj 1832 gum Adnig Don @rie(ben(anb gewählt unb 
MO. 9ugu^ Don ber griecbifd^en 9lationaI « SSerfammlung al6 folcber anerfannt. 
K 6. Februar 1833 lanbete er gu ^lauplia. SBäbrenb feiner SRinberiä^rigfeit war 
fe eine {Regentfc^aft beigeorbnet, welcbe au« bem ©rafen D. Slrmantfperg , bem 
taatdtatb 9- SRaurer unb bem ®eneral d. <&eibegger beßanb. 3m 3anuar 1835 
nU bie fllefibeng be« AbnigS Don 92auDlta nacb %t^en Derlegt unb am 1. 3uni 
«tna^m ber J^bnig felbß bie fltegierung. S>o^ fu^r (Braf %rman6t)erg aU 9lei(^d« 
H^ti fort, bie ®ef<^Äfte ju leiten. 0lad6 einer (Reife burcf^ 5)eutf*Ianb Dermd^lte 
^to Ü4 am 22. ißoDbr. 1836 mit ^malie, einer iTocbter be« ®ro$^ergog« Sluguß 
B Olbenbnrg. Seinen SBemü^ungen, eine georbnete Verwaltung in bem burcb ben 
(gen 3nfurre€tionifrieg furt^tbar Derwilberten Sanbe einzuführen, f}el(te fld^ gunAd^fl 
' inbenfcbaftli^e 9Ibneigung ber ®rie4^en gegen alte äu0länber unb in faft no<^ 
AfiMif^erer Iffieife ba« Streben ber brei Sd^fugmAd^te nac^ auefc^Iieglic^em einßuf 



3€i £)ttO I. (Aftnig üon ©rlec^enlanbO 

entgegen. Salb nad6 jener (Reife na(^ Deutf^lonb fol^ £). ffd? ijeranla^t, ben ©rafen 

Qtrmand)}erg ju entlaffen unb burc^ ben ba9erif(!^en 9iegieruttg«^räflbentfn Siub^ort ju 

erfe|en. 9lBer au(^ btefer fannte bie (Eigenheiten beS SBoIfel $ti wenig unb ber Jt&m^ 

fa^ fi(^ babet nod^ in bemfelBen 3a^re (8. SecemSer) gendt^igt, ein and ©rifd)» 

be^e^enbed SRinifterium unter 3,09^a^^od einjufe^en. ^Uein au(t} biefed mar brn 

[(^nierigen aSer^dltniffen ni<!^t gewad^fen; unb fdne Stai^folger $aif 08 unb 3!^eo((flTii 

(feit 1840), fo wie Wauroforbato« feit bem Juli 1841 unb wenige Vioä^tn fpäm 

S^rifiibed waren nitibt glädfidger. 9lanienili(^ erregte bie 8eibenf(^aft, mit weltf^a iii 

Sried^en bamal« bie £o«rei$ung il^effaliend, Cf^irud unb SRafeboniend t)on ber^ürfti 

Betrieben, t>uU Unruhe im Sanbe unb oerßimmte bie ®(^u(mdi$te. SBefonberö ü(i 

bie gittongen erregten immer me^r ©eforgnif. 5)ie fed)jig SRIUionen gfranfen, \u\ii 

bie ©c^juftmde^te ber grie(^if(^en ölegterung öorgefc^offen Ratten, waren Binnen vom 

gen 3a^ren ))eraudgaBt werben unb bie Tilgung {ener ®(^ulb erf<!^ien {e länger j( 

me^r aU unmöglich. Sti^t einmal bie 3infen t^ermod^te ba8 Sanb aufzubringen. 

3)ic ®4H|md(^te fa^en jl(^ basier Deranlajt, am 5. ©e^Jtembcr 1843 O. m 

d^oUnü^^fflott iiberrei(^en gu laffen, in welcher fle it^m aUerlei ftnangieUe fRd^ 

f4l&ge ert^eilten unb jugleid^ bie Entfernung aUer gremben aud bem gri((^tf4(t 

(Staatdbien^e unb bie 3ufammenBerufung einer 9lattonaI « SSerfammlung forberttn» 

il^ierburc^ füllten bie ungufriebenen ©riechen f!^ ermut^igt, bie lange t>orBereitete üt» 

l^ebung jur ^udf&^rung gu bringen. %m 15. September 1843 brac^^ in 9t^en untir 

Staltr^i^ unb SRatrojianid ein ^ufftanb aud. O. fa^ ficb gezwungen, feine SRinift 

gu entlaffen, alte fremben Beamten gu entfernen unb bem ik$anbe eine SSerfaffung it 

geben. 9(m 20. 9lot)ember würbe ber 9lattonaU Kongreß ju ^t^en eröffnet unb a 

30. 3»5rj 1844 bie öon bemfelben berat^ene SSerfaffung befc^moren. Die «Patteijlrft» 

tigfeiten erneuten flc^ aber balb unb würben heftiger al« je. 2>em rufflfc!) gefInnW 

Winifierium 9Retara8 folgte fc^on am 11. ^^xxl bad engltfc^ gefinnte be9 SRaurofn* 

batod. 93on ffltutm brauen ^uffianbe in ber Waina, auf «i&l^bra unb Segina ml 

om 23. 3uni in 9t^en felbft au0, welche jeboc^ ba(b wieber unterbrucft würben. 9f 

ben SEBa^Ien öon 1844 lieferten bie Parteien fi(^ fbimlic^e Oefed^te, hti benen m^ 

aU 300 9Renf(^en umfamen, unb fd^IieSfidb gingen auft i^nen lDe))utirte t^eit)« 

welche/ obgleidy in aUen anberen gfragen uneinig , bo(( {Id^ fafl fAmmtlic^ im <^ 

gegen 9Rauroforbato4 begegneten; biefer mußte ba^er entlaffen werben unb Jtolettidtn 

an feine @teUe; i^m gelang eS nic^t nur, flc^ einige Sa^re $u erhalten, fonbern 

ben 3uftanb bed i^anbed einigermaßen ju Derbeffem. (?« würben Straßen geStfl 

Sümpfe audgetrotfnet, SdFerbau, ®ewerbe unb «^anbel gefdrbert. 9n 3(uf|ldnben ff!|l 

e0 gwar aud| unter Aolettid ni^t, fle würben aber o^ne aXii^e unterbri^dPt ; bagfg« 

entfpannen fitf^ SRiß^eUigfeiten mit fremben SRäcbten. 9ladbbem SRetaraS im fflugi 

1845 au« bem SRiniflerium gefc^ieben war, geigte fit^ namentlich ber englif^e ^ 

fanbte S^on« ber {Regierung feinblid^. ^utb mit ber Pforte entgweite Jtoletti« f 

1847, ftarB aber Balb barauf. Sein 9la(^fo(ger 3!gat)eUad fft^nte fld^ gn^ar mit ^ 

$forte aud, würbe aber ebenfaUd )9on bem englif<^en (Sefanbten ^eftig angefeint 

unb mußtr im IR&rg 1848 einem SoaIttion0mini{)erium weic^tn. 3m Sanuar \^ 

trat (Snglanb pid^Itcb mit (SntfdbdbigungSforberungen auf unb verlangte bie ^btretal 

einiger änfetn. ^a D, bie 9)ermitttung Stußianbd unb S^anfreie^« anrief, Blofirtti 

bie gried^ifc^en ^dfen unb ergwang betrd<!^tüdbe 3ugeßänbniffe. Siefe aSetwidHunf 

übten eine oerberblic^e Slücfwirfung auf bie innern 3ußAnbe ®rie4enlanb0 

.^anbel unb ® anbei flodften, bie Beamten blieben unbefolbet unb erlaubten I 

gfolge beffen nodb häufiger ald t>or^er Unterf4Iagungen unb (Srprejfungen ; dtätiM 

Banben geigten fid^ in immer größerer Snga^I, felbfl in ber iRd^e ber «^auptflabt. i 

aSa^Ien ful^rten wieber^olt gu blutigen (Sefe^ten; am l.Sept. 1850 fiel ber (SulM 

minlfier Äorflotafi« atö Opfer be« gjartei^affe«. 1851 oerweilteO. längere 3eit (n a)eart 

lanb, um bie drbfolgefrage gu orbnen, ba er o^ne Seibe0erben i% unb befuc^te 1851 unbJ 

Aarldbab. 9Bd^renb feiner ^bwefen^eit führte bie Jt&nigin bie (Regentf<^aft. 1854 erirra 

bie iBebr&ngni jfe , in welche bie Ißforte bamaU geriet^, in ben ®rie^en üSerfd^trei 

li^e «Hoffnungen; ga^Ireid^ firömten {!e na4 ben benad^barten türfif^^en $rot9iB)< 

um Suf^dnbe gu enegrn. 2)ie (EngUnber unb ^frangofen fd^ritten aber bagegen rf 






ttto tion ^reifittgett. 37 

(in ^rup))rncor))« unm ®enerii( ffoTeJ^ btUljU ben $ir4u«. O. mu§te fein aRmifie« 

rium entlaffen. Sttauroforbato« würbe no(^ einmal ^remierminifier; Senal^at flc^ aber 

nr6fl feinem SoUegrn Aalergtd fo üSermüt^tg gegen ben ^^nig, ba§ biefer iBeibe 

1855 tüfeber entließ unb jle burd^ ^ri!u))il unb 99ulgari0 erfe(te. (?rfl 1857 rAumten 

b(( frem)>fn 3:ruppen ba« Sanb. 3m ^oDember b. 3. erhielt 9RiauM ben ^orflg im 

SRinißerium. ÜDer Jt5nig ^atte in ffolge biefer (^eigniffe an Popularität gen^onnen; 

unb biefrr Umflanb »irfte einige 3a^te ^inburcf^ günßig auf 'öa^ äier^alten be0 

$olff6; bie ^ufjidnbe unb OiaubanfäUe mürben feltener. 3m äanuar 1858 »urbe 

bi( fünfunbiwangigid^rige 2>auer ber (Regierung £).^d bur0 ein 3ube(fe{t gefeiert, 

hti weld^em bad 93oIf eine entf^ieben gängige Stimmung jeigte. fDie gemeinnö^igen 

^nflaltrn, »el(^e aUm4^Ii<^ erridl^tet t^orben ivaren, fonnten Iti^i rnr^r ald je gef5rbert 

Verben ; namentlich bie Unterric^t^anftalten vurben oerme^rt, @tra§en unb Sr&cfen 

9fkut. Sc^iffa^rt unb «i&anbel Oerbo^^pelten i^re Jträfte binnen ge^n 3a^ren. Su^l 

bie Saufen für bie 92ationaIoerfammIung fielen mit jebem 3a^re g&nßiger fi^r bie 

diegierung aud. 9m 1. 2)ecem6er 1859 bef(((o§ bie <Stabt Qlt^en, bem Jt5nige ein 

^enfoial gu erri^^ten. Sie «Hoffnungen, welche ^ierbur<^ erregt n^urbrn, gingen aber 

nidit in (^rfftUung. 3)ad SSoIf fing balD wieber an, \i(i) unlenffam gu geigen. 3n 

bei Sf^ationaloerfammlung brachen heftige @treitigfelten aul. 3m September 1860 

»urbe in 9t^en wieber ein ^(uffianb oerfuc^t, ber jeboc^ ba(b untrrbrüdft würbe, unb 

im Sebruar 1862 eine aRilitdr-StcOoIte in Ulau}ß\ia, bie erf) im ^Ipxil befiegt werben 

fonnte. O. fam ben Q3o(f0wünf<^en möglic^f} entgegen, inbem er ben Jtammern einen 

@eje|}entwurf 6e^ufl Silbung t}on Stationalgarben vorlegen ließ. iDie Un§ufriebenen 

)4ienen f!(^ nun gu beruhigen, unb ber Jt5nig unternai;m im «gerbfl eine Stunbreife 

im $r(opDnned. S)a hxadti bie o^ne Bo^^U'el I&ngfi vorbereitete (^r^ebung jnerfi in , 

$ont|ja, bann In $atrad, am 22. October in 9t^en felbfi ani. 3n (^mangelung 

triftigei ©riinbe jur Ungufrieben^eit f)atte man bie Solbaten unb einen ^^eif bed 

$olfe0 übenebet, ba§ nur bie Seig^eit ber diegierung bed JtSnigd bie 93ergr5ßerung 

Snec^enlanbtf auf Jto^en ber ^ürfei ^inbere. (Sine proüiforifcf^e Stegiernng würbe 

tindffftt, wel4e aldbalb ben ^^ron ffir erlebigt erfldrte. 9luf bie erße 9U(^ri4^ 

ifitmn eilte O. nad) 9t^en gurßcf ; im $iraud aber empfingen i^n bie ®efanbten ber 

^ugffidrtigen 9p4(^te unb riet^en i^m, feinen SSerfuc^ bed SBiberflanbed gu macf^en. 

fr ging na4 @a(ami0, itbergeugfe fl(^, ba§ er feine Sudflcbt i^abt, fl(^ in feiner 

£trUung gu behaupten, unb Iie§ {14^ bur(^ ein englif^ed Jtriegdfc^iff nact^ iS:rieft bringen. 

£)ttO l^on ^tet^ngen, ^ifc^of, gelehrter ©efc^tc^tf^reiber, britter So^n beS 

P^arfgrafen ßeopolb beS gfrommen Don Oeßerrei^l unb feiner ©ema^Hn 9gne6, ber 

Softer Äaifer J&einrit^'d IV., ffiittwe Sriberidb'* öon ®(^;waben, würbe ben 5. a)e» 

cemWr 1J09 geboren, ©ein Q3oter befiimmte i^n gum tröpfle bed Don i^m neu be» 

itünbeten S^or^errnfiifted .Sloflerneuburg, fc^idte i^n aber, beoor er biefe ^ürbe 

»irffie^ übernahm, ber Stubien falber natib $ari0. «gier blieb O. mehrere 3a^re, 

tfi feiner ai&cffe^t trat er, ungefähr 1130 in ber Slbtei aKorimunb, in ben Sifler^ 

Nenfer Orben. fflatb einiger 3^it würbe O. in SRorimunb gum 3lbte erwählt, unb 

Me ®ürbe foU er {leben 3a^re lang befleibet baben, bid i^n gegen bad C^nbe bed 

äat^rr« 1137 bie Steijlnger ^ird^e gum $if<^of wA^lte. Diefed ^mt Verwaltete er 

bon nun an hi^ gu feinem $obe, gwangig 3a^re lang mit ber grö§ten ©ewiffen^af' 

Meit unb Sorgfalt; Dorne^mlid^ brachte er bie ffreiflnger @(!;ule gu ^o^em Snfe^en. 

ir n?ar einer ber erflen in 2)eutf(^lanb , weldb^t bie arifiotelifc^e ^^ilofop^ie lehrte 

inb lehren lie§. 3m Sa^re 1158 begleitete er feinen Steffen ffriberic^ na(^ 3talien, erbat 

l^er, ba er fld^ franf fii^lte, bie (l?rlaubni§ gur «i^eimfebr. Suf biefer ^eimreife be» 

Nte er fein JMofler SRorimunb, unb ^ier ßarb er am 21. September 1158. O. ifl 

kfonberd berühmt geworben burc^ feine S^ronif, weld^e er gwifc^en ben Sauren 

1H3 unb 1146 Perfafte; allein e9 ifi eigentlicf^ feine S^ronif, unb er felbfi nennt 

|irtn (Serf au4^ ni^l fo, fonbern bad 9u(( oon ben gwei dieid^en („De duabus ci- 

rilatibus-). Seine 2lbfl(^t ifl, bo« (Slenb biefei; ffielt unb bie «errlic^feit be0 8*ei- 

i^rd @otte«, be0 ^immlifcfeen 3erufalem, gu f4)ilbern. 2)ie ^^atfad^en entlehnte D. 

ti6 gum 3a^re 1106 an^ OrofluS, (Sufebiu0 unb beren 0la<(folgern, pon ba ah no<i 

^f^^^ 3a^rf fdS^^pfte er aui ben SRitt^eilungen glaubwürbiger SRdnner unb au^ 



38 £)tto!ar 0. (Jtentg t^on 8»^mnt.) 

eigener jtenntniß. — Slugerbem f)ai D. 1157 ein gn^eiteS ^ißortfd^eft fflett l)on bcn 
Saaten Jtatfet Stiebtic^'d L, («de gesUs Friderici primi libri IL''), »elt^eS aber nui 
bt0 1155 gfbie^. S)te SSoUenbung ^atte er einem ber 3)om^erren, bem 8iabet)icuf 
aufgetragen^ n>eld^er bie (Sr^d^Iung bid 1160 fii^rte. Sltid) birfe0 SBerf muf ben 
beflen guge^d^lt »erben. aSgl. SBattenbac^, «2)eutfc^(anbd ®efd^i4tflqueUen% S. 350 %, 
aBilmand, .rUeber bie S^ronif Otto'd )9on Sfretjtngen", im Src^it ber (SefeUfc^aft 
f&r 4Itere beutfc^e ©ef^ic^tefunbe, herausgegeben üon $er|, 10. SSb. (^annoter 
1851), 6. 131 — 173. 

Dttofnr U. (^r^emidla»), Jt5nig «)on 9&^men, trug bie Arone Don 1253 M 
1278, bo(^ f4^on )u iBebgetten feined SJaterd, Jtdnig Sengers be6 eindugtgcn, unb 
namentlich n^d^renb ber langia^rigen eit(S)^tit beffelben führte er bie SH^l ber 9legir< 
rung i^ber bad ^d^menlanb mit straft unb (Sinfld^t. SBie in 2)eutf(t^Ianb ju berfel« 
Ben 3cit nacfe bem ^obe Sriebric^'d IL, be0 «^o^enflaufen, unb w&^renb bed fc^neU 
len ®in!en6 btefefl mächtigen «^aufed ber gro§e l^e^nSabel {i(^ in ben SBtrren bfr 
3eit immer unabhängiger t)ott ber SanbeS^o^eit ju machen firebte, fo njar bie« aa<6 
in (Böhmen unter ber diegierung bed f(^tva4en 9}ater8 Cd berfu^t tvorben. £et< 
terer beugte iebo(^ bur(^ firenge @txt>aU ben Xxoi^ unb Uebermut^ ber SafaUen unb 
bebiente {l(^ ^iergu, »ie fpAter Jtönig 8iuboI^^ Don ^abdburg (f. b. Srtifel) 
im beutf(^en Sleic^e, bauptfä(bli(^ ber Ttü6)t ber ®tdbte, för beren Hebung et but^ 
$riDiIegien forgte. O. mar ein rttterltc^er unb ^elbenmüt^iger, aber tin eben fo 
biegerifc^er unb Idnbergieriger Sürfl, bem bie Q3ergrö§erung feinet flUeidb^' >'i>r VUm 
am «^erjen lag. 3n lefterer 9bf!(bt DermA^ite er flcb mit SRargaret^a, ber Sttic^U üd 
legten j>flerrei(I;if(ben Sabenbergerd, Sriebrid;'« bed Streitbaren, welker finberIo6 1246 
in einer Sdb^AC^t n^iber ben raubfußigm Ungarnf&nig (Bela IV. gefallen war. @0' 
fort begann ber Streit um baS rel<!^e Srbe, weld^fd auger bem «^erjogt^ume Oefter* 
xti(f) aucb nocb Steiermarf umfaßte. Aatfer ^iebric^ IL woUte biefe £dnber ald .ei« 
lebigte 8flei((0(eben einjie^en unb fie feinem QtnUl Sriebrid^, ®o^n bed tömtf^es 
Jtönigd ^einri(^, mit ber iBabenbergerin SRargaret^a, ber jugleiA erbberechtigt trat, 
}um Seben geben, aber bie Jtöntge Don Ungarn unb ®5^men unb ber <&ergog Don 
Sapern erhoben SBiberfprud^ unb fanben hti $ap{l ännocenj IV., bem (Begner bfi 
^o^enßaufen, @un{l unb 3(nerfennung. Sid gum 3abre 1254 bauerte ber Jtam^f un 
bie ^interlaffenfc^aft ber Q9abenberger. Dttofar unb 8ela IV. oon Ungarn bettelten 
ba0 ffelb unb t^eilten bie £anber fo unter flcb, ba§ ber Ungarnfbnig Oe^erreicbr 
Ottofar aber (Steiermarf erhielt. Qlber balb entbrannte gniftben beiben Seriiünbeten 
auf^S iReue blutiger ^aUt, ber mit OJ8 @ieg über ben alterdfc^^wad^en 8ela uob 
bem dxvotxh bed «i^erjogt^um« Oeßeneidb für ben Sö^menfbntg enbete. 91u(b 
Adrnt^en unb J^rain erwarb Ottofar na<^ bem ^u0ßerben be0 ^nbec^fer unb aSera« 
ner ^aufeS nad^ bem ^obe «^ergog Ulricb'd, im 3a^re 1269, unb würbe bamit unb 
mit Oefterreid^ unb Striermarf, obglci^ er bereit« Don SRargaretben wieber gefc^tebes 
war, Don bem beutfd^en Jtönige Siicbarb Don Sornwalli« belehnt. ®o war je(t 
Sb^men mit feinen 0}ebenIdnbern in bie {Rei^e ber europdifc^en (Srogßaaten eingette« 
ten unb C« «^errfc^aft reidbte Don bem 8fu§e ber Aarpat^en bid jur balmattntfc^en 
Aflfle unb bem Sbriatifcben SReere. Unter ben SBirren bed Snterregnumd in 3)eutf(^» 
lanb war ed fiir einen friegerifcben unb fo mdc^tigen Stlrfien, wie O. einer war, 
nii^t unmöglich, nocb weiteren SBefift bem fc^on erworbenen gujufügen unb Don beti 
maAtlofen unb wed^felnben ^errfcbaft augerbeutfcber SBa^IUnige bed rbmifc^en Olticf^el 
beutf^er Station notb me^r gu profitiren; ed fonnte ^ierna^^ bem 95^menf5nig biJ 
gu SRaini im 3abre 1273 erfolgte SBa^I bed täc^tigen ^abdburgerd nid^t angeneM 
fein unb er bef(^io§ bemnac^, nocb «^^ berfelbe fid? einen großen Sln^ang Derfc^aftj 
mit Saffengewalt flcb bemfelben )u wiberfeften. Unter bem (tinwanb , ' bie 98a^ 
Oiubolpb'd fei ungültig, weil er gu berfelben nic^t beigegogen worben (bie SBortt 
@c^iUer'd in feiner SBatlabe: «3)er ®raf Don «abdburg^ ^Qfd fc^enfte ber «d^md 
ben perlenben SBein", laffen folgern^ ba§ Ottofar ald C^urfur^ bed Sieic^ed bei bei 
JtrSnung 9lubo(p^'d in Sachen jugegen war), Derwarf er bie 9Ba^I, weigerte flc^^ feinJ 
dteic^dle^en Don 9leuem aud Slubolp^'d ^anb ju erbitten unb gab ber Sorlabung. 
0uf ben Jtdnigdtagen ju erfd^einen, (ein 9f^dr. S)a erfldrte i^n Slubot^^ in bt| 



£)ttDa)) (3:§omad). £)ttbc ober Shtblj. 39 

Stnäfiaäft unb aUer fftner Sr^en, audg ber gfa^ne Sö^mrnd, ffir i^erlufiig. 26et er{l 

nact Ux ^erfifUung brr 8tu^f im innern S^rutfc^anb jog Stubolt)^ gegen beit auf« 

tü^rmfibtn unb f^olgen SSafatten. O., obgleich ßdrfer an Sru)}))fn, erlitt ^leberlage 

auf iHieberlage unb fa^ fi4 1276 gen&t^igt, um gfrieben ju bitten, in n9el(^em er 

^txiitbt Uifttn mufU auf Orflerreicf) unb aUe beutfd^en i?&nber , mit ^5^men unb 

SRd^ren aber Don steuern 6e(e^nt tvurbe. IDoi^ 6a(b erneuerte £). ben itrieg; er 

fonnte ben ffierinfl fo uitSitt S&nber, ba0 «^erabRetgen bon ber ^bf)e feiner Vlaäft 

nid)t ü^rrminben. Suf bem SRard^felbe trafen bei 3eben«peug 1278 bie Seiben ®eg« 

itfT auf einanber. (Rubolp^'d ^eer n?ar burd^ ben 9l6jug ber 9it\6^Bf)ülU Bebeutenb 

\tbroattt a(0 baft be« 85^menfdnigd. !Die Sd^latf^t fd^wanfte lange ^in unb ^er, 

aber enb(i(b neigte {!d; ber Sieg auf bie Seite ber 3)eutf<f;en; D., ber bie lieber« 

fagr ber Seinen unb ben gdnjlic^en (Sinbruc^ feiner SRad^t nid^t überleben »oUte, 

llür^te {i({| in bie bict^teflen Raufen feiner ®egner unb n^urbe im <&anbgenienge er« 

Wagen. Stubolp^ gab bem So^ne bed getftbteten O. benfelben gfrieben, ben biefer 

f4on 1276 erbalten, aber treulod gebrocben batte. 2)ie iBdnber Oeflerreic^«®teiermar( 

nnb itratn gab dlubolpb feinen @5bnen 9l(bre(bl unb Oiubolpb ju Hti)tn unb bilbete 

fo bm j^ftn ber ^abdburg'ftb^n ^ou8ma(bt: ^2[uf bie gfolgen ber iQieberlage unb bed 

l^M O.'l unb n?ie biefe(6en ben (Srunb ^u gan^ neuen unerme$(icb n?i(btigen IBer« 

MUnifffn legten, »erben wir in bem Slrtlfel Shtfeulpi^ ' b. ^flbSbUtg nd^er eingeben. 

Ctttail (^b«ma8), engUfdber IDicbter, geboren 1651 ju 3:rotten in ber ®raf* 

iMt €uffer, ging 1667 auf bie Uniürrfiftit Orforb, barauf n?oUie er a(« ^d^au* 

Ui\n fn £onbon fein (Sihd ma<ben^ berlief aber aw6 bie iSiibne bdb unb legte 

|I4 auf bie bramatifcbe 3)i(^tmtg. 3)ur(t7 bie ®m\ft bed .&ofe« erhielt er eine Sornet« 

Wt in einem 3>ragoner'0legiment, ba8 nacb 8f(anbern ging, würbe aber fe^r balb 

R'^grn ber |figeUofen ^ieberlid^feit beraSfclbtebet. dieicblicbe (Sinnabmen, bie er burd; 

]m tragdbien f^attt, oergeubete er mit oerf(^i9enberif(bem 8eicbtflnn, unb fam fo in 

bif duSrrfte fflot^, fo ba§ er enbli(b betteln geben mußte. (Einer allgemein oerbrei« 

Uttn (fr^abüing jufolge faufte er fic^, ba er, bem 9)erbungern nabe, eine Suinee 

lirf(^en!t befam, fogleic^ eine Semmel, bie er mit foI(ber <&afl brrfd)(ang, ba§ er 

^aran erfüdte. 3obnfon begwelfelt jwar biefe Eingabe, unb a)o)>e berflcbert, baß £)« 

044 eingejogenen (Erfunbigungen an einem lieber geftorben fei. 3)er eigentUtbe 

@runb feine« frfibj^^^(9'n Sobed (am 14. ^pxil 1685) aber war gemif fein anberer, 

i\i bi( igieberliä^feit, bie ibn fibon Idngfl um bie 9I(btung aUer ^efferen gebracht b^i^te. 

0. fiat bur4) bie beiben iTrauerf^iele ^The Orphan, bie ^aife"* (1680) unb „Venice 

>re$er\ed, ba« gerettete fSenebig" (1682) ficb bauernben Stubm aM fl^eaterbi(bter 

fnrorbrn; au(^ mit feinen anberen Stfiden, „QUcibiabed" (1673), »3)on darlod" 

(1676), »gfreunbfcbaft na<^ ber aRobe\ „SolbatfngIürf^ „ber Sreigeiti" fanb er 

^tM. £).'« QBerfe ftnb ju J^onbon 1768 unb 1812 in brei Octabbänben gefammelt 

ttoibfn. >BgI. %U, „Sbeater unb Airc^e in ibrent gegenfeitigen Serb^Itniß tfifioxififf 

kargcflfUr- (»erlin 1846), S. 549. 

Oube ober Süibt), richtiger %ubi, ba« aitebrw&rbige Sl^obbba, bie SBlege be« 
Sttbb^iAmu«, }xüf)n ein felbfIflAnbiged Jt5nigrei(b ^ocbinbien« ))on 1178 &.«W., mit 
5 äSiUionen (Sinipobnern unb ben beiben großen Stäbten ^udnom unb Sfbjabab, 
»iirbf 1856 burcb einen gfeberjug bem britlfcben (gebiet elnberleibt. J)ie unabbdn« 
l^gfn eingebornen Jlbnige, bie D. fxüfftx batte, erlagen (Snbe be« 12, 3a^rbunbert« 
n^ (Srroberung oon .ftanubf(b burcb bie SRubammebaner bem QSicefbnige ber Sultane 
^cn (H^agna, unb £). mürbe f^dter ein S^eil be« äteicbe« be« @roßmoguId. 9(1« 
^W Wa^t gef(bn)d4^t würbe, bemdcbtigte {leb ber Setter Scbubfcba^eb-lDauIab 
1760 a(d Stcefonig ipon £). be« ^anbe«. (Sx war ber So^n oon Sefbarjang 
AUS ^if(^a)>ur in Jt^orafan, ber ein 91a(bfomme ^li'd unb antfi ^hba9 be« (Broßen, 
b(3 @(bab bon $er{!rn, fein woUte. Sein Stutterbruber Saabut ^U (S^an, au(b 
M d^ifc^apur, ber jlcb 1719 nac^ 3nbien gewanbt unb bort 1722 ben ^oben ißofttn 
rinrd SBe|tcrd unb 0}abob oon O. erliegen ^atte, gab ibm, a(« er 1735 nacb 3n« 
^len ^og , feine Slocbter jur Srau , unb a!« jener geflorben .war, folgte fein S^wie* 
i^rfe^n ibm in ber (Regierung Oon O. SBir geben nicbt weitläufig in bie @ef(bi(bte 
^i^r ein, genug, fein So^n folgte i^m, unb feine gfamilie ^errfc^te bi« (ur SIbfebung 






40 Ottbe ober 9nb]^. 

U9 (etilen Xdnige im Ja^tf 1856. 9}ut l^re Ser^dltniffe ju ben tfngldnbem müffm 
»it furj enuä^nen. 1764 gegen bie Sriten in'« greib geriitft unb t^on i^nen gc« 
ff^lagen^ mu§te ®(^ubf^a « eb < 3)au(a^ 1765 bem ®ro§mogu( Slla^abab un^ 
Aora^ abtreten. 2)a er flc^ 1768 flarf Tüfiete, biefe S)if}ricte n>ieber §u erobern, 
nöt^igten t^n bie iBriten im Sractate oon 1768, nic^ft fiber 35,000 SRann itrujppcn, 
barunter 10,000 Stann (SabaUerie, ju galten. tüU ber übel berat^ene Aaifer 6(^a§ 
3Ium aber barauf feine Slnf^ri^c^e auf itora^ unb SUa^abab ben SRa^aratten tiber« 
voxt9, erHdrten bie (^ngUnber f!e für bern>irft unb übertrugen fle 1773 für eine ^al(e 
StlUion (RuVien bem iRabob 9on D, 1774 untern>arfen fle i^m auc^ ben gr6§ten 
3:^ei( bon dlo^iüunb, nati^bem bie bntifc^en Gruppen aU ^ü(f0truppen bed fflaboi 
bie Stoffiüai gef(^tagen Ratten. @ein 6o^n %fov^«eI«2)auIa^, ber feinem 
ffiacer bei beffen Sobe 1775 gefolgt war, trat in bemfelben 3a^re ber oftinbi« 
fti^en Sompagnie SenareS, 3)fuanpur unb einige benad^barte Siflricte ob, 
unb bie C^ngl&nber machten flc^ bafür in einem 93ertrage an^eifc^ig, für alle 
Seiten O. ju bert^eibigen. (Sine Srfgabe britif(^er Gruppen foUte bafür in £). 
ßationirt unb immer jur Sidpofitton be0 aie^ierd fein, dr berp{li<9tcte fi^, 
gu i^rem UnUr^alte monatlidb 260,000 {Rupien 9ber {ä^rlic^ etn>a 312,000 9)fb. @t. 
i^nen gu jaulen. 1781 mürbe gum Si^uge be8 @((a(f6 unb ber $erfon br9 briti» 
fd^en Sfleflbenten ju ßutfnom nod^ ein Stegiment @ipa^i0, mit 30,000 $fb. &t ii^x* 
lieber Aoflen, ^injugefügt, unb ba ber iRo^iUa^äuptltng feine Unab^dngigfeit be»irCt 
^atte, lief man ben dlciboh fein £anb oc^piren unb i^n biefem nur tin^ Selbfumme 
aa^Ien. 1787 mnrben fdmmtli<tfe @ub{lbien bf9 9labob auf 500,000, 1797 auf 
555,000 unb 1798 auf 760,000 OJfb. @t. er^5^t. 3)er 0iabpb, feit 1798 6aa« 
but %li, trat ben Sngtdnbern bie Sfeflung SUababab ah unb jaulte n&<)^ 80,000 
fPfb.'®t. jur 9[u«be{ferung berfelben, unb 30,000 $fb. St. gp ber bon Sutte^pur; 
bie Compagnie berpßid^tete fl(f^ bagegen, ba0 ®ebiet bon O. gegen atte feine ffeinbe 
gu bert^eibigen unb gu bem (Snbe 10 — 13,000 3Sann ein^eimifdb^ unb europdif^e 
Sruppen ju galten; wenn me^r erforberlic^ feien, foUte er für bie weiteren Jtoflen 
fielen. Surc^ ben befannten ^ractat 9om 10. !Robember 1801 würbe bie (Belbfub* 
flbie in eine ®ebiet6abtretung berwanbelt; ber SVabob trat ben IBriten bie 3)ifirictr 
bed @üb'2)uab, ^tla^abab, ^iimgur unb aBeß«®oru(pur mit einem 
la^rlic^en (finfommen bon 1,352,347 $fb. @t. ah. Qrr ^atte wd^renb feiner Oiegie' 
rung einen bebeutenben ®(^a(, wie ed ^etßt, bon 13 VtiÜ. $fb. @t. gefammelt, in* 
bem er bie (Sinna^men feined £anbe0' auf 3 ViiU. $f. ®t. ^ob unb bo^n feinem Sru« 
ber unb Ruberen, bie feine (frben ^interlie§en, no4^ grofe Summen ererbte. @ein 
Sfla^folger ®^agUeb**bin'^^btr feit 1814 lie^ im October beffelben 3a^re0 ber 
oßtnbifc^en Sompagnie eine 9RiU. $fb. ®t. unb im fofgenben 3a^re im Ariege gegen 
9tepal eine gleiche ®umme. 9lä4 Q9eenbigung be0 ^rtege0 überwiefen bie Griten 
burc^ ben 9}ertrag oom 1. SRai 1816 bafür ba0 ganje Terrain an ber ^^orboflgrrnje 
O.'0, ba0 0lepal i^nen ^atte abtreten muffen, an O. unb (iquibirten bamit bie bon 
i(fm angelie^ene eine aRiUton $fb. ®t. 3m 3a^re^ 1819 erfMrte fl(^ ber 9^abob« 
Sedier unabhängig bom ©rofu^ogul unb na^m ben $itel eine0 j(önig0 bon O. an, 
ben bie ^Briten anerfannten. 3m jtriege gegen Sirma 1825 Ratten bie (Sngtdnbrr 
®elb nbt^ig unb erhielten bon bem Jtbnige auf i^r Snfuc^en ein befl&nbige0 ^Inle^en 
wieber bon einem ßror Olupien ober einer SRiU. $fb. ®t., unb ebenfo nahmen fle 
bon iRa§T»eb*bin*J&bber, ber feinem 93ater 1827 auf bem S^ron gefolgt war, 
1829 ein ^nte^en bon 624,000 unb 1833 ein0 bon 30,000 $fb. ®t. an. 1837 
ßarb ber ebengenannte ^önig o^ne legitime (Srben unb e0 folgte i^m fein O^etm 
Slu^ammeb 91 (i ®(9a^, ni^^t o^ne SBiberfpruc^ ber Segum (ber JCönigtn' 
SRutter), ben ber britifdje {Reflbent Oberjl fiowe aber im 9)eginn unter« 
brütfte. ©n 3Jertrag, ber mit bem neuen jjfürflen gef<^loffen würbe, foUte 
bie genauere (SrfüUung ber befie^enben 93erppi(^tungen regeln. 3)ie »riten 
Ratten D. gegen 5lbtretung eine0 3:^eile0 be0 ®ebtete0 Schuft gegen frembe unb 
ein^eimifdb« Seinbe berfproc^ert; ber Ädnig foUte bagegen ein folc^e« SJerwaltung«' 
fbflem einrichten, ba0 §um ®Iü(t feiner Untert^anen fü^re unb Seben unb (Sigent^um 
berfetben f!(6«t flelie, unb ju bem^ Snbe ben fHatf) ber Beamten ber (Sompagnie anneb« 



£)ube obet Sittbl^. 41 

men ititb fli^ baritai^ ric^tfn. SXefe (Etaufel, fc^on im Stactaie t^on 1801 utCt 6fter 
nac^^n nodi^ voitUxffoU , h\Uh inbr§ bei ber f^If<l^ten Stegterung unauflgeffi^rt unb 
mürbe enblic^ unter feinem @9^ne Sux^ä^Xa^ obet SBaiib Slli @(^a^^ bet 
i^m 1842 bii feinem Sobe gefolgt mar, nac^bem »erfc^iebene bringenbe (Ermahnungen, 
fd^on 1834 unb noc^ 1847, 1850, 1851 unb bie folgenben 3a^re an i^n gerichtet, 
eine Beffeie SSerwaltung ein^ufft^ten, mit ber offenen 2)ro^ung, toibrigenfaß^ b^a0 Sanb 
unter brittft^e iBernaltung }u gellen', t)6aig unwirffam geblieben waren, 1856 }ttm 
%n(ap genommen, nic^t etwa nur eine foI<^e britifd^^e SIbmintfiration einjufe|en, fon« 
bern i^n unb fein ganjed ^u8 gdnjli«]^ ju entfernen unb )u |)en{loniren, fo wie bad 
8anb ben fibrigen Sefit^ungen ber o^inbif<9en (5om)}agnie §u anneciiren, wa0, wenn 
an(^ gum Sort^eile bed 93ol(e9, na4^ ben befle^enben (Befe^en faum gerechtfertigt 
«erben fonnte. 3)er Sertrag )»n 1837, ben ber 9enera(gouoerneur unb ber 9tabob 
9on O. genehmigt Ratten, fe^te f&r biefen graU wörtü«]^ fefl; „ffienn (wa0 @ott 
«er^fite) eine grobe, fs^ßematifdi^e Unterbrfidung ober Slnar^ie it in £). ^errfd[;en 
foUten, fo baf ble »ffentli^ie (Ru^e ernftlic^ gefd^rbet würbe, fo behält bie britif^e 
{Regierung fit^ oor, in bem grdferen ober üeineren X^eile oon D., wo fol^e Unruhen 
^errfc^en, fo lange fle ed für n5t^ig erachtet, i^ren Beamten bie SSerwaltung berfel« 
im ju übergeben } t9 foU aber ber 'Ueberf(^u§ ber dinffinfte, na(^ Vbjug aUer Sud« 
gaben, in ben @(^a|) bed Aftnlgd audbeja^It unb l^m über d^inna^me unb Sludgabe 
in biefen (Gebieten gewiffen^aft öiecli^nung abgelegt werben.* 2)ie IBriten wanbten 
dagegen fpäter ein, ba^ biefer 3:ractat oon ber ober^en Se^drbe in (Englanb nie 
ratifictrt worben fei, wobei t9 aber immer ouffaUenb blieb, ba$ bie9 bem Jtdnig t)on 
O. nie ongejetgt würbe unb ber britifc^e fRefibent in l^utfnow nod^ 1851 auf biefen 
ilraetat al« in ooUer Xraft befle^enb f!^ bejog. S)te dinioerleibung 0.'€ rief &t\m^ 
men »Iber unb gegen bad Serfa^ren ber Somt^agnie voatf^ unb würbe befonberB 
nad^ Slnfunft ber Segum in Ouropa ^) lebhaft U^pxo^tn, 3m Parlamente wur« 
ben SnterpeUationen oorgebrae^t unb bie $reffe bemde^tigte f!d^ ber Sac^e 
auf bie leibenfe^aftlid^ße Srt unb Seife. 3)ie 0le^tfertigung bed Serfa^ren« gegen 
O. foUte bad SBfaue tBud^ über £). („Oude Papers^ £onbon 1856) enthalten. S(d 
eine ®tberUgung ber eng(if(!b(n SSefd^uIbigungen gegen ben Jtbnig erfd^ien «Reply 
to ihe Charges again»t ihe King of Oude'' ((Ealcutta 1857), unb befonberd na^m 
fit^ ber «Bafil be6 jtönigd oon Oube, aRu^ammeb SRuffl^ ebbin, beffelben an, t^eitd 
in einer eigenen Schrift : ^Oude, its Princes and its Government vindicated'' (Son« 
bon 1857), t^eil« in mehreren StuffA^en gegen bie feinem Jt5ntge feinblie^en Qtrtifel 
in »9Uen*6 3nbian 9RaiI", bem bamaligen Organ ber Oßinbifc^en Sompagnie, in 
ben i,3nbian 9lm9'* k. 3)o(^ genug, wie t9 X^atfa^e \9, ba§ bad wenig rüdP» 
P4t6ooUe 93erfa^ren ber CngMnber gegen C, ba0, wie wir gefe^en ^aben, fi<^ gegen 
bie (Sompagnie fietd wiUf&^rig gegeigt, ber großartigen flteoolution in 3nbien nii^t 
nenig SBorfd^ub leiflete unb baß (e|tere gerabe in biefem S^HIe be8 angfo « inblfefien 
diri(4ed am fe^werflen nieberjuwerfen war (f. ^nMett), fo Idßt fic^ anäf nid^t ber 
tro^tofe Suflaitb befireiten, in bem O. )»or feiner Snnectirung fi(^ befanb. 3)a8 be« 
fannte ItBerf «The private Life of an Eastern King^, bad 1855 anonym in Sonbon 
erfd^ien unb bad britifi^e publicum übrigen« auf eine neue Sebietderweiterung oori« 
Bereiten foUte, giebt und tin ^ilb Oon bem Seben am «gofe gu O. unb Sir Slee« 
man'd „Jouraey through ihe Kiogdom of Oude in 1849 — 50'' eini oon ber Ser« 
maitung unb Sage bed Sanbed, oon bem ed au4 ^ier an einer ®teUe ^eißt: „O. 1)at 
f!(b in ben Bußanb oerfe^t, in welchem 3)eutfdblanb fle^ befanb, ald noe^ Olaubritter 
i^re 3IttifSHe t^on ben 9urgen machten, beren flluinen wir an ben Ufern beS Si^eind 
ober in ben Srenjgraffc^aften (SngfanbS bewunbern, ald bie (EQiotd, Softer« unb 
SenwiM fBitff wegnahmen unb fern unb na^ SSo^nungen in 93ranb fiedten. 3)a0 



IS&btenb ber abaefe^te Stöniq ali ^toaidgefangener in Satcutta be^anbett tonrbe, l^atte 
Ü4 n&m(i<^ bie SSegnm mit i^rcm jüngflen @obne SU jt^an unb i^rem dnfel, aVu^ammeb ^amib 
tili itban, bem fe^igel^t^äl^rigen (Sobne be0 (Srfdnigtf, na4 £onbon begeben, um l^ter ju fünften 
i^rer ^amitie }u »irfen, »a0 iebo(^ bei ben gteic^ barauf eintretenben dreiantffen in 3nbien am 
Yveni^fen gelingen tonnte. 6te toanbte fic^ fp&ter nac^ $ar{«, wo fte am 24. 3anuar 1858 bae 
3ritttd)e fegnete ; i^r @o^n 9Ii Stf}an ftarb (Snbe gfebruar beffetben 3a^re«. 



42 £)ttbeiiatbe. 

^üU, ))u fu^itfte unb Betriebfamße iBauernfc^aft 3nbien6, )ir^t aUt bennoA fein 
rigenrd ^anb brm )}on ber 6om)}agnie 6e^errf(i^trn t)or unb loünfc^t unfer Sogmifi^en' 
Irrten nur in fo ireit um bte SRigrrgirrung ju ^inbern." 

Cut^euar&e, @tabt t>on 7000 (Sintoo^nern in ber $rot)inj Ofiflanbern brd Jtö< 
itjgrfid^d $cl.^irn auf beiben Ufern ber <Sc^e(be gelegen, ifi bur^ ben Sieg befannt 
grtDQTbrn, aelt^en wd^renb bed fpanifc^en GrBfoIgefneged bie aUiitU ^xmtt unter 
brm ^Tut^tcn (£ugen t>on ©abo^en unb bem ^erjog ton 9Rarlboroug^ gegen bie 
frarijpftfctjr unter bem «^ergoge ton l^ourgogne unb bem SRarfdjiaU 9)enbome 
(f. h\ti QlxL) am 11. SuH 1708 erfodjt. IDle fcani;6(lf*e «rmee ftanb in ber tor- 
tRffHi^fti Stellung bei i^efjlned hinter ber IDenber, um bie ^Belagerung ton O., 
itdd](€ burd^ brn ^oUänbifc^en ®enrra( S^aubri tert^eibigt mürbe, ju becfen. iDurd) 
fiiitn fuljnen a^arfd) weiter oberhalb überfcftritt bad aUiirte ^eer bie 3)enber, f<bo6 
fic^ jirifcbrn bad fran$5j1f(^e «&eer unb bie @renje, burcfefct^nitt alfo feine Serbin» 
bungen mit ^ranfreic^. S)er ^erjog ton iBourgogne ging nun fc^Ieunigfl über bte 
@(^ilbe Ici (^atred gurücf ; bad aUürte ^eer überf<^rit^ aber nacb einem $araüeU 
matfdjc f)Ieitt\^eitig am 11. 3uli frü^ hei £). ben 9lu%, nad^bem ®eneral ßabogan 
mit t)iv ^^cr^itt bie Sln^ö^en gttifc^en bem (Sl^nebad^ unb bem !Dorfe Stetere befe(t 
battt. ^ie franjOflfc^e Srmee, burd) bad untermut^ete ($rfd)einen ber aUiirten Srmee 
auf bfm fitifen @d)elbe « Ufer töU[g überrafdbt, i^attt gerabe no^ 3^it# hinter bem 
fldl cintjerctjnUtpnen 5:^ale be« -Worfenbac^fi Stellung gu nehmen. %xf biefe flarfe 
^D{Il(Dn trurben bie aUitrten «^eerfä^rer mit i^ren ermübeten Siruppen ben ^2lngri{f 
torau0)Td?tlid} an biefem Sage ni<^t me^r gewagt ^aben, wenn nic^t ber «^erjog ton 
Sourgogiu, biegen ben 9iatff bed erfahrnen Senbome, feinen rechten ^lügel unter ®t* 
ntval ©rimalbi iiber ben 0lorfenba4 ^inaud torgef^o^en ^&tte. 9!U nun Senbome 
flan| rit^tiger Seife ben linfen Slügel gleidfifaUd torrürfen lojfen woUte, terbot bie« 
ber ^MjDg, fo ba§ biefe ilruppen an bem f!(^ nun entfpinnenben j^ampfe feinen 
It^til n^bnun, Stannx Ratten bie aUiirten ^elb^erren biefen greller bemerft, a\9 fie 
fofott um 2 U^r ibia^mittagd bie 9lrmee §um Singriffe gegen ben ifo« 
lirt ftrE^niben feinbüc^en recf^ten 9Iüge( führten. 9}ad) me^rflfinbigem (heftigen 
Jfi]utt>r>. ^ti ive(<^em fld^ namentlid^ bie preu§if(be (Reiterei unter bem @eneral 
^Jh^mrr au^^eid^nete, gelang ed, ben rechten feinblic^en gfl&get Itnfd gu umgeben 
unb i^n to von bem 8)eß beS <^eere6 abgnf<^neiben. 3)iefed ton bem ^oUdnbifc^en 
(^«neral Oufrfirt audgefii^rte>9Ran5ter entf(ibieb bie Sct^Iac^t. Snsat terfuc^ten bie 
färtlglid^en ^auStruppen, bie torgügüc^flen {Reiterregimenter bed frang5fifd;en ^eere«, 
ba^ ^rrbabni aufzuhalten, aber tergebend, f!e würben t^ei(8 nieberge^anen , t^eil« 
g^fatiijfn. Iro( ber ^offnungdlofen )^age, in weld)e, wie er toraudgefe^en, bad «^eer 
burd? b?n ^u^enilnn bed ^ergogd gefommen war, wollte 93enbome no^ einen 9$erfu4 
matten, biirc^ Eingreifen mit bem linfen ^Ifigel bad S^icffal bed Saged gu wenben, 
atltin riTuricttS war bie Sagetfgeit gu weit torgerücft, anbererfeitd f^Attt bie Qntmu* 
l^igun^ audj bort bereitd fo über^anb genommen, ba§ bie Gruppen nic^t über 
ben d20TfrnBLi£^ hinüber unb in bad ton ber britif(^en Steiterei be^errf<^te ilerrain 
hinein ucraL^itd gu bringen waren. S)er SRarff^all fa^ {i(^, ba ber «^ergog 
i?&[(ig bni 5topf terloren f^attt unb i^m nun bereitwillig alle Snorbnungen 
jibrilien, ^]nidt^tgt, ben 8efe^l gum Stücfguge gu geben. Staum war bie« 
Qefdl;eben, al^ 9Ued in regellofer 8flu(^t gurücfflürgte, um @ent gu gewinnen, 
unb ^^nibome fonnte nur mit 9{ü^e 25 (Sdcabrond unb einige ^Bataillone gufam« 
menbrtng^ti, um bie Srümmer ber Srmee gu becfen. 9lur bie SKübigfeit ber Steger 
unb btf &infierni§ ber fflaä^t rettete bie tdllig bemoraliflrte *2Irmee tor gdnjli^em 
Untfr^ian^ic. (^ifl am folgenben aXorgen brachen 40 (Edcabrond unb einige Bataillone 
jur ^^erfolfjitng bed S^einbed auf; ingwifc^en aber ^atte {l^f, tro^ ber töUigen Jtopf« 
iDJtgfeit br£( ^^ergogd, ber nur an iflu(^t badete, bur4 Senbome'd Qlnflrengungen ba« 
^err iticbft einigermaßen formirt, unb ging nun bid hinter ben (Sanal ton ®ent 
fia^ ^xü^qt lurücf, wo e« jl* aufjlellte unb biefe ®afferlinie terfc^angte. So waren 
bie (trötföifdjen gfolgen beö Siege« im ©angen nid^t bebeutenb für bie aUiirten, 
m\ti}t 1500 lobte unb 3000 SSerwunbete eingebüßt batten, bagegen berften 8000 
tobte unb Dfrjpunbete granjofen bal Sc^lac^ftfelb; 8 ©enerale, 300 Offigiere, 7000 



Ottbenbotti (^anj 9.). Onbinot maxM fflitoUt). 43 

Kann n>acen gefangen unb 3000 3)ererteute gingen gu ben Siegern ikBer, benen auf er« 
^em 59 gfa^nen unb @tanbatten, 7 $aar Raufen unb ga^lreiil^e SlrtiUerie unb Sa« 
gage in bie ^dnbe fielen. 

Cnbtabot)! (Sfrang ^.), bebtutenber ^^ilologe, geSoren 1696 gu Serben, too er 
ani^ ^birte, »utbe 1724 ald flflector na<f^ ^IvmntQtn, 1726 nac^ «garlem, 1740 aU 
$roftffor ber Untoerfitdt feiner SBaterflabt berufen. Ott fiarb bafetb^ 1761. £). ^at 
fi4 um bie römift^e )Biteratur burc^ bie 9lu«gaben bed SuHuS Obfequen0, Sucanud, 
@ext. 3uUu6 9rontittu0, 3uUud Saefar, Suetoniu« unb 9^))ulrju« t)erbient gema<^t. 

SnMnit (S^arled 9Uco(ad), «^ergog Don Steggio, 9Rarf<^aU t)on Sranfrei^, 
audgejeii^neter ®enera( bed erßen Aaiferreic^tf, warb gu'Sar (e 3)uc am )0rnain*9(u§ 
in bem bamaligen 2ot^ringen, bem heutigen 9Raa4»3)e^artement im Spril 1767 (na<lb 
^Knberen 1765) geboren. Sein iBater, ein wo^I^abenber Aoufmann, »finf^^te t^n in 
fernem Qerufe gu ergießen, feiner Steigung folgenb, trat ber 3üngltng iebo4 1784 aU 
Semeiner Beim dlegiment SReboc ein, oerIie§ inbe§ auf iffiunf« feine« fßaUx^ 1787 
ben Jtrieg«bienß wieber. Sei 9u«bcu(^ ber Steoolution befannte er M mit (Snt^u« 
fiadmu^ }u beren ®runbfil(en unb warb 1791 gum Oberf}(ieurenant im 3. SataiUon 
bed SRaa6«2)e^artementfl gemd^It, na((bem er bur«^ feine ®ei|}e«gegettnart unb (Energie 
einen ISufßanb in feiner IBaterfiabt unterbritcft ffattt. Seine friegertf(^e Saufba^n 
erdfnete er burd^ bie erfolgreid^e Siert^eibigung ber Sefle Sttf4^ gegen ben Singriff 
ber $reu§en im .^erbß 1792 unb warb in 8fo(ge beffen Oberfl be« ffiegiment« $icarbie 
— bamaU 4. «^albbrigabe. Vn beffen S))i(e §eit^nete er f!(^ in ber S<I^Ia(||t oon 
itatfer0(autern baburc^ a\x9, ba§ er bei bem !Dorfe SRoorlautern ben ^eftig^en Angriffen 
ber )}rettf ifd^en Gabatterie SBiberflanb leifiete unb einen georbneten 9ii^(t)ug DoUfü^rte. 
9m 14. 3uni 1794 gum 8rigabe'®eneral ernannt, eroberte er im Sugufi ilrier, warb 
gur Si^ein« unb SRofeUSrmee berfe(t unb bort, na(||bem er früher bereit« gwei SRal 
gefä^rlif^ blefflrt worben war, im Oefec^t \>on d^edarau am 18. October 1795 ^n* 
wunbet unb gefangen. iKad^ fiknf SRonaten au9gewe(^felt, ßanb er im ffelbguge Don 
1796 bei SRinben, foi^t bei 92&rblingen unb Donauwörth unb warb ))or Sngoißabt 
auf« 9teue »erwunbet. I9ei ®ieberau«bru(|f be0 Kriege« 1799 gum 3)ioiflon« « ®e« 
nera( ernannt unb ber 3(rmee SRaffena*« ftberwiefen , trug er wefentUc^ gum Siege 
hti ßiixi^ hti, wobei er einen Si^uf bur(^ bie IBrufl erhielt, j^aum geseilt, folgte 
er al« (S^ef beS ®enera(flabe« bem SRaffena na(| 3ta(ien, blieb wd^renb ber Selage* 
rung oon ®enua an beffen Seite unb fam bann in gleicher Stellung gum ®eneral 
Srune. 3n ber e^laäft bei $oggoIo erfiftrmte er perfönlic^ eine 0ieboute, woburd^ er 
bie f(|wan(enbe S4|Iad(ft entfd^ieb unb ben gfeinb über bie Stf4 guriidwarf. Qx er« 
bielt ^terfikr bon bem erfien ConfuI einen ii^renbegen unb eing ber eroberten 9e« 
f{b&tf- SVac^ ber (Sinna^me )>on äSerona brad^te er bie Stit)uIattonen bei gu ^Ereoifo 
abgefd^Ioffenen ^affenfliUflanbed nad} $art9, warb na^ bem ^rieben i9on SuneoiUe 
einer ber fe<^g ®eneral • 3nfpectoren ber 3nfanterie unb balb barauf ber Sabatterie. 
3m Sugu^ 1803 befehligte er ba« Sager gu SSritgge, erhielt Ui Sufammengie^ung 
ber %rmee bon Soulogne bad (Sommanbo ber ®renabier • S)ibtflon ber flteferoe unb 
am 6. SRai 1805 bad ®roffreug ber (S^ren - Jgegion. 3m gfelbguge 1805 bilbete er 
mit feinen ®renabteren bie eine 2)i)>ifion bed Sor))d bon Banned (f. biefen Slrt.), 
fod^t bei SBertingen, Smßetten, «i^oQabrunn unb Sunterdborf, gab trof^ gweier neuer 
SBunben ba8 dommanbo nid^t af> unb na^m an ber S(fila4t; Ui %uflerli^ S^eiL 
1806 erhielt er Sefe^I, ba« bon $reufen im SBiener Sertrage abgetretene gffirftent^um 
SReufc^atel gu befe^en. Sein ebler, uneigennübig^ (S^arafter, burd^ ben er fldji bor ber 
grogen SRe^rga^l feiner (SoUegen bort^eil^aft audgeicbnete, erwarb i^m bort bie att* 
gemeinde «^oc^atlbtung, unb bie Stabt ffltufäfaUl gab i^m bad Sürgene<^t unb einen 
(S^renbegen. 3m «^erb^felbguge gegen fßreufen befehligte O. wieber bie ®renabier« 
Sibifiott im Sanned'f^en Sor^S, na^m an ber Sc^Iac^t bei 3ena £^eil, gog om 
25. Oetober in Serlin ein, fiegte am 27. gfebruar 1807 iti Ofirolenfa über bie 9iuf- 
fen, na^m an ber Belagerung bon 3>angig ^^eil unb trug baburcf^, baf er am 14. 3uni 
brn gangen Sormittag aUein bie ruffif^e Srmee Sennigfen^i bei gfriebtanb (f. b. 
9tt) auffielt, WffentUd^ gu bem entfc^eibenben Siege hti. 3m 3)ecember 1807 würbe 
O. ®oiibemeur bon iDangig, war w4^renb bei Songreffei 1808 in dr&irt bort Som« 



44 Cttbinot (C^atlr« 9tl€oIa«). 

manbant unb loutbe jum Staftn be« Jtatffcreid^eB mit einet (ebeutenbeit ^Dotation er« 
natint. 3m Ariege gegen Oeflerreid^ 1809 ^emog er burc^ fein Grf^tinen Sei Sanbtf^utben 
®enera( ^\\itx, biefe ®tabt ju rdumen, flegte am 1. SRai bei dlieb, am 3. Bei (S6el0« 
brrg unb ;og am 13. SRat in Sien ein. 3n bec @(l^la0t bei tSfpern erhielt et naäi 
ber t5bi(i^en CBenounbung bon Sannel ben Sefe^I &6et ba« ixotitt 6ot)>d, fAm^fte 
am 5. unb 6. 3uU Set SBagram auf bem teerten 8Ißge( gegen ben fftttflen «^o^en« 
joHetn, warf biefen nac^ ^artnddtgem Siberfianbe jur&tf unb warb in Solge feiner 
au0ge§ei4neten Dienfie )um SRarfc^all unb gum «&er$og Don Sleg^io etnannt. im 
^aifxt 1810 Sefe^te et ^oUanb, aU biefed mit bem frangdflfc^en 8lei<f^e «eteint »urbe, 
unb etn^atS {!(( auct^ bott bie aUgemeine i^ieSe, fo ba§ i^m Sri feinet 9Steif« ^ur 
tuffif^^en Sam^agne bie ®tabt Smfierbam einen golbenen (S^tenbrgen üSettetc^te. 
!Ra(^bem et furge 3tit (Souoetneut oon 8et(in gemefen, erhielt et wiebet ben ^efe^I 
be0 {«eilen Gotptf, n>el(l^ed gut Operation gegen bie lEBittgenfiein'fc^e SItmee in ben 
£){ifee«$tooinjen benimmt n?at. tBei SafuSowo watf et biefe übet bie 3)&na )urä(f 
unb etoSette 16 ®ef<^ii(e, natb aber in ber Sd^Iac^t Sei $oIogf am 17. Sugnfi fo 
ff^wft )»etn>unbet, ba§ et jic^ natib SBiIna bringen la^en mu^te. Jtaum ge^eil^ über« 
na^m et miebet ba« SommanbO; ba fein Ma(^fo(ger ®ou))ion @t.(S9t (f. biefen 
9tt.) gleic^faUd Detraunbet n?otben njat, unb erhielt am 20. iRooemSet oon DlapoUon 
Sefe^l, in d^itmärfc^en na(^ $Botiffow gu tö(fen, um ben Uebetgang bet Stmee itSet 
bie Setejina gu becfen. 92a4fbem et fl(4 nac^ ^attndcfigen ®efe(^ten gegen (Seneral 
VaSIen biefed $Ia(ed Semdd^ttgt, na^m et an ben it4mpfen »d^tenb be4 UeSetgange« 
Sei 6tubienfa £^ei( unb »atb abermaU üernjunbet. Ott ge^dtte jU ben oet^ftttnif« 
mägig SBenigen, welche nac^f bet grogen J^ataflrop^e ffranftetc^ n^iebet etteidl^ten ; aber 
e6 bauette me^tet^ SRonate, M et fid^ 9Ön feinen Sunben et^olte, beten et nebft 
ben Generalen Siapp unb gftiant bie ga^Iteid^fien oon aOen fran)5f{f(^en (Senerahn 
bed Aaiferreic^e« aufgun^eifen ^atte. Q9ei Suflbtud; bed Jttieged in 3)eutf<9Ianb 1813 
et^ielt et ben OSefe^I übet baS gwSlfte -Cotp« , ftanb in bet 64^(a(^t Sei 9au(en 
(f. biefen ^rt.) auf bem au§erßen redeten 9(iigel unb etlitt fo er^ebli^e ^txluftt, ba^ 
fein 6orp9 auf bem Sdbladb^f^Ibe flehen bleiben ntu§te, um fidy etfi n^iebetgu teotganiftten. 
(Rm 4. Sunt, bem ^age bed ^Ibfcffluffed ber SBaffenßiUflanbe«, nutbe ein iT^eit beffelben 
oom pteu^tfdjien Seneta! Sii(on) (f. b. 9(tt.) bei £ucfau mit SSerlu^ gutficfgefc^Iagen. 
O. begog (Santonnitungen bei SBittenSetg unb erhielt bei SSiebetaudbtu^ bet Seinb« 
feligfeiten ben OSetSefel^I übet ba« 4., 7. unb 12. (Sotp«, um IBetlin gu nehmen 
unb bie fQotbatmee §u f(^Iagen. %(8. in gfofge bet 9tiebetlage Ui ®to$»lBeeten 
(f. b. Stt.) fein Offenfit) -«toß üetunglücfte, entjog i^m Wapoleon ben OSetSefe^l, 
ben et an 9lt\^ gab, rod^tenb O. untet biefem ba« 12. 6orp« hiebet üSetne^men 
mufte. 0le9 wat nidSt glfi(flid)et , benn feine 9tmee würbe but(^ bie Stiebetlage bei 
S>tnntnit (f. b. 9[rt.) oSttig aufgeI5ß. D., obwohl tief gefrdnft butt^S bie &UU 
lung untet 9{el^'d ^efe^I, foc^t mit feinet gewb^nlicben Sraoout, fonnte aSet bie 
aUgemelne !RiebetIage ni^ft abnenben. S)ad fe^t fibel gugetid^tete 12. @otpg wutbe 
aufgeiSfl unb O. et^ielt bad Sommanbo iibet einen Xlftil bet jungen ®atbe, an 
beten @))((e et bei ßeipgig fo(^t, abetmaI8 oerwunbet würbe unb am 19. but(^ eine 
^uffleUung wefllic^ be« 3)eft(e'd Oon £inbenau ben 0lü(f}ug ber 9tmee betfte. jtaum 
oon einet f^weten jttanf^eit genefen, fod^t et am 1. Sebtuat mit ^udjeicfinung Sei 
Sttenne an bet ®))iee bed 7. Sotp«, watf am 1.). 8feStuar ben ®eneta( $Btebe Sei 
SoutteOiUe ^uxüd, wutbe aSet feinetfeit« am 27. SfeStuat butd^ bie tufflfdyen unb 
pteu§if(^en Stuppen bet ^aupt'^tmee, untet bet Leitung Jtdnig Sriebtii^ aBtl^elm*« III. 
Sei 9at«fut**9uSe gefd^lagen. 9119 fiel? 9'lapoleon aufd 9ieue gegen bie fd^leflfcbe 
9ltmee wenbele, et^ielt et «efe^I, bie Strafe nat^i gjatifi gegen bie Stmee ®<^wat- 
jenSetg'd ju becfen, lieferte am 15. 9)4t} bem ®eneral SBittgenflein ba« Steffen oon 
qjtooind unb Oett^eibigte nac^ bet oon Dlapoleon oetlotenen Sc^Iac^t Sei 9ltcid an 
bet 9(aSe bie Stabt Si« gum 9(benb be« 21. SRiStg gegen ben Jttonpringen oon SBuxU 
tembetg. Sei biefet feinet legten QBaffent^at, wobur^ er bie Stikmmet bet Stmee 
tettete, empfing et feine le^te, bie 23. HBunbe, folgte abet tto^bem [Rapoleon auf 
beffen etcenttif4fem atatfcfee nai^ Siitx^, »el«et bie dinnaf^mt oon ^axU gut ffolge 
^atte. 9U6} bit 9ISbawfirng beS Äaifet« oon «ubreig XVIII. gdtig aufgenommen un^ 



ßttttom (Sir 3amf«). 45 

jttin $atr unb ®out)frneut ber 3. aRHÜdt'lDibifion in SRet ernannt, (lieb er, feinem 
f^ren^aften @o(baten«6^arQ!trr entf^rr(!^enb , beut A5nige andf im Unglücf treu unb 
fu^te na<^ iBona))arte'd Sanbung bergeBHc^, feine ilru^pen Bei bec befc^worenen Sreue 
in erhalten. ^Id biefe i^n aber in ^rol^ed \)txlit^tn, gog er f!df ouf fein Sanbgut 
fRontmorenc)^ bei iBar'Ie«buc gürücf unb ^ielt fld? t)on alten öffentlichen angelegen« 
Reiten fern. 9la^ ber ^njetten Steßauration ernannte ber SCMq i^n gum SRaior« 
©eneral ber ®arbe unb gum Oberbefehlshaber ber $arifer iRationalgarbe unb ert^eiüe 
i^m 1817 bad ®ro$Freu$ befl Subroigd'Orben«. 1823 befehligte O. bei 9u0bru(« 
bed Jtrieged mit Spanien baS 1. (Sor^0 ber $^reniSen»9lrmee, gog an ber ®^i(e bef« 
frlben in SRabrtb ein unb würbe Sommanbant biefer ^au))tfiabt; balb barauf erhielt 
rr ben Orben bed ^eiligen ®eißeS. C^r war ein entfc^iebener ®egner ber 3uU«SRebo« 
lution unb fb^nte fiti^ erß nadb fo^ ^in^m ^j^rje^nt, aU er fa^, ba§ auf eine Stüdfe^r 
ber alteren £inie ber iBourbond loorl&itftg feine Hoffnung fei, äugerlic^ mit £ouid $^ilt))pe 
oud, ber 9Ued tf^at, um bte ®enerale beS Aatferrei(^0 auSjujeic^nen, nat&rlic^ nid^t 
if^rer felb^ falber, fonbern um bem 0}ationalf)olje bed reOoliitiondren $artfer Solfed 
auf aOe SBeife gu fc^meic^eln unb ffd» baburc^ beffen fftr t^n wenig ebren^oUe ®un9 
in erhalten. 1839 würbe D., ber übrigend allen bffentlid^rn Slngelegen^eiten gang 
fern blieb, ®ro$faniler ber C^^renlegion unb 1842, na(^ bem ftobe SRoncel^'d (f. b. 
^^rt.); ®ouoerneur beS 3nt)alibenl;aufeS, in welcher (Stellung er allgemein bere^rt bt6 
lü feinem 1847 erfolgten XoU blieb. 3n feiner SJaterflabt ©ar»le»buc würbe i^m 
1850 ein ©tanbbitb errtdbtet. — O.'0 dltefirr @o^n, (S^arleß SSictor 92icola0, nac« 
beS aSater« $obe ^ergog t)on 9ieggio, faiferltc^ frangöflfdb^r ®enerallieutenant, ®ro§« 
freuj ber (^^renlegion, warb §u 93ar4e«buc am 3. 9loi)ember 1791 geboren unb 
na^m ))on 1809 ab an allen grelbgugen £^et(, fo ba§ er 1814 bereite Oberß war unb 
als folf^er auc^ t)on i^ubwtg XVIII. betätigt würbe. ®Ui^ feinem äJater, ^ielt er 
jl(i^, feinem €ibe getreu, bei bem Abfall ber 3^rmee wfi^renb ber 100 3:age bon ffio* 
naparte fern unb warb hti ber Oifidfe^r be0 StM^i gum ®eneral ernannt. Ott U» 
fe^Ugte guerfl eine6 ber ®arbe'0legimenter unb organifirte bann bie 9RiIit&r«dleitf<^ule 
oon ®aumur. 9la0) ber 3uU-9fiet9olutton gog er \l^ in bad Privatleben gurä(f unb 
machte fl(^, ein ))ielfeitig gebilbeter SRann, burc^ Schriften militdrif^ien unb national* 
5fonomif4^en 3n^alt0 einen geachteten iRamen in ber Literatur. 1836, nadb^em fein 
jüngerer trüber an ber &)pii^t eine0 rettenben Sdger'Stegimentd 1835 in Tllgier ge» 
fallen war, trat er wieber in bie 9lrmee gutficf unb foc^t mehrere 3a^re in ^frifa, 
wo er gum 2)it>ifiondgeneral ernannt würbe. SSon 1842-1848 war er in ber S)e« 
|)utirtenfammer unb f(|^loß ffdb nad^ ber C^r^ebung Souid lRa))oleon'd gum $r&f!benten . 
brr SifX^utUt biefem an. ÜDiefer iibertrug ibm im gfrü^la^r 1849 bie Leitung ber 
(frpebttion gegen 9iom, wo 9Ragi;ini nad; ber 9lu((t bed $apM bie 9ie)|)ublif pro« 
(lamirt ^atte. SRit oer^Altnigmdpig fe^r fd^wadjen itrdften griff er bie oon ®aribalbi 
mit (inergie t^ert^eibigte @tabt an einem ißunfte an, ber gwar mt(itdrif(( nid^t g&nftig, 
ober fo gelegen war, baf bie reid^en Jtunfifd^d^e unb clafflfc^en Ueberrefle oor ßtx* 
ftdrung bewahrt würben. fDaburc^ gog flc^ ollerbingd bie Belagerung in bie Sdnge. 
(Fnblid^ mufte bie @tabt f!(^ (4. 3uli) ergeben. Dhdibem ber ^apfi gurficfgefe^rt, 
blieb £)., ber felbf})?erfldnblic( loom ^affe ber gangen europdifd^en 2)emofratie verfolgt 
nuxU, inbeg ru^ig feinen 2Beg fortging, neäi längere ßtit aU Oberbefehlshaber bed 
8efa(ung9corpd in dlom. fRad) Sranfreici^ gurücfgefe^rt, warb er al8 ®egner bed Staate* 
M4d oon ben 252 biffentirenben S)eputirten, wel^e am 2. 2)ec. 1851 bie Sbfef^ung 
be6 $rdf!benten ootirt Ratten, gum Sommanbanten ber Slrmee von $art0 ernannt, 
aber burdb bie von Sf^apolron gewonnenen ®olbaten Verhaftet. 9ta(b 24fiänbiger «^aft 
n^teber entlaffen, gog er flc^ gang in'S Privatleben gurücf unb f^arb im Sommer 1863. 

Onttam (@ir 3ame«), einer jener bebeutenben ©riten ber neueren 3tit, bie 
fidl; in 3nbten gu bo^er Stellung emporgerungen, bafelbfi 2Ingefi(^td immer bro^eu' 
ber ®efa^ren unb unter einer im Sali beS SRiglingend ungel^euern Serantwortlic^feit 
bie 9tegterung6funfi gelernt unb enblic^^ ibr a3aterlanb gegen ben ^ufftanb von 1857 
unb 1858 gerettet ^aben. 3amed O. ift 1803 in ^berbeenfbire in Sc^ottlanb al€ 
ber gweite So^n eined SiVilingenieurS geboren, erhielt in bem SRaref^al^QoUege in 
Vberbeen feine ^ludbilbung unb fam im 3a^re 1819 nac^ 3nbien, wo er ald iBieu« 



46 ObetHerg (Sem^atb). 

tenant in ba8 23. Stegiment eingeBovener Somfia^^änfanterie eintrat^ Wfld^eS mit bec 
Unterbructung ber bamaligm txxtinitUtn Slu^efidrungen im wefKic^en Snbten Bef(^&f« 
tigt »ar. fDurc^ 9Rut^ unb Sn^cQtgeng gog er halt bif Vufmerffamfftt feinet 06ern 
auf fic^, wie er 6ei feiner dftern Q3ern)enbung jur «^erfleUung ber Orbnnng burd( bte 
SRilbe unb SerUflid^fett feined S^arafterd an6^ bad äjertrauen ber 8f{!egten ju ge» 
winnen mnfte. 9U im 3a^re 1838 bte IBom6a9«2)tt>tf{on unter Sir 3o^n Jteane 
gum 3n)9af!on0^fer in 9lfg^anifian Beorbert würbe, warb er gum SIbjutanten biefetf 
OeneraM ernannt. 3n biefem Srelbgug leitete er aud gezeichnete 3)ienße, nic^ft minber 
ald er fic^ freiwiUig ber drpebitien be6 ®ir ^^omad SBiUf^ire gegen jt^elat an« 
fdl^Io^. ®eISft au0 bem äRunbe eined fo fhengen unb mit feinem £oBe fo fparfamen 
SRannee wie bed ®eneraU @ir 6(^ar(ed 92apier erwarfi er fi(ff ben Slamen bed ®a« 
9arb0 bon 3nbien. 5>ofS^ geriet^ er mit iRat>ier felb^ Balb barauf wegen ber SBt* 
^anblung ber Qtmlxt oon 6inb^ in eine heftige 6ontrot)erfe. 9[(d ^teunb bet Be* 
fiegten unb unterworfenen 3nbier Bewies er jld^ auc^ aU ßommiffloner im 6inb^ 
unb im 9la^ratten(anbe, aH 9ie{lbent in ®attara unbju IBaroba. (SnbUc^ würbe er in 
gleicher d^tgenfc^aft an ber @pi(e üon 12,000 Ttann oßinbifd^er 6ompagnie«^ru))))en nac^ 
Ottbe gef(^id(t. Seine Sl^mpat^ieen waren immer mit ben eingeborenen ^rfien 3nbien9 
unb er ^ielt ed für gefunbe fßolitif, bte wenigen ein^eimifcden Staaten, welche ber Sortf^^ritt 
ber Britiff^en SBaffen unb ber ^Diplomatie nocd üBrig gelaffen ^attt, aufrecht gu f^aU 
ten. (Sr mufte aBer ben ABnig bon Oube aBfe^en unb aulweifen unb gur Qinoer« 
leiBung bed £anbe0 bei alten Q9ra^manent^um9 mitwtrfen. S>it erflen SRafregeln 
ber Britifd^fen 93erwa(tung, bie ficB gu biefem Sd^ritt bur(^ bie Stifregierung in Oube 
gejwungen fa^, würben t)on feiner «6anb geleitet; bann ndt^igte i^n feine angegriffene 
eefunb^eit, UrlauB nad^f (Snglanb ju nehmen, wo er im Sommer 1856 anfam. 9LU 
iebo<4 ber tBruc^ mit bem ^ofe oon lle^eran ben Jtrieg mit $erflen not^wenbig 
machte, leBte £). wieber auf, er ikBerna^m bad ßommanbo, bafl t^m bie (Regierung 
anvertraute, unb nac^ einem furgen unb entfd^eibenben ^elbguge rief i^n unb feine 
am perfifc^en ®oIf ße^enbe Streitmad^t ber ^ufflanb ber 6engalif^en 9rmee n^(^ 
Snbien. 3m 3u(i 1857 lanbete er in CBomBal^ unb operirte feitbem, inbem er fl^ 
bem (Semmanbo feined Poraulgerütften alten gfreunbel ^abelod unterorbnete, mit 
biefem unb fpAter mit 9orb 6(l^be gum <Sntfa( bon Sacfnow gufammen, wor&Ber f4^on 
in ben %tifeln Snbien, ^lUa^aBab, i^adnow u. f. w. ge^anbelt ifl. 9iU 
enblid^ Beim testen S^flage gegen bie Stabt ber JtaiferBag^, ber alte J^5nig0pa(afl, 
in feine ^änbe gefaUen unb bad 9Ber! getrau war, warb er ale OBercommiPr ber 
$rot)ing eingefe^t, bie auger bem Sereid^f ber Britifc^en Safonette noc^ immer 9om 
gfeinbe Beunruhigt war. 9Hit iSnergie unb Sef^idlic^feit fe^te er bie Stün^t einer 
grogmüt^igen ^Diplomatie gut Unterßiit^ung ber Staffen in ^Bewegung ^ unb milberte 
namentlich bie $oIitt!, mit welcher ber ®enera(flattBalter :Borb (Sanning bie wiber« 
fpenfligen ^Üulufbare ober ®runb^erren bei j^anbel gu toernidj^ten ober gu fd^tetfen 
fui^te. Später na^m er in (gatcutta feinen Sit aU Stitglieb bei oBerfien (Rat^d 
t)on 3nblen; unter ben 9lrBeiten beS ffriebenS, bie fld^ auf bie Verwaltung bei San« 
bei unb auf bie ^nterejfen ber alten inboBritifc^en «rmee Bejogen, Brod> aBer feine 
erfd)Bpfte Jtraft üufammen unb er mttgte fid^f nac^ (Snglanb gurikcfjie^en. S)ie St&bte 
3nbien« Ratten i^m eine Statue öotirt unb ein 3n|litnt gu feiner (5^re gegrünbet; 
feine «emunberer in dnglanb folgten bem »eif^iel, unb ein StanbBilb, bal (le gu 
feinem «nbenfen bon einem englifcfien «ilb^auer ^aBen oerfertigen laffen, ^arrt feiner 
SuffleUung auf einem $lat Sonbonl. 3m 9Binter 1861 auf 1862 fucBte er in 9eg«pten 
^erfteUung feiner ©efunb^eit, im barauf folgenben ffiinter in Sübfranfreidff, wo er Jebocft 
am 11. 9Rhxi 1863 gu $au flarB. ffienn «aoeloc! burc^ feine SrBmmigfeit unb Sitten« 
jhenge ben putitonifcften ®eneralen ber (Sromwell^c^en Seit d^nlic^ war, fo wor D. 
all tapferer unb grog^ergiger Jtrieger unb ^Diplomat, all anfprud^Kofet unb unetgen« 
nü^iger ®eBteter unb a)iener ber {Repräfentant einer dtegierunglfunfi, auf ben bal gegen« 
wiirtige «nglanb inmitUn feiner erweiterten «egie^ungen mit (Rec^t ftolg fein fonn. 

DtoerM (ffriebricj) f. b. «rt. amtffte ÄnnÜ («anb VI. S. 337. 338). 

Dt^erlierfl (tBem^arb), namhaft all fat^olifc^er Sctulmann in 9R&n{ler, all 
«e^ölfe bei ffliniflerl b. 8fftr|lenBerg in ber (Reform bei Sd^ulwefenl unb all geip- 



tmui ($tt(i{ii6). 

n^fer Sreunb ber SfürfKit ®a(4gin. Ort if} bcn 1. 9tax 1754 in ber ^fartgemeinbe 
Sottlage im OönabrüdifAfn geboren; feine C^Itern narrn unbemittelt unb feine erfie 
dntwtcflun^ fe^t fpAt. (St rvcct 16 iaf^xt alt, ald er nac^ Sl^eine auf bad gfraneifl« 
rQnerg^mnajIum Um, machte ahtx ba fcbnette ^ortfAtitte, wtbmete {l(^ feit 1774 in 
SRänfler ben p^i(ofop^if<(en unb t^eologtfd^en ©tubten unb tarn, nadt^bem et 1780 
üum trieftet geweift war, aU $fatTge^fiIfe na(^ G'nrertoinfeL S>tt fflamt, ben et 
jl(b in biefet Stellung a{8 Aated^et ern^arb, benog ben SRinifier ^. 9ürfien6erg/ i^n 
aI0 !itffxn ber 92ormaIf(^uIe mtb Stiinfler ju berufen. 1783 na^m er bem gufolge 
im lifd^bjlic^en @eminar feine 9Bo^nung unb begann nun in ber Unterweifung ber 
@<^uUe^rer unb Lehrerinnen j[ene grofe unb fegendreiAe S^dtigfeit, ^ux^ bie er flct^ 
um bad aHN'tn^erlanb f)hi)^ Oerbient Qmaä^t ^at. Sc^on feit feiner Ueberflebjtung 
natb Wunder war er ber SBertraute ber Sürflin ®al^§in (f. b. 2lrt.)/ bie flc^ feit 
1779 eSenbafelbfi niebergelaffen f^attt, geworben; aU biefelBe aber 1786 in i^rem 
itam^f gwifd^fen ber ^^ilofop^ie unb Jtird^e, in ber fle bie Saufe erhalten, f{(l(f för 
blr le^tere entfd)ieben ffatU, folgte er 1789 i^rer (Sinlabung unb Sitte, aU geifflicl^er 
Qeratber unb Leiter in i^r ^aud ^n gießen, unb warb ^ter ein SRttglieb jene0 jtretfed, 
ber f!d^ um bie gfi^rflin oerfammelte unb in bem auclb bie bebeutenbflen @eifier be0 
bamaiigen Seutfd^Ianbd ald burc^reifenbe ®<3fle erf(^ienen. 3)ie prfiin ftaxi ben 
27. ^pxil 1806; nat^bem er no((^ brei 3a^re Ui ber Sloc^ter berfelben gewohnt ^atte, 
sog er aU Siegen« bed bifc^^bfüc^en @fminar0 1809 in baffelbe wieber ein unb 
»ibmete fiife ber ))rafttfd)en , adcetifcf^en unb Itturgiftib^n Siudbilbung ber 9(Iumnen. 
daneben war er al0 9?itg(ieb ber Sanbf(buI«6ommifffon fflr bie «igebung beS SRiinßer« 
\(b(n @d^u(wefend unaudgefegt t^Atig. SladjUm Wünjier wieber in $reufen6 S^eff^ 
gefommen war, warb er 1816 jum Sonfl^orialrat^ ernannt unb erhielt fomit aU 
9RitgHeb ber (Regierung no6) reichere ®rlrgen^eit, in feinem gläubigen @inne fflr bie 
qti^liib<n unb @4u(ange(egen^eiten ju wirfen. (Sr ßarb ben 9. ffloumhtx 1826. 
5Jon feinen literarifcben arbeiten flnb ju erwd^nen, fein 1788 erft^ienene« 8. ©. ff.* 
$u4 unb feine 1793 auf au«brfi(flic|>e Slufforberung bed Aurfitrßen unb ber £anb« 
Üänbe herausgegebene Slnweifung jum Scbulunterricbt; ferner bie biblif^e ®eff^idbte 
bed a. unb Sl, X. (1799) unb fein Sieligiondbanbbuc^ unb bie beiben Jtatedbi9men 
(1804). aiUe biefe @4riften erlebten t^iele Auflagen, bie btbfif^e def^itibte itwanjig, 
9on ben Jtated^idmen würbe etwa eine WiUion <Srem))(are Verbreitet. 3n ^oUanb 
tturbe eine Ueberfe^ung ber Jtate(^idmen unb bed 9ReIigiond^anbbn(^d in bie fat^ofi« 
i'ibrn Schufen eingefik^rt unb noäf t>or wenigen Sauren bie SInweifung jum Sd^uU 
unterrid^t in 8franfrei<3b unb Belgien in'd ^anjbflfc^e überfe(t. 3)ie !6nigli(^ preu« 
§if$e Regierung «erorbnete 1804 bie unentgeltliche aSert^eilung bed Oteligionä^anb« 
buc^d an Mt ®4fuUe^rer bed Lanbed auf ©taotdfoften unb f)pxadf Ui biefer ®c« 
(rgrn^eit ein fe^r gfin^iged Urt^eii über Jbad 9u<i^ m9, wie benn auc^ bie bamaUgen 
protejlantifc^en ^ftbagogen fi(( oort^eil^aft über bie ®(^riften O.'d duferten. (Sgl. 
.9. C, in feinem £eben unb SBirfen bargef^elit bon einem feinet Snge^i^rigen* 
(3ofep^ flteinermann); 9Rünfler 1829, unb „Leben 8. O.'d t»on Dr. ff. 9. Jtrabbe" 
fünfter 1831. 2. «ufi. 1846.) 

DtoibinS ($ub(iud), mit bem ^Beinamen 02afo, r5mif(^er i>i^tn, geboren im 
3a^re {Romd 711 (43 t). S^r.) am 20. 8Rirj in @uImo (bem heutigen Sulmona 
im früheren Ädnigrei* fWeapel), würbe mit feinem um ein 3a^r Älteren Oruber bur* 
brn VLnimiAt audge)ei(^neter unb burtib ®elei^rfam!eit berühmter Wdnner gebilbet unb 
betrat feinem fBater ju iithe bie Laufbahn, auf ber man bur(^ untergeorbnete Semter 
IM ^b^eren ff^renßeUen emporguflreben ))flegte. ffr warb einer ber triumviri capitales, 
Seamte, welche bie ®efängnijfe beauffi<^tigten unb bie oer^Angten Strafen an gemei« 
nen SSerbrec^ern ooQjIrecfen Iie§en. IDarauf «»erwaltele er no^ ein ridbterlic^ee %mt. 
Senator wollte er ni*t werben, weil, wie er felbft fagt, weber fein ®eifl nifdb fein 
•tbr)>er )u ben Snßrengungen unb SRü^en ßarf genug waren, bie ein bffentlicbel 
?lmt unb bie forgentJoUe Bewerbung fotberten. 2)a^?er gog er fl4 balb oon ben 
öffentlichen ®efd)äften }urä(f, um flc^ feiner Lieblingdneigung , ber $oe{!e, gan) ju 
ergeben. @o lebte er in Weiterem unb anregenbem 18er!e^r mit ben @cbilbetflen 
diom«, befonbere mit ben berä^mtefien 3)ic^tern feiner ßtit, mit $ro))ertiud, ^CibuUu«, 




48 £)mui ($uBtttt6). 

(Someliud (SaUtiS u. 9., geehrt t^on aßdceno9 ttnb ^uguM^ 6alb in bn @tabt 
felbß, balb auf feiner na^e gelegenen aSitta ein angene^m^d Seien. ®(&Qn ^aüe et 
fein funfjigfted SeSendjal^c erteilt, al9 er ))on 9ugu^u« (im Sa^re 9tom8 761, 
7 n(r^ S^r.) naci» Storni ^) am ®4>n)arjen SReere t)erttiefen »urbe. Ueber bie Urfat^e 
ber Verbannung 0.'§ ^aben bie @elebrten lange unb bid gum UeBerbrii§ geßritten. 
8Ba^rfd(|einIicl^ ift, ba§ O. bei einem SRttgliebe ber gfamtlie be9 Sluguflufl — gewöhn* 
Ii(9 nimmt man an bei ber jitngeren 3ulia, 9uguflu6 @n!eltn — B^uge unb 9Rit« 
wiffer einer f(^tm))flid^en ^anblung toax. SSergebli^ bot er Jtlagen unb SBitten auf, 
um bie Otüifle^r in bad Saterlanb t)on ^2(uguf}u6 unb feined StaAfoIgerfl SRilbe ju 
erlangen. (St ftaxi im 3a^re Storni 770 (17 na« 6^r.). S)ie Siterotur Aber O.'d 
£eben (SRafTon'« ^Ovidti vita ord. chroüol.**, ^mfierbam 1708, abgebrntft in ben 
9udgaben bed O. ))on IBurmann, SRtUer u. %) fie^e bei Qt. ^. itutf^ in be'm Slrtifel 
O. in ber (Srfc^« unb (Sruberfi^en <Snc9!(o))dbie. Sie @ebif^te, bur^i ml^t C. 
juerfl in weiteren Areifen befannt würbe, waren Xragdbien, \>iMt\^t ^at et att<b 
nur bie eine Sragdbie DoUenbet, beren (Kamen wir fennen, bie „Medea% welche t^er* 
loren gegangen i^. ülatb i^x biti^tete er „Heroidum liber% fingirte Liebesbriefe ton 
«Heroinen an i^re Liebhaber in ber 8retne, eine bon £). juer^ aufgebradt^te Sflebenart 
ber poetif^en (Spi^tl 3n unferer je^igen (Sammlung, bie 21 IBriefe begreift, finb 
nur acbt mit Si^er^eit O. guguf^reiben. Sluf bie «i^eroiben folgten «Amoruro 
libri III.", üppige unb mut^wtQige $banta{lefiü(fe; ^^Medicamina faciei% ein fleinel 
Se^rgebi<Ot t)on ^unbert SSerfen, eine Sinweifung gum (Sebrauebe t>on aUer^anb S^ön* 
]^eit0mitteln. 3« 3a^re 2 ober 1 i9or (5^r. erf^ien fein ^auptwerf, «De arte amandi 
libri III.**, eine Sinweifung fär beibe @ef(ble(bter, wie i^iebe09er^AItni^e mit eibertinen 
etnjuleiten unb §u erhalten feien. (Eine 9(rt ®egen{ifl(f baju bilbet ba9 8u(!b bon 
ben .»Heilmitteln ber Liebe", „Remedia amoris''. 3U(e biefe bil^er genannten (St> 
bld^te finb im elegifd^en SerSma^e geftbrieben, bagegen flnb in «^erametern gebietet 
bie ,,funfje^n SBücber ber äRetamorp^efen * (SSerwanblungen) , „Metamorphoseon 
libri XV.**, ein ®ebid(|t, ba0 im gangen 9Ritte(aIter bad 9nfe^en eined aUbeliebten 
Lefe« unb gfabelbuAd ^atte. Den @totf na^m ber S)l(bter an^ ber alten tt^t^enwelt. 
S)ie in bem ®eb{^te erjA^Iten SRbt^en, eine SCrt SRArdben, nur bag flatt ber gfeeti 
unb Sauberer ®6tter unb ©dttinnen bie erforberlicben SSBunber terricbten unb ba§ fie 
mit bleibenben Serwanblungen f01te$en, gelten eine ®efd)i(bte ber ®5tter unb i^rer 
(Sinwirfung auf bie SBelt unb bad Wenfcbengefd^Iecbt bar. ®Iei<!|^jeit{g mit ben Wttia' 
morp^ofen ^at £). bie „ Saften", «Fasti*', eine %xt Sreßfalenber, nadd ber Sa^I ber 
SRonate auf gwölf Sücber angelegt, beren SSoKenbung aber bur^ be0 3)itbter6 iBer« 
bannung unterbrod^en würbe. 3)ie fe^d erßen Q9it(ber, bie wir ^aben, flnb bem ®er« 
manicul gewibmet. 3m (SxiU bietete O. „Tristium libros V. " unb nEpistoIanim ex 
PoDto libros IV.^, itlagelieber i^ber bie SRik^falen unb Reiben feiner Serbannung, über 
wel^e S^itter (.«^oren", 3a§rgang I., @tü(f 12, 6. 43) ein ^arte« Urt^eil gef3ttt 
f}at. 9(u§erbem fing O. ein ©ebi^l über bie gfif<ibe bed ®(^war}en 9leere0 an, 
«HalieuticoD liber% ton bem fidb 134, J^txatatttx erhalten ^aben. 3n?ifc^en bie 9b« 
faffung ber beiben legten IBiicber ber „^riflten" (764 unb 765 na^ (Erbauung 
dtomg) fdUt wa^rf(^einU<ib aufb bie- Sibfaffung bed ®ebicbte« Jbis*", ein leiben« 
f(4aftli(&e0 Sc^md^gebidbt gegen einen gfeinb ju 9lom. S)ie Separat »^uflgaben 
biefer ®ebid^te flnb, aufier< in bem oben erwA^nten 9Irtife( t)on t). Seutfc^i, in ber 
„(Realenebclopdbie ber clafflf(ben SHtert^umAwiffenfcbaft" toon $auli^, fortgefeftt ton 
®alg unb ^euffel, angegeben. 9$on ben .^anbfd^riften rei^^t feine ober bad 
11. Sal^rbunbert hinauf. !Die f&mmtli^^en SBerfe O.'0 würben nacb ber erflen 3{u8« 
gäbe (Bologna 1471, 8foI) ton 3)aniel ^einftud (3 voll., Serben 1652), ton 
»Ricolau0 <6einflu§ (3. 9Iudg., 9[mßerbam 1 668), $eter IBurmann (4 voll., ^Imfierbaoi 
1727, 4.), ber feine Sudgabe bem ^ringen Qtugen bebicirt f^at, $. SRiUer (Berolini 
1757, 4 voll.), 3a^n (3 ®be., fieitgig 1828 ff.) herausgegeben, (gine toö^nbige 
Ueberfe^ung aller SBerfe beS Si^terfi ifi ni^t tor^anben, bagegen finb bie ein§elnen 
®erfe Cfl oft iib erfebt morben. Sdjon ju Sufong be« 13. Sa^r^unbert« gab el 

^)!i:omt tag toabrf<betn(t(b an ber stelle Ut b^ntigen 9lnaboI JSioi, eine« fleinen ^^afenl 
in ber 9tabe ton ituftenbf d)e ((Son^antin), $lnbere bebaupten, baf Xomi \>ai beutige Xomi6tar fei. 



ßtoCtt (3i>^n. -^ m^ax\>.) 49, 

fine bur4 ben ^anbgrafen «i^nmann ^on if^&xinqtn (1210) 9eranla§tf, geteimte 
Dfutf0« Seatbcitung ber „ajerwanblimafn'* burc^ 9llBrr(^t bon »&aÜerfiabt. 
Sir (rfil^en f!e nur np(( in Der f^ätcrn UmaxBritung üon ®forg ®i(fram. 3)te 
darauf folgenbrn Ueberff^ungen bid jur SRiUc bcd 18. Sa^r^unbertd ftnb ntd;t er« 
irä^nrndn>frt^. @ct>ie^tx ^at (1763, Sug^Sutg) bie 93emanb(ungfn in ^Uxan* 
Uintxn nbtxfti^t So'^ann «^einrtd^ 3}o§ üSerfeote „auderirA^Ue OSernjanblungen" 
mrtrtfc^ (2iBbr., fßnlin 1798), 3Iugit{^8iobfbad gan^e ®cbt(«t in $rofa {2ZfiU., 
Srrlin 1802). ^te neueren Uebetfe^ungen ber QSerwanbüingen ftnb oon ^. S^r. 
$fi( (Stnttgart J833, 5 9b(f»n.) «inbrmann (Int, (Srflärung unb Urbrrfeftung, 
3 $We., eft>jig 1856), @it(^ifr («anau 1858, 3 £^(e.). Die ,,£ieber brr ^irbe' 
jlnb aberffftt »on Sojfelt (J?fi<>|ig 1789), Oon «inbemann („Aniores", Iar«inif(^ uiib 
brutfc^, BeMv^ig 1859), „bit J^unft, }u Heien", Seipjlg 1796, in etnem freien jam« 
Hf((en SRetrtun (ber UfBerfrj^er ^at fid^ nt(^t genannt)/ ^on AnoU (^ugdburg 1791), 
e^Iöter, nutrtftif; (Seipj^ig 1793), b. ®troinbed, in ber fStx^axt be« Original 
(@ötting<R 1795 unb 1831), gf. Sornel^ (1834), 9b(er (itipiiQ 1843), bie 
.^mittel ber £ifbe" bpn b. ®trombe(f (®&ttingen 1808 unb 1829), bie »J^Iag« 
Bffdnge* »on Slicol. ©ottfrieb (5i*^off in qjrofa (gronffurt a. SR. 1803), 
con t), etxemhtd (1835), bie ^Sriefe auA bem ^entud" bon <S^l\itn (1797) unb 
ran ®ölffel (Stuttgart 1859). S>it „^eroiben" bon Stix^ffof (Homburg 1778) 
u. %. — j)ie neuefien unb beflen Ueberfe^ungen bed „Seßfalenberd" im i8erdma§e 
M Original« flnb bou St. ®eib (1828), SRetger (Stuttgart 1838) unb Jtluf« 
mann (ebenbafelbfl 1839). 

Dttiaitii f. @antoid)tinfc(n. 

£)ttien (3o^n, lat. Sluboonud), einer ber befanntefieu neueren latetnifd^en 
4)i{bter, ber fl(^ namentlicf^ im (Sbigramme mit ®Iu(! brrfucbte. Qtx mar geboren gu 
Jrmon in ®ale3 1560, fiubirte bie iRe*te auf ber Unioerjltdt Drforb, würbe aud 
'ifrmtit^ 1591 Sd^uUe^rer gu Srbleig^ unb 1594 ju 9äaxtvia unb f^arb 1622 in 
biirftigen llmfiänben ju Sonb^n. Seine Q))igramme gUn^ten burd^ lebenbigr unb 
Kbr conectf grorm, flnb ^oU trefenben unb bei§enben 9Bi^ed, geugen aber aud;' bon 
(Iner tiefen äX^enfilbenfenntnig ; nur bidmeilen oer{^5§t er gegen ben ^nf^anb, mirb 
JToßig unb fbtelenb. (Sr fc^rieb: E|ngraiiimal(im libri deeeiu, Sonbon 1612, Q3afe( 
i766, beforgt oon Oienouarb, <ßarid 1794, 2 Q9be. 12, beutfc^ üon i^dber, 3ena 1661. 12. 
3orbend gab epiginiiuiiata sclecia, ^eib^ig 1813, mit beu befien beutftiben Ueber« 
!>(ungen unb ^ac^bilbungen, (Sbert einen libeiUis epigraiumoiuin, ßeip^ig 1825, €. (?b. 
^raund dnreatn Owen! epigraniniala sei. et brevi aniK)tat. insli*. 1834 ^eraud. 

Otoen (9tic^arb), ber berft^mtefie ORaturforf^er ber ®egenmart, ifi ju i^ancafier 
im 3a^r< 1800 geboren,^ mad)te auf ber ttniberfltät ^binburg feine Stiibien ber 
Sftebicin, Q^lirurgie unb ^tatumiffenfc^aften , ging bann na(^ fionbon, um ju pxaUi' 
ciren, wurbt f<^on 1826 aU Chirurg bon {Ruf Witglteb bed Stobal SoQege of Sur« 
g(on6, 1835 ^rofeffor unb @onferbator am Runter ' SoUege ju £onbon unb erhielt 
nnige 3a^re fbäter bie 93rofeffur für Anatomie unb $^bf^)>Iogie am d^irurgtfc^en 
Kollegium gu Orforb, reo er nod; je^t in gldnjenber SBeife n?irft. O. ifl eben fo 
dro§ aU ^4^raftiffr voit ald ^^eoretifer unb be^arrliti^er Sforf((er; ald 6(^irurg unb 
'Anatom f^at er \l(fy einen Flamen gemadj^t, ber meit über bie ®ren^en (inglanbd ^in« 
Judije^t, unb aufer feiner »iffenf^aftltc^en entfaltete er au^ eine gemeinnft^ige Xi^i' 
tigfeit, bie i^m ju gro§er S^o^ularität ber^alfj fletd toar er mit (Rat\) unb Xf)at ^ur ^ 
^^anb, ivemt über wichtige fragen oed $ffentlid)rn Sßo^U, bie mit ben. bon i^m ge^ 
P^egtcn S^ecialfät^ern in ^eri^^rung ßanben, ein IBefd^Iug gefaßt werben foUte, unb 
und galt er tn foldb^n ali Autorität. So war er ^orfi^enber unb eined ber t^ä« 
tigllrn ffiitgUebcr bei ben Sommiffionen gur ^erat^ung bed gefunb^eitlic^en 3uftanb9 
^onbond unb einer d^nUc^en @i\dl]^aft für bie aSefferung ber 6b'gtenif((en ^txl)&lu 
nijfe ber englifd^en gfabriCßäbte, unb f)at in beiben Functionen aU SRitglieb bed 
Board uf heaUb (®efunb^eitdrat^ee) für bie Q3efeitlgung $a^Ireid)er SRigftänbe rafl(o0 
iKn;ir!t. 9ei ber attgemeinen 3nbußrie:>2ludfieUung in Bonbon im 3a^re 1851 func« 
lipnirte er ald Sorf{$enber ber Section für bie animalifc^en unb begetabitif^en Sub« 
üanjen unb fdSfrieb ben „lBerl(^t über bie t^ierifcl^en Sto^jlofe auf ber allgemeinen 

® agcn er, @taat«« it. OefeUfd^.'ecx. XV. 4 



50 DtDttt (Stöbert). 

3nbu|hie « SluSPeUung in ion\>en* füx bie f^niglid^e Vfabmiie bet Aün{)e. ®efon> 
berd t^dtig aSet war O. fftr ben Sortfd^ritt ber 9flaturioiffenfd)aften bemüht 
unb feine ^raftifc^e Sl^dtigfeit im 9lmte gteSt fetner IUerartf<^en nickte na(^. 
aSon feinen 9Berfen, beren eine gro§e 3a^I erißiren, nennen »ir t9orne^inli(( 
feine „ DbontO0tai)^te ber tffiirbelt^iere " , feine „ aSortrdee Ü6er bie ®irBeI* 
t^iere" unb bie „über bie i^erglei^^enbe Anatomie ber wirbeKofen Spiere", fein« 
im 3a^re 1846 erf(^tenene „SRaturgefc^i^fte ber foffKen ®Auget^iere (Snglanb«', 
fein berühmte« Serf ,,über bie Statur ber (Blieber" unb bie «$art^enogeneili 
ober bie fortgefeftte $robuction t)on Snbioibuen au0 einem einzigen (Si*, in xotl^ 
festerem 80er!e £). bie wichtige gtage über bie ungef4le4t(i<be gfort^jflangung ber 
^^iere bur^ bad SJorfommen lungfr<iu!id)er (Seburten bei t>erf<^iebenen X^ierartcn 
jur 1^5fung bringt. 3n ben 3a^ren 1849 bid 1852 erfc^ten bad bebeutenb^e fflrrf 
£).*d: „3)ie iTlaturgefd^id^te ber foffflen fllet^tilien Sro^britannienfl. " £). voiü, vo« 
er au(^ fpäter, w&i^renb ber @i(ungen ber British Association im Sa^re 1859, ^un 
Oefteren gum ®egen{lanbe feiner Sortr&ge na^m, eine neue fpflematifd^e Vint^eiiung 
bed S^ierrei4^9. 3nbem er flc^ auf feine eigenen 6tubien unb (Erfahrungen, auf bie 
gr5§ten SlutoritSten ber iReujeit, auf «f^umbolbt, Kubier u. %. beruft, xoiü er bie 
grifc^e nid^ft me^r aU befonbere Alaffe be8 ^^ierrei^fl gelten taffen, nriO er bit 
SBirbelt^iere nur in warmblütige unb in fattblfitige t^eilen, unb {u jenen bie 6äuoe> 
totere unb a3bge(; gu le^teren bie Sie^tilien unb 8if4e gerechnet toiffen. 6o f#eft 
{i(^ O. in ber (5nt{)e^ungele^re ber Wirten bem t)on Sarwin aufge^eOten S^ßeme M 
i£^ierrei<^ed an, »elc^ed je^t aQgemein ald ba0 rationrUfle unb befle gilt unb in 
Snwenbung gebracf^t wirb. Sluger biefer ausgebreiteten wiffenfi^aftti^en (iterarifc^rn 
i£^4tigfeit ^at O. nod^f oiele ^rtifel )9on großem SBert^e für wiffenfd)aftU(^e Seitun« 
gen gefc^rieben, auc^ in ben id^rlidben Sifungen ber British Association mehrere 
Vorträge gel^alten, t)on benen befonberS bie (5rbffnung0rebe für 1858, n?t(<^e übet 
ben innigen Bufammen^ang fdmmtlic^er 9laturwiffenfilbaften ^anbelt, unb bie Sebi^t- 
ni§rebe für SIeranber 9. .l^umbolbt feinen i^erbienten Stuf no4 er^ö^t ^aben. Seine 
unerf(^&^fH(^e unb gldnienbe 3:^dtigfeit trug i^m Sludjeidbnungen aOer 9rt ein, mit 
@toI} ^ibant gang @ng(anb auf i^n, unb bie Königin SSictoria e^rte feine 93erbienße 
au<^ no(^ befonber« babure^, baf f!e i^m bai fßalaid befl berßorbenen JtdnigS 9on 
.&annot)er in 9tew«®reen jeitleben0 }ur SBo^nung unb gur StuffleQung feiner foßbaren 
Sammlungen anwied. 

Dtten ((Robert). 3)ie fociale Bewegung in (Snglanb tr4gt einen C^arnfter fit 
Sd^au, weither fle wefentlieb bon ber aUer übrigen 24nber bed Continenti unterf<^eibft 
S)ie ®rünbe biefer wefentlie^en Unterf^iebe liegen barin, ba$ ber SBürgetflanb in 
(Snglanb neben bem ®tanbe ber ®runbbe1lter fe^on feit ben Betten ber @tuartd ali 
gfactor bed gefeUfd^aftUd^en unb ßaatlic^en bebend anerfonnt war, unb ba$ er ^tti 
mit ienem, niemaU mit bem ^(rbeiterflanbe gufammenging unb gufammenjuge^en 
brauchte, um fld^ feine Snerfennung aU @tanb gu erwerben. S)er britte @tanb dng« 
lanbd beflebt bemnad^ aud ber reinen Sourgoifle, ben Stdnben ber Sele^rten, AünfHei, 
jtaufleute unb ®ewerbetreibenben o^ne bie IBeimife^ung be0 Proletariats, 1)eS 9t« 
beiterßanbed , ber erfl bur<^ bie People*s Charter ))om 3a^re 1835 eine flaatlic^e 9n« 
erfennung in (Snglanb gefud)t ^at. 3)iefer )9ierte ®tanb ifi t)on bem britten alfo 
ni(^t biog tf}at\^^\^ä^ , fenbern aud^ gefd^ic^tlic^ unb t^eoretife^ gefil^ieben, wä^renb 
beibe @tänbe gufammen auf bem kontinente ben britten €tanb bilbeten unb flc^ erß 
in aSerneuefler B^it unter garten Adm^fen i»on einanber gu trennen fuf^en. Sber 
aud^ in (Snglanb war bie poUtife^e 9lnerfennung biefeS Dierten StanbeS nii^t e^ne 
garten Aam^f mdglid^, benn Capital uno 9lrbe{tSfraft fucfften auefy '^ier fle^ gegen» 
feitig auSgunu^en unb gegenfeitig t>on einanber bie grb§ten 3Rtereffen gu j^ie^en. 
SflamentUdlf war bied ber %aU, al0 am ttnbe beS a<l^tge^nten 3a^r^unbert0 bie SRa* 
fd^inenarbeit ber «f^anbarbeit Soneurreng gu machen begann unb bad Sapital {t((^ tn 
neuen OueUe guwenbete. 3)iefe (Eoncurreng brüdCte ben So^n ber 9lrbeit auf ein 9\* 
nimum ^erab, weld^^ed faum bie tBefd)afung be« Unentbe^rlie^flen für ben Arbeiter 
gew&^rte, w^renb bad (Sapital für feinen Sefl^er einen immer grdferen Stufen ab« 
warf. ®o lange bie Slafd^inenfraft nur für bie innere fßrobuction, für bai Sebürf« 



£)lOfB (SiotetO. 51 

nif tnglanbd avbrüete, ivar ba9 £oo0 bcr 9r6ettet beiinoc^ no^ erträglidb^ aSer aU 
bir äBaaren dnglanbd bei Qdegcnn Ux fraitjöflfc&^n Sleüolutton mit t>tn SRanufactur» 
%itiU\n htx contintütaUn Hnttx in Soncunen^ traten unb if^u SBanberung um bir 
Seit begannen, ba voiixU tu dxi^tni bed Slrbeiterßanbed bon 93er^ä(tnijTen ab^ngig 
gemadl^t, bte gan) auger^alb ber tBrauc^barfeit, ^ucbtigfett unb eigenen S^ätigfeit 
bfffeiben logen. 3n ber if)at fonnte ber Sieg bec englifc^en SBaare lieber bte haaren 
anberer S&aber nur von i^rem niebrtgen greife ab^dngig gemad^t »erben, ninb ba 
btefer niebrigere $retd nur oon einem niebrigeren ^r^eitdlo^n abhängig gemacht 
tcerben fonnte, fo n^urbe biefei nunmehr bil auf bad äu^erf^e SRaf ^eruntergebrücft. 
@p fam eg, bap ber Sxbeiterßanb um fo me^r t)om @tanbe ber Sefl^enben {Ic^ ge« 
trennt füllte, aU i^n jener im eigenen Sntereffe, um nic^t frember inlänbif(3ber unb 
äuMinbif^er (Soncurreng ju untrrüegeq, rucf{l(^t0(od ausbeutete unb feine 3lrt üon 
aoraiifc^er n^^ re^tHi^er Sier^^c^tung anerfannte, fär bie Jß^bung beffelben irgenb 
tirca^ gu t^un. 2)iefe rüdflc^tglofe inbußrteUe Ausbeutung ber SrbeitdEraft flanb in 
t6<bffer Slüt^^e, aH Stöbert Owen, geboren im 3a^re 1771 t>on armen 6Itern in 
einer llein<n Örtfc^aft bei ©raffd^aft Wontgomerb/ auf ben @(^aup(at trat. 9}on 
3ugenb auf für ben J^anbeUßanb bejlimmt unb ft^on mit je^n äa^ren ald fie^rling 
in (ine ^anblung getreten, }eicbnete er fic^ balb bur<0 fd^arfen 93erfianb unb ))raftif(l^e 
Semanbt^eit aug, fo ba§ i^m fein Principal üoüti SSertrauen fc^enfte, auf Sefc^äftS« 
reifen unb ^um ^bfct^Iuffe n?i((|ttger «iganbeldunterne^mungen, bie er §um ^^eil felbS 
in bie 9B<ge geleitet, loern^enbete. D. genvana Jtenntniffe unb 93ermogen unb bet 
commerjieUe @eiß lief i^n niä)t länger in einer Stellung, bie i^m tro( aller ißor» 
t^eile bodli bte Selbfl^&nbigfeit t)orent^ielt. Jlaum adb^'^n 3a^r alt, im 3a^re 1789, 
faufte er ton bem grabrifanten iDale beffen am Slbbe gelegene, t^eilS burc^ SBaffer^^ 
r^eild burcb 2)ampffr4fte getriebene ^aumtoollenfijinnerei, votl^t 2)ale aiU SRangel an 
ben nöt^tgen SRitteln, fle in Auffcf^wung ju bringen, nitiftt »eiter fortführen fonnte. 
Swar oerbanb {l(^ D., votil fein QSermdgen ju bem Unternehmen nid^t ausreichte, mit 
dnberen ea)>ltaIifSen, aber biefe Ratten ein foIc^eS Betrauen ju bem jungen i^abrifanten, 
Ui fle i^m in ber @ef4dftdfü^rung unb im ^^etriebe tJoUßdnbig freie «iganb liefen. 
3(;r 9}ertrauen würbe burd) ben (Srfolg glänjenb gerechtfertigt. Qntxft richtete D. 
fein -Jlugenmerf auf bie Unterfucl^ung ber Urfadb^n, meiere ben fd^t^c^i^n 3ufianb unb 
na(4 unb aac^ eingetretenen Sali ber SrabriC S)aU'9 ju 92cn;«8anar! ^erbeigefft^rt i^aU 
un, unb Satb ^atu fein fc^arfer 9(ict unb |)raftifc^er 93erflanb biefelben ermittelt. 
dr erfannte, baf in ^olge ber oben fcbon^nd^er befeudbteten Ausbeutung ber Ar« 
SritSfraft ber Arbeiterftanb gegen baS gute ®cbei^en ber eigenen Arbeit, fo voit für 
bad 3ntereffe feiner Arbeitsgeber gleic^^gültig geworben war, bag er fc^Ied^te Arbeit 
lieferte unb baf in {^olge ber fcblec^t gemachten -Arbeit bie Artifel feinen Abfa^ fan« 
brn, ober bod; wenigf^enS ebenfo fdblec^t be^a^It . würben. !Die SRittel, welche ^ter« 
gegen oon ben Sabrif^erren ergrifen würben, So^nberfürjung, Sntlaffung unb Bwang 
burd) baS ®efe(, Ratten bie $feinbfcf^aft unb (Erbitterung ber Arbeiter gegen jene nur 
ri^o^t, ^runffud}t, Unorbnung unb SSerbrec^en hervorgerufen unb biefer 3ufianb 
üellte einen itrieg {wifc^en beiben Sactoren ber 3nbuflriewlrt(ffd9aft in AuSfic^t, ber 
le^trre boUßänbig ruiniren mufte. «i^ier raugte f^Ieunigfl üorgebeugt werben unb 
fofort legte O. .^anb anS SBerf. 3n ber ridbtigen (Srfenntnif, ba§ bie gute Arbeit 
nur Don tüd^tigen Arbeitern gefeijlet werben fönne, bag biefe 3;üd;tigfeit beS Arbei« 
ux^ auf t^rem ^er^ältnig gum Arbeitsgeber bafire, unb bag, je beffer biefeS SSerl^SIt« 
nif unb baS materielle £ooS ber Arbeiter werbe, befio l^b^er audb ber 93ort^eil für 
bm gabrifanten fein muffe, begann er fein 9Berf bamit, baS materielle 3nteref1'e ber 
'^Irbeiter gu firbern, gegrünbeten Jtlagen ab^u^elfen, f!e burc^ eigenes Seif^iel an 
mutige unb gute Arbeit ^u gewonnen unb mit ber grbgten ®ewifen^aftigfeit allen 
lecbtlic^en 93erpflic(tungen gegen {le nadbjufommen. Aber O. tf)at nod^ me^r; er 
Onto^nte feine Arbeiter an ein orbenili^eS, nä^terneS unb ru^igeS £eben auc( auger 
ber Arbeitszeit, inbem er gemeinfd(^aftlidbe SBo^n^dufer für fle auffü^iren lieg, bei 
beren Ißexmiet^ung er bon jebem ®ewlnne für M f^^^fl abfab, SBaarenlager anlegte, 
voraus feine imU unb i^re {^amilien bie n5t^igen ajebürfniffe jum (FinfaufSpreife 
«r^ielten. 6pelfe^iSufer fftr bie unüet^eirat^eten Arbeiter würben errichtet, gemein« 

4* 



52 Otoen («ofcert). 

[(^aftUc^e &Mtn mit @pUWi1^tn für Sung unb %\t e(nflen(^tet, für eine «Ibliot^e! 
guter unb bilbenber Sfit^rr geforgt unb fo bte äufrre ®f(ialt ber gfabrt! sug(ri4 
mit ben Men0t>er^dItniffen ber 2lr6eiter öon 3a^r ju Sa^r gebeffert. 3n glciAer 
$rogreff!on n?uc^d bie Sitte ber Arbeit, mit i^r mehrte flti^ bte Qbna^me, R?ad 0. 
oortreffüd? gu benu|en oerßanb. SteeUität unb untabrf^afte ®en?tffen^aftigffit au(b 
feinen Slbne^mern gegenüber öerme^rten bie 3«^! ber Unteren unb bte ©enulung 
ber r^ort^eti^afteßen «i&anbeUconiuncturen jufammen mit einem fhtd Deigenben Sbfagr 
bradften ba9 neue Unternehmen in einen fo gldn^enben 3uftanb, nie i^n felbfi 0. 
niemals geträumt; ber Reinertrag ber Sfabrifen )u !Ren7»Sanar! belief fld^ in brn 
Sauren 1803 bid 1812 auf aStUionen, unb bae SRerfmürbigße babet war, Unterne^« 
mer unb Arbeiter n^aren gufrieben, bie erfleren würben reid), bie Unteren waren in 
glücftic^er ü!age unb Ratten beinahe fämmtli^ Crf^arniffe. @e fc^ien ))ldtUc^ brt 
Seg gefunben, auf bem bie feciale Srage bie ri^tige ?5fung erfahren tonnte, eine 
göfung, in welcher bie »©errfiftaft be« Ka^jttaW gwar itnbeftritten aufrecht n^alttn 
blieb, biefe J&errf(^aft aber ein aJet^Ältntf ber Arbeiter gum ßa^jital l^erReUte, TOeI<^e8 
bei ben günfiigen 3ufldnben, bie ed anä) focial für bie Arbeiter fc^uf, fl(^ no(( 
augerbem in f (ttriarti^alifc^en formen bewegte, beren gemüt^Iiilbc unb bo(^ fo ^xüh 
tifd^e ^ufenfeite )?on felbfi für fie einnahm. 3m Sa^re 1812 t)er5ffentli(^te 9lobcrtO. in 
feiner erflen ®(^rift: „News views of society, or essays upon Ihe formation of humau 
character" bie ©runbfa^e feine« ^anbeln« unb bie (Srfolge feine« Streben«, unb wenn 
a\x(t) bie ungünfiigrn ^oIitif<^cn SSer^dltniffe {euer 3eit machten, bag fie Anfang« giemlic^ 
unhta^ttt blieb, fo trat bo(^ nad^ bem Stieben bon fßari« hierin ein fo((^er Umft^Iag 
ein, ba§ O. balb ber gefeiertfie unb berü^mtefte SRann <Sng(anb« war. Sfriebtld^ flßiU 
l^elm 111. t)on $re4t§en e^rte i^n bur<^ ein eigen^Snbige« 3(nerfennung«f(^reiben unb 
eine golbene 93erbienflmebaiUe, ber 5Jrinj«8legent, fein SBruber, ber J&erjog t>cn Äent, 
aieranber I. öon Sluglanb würben feine ®5nner, feine gfabrifen ju *anarf ber Segen« 
fianb aligemeinfier QSewunberung. iDa« trieb 0.'« S^ätigfeit immer me^r an; wa« 
JU ganarf fo J&errli^ie« bewirft, woHte er in weitjtren Äreifen unb in grJferer ^ai> 
be^nung ebenfaU« nu^bar mad^en. 3m 3a^re 1816 reid^te er bem fOartamente eine 
Denffc^rift ein, in weld;er er jur 9Jerbcjferung ber Äogc ber arbeitenben Jtinber ben 
Eintrag begrünbete unb auffteUte, biefelben erß bom geinten Saläre an gur ^rBeit unb 
gwar gu täglich nur ge^nßünbiger Slrbett gu toerwenben. 9lad^ {al^retangen Unter' 
fud^ungen ging ber QSorf^Iag enblidSi 1818 bur^, aber einem neu^n eintrage 0.% 
Äinberf^ulen bur(^ gang (Snglanb o^ne 8lütff!(^t auf confefflonelle Unterfd^iebe ju 
errieten, trat bie l^oc^firc^Iid^e ®eifl(i(^feit mit einer (Sntfd^ieben^eit entgegen, bie 
O. ni(^t gu brechen vermochte. 2)enno(i^ warb er für biefen $(an, fiiftete mit fut 
benfelben im 3a^re 1823 gu Sonbon bie Cooperativc Society unb ging im folgenbrn 
3a^re na(^ 9lorb * ^merifa, um au(^ ^ier in bemfelben Seifte gu wirfen. (Sr faufte 
im Staatt 3nbiana bie am SBabafd^ gelegene {Ra))^*f4e dolonie fKeW'^armon^, abn 
ber (Srfolg entfpradt^ nic^t bem in Sanarf unb O. fa^ f!(^ geni^t^igt, balb oon brt 
firengen ^Durc^fü^rung feiner focialen ^rindpien abgufe^en. 0^ t^erbanb bie Snbufirie 
mit bem ganbbau unb errichtete auc^ ^ier gemeinft^aftticQe SBo^n^äufer, ®(^ulen k., 
aUe« wie in (Snglanb, felbjl ein gemeinfame« (Soflüm fül^rte er ein; aber aud(f jeft 
braf^en nac^ unb nad^ Unorbnungen au«, ba« t^atriarc^alifd^e Slnfe^en be« Stifter« 
fonnte nii^t immer aufre^it erhalten werben unb O., überbie« t>on bem ©ränge na4 
allgemeinerer 3:^ätigfeit getrieben, »erlieg S«ew * J&armon^, wel(!^e« bie Samilie gur 
@elbjlbewirt^f(^aftung übernahm unb nur eine 3a^re«rente an ben Stifter ga^lte. 
Jahrelang bereifte D. nunmel^r bie SSereinigten Staaten, überall für feine Seigre bom 
patriarcftalifd&en Sofiali«mu« 5}ropaganba mac^enb unb bie berft^iebenen Soloniern 
befuc^enb, bie man na«l& feinem S^fteme errid^tet ^atte. ffia« er bur^f jene erlangte 
unb wa« er an biefen Dorfanb, ©eibe« befriebigte i^n nid^t; er erfannte, baß 9lmf' 
rifa nidjt ber ©oben fei, auf bem feine 3been »Jroftifc^ gur Slütbe fommen unb 
gebei^en f5nnten, unb fo fe^rte er nad^ (Snglanb gurütf, wo feine Schlüter t^Atig ge« 
wefen, groge Unternehmungen in« Seben gerufen unb große Kittel gur 5)t«j)ofltton 
Ratten. 9lber au(^ nur an einer Stelle war ein wirfllc^er Stfolg ergielt worben, iit 
ber bon 2lbra^am Sombe geftifteten unb geleiteten Social«6olonie bon Sirbiflpn, ge* 



Ottf» («o5ert). 53 

nau na^ Um SRufier oon mew « ianaxf eingevid^tet unb gaii} im ®tiftt unb mit brt 
Energie O/e gclettet. '2lie aber (Sombe im 3a^re 1829 mit 3:obe abging; m^el 
au(( 3Irbtfton nad^f unb nad) unb a(9 O. in bUfem 3a^te )?on feiner gmeiten Steife 
mi 9meri!a nac^ (fnglanb jurücffe^rte , erffittte bad @in!en feiner (infolge in @ng« 
(anb fein ^er^ mit um fo griperer Xrauer^ M er a\x6) fRera^^armon^ im traurigflen Qu* 
f^anbe gefunben f^aite unb bie @l^mpat^ieen fitr feine 3been im Jtam)>fe ber beiben änbuftrle«» 
Jactoren immer me^r erfalteten. 9tit atier 9iü{lig!ett feftte O. nac^ ber Siücffe^r in 
(Inglanb feine X^ättgfeit fort, aber bie foctale Semegung Snglanbä mar mit ber 3n« 
na^me ber SteformbiU feit 1832 in ein neued @tabium getreten, bte ^nerfennung bed 
3nbu^riefianbefl aU'^oUtifd^ bere^tigte Jtafle ^atte bem Sa))ital ben @ieg über ben 
^rbeiter^anb gegeben, unb ^abrif^erren unb Arbeiter me^r voit {emald oon einanber 
gctfennt. S)ie c^artißifc^e Sewegung begann, unb bie guten aber bO(^ fe^r einfeitt« 
gen neu nur für Keine Jlreife ^affenben ^^eorieen O.'d fanben in bem {Ringen be9 
rnglif^en ^rbeiterftanbed na<4 Volitifdb^^ Snerfennung gu n^enig Soben me^r. Seine 
9S|14t, ba9 Sapital ber Arbeit gu unterwerfen unb t^r bienfibar gu mad^en, entfrem» 
^ete i^m ben eben {!egrei(^ au0 bem «Ram^f gegangenen jnbujhieflanb unb O/d 
NlitifAe StnxifU^ti^Uit He$ i^n bie SRittel unb rid^tigen fflege ju einer (Einigung 
ni^t finben. SBalb gingen feine ®egner jum Singriffe &ber unb brachten feinen 
ildamen ))nleumberifd^er Sßeife felbfi mit ben großen ^rbeitdeinfieUungen in Sonbon 
in iBerbinbung, n^ei^e, um ^i^^eren So^n ju ertro^eu, jttar unterbrücft, aber feit^er 
notif 5fter beliebt ivorben finb. @d unfc^ulbig D. ^ieran war, fo mu§ bod^ fein 
Serfu^, bje «National laboiir exchange"* in'd ithtn gu rufen, i^m mit Stecht ben 
Vorwurf jugie^en, für bie ^ft^eren wirt^fdbaftlic^en SSer^ÄItniffe o^ne bie nSt^ige 
Sinjic^t gc^anbelt unb eine 3bee reatifirt ju ^aben, beren 2)ur(i^fü^rung für unfere 
3eiten unmdglid^ geworben iß. O. wollte in ber SL\)at burc^ bie Stiftung ber 
National labour exchange bie iRaturalwirt^f^aft wieber an bie ®teQe ber ®elbwirt^* 
f^aft fe|en unb für bie 3trbeiter bie Arbeit aU Saufc^mitt^I an Stelle bed ©el« 
M fe^en, eine 3bee, bie au^^ $roub^on f^dter no^ einmal, aber natürlich thtn* 
faUd üergeblidb^ burc^ bie Banque d^echange in 8franfrei(^ aufgune^men Derfuc^te. 
Cd 3}erfudb miflang )»oUfl&nbig unb in !ür§efier 3^it; aber er oerlor ben SRut^ 
m(bt unb batikte an 92eued. fflatf^ (Srbffnung einer großen ®ubfcrit)tion gum heften 
ber 2)ur0fü^rung einer grünbti<^en Hebung bed ^rbeiterßanbe« würbe im Safere 
1839 t)on i^m eine neue Colonie hti ®out^am))ton , .^armonl^ « ^aU, gegrunbet unb 
foUte gang na(^ bem $rinci^ )9on 9{ew«i^anar! geführt werben. 9lb'er watf bort erfi 
aud ben eigenen straften ber (Semeinfc^aft entfproffen war, gemeinfame gute unb 
billige SBo^nung, Spulen, IBergnügungtn u. f. w. , gab man ^ter im 93»raud, ia 
felbß eine eigene deitung fügte man hti — man gab, wa0 man erfi erwer* 
Ben laffen foUte. 2)a6 berje^rte bad (Kapital nid^t b(o$, fonbern au^f bie 
Anregung gum guten SIrbeiten. Sd^neU ging bad Unternehmen ju ®runbe, 
&nb 1845, na(^ faum fünfld^rigem Seße^en, würbe «igarmon^ • ^alt t)er*> 
fäufr. D.'d aSermdgen war tt^äibpU, faum blieb i^m fo Diel, um in U* 
^agIi<^eT 9iu^c feinet Slterd ju ))flegen; bied unb wo^I bad eigene d^fennen, bap 
feine 3been für größere Jtreife nidb^ au^fü^rbar feien, warf i^n au« ber $rarid nun* 
me^r gan§ in bie 3:^eorte, unb fo ^at er bid ^u feinem Sebendenbe mit ber atten Se» 
«egUc^feit feine 3been gepflegt, unermüblic^ für fle $ropaganba gemad^t unb feine 
@<(ule geleitet unb erhalten. ^Jlaä) feinem Sobe verfiel mit feinen 3been au4^ feine 
@(^ufe, unb ^eute ifl wenig 9on Selbem in (Englanb me^r ju ^ören; nur O.'d $er» 
föu(i<^feit, fein rafilofer (Sifer, fein Eingeben für ben Staub, beffen materieUed SBo^U 
fein i^m fo fe^r ata ^txitn gelegen , ^atte beibe i^erbunben unb gufammenge^alten. 
3n bem SBerf e : „ Book of the new moral worid *" ^ai O. bie ©runblagen feined 
@9ftem9 bed Socialidmud bargelegt. (5e würbe und l^ier )u weit führen , woUten 
mir biefelben einer audfü^rlic^m Ariti! unterjie^en; nur fo t)iel fei gefagt, ba^ O. 
aU Sutobibact in eine Stnfeitigfeit oerfaUen iß, bie fi(^ namentlicff in bem ®ian» 
6en gefäUt, ßetd bafl SBa^re unb 9ti^tige erfaßt ju ^aben. Sein politifc^er Se^arf« 
Mi(! unb feine ßaatdmännifd^^ (Sinfld^t ßanb weit unter feiner praftifd^en IBefd^igung ; 
fein Socioiiemud wiU bad 3nbibibuum oerni^ten, um bad (Senud ju ^eben. S)ie freie, 



54 O^enfKentn. 

fl(fe felbfl fieftimmenbe $frf8nIid^|feit ijl na* feinem ®!>jlem öoßtg aitf0e^oBen, unb 
baö ma*tc eö namentlich für Cnglanb un^altBar. Son einer gteltglon im Sinne M 
S^ritlent^umd n?itt O. ni*rd wlffen; bie (Sonfeffionen bed S^rif)ent^iim6 (hätten bie 
aRenfc^en getrennt, anf^att f!e ju t)er6inben. %n i^re ®teUe fe|t er ald allein wa^re 
gieligion bie ^raftif^e (Jt^if, bie er in einer ®eife angeroenbet wiffen tciU, ba^ allf 
Bisherigen gprmen beö @taateß unb öolttwirt^f^aftlid&cr (5inri*tungen , ©teuetn, 
^anbel, ©etrerfe, ®elb, (S^e, gamilie im engeren ®inne, in SBegfoH fommen unb ba« 
für eine fociale SBirt^fd^oft eintreten foH, in ber bie 9lrbeit ba« einjig ^errfi^enbe, 
alfo bebingenbe SRittel iß, gegrünbet auf gemeinfame (Sr)iri;ung, gleite 0ie*te, o^nr 
$^r*t üor Strafe, unb auf gemeinfamed ^tgent^um. Sber au* Cd S^eorie gebt 
ni*t üBer ben Jl^reiS brr ©emeinbe ^inaud, üon ben ^^eorieen @t. @tmon'd unb 
Sfourier'ö iji j!e ^immelrceit ijerf*ieben; fle fu*t bie OfütffeUgfeit be« «rBeiterflanbe« 
in ber focial * ^jatrlar*alif*en ©emeinbeform ber erflen (!;r!jin*en IBerBinbungen unb 
\}atu in iBrer ))raft{f*en 2)ur*fü^rung \)itl ^e^nli*feit mit ben ©emeinben ber «igrnm 
^uter. 5)ie praftif*e Xf^Ätigfeit O/« aBer xfi üon unweit größerer ffli*tigfeit unb 
iebeutung, aU feine X^eorie; benn fle ^at bie 3RögTi<Bfeit erwlefrn, baf eine S3effe» 
rung ber Sage ber iBrBelter nicBt mit bem S^acBt^eitc ber Unternehmer not^n?enbig jn 
f*ajfen fei. D ^at bur* fein ©eifpiel me^ir, wie bur* feine \jieIBef!rittfnen ^^^eorleen, 
ben ^eroeid geführt, ba^ Kapital unb 9r6eitdfraft ni*t natürlt*e ®egner flnb unb 
bag bad eine ni*t Im not^njenbigen Jtampfe gegen bie anbere fle^e. @*on biefefl 
fein Seifpiel attein f)at O. jum n^i*tigen 9Ranne gema*t, unb au* wer bie ®ef*l4t( 
ber focialen 99eroegung ber neueflen 3<lt «u^ irgenb in i^rem innerflen ffiefen rrfaffen 
xoiK, ber wirb £)/« 5luftreten ni*t allein in feinen ^3roftif*en 9Serfu*en, fonbern 
au* In feinen fociaIi|lif*en 5!^eorieen einer ernffen SBürbigung unb elngf^enbeti 8e« 
urt^eiUing unterbieten muffen , ;u wel*er wir im iBorfie^enben ^inldngl{*e0 9?ati^ 
rial geBoten ju ^aBen glauBen bürfen. Clin SBeitercd üBer ben @ociali6mud 
enthalten ber glei*namige Slrtifel, fo wie bie 9lB^anblungen üBer ^onttfr, 

^toubl^on unb @t. @imon. 

O^enftienta, ®raf aref, fönigü* f*webif*er aflei*«fan,^ler, geboren gu gfono 
in Uplanb im Sa^re 1583, fiammt aud einer i^orne^men g^amilie, wel*e bem Jldnig« 
rei*e ®*weben f*on eiite lange Sltif)t t)on 9ftei*9rät^en gegeben ^atte. ^rft^ flatb 
fein SBater, bie SRutter leitete feine (Srjie^ung felBfl unb Befldrfte bur* biefelBe bif 
Sfleigung beö JtnaBen, fl* bem geiflH*en Staube gu wibmen. 3m Sa^re 1601 ging 
2lrel O. na* Oloflocf, um auf ber bortigen, ju {euer S^i* Berfil^mteflen bfutf*en 
<lgo*f*uIe Serologie unb $^ilofo^^ie, bte man bamald @*oIafllf ^ie§, gu flubiren, 
Befu*te na*^er no* bie <l^o*f*uIen in SBittenBerg unb 3ena unb fe^rte 1604 in 
fein aSaterlanb jururf, mc^r al6 je entf*Ioffen, fl* ganj bem geifHi*en Stanbe ju 
wibmen, für ben er Bi0 je^t eine entf*iebene SSorlieBe ^egte unb pflegte. QIBer 
Äarl IX,, wa^rf*einli* bon ber gamilie beö ®rafen Benimmt, wirfte auf O. in ent« 
gegengefe^ter {Ri*tung unb entzog l^m namentli* bie 3eit, fl* jur 3)ur*fü^rund 
feiner 2lBfl*ten weiter mit ben t^eologif*en Stubien gu Bef*äftigen, inbem er ibn 
Balb na* feiner SRüdfe^r im bi^)lomatif*en, fpÄter im Innern Staatdbienfl Derwenbete. 
3m 3a^re 1605 al8 ©efanbter ®*weben8 na* 9Re<MenBurg gefenbet, warb er furje 
Seit barauf al« fe*dunbjwanjigfd^riger 3üngUng (1609) in ben 8Hel*Örat^ Berufm 
unb errang bie ®unfl StavV^ IX. in fo ^o^em ®rabe, ba'f i^n berfelBe ht feinem 
3:eflamente gu einem ber fe*8 QJormünber be« minorennen ®uPaö 9lbo(f ernannte. 
D. oor 9lUen fpra* fl* gegen ba6 lBerberBli*e eine« fol*en öielttpflgen SVegimcnte« 
au9; feinem Sinfluffe unb feiner Sermittelung ^au)[)tfd*li* gelang ed, bie Jti^nigin^ 
gjormünberin unb ben ^erjog 3o^ann, fo wie feine übrigen fünf SRitbormünber jn 
Beflimmen, ba§ fle auf bem »anbtage ju «W^fBplng im ©ecemBer 1611 ben (ungen 
Äönig ®uflatj IL 9lbolf für majorenn unb gum J&errf*er S*weben« erfßren ließen, 
©eit^^er Bilbete fl* ein immer engere« 9Ser^altnl§ j»if*en bem fungen Äftaige unb 
9frel O. au6, ba« Balb ju einer innigen 5reunbf*aft gwif*en Beiben führte unb 
niemale ge|t6rt worben Ifl. O. war feinem Äönige mit IMB unb Seele ergeben unb 
würbe bon 3enem baffir mit einem Vertrauen Beehrt, wel*e8 unBegrenjt wat «nb 
Bi0 in bie gfamilienber^ättnlffe be« *5nig« fl* erflretfte. S*on gn Anfang be« 



O^ettfKerna. 55 

3a^ted 1612 wur^ £>., txft 29 Sahire alt, jum t^iH^^faniUx ernannt, jum 3)anfe 
namfatli«^ für bte f^lüdlidf t)on t^m beendigten Unter^anblungen mit ben ©tdnben 
üUv bie SeitrAge jum Ariege gegen bte 2)änen. %(d Stan^Ux bed Siei^ed lag auf 
0. bie ganje £aß ber 0iegierungggef(|filFte wd^renb ber Slbn^efen^eit bcd Aonigd, unb 
irie menig Su^ao Sbolf in feiner «&att||>t{}abt unb feinem Sanbe n^ä^renb feiner gan^» 
jm Kegterungdjett üermeilte, iß na(^ ben jlrten Jtriegen mit Sanemarf, Sduglanb unb 
iüolrn leicht ju^ermeffen^ 0.'e Slufgabe mar efl namentlich, Don ben Stdnben bte 
attji^rU^en iBeißeuern ^u ben Jtriegen bed Jt5nigd gu erlangen, unb SRü^e unb 
Sorge ^at t^m bae genug gemadl^t. dx max ein geborner Srifiofrat, unb bie ^t 
unb ffieife feineS ^Suftreteng gegen ben Sauernflanb auf feinen ®ütern gtebt bie 
Belege, ba§ O. mit ber iDenfungdart beg fd^ivebifOb^n «i^o^abeU in biefer ^Se^ie^ung 
ganj f^mpat^ifbte, aber in ben IBer^anblungen mit bem britten @tanbe, ben ^Sbge^ 
ebneten ber ^auernfd^aften unb StAbte, lipt er ^ierbon nic^td merfen unb ttei§ fie 
im Ofgent^eil fo mit SBerfprei^ungen, Schmeicheleien unb frönen flUebengarten }u 
bearbeitend bag ge enbU4 bod^ bie fftniglicden Snfpriic^e gugeßanben. 3m 3abre 
1620 ging O. an ber Spxi^t einer {a^trei^en (Befanbtfd^aft na^i ^Berlin, um mit bem 
furbranbenburgifc^en ^ofe ben (S^econtract jwifc^en feinem ^ttxn unb ber $riniefftn 
SRarie (Eleonore, X^^x 3o^ann @igi8munb'0, ®f^mefler @eorg Sil^eim'd, ah^w 
f4iliefen. 3m Sa^re 1627 xouxU £). jum fcf^webifdben Statthalter in $rru§en er« 
nannt unb berblieb in biefer SteUung f>U )um beutfc^en Jtriege, gegen beffen ^hi)^ 
ning er {id^ ju bfteren SRalen audgefproc^en \^at, aber in beffen Slbfi^t er fic^ um fo 
ne^r täu^t^U, al0 er au4 na(^ betn ^obe befl A5nigg Ui ber SReinung^^be^arrte, er 
Ui me^r bafl üBerf eine« begeiflerten ®eban(eng aU reiflicher Ueberlegung gemefen, 
obgleich brr Aönig in feinen Briefen an O. feine Sbfld^ten offen au^fprac^ unb fein 
Sene^men n»6^renb bei beutfc^en J^rtegeg ikber biefelben burc^aud feinen 3)t?eifel me^r 
läjfen fonnte. ^at boc( £). nac^ bem Sobe Sufiao'd in ber Siitener Sdb^ac^t bie 
Angelegenheiten @<]^iDeben0 gan| in bem ®eifie bei Jlönigd weiter geführt, n)ä^renb 
(< gan} in feinen ^Anben lag, ben Stampf mit bem Jlaifer unter ben gfinfltgflen 8e* 
bingungen fiir fein äJaterlanb abjubredb^n. O. nnir axi^ ein oiel ju gen^iegter 2)ipIomat, 
um nic^t bie Slbfi^iten beg Jlönig< ju burc^fclbauen, unb fein SSorge^en gegen bie beutfc^en 
Surfen »d^renb ber 3nt, aU er noc^ hti ®uflai)'g Sebjieiten im O^orbweften 3)eutfdflanbg 
cmman^te, laffen bieg unjmeifel^aft. Sonnenflar ^aben e0 bie neueren unb neuejien 
Sorf<^ungfn gemacht, ba§ ®ufiao 9(boI|)^ nad^ ber beutfc^en Aaiferhone flrebte, unb n^enn 
flucb biefeg 3ie^ na^ bem Sobe bei Jl5nigg aufgegeben werben mußte, fo ^at boc( 
O.'0 Sü^rung bei beutfdben Ariegei bii gum tt?efifdlif(^en Stieben bii jur doiben^ 
enoiefen, baß er bie QIAne feinei <6enn genau gefannt unb gebiUigt i^at, wenigfteng 
in fomeit, baß Schweben f!c^ ati erfle proteflantifc^e Stacht in S)eutfcf^Ianb jur ®el' 
iung bringe. 3n biefem Sinne fdf^ritt er, nad^bem er ali SSormunb ber Jtbnigin fibri' 
fiine bur0 Sdbmebeni Stänbe gum iBerwefer bei flteic^i ernannt unb in Q3ejug auf 
ben beutfc^en Jtrieg mit fafi bictatorifc^er ®eu»a(t befleibet worben aar, fofort barin bor, 
bie Oberleitung ber Jk^roteßantifc^en Slngetegen^eiten aUein in bie .igänbe ju bekommen 
unb ben fdi^fifob^n Aurfikrfien 3o^ann ®eorg, ber biefelbe für ftc^ Uanfpxwd^U , ba« 
bon auijuf^iießen. (Sr berfammelte bie ))rote9antifdben 9&rßen }u. ^eilbronn im 3pril 
1633, bemog fie gum Sbfc^Iuffe etnei IBünbniffei mit Scffweben unb gur Uebertra« 
ftung bei Oberbefe^fli an baffetbe. 9lli na^i ber Stt^laä^t Ui 9lörblingen unb nadd 
bem 2bfoUe €a(|^feni im ^rieben ju $rag audb IBranbenburg, SRecflenburg, Sraun« 
f^tteig, SBeimar unb mehrere Stdbte i^ren ^rieben mit bem Jtaifer gemacht Ratten 
unb ber IBunb oon ^eilbronn fic^ auftöfle, bie f^webifc^e ®ad)e berloren f^cbien im 
tReid^e unb bie f((^Q)ebif(^en Srup))en o^ne Unterflb^ung bon ber «^cimat^ mit Abfall 
bro^ten, ba eilte O. nac^ Bfran!rci4 unb ^oUanb unb bewog ben Carbinal^aRinifier 
Mi^elieu jum ^bfc^Iuffe einei Sitnbniffei unb jum IBerfprec^ben ber ®elbuntecf)ü^ung. 
2)ie Siege Sanner'i, Sorßenfon'i unb SBrangel'i titelten gwar bie fdb^vfbtfc^c Sac^e 
in 3)eutfd){anb aufrecht, aber bennoc^ fonnte flc^ £>. ber Uebergeugung nicl^t oerfc^Ite« 
§en, baß bei ber gioeifel^aften gfreunbfc^aft gfranfreic^i unb ber geringen Unterflü|ung 
ber 9iei<]^ifürflen, bie enblicd gur (Sinflcj^t famen, baß Sti^mUn nur felbßfüc^tige 
3»ecfe berfec^te, lefeterei nid^i auf bie Sftnge im Staube fei, ber 9Ra(^t bei Aaiferi 



56 Djffotb (8»o6eri *6arW^, ®rof üon). 

ba9 ®rft($gfivid^t ^u l^altrn. (St Iie§ ba^rr f^ön feit 1641 »egen befl SritbenS 
unter^anbfln unb Somtniffäre txattn in Hamburg ^ufamnifit, aUein bet wirflic^e %(* 
fd;Iug bf« Srriebfnö öfrjögfrtc f!<^ Sa^re lang, weil jebe ^Partei ncc^^ ja gfitinnen 
hoffte. ©0 öerfuti^tf im Sa^re 1643 Äoiffr Setbinanb III., ben alten <5r6ffinb S(ft«»f= 
bend, bif 3)4nen, $um Atiege gu ben^egen, unb S^rifiian IV. ma^te 9Ritnt, üftmit'- 
relnb finjutrften. 9!bfr £). gab fofott ^orflenfon ben ^tft^l, Sütlanb §u Befeuert, 
unb nad^ bem ®ecf!ege 9Brangrrd bei fiaalanb ivurbe iDdnrmarf gum Stieben von 
^rörnffbro (13. %uguf) 1645) gqn^ungen, in n^elc^em @<^n;eben einige nomegtfciie 
^rot^tnjen, bie Snfeln ®otf;Ianb unb Orfel, 3ot(ftei^eit im Sunbe nnb in ben htu 
ben ISelten erhielt. SBenige ^nge f)?ätet trat antti @a(bfen bom ^unbe mit teni 
Äaifer unb fd^Io§ mit S^roeben ffiajfenftitt|ianb. 3m trieben opn Wfinfler unb Dfina- 
brficf, ber enblic^ wegen böUiger ®rf(^;öi)fung aUer Äriegfö^renben ju @tanbe tm, 
erhielt @d)ttJeben SSor^^ommern, einen 3:^eil öon J&inter^ommem, bie Snfeln Ufebom 
unb SßoUin, bie SBidt^umer ^Bremen, SJetben unb ®idmat ne6ft fönf SRiUionen ^leid)^ 
t^aler. O., utfibe bed ^olitif(^en bebend unb ben für @(^n?ebfn fo t^ort^eilbaftm 
2lbfcblu§ be« wepfdlif^en »rieben« al« fein lejte« gro^e« ffierf, b«ö if^m ju t^im 
übrig geblieben, betra(^tenb , trat je|t »oh ber J?eitung ber öJegierungögefc^dfte ju* 
rficf; na^bem ed i^m gelungen war, bie @tAnbe gur 9Kfinbtgfeit0«(Frf(^rung ber ^c 
nigin (S^riflinc ju beßtmmen (1650), aber fcbon na<b brei äa^ren würbe er nHebrc 
ber fo wo^I Oerbienten unb ben SBiffenfc^aften gewibmeten 9Ru§e entriffen , M bie 
Königin hei ^feberlegung ber Ärone troft feiner elnbringlic^flen Abmahnungen 6f- 
^arrte .unb»biefen (Sntftfjluf auöfü^rte (1654). ffiieberum jum ÄeiAöberroefer et* 
wd^It, orbnete D. bie örbfrage unb fucbte bie neuen ®tiirme, bie ober fein QSoter» 
lanb ^ereinjubrec^en brotiten, abjuwe^ren; aber mitten in feinen ®emA!^ungen ereiUr 
ben greifen 0lei*efanjIer ber 3:ob im 9luguji 1654. Arel O. ift einer ber erfifn 
Staatsmänner ber neueren ßtit, audgrgeic^net bur^ Haren $Bii<f, ruhige IBeurt^eiluni) 
unb fc^neUe9luÄfü^rung; bleSbeen ber neuen 3fit berflonb er wie wenige feiner 9Iequj» 
len, aber er wußte |!e jum tBeflen feine« SSaterfanbe« )u formen unb |u regeln. 3w 
9lei(^dtage war er ber Srö^rer ber SlbeU^artei, aber eben fo w/it babon entfernt, bie 
fi^niglicfie Vtatf^t burti^i biefelbe iUuforif^ ju machen , ' al« f!e ju einer 9luÜ fimh 
wftrbigen ju laffen. 3n Unterem Sinne ^ot er felbfl feinem fdnigli(^en Sreunbe 
eine eble Oppofltion gemacht unb benfelben bon einem SSorge^en im ®eifle fri^ 
ne« 93ater« Äarl'd IX. abgel^alten, bad Sdt;weben9 ^inwirfung auf bie auSwArtigeß 
Angelegenheiten unmöglich gemad^t ^aben würbe. I£)a0 9id^ere fiber feine ^qM 
tle^e im Artifel @C^loel)en. 

Djrfort (Uniberfitdt) f. Unlbcrfltatctt. 

Cjrforb (Stöbert «garle 9, ®raf »on), brttifc^er Staatsmann unter ber Admgin 
Anna, 166 J ju Sonbon geboren. (Sbwarb .^arle^, fein SSater, ein xtk^tx unb 
angefe^ener $redbbterianer, i^attt wd^renb ber Otebotution ber $ar(oment0vatM ange« 
^örtj Stöbert bagegen fe^rte jur bifc^ßflid^en Äir(fte jurörf unb lam in'« Parlament. 
Seine fflirffamfeit al8 ÜRinifler wd^ftenb be« fpanifc^en (grbfolgefrfeg« unb 6efonb«t« 
jur ^i&erbciffi^rung be« »rieben« mit »ranfreidb ift bereit« im Artilel SoIfalgbfOfe 
au«fü^rli(^ bargefießt worben. ^ier iji nur no<f^ na<!^trdgli(^ gu bemerfen, bap et, 
troft feiner Amt«entfetung (1714) auf ®runb feiner ^eimlic^en ajerbinbiingen mit 
bem «i^aufe «iganno^er, nati^ ber X^ronbefteigung ®eorg*« I. wegen feine« (linii>erflilnb< 
niffe« mit Sranfrei(^ unb wegen feiner gfrieben«unter^anb(ungen mit bemfe(6eh be$ 
«Öocbberrat^ö befdSfulbigt, in ben 3:ower geworfen würbe unb erfi 1717 mit feiner 
greifpret^^ung bie grei^eit gurürferl^ielt. (5r ftarb ben 21. 8»ai 1724^ na^bem et 
f!(6 ouf feinen ®ötern ber Serme^rung feiner Hterarif(^en Sti&ÄJe gewibmet f^aitt 
Sein So^n, ^bworb, gweiter ®raf bon O., berme^rte biefe ©ibliot^ef, bon votWx 
Olb^« unb So^nfon einen Äatalog (Sonbon 1743. 4 fflbe.) Verausgaben, noiSf bf 
beutenbj nac^ beffen 3:obe würben aber bie ©üd^er berfauft unb bie 8Ranufcri^>te 
famen in'« Sritifc^ie Wufeum, wo |!e bie BibIloHiecn Horleynna bilben. 2llfreb. 
ber fe<bdte ®raf bon D., flarb al« ba« le^te ©lieb ber ^amilit ben 19. Saniiar 
1853 unb mit i^m erIof(^ ber Sitel. 



^aaijO» (J&enriettf). 57 



^aaljOlO i^enxittU) ge^drt gu jener aa^Ireid^en ©attung t^on S^riftfieUetn 
unb f<^rtft0eUfrtf(^en grauen, ivelifee fld; nad; ))in gldn^enben Erfolgen Salter @€ott'd, 
^ulwer'd unb ber Sran^ofeiv auf bem Selbe bed ^(|lorif4en dlomand nanientH<]^ jenen 
ei^genannten ^o%m £i4ter {um 93or6iIbe nahmen unb, in bte S'upta^fen ^romli^'d 
unb ^an ber Selbe'ä tretenb, biefel xuiu Selb im £aufe befonberd ber bierjiger Sa^re 
na4 allen (Rtd^tungen i)in unb in allen nur benfbaren formen Seatfert unb beerntet 
^aben. Arbpren ^u Berlin im 3a^re 1788 aud biirgerUci^er Mamille (geborene' SBacb) 
unb burc^ i^ren trüber, ben befannten 9Raler W&a^, in bie literarifi^en unb fünp« 
lertfcben Jtreife Qerlind gebogen, äußerte namenlli^ bie romantifc^e Schule auf fie 
»nen brbfutenben (Stnßu^, ber fl(^ au(^ in alten i^re^i fpateren $robuctionen nic^t 
oerfennett lägt. IDurdb i^e QSer^eirat^ung mit bem 9Rajor ^aal^oro audf4lie§li(| 
in ben arißofratifti^en greifen berfe^renb, »o man lieber anfing, hitft abliged Sßefen * 
vrniger in bem ^In^cic^e einer fü^nen ^laflrt^eit, ald in einer gemiffen romantifcj^en 
dÜtterlic^feit ^u fuc^en, bie bur(6 feine ^ilbung unb burc^ einen, i|u einem feinen 
^ebendgenuffe wo^langewenbeten Sieic^t^um er^ö^t n}urbe, n^ar «Henriette $. batt 
eine 2)amt oon 8Belt^ o^ne iebo4^ bad fc^on Ttohe n^erbenbe ät^rrif(^e SBefen an^u» 
nehmen, ivtlt^e^ {i(^ fo fe^r in ben @(f)riften ber (Brdfin «^a^n, ber Srau o., Struoe 
»Ab ber Srau o. 3)iiringdfelb audfpric^t. ^Iber amb für fle blieb bie ariflofratifc^ 
@efeUf<4aft ber «Kreid, in bem fiÄ i^re «gelben unb i^re 3beale bemegen,, unb i^re 
'2(nf(]^auung8n?eife unb t^re 0terlerionen flnb ganj benen jefier streife confprin, in benen 
fte berfe^rte. 3m 3a^re 1836 erfcl;ien, nac^bem mehrere flfine SRobellen in berfc^ie« 
benen Sntfd^riften bor^ergegangen maren, i^r erfier Stoman: i,®obn>ie Saßle", totl^tm 
1839 ,®ct, «o4e\ 1843 „iSöomoö ^^b^nau" unb 1847 ^Sacob oan ber Olee«" 
folgten. Sin id^neün Xob entrig fie im le^tgenannten 3a^re i^ren meiter ^roiectirten 
[(^riftfleUfrifc^en arbeiten ^ tt7el<^e namentlich in ben le^tgenannten beiben QBerfen 
immer entft^iebener gegen bie rebolutionär geworbenen ^eßrebungen be0 literarifd^en 
3ungbeutfd^lanbfl gerichtet n^aren unb n^enn auc^ nic^t reactiondre, fo bo(6 entfc^jieben 
robaliflif^^e ^enben^en audf|)ra(^en. üBei bem fc^arfen 8licfe, ben Srau b. %, me 
bie Sraurn iiber^au^t, für bie ä^eobac^tung inbibibueller a}eri;dltni{fe ^aben, unb hti ' 
ber großen @en?anbt^eit; mit ber bie SSerfafferin oon i^^obn^ie Saflle" namentlich 
allgemeine S^etra^tungen auf ben gegebenen Sali an^uuenben berfle^t, ifl e6 ba^er 
um fo me^r ju bebauern^ ba§ (le i^re bolitifc^en iSenbenjen noci^ §u fe^r tu 
^eu§erli4rleiten burQ^fü^rte, gu u?enig concentrirte unb auf bad befummle 
Dorgeßectte 3i«l leitete. @ie i^ im $ortra1tiren gum SReiüen gan^ bor^üglicb^ aber 
im 3bealifiren eben fo matt; 9tte0 bleibt @tof bei i^r. äud? iffxt .^ißorifti^en 
S^araftere flnb fietd du§erli(^ aufgefaßt, ^in unb ivieber geigt ein c^a^afteriflifc^er 
3u8 auf eine überrafc^enbe SBcife, baf ber iBerfafferin bad Talent fieser nic^t fehlte, 
au(^ tiefere ibeeUe Seiten i^rer ^tlUn fc^arf }u gelegnen unb intereffant ju gefialten. 
ilfxt %Tt unb iBetfe bed (Srg&^lend ifl meißer^aft; felbfl im iDialoge, biefer ^aupt» 
fcbwdc^e unferer f4rift||eUertf(^en S>amtn, ben {le burc^ eine mdglic^ft breitgegogene 
Aeflerion gut gu maci^en meinen^ iß fie ßetd hti ber @ac^e, unb gegen Orbnung unb 
©rujbpirung ber $erfonen ifl roenig einjumenben. 3^re @e{innung ifl e^rlid^, i^re 
imbfdn^licbfeit lebhaft, aber i^re Sinbilbung0fraft bleibt hinter Unterer fo neit gurüd, 
ba§ man o^ne i^r entfc^iebened 3!alent für leb^afted (Srgd^len gu oft bie (Sm))finbung 
bed ^audbactenen ^aben ivürbe^ bem ed an aller ^{aibetdt fe^lt. Selten finbet f^ 
in t^ren 9{omanen ein fü^ner Slug ber ^^^antafie, feiten ein ernfied (Singe^en auf 
^it SeiDegungen ber (Seele unb ein aSerfidnbnig für innere (Regungen, ^enn t^re 
gelben unb «gelbiunen un# imponiren — ju begeifiern berfle^en fle ni(f;t — , fönnen 
jle bad nur burd; i^re dupere (Srfc^einung; burd^ bie ^rt unb SBeife i(^re8 auftretend, 
burcl^ «^frablaffung, Srreigebigfeit, il:beilna^me unb anbere itugenben, n^elc^e ber «gaud« 
bienerfc^aft jwar bad £eben angenehm machen fönnen, aber feinen großen tragift^en 



"^ Sonflict ju Verfetten unb ju löfen, SRitgefü^I unb äntereffe )u enoeifen unb ju f^anneo 

. v im @tanbr finb. «Henriette $. f)at andf btrfe i^te ®(^to(l^e für bie IDarfleUung folget 

V Sonßtcte, für bie ßtiö^nuriQ grogartiger (S^arafure gefüllt, barum berfud^ft fle fl<^ fo 

feiten barin unb ht\d)xtibt und nur $erfonen, bie feine frdftigen unb entf^iebenen 
Striche t^erlangen, um auf un0 gu wirfen. 3^te gan^e ^enben$ tr&gt ba^er au^ 
ben Stempel einer entf(!(^tebenen ®utmüt^igfeit , weld^e auf bie fanfteren Steigungen 
ber borne^men unb geSilbeten ^eife berechnet tfi, unb wenn man bei ber Jtritif i^rer 
wirbelten biefen 9{a§flab anlegt, geigen biefelben ein rtd^tig^fl aui bem |)rafttf4|en 
eeben gejogened Urt^eil, einen tücbtigen Haren 93erftanb, ber gmtf^nli^ ba< Wichtige 
trifft, unb ein biebered ))atriotifcl^e6 ®efü^I, ba8 in feiner ^armtoflgCeit unb ber Üe« 
bendnjürbigen na(^ feiner Seite oerlefenben 9rt überaus n^o^It^uenb wirft. 

$aeea (^art^olom&u«) , r5mif(ber 6arbina(, l8if<^of oon Ofiia unb SeUetri, 
geb. ben 25. 2)ecem&er 1756 §u Senebent, in flftom jur £auf6a^n in ber $rälatur 
(^udgebilbet, würbe gur Seit ber dmfer ^änbel (f. b. 9ixt ßmfer Sottgte^) im 9Rai 
1786 aU ü^untiud nacb ^i^ln gef(^i(ft unb trug in biefer @teUung bef^nberd bagu 
bei, bag biefe (Fr^ebung bed beutfdjen (S^idco))at6 gegen bie pApß(id)e QentraÜfation 
o^ne Solgen blieb, dt be^aut)tete fldf^ felb^ gegen ben ^nbrang ber frangbfif^ien Ätebo« 
lutton9«9(rmee, w&^renb bie r^einif^en (Srgbifc^bfe auf bad re<^te St^cinufer flogen, 
bi0 i^n bie Surie 9[u«gang« be« 3a^red 1794 nacb (Rom gurü<frief. ffion 1795 hi^ 
1802 befleibete er ^irrauf bie 92unttatur in Siffabon unb würbe 1801 jum Sarbinal 
ernannt. Seitbem t^n $iu9 Vil. im Sunt 1808, al8 0lom ^on frangbflfc^en £ru))ben 
befe^t war, §u feinem SRinifler erhoben ^atte, ifl fein 6(^i^fal mit bem jene« fßa^pfttl 
\ auf ba6 (Sngfie berbunben. dt «»erfaßte unb publicirte ben Sonn t)om 10. 3uni 1809 

gegen fflapoUon, würbe ben 6. 3uU barauf mit $iud in bie ®efangenf4lb<^ft ^tfä^Uppt, 
in @renobIe oon biefem getrennt unb auf bie piemonte|If<^e Sfefhing %tni^eüa gefe(t. 
Qttfi in 9o(ge bef Soncorbatd t^on gfontainebleau würbe er freigelaffen unb trug, all 
er fi(b an (efterem Ort mit bem ^apfi wieber Gereinigte, baju bei, baf biefer in feinem 
Sd^reiben an 9labo(eon vom 24. 9Rar; 1813 ba(( Soncorbat wiberrief. 2)arauf 
na^ Ug^d im ^Departement bed @arb erilirt, würbe er burd^ bie SBaffenerfoIge ber 
aiÜiirten befreit unb gog am 24. SRai 1814 wieber in (Sinem 9Bagen mit bem $apfl 
in 9lom ein. 2)a0 3a^r barauf begleitete er im aRdrj ben $apfi auf ber ffiuc^t vor 
SRurat, bo(^ bauerte biefe ^bwefen^eit t)on (Rom bid gum 3uni 1815 nic^t gang brei 
gionate. fRacb ber odUigen 8Bieber^erf!eUung be6 ghriebend berwaltete er unter ben 
folgenben ^Apßen ga^ireidbe 9(emter in ben oerfftiebenen (Eongregationen unb flarS 
)U (Rom ben 19. Sprit 1843. ®eine reiben (Erfahrungen ^at er in folgenben SBerfen 
, niebergeiegt: ^Memorie istoriche del ministerio , di due viaggi in Francia « deila 

captivila nel caslro di San-Carlo In Fenestreiles*' (3 »be. 2. «ufl. (Rom, 1830. 
Deutf*, 3 «be. 2. »ufl. 9lug«burg 1835); ^Noticie sul Porlugallo- ((Rom 1835); 
»Reinzione del viaggio di pape Pio VII.» («om 1836). 

^aecanariften ift ber fRame einer Kongregation ber 3efuiten, wel<^e im 3a^re 
1794 hti fiöwen »on Sefuiten, wie be IBroglie, ünb gfreunben berfelben, jur SBiebcT' 
^erPeUung be« 3efuiti«mu0 gegiftet würbe. Slemen« XIV. ^atte 1773 ben Sefulten* 
otben oufge^oben, aber bie Witglieber beffelben flrebten im (Se^eimen banai^, in neuen 
fBwbinbungen i^re ,$rincipien in ber Äir«be gu erhalten unb gu berbreiten, unb $iu« VI. 
(1774—1799) war folt^en ©ejlrebungen ni*t aB^olb. Sie gu «Owen gegiftete »er» 
Mttbung führte gunäcbfl ben !Romen ber ©efeliffliaft De8 ^eiligen i^ergen«. Sie oer* 
breitete jl* in IDeutfcblanb, Oeflerrei« (unter bem ec^u^e ber «rgbergogin SRarianne 
unb be« Sarbinal« fRigaggi) unb in SBb^men. %m 18. 9pril 1799 würbe fle unter 
«ene^migung be« ^apfle« $iu« VI. mit einer na<^ gleid^en $rincipien t)an (Ricolo 
gfttccanari gu Spolato gejiifteten Songregotion bereinigt. (Sinige anbere fromme ©e* 
feBfd^ttften fcbloff«« f** ^^ P^ <»" ^^^ ^^ö*^" wit i^r in »erbinbung. 0lai^ unb 
nütff gewann fle au* (Reidbl^önier unb «ejljungen in 3talien unb *oHanb, «nglanb 
nnb granfrei*. 1800 würben bie % au* in atom aufgenommen unb f*on bamal« 
anhalten getroffen, fle mit ben na* «uglanb geflü*teten 3efttiten gu bereinigen, 
qjaccanari'« «principien woren ni*t gang bie be« Sefuitiömu« unb fo en^anben ®trei- 
tigfeiten bei bem g8ereinigung«oerfu*. «iele *. gingen gu ben 3efuiten Met unb 



$(ld|e (3ean 92icoIa«). ^(||0milt8. 59 

um fo ^Au^get, je mr^t bte Vad^t bft Scfuiten {!d(i in 3talffn ))on 9ifUfm l^o6. 
@<f|on 1810 fa^ $accanari feine ®efrUfd^aft sufamnunfd^n^inben; unb 1814 nati^ bnr 
aif^itutlün b«0 Sefultenörben« ttofm bie Irtten ^. ju ben 3efutten ü&er. 3)er offene 
3efnitidmu9 ^aiU mtf)x ^njie^ungdfrafr ald ber oerfn)}))te. 

$8^f (Sean SRieoIad), ftang5fif(^er Anegdmmifler wä^renb ber jafo6tnif<^en 
gont^entft^errfdl^aft. (9t war Slnfangd J^audle^rer in ber gfamilte be0 ^erjog^ toon 
Safhie«, lle§ fl(^ barauf in ber Sd^wetj nieber, oon roo er beim ^u^brnc^ ber die« 
üofufion na^ $arid gurikcffe^rte. %Id ®e^iilfe diolanb'0, bem er in beffen SRinifle«» 
rium be9 3nnem untntqtUlidf biente, era^arb er f!(^ ben 9lnf rtned uneigenn{t|igen 
Wannet unb njurbe Don ben @ironbißen am 3. October 1792 |um SRinißer be0 Arie« 
gr« ernannt, j^aum jur Wad^t gelangt, arbeitete er feboc^ mit fetner rafllofen H^d» 
tigfeit f&r bi< jafobinifd^e 9^artei, ber er auc^, aH t)ie (Sironbifien feine (Entfernung 
au9 bem SRini^etium am 2. Sfebruar 1793 burc^gefe§t Ratten, aU IDeit'utirter ber 
^au^tßabt im 6ont)ent unb feit bem 15. grebr. beffclben 3a^re6 a\9 9Raitt üon $ari9 
biente. @eine SSerbinbung mit ber Sraction ^ehtxV^ jog i^m ieböc^ ben Slrgivo^n 
vnb bie Seinbfc^aft diobed))ierre^0 gu unb er erhielt nac^ bem @turj 3)anton'd ^leu« 
Ttot ^um 92a<^foIger. Auflagen, bie f^&ter, g. fß, in ben 9^ril« unb SRai^Unru^en 
1795 unb fobann auf ^Hn\a% ber ftabeuffc^en 93erf(^n?5rung gegen i^n erhoben wur* 
ben, Ratten feine nnfkU^tn folgen ^ ba ed i^m gelang, bie tBe^au^tung, bag er in 
biefe anari^ifc^en l^eftrebungen t)erwid(elt fei, )u entfräften. 1797 jog et fid^ auf ein 
fleinrd £anbgut 3:^i^m«(e«9toutier9 im 9rbennen»lDe^artement guri^d, wo er in tiefer 
3uru(fge)0gen^eit unb o^ne felb^ bie 3eitungen }u lefen hi^ üum 3a^re 1823 lebte. 
€r arbeitete in feinet (Sinfamfett ein grofed SBerf über bie 9Retapf}\)^t a\i9, meiere« 
oSer SRanufcri^t geblieben ifl. 

^ftf^omitlS, Segriinber bed AtofterIeben0 , >geboren um ba6 3a^r 292 in ber 
ägi?)>tif<^en iBanbfc^aft ll^ebaid. 9((d er in feinem )wan$ig{len 3a^r jum S^tiften* 
tbum it^ftttat, batte flc^ na<^ bem Sieg Jtonftantin'0 bed @r. (f. b. 9rt.) fibet 
SatentiuA im <!^iflli(^en Seben eine folgenreid^e IlSenbung DoUgogen. 3)ad Jtreuj 
mar t^on t>em flegrei(^en 3tn^erator in feine Jtrieg9fa^ne, ba6 Sabarum, aufgenommen 
morben unb bad S^riflent^um beftieg ben ^^ron ber Säfaren. ®eitbem nun j^irc^e 
unb Staat i^ren urfprünglic^en Segenfa^ aufgegeben Ratten ; fonnte fl(b au<^ ber 
(8egenfo( bed ^rifHidben (Bem*einbeIiben0 gut SBelt in feiner bid^erigen fform ni(^t 
me^r Uf^aupUn. 9id^er war bie ®emeinbe bie ®tdtte be6 lBeiben9 unb ber getflU<^e 
^afen, in ben man fli^ oot ber 8Be(t Pc^tete; ie|t, ba ber feibenben unb gebriicften 
i^irtbe bev 6ieg i^bet bie ^eibnifcbe 8Be!t minfte unb gegenikber ber rftmifdyen 9StU* 
ma^t fi^on jugefaUen ju fein f(|fien, mn^te fld) bie SBeltflui^t ber ^fl^ceten i^re 
Statten au^er^alb ber (Bemeinbe fudifen. 3^^^^ lebten fc^on feit ber bectf<!^en 93«t* 
foigung einjelne cbrifilid^e ^dceten in ber SBiifle; bod^ erft in ber 3ugenbgeit bed $. 
Segann in 9egbt>ten bie Srlu^t von größeren Waffen in bie 6tiUe bet (Finbbe unb 
biefet felbjl folgte bem 6trom, inbem et flc^ fßalämon, einem Sd^i^Ier bed f^til 
Antonius, anfd^to^. tBid um ba6 3a^r 330 (ebte er in ber Qinfamfeit ber t^ebai« 
ffben SBüfle, mit a^cetiftben Uebungen bef(bdftigt unb mit feiner ^dnbe Arbeit fid^ 
ben fatgen Untet^alt erwerbenb. Um bie angegebene 3tit grfinbete et fobann, nac^ 
ber SngaBe feinet fpAtetn SSerel^rer in Sfolge einet gbttUcben Offenbarung, auf ber 
^^üinfel Xahtnnh ba« erfle Koivißiov, b» f). gemeinfd^aftlii^e SBo^n^au^, in tütl(tftm 
bie ^flnai^oreten unter bet Bu^t oon SSorfle^ern unb einer befiimmten SebenSorbnnng 
i^re 9efefe au0fü^tten. (@. b. SItt. Stli^tt.) 9110 biefe« erße JTlofier bie 9(0ceten 
ni<bt me^t faffen fonnte, griknbete er noc^ a(bt Jt(ö{ier in ber ki^thai^, bie jufammen 
gegen 4000 ^emo^net enthielten, au§erbem f&r feine @<^mefiet am fRil in bet 92d^e 
«on Ztthtnnä ein 9rauenfIofier. (Er ^arb im Sa^re 348. 3)ie i9on i^m aufgefegte 
9Rdn(99regeI iß in i^rer aut^entifi^en ®efialt nid^t me^t bor^anben; n>ad in biefet 
^infl^ft feinen Slamen ttdgt, ttk^rt tt>a^rf(bein(i(^ gro§en %f^t\H bon feinen 9iaiSi^ 
folgern ^er. S)ie i^m )ugef(briebenen Monita od Monachos unb bie Verba mysiica 
fönnen e^et ä^t fein unb enthalten neben gemftt^Iidb^n Sufforbetungen gum möni^i^ 
ft^en 8f^en auif^ Diele jum X^eil gaft} unDetfldnbli^e 64^ie(eteien ^ ). S. fibet bie 
m^ßifd^f IBebeutung bet gtiec^ifd^en Sudjiflaben. 



60 ^djt. W (OttP »on). 

%ailit 3)ad römifc^e Stecht unterfi^teb no(^ tti<^t bie ffiegriffe $a(bt unb 
SRift^e, 9U(me^r war bte erßfrc in bem begriffe locatio - conductio mit einSegrifftn. 
äJon biefcr niHrben brei Strien unterfc^ieben : bie locatio-conductio rerum, operis unb 
operorum. 3)ie locatio-conductio mar ein rein )}erfdn(t(^ed 93ertrag0t>er^d(tni§ ^irifc^en 
bem 93ermiet^er unb bem SRiet^er, unb ed galt ba^er nacf^ r5mif(^em (Re^te ber 
®runbfa^ : j^auf btiä^t SRiet^e, nad^ ber allgemeinen 9tec^tdrege( : Resoluto jure dan- 
tis resolvilur jus accipieutis. 9iadf gemeinem beutfd^en (Rechte entflanb fiir 
bie ni(tt erblid^e ^ittf)t ober Sei^e t)on @runbßfi(fen frö^jeitig Bereite bie Se^eic^« 
nung ^ad^t, t>on pactum, Siertrag. Sriir biefe0 $a<^tt)er^dltni$ Bilbeten flc^ Sefpn* 
bere 9ie(^tdnormen , unb »enn au<^ für mand^e BäUt bie Slnalpgie ber rdmifcf^en lo- 
catio - conductio paffenb iß / fo ifl {!e bo4 feinedmegtf genögenb , fonbern ed ifl na> 
mentlid; ^ur ri^tigen iSeurt^eilung ber auf biefe %rt verliehenen IBauerg&ter not^wen' 
big , ba^ man nur im ^ot^faUe )u biefer Analogie feine 3ufiu<^t nimmt. — Stir 
manche fpäUx entroicfeUe (Sr bleibe ifi bie nic^t erbli^e £ei^e ($a<^t) ba0 urf)>tiing' 
Ud^e a$eri;ältnip , au0 ml^m fltib {ene erfl im Saufe ber Seit gebtibet f^aV, biefelbe 
)}flegt Itetd ben jteim ber <grb(icl;fett in ftc^ gu tragen, ber (id^ attmä^li^l »eitrr ent» 
widtli, wenn nid^t auSbriicfUd^ 9}prfe^rungen getroffen »erben, um bieg $u verein» 
bem. <S0 iß ba^er ^wax aUerbingd gan§ ri^tig,^a§ bie 9ef!(}er l'olc^et ni(^t erbli^ 
oerlte^ener ®runbflu(fe glet((fam al0 „®dfie/ »ie ber ®ad(^fenfplegel fi(^ ou0brii(!t, 
auf bem Golonate )u betrachten finb unb fefnerlei 2)i0))o{ltiondrej(^t f)üUn', baf ber 
®ut0be{i6er öfter bad Siecht f^at, fie oon bem Srunbfiiitfe ab|umeiern; allein wenn 
man manche ^2lrt ber nicf^t« erblichen £ei^e betrad^tet, voit bie freien Sanbfiebel« 
guter in ber ffietterau, fo ifl in i^nen bo<^ ein gemiffetf Seben0^rlnci|) ^ ipel<!^e0 {!r 
gar oft ben iurifiifd; feßgefieUten ©nbpunft t^re0 aSejle^en« fiberleben ia§t. ®el^{l 
bei ber $re carte bed !anonif(Ven SRed^td »ar e0 gemip nid^t immer ein ab|l(|^tli<(rr 
Unge^orfam gegen bie grfe^lic^e SJorfd^rift, baß ber CBef(( ieberjeit oon bem aSetlei^rr 
jurücfgenommen werben fonnte, meiere biefen anfänglid; b(of precario verliehenen iBe» 
flft bod; oft in einem erblid^en madftte unb i^n ouf biefe 98eife ber Jtirc^e entfrem» 
bete. 2)ie|en SSer^dltniffen entfprec^enb entmidelte M aud(^ ba0 gemeinrechtliche 
3nßitut ber Qtth)ßa(i)t, b. ^. bad erblid^e 0{u|}ung0re{bt an einem (Srunbfl&cfe ober 
an einer nu(baren ®ere<4tigfeit, gegen einen mit bem (Srtrage in i8er^dltni§ fte^enben 
id^rli^en (Srbjind. 3)ie äierlei^ung fonnte aud? auf gemfffe (Srabe ober Generationen 
eingef^ränft »erben; war {ebod^ bariiber nid;t0 benimmt, fo mar ba0 Sted^t ein immer« 
lo&l^renbed. — Qluc^ ba8 preußifcbe Ste^t unterfct^eibet §»if4en 9liet|fe unb $a<^t 
S)ie erßere »irb beflnirt al9 bie oertrag0mdpige Ueberlafung be0 befd^r&nften @r> 
brau(^0 einer <Sti^€, bie Untere aber be0 ®ebraud^0 unb ber 9itt(}ung einer fold^en 
gegen ein in ber Stegel in baarem ®elbe be{le^enbe0 Slequibalent. Sd^on in einigen 
beutf(ben Statuten würbe bur^f ben @ab: «^euer ge^t Vor Xauf" bie iDing« 
liebfeit ber SRiet^e unb ber $ad)t anerfannt. 3n Preußen würbe biefer SrunbfaO %n« 
fang0 nur für Berlin fefigefe(}t burdti ^<>d «^of'Stefcript vom 15. ^pril 1765. «ene* 
raliflrt würbe berfelbe ffir SRiet^e unb ^cai^t er|l burcb % 2 Xi^M I. ^itel 21 be« 
£anbre4t0. 3)emnad|^ ^at alfo ber Wiet^er unb $d(bter 9ef{(} unb ein binglicbei 
Stecht an ber @a(<^e, unb gwar iß nic^t bloß biefe0 bingli«^, fonbern au<^ fdmmtU(be 
au0 bem 8le(^te entfpringenbe Qlnfyrüc^e. ^u^ ber Untermietber unb Unter^dd)t(r 
^aben ba^er ein bingli(^e0 Siedet an ber Vermietbften unb verpadbteten @ad^e. — 
2>urcb ba0 ®efe| oom 2. aRdr^ 1850 flnb bie atedtfte be0 Crbber^dd^ter« aufgehoben 
unb bie (irbpacbt iß bemna<^ in freie0 (Sigent^um Verwanbelt worben. 

%ad (Otto oon), iener ^Jlbfdmmling eine0 fftdtfßfcben ^atriciergefc^le^ytg , nad) 
beffen mmtn eine (S^ifobe ber beutfcben 9ieformation0gef(bid;te bie ^aclif^in «l^dn* 
bei benannt iß. <^ war al0 Dr. juris in bie IDienße be0 <6erjog0 ®eorg bon @a(^' 
fen getreten, von bemfelben gum Sicefan^ler ernannt unb nu Wifßonen an au0wdrtige 
jftufe, unter 9lnbern aud? an ben Sanbgrafen ^biU^^Jr ®eorg'0 6(bwiegerfo^n , oet* 
wanbt worben. 3m Anfang be0 3a^re0 1528 l^atte i^n Seftterer von @eorg aU 
SSeißanb in einer ©treitfacbe mit iWaffau ßd(f au^gebeten. 3)ie aSer^dltnijfe ber evan* 
gelifd&en Stdnbe. ^um Äaifet unb gur fatbolif^en qjartei waren bamal0 fe^r gefpannt; 
bie Sufammenfunft, weiter im SWai 1527 jwifc^en grrbinanb, bem ©ruber be« Äai« 



^acittoinS (Starcud). ^Sbagog. 61 

frrd, Um Aorfürflen 3oad^im ))on Sranbenburg imb «^erjog @rorg t^on SatS^itn in 

8rf«lau flartgffunben i^attt, Sffd^dftigtc nofif; bic ©emüt^fr; man fürc<;tfU auf (SeiUn 

bet (^oangfUfc^en fflnbltc^e 9lnf4IAge ber Segen^artet unb befonberd Dcr^anbgraf 

ippp)) fu(!^tf bcn ^oraudgeff^^ten fetnbltc^fn ^Idnen ber J^at^oItfcDen auf brn ®TunD 

lü fommen. IBicfc Stimmung be0 ßanbgrafen &rnu^te $.,^um i^m gegen bte 3"^ 

fagr feined Sd^u^ed unb einer SBelo^nung oon 10,000 ®ulben bie ^r&ffnung Mer 

ein jtt SBrrÄlau obgeft^loffene« ©ftnbnif gur ®leber^erfteHung beö fat^olifien Sultu« 

unb jur ffleftrafung ber etwa wiberfpenjiigen et)angelifc6en ©tänbe ju matten. 3n 

3)tf«ben (im Se^ruar 1528) legte er barauf bem Sanbgrafen gwar nit^t ba« Drlgi^ 

nai be0 fetnbUi^en ©ertrag«, aber tcüf^l eine mit be^ Äanglei« unb bem ®e^eimfle* 

9fl M Jfewjog« Derfe^ene 9l6f(lörift ber nebereinfunft »or. 9J^(tipp, ber ip. für bie 

Sopie biefed 3)ocument0 eine ^Hbfc^Ia^dga^fung i9on 4000 @ulben gab, aUarmirte 

darauf ben jturffir^en Don Sac^fen, f4Ioß mit i^m ben 9. SRär^ 1528 einen i93un« 

beloertrag }um ben^afneten SBiberflanbe, erlieg an bie eüangelif^en @tänbe unb 

Stabte Slufforberungen jum 9Inf((Iug an biefen 9unb unb fe(te fi^ auc^ mit bem 

bamaU ^fi^tigen ungarifilfen ®egenf5nig Sa)pe\^a (f. b. ixt) in ^inberne^men. 

Ser j^urfnrfl bon @a(bfen lief fic^ jn^ar burti^ Sut^er unb SRefandgt^on gu einer ab« 

ttartenben^altung bewegen, fc^icfte j«bo(&, al« ber i^onbgraf mit 18,000 Wann ein 

^ager hti Jß'trenSreltungen Bejog, einige« Ärieg§Do!f an ben S^üringer ffialb. I)a« 

5luffe^en unb bie Unruhe, weldbe biefe jRöflungen »erurfatjten , führten im 9Roi ju 

^Öffnungen bed *&erjogd ®eorg unb ber anbern «>ermetntlt(6 bet^etligten Sfitrflen, 

bie bem ^anbgrafen Derffdjerten, baß er üon einem „e^rlofen IBöferoic^t* ^intergangen 

ffi unb bad borgegebene 9itnbni§ nicbt eriflire. $., ben nun ber il^anbgraf nennen 

mufte, würbe barauf in Äaffel gum aSer^ör genommen, in roelcbem er feine 9lngaSe, 

ba8 Original be« SunbeÄöertrag« gefe^en gu baben, gurfitfna^m. Der Äalfer legte 

«nbli^ bur0 ein ©tjireiben au« Solebo bom 19. 9lobbt. bie Unruben ganj bei; ^., 

brn ber Sanbgraf ni^t audliefern rooUte, würbe nac^ einer ^aft "oon einem 3a^re 

gegen bte 3wP*ftung entlaffen, ba§ er j!* ieberjeit auf eint Q^itation oon Steuern 

5or @ert(^t fleUen wfirbe; er gog barauf in (fngifanb, Stanfreiib unb ben S?ieberlan» 

ben umf^er unb nurbe im Februar 1537 ju 9lntmerpen enthauptet. $Benn au(ii bie 

vfriegÄgefabr bie«mal nocb bur(^ bie a)e«aooulrung öon Seiten ber Jtat^oHfc^en oor* 

überging, fo waren bo(f^ ?ut^er unb OTelantbtbon überzeugt, ba§ ben eingaben V.'« 

etwa« Sla^red gu ®runbe gelegen unb baf man 1527 ju ®redlau ein ^rojeet gegen 

bie (Soangelifi^fen berot^en f^aU. 3n gr.^ ?Bibeburg*8 Sammlung oerfcbiebener ^n* 

merfungen aud bem Staatsrechte unb ben ®efcbicbten (^atte 1751) iß in biefem 

Sinne no(^ eine df^renrettung $.'« oerfuc^t worDen. 

»act f. Sertrofl. 

$ariltlin8 (Sfarcud), rbmifc^er ^ragifer, Sc^weßerfo^n bed C^nntud, um 219 
9. (£. in Srunbud geboren unb aU 90iä^riger ®rei8 angeblicb in itarent geflorben. 
^ übte neben feiner bid^terifc^en 5:^ätigfeit bie Malerfunft, befd^ränfte fldb aber, jum 
nnterfd^iebe Oon ber SSielfeitigfeit feiner übrigen poetifcben Sfitgenoffen, faft ani^ 
i'(f^Iie§Iic^ auf bie ^ragöbie, inbem 12 ^ragöbien, aber nur eine jtomöbie, von i^m 
erwähnt werben unb jwar in jenen wieberum auf bie S^lacba^mung griecbifdjer Sujet«, 
bei benen Sop^oHe« unb (Suripibeö feine SSorbilber waren, inbem nur ein römifcbeß 
@tü(f, beffen <&elb 9IemiUud $aulud war, angegeben wirb. 2)er ^obe Schwung unb 
bie reiche Äraft feiner Sprac^;e machten feine ergeugniffe ju Sieblingöfd^öpfungen ber 
rbmifc^en 59ü^ne, bie flet« mit großem löeifaU »om SSoIfe aufgenommen würben. 
'Son ben übrigen fc^einen feine ^ntiopa unb fein 3)u(orefted, eine 9{a<^a^mung ber 
@un>ibeifc^en Spl^igenia auf itaurl«, htlitit gewefen gu fein, wie man aud} au6 ben 
ja^Ireii^^en Anführungen bti r5mif(ben Si^riftfteüern fcbliegen barf. Die un« er^al« 
tenen ^Studbflfirfe ^at juerft S. *&. ©ot^e in Fragment« poetaruni Lnlinoniiii sceni- 
corum (®. 1. ^ttlber^ unb Spg. 1823), beffer ffi. Slibbecf in poelariim Lalinomm 
tragicorum reliquiae (?pj. 1852) gefammelt. !Den 3)uIore|le« ^at S^. Stteglift in 
firter brfonbem Sdyrift (8p j. 1826) be^anbelt. 

^MoflOfl ^^^@ ^^^ ^^" ®rie(ben ein, feinedweged immer befonberd gebilbeter, 
ScIaOf/ bem bie bem SdSfooße ber 8familie entwa^fenen Jtinber gur Sfü^rung unb 



62 $a)»etaoni. («oi^fitft.) 

Unteriveifung an))ettraut »utbrn. 2)ted pflegte t^on t^rem fed^dten SeBen^ia^re an 
ju gef4|e^en. (Sc mupte bicfelben übcraU^in, nanuntücfi in bte @d)ii{e unb auf bte 
Uebungdplül^e begleiten unb t)on ba na^ beenbigten Unterritibtd« unb Urbung0ßunben 
miebev natb «i&aufe bringen. ^Hber aucb ba^eim fiel i^m ein großer X^eil ber 9uf« 
f[(bt unb 93erantn)ortung $u. Unb ba man nac^ unb nadb me^r Silbung unb Jtennt« 
niffe bon biefen @clauen Derlangte, n^ar ed nat&r(i((, bag jle immer me^r (Einfiug 
auf bie Sudbilbung, brfonberd ber Jtnaben fowo^I in inteUectueUer ald aucb in mo* 
ralifc^er Sejie^ung getvanncn. ®o famen fle, M bad griedbif<l^e unb nac^^er au(b 
bad römifdbe £eben in feinem frdftigflen Jterne bereit« bernit^tet tt>ar, (u einer iBe« 
beutung, bie ben ie^t üblichen begriff be« ®ortd unb bie babon abgeleiutt SBiffen« 
fcbaft ber «BSbagoglf rechtfertigt. (93ergl. erjle^ttng.) 

^abetborm S)ad ftüber reit^iunnUttelbare .^odbfiift $. grenzte gegen 9Ror' 
gen an «i&effen, faffelfd^en ^ilntbeiU, unb an ba« @tift SorOeb/ tvurbe autb burc^ 
bie ®efer S9om braunftibn^eig^Iiineburgf^en 9ür|ient^um (Salenberg getrennt^ gegen 
aRitternac^t ßief ed an bie ©raffcbaft 2ip^t, gegen Sbenb an eben biefelbr unb an 
bie ©raff^aft Slietberg, fo n>ie an ba8 furfMntfc^e J&er^ogt^um 9Beßfa(en unb gegen 
SRittag an eben baffelbe unb an bie Sraffti^aft ffialbecf. 3)ad «^oc^fiift nar in 
9Irmter einget^cilt, bie fidb gu gn^ei 2)ißricten ^tu)ßpixttn, ben Oor» unb obeni}o(bif(^en 
IDiflrict. IDiefe ®ru)9pirung beruhte auf brr natitrlidb^n Sefc^affen^eit bed ^anbeft, 
inbem baffelbe burcb eine »albige Q9erg!ette, bie dgge genannt, bie Anfang« k}on 
9Be|len natib Ofien unb bann genau &on ®äben nadb S'lorben flrei^t^ in iwti, na^eju 
gleidb grofe Steile jeriegt wirb. IDen born^albif^en ÜDifkrict, ober bad £anb bieffeit, 
b. ^. auf ber 9^orb» unb SBefIfeite bed @ebirged, bübeten fieben ^2lemter, unter benen 
fld^ bie i^errfc^aft 8iiren befanb, e^ebem einem babon benannten abiigen ©efd^Ied^te 
ge^orenb, t)on bem ber 2e|te, Wori^ \). ^üxtn, 1610 fein 9mt ald faiferlic^er $rä« 
fibent bed ateic^dfammergetidbtd nieberlegte unb in bie (SefeUfc^aft 3efu trat. Sin 
^alb 3a^r^unbtrt ^p&ttt fu^te ber bamalige Sikrßbifc^of Don $., gerbinanb IL, ein 
J^evr oon gfftrßenberg, ber jugleicb $if(i)of ^u aRun^er war/ bie «^errfcbaft JB&reu ju 
behaupten, auf bie Aurfürfi Sriebricb 9Bil^rIm bon ^ranbenburg rec^tmä^ig 2(nft>riidil( 
er^ob, bie »on feinem ^^^adl^foiger, Sfriebrid; HL, ju (Snbe bed 17. Sa^r^unbert« mit 
grn?a(tfamer ilBrfieergreifung ber ^errfcbaft geltenb gemacht würben; weil Aber Stux* 
förft $riebri(b in 9Bien unter^anbelte, um ben iCaifer gur Snerfennung ber fc^on ba» 
mald in Sudflcbt genommenen preu§tf(f^en ^5nigdfrone ju bewegen, fo lieg er bie 
^nfprüdbe be« «i^aufed ^ranbrnburg auf ^^iiren fallen unb willigte iphttx, nad) bem 
98unf(^e Xaifer ^arl'd VI. gegen @(^ablo0^altung einer Summe @elbed in bi( 
5lbtretung ber J&errf*aft, bie öon ba an ein ©efljt^um ba Oefellfc^aft 3efu war. 
3)ie gewöhnliche 0ie{!ben| ber gfürfibifcb&fe war auf bem @^loffe ^u 02eu^aud, 
welcbe« JDietricb IV. (^^eobor), ein görftenberger, 1590 erbauen lic§, wä^renb ber 
funftliebenbe (Elemeu« 5lugufl, ber baberifc^e .feerjog, welcher oon 1719:- 1761 auf 
bem «Paberborn'fcJ^en ©ifc^ofdRu^l faft (er war autb Äurfiirft*(grjbif*of bon Stbin unb 
Sfürfibifcbof ^on 9Riinfier, Odnabrücf unb .i&ilbrd^eim), bad @{blo§ 9{eu^aud mit 
einem ^räcbtigen ®arten fcbmücfen Ue§. @on{t refibirten bie ffiirfibifc^öfe auii) wo^I 
auf bem S^^offe SDeweUburg, weld^ed, nac^bem ed mel;rmaU oerpfänbet gewefen 
war, J?on bem ijor^ergenannten ©ifdjofe Sietri* IV. im 3a||re 1589 für 3536 ®ul» 
ben wieber eingelöft unb bann oon ®runb au« neu aufgebaut würbe, wat 1606 §u 
©tanbe fam. 9luf ben 8lri*«tagen faf ber gürftbifdbof ju % jwifcben ben »ifc^öfen 
9on ^ilbed^eim unb grreiflng, unb unter ben wef^fdlif^en itreidfidnben ^atte tt na(b 
bem frei«au«fcbreibenben gürfibifcbofe ju 9»ünfler ben erften $lab, ^ic Crb&mter 
biefed ^od){iift« befanben ficb bei folgenbrn abiigen Samilien: ba0 SRarfc^allamt Set 
ben @<)iegeln gu ^ecfelö^eim , ba« 3:ru4fejfenamt bei ber gamilie o. @ta|)el. ba3 
©c^cnfenomt bei ben Spiegeln jum »efenberg, ba« Ädmmerer- ober i^ürwÄrteramt 
bei bem ®efd)lec6te o. Sc^ilber, ba« .^ofmeifleramt hti ben ®rafen o. .&artl)aufen 
unb ba« Äficftenmeifleramt hti ber Samilie o. 3Beflfalen. IDie „oier Säulen" ober 
fblen Web« ^f« ©omcabitel« waren bie Ferren o. Stapel, o. «renfen, o. Äreöet unt) 
bie «rafen o. J&art^aufen. 3)ie iJanbjl&ttbe berauben au« bem iDomcapitel, ber fflitter* 
fc^aft unb ben Stdbten. ©ie brei infulirten «ebte bon »bbinf^^of, einer «enebUtiner* 



$tterlbfra- (®tabt.) 63 

UM tn bft 6tabt $. , Dpn narirnmünfler, 0lei<^faU< einet Sbtei Senebictinei; Ou 

bml, im ®eiiiriii«9iiite OlbeitSurg, unb oon «^atbe^aufrn, bem triAflfn aX5n(^0f(ofler, 

Srrn^avbmer Orbend, im Sanbe, in ber ®p0taffd)aft SBatBurg, Ratten t^te Seced^ti« 

gung, auf ben iBanbtagen untet ben 2)pm^eiren ®iH unb Stimme ju nehmen, in ber 

Sitte bed 18. Sal^t^unbeitd tinqtbü^U 3ur reict^begüterten fltitterfct^aft g&^Uen, 

auper ben fd)pn genannten Samilien , bie Slffeburg « bie 2)pnp^ , bie Alten, 

bie gürflcnberg , bie Srafen Oe^n^aufen , bie fDru^tleben , bie J^ettlec unb 

Dirk anbete alte 9ef4^Ie<^tet. Sanbtagdfd^ige 6tdbte waren : $., bem (Range na« bie 

tx^t, unb $Batbittg, bie jmeite 6tabt ^tafel, welcbe bP^^elt bertreten n^ar^ ein« 

nai fikr bie Sit» unb ba« gweite SRal fiit bie Aeußabf; ferner 6aIj!otten, Sid^tenau, 

Sünnenietg, 3)ringenberg, (Se^rben, Jtleinenberg, SBiUebabeffen, Jtalenberg, 9titU* 

^ftm, 9pr8enttei<^, Ootg^pl§, Sflieiftim, Driburg« Stfin^eim, 9}oerben, Si^^f^ringe 

unb (Brebenbotn. OBat gieic^ ba0 ^Pc^fltft, »ie f!(6 ni^t anberd erwarten (ftßt, bet 

idmifiben Jliri^e ßreng {Uget^an, fp gab ed bp(^ feit ben Sagen ber dtefprmattpn 

nni^e epangelifd^e SanbgemeinbeB unb fflitttx^t, befpnber« auf ber Ii^))if(^en unb 

valbeiffi^fn Sren^e, welche fi^i ^u ben ^roteftantifcben Jtirc^en ber benat^barten epan« 

grliff^en Sdnber hielten. Die bem ^eiligen Sibpriud aU @cbub^atrpn gemibmete 

JTitibe |u 9. würbe im 3a^re 795 bon jtarl bem ®rp$en gegiftet unb 799 bpm 

Zapfte gto III. in 9erfpn eingewei(ft. 3(fr erfler Sifc^pf ift «^at^umar gewefen, ber, 

nie fein SVacbfoIget Sabwart pber Saburab, weld)er bie ®fbeine be« ^eiligen £ibpriu6 

aud 8fran^ei(9 ^erbeif^affte , feiig gefptP^ien würbe. $. > ^at ii^ ^um Untergange 

M beutfc^en Sttxtbt^ 54 Sifc^öfe gei^abt, unter benen einige bpn fitrfllicbem ®thlüt — 

^etjoge «on 3&n(b«9etg, \>on Otaunf4weig«8fineburg, t)pn @a(^fen«8auenburg, ppb 

Saliern, ein iBanbgraf Ppn Reffen — unb mehrere aud reicb^grAflicben Käufern ge«^ 

vrfen flnb. S>n Ie|te reicb^unmittelbare S&rfibifcbpf }u % war ghranj (5gpn bpn' 

8^ürf)enbet0 , gugleic^ Sift^pf ppn 4ilbe0^eim; unter i^m würbe bur(^ ben dtei(b<« 

br^tttatipnef^lufi Dpm 23. SVpbember 1803 bad «o(bflift faculariflrt unb an $reu§en 

M dntfilidbigung gegeben. Qxfi ben 16. 3uli 1821 würbe $. a\9 Suffraganbi«« 

\bum 9pn Jlbln wieber l^ergefleUt unb citcumfcribirt burcb bie 9uUe de salute ani- 

roarum» welche aber er^ mit bem ilpbe bed lebten SArftbifi^pf« Sranj( dgpn in Jtraft 

trat, b. ^. am 11. Vuguß 1825. iDie <&au))t^abt bed Dprmaligen 8fiirß6i0t^ttm« unb 

bie be4 glciifenamigen JtreifeS im Siegierungdbejir! SRinben \ft 

^aberksnii an ber $abet, altmpbifc^ gebaut, mit bem S)pm, wprin ber fpft» 
iare {llbeme, jtarf betgolbete 6atg bed ^eiligen igibpriu« aufgefleUt ifl unb unter 
beffen C^otaltat bet genannte 9Iu§ entfpringt, unb gwar in einer fpfcben Stftrfe, ba$ 
rr f(bPB 20 e^tittt bpn feinem Urfi)runge SR&^Ien treibt, mit brr alten SSart^pIp« 
mäiMixd^t bPn eigent^ftmliifeer IBauart, einem QJriefierfeminar , einem J^nabenfeminot 
mit Jtiril^t, einem t^eplpgif^en Spnoiet, 2 9Rbni9* unb 3 9r au enfl öfter n, wpppb 
(ini iine weiblii^e UntettiübtSanftalt enthält, einer 9(bt^eilung ber t>. Stnfe'f^en $rp« 
&iii|iaU9Iinben«9nßaIt, einem Seteine fftr bie ®ef(!bi<bte unb Vltert^umSfunbe SBeft' 
falenS ncb^ iBib(i»t^ef unb 11,280 (Binwp^nern. IDie 1592 opm Sftrfibifcbof %tieobpr 
0. Siir^enbttg gefliftete unb 1623 eingeweihte !at^p(if(4e Unit^erfität ^atte blpf gwei 
Sacuttäten (t^eo(pgif<bt unb p^ilpfpp^ifc^e) unb würbe 1819 aufgehoben; an i^re 
6leUe ifi eine p^iIpfpp^ifcb't^eoipgif<ie iBebranflalt (Setiiinariiim Tlicodoriannni) ge« 
treten. $• war gut ßt\i StaxVi be9 0ro§en ein S)orf, wp fi^ btefer Jtaifcr oft auf* 
^ielt unb 777 ben et^en 8ieidlf9tag mit ben unterwprfenen Sacbfen abbielt. $. trat 
bem ^anfabunbe hti, nac^bem ti im Anfange l>ed 11. Sa^r^unbertd bur(b 9if<^pf 
Reinwftf, einen fä<^f(ff^«n ®rafen au« bem 9Bittefinbf(ben ®ef<^Ie(bt, ummauert unb 
na<b unb na^ mit tei(b«9dbtifdben S^ei^eiten au«geflattet worben war, ntl(f)t festere 
ti aber einbä§te in ben Serben mit feinen Sifd^bfen, infonber^eit gur Qtii ber 8tei> 
formatton, wo e« Sifc^pf S^ePbor b. 8f&rften6erg, mit .^ülfe be6 ®rafen Sodann t)on 
O^frifllanb, bur« einen Sergleicb ben 22. SbHI 1601 einnahm, ben iBiirgermeifter 
SSicbatb, bad 4att))t ber 2uf|idnbif(ben, ^inrid^ten Iie§ unb bie !at^oUfd;e ^e^re wie* 
ber einführte. 1622 6emd<^ttgte fldtf bet <&ergog ß^riflian »on iBraunf^weig, IBifcbof 
9on .i&albftflabt, fa^ be0 gangen iBiSt^umd $. unb macbte in ber ^auptflabt beffeU 
^«n gtofe 99uH, ebenfo würbe |!e noä^ in weitetem Verlaufe be« bteifigiA^rigen 



64 ^ $aiifd)al^ $abna. (@tabt.) 

SttitQtS t>on ^eit Oftfc^iebrnen $attrirn me^tmald ^efr^t, fo 1633 Dom Sanbgrafrn 
ffiil^flm öon ^fffcn, 1636 •t>on bfit Äaifnli^en unb 1646 üon brn Sc^iteben unb 
«Reffen unter brm gfrlbmarfcl^att ©tangel. 

^^abif^od (türfifd), ^ff(^u^rr bfr gfürften) iß ein ^ittl, itelc^tn fi4 brr tür« 
fifc^e @u(tan beilegt unb brr itxoa unferm Staiftx entf^ndbt; er ^ab i^n fonfl nur 
ben jtönigen t}on Sfranfreid^ j[e|t allen ®rofQiä(i^ten. ^a§ ber @iiltan frft^er biefe 
^udna^me machte, ^atte feinen ®runb bartn, ba$ bie Salpid t^m fftr $Iut0S9erwanbte 
galten, inbem eine fVan^töflfd^e ^rtnjeffln ^miirat^'« IT. Oema^lin unb Ku^ammeb'« IL 
Wutter gtwefen fein foU. SBie fti^pn $aul 3oötu8 bertdfetet, war biefe ?^rin§effln aber 
eine ile^ter befi 5)e«^30ten öon @et8ien unb ber grie0if<^en ÄitcJ^e juget^n. 

$abud, am Qacc^iglione, ^au^tfiabt ber gleichnamigen ^tolrinj bed Iom(arbif((< 
t)enetianif(^en Jtdntgreic^d, ®i| eine« IBidt^umd, ift eine gro§e 3nbuflrie* unb 4anbfl^ 
ftabt, beren 59eDöIferung fid) in ber neueren ßfit Derme^rte unb im 3<»^re 1857 hc- 
reitd bie 3^^! ^on 53,584 Seelen erreichte. 2)er Sana! $ioDego, votKbtt Qon biefer 
®tabt nad^ ber ^renta 8«i @tta ge^t, unb ber nocfi merfnfirbtgere, »eichet $. üftet 
^attaglia unb SRonfefice mit (ifte oerbtnbet, bedglei(!^en bie neuen <lifenba^nberbm' 
bungen beforbern ntt^t njentg bie i^eB^aftigfeit be6 Serfe^rö. $. ifl eine ber ältejlen 
€tdbte ^uropa'S; fle \)erf<^önert fld^ »on $ag gu ä!ag unb jeic^net jl(ft burtb i^te 
ja^(rei(^en unb 6ebeutenben n>i|fenf(!^>aft(i(^en unb Iiterarif(^en 3lnjlalten au«, an beten 
Spige man bie berü&mte Unioerfltät Peßen mu§, eine ber üorjüglic^flen unb blü^enb» 
Pen in @uro^)a, bie 1222 oom Äaifer grieürid^ II., nnc^ Qlnberen erft 1260 öefliftei, 
im 16. unb 17. 3a^rt;unbert guweilen 6000 ©tubenten gd^Ite. 3e|t ^at f!e fünf 
gacultaten mit 46 ^rofefforcn unb burdftfd^nittlicfj 1800 ©tubenten unb bejtftt unter 
, il;ren ja^Iretd^en ^Infialtcn eine @ternn?avte, bie f!c^ auf bem S^loffe befindet, einen 
botanifd)en ©arten, ben man für ben älteflen in üuxepa f^ält, einen öfonomifc^en ®ar* 
ten j« Ianbwirt^f(^aftli(ben SSerfucfjen unb eine 5BibIiot^ef, bfe eine b/pr reid^P^" StalienS 
in ben n^iffenftfeaftlif^en garfjern ifl. ?lu§erbem 6ef!eben ba« bifd^ö|Iicf)e Seminar ntrt einer 
reichhaltigen Sibliot^ef, bie oor Äur^em mit einer Sammlung feltencr Äu^ferfliA«, 
mit einem ivo^(oerfe(;enen ^^^fifalifc^en (Sabinct unb einer in gutem 8lufe fte^enben 
IBudjbrucferei für orientalif^e Scijriften bereichert njurDe, ^teei ®^mnaflen, ba« i«rae^ 
litifc^e Sottegium, in roelcbem einige Stdbte 3talien« ifibifc^e S^glinSe unterhalten, 
um ^ier bie ^ü^eren ©tubien i^rer ödeligton ju üoßenben unb bie «e^rcurfe ber Uni* 
öcrjltdt mit^umac^^en, mehrere aubere qJriöatcoUegien ober (Jrjie^unge^fiufer, baö neu- 
begrünbete 6entral»53linbeninjlitut für bie \)enetianif(^en ^Jroöinjen, bie Mfabcmie bet 
ffiijfenfc^aftett, Literatur unb JTiiufle, welche gelehrte Wemotren ^erau«gte6t, bad 8a» 
pibar» ober 3nfc^riftenmufeum unb bie Sapitelbibliot^ef, jwar Kein, aber auöge jei'cbnet 
burcO i^re alten J&anbf(^riften unb feltenen ^uögaben be« 15. 3a^r^unbert«. 3)ie 
«ufjdt^lung ber merfttiirbigen ®e6(Sube qj.'a beginnen »tt ,mit bem SKunid^aHtät«* 
Valafie ober bem atat^^aufe (Sala bella (Ragione), beffen Sau ^ivar 1132 begonnen, 
erp 1209 fortgefejt unb je^n 3a^re fpäter üoUenbet würbe unb ba« in feinen oberen, 
öon ben ®eric^t«be^5rben eingenommenen ©tocfwerfen ben berühmten ®encfct«faal 
enthält, welchen man für Den grö§ten in (Suropa ^ait unb beffen genjaltiger Ölaura 
burcb feinen einzigen qjfeiler unterbrocben »ulrb. J)er berühmte ®lotto malte auf bie 
inneren ffiänbe, bie in 329 Qlbt^eilungen ober gelber in brei Orbnungen ober @tu> 
fen übereinanber get^eilt jlnb, bie Stnnbilber ber ®ebanfen be« gelehrten $ietrp 
b'9l6ano über ben i:^ierfrei«, bie *l]laneten, bie a^t J&auptwinbe unb bie ^Befc^afti^ 
gungen ber SRenfc^en ju feiner 3cit nadj QSerfcbieben^eit ber 3a^re0§eiten unb ber 
einzelnen Wonate. Dlefe fd?önen ©emdlbe litten ungemein oiel burci? ben Sa^n bei 
3eit unt) würben burd? bie aWaler, welche bie Arbeit ®iotto'« fortfeften unb reftau- 
rirten, fe^r oerborben. S^et ©ranitflatuen Der 3fle, welcbe ber berühmte Oleifenbc 
^Jeljoni an^ Xf}then mitbrachte unb feiner 18ater|!abt 1819 jum ©efrtjenC ma^te, flnb 
§u beiben Seiten be« öfilicben (Eingänge« in biefem diiefenfaal aufgefieKt. 9ln ber f&blicbcn 
mt be« großen <ßla|eö. welcher a?ratobeUa»al(e genannt wirb, liegt bie ©t. ©iufltnnfircbt. 
ein gro§e8 ®o,tte«^aue, welcbeö flcb bur* feine 8 kuppeln, feinen einfod)en, eblen unb erba* 
benenSt^l, burc^bie WengeunbScbön^eit ber Marmore an ben «Itaren unb feine «emälbe. 
baruntet bo« Wart^tium ber «elligen oon !Paul «eronefe, au«jei(^net. »ie ©t. «n» 



%ahnü. (Siaht.) 65 

tontu^ftt^f (Safilica bt @. Antonio obrr bei ^anto), U\naf)t titn fo .gro§ mit bie 

oocgenann^e, iß med ber fc^dnfien SBerfe ton 02icolo ba $ifa; iDer dunere 3{nMiä 

ibxex Xu^ßptln tfl Don gro§er tIBtrfung, bie \>uxdf bie Wenge üon 9Rarmor«> unb 

8ronjear6eite;i, womit bie Jtir^e im ännetn gefc^mitcft ifl, nodg fe^r er^5^t n>irb; 

^ddyfl fe^endvert^ ifl in berfrlben bie XaVtUt beS ^eiligen Antonius n^egen i^red ftU 

Umn fReid^t^umfl unb bed ^errlicl^en, oon ^nbrea Siiccio 1515 DoQenbeten Sron^e» 

Uvt^ttxi, toti^tx wo^i ber f(l&5nfle ^tnäfUx ifl, ben ed gie6t. Sflaf^t an ber ^agabe 

duf brm $Iat^e |lel^t bie bronjene Steiterßatue be0 Denetianifc^rn Sfelb^errn ®uatta 

SKrlata*^, ein ®erf S)onateUo'0, raelc^ed man für ben erfien, in neuerer ßtit in (?u« 

ropa audgefft^rten Sronjegug ^&U. 2)ie fogenannte @cuo(a bei ®anto ober @an 

diorgio geic^net fi(^ bur^^ i^re Srelcogem&Ibe oon ^iglan unb anDeren Berühmten 

Stdern au9, bie alte %ugufltnrrftr((e begli (FremitanI bur^f i^re bortreffH^en @emälbe 

ten f^antrgna, ®uibo ffleni unb $abo)9ano, fo nit burd^ bie ©rabmäler U6ertino^d 

unb 3acopo (5arrara'6 unb bad t)on Sanot>a gearbeitete f<^5ne S)enfma( bed $rin^en 

Srirbridb Don Oranien, ber 1799 ^ier {)arb, bie Jtat^ebral« ober S)omfir(!&e burc^ il^re 

@Tö$e unb jum S^etl aud^ bur4 i6te Srcl^iteftur unb bie fleine itir^fe beU' Vnnun» 

liati burcf) i^re 9te6cogemAIbe Don ®iotto, ber ^ier in Derfd;iebenen Stbt^eilungen 

bie @ef((id|^te bed alten unb neuen $eflament6 bargefteUt f^at. 93on ben öbrigen 

@(6duben fö^ren xüix an bie beibeu il^eater, Don benen ba6 neuere, bad ju ®. £ucia, 

auf ber @teQe erbaut ifl, »o bad got^ifc^e ^aut bed befannten ®^iBetIinenfii^rerd 

^lltUno ba (Romano (f 1259) flanb, ba0 Bifd^ößid^e Seminar, bad 6iDiI^of)3itaI, 

ba0 Snoaliben^aud (Dormald bad ^enebictinerflofler @t. ©iußina, an ber JTirc^e bie«> 

t>l i^amrnd), ben $a(afl be0 Sapitanio ober gfalconetto, ben $alafl bei Sonflglio k., 

unb unter benen im 9efi( Don $riDatIeuten ben fßalafi bed ®rafen Xxtnta^ 

$appafaDa mit mehreren arbeiten grofer SReifler ber Alterfn unb neueren 3tit, bie 

f^dne 93iUa ^^ia^o in ber Umgebung Q^.'d u. a. m. IDer fPrato beUa SSaUe, ber 

grofte $Ia^ in $. unb einer ber gerdumigflen in Suropa, auf n>e!(fiem alle 3a^re 

bie $ferberennen flattfinben, bie eine grofe ßat^l gfrember ^erbeigie^en unb $. gu 

nnrr ber belebteflen €it&bte 3talien8 maxien, geic^net {1(^ befonberd burclft eine in 

feiner Witte beftnbliti^e oDate 3nfel aud, mti(S)t Don einem al9 Qanal fitef enben SBaffer 

gr6t(bet wirb, unb bur<^ eine bopprUe Steige marmorner Q9i(bfdulen ber berii^mte^en 

TlHntx, nelibt jtmaU auf ber UniDerfitdt % flubirt ^aben. <Sd finben fidl iibrigen0 

barunter fogar, gum 3^i^tn, baf perfi^nltdb^ dittlUit felbfl fat^olif^^ Sntoirran; 

ühriDinbet, bie Statuen Don @uflaD ^bolf, Banner unb ^orflenfon. ^on anbern 

(urep&if4»en Flamen nennen wir SSBaUenftein, Sodann @obie0!^, ^riofl, ilaffo, ®a» 

lUri, $etrarea. S)ie meiflen biefrr @tatuen flnb weniger Don Ütnjllerif^em, ald Don 

8ff(^t(^tli4em QBert^e. $., bie iBaterflabt be0 ilitu9 £iDiud, ber Waler SRantegna, 

Sampagnola, 93arotari, bed 2)i(6trr0 SRufato,' ber StiBaufpielerin unb !Did^terin 3fa«> 

htUa 9[nbreini, be0 ®ef4i(^tf(^reiSfrl Orfato, be0 dteifenben IBeliioni k., war im %U 

tm^um eine @tabt im @ebiete ber SSeneter, mit einem ^crrttoriaibef!^, ber f!(^ bid 

m Stü^t erflrecfte. S)er f^iffbare SReboacud minor unb ber <&afen machten bad alte 

$ataDium bur(^ <&anbel blft^enb, bie fleten ^dmpfe mit ben benachbarten teltifc^en 

Sdlferfdbaften frtegerifi^; e0 Fonnte 20,000 SO^ann in bad Selb fieUen unb 

tcblug 308 D. '6^r. einen Angriff be8 Spartaner« Jtleonbmod guriicf. Stad^ 

Srjiegung ber @aUier burc^ bte Stömer, um 224 D. S^r., !am % mit 

brn übrigen SSenetern unter V5mifdbe ^errf^aft, würbe ÜRunidpium unb erblühte 

Wfonberd burcb ®ewerbflei§ in SBoUe. SSiel litt $. bur4 bie ®ot^en unter SKarid^ 

413 n. (S^r., Sttila gerfibrte e9 455 fogar unb eben fo Der^eerten t9, nac^bem fRaxft^ 

e6 wieber aufgebaut ^atte, bie iBongobarben, gegen beren jr5nig Slgilolf ed ft(( empört 

^attr. §Rur aUmA^Iid^ würbe $. nun wieber gebaut, geno§ aber nacf^^er grofle Stei« 

^rit. 3>iir<6 Staxl ben ®rofien tarn t9 774 unter bie gfranfen unb war fpSter afi^ 

i&ngig Dom betttf(^en 8lei4. Unter Aaifer Otto bem ®ro§en würbe ed eine freie 

6Ubt, an beren Spi^e tRnfang« |wei (Sonfuln flanben, bann brri 0tdt^e unb bie 

SoIMDerfammlung unb feit 1175 ein fBobefla, bo<^ fe^rte man wieberbolt §ur 6on« 

mlarregiemng jurücf. 3)ie ^Jobefla'ö bebro^ten balb bie Selbfiflänbigfeit Iß/«, be- 

fonberd ba0 «sgaud Slomano, Don benen J!^ (Sjgelino III. aU S^rann audjei^nete. 

iBaacvtr, «Staate u. ^cfcafd^ «Ser. XV. 5 



66 %a^tn. (9amUic.) 

Sflac^bem {i(^ bte ®tabt 1311 bem Xai^n ^einrid^ VIL, wtld^tt bftt ® erwarb be 
3foIa a(d Statthalter finfr^tf, ergeben ^atte, machte fic fic^ im nad^flrn Sa^re unab- 
hängig unb fIrUtr 9licolau0 unb Obligo oon ßqrrara an i^rc Spi^e, ®Hfber einrc 
Sramitie, bie fd^pn ein 9Ra( bad $obe|lat beflrtbet ^attr unb Don ber ®iacomo all 
Gapitano generale gum Surften oon $. erhoben würbe. 3)ad «^aud Sartata bti^auv* 
tett ft(^ in biefcr SBurbe btd 1403, in welcDem ^a^re bie SSenetianer fß. einnahmen, 
gfrang t^on Sarrara mit feinen beiben Sonnen erbroffeln liefen (1406) unb $. i^rtin 
@ti\aU ein)?erleibten. ^m Sd^Iuffe bed Wittelalterd unb gwat 1509, würbe bie Statt 
burd^ bie tergebfitbe Q3e(agerung fettend bed Jtaifer0 Slaximiüan I. ber&^mt unb in 
ber ^eujeit (1797) bur(^ bie ^49efe^ung ber i^rangofeu unb bur4 bie ^{Stretung an 
Oeflerreidb burc^ ben ^rieben )}on ßampo fformio unb bann burc^ ben $te0burgfr 
Srieben (1805) an ba0 Jt5nigrei4 Italien, »on bem fle im erften $arifer Srriebrn 
(1814) au £)eflerrei(^ ^urücf gelangte. 2)te Unruhen in bem 3a^re 1848, bte am 
9. Sebruar unb bann im SRarj i;um ^Sudbruci^e famen, oeranlagfen bie ®(l;Iief ung brr 
Uniöerjität, bie erfl roieber 1850 eröffnet würbe. 2)ag ^lapoleon I. einen feiner fflrr* 
wanbten mit bem ilitel eined «(»er^cgd t)on $. befd^enfte, tfl befannt^ ed itar bie6 
^rrig^i be Safanooa, auf beffen ^iograp^ie wir Derweifen. 
SablW (^erjog t}on) f. arrlftl)!. 

$acj (3o^n »iintonio) f. Sencjtteta. 
$ogaiiiiii (jRicofo) f. «Irtnofen. 
$agaiiidmud f. «Reiben unb 9te(igton. 
faaoben f. Sn^if^t Jhinft. 

^aq(fn, oon, eine altabeUge, fd^on im 13. 3ff^r^unbert in i^ivlanb t)orfom> 
menbe Samilie, weld^e im 14. 3a^r^unbert auc^ in SSe^falen unb im 15. in $0»' 
mern gefunben wirb, ifi befonberö in i^rem furif^en Btveige gu welt^ißorifcl^er ^e« 
beutfamfett gelangt. 9lad)bem bie $. im 3a^re 1602 fd^webifd^e Steid^d^erren gf 
worben waren unD unter bem Jt5nige Jtarl IX. 1679 aud^ bie fd;webif(^e ^ei^errn* 
würbe erlangt Ratten, würben fle ald ©efcbUc^ter erßen dlanged aud; in bie i'xü* unb 
efl()(änbif(be ^2(betdmatrifel (1745 unb 1746) eingc fc^rieben , wie fte im ^ai^re 1778 
aud^ ^2lufna^me in bie furlänbifc^e dlitterfd^aft fanben. Der berit^mlefte unb beriict' 
tigtfie bed gangen ®efd}Ied)td, {(reif^err $eter £ubwig K). $., würbe burc^ Jtaifa 
$au( I. oon 9)u§(anb enblid^ anäi in ben rufflfd^fn Srafenftanb erhoben (22. gfebr. 1799). 
3)er £e(terwdt^nte , geboren 1746, fcbon frü^ t)on einem unbezähmbaren (S^tgeij br« 
fee(t, trat, nac^bem er eine gute @d}ule im t}äter(i4en ^aufe genoffen, jung in bit 
rufflfc^e ^rrnee ein, at»ancirte nad^ bamaiiger «i&eeredeinrid^tung ungewö^nlidl^ fd^nell, 
unb war fd^on 1778 Oberfler ber (Sat^aUerie unb 1790 ®eneraQieutenant unb rufjt' 
fcfier ©efanbter am fd^webifd^en ^ofe, worauf er 1793 iium ®ouoerneur toon üv' 
unb brei 3a^re fpäter jum ®eneralgouoerneur oon jturlanb ernannt warb. $aul l. 
ber i^n mit ®unflbe}eigungen ütber^dufte, oerlie^ ibm, wie fc^on etwd^nt, nitfft nur 
bad ©rafenbiplom, fonbern ernannte i^n an<b 1801 )um ®eneraIgQU9erneur oon 
@t. 93eter0burg, um, wie er oer^offte, einen treuen unb juoerUfflgen Diener um jtdj 
lu ^aben. Daffir leitete ^J3. bie Saoen jener uni^eilOoUen 3}erf0wörung , weld}e balD 
genug bem ©elbfl^errfc^er ein gewaltfame« (5nbe bereiten foUte, in eigener ^anb unb 
würbe \)on bem lü^ad^folger unb So^ne bed ermorbeten Jtaiferd nid;t nur in fein<n 
(J^ren belaffen, fonbern flieg nod^ gu ^5^ferem ^nfef^tn unb ®lange empor, (3Jgf. 
auc^ ben ^2lrt. Sennigfen) ^ri fein<m im 3a^re 1826 erfolgten ^obe oerbliebrn 
üler ©ö^ne, *BauI, äJeter, ^ubwig unb Sriebrld?, unb eine ^odjter, weidje 
bereitd mit bem auf bem @4|(offe 92urmid in iiMan'b anf&ffigen ®rafen D. Dunirn 
Dermä^It war. ^4^aul ®raf 0. $., ber Altefle ber @öi^ne, geid^nete (id? guerß im 
frang5f!fd(^en ffelbguge axi^, würbe 1828 ®enera( ber 6at)aUerie unb commanbirte im 
polnifc^en 3nfumction«friege oon 1831 bod jweite rufflf<fte 3nfanterie«eorpd mit gUn* 
genb/m (Jrfolge, inbem er u. ^. Sfrgl^nerfi'« 8turm auf ©ieblec tat)fer abfd^Iug. (5r flarb 
fd&on im Sa^re 1836. Der «tuber be0 Vorigen, ®raf qjetir o. $., geb. 1775, 
ber ben Stu^m eined ber glängenbflen ®enera(e SRuffanbd ^at, trat fe^r früt^getttg 
aU OfPgier in bie rufflfdje ®arbe,-gei(^nete fldft fafi in aUen Äriegen StugUnbl, be- 
fonber« aber in ben Äriegen gegen «a»)oIeon I. au6 unb na^m jwar f<^on im ia\ju 



1823 in 8fo{ge ber Serflimmung Staifn9 *9(eranber I., unter brr auc^ er ju leiben 
M^e unb bur(( bie er manche 3ur&dfe(un9 erf^^r, ben ^6f4fieb^ trat {eboc^ fofort 
nac^ bn il^ronbe^eigung bed männlid)en unb äi^t ntiltt&rtfc^en Staiftx^ ^ifplaud I. 
lieber in ^ctibltftt unb fährte bie rufflfc^e 9lrmee im £aufe feiner irbif((en ii^aufSal^n 
no4 oftmals gu Siegen. 1827 gum ®eneral ber SaüaUerie ernannt unb im törfifcl^en 
Selbjuge mit bem O6ercommanbo über ein eigened Sor^d betraut, jeli^nete er fi(( itament» 
li(b in ber blutigen @(^Ia(l)t Bei Jtnlewtf^^a (11. 3uni 1829) au^, mit er au^ im poini* 
fd^en Jtriege bon 1831 fl(^ Lorbeeren erwarb unb inSbefonbere ben @turm auf ^arfc^au 
txM^ttiäf au0f&^ren ^alf. iBon 1835 hi9 1842 berfa^ $eter b. Iß. ben f^wierigen 
Vofttn rined ruff!f(^en (Sefanbten am $arifer «$ofe, wo er bie rufflfc^en 3lngelegen« 
Griten fo mirffam ju leiten 9erftanb, baf bie ®(^a(e ber 9BeIt^errf<^aft, bie f(^on 
bamal6 md(^tig gmifd^en 8franfrei(( unb 9iu§(anb fc^roanfte^ flc^ oft nac^ ber @eite 
M Unteren neigte. 1847 würbe ®raf o. $. ©eneralinfpector ber gefammten rufflfc^en 
(SaoaUerie unb balb barauf 9)titglieb be0 Steic^drat^d unb Senator. %U fof^ier fun* 
girte auc6 ber ji^ngfie ber bier lIBriiber, ffriebric^ @raf o. $., welcber eine.3Ht 
lang ruffif(^er @efanbter am SRdnc^ener .i^ofe war unb fpdter eine ^mbaffabe na0 
ben (Bereinigten Staaten bon Dflorbamerifa führte. 3m 3a^re 1828 war ®raf Snebri<^ 
ti. $. ©ouoerneur bon <S^erfon unb ein 3a^r fpäter bet^eiligte er flc^ an bem be« 
fannten für fltuflanb fo bort^eil^aften Sfrieben oon 3(brianobeI, ben er mit bem ®rafen 
Orlow (f. b.) ruffifc^erf eit6 untergeicbnete. Stit 1834 war er SBirfücber ®e^eimer 
M\). ~ l&er gfrei^. 9katf)ia& b. %, welker {!db 1813 M rufflfd^er Oberfl im 
treffen Don Siineburg aud§ei(]^nete , üon 1830 bid 1845 alA ®eneraIfrieg0gouberneur 
oon Stb«, Qfif)* unb Jturlanb fungirte, fpäter ®eneral ber SaoaUerie unb feit 1846 
Witglieb be6 0lei(4§rat^0 im IDepartement ber SRiHtdrangelegen^eiteU/ fo wie^auc^ 
Senator war, ^ammt aud einer Seitenlinie biefe0 berühmten ®ef^Iec^t8. 

$aine (3:^omad) f. Saline. 

%üixi, englifc^ 9}eer0, bon pares, bie ®Ieic^en, ifi ein fd^on ber &(teilen fran* 
|6j!fc^en wie ber englif(^en ®tfdi\(i)U, giei(^ wie ber mobernen 3^it ange^öriger ^ud« 
bnitf. (Er begeid^nete urfpriingficb bie Witglieber eined Se^n^^ofeS, unb ifl ba^er ge«> 
nommen, ba§ naifi ©runbfdlen bed Sef^ndwefend 92iemanb anberd aU bon feineS 
@Iri(ben geridbi^t werben burfte. 8Bie benn aUma^Iic^ aud ben $. in (Snglanb eine 
tJoIitifc^^e Jtdrberfc^aft würbe, wie in J^anfreid^ unb anbern i^dnbern be6 Qontinentd 
rtne Sbfiraction ber englifc^en 93erfaffung na((gea(imt worben, unb wo man folc^en 
Segler i^ermieben ^at, barftber ^aben wir fcbon in ben Sfrtifeln eng(if(be 9) er- 
raff ung, «igerren^aud unb ^o^er 9bel ge^anbelt. 9Bir berweifen ferner auf 
bm 'Irtifel ^ttlamfllt unb werben im artüet &(iat unb StaatSoerfapng bie aß« 
gemeine S^eorie in biefem $unft erfd^dpfenb no(^ einmal aufnehmen. 

faifieao (®iobanni) f. $]«{». 
air^tttld nennt man bie ^ombenfanonen nadl^ i^rem (Srfinber, bem franndfifcten 
(Sieneral $., welcher merfwörbig genug gerabe an bem ^age (16.'^ugufl 1854) ^arb, 
ali bad bon i^m erfunbene ®ef(^fi^ auf ber frang5ilf(^en 8f(otte bor ^omarfunb gum 
elften 9RaIe in gröferen Waffen in erfolgreiche ^irffa'mfeit trat. $i0 in bie gwan» 
{iget 3a(^re biefe« 3a(^r^unbertd ^incin waren alie Stranb« unb Aiifien « ISBatterieen, 
Sortd.K. ^aubtf4(^(i(fl mit fd^weren Wdrfern bewaffnet, um bie feinbUc^en Jtriegd« 
f^iffe, namenilicb mit glfi^enben Jtugeln, gu befämpfen. !Die SBirfung biefer in i^o« 
bem Sogen geworfenen bomben war aUerbing0 bebeutenb, bie ®a^vf(beinli(^!eit be6 
treffend aber be0 ^o^en0 IBogen unb be0^alb be0 geringen bef)nd;enen 8laume0 i)aU 
ber gering. 3m 3a^re 1819 ma<6te ber bamalige Oberft $. ber fran;;6(if4en ätegie- 
tung ben SSorfcf^Iag, bie bomben ni<^t me^r au0 Wdrfern gu werfen, fonbern in 
Matten Sogen au0 befonberd bagu confhuirten Jtanonen gu fc^ie^en. Siefe 
nacb einem bon i^m angegebenen WobeU con^uirten ®efi^ä^e nannte man guerfl 
Canons a bombes, Sombenfanonen, fb&ter nad^ i^rem (Srfinber $. Sie würben 
xuerfl gu &i unb lOgöUigen Somben au8 (Eifen confiruirt, erhielten gro^e Jtammern, 
10 JtaHber Seelenl&nge unb bebeutenbe WetaUfl&rfe gum SBiberflanb gegen gro^e ^a^ 
bungen, ba^er i^r bebeutenbe0 (Btm^t bon 60 bi0 100 Sentnem. Sie erfien 1824 
jtt Sre^ ange^eUten SSerfuc^e ergaben eine bebeutenbe SBirfung, namentlich gegen 

5» 



68 $a(a^9 (Bfran)). 

(Schiff/ tntem eine einzige Sombe, »eldl^e in bie Sanb bed Sc^ifed brang unb im 
3nnern fvr^irte, baffefbe jum @tnfen brad^te, n?A^renb bie ib(btx ber SSoUfugrIn gt* 
pfl5(ft n?erben fonntrn. @c^nrU iviirbrn bie $. bei aUen @eemä<i^trn eingef&^rt unt 
maren 1840 fc^on üSeraU, auc^ auf ben @(^tffen felSfl Verbreitet. @ie flehen auf 
$i90t'i^a{fetten; bie ein^ gro^e (Beweglic^feit gtt beibcn Seiten ^in ^aben. 3)ie ^.Hme* 
Ti!aner'](^aben auc^ 12$ü((ige $. angefertigt, jebot^ o^ne gro§ern (Srfolg, ber ba0 
enorme ®en?ic^t rechtfertigte; — burd^fc^nittfit^ jlnb je^t nur 8j5Uige $. auf brn 
@4iffen t^or^anben. 3n ben ii^anbbatterieen traben bie $. folgeube ßweät: 1) iDic 
8$5Uige ober 25pfünbige CBombenfanone, beren njirflid^rd ®ef(^o§'®en?i(bt 84 $funb 
ifl (f. b. 5lrt. SlrHHerie). a. 3n Jtüften« unb ©tranbbatterieen unb gort«, um feinb« 
lic^e ^anbungen gu oer^üten. 3)er „(S^rifiian VlIJ.^' n)urbe bei (Fcfernförbe am 20. 
^pxil 1849 burc^ ein ©efc^og ai\^ einem fofcben 8jdUigen $., bad in bie^aufam* 
mer fu^r, in Q3ranb gefegt, b. ^U %f)dl bed 99elagerungd«$ar!d, einmal in brn 
(5nfiür*©atterieen jur ©efirei(l?ung ganger JJronten unb bann jum QSrefcfeelegen »er» 
berften SWauerwerfö burc^ ben fogenannten inbirecten St^uf ani ber gleiten SJaraUeU. 
ißor Sebaflo^ol noaren über 200 8||5Qige i93ombenfanonen ber englifc^ • frangSrtfdjrn 
glotte, bie au3 ben Skiffen in bie ^atterieen gebraut n?orben waren, in 3:^dtigfrit. 
Sie feuerten \)d\\ 'ilnfang '2Iugufl bid SRitte September 1855 jebe circa 500 ®(bu§, 
alfo ttvca 9 9RiUionen $funb @.tfen. @d ifi bied biS je^t bal granbtofefle SSeifpiel 
ber Senu^img ber $. 3m ämrrifanifd^en jtriege foUen btefelben ebenfalls mit benu(t 
merben, tnbe§ fetalen gut 3^it no^ guoer(dff!ge ^^adbric^teu baruber. c. 3ur ^ud« 
rüfiung gr5gerer Seflungen, um audgebe^nte fladge Serrainfirecfen unb gro§r Strom; 
u?eit^in gu br^errfcben unb weiter gelegene 3)örfer, in benen fl(^ bie tRagajine unb 
IDe^otd Der Belagerer befinben, gu beflrei^en. 2) IDie lOgöUigen ober 50pffinbigfn 
33ombenfanonen (njirflidjeö ®tmd)t bed ®ef(6offe0 168 ^Jfunb) werben nur in gr5§f 
ren Jortß an ben j^üjlen unb in ben bebeutenberen geflungen aU ein S^eil ber 5lr» 
mirung aufgenommen. ^U ^elagerungdgefd^ü^ werben fle if^red gro§en ®tmM, 
alfo fd^wierigen i^randportd l^alber, nic^t oerwanbt. IDer großen Labungen ^al6rr, 
welche bei ben 8g5Uigen 8, bei ben lOgöUigen 15 $funb 93ult)er betrftgt, tfl, wie bt» 
reit« bemerft, große SWetaUflSrfe ber — eifernen — Wo^re, beö^alb au(^ enorm« 
Saffetten nöt^ig. Schußweite unb ^reffwirfung beiber jtaliber ifi na^egu gleitib) ^^^ 
auf 3500 Schritt noti^ gut, reicht aber M 5000 Sd^ritt. Vußer »bomben fc^icpt 
man ani ben $. aud^ QSoUfugeln, S^ra^neUd unb Jtart&tfc^en ; Untere« befonbcrS 
gegen ^i^anbungSt^erfuc^e im IBereid}' ber Jtii{len«i93atterieen. S)urc9 bie (finfü^rung ber 
gegogenen Jtanonen ifl ben $. allerbingd eine bebeutenbe Soncurreng erwatibfen, inbcp 
werben biefelben in ber geflungd« unb 99e(agerungd « 2lrtiUerie flet6 eine bebeutenbe 
SteUe be^au^ten. « 

$aiiQ(f4 (Stang), bebeutenber Sprac^forfd^er nx\^ b5^mifd)er ©efc^ic^tSfc^reiber. 
dx ifi bfu 14. Sunt 1798 gu ^obdlawic in Wft^ren, ho fein 9}ater Sc^ulrector mi. 
geboren. Qtx würbe in ber reformirten ^ird^e, gu ber fic^ fein QSater befannte, auf* 
gegogen unb erl^ielt feine erfle wiffenfc^aftlic^e ^udbilbung in $redburg unb SBien. 
fDie ilHid^tung unb bie dlefnltate feiner er^en Stubien legen feine 3ugenbfc6riften bar: 
bie 1818 gcmeinfdjaftlid) mit Scfiafarif (f. b. 3rt.) in bd^mifc^er Sprad^e ^eraul' 
gegebenen „Elemente ber bö^mifc^en iDic^tfunfl*, ferner bie ©ruc^flücfe einer „i^eorie 
be« Sct^önen" (1821) unb bie „^Kgemeine ©efcbic^te ber ^lefi^etif (1823). Seine 
Vorliebe fftr bie ©efcbic^te unb Literatur 95^mend unb fein SBunfc^^ bie ^ifiorifcbcn 
Ouelien berfelben gu flubiren, fftbrten i^n 1823 nadtj ?Jrag. 3)er @raf Sternl'erji 
oerfc^affte il;m bafelbfi nic^t nur eine gefiederte Stellung, fonbern oermtttelte t^m auc^ 
ben Sutritt gu ben ^rd^ioen ber üüeflen gamilien 93ö^mend, fo wie gu ben Staate 
arc^ioen gu Sien unb ^ünd^tn unb fpdter auf feinen italienifc^en Steifen ben 3"^^^^' 
^u ben Schälen be« ISatican«. 1828 übernahm er bie Stebaction ber beutfc^en unb ber 
bö^mifd^en „3eitfc^rift bed O^ationalmufeumd"; nac^ bem (Singe^en ber erfleren fö^rte 
er bie 9f{ebaction ber le^teren bU gu feiner gweiten italienifcben Steife (1837) fort^ 
worauf er bie Stebactton an Sc^afari! ahttat. 3m 3a^re 1829 ernannten i^n bie 
b5^mifc^en Stänbe gu i^rem «i&ifioriogra^^en mit lebendldnglicj^em ®e^alt unb genc^«* 
migten, nad|fbem er in i^rem auftrage $ubitfc^fa'd »d^fronologifd^e Sefc^ic^te $ö^ 



nun«* fottgefflt f)aiU, feinen gjlan ju feiner „®ef(^i4te IBö^menÖ", beten »getau«* 

goSf auf i^te j^oßen 1836 begann. (&\)t air bie 8ebeutung biefe6 i^BerCed unb 

frine ^oUtifd^e Stellung in ben 3a^ren 1848 unb 1849 fd^ilberu, geben n?ir noc^ 

eine UrSerficf^t feiner angefe^^nfien ^lebenn^erfe. 1830 erftibien bie „SBi^rbigung ber 

alten bö^mifd^en ®ef4id^t^f€^reiber^ 1833 «3)obrorodfl^'d lieben unb gele^rted 9Bir* 

Un\ 1838 bie „literartfct^e Steife nac^ Italien im 3a^re 1837 jur ^uffu^iung ber 

CufUen ber bö(^mifd(^en unb md^rifc^en (StWä^W , 1840 bie mit ®^afarif abge« 

fa$te @4frift „bie diteflen 3)enfmäler ber b5^mifd(;en @^rad^e". 2)ie Seflätigung 

feiner H^rnennung gum i&iflori ogr a^^en ber bd^mifc^en ®tänbe aurbe i^m bon ber 

dtfgterung bfd jtaiferd §ranj oerfagt; erft bom Jtaifer ^(erbtnanb fonnte biefelbe er« 

langt roerben. 2>te {Regierung betrad^tete von Dorn ^rrein feine bö^mifc^ ^nationalen 

$(ßre6ungen mit 9?i6trauen. (S9 waren nic^t nur bie Streitigfcitfn über bie crfieu 

@runb(agen ber neu ju f(^affenbfn S'iational^Siteratur, — bie heftigen 3)tö^utfl über 

$uri0mii0, Stec^tfc^reibung, ©rammatif unb $rofobie, »el^^e bie ©emüt^cr er^i|ten/ 

fonbern hinter biefem Streit ber ®e(e^rten flanben bie Sntipat^ieen unb rciberflreiten« 

bfn 3ntereffen ber firf^Ii^en unb politifcben IBiibung bed ^Sbenblanbed unb 

Orients. Qtintn bebeutfamen Qlu6brud erl^ielten birfe ^^Intipat^ieen, ald Jtopt« 

tax (f. btef. Slrt.) 1836 in feinem „Glagolito Clozianus'' ben Q9eiveid gu 

flirren fud^te, ba§ bie flanifc^e Liturgie feinen bi^^antiniffi^en Urfprung ^at unb i^re 

.^(imat^ ^ielme^r im dfierreiti(|if(^en $annonien }u fuc^en iß. $. unb ©cbafarif 

traten gegen biefe Seiceidfü^rung auf unb behaupteten bagegen mit bem Sufn^anbe 

riner gleich großen ©ele^rfamfeit ben bbjantinif(^en Urfprung Jener :t!iturgte unb ivuu 

Itn Don i^ren ®egnern a(0 Sluffen t>erfcbrieen; md^renb Jtobitar ald Oeflerreicber \>eu 

bäcbtigt würbe, ber bie Slawen 1)er untern f&onau in bie fateinif^e Jlircbe einfül)ren 

TToUe. ^odb allgemeinere 9lufregung brad^te bad gro§e ®ef(^id;tSweif beroor, beffen 

96fafTung fid^ $. natb feiner italienifd^rn Steife t^on 1837 faß audf(^{ie§(td) wibmete. 

^äffelbe ifl mit ber 1860 erfc^tenenen 2. '2lbt^eilung bed 4. 8anbed jum Sntalter 

drorgd $obiebrab Dorgerücft. S)er wiffenfc^aftlit^e ®ert^ biefer Seißung, bie ^iefe 

ber fiir {le aufgewanbten ^orfcbung, bie Stebücbfeit ber wiffenfcbaft(td)en ^3emü^ungen 

M Q^erfafferd muffen burd;aul anerfannt werben, wenn man axidf ben ^enben}en unb 

Srgebniffen bed SBerfd ni^t beißimmen fann. 3a, bie genannten 93or|(üge biefer 

Mtit, lu wetd^en no<ff ein gewanbter unb r^^t^mifd)er ^iii unb (S6enma§ ber ^iHn» 

orbnung unD ®rupvtrung ber ^^atfac^en'i^injwjuret^nen ßnb, bleiben fogar ht^^fi^tn, 

o6ii»o^( bie ®ebred;en betf 9Berfd feinen ^ißorifd^en SBert^ bebeutenb befd^rdnfen. 

S)ie negafioe 9fii(^tung gegen bad 2)eutf(^t^nm unb beffen ^titwicfeiung im 9)eicb unb 

in ben @(^5pfungen bed Ütationalgeißed wollen wir unter btefen ®ebred;fn nid;t t}or^ 

anßellen. IDad «^auptgebrec^en iß bielme^r eine Ueberfc^ä(ung ber eigenen 9tationa« 

lität unb beren ^ißorifc^er Vertreter, bie, obgefc^en t^on ber bannt t^erbunbenen ^tu 

abfefung be^ 2)eutf(^en, ben wir flicken, oon $. felbß mit bem grünblid^ßen Siu« 

bium jufammengeorbneten il^atfacben wiberfpri^t. lieber biefe übertriebene 

Ufberfcf^&l^ung be9 ^fc^e^ifc^en , wonach e8 gro§e unb epod^emacfienbe 3<t^punfte ge» 

gfben ^aben foU, in welchen bad Sc^icffal (Suropa'd unb ber gefammten Sultutmelt 

von IBöbmen abging unb innerhalb Sö^m.end entfc^ieben würbe, — namentlid; über bie 

ma§(ofe Uebertreibung ber iBebeutung beS $ufßti0mud ^aben wir und berette im Tirt. Söt^mctt 

bed Sudfö^rlidfen audgef^^oc^en. I^ur eine fleine $robe biefer Wagloßgfeit ift t», 

trenn ip. in ber oorl^ufßtifrt>en ^eriobe ben jtönig Ottofar, ben ®egner Oiubolf « uon 

t&abdburg, ben größten politifd^en Sieformator bed -Dtittelalterd, wenn au^ t)irlleid}t 

nid^t für ganj (Suropa, bocb unbebingt für ^J9i)^men nennt. IDer 1860 erfd^tenene 

9anb fdnrd ®efd}i(^t0werfd franft an einer gleid^en llrberfcbä^ung ber prrf4ren 0{e« 

gierung üJobtebrab'd unb bed ^alt» unb folgenlofrn Utraqutamu6. — IDa^ 3a^r 1848 

^ah $. (Selegenbeit, bie tfc^ecbifcb^ ^Hutonomie gegen (Deutfd?lanb aud) praftifob ju 

bebauptrn. (Sx war einer ber eifrigßen 'Ilgitatoren bed 92ationalaufifd)uffe0 j;u ^^rag, 

brr im 9(pril unb Tlai iened 3abred bie SBa^Ien für baS J^ranffurter Parlament 

unterfagtr; er war eö ferner, ber Oeßerreid; troft Oeßerreicb ^^alten unb felbß, wenn 

r6 fein Jtalferßaat me^r fein will, |wingen wollte, ein fol(^er ju fein. 6r wollte ein 

flawifdSied Oeßerreic^, mld)t9, ßatt in IDeutfd^tanb aufjnge^en, mit febterem 



,2,'" ^ «v ' ^ . . ' 

70 $aIafo; t| SRelji. $aIfiogtaDl|(e. 

nur in ein übUtxxt^tlid^e^ Ser^aani§ einhreten foUte. 9&r biffe 3bee fam^^fte er alt 
SRitglieb be0 fftetf^^taged ^u SBien unb $u jtremfler ffir bie diegietung unb gegen bir 
beutfc^e (Sr^ebung unb beren reboluttondre 'iKudfc^teitungen. ^ud^ nac^ ber $tocU* 

^ mation ber OSetfaffung öom 4. SWÄrj 1849 jlritt er in bem flanjlf^en ^latt „Union" 

für ba0 eine unb unget^eilte Oefierreici^, obmoi^l er jumeilen aucb feine ^erjendmei* 
nung audfprad^, mona(^ er t)om fSxiKb s^tfc^en Oefterretc^ unb 3)eutf(^Ianb bie $rr« 

'l eiri^elung ber 2)eutf(^en, t^re unb Oefierret^fd @((wd(f^ung nnx> ben (Eintritt ber 

Slawen in bie 5f}errei((if(^e (Sthjä^aft erniartete. ^Mt Gattung t^erlor er aber, a!8 
er im IDecemSer 1849 in .i^arolitfcberd „9^arobnt ^iowin^" mit, einem Programm auf* 

^: trat n9el((ed im tf^ec^ifd^en Snterejfe bie Sobera(i{!rung Oeßerreic^«, feine 3ert^«üung 

in {leben dleid)e mit 2ocaU unb ^aiionalminiflerien o^ne aUgemeinen 9lei(^^tag unb 
bie Otebucirung bed allgemeinen SRinifierium« auf bie Angelegenheiten beft ^rirgft, 

; ^anbeld, ber 8rinan]|en unb ber audn^ärtigen $oHtif forberte. (St bro^te fogar, faU« 

' ^ man bie ^orberungen ber @(an>en ni^t txfMie, mit neuen {Resolutionen, worauf (ene 

deitfd^rift »erboten würbe. ®eitbem ^at er ftd^ audf(f;He§li(^ feinen @tubien gewibmet. 

«olobin f. mtttx. 

$alaf0JC Q Sleljt geb. 1780, aud einer üorne^men aragonif(^en Qfamilie fl<im> 
menb, begleitete Sferbinanb VII. naäf 99a^onne, entflog, aU er fa^, baf ber ^5nig 
ald ®efangener be^anbelt würbe, nacb @aragoffa unb leitete t^on ^irr au9 bie ^n* 
t^eibigungdanftalten Aragontend. 9lm 31. Viai 1808 erflarte er, ba§ fflapoUon \t\h% 
bie SRitglieber feiner ffamlHe unb aUe franjbflfc^en Offiziere fikr bie eic^er^eit Set« 
btnanb'6 VIT. unb ber if^n begleitenben $rin)en oerantwortlicf^ feien. 9LU bie 9xm» 
pfen in ^abrib eingerficft waren, jwangen bir 8ewo^ner t)on Saragoffa ben DUx* 
befe^U^aber i^rer @tabt, ®eneral ffiori, $. jum ©eneralca^itän üon Aragonien )u 
ernennen, unb bie ganje 9)roöinj erfannte l^n d« fold^en an. 5)er franjdflfe^e ®e» 
neral ßefet)rei*3)e«m>uette« rucfte gegen ®aragoffa t>or, fd^lng am 16. Sunt 1808 bie 
3:ruppen, mit beneh fß. (l<^ i^m entgegenfleUte, fanb aber in ®aragoffa felbfl unbefleg* 
«• liefen ^iberflanb. Am 4. Augu^ brang er gwot in bie @tabt ein;, ba bie Spanier 

aber faß jebe0 «l&aud wie eine gfeflung )?ert^etbigten unb itberbiei) bie frattjdflfcben 
^eere bamald ben grj^§ten ^^eil Spaniens wieber räumen mu§ten, fa^ fl<lb auc^ &t* 
neral Serbier, ber Siia(^folger SefePre*«, genbt^igt, am 15. Augufl bie Selagerung 
pon Saragoffa wieber auf^u^eben. $. regierte je|t in Aragonien mit unumf<^r&nftet 
®ewalt unb oerfl&rfte bie gfejlung« werfe SaragoR'a'l burd^ einen ®raben unb eine 
SRenge Pon Sc^angen. 3m 3)ecember rücften 30,000 {^ranjofen unter SRoncep unb 
Wortier Por Saragoffa, naf^men bie Au^enwerfe, f(^offen 93refd^e unb brangen am 
27. 3anuar in bie Stabt ein. Aber aucb bie«mal muften fle iebe9 ^an^ etnjrln 
erobern unb juweilen $age lang um ben Sejt| elned einjigen fAmpfen. Anßetfenbe 
Aranf^eiten bratben aber in ber @tabt aud unb rafften me^r SSert^etbiger ba^in, a\i 
bie ©äffen ber Seinbe. SB. felBfl erfranfte in golge ber unau«gefebten Anfhengungen, 
bie er fl^ gumut^ete. Am 20. Februar würben Unter^anblungen eröffnet, welche jur 
Uebergabe ber Stabt führten. % würbe alfi Äriegögefangener na(^ gfranfreii* ge- 
braddt unb fe^rte erfl nad^ Abf(blu$ be« Sertraged Pon aSalen^ap^ 1813, na«^ Spa* 
nien jurürf, wirfte eifrig jur ffileber^erfleUung ber unumfdtrdnften fönigli(ften ©ewaft 
mit unb würbe 1819 jum ©eneralcapitftn Pon Aragonien ernannt, ipofelbfl et mehrere 
SBoIttaufWnbe energif* unterbrütfte. Spdter blieb er (ebo* mehrere 3a^rr o^ne 
Aufteilung, wafl feinen (gifer für ba« abfoUite Äönigt^um abfftblte. AW bie Äönigin 
C^rifline ba« Eslatuto renl Perfünbigte, erfidrte er fl(^ für beibe (1834), trat fogar 
in lBr)ie^ungen mit (Sraltabod unb wmbe bedi^alb Per^aftet, balb aber al< politifcb 
IfQxmM erfannt unb wieber entlaffen. (fr Perlie^ hierauf SWabrib unb jog fl«^ nadj 
©aragoffa jurüd; 1836 ernannte bie Äönigin i^n jum J^erjog Pon ©aragoffa, um 
bem SRationalgffö^I ju fc^meitbeln. 1837 würbe er SRitgUeb be« Au«f(^ulfe« ber 
®ranben unb ®eneralcapitdn ber ®arben. 3)ie Irgtere SBftrbe legte er (ebo«^ 1841 
wieber nieber unb flarb 1847 ju ^axi9, 

$a(ai8 9lo)|al f. $ari8. 

^al&OgraV^ifr »on nakaioi alt unb Tfpa<peiv ft^reiben, f^ti%t bie Äunbc ber 
©(^riftfn beö Altert^um«. Die $. foK Anleitung geben, wie man alte Schriften lefeu 



$aIBo(osett. $a(aftina. 71 

Iftntn, ^tf $e^n))t^et(e berfrl^n audeinanbcrff^fn, bie OueUe einer {eben auffutigftt 
unb bie Seränbfrungm, meiere eine unb biefefbe @cbnfr erlittm, barfteUen I5nnf. 
%(. bie *äxtiUl «3>i^romatif^ „3nf(6^ftrn^ ..aRanufctipte'* unb Jtop^, »18i(ber unb 
€d;riften brr Sorneit« (4 Q3be., 1819-'29) unb @i(oe^re'd ^Paleographie univer- 
seile- (2 mt>t„ 3Jan« 1839—41). 

^iäofogcn Riffen bie (Regenten ber legten b^^antinifd^en ^atferbl^naßie, iceld^e 
126t burd; 9ti<bae( $aläoIogu«, feit 1260 Jtaifer 9on ^Uäa, auf ben il^ron ge« 
langte. 9H(6ae( Saldologu6 betrieb eifrig eine SSereinigung ber gried^ifd^n unb r5^ 
mif^en Stixä^t unb ^negte baburc^ Unrui^en in JlonflantinopeL f&on 1283 Sid 1328 
regirrte 9Ri(^aerd @o^n ^21nbronicu0 IL, ben fein Qtnlci QInbronicud III. com il^rene 
ilüt^te. festerer, ein f4n)äd)(i(^er dtegent, führte bie ^enfd^aft h\€ t34t. Unter 
ffinfni So^ne unb ^acbfofger 3o^ann VI. (1341—1391) rtf fid^ beffen ISormunb 
Sodann V. jtantafu|enud Dom bbjantinifdlfen dieic^e lod unb bilbete fl(^ ein unab^än» 
^i^ti fR(iä) in ^^ragien. 3o^ann VI. würbe Don ^nbronicud IV., feinem eigenen 
6o^ne, entthront 1375, beflieg aber ben il^ron wieber, nac^bem fein ®o^n i^n oer« 
lajfen f)atte, um nic^t einen SBürgerfrieg gu entj&nben. 3o^ann VI. fiarb au^ ®xam 
ii&er bie IFrebecungen ber Sfirfen, nefd^e }u ^emmen er fld) auger ®tanbe fa^. (fma« 
nael II. (1391—1425) erfannte ebenfalls bie Unm5gUd?feit, ba« fflei« gegen bie 
Xmttn git Dert^eibigen, unb trat ed ba^er feinem @ot^ne 3o^ann VIl. (1425—1448) 
a6. Unter (Sonftantin XIII., bed QSorigen iBruber, bra^ enbltd; bad Unglücf über ba6 
(l^jantinifi^e ifaifert^um herein. Sonflantin XIII., ein ^dt rtned befferen Ä^oofed 
isertl^, fiel gugiei^ mit feinem dieid^e nad) ber (Srobcrung ^onflantinopell am 24. 9Rai 
1453. Son bem ®efd)Ied^te ber $. erl^ieiten fI0 no(^ lange einige S^eben^tDeige unb 
foUen no(6 einige @))rö§nnge in ^taixtxti^, beffen dtegenten Jtari VIII. au^ bad 
dleitb übertragen worben mar burc^ 9lnbrea6 $aIäoiogud, (Sonßantin'0 XIII. liefen, 
ji(b erbalten ^aben. 

l^olAp^iatlti, au« ^feranbria, fc^rieb (300 Dor S^r.) ffinf ÜBü^er über „un* 
giaubiicbe SDinge", worin SRi^t^en aUegorifcb unb et^moiogifd? erfidrt werben. 2)ie 
8(bnft, toeber ooUfiänbtg, noc^in t^rer urfptünglicben ®eflalt auf und gefommen, ifi 
jutrft Don SIbttd SRanutiud in ben aRpt^ograD^en (9Jenet» 1505) herausgegeben wor« 
Un, eine fritifdye . %udgabe bat 91. SBeflermann in ben ScriptL poet. hisL gr. 
(Brunsvic. 1843, p. 268—312) geliefert. 2)eutfd»e Ueberfe|ungen giebt eQ Don ^ci* 
nefe (Oueblinburg 1774), SBftcbllng (^alle 1791) unb bann umgearbeitet Don @roffe 
l^aüe 1821). 

$t(oftina, eine« ber fleinfien unb unfc^ein&ar^enSänbdben ber (Srbe, ifi bo(^ 
l^adjenige, beffen 9{ame am weitejien über ben (irbbaU, burc^ aUe £clnber unb iBöIfer 
bi« in bie äu^rfleii Sonen ber «Reiben Dorgebrungen. @o weit <bri {liiere @e' 
meinben too^nen, ifl e« ein gefeierter Slamc, an ben tägfid) (Erinnerungen, ®efu^(e, 
®ebanfen, Ueber^eugungen Don ber grögten unb f^b6)fttn SBtd^tigfeit für bad menfc^« 
Ii(be ^eri gefn&))ft flnb, unb wo ba« iBid^t unb bie SB&rme b^ C^oangelien ein an* 
bere« £eben erwe^t, ba wanbert gewig autb ba« gelobte £anb mit ein. 2)ie klugen 
aller ä<51!er ber (Srbe werben bereinfl nocb auf {ened wunberbare Sanb ber l^öcb^en 
Ofenbarungen ^inweifen. %ii(b bie jjerflreuten Jtinber DfraeU, Denen nur bie 
Offenbarung be« ®efe|e« auf jenem ^oben §u i£^eil warb, {ene B^tflreuten, benen 
bie (Erfüllung beffelben auf jenem ®d}aupla(}e ber Selterlbfung nod^ Derfd^Ieiert ober 
gänsUc^ «verborgen blieb, aud? biefe finb an benfelben bocb aud? nod) in i^rem gangen 
altgläubigen 3beenfreife gefeffeit. (Sben bur4 i^re $atriar((en|eit, burd^ 3e^oDa^, 
i^ren Sanbe«gott, burcb ben einen Tempel auf SRoria, burd? bie ®(anperiobe i^rer 
Siebter, ^xoißfffUn, ®efe|geber, 6dnger, Jtönige, ja felbfl burd? ba« ganje ©ef^^icf 
i^re« Solle«, burtb feinen furd)tbaren @tur§ unb bie barau« ^erDorgegangene ßtx^ 
^euung. 9)iele Don i^nen, DoU ®e^nfu(bt nac^ jenfr alten «f^eimat^ ber QSerbeigun« 
gen, fe^reti au« bem fernflen Orient unb Ocdbent in ibrem ^öi^flen !i^eben«a(ter au^ 
^rute nody ba^in gurü<f, um i^re Qlfd^e am ^ge be« $erged SRoria $u ben ®^bei* 
nen i^rer SorDftter gu oerfammeln. 9Iu(b i^re iDrdnger, bie abtrünnigen Q3ö(fer, bie 
Araber unb Xürfen, bie heutigen ®ebieter be« ^ßanbe«, erfennen wenigflen« naib 
Steffa bir ^ilige Stabt, el Kuds, b. i. Serufalem, al« ben (weiten würbigfien Ort 



72 ^aiafHna. (ffleltMuna.) 

ber SaQfa^tten für bie ganje (Srbe an. $. »(^r 9om 'Jlnfang an ein aBgffonbcrtel 
£anb unb foUte ed au(^ fein, wie äfrael ein aSgrfonberted 93oI(, unb barum maten 
au(^ äa^vtaufenbe ^inburd^ Beibe für anbete Sdnber unb $Bö(fet fo unt)erß&n))li(^ 
»te ungugänglid^ geBHeben. OSivo^l in bie Stint ber concentrirteflen äRaffen bei 
alten (Sontinentd, in bad SRarimum ber Berührungen ber brei ßrbt^eUe geßeUt, unb 
bi4^t umgeben oon ben bamald gtängenbflen SuUur\>5lfern unb fiuCturflaaten : bet 
Sabi^Ionier, ^AffJ^rer, 9Reber, Werfer, q3^dni^ier, Xeg^pter, blieb ed, wie fein anbete« 
SQlf bed ^(tert^iimd, burc^ bie 0latur oon t^nen gefonbert unb gef^fieben, um ben 
bpUflänbigflen ©egenfat in fldb audgubilben, ben nur t^nt in ber ganzen 8BeIt eigen« 
t^iimli^en SRonot^eidmud ju behaupten, feine gro§e Selbftßänbtgfeit }u rriangrn unb 
bie gr56te Svudft fitr bie ^Jla^xntlt jur dleife bringen )u !5nnea! steine gtofe £anb« 
ßrafe führte ^inburdb )>on 9)oIf ju IBoIf, aUe gingen an feinen Sanbe« grenzen jut 
€fette vorüber, gletd^ ben Seewegen an feinem fafi ^afenlofen (Befiabefaume. 3m 
9Be|ten t)on beut miUeUänbifcben SBaffermeere , im Oflen Dom arabif(]^en Sanbmeere 
begrenzt, unb alfo natürlid^ abgefc^teben ))om Otient wie Dom Occibent, würbe bal 
pala{}inif(^e Sorten, {wifc^en ben beiben iBanbfcbaften tm dtorben unb @iiben, brm 
^oi^Ianbe ^2lrmeniend im i£auru0 unb bem ^ieflonbe ^legl^ptend am üUIjIrom, ein na« 
türli^ed Serbinbungdgfieb, bem auc^ ber (Sntwidlungdgang feiner Sebbiferung ent« 
fpreii^en miifte, t)on ^o^ajlen einwanbernb, oon bem (Sultutlanbe 9eg^pten6 gutütf« 
biegenb in ba0 SSetglanb $.'0, feine ^ifiotifd^e 9Xttte! (Sd waten bie Vormauern unb 
UmwaUungen bed 3orband unb ber wilben Sd^fud^ten bed lobten 9Reered guritt!« 
fc^retfenb felbfl fiir bie «i&orben beft ba^interUegenben witflrn SRorgenlanbeS^ f!e foUten 
ju alten Atittn bcffen @5^ne ber iBiüftt unb bie butc^ ben (Bunb mit i^nen geßdtften 
93ölfetf(^aaten jur Seite ablenfen^ unb bad ^abrn i^re wilben (SeftaUungrn auä} 
3a^rtaufenbe ^inburt^ get^an. 9lber bennoc^ war $., bad oer^eifene ßanb, fo g^ 
legen, jwifc^en ben iS&nbern unb bem oon allen Seiten ^er tief in biefelben mit i^ten 
Solfen unb 8Baffer^ra§en etnfc^neibenben SReere, ba§ auc^ fitr bie $eriobe feinet Qx* 
f&Uung jwifc^en altet unb neuet ßcit, t)on biefer genieinfamen ®(aubendmitte, bo4 
bie Bahnen fitr bie Senbboten be« (Soangeliümd fd^on na^ allen SBeltgegenben , {u 
aUen Sdlfern ber «Reiben borbereitet erf^einen. Sä§t fld^ in, folgen <l&aupt§iigen, bie 
auf ben (SntwicIIungdgang ber 93ö(ferf<^i(ffa(e bon \>itUn SJRiUionen Sa^ttaufenbe 
^inburdlf bon entfc^eibenbem (5infln§ waren, eine ^5^ere Vnorbnung, ein ni^t 
blo§ oon 9>2atutfr&ften plutonifct^rr ober neptunifti^et 9rt bebingter, fonbetn 
wa^t^aft geiziger (Sinfluf einer weltorbnenben Ataft wo^I etfennen? $.'0 
SBeltßeUung trat fr&^)eitig in feiner (^ifiotifc^en Snbibibuaütdt ^eroor; ting« 
umgeben im Greife bon ben 9le|ibengen ber glAnitenbflen Sulturoöifer, ^lieb fein fianb 
unb bie iCempelfiabt in feiner VlitU minber betä^rt Den i^rem ffidifertreiben, abge* 
fonbert, f^wer üugdnglic^ für Itnt Qtiitn burtib ®üflen unb SReere, gefl^ert jwiftbtn 
Alippen, &dflu(f)tm unb 18ergen, mit md§igen Steigen, o^ne innere flteici^t^umfr, o^ne 
3lngie^ung0fraft für bad SLudlanb. So fonnte e0 felbßftänbig in unberbroffener 9e« 
arbeitung feine« fargen unb bo(^ reidblic^ (o^nenben SBobenA, o^ne bur4 f^ifbate 
Stromgebiete gu bem SReere ober burtib anbere ^aturbegünfiigungen na<^ aufen ort' 
locft gu werben unb, immer wieber in feine eigene patriard^alifdbr SRitte gurüdCfe^renb, 
)ur ^eimat^Iid^en (Sntwicfelung aU ein compacteö SSoIf 3frael gelangen! 9U 
aber bie Qdt ber (Erfüllung bed (Befe^^ed gefommen unb bie 3foUrung überwun* 
ben war, gieitf^geitig mit bem (Eintritt in ben poütifc^en 93erbanb befl rbmi« 
fdben aBeItrei(f;ed , ba bffneten {14^ ben (f bangelien gugieic^ atte «a^nen unter bie 
aSöUer, gegen ben «uf* wie ben Stiebergang, unb fclbfl bie unmittelbar fotgenbe 
grbfte Stxftxtnanq be« fru^er^in compactefien »olfeö, nac^ ber 3etftörung Seruf«» 
lern«, mu§te biefe SBege mit anbahnen Reifen. S)iefer 9}erein ber gröften (Son* 
trape in ber ffleltfteUung, eine m5gli(^jl ^ifolirte Swtücfgejogen^eit, nebft »egünfH- 
gung mögUdbJi aKfeitiger ffleftberbinbung mit ber gleitf^geitig oor^errftftenben Gultut* 
fp^re ber alten SBelt, mit ber orabif^en, inbif*en, äg^ptifk^en, wie mit ber fbri* 
f^en, atmenifdben, grie0if<^en unb römifc^en (Sulturwelt, in beren gemeinfamer räum* 
lieber Kitte, p^ne bon i^nen berührt. In beren gemeinfamem ^fiftorifdben «rennpunftf, 
9^ne bPit bftrn Strahlen entjftnbet gu wetben, bie6 i|l eine (^arafteriflifd^e «gen* 



^olifHnl (9latur6fWaffen^ftt.) 73 

tflümlitbUit btefe« geloStfn 8anbed, bad jut ^fimat^ be« audenv Aalten SSoIfed t>om 

anfange an (eßtmmt voax, ®ebauent mu§ man, baf[ )9on ben t)tcUn Sieifenbrn, bie 

iVit ben itreu^jögen $. befuc^t unb befc^rieben ^aben, nuT bic neueften in t^ren $e« 

o6a(^tungen genau unb noiffenf^aftUc^ ju 9Betfe gegangen {!nb unb man {l(^ ba^er 

bei ber SBeurt^eÜung beT früheren dußdnbe biefed i^anbed febr ^äufig mit Qpnjfcturen 

Reifen mu$. 2)ie0 gilt befpnbevd in ^ejug auf bie Spnfiguration bed iBobenA , bet 

na(^ bem deugniffe bed diteren $nniu0, Strabo'd unb bed 3ofep^u0 ber @c^au))k(} 

oieleT \)ulf anifd^er (Erf^fitterungen ifl. 3)ie genannten Tutoren aber ermd^« 

nrn nur bie gro§en ^ataßrpfp^en , üpn benen bie @tdbte unb i^re lBe»p^ner betrpf» 

fen raurben, »d^^renb fie bie aUmil^ic^en iBeränberungen bed ^pbend unbettx^rt laffen 

und felbfi DPn jenen Äataftrpp^en nur bie in bie Slugen f^ringenben QSprgdnge er« 

Idyllen. 3ebp(^, »enn aud^ fein lBu(^ bie Sufmerffamteit auf alte oulfanifc^e (|}rp« 

c^e in bem (Srbreic^e $.'d lenfte, fp »ftrben fi4^ biefelben bennpcb in ber S^triffen^ 

^tü ber 9erge, ben varmen ClueUen in ber 92d^e be# fiibanpn unb be« @ee0 Xi» 

btxM, an ber 9lrt ber €fteine, meli^e bafelbß gefunben n^erben, unb bem c^emifd^en 

Ser^alten be0 ^pbten SReered nac^neifen laffen. SRe^rere Jrrt^ümer flnb burc^ ein« 

|flne dteifenbe ent^anben, bie mit ben gr6§ten' SRü^feligleiten unb ®efa^ren im Saufe 

unfcred Sa^r^unbertS bie fpnft ppn (Surppdern uribefud^ten ®elänbe be6 trandlprba« 

ntf^en Oeftieted bur<^»anberten, über bie p^^flfc^e Sef^affen^eit berfelben, i^re SSerg« 

hHff ^^dler, Sfliiffe, QSegetatipn un4 äbenafdyenbe unb mit bem gr6ften 3)an!e an* 

juerfennenbe Sludhinft gaben unb burd^ bie ®(^ilberung ^ier ppr^anbener (Ruinen 

und auf eine e^emaU in biefen lEBüflen flattgefunbene Quitur biniveifen, bie und in 

ürßaunen fej^t. S)er Gelegenheit nn^ta^Ut, bie fle Ratten, ben ®runb unb IBpben ber 

tobfcbaften fennen ju lernen, unb ber @prgfalt jum ilrp|, ropmit fle barüber ^u belehren 

[nebten, ^aben fle pielfdltig ju ärrt^ümern, bie opn einer Jlarte auf bie anbere dber* 

tragen »orben unb ben SibeUefer berrairren muffen, baburtb SJeranlaffung gegeben, 

ba$ f(e über bie 2agen alter, in ber biblifcb<n (Befd^icbte bert^^mter ®tdbte unb Oe« 

biete SBinCe fatten liefen pber ^Behauptungen auffleUten, bie einer reiflicheren lieber« 

Irgung beburft Rotten, ppn SSielen aber^ auf bie ^2Iutprit&t be0 gtpfen 02amenl ber 

dieifebefcbreiber ^in, mit ju grpf er SereitmiUigfeit aufgenpmmen n^urben. Ueberbie0 t^ $. 

no(b feineflnegtf genügenb erfprfcbt, fpecieU in ))^bfl!a(if(b « gepgrap^fd(^er 4inf{<^t, 

»enn aui^ in ^egug auf ben t>^^fifaUfcben S^arafter bed gangen Sanbed fi(b 

fofort groge 9)erf(^ieben^eiten förmlich aufbringen. 3)ie SBeftÜtße ifi fe^r un»irt(|« 

Ii(b unb t)err4t§, mad infpnber^ett i^ren nörbticben unb ben baran ^pfenben S^eil 

anbetrift, feine ®pur i^rer frii^eten ®rS§e me^r. 3)prt flanben e^emaU bie reid^en 

•6anbel6ßdbte ^brud unb @tbpn, aber biefe .i&afen fpwp^I al6 bie üPn 3affa, Saint 

3ean b'Slcre unb ®a)a flnb, pbg(ei(^ bad WittellänbifAe SReer nur eine geringe (Ebbe 

unb Slut^ ^at, in 9p(ge ber burd^ bie an^altenben Wütfi* unb Sftbweßwinbe erjeug« 

ten Strömungen fe^r unflcber genoprben unb werben jie^t nur opn flelnen Jt&ßenfd^if« 

fen benu|)t. 5Die ®übgren$e $.'0 bilbet eine ntiu @anbeDene, ber Sufent^alt ja^U 

rri(ber Sebttlnen^ämme, unb an berOflfeite fliegt ber f(baiale unb reifenbe Sprban^ 

ber e^emaU ba9 gelpBte Sanb bpn bem unfrudEftbaren Gebiete ber 9Rpabiter trennte, 

UTd^renb im 92prben, voo bie jftbifd^^en JTpnige, {e no(b i^rem Stxitq^lüdt, balb me^r 

balb weniger iBanb befa§en, feine natürlicbe ®ren§e ifl. Obgleid^ nun bad alte $. 

toi Sangen nur wenig gflät^enraum ^atte, fp war e0 bpdb grpf im 9)ergleid& gu 

oielen grie<^tf^m StepubUfen, unb au§erbem war bie Srutblbarf eit fp bebeutenb, 

bad Xltma fp gefunb unb milb, ba§ bie ^ePblferung ppn ben Q3eb&rfniffen, 

aelcbe eine ercefflPe Temperatur mit ficb bringt, frei war unb jur ßtii 2)ai9ib'd eine 

Seelenga^l umfaßte, beren ®xbft gu ber ber (ewigen (Sinwp^nermenge eine bebeutenbe, 

|am grofen $^eile and bem 93erfaU be9 9l(ferlanbed, ber Unflcber^eit bed Sigent^umd 

unb ber (Srpreffungen ber {ewigen 9Ra(bt^aber )u erflArenbe fDiffermg bilbet. (S€ wdre 

bie Srage, pb iiberl^aupt $. bei ber ie^igen Spnflguratipn feined Qpbend npib im 

Staube wdre, fp Diele SRenfcben ju ernäb^en, ald unter bem J^dntg 3)at)ib; bad aber 

Mt ftft, ba§ e9 ppn feinem p^bf^fc^^n SBpbIflanbe U^x t>iel Perlpren ^at. $. ifl ein 

®ebirg9lanb, in weltfern oier paraUefe Sanbflreifen , in bie fl«^ gang etfxitn 

(l b.) gwifdjfrn bpn unb SDeflen gerlegen läßt, befpnberS entfdjfieben berbprtreten^ 



64 ^ $aMfd)al^ ^na. (@tabt.) 

StxitQt9 »oti ^eii öerf(^lfbfnen ^Jartfirn mf^rmal« Sffejt, fo 1633 Dom gaiibgrof« 
®ll^flm öon ^fffcn, 1636 t)©!! ben Äaifnlid^en uiib 1646 öon brn ©(^itfbfn unb 
.^ffffn unter brm S^Tbmarfc^att SBrangel. 

^abtf^ai) (tfirftfc^, f8e\^n^tx ber gfurfifn) iß ein mittel, wlt^tn f!(Q brr tür« 
fif(^f @ultan beilegt unb ber etwa «nferni Äaifer entf^>n*t; er Qab i^n fonfl nur 
ben A5mgen t)en gtanfretc^, {elt allen ®rof mächten. ^a§ ber @uUan ftfr^er bieft 
^ludna^me mad^te, ^atte feinen ^runb barin, ba$ bte fßaloid t^m für lBIut6)9erwanbU 
galten, tnbem eine ^anit5f{f<|^e $rin;effln ^murat^'d IT. (Slema^Tin unb Ru^ammeb'« IL 
SRutter gtwefen fein foU. 5Bie fti^rn $aul Soöiuö berietet, war blefe ?^rinjefjln aSet 
eine 5^ec(ter bed ÜDe^)70ten oon Serbien unb ber griec^if^en Stixä^t jtiget^an. 

^obud/ ütn Sacc^iijfiDne, .&<iu)}t{labt ber gfeid^namigen ^roirinj bed l0tiiBarbif((* 
t>enettanif(^en Jtdnigreic^d; ®i| eine« ^idt^umd, ifl eine gro§e 3nbuflrie* unb «&anbeI0« 
flabt, beren !Be)5oIferung fld^ in bet neueren ßfit berme^rte unb im 3<»^re 1857 be> 
reit« bte 2n};\ Don 53,584 (Seelen erreichte. 2)er 6anaf ^4)iobego, votKbtt oon biefft 
@tobt na(^ ber Srenta M ®tta ge^t, unb ber nocfi merfn^firbigere, »eld^er $. ütet 
Sattaglia unb SRonfefice mit (^fte oerbinbet, bedg(ft<lben bte neuen (^ifenba^nberbin* 
bungen beforbern nic^t n^enig bie )^eb^aftigfett be6 a$erfe^r0. $. ifi eine ber AUeflen 
€tAbte @uro^)a'8; fie öerfcfcöncrt fld^ üon $og gu Xüq unb jeid)net fl(ft burtb i^re 
ja^lref(^en unb 6ebeutenben nji|fenf(!^>afrti(^en unb Ilterarlf(^en ?lnflalten au«, an beten 
6^ige man bte berühmte Unioerfitdt fifUen mu§, eine ber Dorjiigtic^flen unb blü^enb« 
flen in ©»ropa, bie 1222 öom Äatfer grieörit^ IL, nac^ Qlnberen crft 1260 gefliftft, 
im 16. unb 17. 3a^ri;unbert sun?ei(en 6000 (Stubenten ^d^Ite. 3e|t ^at {le rfinf 
Sacultäten mit 46 $rofe{foren unb burd^fd^nittlicb 1800 @tubenten unb beft^t unter 
, i^ren ga^Ireid^en Slnflalten eine @ternn?avte, bie f!c^ auf bem ©«ftlojfe befinbet, einen 
botanif(t;en ©arten, ben man für ben afteflen in Europa ^dtt, einen öfonomifcfjen @or« 
ten ju lanbivirt^fd^aftlicben 95erfud?fn unb eine 5BibIiot^ef, bte eine b^r reid^flen 3talicn« 
in ben n?iffenfc^aftU^en ^ädittn ifl. 9lu§erbem bejieben baS bifd^5|ficf)e Seminar mit einer 
reichhaltigen 99ibliot^ef, bie oor j^tir^em mit einer Sammlung feltener J^u^ferfli(f)f, 
mit einem n?o^iöerf eigenen v^l?ftfö^if*fn ßabinet unb einer in gutem (Rufe fle^enben 
59ud?brucferei ffir orientalif^e Scl^riften bereid^ert wurDe, jujei ®!)wnaflen, ba« iörat^ 
litifc^e (Sottegium, in n?el(bent einige Stdbte 3taliend jiibifc^e 3dglinge unterhalten, 
um ^ier bie ^i^^eren Stubien i^rer [Religion fu DoUenben unb bie i^e^rcurfe ber Uni< 
Derfltdt mitzumachen, mehrere anbere $riDatcoU^gien ober (irjie^ungd^ftufer, ba« neu^ 
begrfinbete Sentral^lBlinbeninftitut fiir bie Denetiantfc^en $roDinjen, bte ^fabrmie ber 
9Biffenfc^aften, J^itcratut unb Jtän|le, roelc^e gelehrte SRemolren ^eraudgiebr, ba« $&> 
pibar« ober Snfc^riftenmufeum unb bie Sapitelbibliot^ef, jn?ar !(ein, aber audgfjet<bnet 
btirc^ i^re alten ^anbf(^riften unb feltenen 3lu6gaben bed 15. 3a^r^unbert0. fDie 
9Iufj<!^lung ber merfan'irbigen (SIebdube $.'« beginnen mir mit bem 9Runtcipalität^ 
palafie ober bem dtaft^^aufe (Sala bella (Ragione), beffen Sau ^war 1132 begonnen, 
erfi 1209 fortgefe^t unb je^n Sa^re fpäter ooUenbet mürbe unb bad in feinen oberen, 
Don ben ®eri(^t0be^(^rben eingenommenen @to((a<erfen ben berfi^mtcn ®ert(bt«faal 
enthält, meieren man fitr Den grdgten in (Europa ^ält unb beffen gewaltiger dlaiim 
bitrcb feinen einzigen Pfeiler unterbrocben mirb. 3)er berühmte ®iotto malte auf bie 
inneren SBänbe, bie in 329 -^bibeifungen ober gelber in brei Orbnungen ober Stu- 
fen iibereinanber get^eilt finb, bie Sinnbilber ber ®ebanfen bed gelehrten $ietro 
b'9(bano über ben ^^terfreid, bte Planeten, bte acbt «igaup ttninbe unb bie Sef^äftt» 
gungen ber 9Renf(ben ju feiner 3<*it riatb SSerfcbieben^eit ber 3a^red§eiten unb ber 
ein.^elnen Wonate. ^Diefe fd^önen ®em4(be litten ungemein Diel burcb ben Qai^n bet 
Seit unb nntrben burcb bie ^altx , tuel(^e bte 9lrbeit ©iotto'd fortfe(ten unb refiau< 
rirten, fe^r Derborben. .S^ei ©ranitflatuen ber 3fi6, melebe ber berühmte öleifenb« 
©el^oni a\x9 ^f}tUn mitbroebte unb feiner OSaterflabt 1819 ^nm ®ef(bfnl mad^te, finb 
§u beiben Seiten beö öfllicben (Eingänge« in biefem fltiefenfaal aufgejIeUt. ^n ber fftblidben 
(Sit bed grof^en $la(ed, reeller ^ratobeUaDalle genannt n^irb, liegt bie St. @iuflinafir(be, 
ein großes ®otted^au0, welcbed {leb burd) feine 8 kuppeln, feinen einfad)en, eblen unb erba« 
benen (Stbl, burc^ bie 9l?enge unb Se^ön^eit ber Starmore an ben Vltdren utrb feine ®em&lbe, 
baruntet bad SRart^Tium ber ^eiligen Don $aul SSeronefe, audjeic^net. 3)ie @t. %n' 



%ahna. (@tabt) 65 

tomudftr^e (9a{!(ica bt ®. Vntomo ober bfl @anto), beinahe titn fo .gro§ reit ble 

t)orgrnanii^e, tft eined bct fc^ön^rn 9Bcrfe ton d^icolo ba $ifa; ber ä(i§rre 9(n6H(! 

i^rer i(u)))>fln ifi ]9on gro§rr SBirfung^ bte burc^ bte SRenge ton aRarmor« unb 

9ron;ear6eire;i, womit bie Stirbt im 3nnern grfcl^miiift iß, no(^ fe^c fr^5^t wirb; 

^^4(1 fe^enflwert^ ifl tn baFelben bte StaptUt bed ^filigen ^ntoniud iregen i^red fei« 

trnrn Wet^t^umtf unb bed ^errlid^en, ton ^nbrea aticcio 1515 toOenbettn iBconge« 

Un^tttA, »el^fer wo^i ber f(^5nfie Seuc^ter ifl, ben ed giebt. Sta^e an ber gfa^abi 

auf bem $(a|e fle^t bie bronjene SieitrTflatue bed tenrtianif(^rn S^clb^errn ®natta 

3RfIata'6, ein 8Ber( 3)onaUUo'0, wel(ire6 man ffir ben erflen, in neuerer 3(it in (Su* 

Topa au€gefi^^rten Sronjeguf i)hU. 2)ie fogenannte @cuo(a bei @anto ober @att 

(gltorgio geic^net fl(^ burd^ i^re Sredcogemälbe ton i^igian unb anOeren berfi^mten 

Slalern au9, bie alte Sugufünrrfirdbe begli (S^remttani burc6 i^re tortreffli^en ®emälbe 

^on SRantegna, ®uibo dient unb ^abotano, fo n?ie burc^ bie ©raSmäler Ubertino^fl 

unb Saco^o Sarrara'd unb bad ton Sanota gearbeitete f(^5ne IDenfmal bed $rinjen 

^lebriA ton Oranien, ber 1799 ^ier fiarb, bie jtat^ebral« ober 3)omfird&e burc^ i|re 

0T5fe unb )um $^eil an(Sf bur4 ibre Srcbiteftur unb bie fleine ^ircbe bell' 9nnun< 

liaia burcb i^re ^e€cogemdIbe ton ®iotto, ber ^ier in terfd;iebenen Slbtbeilungen 

We @ef4i(f|te bed alten unb neuen ^efiamentfi bargefIrUt ^aU 93on ben ikbrigen 

@e6äuben füi^xtn wir an bie 6eibeu iC^eater, ton benen bad neuere, bad in ®. £ucia, 

auf ber @teUe erbaut ifl, »o bad got^if^e ^aut bed befannten ®^ibetlinenfii^rer6 

dlltUno ba {Romano (f 1259) flant, ba0 bifd^ößic^e Seminar, bad Sitil^of^ital, 

bad 3nta(iben^aud (tormalS bad ^enebictinerflofier @t. ©lußina, an ber Stixä^t bie« 

fei 9lamenOr ben $alaft bed (Sapitanio ober gfalconetio, ben $alafl bei Gonfiglio k., 

unb unter benen im 9ef!( ton $ritatleuten ben $alafl be0 ®rafen ilrenta« 

$a))pafata mit mehreren ^Irbeiten großer SReifler ber älteren unb neueren Qtit, bie 

i(böne 93i(Ia $iaj{o in ber Umgebung $.'! u. a. m. IDer $rato bella Salle, ber 

größte $Ia(^ in % unb einer ber gerdumigflen in Suropa, auf welkem aOe Sa^re 

Vit ^ferberennen flattflnben, bie eine gro§e Qai^l Sfrember b^^bei^ie^en unb ^. ju 

riner ber belebteften ®t&bte Stallen! macben, jeic^net ficb befonberl bur^ eine in 

feiner Witte beflnbli<^e otale 3nfel au9, meiere ton einem all Sanal ßiefenben Gaffer 

grbilbet wirb, unb burc^ eine bottelte Steige marmorner IBilbfäuIen ber berü^mteflen 

Scanner, wel^e iemall auf ber Uniterfitdt ^. flubirt ^aben. (Sd finben fitib übrigen« 

barunter fogar, gum 3^{<^^n, ba§ perf&nli(be (Sitelfeit felbfl fat^olifcbe Sntoleranj 

äberwinbet, ble Statuen ton ®uf)at ^bolf, QJanner unb ^orfienfon. QSon anbern 

europ&ifAen Flamen nennen wir 98aQenf)ein, 3o^ann Sobiedf^, ^riofl, ^affo, ®a<* 

liiei, fßetrarca. 2)ie meiflen biefer @tatuen finb weniger ton fünfilertftibem, al0 ton 

UrfcbtcbtUd^em SBert^e. $., bie IBaterftabt bed $itu8 2itiud, ber SRaler SRantegna, 

ßampagnola, Sarotari, bed lDi(^ter9 9Rufato,/ ber S^aufpielerin unb 3)i(^tertn 3fa« 

Brtta anbreini, bed ®ef4tcbtf(breiber« Orfato, be« fReifenben iSBel^oni ic, war im W* 

trtt^um eine 6tabt im ®tUcte ber SSeneter, mit einem Xcrritorialbefi^, ber f{^ bid 

iur Stüftt erfhredte. IDer fi^iffbare SReboacu« minor unb ber ^afen macbten bad alte 

$atatium burc^ ^anbel blü^enb, bie fieten Admpfe mit ben benachbarten feltifc^en 

$ölferf(&aften frtegerif(^; ed fonnte 20,000 Ttann in bad Selb fiellen unb 

f(b(ug 308 t. Sb^. einen ^ngrif bed Spartaner« Aleon^mod gurätf. 92a^ 

Seflegung ber ®aQ{er burcb bie Sibmer, um 224 t. (Sbt., fam $. mit 

ben übrigen Senetern unter )rdmif(^e «^errfcbaft, würbe SRunicipium unb erblik^te 

6efonberd burcb Sewerbfleif in (IQoUe. iBiel litt $. burtib bie ©ot^en unter 9Iarid& 

413 n. (Sbt., 9tt{Ia jerflftrte e« 455 fogar unb ehtn fo ter^eerten ed, nacbbem 92arfe« 

(I wieber aufgebaut b^ite, bie iBongobarben, gegen beren Jt5nig ^gtlolf e« {l(b empört 

batte. 0tur aUmAbIi<b tourbe % nun wieber gebaut, geno§ aber nacb^er groge ^ei« 

beit. IDnrtb Staxl ben ®roflen fam ed 774 unter bte gfranfen unb war fpSter ab* 

Wngig tom beutftben 8lei(b. Unter Äaifer Otto bem ®roflen würbe e« eine freie 

Stabt, an beren @pi|e Anfang« gwei (Sonfuln fianben, bann brri dtätbe unb bie 

Solf4terfammIung unb feit 1175 ein $obef}a, botb fe^rte man wieberbolt jur Son« 

fularregiftung jurliif. 3)ie ^Jobefia'ö bebro^ten balb bie Selbflflänbigfeit 5J/«, be- 

fonber« ba0 ^au^ 9tomano, ton benen fi(^ (fijelino IH. ald i£)^rann au9itiä)ntU. 

Rogener, etaat6« tt. «(fcUf^) »8cr. XV. 5 



ff iUlIircil. (ffamilir.) 

£ßa(1?)>eni fl<4 bif ®ta1)C 13t 1 ^cnt StaiUv ^nnxidf VII., wfld;ec brn Ser^aTb U 
3fD[a al$ ©taü^iilttv fitifr^tr, cTijftfii ^attf, ina^te fle {!$ im näd^flfii 3a^rf uuab* 
H^d^d unb flfUtr tlKcohul unb Obt^jü düti S^^rrara an i^^re @pi(e, @(teber ftnrr 
EfamitU, tit fdjon ein SHal ba6 ^obeflat BrfIriDet f^atU unb Don bec ®(acoino al< 
CaptUMia feuern] e jum Siirßrti ton $. ft^obrn würbe. S>a9 J^aii^ Qarrota Sf^aup* 
Ute ft(^ in UtUi ^iivU bil 1403, m ivr(d;fm ^af^xt bie 93enetiann % rmnabmen, 
Sranj t7Dn Sarrara mit Uin^n l<ib^it @ü^nen ftbroffeln liefen (1406) unb $. i^em 
®uu\U nmnUihicu, ^llm Sd^liifTr bei $£ttteIaUetd unb itoax 1509, würbe bie Statt 
burd^ bie üftgcfaficte ^efagenm^ feüeng be€ dtaiferd Waximtüan I. 6erü^mt unb in 
ber ifltu]^ni (1797) burc^ bie *3eff^ung ber ghranjofen unb burd) bte ^Stretung an 
Oeftetreic^ burci^ ben ^rieben t?pti dampo ^orntio unb bann burd? ben ^relburger 
C'tit^cvi (tSU51 m ba€ «Hi^tiigrrid; iJtatifTt, üon bem {!e im erfien $ariffr Srtrbrn 
(IS14) au Ciilerreicb jurütfgf langte, ^ie Unruhen in bem 3a^re 1848, bie am 
9. tve&riMr unb bann im 3)^dr^ ^iim 'Kuebniclie famen, oeranIa§fen bie ®c^Iie§uno b<r 
^tlu*^a|^tdt, tie trfl wittex ISäO eröffnet iDtirtje, !Da§ 9lapoIeon 1. einen feiner fflft- 
manbirn mit tan Xittl tiiu& ^rr;og$ iM)n ^^, befd^enfte, ifl befannt; ed itar Die6 
'iirrigbi be (^a|'aiii}!?a, auf bejfen ^-BiDt^rap^ie tcix berweifen. 
%tliM (Jpetjog üDrt) f. ariiflH 

%ac\ {3oi?n ■^^intoniö) f, t^enciucta* 

l^aflfiiiiiii (iJticDfo) f. lUrmojcn. 

i^{;auicmud f. «Reiben unb dtdiginii* 

i^afiobni 1. 3iibifd|c .Stimft, 

^}J(li)leu, üon, fiuf aliabelige, fdjon im 13. 3»^rtiunberr in iJiolanb öorfom- 
menb^ ^anulic, ii^etct^c im 14. Sat^rtsun^at auc^ in SBefifalen unb im 15. in $ora> 
mern grfuiiben iinrb, tjl BefonberS in it^rrm furif^en 3n7eige gu n;eIt(^if}orifd>er ^e« 
btutfamfrtr gelangt, l^a^brm bie i^. im Sa^re 1602 fdjwebifcbe Siei^l^erren gr* 
KTDtbcn tcar*n iinö iinifv bfm Äöni^e Äarl l\. 1679 au(|^ bie f(^n>ebif((e Srei^etrn* 
itfirbe crlan^it t^attm, luutben ile ald ^efdjtrft^ter erflen dlanged au4 in bie Ito« mit 
eji&ljnbtf*e 'Jl&cl^matrifcl (1745 unb 174t>) eingcft^^rieben , wie fie im '3a^re 1778 
aud? '^lufna^ttie iit bie FurUnbifd^r dlttterf($aft fanben. Der berü^nUejie unb htxh^» 
tigirtr br€ gan^itin (^rftfrlrd^td, ^rei^err ülUter £ubwtg b. $., würbe burc^ J^aifrt 
%üid L Don Olu^fanb enblid^ audj in ben tiifilfcben ®rafen|lanb erhoben (22. Sebr. 1799). 
!Der iVtftrrwdbntf , i]fborrn 17Jt>r fd?on frül; 9on einem unbejd^mbareu d^^rget^ bc 
feeü, trat, ncK^brm er fiiu gute ©djufr im bdterl((6en il&aufe genoffen, iung in bit 
niffifc^e 'Jlnnre ein, anancivte nat^ damaliger «^eeretfeinrid^tung ungewd^nlid^ fcbndi, 
uub war rc^on 1778 Dberfler ber (Iiit^alieTte unb 1790 ®eneraUieutenant unb ruffi' 
fd^er @ffanbter am fdjwfbifd^en ^^ote, n^oraitf er 1793 jtum (Souberneur bon ^ic« 
unb brei 3a^re fpater jum ©enfralgDucernfur bon Aurlanb ernannt warb, (ßaul 1., 
brr ibn mit ^untl&fjetgun*^fn uber^aiifte , Derlte^ ibm, wie fc^on etwä^nt, nii^t nur 
bad @rafrnbipIom, (onbern ernannte i^n aiid) 1801 )um ©eneralgouberneur oon 
6t. ^^etrrSturg, iiui, wU tx tert^offte, einen treuen unb guberUfflgen ißiener um jtd? 
Iti t^a^en. [Dafür leitete "iß. bie Üäben imti uni^eilboUen 93erf4wdrung , weidye hall 
genug bera ^flbpbetrfrfjer ein gewaltfamrfl ©nbe bereiten foUte, in eigener »öanb unt 
iturbe upn bem 'JJadjfolger unb @a^ne bed ermorbeten Jtaiferd nid^t nur in feinen 
(^brcii belaffen, fanbern füeg nod? jn [)ö&frem 9(nfe^en unb Olan^e em))or. (9Jgl. 
aud? ben '2(rt. !Benni)|fen > $ei feinem im 3ai^re 1826 erfolgten ^obe oerblirbrn 
vin ^5^tTe, »3aut, ^4Jrter, i^tibwig unb Sriebrid;, unb eine Xo(l^Ux, wfid't 
ij ereilt mit bem auf bem Sdjloffe 0l\ixmi$ in fiiblanb anf&fflgen ®rafen b. a)Mnif« 
i^erma^it war. !V a u l ®raf c. ^),, brr Sltcfte ber @5^ne, geid^nete {14 juerfl im 
Tran^öüfcften gflb^ugi an^, würbe !S28 ©eneral ber ßaöaUerie unb eommanbirte i« 
Vijlnifc^en 3iifurrf£tiDnefnfge üon 1831 baft jwf ite ruf jlfdje 3nfanterie*6orp« mit gUn*: 
j^enbem örfotgr, inbtm rr u. *2(, ©frj^netfi'fl Sturm auf ©ieblec tapfer abfd^Iug. Qx ilati 
fdjon im 3a^te 1S3Ö. 3)er iSruber be« *^ Otiten, Oraf 5}etar 0. ft}., geb. 1775. 
biT bin Otu^ni etnee ber glan^enbllen ©cncrale 8iu$(anbd t^at, trat fe^r frül^jeitif 
all Offizier in bie riiffff^e i^arbe, geic^nete fl^f fafl in aUen Kriegen 0iu§lanbd/ bc* 
fonberä aber in ben Arirgen gegen Jü^npoleon I, üu9 unb na^m gwar \i)on im 3a^rf 



1823 in Solge ber Ser(limmung Jtaifnd *9Ifi;anber L, untn ber auc^ er gu (eiben 
^te unb burc!^ bte er manc{^e 3^^^<^U^^H ^^f^^^/ ben %bf(l)i(\> , trat iebod^ fofort 
na4 ber ^^ronbe^eigung be6 männltc^rn unb äd^t miIttAr(fcben ^atferd 9{tfoIaud I. 
tcieter in 9ctioit&t unb führte bie ruffffd^e 9Irmee im Saufe feiner trbifc^en SaufSal^n 
nD4 oftmalfl gu Siegen. 1827 gum ®eneral ber SaDatlerie ernannt unb im türfifd^en 
Selbjnge mit bem Obercommanbo über eiii eigened (Eorpd betraut, get^^nete er f!c^ itament« 
\\^ in ber blutigen @(6Ia(i}t Bei ^nlewtfc^a (11. 3unt 1829) aud, wie er aut^ im polni« 
f4fn Jtriege Don 1831 fidb Lorbeeren ern^arb unb indbefonbete ben Sturm auf 9Barf((au 
erfolgreit^ au«ffit^ren ^alf. fBon 1835 bid 1842 t)erfa^ $eter o. 9S. ben fdpwierigen 
$oj}en eines mffife^en (Befanbten am $arifer 4ofe, »o er bie ruf{lfd?en Slngelegen« 
Reiten fo »irffam )u leiten oecilanb, baf bie ®4a(e ber ^elt^errf4;aft, bie fc^on 
UmM mdd^tig gwtfd^en Sranfreicfi unb 9iu§Ianb f^wanfte^ f!^ oft nac^ ber Seite 
brd Unteren neigte. 1847 mürbe ®raf o. $. ©eneralinfpector ber gefammten ruffifd^en 
Saoalierie unb balb barauf 9RitgIieb bed 0tei(^0rat^d unb Senator. %U folctier fun« 
girte au<^ ber (ikngfie ber t>ier ^rikber, ^riebrid^ ®raf o. $., melier eine.3(it 
Idng ruf^fcffcr Sefanbter am SRi^nc^ener ^ofe voax unb fpäter eine Qlmbaffabe nad^ 
ben bereinigten Staaten t^on iRorbamerifa fö^rte. 3m 3a^re 1828 nar ®raf grriebric^ 
8. % ©ouoerneur Don ß^erfon unb ein 3a^r fpäter bet^eiligte er fi(^ an bem be* 
fannten für Stu^Ianb fo Dort^eil^aften trieben oon ^brianopel, ben er mit bem ®rafen 
Orlom (f. b.) rufflfdberfeitd unterget^nete. Seit 1834 mar er SBirfüd^er @e^eimer 
M\f. — 2)er gfrei^. Slat^iad t). $., melc^er ^df 1813 aU ruffifdl^er Oberd im 
Irefen Don Lüneburg auftgeic^nete , oon 1830 big 1845 aU ®eneralfriegdgouOerneur 
oon Sio«, (S^f)* unb ^urlanb fungirte, fp4ter @enera( ber (SaoaUerie unb feit 1846 
Stitgtieb bed fReic^irat^g im 3)e))artement ber SRÜitdrangelegen^eiten , fo voit . auc^ 
Senator mar, ^ammt aud einer Seitenlinie biefe0 berühmten ®ef(^Iec^t8. 

$aine (3:^oma0) f. $at|iie. 

%tAxi, englifc^ $eer9, Oon pares, bie ®leid^en, iß ein fAon ber Altefien fran« 
|6jtf<^en mir ber englifc^en ®efcbi4fte, gleid^ mie ber mobernen 3(it angel^briger ^u6« 
^racf. (Sr begei^nete urfpriinglic^ bie SRitglieber eines Se^n^^ofed, unb iß ba^er ge« 
eornmen, ba§ naäi ©tuubfAfen beg Se^ndmefeng 9iiemanb anberS als oon feineg 
^(ftcben geridbtet merben burfte. SBie benn aUmd^Itc^ auS ben $. in (Englanb eine 
&oHtif((e i{5r^erfd(faft mürbe, mie in Stanfrei(^ unb anbern £dnbern beS fiontinentg 
(ine ^bfiraction ber englifc^en SSerfaffung nadbgea^mt morben, unb mo man folc^en 
^e^Ier Dermieben ^at, barfiber ^abcn mir f(bon in ben (Srtifeln englifc^e Ser* 
faffung, J&erren^au« unb bo^er ?lbel ge^anbelt. SBir oermeifen ferner auf 
ben ^rtifel Parlament unb merben im Slrtifel ^iüüt unb Staatdoerfaffung bie aU' 
gemeine ^^eorie in biefem $unft erfd;5))fenb nod^ einmal aufnehmen. 

«aiüeUo (®iooanni) f. m^l 

^ijri|flll9 nennt man bie ^ombenfanonen nad^ i^rem (Srfinber, bem frangöflfc^en 
deneral %, meli^er merfmürbig genug gerabe an bem ^age (16.'^ugufl 1854) ftarb, 
ili bag Don i^m erfunbene ®ef(^ü| auf ber frangöfifcben fflotte Dor 8omarfunb gum 
erSen 9ffa(e in größeren Slaffen in erfolgreiebe SBirffa'mfeit trat. f&iS in bie gman« 
{iger 3a^re biefeg Sa^r^unbertS hinein maren alte Stranb« unb jtüflen • Satteriern, 
Sortg IC. ^auptfd^Iidb mit fcbmeren W5rfern bemafnet, um bie feinbiieben Ariegg« 
I4ife, namentlich mit gli^l^enben itugeln, gu htUmjpUn. Die SBirfung biefer in ^o^ 
bem ®ogfn gemorfenen bomben mar allerbingg bebeutenb, bie SBa^vfcbeinlidl^feit beg 
^refeng aber beg ^o^enS Sogen unb bed^alb beg geringen betriebenen ffiaumeg f}aU 
hl gering. 3m 3a^re 1819 maftte ber bamalige Oberft $. ber fran^dfifcben Plegie« 
tong ben 93orf(bIag, bie bomben ni^^t me^r aug SRSrfern gu merfen, fonbern in 
fiae^en Sogen aug befonberd bagu confiruirten Kanonen gu fd^ie§en. 3)iefe 
Bacb einem Don i^m angegebenen 9?obeU conßruirten Sefebö^e nannte man guerß 
Cflnons a borobes, Sombenfanonen, f))Ater nadb i^rem (Srfinber % Sie mürben 
iuerß gu 8« unb lOgi^Uigen Somben au6 @ifen confiruirt, erhielten gro^e Aammern, 
tO Jtaliber Seefenlänge unb bebeutenbe SRetaUß&rfe gum 9Biber{)anb gegen grofe i^a» 
bungen, ba^er i^r bebeutenbed ®emi«t Don 60 big 100 (Sentnern. IDie erßen 1824 
ja Sreß angeßeUten Serfud^e ergaben eine bebeutenbe SSBirfung, namentlich gegen 

5» 



U ¥flla^t) (Sranj). 

@(4^f^^ iiL^nit diu tlnii^t ^Diit^p, ivdti^t in bie SBanb bed @(l)iffe9 brang unb int 
3nuftn fif^Jirtr, bafffl&c jnm ©infni traft; if, itA^rfnb ble iiCbtx bcr 93oUfugfln ge« 
j^pöcft »rfrUfn foniitfn. 6itnfU irurbcn b(c QJ, bei aUen @fcmä(^tfn eingeführt un^ 
miUfn ISIO f^on übrrall, auc& auf brn ®fl?iffen felbft Verbreitet. ®te flehen auf 
$t^Dhi*affettrii, bie eine 9rD§e ^»nüfölttftfeit jn beiben ©etten ^;in ^aben. 3)ie ^Mme» 
Tifiiner-^abrn nuf^ i2§üUi9e ^. a tiijf fertig i, jrboc^ o^ne gröfern (Srfolg, ber bad 
(norme (S*fivicl?t rectjtftrtiöte; — btircbfdjuittlii^ flnb jeßt nur SjöUige 98. auf bni 
©djiffeii üDi^flUben. 3ti ben i^anbbatterieeii ^aben bie $. folgenbc S^''^^^: 2^'« 
S^oUig« ober 25pfnnbi&jr IBcmBrnfnnone, beren ivirflic^ed ®ef(^og«®ere>i4t 84 $funl) 
ifi (f. b. 3trt. littttllerfe). n. 3n J?ü(lfn^ unb Stranbbatterieen unb gortö, um feinb« 
litte l^anbunijfn ^u Dert^ütcn. ÜDer „(E^riphii VlIJ.'* JDurbe hti ^(fernförbe am 20. 
^pxil 1S49 bur(6 ein @r|d^og aud ttnetti fDl(f)en 8j5Uigen $., bad in bie^aufanu 
nifi' fu^r, in Stiitib ^ffe^t. b. %[& il^efl brj 99elagerungd»$4rfd, einmal in brn 
ßnftlir*®aüniccn ^nx ^cPrcidHmfl ö^^F^ SroiUen unb bann jum Qdrefd^elegen m* 
becftfn ^aurnrerfä burf^ ben foj^eiiannten inb (reden @c^u§ aud ber gu?eiten ^axaUtU. 
äiur Sfbaflo^^Dl rcarrn uferr 200 Sj^öUige fflombenfanonen ber engllfc^ • franjöftfdjen 
%{Qiu, biß nuö ben 6djiffen in bie *3atrfri(en aebradjt worben waren, in flll^ätigffit. 
^u feu^ten Don 'ilnfaiu^ 'JüL^iifl bi$ !Dlirte ©eptember 1855 {ebe circa 500 €(bu§/ 
alfo ftn:'a 9 fiiliionen ifunb (Jiffn. ^* ift bie« biö jeftt ba« granbiofePe 3Beifpifl 
ber ^cnugtmg ber ^4-^. 3m amrrifaruftf^rn Jtrirge foQen biefelben ebenfaUd mit benu^t 
werben, inbe^ fefelcn im ^tit nocfj ^uöerläfjTße 9?ac^rl(!?ten barüber. c. 3"^ ^"^' 
rüflung iirfifjerer SfRurtaen, nm auflgebe^nte flache Serrainfirerfen unb gro^e ©ttomc 
ucii^in ,;;u fefbprrfdjni unb ireitrr i^ftfgctie J&drfer, in benen fld> bie SRagajine unb 
Ii)f^otfl ba a^elad^^f^ fccfinbfn, jn br^reicfcen. 2) 3)ie lOjÖUigen ober öOpfönbigcn 
©ümbenfanoneu (loirflid^cl (äeit^idjt befi ©efctoJTe« 168 5}funb) roerben nur in gr5§f» 
ren Sort^ an ben .^iifirn unb in ben bfbeuten^cren Jeflungen aU ein Xf)tii ber %x» 
uiirnnL-j au^jenommtn. ^2113 ^J^clngeruTii^gfiefrtjü^ tverben f!e i^red gro§en (StvoiM, 
alfü ft^itieriflen 3:^ranS^porte &aI6er, nidji oern?anbt. IDer großen Labungen ^al6fr, 
\v;tli^t bei ben gi&Uigfn 8, b^i ben JO^BIligcn 15 $funb 5}ulöer beträgt, ift, voic ht* 
reiiä bemetft, grofe ÜHetallflSrfe ber — dfernen — ölo^re, beö^alb auc^ enorme 
ifafferten nöt^ig. ^(tju§n?eite unb Irefftvirfung beiber Jtaliber ifl nat^eju gleid^; h'ii 
auf 3500 Schritt nod? ßut, reicf^t aber hi^ 5000 Stritt. 9u§er 93omben f^icft 
man atiS ben ^, aucfc SÜotIfugeln, S^rapneUe unb JTartatfc^en ; lefttered befonbcrä 
rtegen i?anbim{]eöer|'vj(^f im ©preicfj brt Äuftcn^Öatterieen. IDurdft bie ^infü^rung ber 
^ejogenen Stationen ift ben i^ aUerbingl eine bebeutenbe 6oncurren$ erwacftfen, inbep 
itjerben birfelfcen in In ßreftungS' unb *BfIa9etung« * 2lrtiUerie fleta eine bebeutcnbf 
@tel(e &cbau»)ten. » 

%Qlai(\\ (Stan^), feebfutenber ©»:riicöfotrd)er un^ b5^mifd)er ®efd)i(^t0f(^rfibfr. 
(^t ifl tnt 14. 3ütti 1798 jii J&oblJaunc in fflÄ^reii, !to fein QJater Sc^ulrcctor war, 
gfborni. <?r rcurbt in ber rcformfrten Äirdje, ^n ber flc^ fein SSater befannte, auf» 
rtfi^oi^fn unb rrt^ieli feine elfte itiffertftlaftlictf Mudbilbung in $redburg unb SBifn. 
hu jRidnung unb bie ifiefnltate feiner erflen @tubien legen feine Sugenbfc^riften bar: 
bi« ISlS gfuieinfdjaftUd? niit^t^afarif ff. b. 9(rt.) in bö^mtfc^er Sprache ^erau^ 
qcgefcenen ,, Elemente ber böljmifdjen Di^tfunft'*, ferner bie ^rud^flätfe einer „'t^eori? 
bei ©ojönfir' (1821) unb bie /JlKijemeine ©ef^itibte ber OlePHif" (1823). 6finc 
'Borlirbe für bif <^ff*icfcte utib IMteratur ^ö^ntenl unb fein SBunfd)^ bie ^iflorif(bcn 
Ciiflleu berfflben jii flubiren , fü&rten i^n !823 nacj «ßrag. IDer ®raf ©ternbrrj) 
utndi äffte il?m bafefb|l nidji nur eine gejtdjerte ©teUung, fonbern »ermittelte i^m ou(t 
ben Jütritt |u ben '3lnljitjen ber dlteScn Somtlitn ©ö^men«, fo ttjie ju ben ©toatl* 
ürrijtürn ju 5öten unb ^üntfeen unb ftater auf feinen italienif<^en öJeifen ben 3«^^^^^ 
\\i ben <Sc^d^en beö Q[laticanl, 1S2S übernahm er bie {Rebaction ber beutfc^cn unb brr 
töömifcten „3citfrfjrift bf* 3hirionaImüfeumfl " ; nac^ bem (Singel^en ber rrfleren führte 
tx bie iRfbaciiün bcc legieren bi^ ju feiner jiueitcn italienif(ften {Reife (1837) fort, 
rußtauf er bie Otebnctioii an ©djafarif abttat. 3m Sa^re 1829 ernannten i^n bif 
b5tMinf(^en ©ranüe j^u i^rem ^ifloriograt^^fn mit Iebend(dngli(^em ©ebatt unb genrt' 
migtrn, nac^bm er in t^tem auftrage ^Jubitfc^fa'« „d^fronologif^f ®ef(^idjte ^b^* 



nunr foTtgeff^t f^aitt, feinen $(an ju feiner „©efc^tdite S&^mend", beten ^erau«« 
gäbe auf i^re Jtofien 1836 6egann. df^t mi bie iPebetitung btefeS ^erfed itnb 
|Vme )}oIitif4^e Stellung in ben Sauren 1S48 unb 1S49 fc^ilbern^ geben ttir no<4 
finf Uf6erjl(^t feiner angefe^fnjlen JWebennjerfe. 1830 erfc^ien bie „SSBütbigung ber 
alten (ef;mif(ten ®ef4i4t^f(^rei6er^ 1833 .^Sobrorodfp'd Mtn unb gelehrte« SBir« 
Un\ 1838 bie ^(iterarif4;e Steife na« ätalien im 3a^re 1837 jur ^uffuc^ung ber 
CurUen ber 6ö(;mif(!^en unb md^rifc^en ®rfd!;ic^te'', 1840 bie mit @«afarif abge« 
fafte (S^xift ^bie älteren 3)enfmäler ber bö^mif^fen @))ra4e". iDie Sefldtigung 
feiner Ernennung $um ^ifloriograp^en ber bö^mifc^en @tänbe iiurbe i^m bon ber 
^{rgierung bed Jtaiferi §ranj berfagt; erfl bom JTaifer gferbtnanb fonnte biefelbe er« 
langt »erben. ÜDie Stegierung Betrachtete oon born herein feine 65^mif(^'' nationalen 
$e|!re&ungen mit SRifitrauen. fS9 n>aren nietet nur bie @treitigfcitfn über bie erften 
@runb(agen ber ntu gu fc^affenbrn ^ationaI«£iterotur, — bie heftigen ^id^utd über 
Surtdmud, dlec^tf^reibung, ®rammatiC unb $rpfobie, »el<^e bie ©emittier er^i|ten/ 
fonbern hinter biefem Streit ber ®e(e^rten ftanben bie Qlntipat^ieen unb roiberflreiten« 
hn 3ntere{fen ber firitüc^en unb ))olitif(ben Q3i(bung be6 ^benblanbed unb 
Orient«, (^inen bebeutfamen %u0brud erhielten biefe 2lnti)>at^ieen, aU Aopi^ 
tar (f. bief. 9lrt.) 1836 in feinem „Glagnlita Clozianus" ben (Beraeid gu 
fähren fuc^te, ba§ bie flawifc^e Liturgie feinen bi^gantinifti^en Urfprung ^at unb i^re 
<Öetmat^ bielme^r im öfletrei^ifc^en ^^annonien ju fud^en iß. $. unb Sc^afari! 
traten gegen biefe IBetoeidfii^rung auf unb behaupteten bagegen mit bem ^ufn)anbe 
einer gleich gro§en ©ele^rfamfett ben bb§antinif(^en Urfprung fener IMturgte unb touu 
ben 9on i^ren ®egnern aU SÜuffen 9erfd^rieen^ n^ä^renb .ffopitar al0 Oefierreicber oer# 
bä^tigt mürbe, ber bie @Iaroen 'ber untern Donau in bie (ateinifc^e Stirbt einführen 
irolie. fflodt allgemeinere 9lufregung brachte bad gro§e ®efc^id;tSn?itf ^erüor, beffen 
^bfaffung fid^ $. nacb feiner itaüenifc^en Steife t)on 1837 fafi au0fd^lie§(i(t mibmete. 
l2)affelbe ifl mit ber 1860 erf((^ienenen 2. '2lbti?etfung bed 4. $anbe6 gum Seitalter 
®corgd $obiebrab borgerucft. 3)er loiffenfc^aftlic^e SBert^ biefer ^eiflung , bie ^iefe 
^fT für fU aufgewanbten gforfeibunB' ^i^ StebUc^feit ber miffenfc^aftlt(^en ^emü^ungen 
bfd ISerfafTerd muffen buri^au« anerfannt werben, wenn man auc^ ben ^enbenjen unb 
(hgebniffen be« SBerfd nic^t beiflimmen fann. 3a, bie genannten QSorgfige biefer 
^tSeit, $u melcben no(^ ein gewanbter unb r^b^^nufc^er ^til unb ®benma§ ber ^n» 
erbnung unb ®ruppirung ber S^atfactfen'^ingujurec^nen finb, bleiben fogar befielen, 
06n>o^I bie ®e6recben be« SBerfd feinen ^tf!orif(^en Sßert^ bebeutenb befcbrdnfen. 
S)ie negafioe 9iid;tung gegen bad 3)eutf(l^t^um unb beffen (^ntwicfeiung im SRetd? unb 
in ben ©d^dbfungen be« 9}ationalgeiße0 woUen wir unter biefen ®ebrecl)en nitil^t bor;> 
anfieUen. lDa0 «l^auptgebrec^en iß bielme^r eine Ueberft^ä^ung ber eigenen 9^ationa« 
lität unb beren ^iflorifc^er 93ertreter, bie, abgefe^en bon ber bamtt berbunbenen i^er^ 
abfe^ung bei lDeutf4ien, ben wir flicken, t)on $. felbfl mit bem grünblicbfien @iu« 
Mum gufammengeorbneten il^ atfadt^en wiberfprid^t. lieber biefe übertriebene 
Ueberf(b&f^ung be9 ^f<^eä^ifcben , wona« e0 grofe unb ebod(|emac^enbe S^i^bunfte ge^ 
geben ^aben foU, in weld^en ba0 ^(^icf fa( (Suropa'0 unb ber gefammten (Sultutwelt 
ocn S5^men abging unb innerhalb S5^nten0 entfc^ieben würbe, — nantentlt(]; über bie 
maflofe Uebertreibung ber ^ebrutung be0 ^uff!ti0mu0 ^abrn wir und bereite im 9lrt. 9j)t)inctl 
be6 auÄfü^rli^^en auflgefyto^en. 0^ur eine Heine $robe biefer aRa§loflgfeit ifl e«, 
ttenn ip. m ber oor^uffltifeben ^eriobe ben Ädnlg Ottofar, ben ®egner diubolf 8 t)on 
^abdburg, ben größten politif^en eReformator beS -Rittclalterd, wenn aud^ oielleie^t 
niibt für gan) Qtuxopa, t>o6) unbebingt für $i>^men nennt. IDer 1860 erfi^ienene 
9anb feine« ®ef4id;t0werF0 franft an einer gleici^en lleberfc^ä^ung ber prcfdren Olr« 
gierung 3}obiebrab'0 unb beO ^att» unb folgenlofen Utraqui0mu0. — S)a0 3a^r 1848 
gab $. ®<(egenbeit, bie tfd^ecbif^e ^2lutonomte gegen Deutfcblanb aud) praftifrb ^u 
behaupten« (St war einer ber etfrigflen ^2lgitatoren be0 ^ationalau0|(f)ujfe0 ^u $rag, 
ber im Qlprü unb Wai jene« 3a^re0 bie SBa^Ien für ba0 $Vranffurter Parlament 
unterfagte; er war e0 ferner, ber Oeflerreid? trojj Oeflerreicb galten unb felbft, wenn 
rS fein italferßaat me^r fein will, {wingen wollte, ein folc^er ju fein, ßr wollte ein 
fUwifc^f« Oefterreld^, welche«, ^att in 3)eutfd||lanb aufjuge^en, mit re|terem 



nuT in rin t)dfFrrtrc(tH(Ded a}fr^d(tni§ eintteten foUte. 8ffir biffe 3bee fftm^fte er all 
$lUgtir^ he% £Reid)€ntßfd ju ®ien unb ju Jtremfift für bie 9ir gierung unb gegen V\t 
bfutfc^e ^r^fbun^^ unb beren rebolutiondre 'lludfc^rettungen. ^ud; na(^ ber $roda* 
mation bet DSerraffung t)om 4. SR&r^ 1849 firitt er in bem f(an)if(^en ^latt i, Union' 
für baa nne utib imget^eilte Oeflerreid^, oBroo^l er juroeilen a\i(if feine J&erjendmei» 
nuitg au^rvtact^, ^tonnc^ er t)om ®ru(t) gmifti^en Oeflerretc^ unb 2)eutf(^Ianb bie QSrr< 
ftitj^efung ber lDe]itf(t;en, i^re unb Oeßerrei(^4 Sc^wäd^ung unb ben Eintritt brr 
@(aii?fn in b(r dflerreic^ifc^e (5^r6f(^aft erwartete. WU «i&attung üerlor er aber, aU 
et im 3)cceni&fr 1849 in »&arolitfc6er« „S'larobni Stonjinb" mit. einem ^Programm ouf» 
trat, luelcbfS im tf{fcft^if(^en Sntereffe bie gföberaliflrung Oeflerreicftö, feine Sett^eUung 
in fle&rn äiHcidjc mit ^ocal* unb 9^ationaIminiflerien o^ne allgemeinen 9iei(^dtag unb 
Me ^ißetiuctrung bed aUgemeinen SRinifteriumS auf bie Angelegenheiten bed JtriegS, 
^anbr}@, ber i^(nan;en unb ber audrodrtigen $o(itif forberte. (Sx breite fogar, faild 
man ^ie ^orberutigen ber Slawen nic^t erfülle, mit neuen 0let)oIuttonen, worauf (ene 
Sntftt^rift oerbotfn würbe. Seitbem ^at er fic^ audfcl7lie§Ii(^ feinen Stubien gewtbmet. 

^^alöMii i ^Mitten 

"vaiatoji l] $]cl)i, geb. 1780, aii^ einer t^orne^men aragonifd^en (Familie ßam* 
mtnb, begTeitete S^rtinanb VII. nac^ QSa^onne, entflog, al0 er fa^, baf ber Stbni^ 
a\^ befangener be^anbelt würbe, nadb @aragoffa unb leitete t)on ^ier au0 bie QSer» 
t^eibtgung$anftalten 2[ragoniend. %n 31. SRai 1808 erfidrte er, ba§ SRapofeon felSfi, 
bie 97{itf[Iirber feiner ffamilie unb alle fran^&fifc^en Offiziere für bie ei^er^eit 9rt« 
btnanb'd Vil unb ber ii)n begleitenben ^rin^en oerantwortlic^ feien. Qlld bie 8rran« 
^flfen (n ^^abrtb cingerüctt waren, gwangen bir QSewo^ner t)on Saragoffa ben ÖSct* 
befc^(ä^a&er i^rer ©tabt, ©eneral SRori, $. guni @eneralca))itän t)on Aragonien )u 
ctnrnnenp unb bte ganje $rot)inj erfannte t^n ald folcl^en an. Der franjdflfc^e ®e» 
netal iJefftjrfDfSntjuette« rücfte gegen ©aragoffa öor, f*lug am 16. 3uni 1808 bie 
^ruY^pen, tntt benen ^iU. f!(( i^m entgegenflellte^ fanb aber in ©aragoffa felbfl unbefleg* 
li^tn ^Btberflanb. '^m 4. Augufl brang er jwot in bie Stabt ein;, ba bie @paniet 
aber fafl [ttti >^and wie eine Sfeflung )?ert^eibigten unb überbietf bie frangöfifcbfn 
t^eere bamaia ben grdgten Xi^til ®)}aniend wieber räumen mußten, fa^ fl^ auc^ ®t* 
unal aSerbift, ber iRa^folQtx ßefeöre'd, genöt^igt, am 15. 5fugufi bie 99elagerung 
ton ©üifacjDJTa wieber aufju^eben. 5$. regierte je^t in 2lragonien mit unumfc^tSnftet 
(^rwalt unb DerflärFte bie gfeßungd werfe ®aragoffa'0 burc^ einen ®raben unb eine 
aHnige üon Sdjan^en, 3m IDecember rucften 30,000 grangofen unter TOonce^ unb 
SKortter ipor ©arafloffa, nahmen bie 9lu^enwerfe, fc^offen ©refc^fe unb brongen am 
27. 3anuar in blr 6tabt ein. Aber aud) biedmal mußten f!e jebed 4au€ einzeln 
erobern unb jutreiten $age lang um ben ©eii| eine« einzigen Mm^jfen. Slnfieifenbe 
^anf^eitrn Blatten aber in ber Stabt aud unb rafften me^r Sert^eibiget ba^in, alfl 
bie 3Baffen bergeinbe. 5B. felbfl erfranfte in ffolge ber unau^gefeftten anflrengungen, 
bU er fic^ ^umut^ffe. Am 20. Sfebruar würben Unter^anblungen eröffnet, welche gar 
Ufbftga&e ber ©tnbt führten. $. würbe alö Jtriegßgefangener naÄ Sranfreicft ge- 
bracfft unb fe^rU rrfl nati) Abfcblug be€ QSertraged uon iBalenyab/ 1813, na(tf @pa' 
Uten jnrücf, wirfte eifrig jur UBieber^erftellung ber unumf4;ränften f5ntgl{(^en Sewalt 
mit unb Tuntbe 1819 gum ©eneralcapitftn öon Aragonien ernannt, n>ofelbfl er mehrere 
a?Dlfflaufflänbe fnetfjif^f unterbrudte. Später blieb er U^iodfi mehrere Sa^re o^nt 
Aniletlung, wal fdnen (gifer für bad abfolute ^bnigt^um abfüblte. AI« bie JTönigin 
g^riPinc bafl EstntiNo real berfünbigte, erflärte er fic^ für beibe (1834), trot fogar 
in Beilegungen mtt (Sraltabo« unb wuibe beö^alb ber^aftet, balb aber al« ^solitifcb 
barmlo^ erfannt unb wieber enilaffen. (?r berlieg hierauf SRabrib unb gog fEd^ na* 
©aragoffa jurücf; 1836 ernannte bie J^ftnigin i^n ^um «^ergog bon Saragoffa, um 
bem i?I«iionalijffü^I ^u fd^meit^^eln. 1837 würbe er TOitglieb be6 Au«f{^^uffe« ber 
©ranben unb ©encralcapitän ber (Barben. 3)ie lefttere fflürbe legte er Jebo«^ 1841 
irieber nitber unb flarb 1847 ju fßariö. 

^fllfliS Süijal f. ^mi. 

iiflldogravMc, bon TroXaioc alt unb Tpatpeiv f^ireiben, ^ei§t Wc Äuitbe ber 
Sr^rififis bf3 'Illtfrt^umf. Die % foU Anleitung geben, wie man alte ©t^riften Itfen 



$aI&orogen. $a(5{tma. 71 

Irrnen, bie fBe^anbt^etle betffIBen audeinanberfe^ftt, bie CiueUe einer {eben auffu(]^m 
imb bie QSerönberung^n, tvel^e eine unb biefelbe ©cbrifr erütten, barfleUen fdnne. 
%1. bie %xtiUl ^^iplomatit*, „^nfc^riften'', „aRanufctipte" unb Jto))^, „Silber unb 
Sdjriften b« ©orneit* (4 3Bbe., 1819—29) unb ©iloeflre'd ^Pflleogrnphie univer- 
selie'* (2 »be., «Bari« 1839—41). 

^ntöofogeil Riefen bie 0}fgenxen ber legten i^^anttnifcf^en Jtaiferb^naftie, n?eld(|e 
1261 bur« aRid^aei ^aUoloQU^, feit 1260 Aaifer t)on dlicda, auf ben 5S:^ron ge- 
langte, ytitbati 9BaI4oIogud betrieb eifrig eine ^Bereinigung ber grie<^ifd>en unb rö« 
mtfAen j^irc^e unb erregte baburc^ Unruhen in Jtonßantinopel. 9^on 1283 hii 1328 
regierte 9Ki(^aerd @o^n ^2lnbronicu0 IL, ben fein (Snfel ^nbronicud III. 9om il^rone 
pr|te. Se^terer, ein fd^mäd^U^er SRegent, führte bie ^erifd7aft bi^ 1341. Unter 
mm @o^ne unb ^a^fofger Sodann VI. (1341—1391) ri§ {Ic^ beffen iBormunb 
Sodann V» Aantafujenud tom b^^antinifc^en diei(i)e lod unb bilbete flc^ ein unab^än« 
^igfd 0tei4i in S^ragien. 3o^ann VI. n^urbe 9on ^nbronicud IV., feinem eigenen 
8o^ne, entthront 1375, beflieg aber ben il^ron »ieber, nac^bem fein €^o^n i^n oer« 
läffen ^atte, um ni^^t einen OSürgerfrieg ju entjänben. äo^ann VI. flarb aud ®ram 
über bie Eroberungen ber Sörfen, iveld^e ju ^emuien er fl(t auf er @ranbe fa^. dma« 
nuri II. (1391--1425) erfannte ebenfalls) bie Unrndgli^feit, bad Sttiüb gegen bie 
^iirfen gu oerl^eibigen, unb trat ed ba^er feinem @o^ne Sodann VH. (1425—1448) 
ab. Unter (Sonflnnlin XIII., be9 SSorigen Sruber, brad^ enblid^ batf Ungliiif über bad 
(^lanltnifc^f Jtaifert^um i^erein. Sonflantin Xlll. , ein «i^elb eined befferen ii^oofed 
vert^, fiel jitglecc^ mit feinem ffleid^e na«^ ber Eroberung Aonflantino))e(d am 24. SRai 
1453. Son bem ®ef4(ed?U ber $. erl^ielten {!(^ nod^ lange einige £)^ebeni|n>eige unb 
foUen noit einige @prö§Iinge in 9ranfrei(^, beffen diegenten Jtarl VIII. au(^ ba0 
SU\^ übertragen werben mar bur(^ 9lnbread ^alaologud, (Eonßantin'0 XIII. dieffen, 
i!(b erhalten ^aben. 

$al&0^tll8, au« aieranbria, f^rieb (300 9or S^r.) fiinf Sficfeer über „un< 
^faublid^e fDinge", morin SR^t^en aUegorifd^ unb eil^mologifd? erfiärt werben. 2)ie 
8(trift, Weber t>onf)ättbig, nod^in i^rer urfprünglic^en ©eflalt auf und gefommen, ifl 
iurrft bon Qilbiid 9)9anutiud in ben 9{9t^ogro)}^en (93enet. 1505) herausgegeben wor» 
itn, eine fritifd^e -Xudgabe bat 31. ffieflermann in ben Scriptt pnet. hist. gr. 
(Brunsvic. 1843, p. 268—312) geliefert, ©eutfdje Ueberfe^ungen giebt efl öon Wtei^ 
nrfe (Oueblinburg 1774), ®üd;(ing (^alle 1791) unb bann umgearbeitet )}on ®roffe 
(*aUe 1821), 

$t(a^ilta, eine6 ber fleinflen unb unfd)einbarflrn.£anb(^en ber Grrbe, ifl bod^ 
badjenige, beffen ^amt am weiteflen über ben (SrbbaU, bur(^ aUe £dnber unb Q35(fer 
Ui in bie äu^erflea Sonen ber «Reiben oorgebrungen. @o weit ((rifllid)e @t* 
metnben wohnen, ifl e« ein gefeierter 9lame, an ben tägiid) Erinnerungen, ©efö^Ie, 
debanfen, Ueberjeugungen t)on ber größten unb ^5d)flen SBid^tigfeit für bad menfd^« 
Itd)e JQtx^ gefnüpft finb, unb wo ba6 i^id^t unb bie 9B&rme b^r (lt>angenen ein an- 
brrel Seben erwedPt, ba wanbert gewig a\i^ bad gelobte £anb mit ein. S)ie klugen 
aUer ä^dUer ber (Srbe werben bereinfl nod^ auf jeneS wunberbare Sanb ber ^&d;flen 
Cjfenbarungen ^inweifen. 9u^ bie nerflreuten Jtinber äfraeU, benen nur bie 
Offenbarung bed (Sefel^ed auf {enem ^oben ju ^^eil warb, fene B^rflreuten, benen 
bie ErfüUung beffelben auf jenem @(6au)>la|^e ber SeIterI5fung nod^ oerfd^ieiert ober 
ganslt<!^ i^erborgen blieb, audj biefe flnb an benfelben bo(lb aud? nod) in i^rem ganzen 
altgläubigen äbeenfretfe gefeffelt. Eben burd^ i^re ^atriarc^en^eit, burd^ 3e^poa^, 
i^ren Sanbe0gott, burc^ ben einen Tempel auf SJ^oria, bur4 bie ®Ian$))eriobe i^rer 
äli^ter, $ro)>^eten, ®efe(geber, 6änger, Aönige, {a felbfl burd^ bad gange @efd^i(f 
ibxtB iBoIfed, bur«^ feinen furd}tbarrn ®turj unb bie baraud hervorgegangene 3«r* 
^euung. fBitle oon i^nen, ooU ®e^nfud;t nac^ jener alten .^rimat^ ber Q^er^eifun« 
gen, fe^ren au0 bem fernflen Drient unb Ocdbent in i^rem ^ö<6flen ü^ebendalter audf 
beute nod) ba^in jurütf, um i^re Sfcbe am ^fe bed ^erged SRoria )U ben ®£bei» 
Ben i^rer Q3er)>&ter ju Derfammeln. 9lu(t i^re SDrdnger, bie abtrünnigen Q35Ifer, bie 
Irabef unb Xürfen, bie (heutigen Sebieter bed £anbed, erfennen wenigflend nad» 
SReffa bie ^tßge ®tabt, el Kuds, b. i. Serufalem, aU ben {weiten würbigflen Ort 



78 $aläftlna. (ffieltjifaung.) 

^n WaUfü^xiin für bif ganjr (Stbe an. $. wqr 9om ^Anfang an ein aSgefonbecte« 
^anh unb foUtc t^ andi fein, n?te Sftael ein abgefonbetted 9^oIf, unb barum waten 
au4 äal^rtaufmb« l^inburc^ beibe für anbere Sdnber unb QSöIfcr fo unorrfl&nUic^ 
Vau un;t]gdiigl((|; geblieben. Obivo^I in bie SRttte ber concentrirtefien SRaffen M 
alten ^onrinente, in bad SRarimum ber ^Berührungen ber brei Srbt^etle gefteUt, unb 
bit^c uDige&en coti ben bamald glän^enbflen 6ultur))5lfrrn unb fiulturflaaten : bn 
SBabi^lDttier, *2l[Tt)ret, 3Jteber, $erfer, ^J^önijier, 2legl^pter, blieb e«, wie fein onbrre« 
^otf bei ^kfnt^umd, burc^ bie ^atur oon i^nen gefonbert unb gefc^ieben, um ben 
t^oUf^änbigflrn ©egenfa^ in flcib audjubilben, ben nur t^m in ber ganzen SBelt eigen* 
t^üuUicf^en ^onDt^rtSmud gu behaupten, feine gro§e Selbfiftänbigfeit §u erlangen unb 
bif greifte i^ruct^t für bie ^a^^raelt $ur Jteife bringen )u fdnnenl Jteine große Sanb« 
firage führte ^iiiburd} con 9}oIf ju Sßolt, aUe gingen an feinen iBanbelgrenjen jur 
®eite t^^rüber, glftc^ ben Seewegen an feinem fafl ^afenlofen ®efiabefaume. 3m 
SBeßcn t>oit beni mitrelliinbifc^en SJaffermeere , im Öfien bom arabifc^en Sanbmrere 
bfgren.ft, unb alfo natürlich abgefc^ieben t)om Orient wie oom Occibent^ würbe bafl 
^^aluftinifii^e Serien, ^mif(^en ben beiben Sanbfd^aften im starben unb Süben, brm 
^Ddjlanbe ^Jhmrnieii^ im ilaurud unb bem ^ieflanbe ^egbptend am 9li(ßrom, ein na< 
türlit^fä QSerbinbungSglieb, bem au(^ ber (Sntwicfiungdgang feinet ^^ebölfetung rnt* 
fprec^en muftfr t)on i^oc^aflen einwanbrrnb, loon bem (Sulturlanbe Segbptend jurüd' 
birgenb In bad SergUnb ^.'6, feine ^iflorifc^e SRitte! <Sd waren bie Vormauern unb 
Umn^LälCungen brd Vorband unb ber wilben @4; Hielten bed ^lobten Weered gurüd« 
f<$rrcfftib felbll für bte «Sorben bed ba^intediegenben wüflen SRorgentanbed; fie foUten 
in iiUtn Stiitn befTeti @5^ne ber lilBüße unb bie burc^ ben Q9unb mit i^nen geßarftrn 
^öIFerff^aaren |ur 6eite ablenfen, unb bad ^aben i^re wilben @e{la(tungfn au(t 
3a^rtaufenbe E^inbure^ get^an. ^2lber benno4 n'ar ^., ba0 ber^eifene fianb, fo gf' 
legen, jusif^^en ben l^äiibern unb bem üon allen Seiten ^er tief in biefelben mit i^rcn 
Wolfen unb Safferftraten einfc^neibenben SReere, ba§ auc^ für bie $eriobe feiner (iX' 
füUung jwiff^cn alter unb neuer Seit, oon biefer gettteinfamen ©laubendmitte, bot^ 
bie ^fl^ntn fiir bie Senbboten be0 (Soangeliümd f^on na^ aUen SBeltgegenben , $u 
aUen 3Qd(fern brr «Reiben borbereitet erfc^einen. Sd§t fic^ in folgen ^auptjügen, bie 
auf ben (^iitwiffUingägang ber QSölferfc^icffale bon \>itUn Millionen Sai^rtaufenbe 
^inbutd? üon entffffrtbenbem (Einfluß waren, eine ^5^ere ^norbnung, ein ni^t 
bloß Don itFlqturfräfteTi plutontfc^rr ober neptunifd^er 9rt bebingter, fonbern 
wa^r^aft geiRigtr Einfluß einer weltorbnenben Jtraft wo^I ernennen? $.'d 
aOBetcflelfung trat frü^jeitig in feiner ^ifiorifc^en Snbibibualität ^eroor; ringd 
umgeben im JCreife Don ben Oteflbengen ber giftnjienbflen (Sulturoölfer, ^litb fein fianb 
unb bie ilempelflabt in feiner Üitte minber berührt bon i^rem 935Ifertreibcn, ah^t* 
fonbert, f<^wir ^ugönglic^j für |ene 3"ten bur<^ 2Öüften unb Weere, gefld&ert gwif*«« 
JEtippen, Sd^Iudjten unb Sergen, mit mößigen 9teijen, o^ne innere 0tei(^t^ümer, o^ne 
9ln|(r^ung0f reift für bad Sudlanb. ®o fonnte ed felbfiftänbig in unberbrofener 9e« 
urbeitung feinrA fargen unb bo^ reic^lid^ lo^nenben iSBobenfi , o^ne bur^ f^ipare 
Stromgebiete ju bem SJteere ober burd^ anbere Ü)Raturbegün{ligungen na^l außen oer« 
hat ju werben m\^, immer wieber in feine eigene patriarclb^li|((^ 9k\tU jurücffe^renb, 
|nr ^eimatb^it^en ^ntwicfelung al0 ein compacte^ 93olf jfrael gelangen! 9U 
aber bie 3 fit ber Erfüllung bed ®efe(ed gekommen unb bie 3folirung übenoun« 
Um war, glei^jeitig mit bem (Eintritt in ben politifc^en Serbanb bed römi' 
fdjen QBeltreidjeg, ba öffneten fi^ ben (Ebangetien jugleic^ aiit Sahnen unter bie 
$i>Iter, gegen ben ^htf« wie ben i9^iebergang , unb felbf^ bie unmittelbar folgenbe 
größte 3f^T^^(ui^i^§ ^^^ frü^er^in compacteßen Sßo\U9 , nac^ ber 3ttßdtung Serufa* 
lemd, mußte btefe ^rge mit anbahnen Reifen. 2)iefer iB e r e t n ber größten (Son< 
trafie tn ber ^iBeltiieüung , eine möglidbfi ifolirte 3wrü(fge40gen^eit, nebjt IBegünfü- 
giing möf]Iif^fl allifitiger SBeltberbinbung mit ber gleichzeitig oor^errfcfienben (£ultur« 
fpbiire ber alten ^th, mit ber arabift^en, inbift^en, äg!^ptif(^>en, wie mit ber fbri» 
[(tjtn, armcnifft^en, griet^ifc^en unb tömtfc^en (Suiturwelt, in beten gemeinfamer rdum^ 
lidier ftitte, o^ne &on i^nen berührt, in beten gemeinfamem ^iflottfdben Stennpunfte^ 
9^nt bon beren Strahlen entjftnbft ju werben, bifl ifl eine (^atafUrifiift^f (Figen« 



$alaftina. (9iatur6ef<^ajfen^ftt.) 73 

tfiämliäiltit biefrfl gelobten Sanbed, bad gur «igeimat^ bed auderti^ Aalten SSoIfed t)om 

'Jlnfange an 6eßtmint n?ar. Sebauern mu§ man, ba^ t)on ben t)ielen fltetfenbrn; bie 

iiit ben Jtreujjfigen ^. brfud^t unb bef^rieficn ^aben, nur bie neueren in i^ren $Be« 

oki^tungen genau unb n^ifTenf^aftUct^ ju SBerfe gegangen {!nb unb man flc^ ba^er 

Ui ber iBeuri^eilung ber früheren Buß^nbe btefed )!anbed febr ^dufig mit Sonjecturen 

Reifen muf. 2>ted gilt befonbetd in Segug auf bie Konfiguration bed lobend , ber 

na(( bem S^ugniffe bed diteren $lintud, Strabo'd unb bed 3ofep^ud ber Sd^au^Ia^ 

^ititx oulf anifdjfet (Erfd^ütterungen ifl. 2)ie genannten Tutoren aber ermd^« 

nrn nur bie großen j^ataßrop^en , Oon benen bie @tdbte unb i^re ^ewo^ner betrof« 

fen rourben, »d^renb fie bie aUmd^lid^en a)erdnberungen bed Sobend unberührt laffen 

unb felb^ oon |enen Äataßro^^en nur bie in bie Slugen fpringenben 3}orgdnge er« 

jii^Ien. 3ebo4l# »enn au4 fein Su(^ bie ^ufmerffamfeit auf alte )>ulfanif<^e $ro« 

cr^e in bem (Srbreic^e $.'d (enfte, fo würben ficb biefelben bennod? in ber S^triffen'« 

Mt ber Serge, ben »armen OueUen in ber dUf^t bed Libanon unb bed @ee« Xi» 

htxM, an ber 9lrt ber Steine, meiere bafelb^ gefunben werben, unb bem dbemifc^en 

SfT^alten bei ii:obten SReereg na^weifen laffen. SRe^rere 3rrt^ftmer finb bur4 ein« 

{(ine dleifenbe entflanben, bie mit ben grbpten' Sttt^feligfeiten unb ®efa(^ren im Saufe 

unfaed 3a^r^unbertg bie fonfl t^on (Suropdern uribefu^^ten ®eldnbe bei trandjorba« 

nift^en ®ebietei burd^wanberten, aber bie p^l^{if4e Q^ef^affen^eit berfelben, i^re Serg« 

$ttge, il^dler, 91&{fe, 9)egeiation und öberrafdyenbe unb mit bem grSgten 3>anfe an« 

juerfennenbe SluSfunft gaben unb burd^ bie Sc^ilberung f^itt por^anbener fltuinen 

und auf eine e^emaU in biefen QBitften flattgefunbene 6ultur ^inweifen, bie und in 

ihfianntn fe|t. IDer Gelegenheit ungeachtet, bie fie i^atten, ben Srunb unb (Boben ber 

hnbfi^aftrn fennen )U lernen, unb ber Sorgfalt jum ^ro(, womit fie barüber §u belehren 

füllten, ^aben fie pielfdttig ju 3rrt^&mern, bie Don einer Jtarte auf bie anbere iiber« 

tragen worben unb ben Sibellefer berwinen miiffen, baburc^ Ißeranlaffung gegeben, 

ba§ fie über bie Sagen alter, in brr biblifdt^en ®ef(^id^te berfit^mtrr Stdbte unb Oe« 

biete 9Btnfe faUen liefen ober (Behauptungen aufflettten, bie einer reifli(f^eren lieber« 

Ifgung beburft ^dtten, pon Sielen aber^ auf bie ^flutorit&t bei großen Stameni ber 

6{eifebef(6teiber t|in, mit {u großer SereitwiUigfeit aufgenommen würben, lleberbiei i^ $. 

nod| feinedwegi genftgenb erforfc^t, fpecieU in p^pfifalifdb «^ geograp^ifc^er «6infi(!^t, 

ivenn au49 in Segug auf ben p^^fif alif(^en (S^arafter bei gangen Sanbei fl(^ 

(ofort grofie SSerfc^ieben^eiten förmlich aufbrdngen. 3)te SBefIfäfte iß fe^r unwirt^« 

114 unb )>errdt^, wai infonber^eit i^ren nbrblic^en unb ben baran flofenben Xf^til 

anbetrifft, feine @pur i^rer froheren (Brife me^r. IDort flanben e^emali bie reiben 

^anbelißdbte ^prui unb @ibon, aber btefe ^dfen fowo^l ali bie Pon Jaffa, Saint 

3ean b'Slare unb @a)a fInb, obgleich bai 9iitteUdnbif4e SReer nur eine geringe dbbe 

imb Siut^ ^at, in fiolqt ber burd^ bie an^altenben ^efl« unb Sitbweftwinbe erjeug« 

tfn Strömungen fe^runflc^er geworben unb werben ie|t nur oon f feinen Aiißenfi^lf« 

un benu^t. S)ie SJtbgrenge $;'i bilbet eine weite Sanbebene, ber Sufent^alt §a^U 

rei(^er Sebulnenßdmme, unb an ber Ofifeite ^ieft ber f^imale unb reißenbe 3orban# 

ber e^emaU bai gelobte Sanb bon bem un^u^tbaren Sebiete ber SRoabiter trennte, 

vd^renb im 9}orben, wo bie jikbifd^en Jtonige, je na(^ i^rem Jfriegig(&cte, balb me^r 

Salb weniger Sanb befa§en, feine natärUebe ®renge ifl. Obgleid? nun bai alte $. 

im (Sangen nur wenig ^(ddS^enraum ^atte, fo war ei bo(( grof im SSergleic^ ju 

oieien grtee^ifAen ätepublifen, unb augerbem war bie Srnd^tbarfeit fo bebeutenb, 

bai AHma fo gefunb unb mifb, ba§ bie Q3eP5Iferung pon ben 93ebiirfniffen, 

icr(<^e eine ercefflt>e i£emperatur mit fl<|^ bringt, frei war unb {ur Qüi 2)aPib'i eine 

Seelenga^I umfaf te, beren (Br&f e ju ber ber {ewigen dinwo^nermenge eine bebeutenbe, 

{am grofen $^eile aui bem SJerfaU bei ^cferlanbei, ber Unfidyer^eit bei (Sigent^umi 

unb ber (Sr^reffungen ber {ewigen aJIac^t^aber ju erflArenbe 9>ifferFn} bilbet. Gi wdre 

bie 9rage, ob überhaupt $. bei ber je^tgen Konfiguration fetnei Sobeni no4 im 

Stanbe wdre, fo Diele SRenfc^en ju ernft^ren, ali unter bem Jtdni'g 3)aptb; bai aber 

Bebt feß, ba§ ei Pon feinem p^pflfd^en SBo^lfianbe fe^r üiel oerloren ^at. $. ifl ein 

debirgdlanb, in welchem Dier parallele Sanbfireifen , in bie fldt^ gang Sprien 

(f. b.) jwifd^en Oflen unb Seflen jerlegen Idpt, befonberi entfd|fieben ^erbortreten^ 



74 $aIafHti«. {^oitnqtftdtiuna.) 

mtb auf beff^n t)er^äfeni§md§i9 tUintm Siaurne f!(!^ alpine ®(6k8df)^fleme neien gtof- 
artüjttr gurc^en, bk tief unter t>fm 9{it)rau btd ^ftrcd Ht^O^n, fo wie audgebe^nte unb 
md^ti^r ^.^jtrauiätibEi:, bte aber fo faitft oom Wferr aud anßrigftt; ba§ man bie 
^ö(?r fautn a^nt (auf ber g. $. Secufdem liegt), finben. !Dte i^ngenfpalte, bie »ii 
noct^ fari Si^rirn n^rittr fennen lernen »erben, iß ^ier eine bulfanifd^e ^in^ 
fftifung ^on beifpiellofer digent^ömUd^feit unb btibet eine n^a^re Sd^eibenanb 
^^uffcUen bem ^eflrn unb Oflen. ^iet flieft ber Sorban (f. b.) in tiefer ^^alfo^Ie 
belli ilDbten ^ecre (f. b.) ^u, nac^ n^elc^em \Uf aud) ber norblit^e S^eil bed 
^abi 'Hl aha {}. ben ^AttiUl Sltabien) unter bem d^omen (£I«®^or )>on ber 
bte ^a(ffr)'(l)dbr (ififc^en benf See nnb bem ^fa6ago(f btibenben 9lnf}etgung aitd 
fenft. ^ir U^tizi bfjinbet \\ä^ bei unb um ben liBrunnen (Sobian, nur f!e6en Stunben 
JTamfelfcI^ritUä loon brm n&rbltd^en (Snbe bed ^elanitifcben SReerbufend, fiber welchem 9Scr< 
tedf)^te^el ber iSaMuurfd) t)on ©obtan ^ö^flend 200 ' fi(^ ergeben mag. l^ir f5nnen nicbt 
j^itjfifeln, ba# bie ^Jlraba ein uralte^ 3orbanbett iß, ba§ bad ^obte 9Reer unb ba4 
3orbatitt?a( hi9 ;iim ^ibetiad«@ee burd; einen (Sinßur^ gen}altiger .&5§en (Sinfroerfeu 
in rirfl^em SRaüflabe burd) ^ufl5fung 9on @teinfaljlagern) ^ur {ewigen 3)e^reffion 
QfFümmtn fmb, iinb ba§ bie t)ulfanifd)en (irfc^einnngen, üon n^elc^en bie (ieneftd bei 
bei JCataflrot)^e üon ®oboni unb ®omoTr^a btxiibUt, unb meiere in geringem (Srabe 
uDcf^ biä ^rute Fortbauern, au€ ^rdnben in ben Sagern bed bitumin5fen S^ieferd 
er Hart lücrben Fütinen. ©c^Iacfen biefed €(^{eferd ^at ber t)erbtenflt)oUe (Reifenbr 
\h. Oiot^ in bfm unteren ^^ei(e bed Jtibront^aled, jwei ®tunben bom 3!obtest Speere, 
gtrunben ; bie ßager flnb ^ier bom ^^ale bur^brodjen unb geigen oben gan^ vnorr» 
fennbare ®|>uren son ißerbrennung , bie au(^ bie nid^t Bitumen ^altenben oberen 
Jlalfileinft^id?tm ntrrftvürbigv oerdnbert ^at. 3)ie bebentenbe 3)evreffion bc0 lobten 
^Ittrt^ u&n 1235' unter bem Oceau'd^'beau ift loon feinem ber «^unberte bon fflei* 
fcnben geahnt, bi« bnd Ao^ti^ermometer SKoore'd unb ^efe'd im Wdr) 1837 bie 
crflr ^unbe barübrr gab. deinen Wonat fpdter fleUten @d)ubert unb (Erbl am 
lobten aRfftt bae erfie ©arometer auf, ba« jemal* biefe 8»eglon errei*t ^attf. ®roS 
irar i^T (^rflaunen, aI0 fle baffelbe ^odb über ben SD^a§{lab fleigen faben. 9l{cn glaubtr, 
c@ fei itgrnb ein imgen^d^nlicber Sedier borgefommen, unb ffitlt bad Slefultat birfrr 
tiefen Dt^refflon für fo unrid)tig unb abgefdjma^t, ba§ man Anfang« gar nit^t bA« 
t)on ju fpref^en icagte! ®elbf^ nocii im 3al?re 1847 richtete ber berühmte 9}rof. 91 0' 
binfon eine feierlidje 3lufforberung an bie ©eograp^ifc^^e ®efeUf*aft git Bonbon, wo» 
hti et in einer au8fö&rlid)en *2lbl^anblung bie ^bbfometrifdjen SReffungen oon ® cf^ubert, 
«ettou (bei 1838 unb 1839 in «P. war), «uffegger (1838) unb S^monb» 
(t841) ftttiflrte unb ganj entfdjieben feine Slnjlc^t ba^in auÄfpra*, bag bie fflefultate 
biefer SKeffiiniien fon^oj^l in^OSejug auf bie gro§e IDeprefflon be« lobten 9ieere< unb 
beä 3orbaiitba[e«, M auä) auf ba» .i&odylanb ber ^efaa (Soelefbrfen) unm5gli(t 
ri(lriifl fttn tonnten, Ott ernannte bie Unfld^er^eit In biefen «ßunften aU eine S^ma* 
für bie iriffenfaafilidbe ffielt unb forberte bemnad^ bie (Regierungen (5ttrot)a'« 
unb bff ttifffnf*aftU(ften ®efeUf*aften ber fflelt auf, biefe »it^tigen gSrobleaif 
buTd? neue unb genauere 9lufna^men §u löfen. $. im Djlen beS 3orban ifl ein 
^o(^tanb, ax\§ einem bad $obte SReer unb ben 3orban ))araUeI mit ben Serg^iigen 
3u&äa a unb ©amatio'« begfeitenben ®ebirg8ranb gebilbet, an »eichen ein weit 
efiiudrtfl Äte^enbr* unb in biefer dti^ftung fld? cÜmdl^Iidj fenfenbe« fPIateau p* 
anfdjlie&t, ^eutjutagc el-Selfa ober 5)fdbebe.l «bfcftlun genannt, e^emal« 
bie ©ebirge ?tbarim unb ®ileab. ffielter oßioärtö wirb ba« Plateau. Im S^lorbcn 
bur* ben iDf^ebel J&auran (f. b. »rt.), ein ifolirte« ®ebirge, unterbrodifn, | 
t^aö bem 3orban unb bem See »on 2)ama«cu« anfe^nlic^e glüffe ^ufc^lA 
unb im dirlrrPen motten fenbet ber antilibanon einen 3njeig, ben 3) f*tbel ^if(b, 
fluf brr Oßfflte befl oberen Sorban hi^ gegen ben See ))on Liberia«. 3m dufterPtn 
©iiben ober fd^Ufpen j1d> bie epH*en ®ebirge mit 5)f*ebal (®ebal), einft (fbomi* 
terofbirg, on bie fltabifd)en ffleftfetten, unb bie weftlitben mit bem ebemaligen 5lmo« 
titergftlrge, föbürtj öom ©fd^cbel^el-ß^alil, an bie meiflen <&o4p(atten ber j)etraif*fn 
^albinfel an. ^om einfamen JTat^arinenf (öfter beö ©inai ifl auf bem SBege &' 
ONIH (J&fbrofi) i" ««^«f Stterfe bon 48 »eilen ba9 2)otf ID^a^erlle^?) bet 



$Olil{Hno. (Sobengeflaltttns.) 7S 

er^f 6ewo^nte Ort, motauf man Met mehrere Uf)U Serge unb tiefe S^SIer nadg QU 
g^alU, )}0n ^ier naä^ 7 ®tiinben SBegr« nail^ Seh-eUBa^m (IBet^Ie^em) gelangt 
unb enblic^ na4 anbert^alB ©tunben 3erufa(cm erreid^t. $. n^efltid^ Dom 3or» 
ban befielt aud einem «^oc^Ianbe unb einem Aüfientief lanbe, {ebod^ erfhetft 
fi^ fetne0 t)on beiben ununterbrochen burd^ bie ganje SAnge bed iQanbed. 3>te Jtüßen« 
ebenen »erben burci^ ba« in'd SSorgebirge Aarmel audlaufenbe JTarmelgebirge, anf 
»rlc^em ba^ Jtlojler 400' ^od^ Hegt, unterbrodyen / unb n^ie i^ier bad ^o^Ianb bid 
jur Xäffe l9orf|i>ringt^ fo bringen im Sf^orben bed Aarmel bie Aüflenebenen weiter lanb* 
rinwdrtd, ia, abgefe^en ioon unbebeutenben 9ßafferfd)eibe^i^en, hi^ |um äorbant^al, 
namentlich in ber (Ebene am ^luf Jtifon, bie im Qlitertbuin audb fc^Iecf^tioeg bie 
»grofe (Ebene" (IRegibbo); in ber ^ibel (Srdbrelon ober (Sbene SeSreel, ^eutju« 
tage Kerbf(^'3bn<3tmir ^ei§t, am 8fu§e bed faft ifoltrten i^abor nur 430' über 
bem SReere, n^ft^renb nftrblic^ oon berfelben bad Sanb bem Libanon ^u wleber an« 
^rigt. S>U Jtfiflenebenen im Si^en be0 Marmel ffi^rten im ^(tert^um bie 9lamen 
Qtbene @aron im !Rorben unb (Ebene ®e^^e(a ober $^ili^erebene im ®ftben nacfe 
ber i^anbenge oon @tte§ ju. SSon biefem i^anbflric^ fP^iliß&a ober $. (Sala^n) 
ging biefer %ame auf bad größere ®anje über, n^efc^e itt^i im Oflen unb 9Beßen be8 
3orban fP. ^eift 3)ad »efl))aIAfiintf(!^e <i&o(^Ianb ifl im Silben ^ö^er a» 
Im 9torbea, n)0 bie eben erwft^nte fiäde ober relatioe @enfung eintritt, wel^e fene 
Sebirge oon 3uba (ober i£)f4ebel«eU(S^aliI un^ eI«Jtubd, b. ^. ^oc^lanb oon 4^e« 
bron unb Serufalem) unb (E^^raim, »te fie e^emald Riefen, )9om Libanon trennt. 
3n bem t^alartfgen fßlateau jmifc^en ben gebirgdartigen Stb^dngen nac^ bem 3orban* 
tf)ole unb na<^ ben genannten j^iifienebenen liegen bie @tdbte (EI*(E^aIiI, bad alte 
Hebron, 3erufalem felbfl unb 9UbuIud, bad alte Sit^em, fpdter !Rea)9o(id ge« 
nannt. S>tt f^bäi^t fßunft Subda'd, etma gn^ei Weilen oon ber Stabt, iß ber faum 
3000' ^D^e (8i)>fel, auf weld^em bie Wttfö^tt S«ebi«®(^amn)il (b. ^. <9rab ®a* 
mne(d) liegt, früher eine (^rifUic^e Aircfee;, ber Jtarmel unb ber Sabor (1700' ^0(f^) 
jlnb bie ndrblid^en Qdpftiln. Unter ben Jtfifienfltiffen, bie ed bem Wittelmeer {ufen« 
H iß ber fc^on genannte Aifon ber bebeutenbße, bem liacf^ @fiben gu n. 9. ber 
3tr!a, 9alit (Jtana^), Subje^, fliubin unb @imfim folgen, n^d^renb im 
9}orben nur ber Jtafimije^ (Seontetf) §u nennen i% Dr. fltot^ ^at in bem derfa 
uttb in bem 3)ff(e^, oon benen $Itniu8 ern^d^nt, ba$ ffe Jtrofobile enthielten unb 
n?eid^e nod; ie|t auf audfü^rüctyeren Jtarten $Jd nac^ benfelben genannt werben, 
^ac^forfc^ungen nad^ biefen Spieren angefieUt. ^tad^ fiinftdgigem @u4en fano er 
einen beutfid^en Sbbrucf eine0 Jtro!obi(0 ' im ®anbe , 6' lang. Sie (Eingeborenen 
gaben an, bo$ fie oft beren fdnben unb tdbteten, toeil |ie i^re Qu^tn nnb Schafe 
öerjje^rten. 9)ermut^licl^ famen f!e bamaU nic^t )um IBorfd^eln, weil e9 gerabe bit 
3fit im 3a^re war, wo bie wanbernben Araber i^re Oiiffel nac^ ben gfffiffen treiben. 
Dr. 9)ot^ meint, er ^abe früher Oermut^et, bie gigantifci^en Stnoäftn, bie man oon 
9lter« ^er al9 Ueberbleibfel be« Ungeheuer« au« ber Sabel beft $erfeud nnb ber 
Inbromeba in 3afa gejeigt, wdren foffiten UrfprungeS geivefen, er ffait aber feinen 
einj^igen ^fU^ in ber 9la(^barfd)aft biefer @tabt entbecfen fbnnen, beffen geologff^e 
9ef4affen^eit auf ba9 Sor^anbenfein fol^er Soffllien f(^Ue§en laffe. ^) 2)ie (Ein« 

^e SHac^etfnng ber (Stiften^ M itrofobiU in $. burd) Dr. (Rotb iß an nnb für ß4 
eine (intbecfnng !»on gröf tem 3nterei|fe unb loürb e< nod) me^r, menn nmn bebenft, oon ttie vielen 
J&ttnbetten i»on <5ntbeaung0« unb Clrforfc^ung« s CReifenben $. burc^toanbert toorben ift unb no(^ 
ie^t 3a^r aai 3al^r ein burd^toanbert toirb, obne bag {ie ein fol<^e6 in bie Slugen fadenbe« Xf^in 
bmrrften ; benn unfere« SBiffentf ift beffen gegenioarttge (Srifteng nod) oon feinem (Heifenben ober 
B^^tfUütt angegeoen ttotben. Vtni man boc^ felbß am 9til oieleiReüen binanfgel^en, e^e man 
cm jtrofobil in natora antreffen fann , unb ^ier in $. fanb ed 1857 Dr. dtotj^ auf einmal über 
100 bentfd^e SRetlen »eiter nad) 9{otben! SBa^rft^einlid) erreicht ti im derfa bie gr6fte $ol(ö^e 
feine« SBerbteitnngdbegirfetf in ber gangen alten SBelt. 3n bem intereffanten SBortrag, ben ber Dr. 
9iot( in bet Si^ung ber £iteraiifd)en (iefellfd)aft gu 3erufalcm am 26. Secember genannten 3a(« 
tee botitber biclt, t^eilte er and) bie (Rejultate feinet 9lac^forf (jungen in 8egna anf bie (lufftnbnng 
^ ^B^ffttn ^drbeßofffl für ben Xi^rifd^en $ur^ur mit (Er gab an, baf in ben naturl^ifto« 
tifc^ @4rt|ien oon $liniu« nnb Siriftotele« bie Flamen IBuccinia, SSurer unb (Son^^lia in (o 
»Ager fßeife aebrau^t toorben n^&ren, ba$ man au6 benfelben übet jenen (S^egenßanb ni<i^t« erfeben 
(enne. ^affelqniß oermntl^ete, baf baf toal^re ^d^altl^ier Helix fragilis Linn. nnb Tandina fn^ 



71^ - %i\imm. (O^int^drung.) 

tEffilung $/^; moit (If in ^fr trflfn T5m{f((en ^fdobe bei bem auftreten 3rfu war, 
itiirbr f!4, n?fiitT |lr aud; nicbt biirtf^ bie n>f(t0ffc^i(!(;tlidbe 3^^ betf 9anbe0 ))freivigt 
wdu, noc^ f^etä bur^^ bie t^Uturgentäp^eit ein^fet^Irn. 2)fr SBefien beflanb ndmU4 
üoii SuOcn ncit^ li^iorbrn aud Siibda, ©amarla unb ®alil&ü, biefen brei 6r» 
n'i(;mtcn ^£inbictaft<n ^cn ^. im cnt^ften @inne; bie ©renge jmtfd^fn 3ubda unb 
€auiaria ifl btf ftt^irfe leinte Don Si^^pe )um 3orban ober brn'^ero @artaba, btf* 
lenxqt ^irift^rn €amaria unb ©alifda bie * gebogene £inie üom QSorgebirge j^armel 
burt^ bi? (^6cne ^dbrdon jtum $frgc itabor. @d ifl fc^oti bemerft roorben, ba^ bie 
fu&Hcf^f ^(itlfnebenf, üte lange in bfn «l&dnben ber $^iHfler unabhängig 9on ben 
^fbxätrn mar, ^l^iUfiäa ^ffg, n?o^tr ber 92ame $. felbfl fomnU, unb ef fann nod; 
beigefügt nrrrben, ba^ bet n?ä^renb beä babl^Ionifc^en (Srild oon ben 3bumdern befeftr 
fublic^fle 'i^tii bcS nachmaligen 3ubäa fpäter and^ ben 92amen 3bumAa (ifboni) 
fübttf. fDfr Oßm ^ie^ $eräa unb jnftel in fe^d IDißricte, bie aber oon weniger 
gefdjLf^tEidjfr ^ebnitung ftnb ald bie mej^iorbamfc^en ^anbjlrtcf^e. S)a0 n5rb(i(i)e 
^erda (^elütetfr im f^ritS^t ÜBaf an vereinigt) beßanb au6 ^racf^on ober ^rac^onitid 
(üoii ben raupen *J9frflrfiben ^rjcftonö an ber f^rif(^en ©renje), Sturäa (^ebrfiifcb 
Setuc ober ©rifur, je^r noct? T^ft^dtur), ©aulanittd (®o(an in ber Stbel, ie(t 
iDfc^auIan na<^ ber ©tabil^olan), ^Jlitranitid (in ber IBibel (S^auran, no(^ ie^t«&auran), 
^atanäa (ober ^J^afaniti«, bae aFtr ':Bafan Je|t ^et^anie^). fDad fäblii^e $erda ober $e« 
xäa im engeren ®(nnc, \t^i ti $elfa, begriff aud^ bie in ber früheren Qtii nic^t ifraelitifcben 
(Bthiitt ber ^^(nimonitrr unb S^oabitrr o^er Amnion itid unb 9Ro ab itil. ^{o^ fommt 
enbtfd^ ber ^)lamf ^tlapolii üor für bad ®ebiet eined in fpAter ßeit entflanbenen 
^^eretul t7on je^n 6tAt>trn, lit mflflend 9on «i&eiben bewohnt waren, unb §u benen 
auA im Sefien bei 3orban (^£^t^o\)o(id (früher ^et^fean) gehört ^atte. ©egen* 
über ber IS'intbfirun^ tn 3ubda, €amarta, (Balilaa unb $eräa Iß fowo^I bie dUere din« 
il^eifung na^ ben ^n? D I f 6 t a m ni e n 3frael0 berfc^oUen , atd au6) bie fpdfere 
r&nuff^e (^int^ririing in l^ninosimn inima, seciindn unb tertia. 3m SBeflen bed 
3ürban befanben flcb tjou ©üben liadj SRorben bie Stammgebiete: ©imeon, 3uba, 
^enlamin, IDan, (^pljraiui, ^antijfe (ireiHic^er $^eiO/ Sfafc^ar, ©ebuion, *2Iffer, 9lap^« 
tNU, im Oflen Don >Jlorben nacb 6üben ber bfiUd^e $^eü SRanafTe^d, ®ab unb 
^nben, bie bad eigentfid^e ^er^a einnahmen. IBei ber neuen (Fint^eilung bed römi* 
f(6fn Oietd^ea in 125 ^roDin^en mar P. prima ber gr6§te nörbli(^e $^eil \Jon 3ub5a 
nebft €amaiia, [^ sccnndn ©alttda unb ber nbrblid^e S^beil oon $er&a, P. ter- 
tui oDer salufnrrs bte fübUrten ^knh t^on 3ub&a unb $erfta.neb{l bem ^^ei(e oom 
pefrÄiffften ^kabien biö na.1? IJftra unb 9lelana, ben bie f^dteren rftmifc^en (Srobe* 
rungin bem iHeid^e binjLigffügt hatten, QJeoor wir bie einzelnen ^(|eile $.'d furj 
betrachten, brmerfen wir notü , bag auc^ ber 9^anie 3ubda in ber früheren r5mif(ben 
3rft auf bad gan^e l^anb übertrafen würbe, wd^renb bad aftteßamentlid^e Jtanaan 
tton feinen früheren 33nvo^nern ^eiru^rt unb f;eut )u itage im Orient neben bem 
Flamen Salaflin au4^ bie (fjaletnamen gebrdud^U^ flnb, benen bad 8anb 'angehört, 

gilb toMf, lie pur^jutfarbcn ftnb uiit fcflar tic ginger bei ber ©erü^rung färben ; ibre garbe aber 
tifl nii^t fjaftbar. ^U iJJetEj jHfrfi nad) ^J), fam, fanb er in Soffa bie Turpura patula, eine 
Edm^ttf. TOcId)f brn eiiii^cbEiriieti (Mjtiften ttaf^tenb ber gaftcnjeit jur Slabning ttent. SBenn man 
biffc anflidjt, t^ffecsi ile aneu grüiv^i(l)cn 'Saft tjon jid), ber im <Sonnenfd)ein eine $ur)>urfarbe an- 
nabm, bie bmd) Safd)en nod) lebtjajrer ti^urbe. 93erg(eid^t man bied mit ben ^erid)ten ber SIten. 
fi^ ij) bte« pffcnbjT if^t bidurr ^tutput, bcun fte Ratten einen blauen, bunfeln unb rotten $UTpur. 
i^n^ifdjen ^ut ti^ru«) «nb 6öiba (^iDon) jinbet ftt^ Mnrex tmnculus in großer Stenge, beffen 
Hvitk [cHflftct aU bie ber i^cdaen ift. (Sin cingtge« bicfer Xbiere i^ binreic^enb, einen CLuabrat' 
joU 3ru^ \x\ färben, »afjt^nb laju f"nf ^^ierc ber Purpura patula erforberlid) fein toürben. 
Staude nmmt bie Starbt am bcflen au unb baft fle am Ungften; ©eibe tfl am toenigften boju c|f= 
eignet ^ti aä biefeu lt}uun in ba farbnibe (Saft jnetfi fd)mutigtoei$ , bann otioengrun, Dann 
nurpurn ; bie lEctdubeiung ti?iib burd| ta* ^id)t, nid)t burd) bte «uft beroorgcbrad^t. 3m ©ommer 
geben bie 3:bietc bie geriut^ftc ÜKengc bicfer i>tuf|igfeit von fi(^; im 3uni unb 3uli legen fic i^xt 
efier, mcldjt in gropcrt ©imüeln nu gdfen (jangen unb ebenfatt« <)ur^)urfarben flnb. Dr. 9lotb 1 
fmti in ©ur ferner lleberbkibjcl ber aiten t^ta^öfen unb Steine, bie burd) inten jioc $i$e calri? 
nirt loaren, mit €tüdfn tinrcin^n C^lafci in ibrer 9läf)t, »on grüner, rotier unb blauer garbe. 
liefet gunb ift in ftjfetn iniem^nf, nl4 t-« bt« jejt unbefannt ift, toeldje Drpbe bie SlUen jum 
g^rb^n be« @Iöfe6 gebrnnd)tfn. 2)ie mitgenommenen groben fottten m 2)eutfAlanb analupTl 
»erben. 



$aI&fHna. (®t4bte unb ^eilige OtU.) 77 

ndniHcd ®aiba (uitt bem> ^ali«@t|e Srlrut) unb @(^am ober Sitten (mit brm 
Sali«3t|e !Dama£cu0). 5>\t StamaniUt gnfielfn in meutere Stdmnte unter einnefn^n 
Stammfiirfifn, bie f&mmtlrc^ t)on ben «i&rbrdern &6ei:n?unben n?urben, fo njie bie nic^t 
IM i^nen gr^6rigrn $^ilif)cler. Die Hebräer aber f!nb bie )iile^t eingen?anbetten; unb 
^irar aud SKefo^otamien , bem Sanbe nirnfeit bed Qcu^^rat"^ au(^ 3fraelilen genannt, 
unb feit bet dlücffe^t aud bem ffxil 3uben. 3 üb da befielt aud bem Jtfiftenjlric^ 
$pftäa (96rne €epbe(a), bem ©ebir^e 3uba (3)f(^ebe( (l(«6()aUI unb (51'Jtubd), 
(er SBftjle 3uba aii iBorßufe iened ©ebirged am lobten ^eere unb bem f&bU((ften 
6tft(! t)on ®^or (®efUbe Senc^o). 3>er Bebeutenbfle Ort Subda'd na4 ber SBelt« 
Habt Serufalem (f. b.) ifi bad im @äbme0en flÄ er^ebenbe ®as§e^, baS e^r« 
malige ®a§a (f. b.)/ wä^renb bad ndrbli(^ bat)on gelegene ^df atan, einß '}(dfaIon, 
eine ft^xi^äft (Brünbung« unb ba0 föblid^er gelegene 0lefa^, einß 9ia))^ia «i&afenßabt 
am beginn ber SB&fle/ nur ^rfimmer^äbte finb. 9Iu^ 3amnia, alttefiamentUA 
3a6ne, ie^t 3ebna, nac^ 3erufa(em0 d^tftdrung Si^ bed Sl^nebriumd unb/ 
einer Berii^mten j[itbif(^en ^2lfabemie, fo mte ^dbob (^^otui), (e^t <S0« 
^ub, ber <6au))tff( bed Dagon • SuUui im $^i(iflerlanbe, bauern nur' aU 
unSebeutenbe {Refte fort, unb ®o(iat^'d etar>t ®atf) (Sabarid);^ bie, fo n?ie anc^ 
(Ifron, ie^t 9!ir, )u ben bebeutenbflen $^iliflrr{!äbten (i^rer ^enta^olid) g«^6rt 
MU, ifi ganj l^erfc^nunben. 3m inneren ßanbe if} fi^bli^ oon 3trufa(ein (Sl'S^a* 
(il, ba6 alte Hebron (f. b.)> unb am illobten Weere unb unweit beffelben finb.auper 
3eri((o (f. b.) ilie^rere Orte erwd^nendtoert^, auf bie n^ir aber in bem betrefenben 
txtiUl Kuri^dfommen werben. 9In ber Ag^ptifd^en Strafe üon 3erufalem liegt ^ ei t« 
X>f((^tbrin, eine erfi im 3. 3a^r^unbert unter bem iRamen ßleut^eropolid t^orfom« 
menbe @fabt) an ber famarifc^en Strafe aber kg ^et^el, ein «&au)9t{I| bcd 
äg9)9tif(6en ®tierbienfled, wooon no(b 9tuinen, 9^amen6 Lettin, ))or^anben finb, einfl 
(in fefier Ort, fo wieQ9et^ora, bie 3)oppe(flabt, {eftlBeitur. (Snblic^ iß 3 äff a 
(f. b.) ber 8anbungd))Ia| ber $itger, Don wo ^wei ^auptflraf en nac^ SerufaUm ge^en, 
bie Aber 9lbu (S^ofcb/ Stamle^ <t)on Einigen fitr Srimat^ia, w&brenb bted wa^r* 
f(beinli(^ Stama in 3erufalem0 Umgebung ifi) unb an ^Jlmbad, bem alten (Smmaud 
unb ipäUxtn iRifo))oIid, l9or6ri unb bie im SBabi ®oleiman aber Sibb (im alten 
Geflammte Sub, bei ben Xlafflfern i^^bba unb 2)iodpolid genannt, wo flcO eine ber 
frü^eften ^tWi^tn ®emeinbeit befanb). IDie erflere ©trage ifi in ber ©ebirgdgegenb 
^urcb iweiOuert^äfer eingef^nitten, bur4 bad eine oon Q9et «i^anina unb bnrcb bad anbere 
9on $et fflatuha. Siefrr Umfianb ^at gur not^wenbigen ffolge, baf e0 bo))pelte @teigun« 
^rn unb ®egenReigun^en, unb jwar ton bebeutrnbem Q9elange, giebt. 2)te $ilgrtme, man 
möcbte bebaupten, alle o^ne Slutnabme, niesen biefe ®tra§e üor, weit fie ben Sort^eil ber 
^iir^e bietet. S>\t anbere ober nbrblicbe ©trage Iduft nörblicb oon (5(*3)f(bib vorbei, bann 
im ^abi Soleiman weiter, o^ne eine ©egenßeigung, jiemlit^ gleicbmdgig faUenb, nacb 8ibb 
imb gegen 3afur. Der 9u4ga^g8punft ifi bei biefen Strogen, wie gefagt, 3dffa, alitin ed 
fönnte, wie au^ in altern Stittn, anbere Sudgangdpunfte geben, al0 SSferea, 
3amnia (bie am bequemflen fftr Die ^enuQung bed SBabi Sftubin) , ^9faIon. Der 
ü^enfc^enflrom i^at f!(b iebo(b^ iiwtfcben ben )»erf(^üttrten unb oerfanbeten Jbhftn, feit 
oielen 3a^r^unberten fo bebarrlicb auf 3affa gew&I^t, bag man vorläufig ba flebeu 
Bleiben mn^, o^ne in ^brebe flellen ju woÜen, bag eigentlicb nidjtd ®an^ed benfbar, 
feine rattoneUe Dur^fii^rung m5gli(^ ifi, bU bie «^afenfrage na4 forgfditiger Unter» 
<u(bung unb $riifung entfc^ieben fein wirb, f&ä alten ^emti^ungen, bie 3frufa(em 
&en (Suropdern fiir ba6 ®ebei^en ber Stabt Derbanft, fann man* flc!; (unb bocb fottte 
man fidb) hti ber particulariflifdyen S^tfa^ren^eit faum wunbern, bag no4 f^tne ge« 
nedbnlicte ffa^rfhrage aüt9 (Srnßed ajngeftrebt unb in ^9ngriff genommen würbe; ba0 
'l^toiect fiber eine ffifenbal^n wirb an9 bem ®runbe /tic^t befprocben,' weit ed gur Stit 
me^r abenteuerli(b erfdb^^nt. @o lange feine ©trage funflgerecbt gebaut ifi, fo lange 
llnb an bie Crreicbung ber ^eiligen ©tabt t)on ber Aiiße aud unlaugbare ©cbwierig« 
feiten gefettet, fo lange bleibt ber gfranfe toom greUacl^en, welcher bie greife t^'eilweife 
bictirt, abb&ngig. 3a, bann erfl, wenn eine gute ©trage, am gwecfmftgigflen wa^r« 
ftb^nlid^ über bad mit Unretbt in ©chatten gefleUte iBibb unb bur^b ben SBabi ©olei« 
man, ^erge^Qt w4re, würbe 3erufalem, feiner SBeltfieUung gemdg, neu anfUü^en 



78 ^alaftinn, {^^tähu unb ^eiligf Orte.) , 

buT(4 «inert au ßnor^ftüUcl^ rrlrit^tcrcrn SSrrfe^ §u aütn 3a^red)cUen, burd^ i>ttmt\}u 
irn 3ufluß nfugieti^jrr uiib frotnmrr Steifenben. @antaria beße^t aud ber Qhtm 
@aron an hn ^üjlr, bcm ©rbtr^eianbe l9on @p^raim &td jum Staxmtl unb bm 
grögten ^^e(T bf« ti5rUit^rn @^or. IDie grdfte ®tabt tfl ^eut gu ^age 9lahvis 
hU, Daä aEit ©tc^eni, im Fpätrn *2l(tcrt^um ^eapolU genannt, in brm 
:t^al |i»ifc&(n ben brrü^nüen ^irgrn Qthtl unb ©arijtm, brm ^etltgften 
Ort brr ©amartUr, mit rincm gut 3'it *2((rianbfr^d bed ®ro§en erbauten, 
i}on äo^aimefl «g^rfanuS j^^rflöricn ^tmptl', ed »at eine ber erßen ((rtflli^rn 
©emeinben unb J^fimat^ br0 ^^i^ologeten äuflinud SRart^r; unter feinen 10,000 gf« 
meT&famrn dmiro^neni bif^nben ft(^ fpftrlic^e i)^a(^fommen ber alten Samariter unb 
me^r 3J^iit)ammrbanfr aH (E^rtflrn. fDie alte «^auptflabt @amaria'4 aber, n^ot^er ber 
^anbeänanif felbfl rü^rc, unb 0tfftüeng ber ifraeUtifc^en Jt6ntge nait ^^irga, bie ed 
gundd^fi HDcf^ DDT ^renniinc) ber Qleit^e n^ar; @(l^omron ober Samaria, f|)dtfT 
bem Jtaifrr ^Huguflua gu @^rrn ^on ^erobed bem ©ro^en ®ebafle genannt, ift ie|t 
ein d^uiueni?r4 ©eba^ie^, unb gletd^enveife Jtaifarte^, bad a(te Säfarea, 
nne )Dra(^mDUe @tabt unb römif(f;e Kolonie/ Sig ber römifti^en (Statthalter \Jon % 
unb feit ber Btrjlörtin^ Sfrufatmi^ beffen erfle @tabt bier Ja^r^unberte lang unb 
Subda'ä ^au)?tfiabt, DDiber bie ^ireitr @tabt bed ßanbed unb )ugtei<^ bie erße ®ee« 
jlabi ber )^gläflmifcf;cn Stü^t , urt>riingli(^ eine Heine «^afenSabt unter bem dlamtn 
^^ratonl il^urm, at^rr i^on «^aobc^ meifler^aft vergrößert, mit trefU^em trafen bei' 
fi^en unb iSäfarea ju ^^rrn ^Hu^iiflud' genannt, «i^eimat^ bed $roco))iu6 unb (iufe« 
biuf, 3)ie IRuinen @eilun be^^^i^mn baö alte ©ilo auf ^o^em 33erg, einen ber 
dltcfirn l^acjtrDtte ber Sfraeliten uttb lange @t( ber @tiftd^ütte unb ber ^rümmerort 
!8eifan im @^or ift ba0 altr ^rt^fean ober ©cbt^obolid, eine fe^r groH 
4^rö§tcnt^ejtf bon Reiben btivo^nte Stabt, bie aber im 4. Sa^r^unbert 9if(^offt( 
II ar; bai ic|tgr Bert in if% baS alte, am gfug bed ®tIboa « @ebtrge8 liegenbe 3e> 
freel, fpäUt ©öbTaele, baö bft grDßen öbene ben Flamen gab unb Oleflbenj einiger 
iftaetitifff^er ^^nigr gcTceren i% !Dq{ heutige ^ebf(i)jun ifl entmeber bad alte bon 
Salomo erbaute unb befefligCf Pegibbo in bem nad^ i^m benannten il^ett ber 
i\To^tn (Sbene, eine alte Ofertben^ lonaanitifd^er Jt5nige, ober bie Sebitenfiabt J^abab« 
diimmon, \p^in 3RanmianoboIiä, auc^ £egio 9{arimiano:boIid genannt. 3tit 3or« 
bant^al beßnben fid; tiot^ (al^lreif^e ^r&mmerorte, n;ie ^in^eUgrafail, bad alte $^a- 
faeltä, baS bon ^erobed' €o^n, ^Jlrd^elaud, gegrünbete 2[r4elaid u. a. ; an ba 
M^t flnb tio($ ju nennen ilantura, ndrblttib bon Jtaifarie^ unb bad alte Slpol« 
lonia, je^t ^Ürfuf, bad bie J^tengfa^cer, a^elc^e ed ^att befeßigten, für Slntipatri« 
hielten. (Samaria mar, gemä§ birfen topograp^ifc^en Ü^ottjen, ber «^auptt^eil be6 
dleif^el Sfiael. ©eine d^nit^üntlic^e ©teUung in ber fbi^teren 3eit, bermöge ber 
unter grof em ü)^adonaI^a§ eine 'Kn religiöfen ©(bidma'd gmifc^en ben ©amarttern unb 
ben eigentlff^rn ^uben, ^n^ifttjen bem Tempel gu Serufalem unb bem auf bem ®ari}im 
befinnb, beruhte barauf, bat bie ©amariter bie bei ber affprifdben ®efangenf(^aft ju« 
rücfgebüebenen mit ben aff^rifdjen doloniflen becmifcf^ten 8anbeteingebomen marrn 
unb bon ben jurücfFe^renben 3uben, an bie f!e fi(( gu gemeinfc^aftlid^em 5leiii|>elbau 
anf^ftUeöen njoüten, al« ®5fenbiener gurörfgewiefen würben. J)a« fianb war ber 
frud^tbarfle unb fdjdnflc t^eil %'^f mit minber ^o^en I93ergen unb o^ne bie tofiften 
^iinbf^Tit^e be4 ©übend, unb mteberum reig/nber unb abwec^felnber ald ber galiUifcbe 
!}brbrn. ©atiUa ifl ber niebrt^^r ^^eü aSeß^aläflina'd, wo bie (Sbenen ben gr5§e« 
ven fflaum einnehmen mit bem ©re bon 3:iberia« unb bem oberen Sorban, unter 
anberen gerfkeuten bergen mit bem ^abor, an beffen grüß Xta^ i^anb nur 440' b^d) 
ifl\ unb einem J^nnbflrid; bfiM »om 3orban unb wejIliA bom 3)f(^ebel ^if4 (3uba 
utii Sotbiin). 3n ber üürfiilif{tH^n j^tit gehörte fein nörblid^er X^ell gar ni(^t gum 
ifiaelitifAen Baube, fonbern ru &^mn, bie Aöße bon 9l!fa an gu 9}^5nicien. 3" 
.§erobefl* Beir erfcfieint «« erfi als eine ber brei J&aubt|)robingen bon Subda im wei- 
tem ©tnne unb gett^eilt in Dbergaüläa, atdben böseren ndrblic^en Sit^etl, wo 
üftniifc^te fbnfdje i85Ifetfa?aften wobnten (GalilMea gentium) unb baS fubtic^e ^aubt« 
fiic^lid? Süll 3ubrn bewpbnte Unterg^tiläa. IDie heutigen «^aubtorte finb ^ab arie^ 
unb bad übrigenB im ^Itere^um flet« noi^ gu $^5nicien gerechnete %tta ober Saint 3ean 



%üla^na. (@tftbte unb Reuige Orte.) 79 

V'icxe, im alten £(ßamente %tte, fpdter Slca ob^r $ t o I e m a i « (f. b.) gfnattnt. 3:a(di:ie^ 
ifl bad alte ^tbrriaS, )7on ^etobed Slntt^ad angelrgr unb bfin J^atfer I£i6eriu0 gu 
@^ren genannt, na4l Serufairmd 3'rfidrung Stg be9 S^nebriumd, einet ^o^en @(^uk 
unb fined ^tf^ofd M jur Orroberung brd £anbed burdf Omar unb bann »iebet 
{ur Seit ber Arcu|g&ge, 1187 9on @alabtn eingenommen, 1240 bur(^ Vertrag ben 
g^riflen u6erge6en, feit 1247 roteber unter niu^ammebanifc^er «&errf(i)aft unb 1837 
am 1. 3anuar mit bem 6ena46arten @afeb g4n||Iic( j;erflört. Se^tercd »urbe fc^on 
1759 biirc^ einen (5rb{}o§ bertoüftet, wohti 3000 9tenf(^en umfamen, bod^ xioax bie 
Jtataflro^^e bon 1837 viel bebeutenber. 2)er @to6 n^urbe bamald bur(^.bod gange 
3orbant^aI gefpürt unb ))fianjte flct^ in bet Stti^tung ber $erge fort, roelcl^e baffei&e 
feiner liänge nod^ begrenzen. 3>ad grd§te 3ntereffe ater n?enbet fl<i^ ben Orten gu, 
«elf^e @altIAa, ald ber 6efonbern «l^eimat^ Sefu, angehören, boran I9tafira^, 
(inß IRa§aret^ (f. b.). .Rana iß i'e^t blo^ Siuine Jtana«e['3eli(, na^ Ruberen 
Jtefr Aenna; 9la\n unb' (Snbor, mit otelen ^ftertbfimern unb großen natt^riid^en 
d&^(en, feigen nod; ie^t fo; bon ben inad!;6arorten dapernaum unb ^et^faiba 
befielt bad erffere nur 9ermut^ung«meife in Seli'^um fort, bad anbere liegt in $rüm« 
mern (Jl^an SHnl^e^), fo wie ^jlrbela (3r6tbX e^emaU eine grefiung mit befeßigteti 
Selfen^ö^Ien. iRdrbli^ 9om @ee befinben ficb Jtabed (e^ma^^ itebeft^, eine fa* 
naanitifc^e Jt6nigdfiabt, mit vielen wert^boUen Sfluinen) unb bad fc^on ern?ä^nte 
eafeb (ätpi^at bed ^almub unb wa^rfcfeeinlic^ @ep^ ober 3^^^ bed 3ofe))^u0), 
@e6urtdort be0 Sobiad, neben 3erUfaIem, Hebron unb Xittxia^ eine ber bier ^eili« 
gen Stdbte ber 3uben, nac^ ber Q9e^au))tung ber Ie(teren i^r J^auptguflucbtlort na(tf 
3erufalem4 ßaftixutiQ, it^t mit 7000 (Sinwo^nern, worunter über 400 ti^tilB ))olni* 
i(be, t^etld fpantfcbe 3uben. 3um S)orfe @afurie^ ifl ba0 alte @e))))f;orid berab« 
gefunfen, fpAter a(d 3)iociSfarea bon «l&erobed gu einer bebeutenben Se^ung, bie 3o' 
fep^ug bte ftäxffit ®a(iI4a*0 nennt, unb gur ^aubtflabt biefe0 Sanbe0 erhoben, eine 3«it 
lang au(^ @t| be0 großen ®bnebrium0 unb fb4ter bed Q^ifdjofS oon P. secunda^ lü a r i (b ä a 
m austritt be0 3orban au0 bem @ee, fefle ®tabt mit großartigen ^nßalten gum d^infalgen 
von Srifci^en, oon Situd unter SSed^^flan eingenommen unb 9on fflno bem SIgrippall. gurücf» 
grgeben, ifi bad Je(^ige Jteraf. 9lm oberen 3orban lag 3) an, frii^er ^aifcb (IM^m), 
m ber ®egenb bed heutigen ^a^btla, ein ^auptfi^ IH ägbbttf^^en ®tierbienfle0 
imb jenfeit be0 $au)>tf[uffe0 $ a n e a , no(b iett$Bania0 gleicb bem baffgen 3orban« 
^ttfluß genannt, enblicb bem (Sinjlu§ in ben galiläifcben @ee na^e ein ixttiU^ Sßttf^^ 
faiba ober 3ulia0, ieft namenlofe flfiuinen, unb am Ofiufer be0 ®ee0 bie grefiung 
i^amala, nady (Sinigen ba0 ie(ige ^ulat el*.i&ufn, nadff ^^Inberen J{^an«eI«9Ifaba^. 
3n 9aniad baute <&erobe0 gu (f^ren be0 ^ugußu0 einen Ztmptl; e0 ge^brte fbAter 
{ü ber Setrarc^^ie be0 $§tlib^u0 unb würbe, nad;bem e0 oergrbgert unb berfcl^5nert 
A^ar, e^farea $^ili)))?i, bann bur^ *2lgrippa 9leronia0 unb fpdter 6dfarea«9}nnea0 ge» 
nannt unb |um Si( be0 l99if(Qof0 bon $^5nicien erhoben. SBentger Orte ^aben wir 
au0 $erda j(U nennen, obgleich e0 aucb ^ier !eine0wege0 an Ruinen grfcbic^tUc^er 
^id^e fe^It. 3>a iß Seifan gegenfiber 93 e 1( a , auc^ $ u t i genannt (beffen ätuinen jr(t 
$a^e( ober itubafal grabet Reißen), bon macebonifiben gum <&eere 9f(eranber'0 be0 (Srofrn 
^e^brenben Seteranen bewohnt, feitbem ^eUa nacb bem Sftacebonier ^»eUa genannt, im 
3e{t| ber 3ttben feit ber ßtit *2lteranber'0 3anndu0, oon $om^eiu0 eingenommen, 
3uflu4t0ert ber S^rißen wä^renb ber Belagerung 3eTufaIem0 unb (efte SBif(bof0fiabt 
m P. secunda; ferner im S(u§gebiete be0 3armuf (^ieromiar) unb im alten flfieitbe 
Safan ^ßorot^ mit feinem aflartecultu0 , ie^t ^ell»9lf(btere^ unb ^braa 
(alttejtflmentli^ iSbrei), ie|t üDer'a, nebß ben Stuinen ber einfl großen @tabt ber 
!3)efapol&0 @abara, ber i^au))t{}abt be0 3)iflrict0, ber ba0 l^anb ber ®Abarener ober 
ber (^ergafener genannt würbe. S^omfon erfldrt biefe bo)>beIte Begeii^nung au0 bem 
Umftanbe, ba§ nad? Origene0 eine ®tabt ®ergafa auf ber bfilieben Seite be0 ü* 
beria0»See erißirte, wo je^t no(b bie {Ruinen grfunben werben, unb baß ba0 ®ebiet 
'oon Slatt^äu« na(^ biefer @tabt unb bon ben anberen (Sbangelißen nad) bem ^aupt< 
orte ®abara genannt worben iß. fßov alten aber gUngte ba0 alte Soßra (in ber 
Bibel Sogra, {e^^t (SUSufeira^), eine ber Stdbte an ber ©renge ber QBiiße, ehemalige 
^auptßabt ber (fbomiten, feit :i:raian ^au)»tßabt ber Vtobing ^flrabia, nU (Smporium 



80 $ft(fifHilo. {(Bm^^mniQhtn,) 

an btf ®Uüt ^on ^tixa trctenb unb ^einiat^ bed ^aiferd $^iU)))>u0. JQmli^it 
atuincn Ui SDfc^erafc^ rrifliten t)on bfr ^täi^ttgrn Drca^JOÜSflabt ®erafa 
im £lu(Uge6irt bed 3er!a (3a6of) im fogenanntfn SBataiiiSa; auc^ 91m ate^ 
(im ^UtxtfiUm 9(mal^u9^ ®i| etn^d S^nebrtumd) f)at \>itU {Ruinen. %n ber 
f^rifdf^en $i(gfrflra$e nadb SKef^a, bie ber (Sttn^t ber SBCtflr am ^uge br« 
<&odb(anbed folgt, liegt ^eut ju Slage eine Siti^e fejter $(d(e, nämfi^ oon 
Olorben nac^ ©üben: JTul'at 3er!a, «RuI'at ei^^tlta, StnVat 8alua, 
Jtuttane^. 3m fübli^ien fßn&a ifl ^eut ^u ^age St traf am Sriuffe gleichen ^a* 
mend auf ßrilen gfelfrn bie cxfke @eabt (ibentifc^ mit Jtlr i- 4>arafet^ , JtiN^&arefd^ unb 
(S^atttCmoBa), mit einem feflen Sd^Ioffe, ba0 oon ^ganud,. einem franjdflfcben (SbeU 
manne, 1183 erSaut würbe unb beffen 9luinen {14 no4 erhalten ^aBen. Jteraf rourbe 
9on ®ee(en 1806 unb t>on iBurd^arbt 1812 Befuc^t; feine @inn?o^ner foQen nacf; San 
be aSelbe gegen euro^äifc^e fReifenbe eSen fo fanatift^ fein, n?ie feine Sebeulenbe c^riß* 
lidit ®emetnbe gaßfrei tfi. Dr. 9lot^, ber 1858 bie oßjorbanifdBen (SthitU Befu^tr, 
Betätigt ba6 Se|tere, fagt aber in einem Sc^teiBen an bie ^fabemie ber SBijfenf^aft 
lu SRiind^rn: „(S^rifien unb SRu^ammebaner rtiBmen {!(^, baf fie wie iBriiber neben unb 
mit einanber leBen, unb ivirflid) fonnte iiS) Ȋ^renb meined furgen Sefu^ed in Sttxal 
nur ein guted 93er^ä(tnif jwtfd^en Beiben »a^rne^men." 3m Sltert^um waren bie Be« 
beutenbflen ®tdbte bed Sübend: 8taBBat^«91mmon, bie bon 3oaB Belagerte unb 
t>on 9)abib eingenommene .gauptftabt ber ^mmoniter, oon welcher fltuinen, 9tamend Stm* 
man, no4 erißiren, feit $toIomftu8 $^UabeIp]^ud $^iUbeI))^ia genannt, fo «tir 
bie ditere ^auptßabt beffelBen SSoIfed, ^edBon, noäf ie|t 4e0Ban, unb ^x»9ioah 
ober iRahhatf) äRoaB, Bei ben ®xittbtVL SRoBa unb ^xeo^oM, Bei SBuIfeba 9lrraBat, 
jeftt 01 a B B a genannt. $. iß al9 lEBiege be6 6^rifient^um6, fo wie aU «^eimat^ ctned 
einjig baße^enben originellen QSoifed, mit feiner einfügen SBfonberung unb na^malt' 
gen B^tßreuung, beffen 9lationa(«£iteratur im 9(ten flefiamente ben ^eiligen Schriften 
ber 6^rifien fi4^ BeigefeUt ^at, ein welt^tßorift^ed £anb fonber (Sltiibeti, unb 
eben fo merfwür^ig nad; feiner eigen t^ümlic^en Si^atur unb HBeltfleUung in SBerü^rung 
mit $^öni{ien, '9egl^))ten unb ^IraBien, mit 3Reer unb SBüfie, aU nac^ feiner gef^iibt« 
liefen StoUe unb mannict^faltigen ©d^idfalen. SBir finben e0 in ber alt^ifraelitifc^en ober 
^eBrdifff^en 3eit juerfb aU SBo^nfl^ einer SRenge femitif^^er aSilferfcf^aften, ber brn 
^^öni'ciern unb ®l^riern im engern Sinne jundc^fl oerwanbten JTanaaniter, ber $^i« 
I ifl der, ber au6 SRefopotamien gefommenen ^b^Brder unb araBtfc(fer 935I!erfc^aftfn 
im Silben, aUbann na^ langem Xam^fe ber ^eBrder feit i^rer ^weiten d^inwanberung 
(aud 9eg^))ten) mit ben iiBrigen 93ölfern, oon welchen f{e bie mofaifc^e dteligion fc^ieb, 
al6 md^tiged unb Blü^enbed 9lei<^ mit au0wdrtigen (froBerungen, weiterhin in bie j^wet gleiche 
3uba unb 3frae( get^eilt unb im SBerfaU, ^ule^t ald SBeute ber mefopotamift^en fflei^e oon 
'Äffi^rien unb SaB^Ionien, oerBunben mit einer 3urfi<^o^tfet^ung bed SoIfeS ober ))iel* 
me^r eine0 fleinen :£^ei(ed beffelBen in feine urfprüngüc^e «i^eimat^, bad fogenannte 
(Sril, na(^ welcbem ba0 neuifrac{itif(te ober {iibifciB' 3eitalter Beginnt. 3n birfem 
finben wir §uerfl ben wieberBergeflettten {ikbifcten @taat unter perflfc^er unb macebo« 
nifA'gried^ifc^er «^errfc^aft (^l^tolemder unb Seleuctben) unb aUmd^liclB o^Uig gr&dflrt, 
bann wieber aI0 felBßßdnbigen Staat unter ben SRaffaBdern, unb aU OSafaUen- 
flaat atomd unter ber ibumaifc^en ober ^erobifc^en 3)bn<tftts ^i^ jut 3(tflörung 
3frufalem0 burc^ $itu0, worauf e0 al0 eigentlid^e rbmcfc^e (fpdter oßf6mif(!BO ^o« 
oinj in St^rien aufgebt, wd^renb feine {itbifcben Sewo^ner in bie rfrmifcben )B&nbrr 
ber brei SBeltt^eile j(dB gerfheuen. 3)a0 britte 3^italter ift bad mu^ammebantf<6e# 
n^elii^eS mit ber (SroBerung bej rSmifd^ « B^jantinifc^en S^riend burd; bie 9lraBer Be« 
ginnt unb wieber burc^ bie eben fo eigent^&mU<!be aI0 Bebeutfame (Epifobe bet Jtr eu$> 
)üge in brei $erioben gerfdUt, bie $eriobe ber mu^ammebanifd^en $rooin) Serien 
t^eil0 im araBifi^en 9lei<^e, t^ei(0 unter ben barau0 ^ert)orgegangenen 2)bnaflteen; 
bie $eriobe ber Jtreujsitge mit ben d)rif}Ii(ffen «i^errfcbaften, an beren Spil^t ba0 latei« 
nif4|e itontgreid) Serufalem fle^t unb ben bafelBß Befianbenen geifliicben Stittrr« 
orben (Templer, 3o^anniter, 9)eutfdB^erren) im jtampfe mit ben felbfd!iu!tfd)en unb 
furbifc^en Sultanen t>on Serien unb ^leg^pten; enblic^ bie $eriobe ber wieber^er« 
^tpüttn mu^iammebanifd^en 4&errf(^aft, gulet^t unter ben odmanif^en dürfen feit 1517. 



famiM. (3fft(fler 3iiflanb.) 81 

Unb ber ie|ige Sußanb $.'<? Sejri^nenb für b<efen \% bafi {ebrr euro^^iSifd^e 9iei« 
fenbf oon $. mit 93era(l(^tung gegen bie tief gefunfene, jett&ttete türüfd^e {Regierung 
fd^ribet, mel^e Unre^t t^ut unb bulbet, bo0 arme SSoIf unter bem IDrudfe f^mad^ten ld§t, 
irrlc^e ju »enig Dorfe^rt^ um diduSerSanben ju §ügeln unb ben Qinn:o^nern Sid^er^ett 
lü getoä^ren, ntldft ben ScfrrBau ni^t fd^ü^t, ben i&anbel ni^t Belebt, }. 93. ba« 
bur^, baf bie SU)t\>t Don ^affa gu einem fid^ern 9nfer|)(at umgefc^afen Toirb, rtaB 
Um ctn{i(](; tigere ,unb t^atfrdftigere (Regierung unterlaffen nfirbe, unb ieber Sieifenbe 
trünfi^t fe^nlid^ß ben Bafbtgen unb üiele )>ro)>^ejeten ben nid|^t me^r lange aufSIei« 
brnben Sturj einer (Regierung, bie nur 9iu(tf ü6er ba« Sanb bringe. 9^an wirb DieUei^t 
jveifeln, ba| j.8. Danbe^Selbe gegen bie SBeflmfid^te geredet fei, wenn er {le ber aUju 
lauen SSersoenbung fiir bie ct^rifiliä^en Untert^anen ber $forte befc^uTbigt, unb einiger 
Sfforgniffe fann man ^^ in ber Xf^at ni(^t entfd^Iagen. 3)iefe S^dcftte Verlangen 
^irar bie ®teic^bered^tigung ber SRu^ammebaner unb S^riflen, aUein ed fle^t, n^enn 
r£ einmal an bie wirflic^e a3oU|ie^ung ber <5man€i))atiDn6acte ge^t, jn^eierlei ju be« 
fürchten: einmal, ba§ bie (Sngidnber ffc^ bluttvenig freuen n?erben, faU0 mit ber Seit 
bU r&^rigen grie4if(i)en S^ri^en if^iun einen 3:^eil ber @4^ifffa^t in ben ®ewdffern 
ber 8eoante ^reitig machten, unb ba§ bie.rftmif^ ' fat^olif^^e Stixdft, beren 3ntereffen 
jundc^ß Sranfreicb bertrirt, in i^rem unberf&^nlid^en Jgaffe gegen bie anatofifc^e Jtirciiie, 
brr n^eit bitterer iß ald ber gegen bie SRodlemd, nid^td unterlaffen mirb, um bie ox* 
tboboxen ®rie4^en/ ftatt biefen au(6 o^irfUc^ eine ebenbürtige SteQung ju ginnen, in 
einer untergeorbneten, »enn möglich gar fned^tifd^en nieber gu galten, eine Jttr(^e, 
bif in ber Sntolerang feit {leben Sa^r^unberten feine geringen Sottfc^rttte mactite, 
ttiftl bfibe J^ir^en }ur 3eit bed Jlönigrei(^e0 äerufalem ffd^ giemlitb briiberli^ ber- 
einen fonnten, um ben Xem^el bed ^eiligen ®rabe9 in 3erufatem lote bie Warien« 
lii^t in Q9et^Ie^em au0gube{fern unb aud^ufd^^mödfen, tnaB f^ewU mo^I, wenn aud^ 
jrgt 9erfu(^t, auf bie 3)auer üu ben Unm5gli(^ feiten geb6rte. 2)ann mu§ man mit 
d{e(bt beforgen, baf bie tiirfifd^rn aSoU^iebungdorgane in ben $robin$en weber ber« 
lii§{i<4 no^ frftftig genug feien. ilrD( ber in unferen Sagen fo gepriefenen (Sioilifa- 
tion in ber Sürfei iß e0 unn?iberIegU(^e !$:^atfadbe, ba§ im 8. 3a^rb. aßiUibalb, ber f)pcitere 
W4of bon <5i((ßftbt, in $., fogar bon f^iberiad nad(^ Jericho, fo wie ber SReifler S^ictmar, 
Ba(b bem Untergange ber frdnfifc^en Sonne, ;. 93. jenfeit bed ilobten fReered, fieserer wan« 
bnten, al#ed^eut2u>ä:agegefcbe^enf5nnte. SRanbarfflcb nidf^t ber^e^Ien,ba§; wenn einmal 
bie @Iei4^6ere(btigung ind Beben wirfli(^ geführt werben foU, 3ngrimm unb SBiber«* 
iriUe, ber M biet(eid(^t bU gur S^atlic^feit jleigern bi^rfte, bei bem an'd ^tibilegium ge« 
tri^nten, ^odbinütbigen @todfmodIem aU mäd^ÜQt «i^inberniffe ft^ auftbörmen werben, 
unb wenn, wenigf}en6 in $., bie SSoUjiebungdbebdrben nic^t in einer fränfifc^en SRifitäri' 
Bia^t eine Stii^^e ßnben, ed faum mdglic^ iß, bad, wa0 fcb^a^j auf bem $a^ier 
m, au^^ unb burcbsufü^ren. SSir woUen und ^um @^Iu§ einmal in fü|e Srdume 
rinwiegen lajfen. Seftt ^errf<^t überaU @icb<r^>fit ber ^Jerfon unb be« (5igentbum8. 
^(baaren bon grranfen jie^en tn6 gelobte Banb unb ßebeln ß(b ba an am Ufer raii« 
fdjenber ©dd^e, mit 3)abib ben .©errn lobpreifenb. 3)ie jerfallenen iterraffen ergeben 
tl4 wieber unb tragen be0 Sanbmanned @egen. 9lidbt me^r nu^IoS berrinnt baS 
©affer ber ©dc^^e, fonbern ßie§t bin* unb b^tfpielenb in bie Sfuren, biefe gu be^ 
lru(bten. (&9 jpufßren bie 5lbern ber 3nbußrie unb be« J&anbel«; eine Äunßßrafe 
;ie^t bon 3affa ober 3amnia nacb 3erufalem, eine anbere oon Sdfarea $aläßind iiber 
il^abuIuS unb ben 9)fibebel SbN^ nadb (Sd'@alt, eine britte ooh J^e^^f^a ober WU 
im}^tn Oilboa unb S)fdbenin natb 93eifan unb bem 3orban k. Da ftopft bad ^erj 
bei qjilger« freubig, wenn er, na^ einer fünftägigen jja^rt oon 3:rieß, Saffa unb 
barauf fdj^on in fecb« ©tunben 3iön errei<bt. SRand&er ffupwcnberer wirb, ßatt 5Ber« 
gniigungdtouren in bie @ebirge @uro^a'0 gii unternebmen, auf bem jtarmel unb Si» 
banon um fo f}b^tt bie ©enüffe fc^dgen, alB er ß(b mit f^tf^rtn Erinnerungen au0 
bem beiligen ^(tertbum bereicbert. ii)teloQn% ferf^en mit ber 9ibe( in ber «^anb 
con Ort ju Ort, um ibr eine Seudbte }u bringen ober i^r 93erßdnbni§ ju erfeidbtern. 
3encr gropmütbtge &ürß, weld^er 9Rdnner nacb ^tqt^pttn fdbidfte, um bort bie @cbdbe 
M 5lltertbum0 |U b^ben, finbet eö nunmebr an ber 3"^^ ^tn^n auÄerlefenen Ärei« 
7cn 8(brtftgelebrten nacb bem b^tligen Banbe ju fenben, weil fragen an feine 9leße 

SBageneretaatl« u. 9cfenfdi.-9(r. XV. 6 




ht^ ^lUrt^umö ivp^I fbcn fo ua^e an un3 Ijerantirtfu, all bif iiDcft fobenfiTÜt^igfH 
ertiTLitf^fii, unb (^eilige ^ftic^t bft (S^riünimäi^u, tau ^ad(;en)}in bfu gUit^tfn {^obtn 

^alatinitl f. ©raf u. Ungarn, 
^aUmbflnfi f. Sumatra. 
"iSoItrDto l StciHen. 

^^fllcftriua ((^(ouanni ^ieJro »Utoifio obfr Qlifrluigi )>q), einft bfi *l'oUfn:)f7 

^et (ralitnifd^cn ^ird^fniiiuflf, ^rbor^n um baS 3a^r 1524 ^u ^l^üU\iTUU , bfnt Jltrn 

^rflTtffif, tcfü^alt fi: auc!j il S^trHfj^ino genannt n?arbf. *^l^ JEnabe fam rr na4 

^om, ttbir^ baffibfl alä (Si^otlnabe ani^ffteUt unb cri^tclt ftme rrflr Fünflimfctjc ^u!' 

feilUujig in Der Schule (I!aube (Doiibimfre, 155! njurbe er an bfr ^afllrfa jit 6r. 

^clri: als 'ä^orflf^fc b^3 Änabeiic^Dri unb talb barauf ale Äapftlinfififr angfftiür. 

Ohi^o^E {X |1(^ m bJeffr StfUun^ ^er^dratf^rt ^attt, htvkf ibn bod^ ^Mni ]\\, In 

^4e (SüIIföiitm lex J>ät5piicljrn <£iingfr, bfui et au^ unter S^arcfUuö angehfertf ; toA 

fntfttnte i^u ntS t?fr^rirar^nfn 9Rann ^Jaul IV, ton bifffm *Uofien , luorauf ibm tftf 

ÖJfilllifV^" btt l^dtfratt'jlirdj* bif ©telir ffntö ÄaiJeKmelflrre ä6M:tr*igfn, 15(5i war^ 

n Sta^(Umti\tn ju <8t. a??cirta 9Kaflfliorf, 1565 ßonnjoni^ brr päpfllittm Mü)^t\it, 

ivftt^cr *JED|}fU mit ffiuem dl^fflanb fl?« tJcrfinbarliEft ft^ien , enbrif^ 1571 JtiiUfll' 

iiiciflfr ^ü <Si. *4Jftfr. (5r fiarb ju 9iom brn 2. Sibrnat 1594; feint ©fbeine icurbin 

in bct l^eterSfircft* brii3fff|t, Ufbcr ffinf SBfbnjtun^] in brr ©eföjic^tr bft 9SuÜf äfl 

bcretlö in bfn *21rtifdn %0t unb jta(icitifd|e 9)lu|i( gf^anbtU a^orbfn, bflfllfifb^n 

iibn fein ül>er^lrni§ ^ii Brn ^eififni brr prot^flaittird^fn ^irdjrntnnflf im ^Jhtifel !^(litt. 

'IM er in ber iBimhe feiner Äcaft fianb, bef(f)iiftigte jld? bal tribentinift^e (Sonesl mit 

bfr Ötefortn ber in Ännjlelet »nb njfftltdje 1?(u9artnng ueifaüenen fircfelitt^en grprd' 

inufif. DJa(I^brni bie ^[nilrfjt bcrienigen iPrifl^fr beß (SoncilÖ, icfldje alle Sigittal« 

mujlf düfl ber Jtrrcfce ünbanni irijTtn ixjoKten unb bif einfad^ ©rfdjTQiifunij auf ^m 

^^regoriatiifdjen St^oralgefang Sfrlangten, üor bn SRajorität brrienigfn, bie für me 

JHfform ber üor^anbenen JlunjlmiUfl fiimnUen, ^atte ^urürftreten muffen, f^^^' 'I»«^ ^^■ 

s^n U^inem ßn^td eine <Sömmiff!ün nirber, an beren ©tJipe bet ^tiL Jtarl 33crTüniati* 

ftanb* iBiefe OlcfDrm^jartei ^aür bie ßorn^ojltionen, burä irefcJK fltt V- f^o" ""f^ 

l^hmifu gcma(I?t ^atte, im ^uge, befonberS frtnr Im^nifjorfn , eine für bie göanrofte 

bffJimmte Oompofltbn fiber bie SQiotfe beS ^Sro^j^eten 3ffi(fca, (£ajj. 3, 2?* 3 ff,, «nfe 

llf bff^ire bemna* % mit bm ^uftrajje, eine 3Heffe ju fejjen, Don beren ©inbrui 

unb Gelingen eä abtjäuijfn foUte, tvrl^t SRuflf in 3"^ti>^f' ^*ti SRamen ber fitttli4*n 

Inigen trerbc. ^4?, ftgte bem|urolge nit^t eine, fonbtrn brd Steffen, üon bentn tu 

Ixittt btn töt^fltn 33eifaU gen^inn unb bie er fi^dter feinem J555 nat^ riurr brei* 

II ö(^en liieren 3ifgierung Oerflorbrnen gönnet jii <l^rfn bie Missn [»rtjpfle MnrrpHi 

ttanntc. Sein Sieg ^attr ^ur Sofije, ba§ fein Sf^t alfl ber legitimf j!irrt;enPJ?l »cn 

ber Surie anerfanni mnrbe, ©eine Steffen unb Sm^^rotjerien , fein Stubnt uifl(»ir^ 

Mn,-nilknt un^) AJisürero u. f. n?, (fic^nen (Icfe aui bur($ bie .^titmonie unb Slufftn* 

anbnfölge feiner Dre ifldnge , au3 benen er jugleit^ ffini SRelobif aufbaut unb iini 

benm er bni ^örer über Sßelt unb ßnbüdjffit ju ben ©e^eimniffen be« ©lautend 

Hhcht ^3ün feinrn SBcrfen, bereu «DJanufcriiptf grogtent^eilf im '^r^io ber tretet J* 

fitere liegen, ift i^iele^ nofft nidjt gebrurft unb eine ©efammtauSgabe erfl gir errcarffTi, 

Heber feinen ©iograD^rn f. ben %xu Saint ^^ ^udfe ba« feinem *anbcnfrn getuibrnfH 

^iif ®. i\ ^interfelD'fl Qufgefül;rt i(i. 

i^alffll 190n grböb, ein alteS ungarifdie8 mit le^terem ßufa^ erft feil Hm 
Ib. Jaljr^unDfrt burOj *4.uuil III. *B- megen feiner ©ema^Iin Älara , gebotrnen f^^&& 
»Jon (Sfürna serff^cneS '3lbelögrfd?fe(öt, wel^tB feitbem ba§ <5rbüb'fi^e SSSaVi^fTi, ei« 
jtibnueö 3flab mit fpringenbcm J&irfi^ in blauem ffelbe, angenommen t^at, ijl in Un- 
güxu, 3?6bmfn unb anb^ren o|lerreit^if(^en Üfinbern treil üerbfeit*t unb bat im l*J«^' 
ber legten brei Sa^r^nnberie eine gro§e 3*i^t tüchtiger J&dben unb ©taaiSmiSnmT 
erieugr, @d?on ber ^nfet beä obenentä^nten $oul HL, !JlifoJaua IL, geboren Ih'^t 
würbe 1587 nm ^mtff^en Äaifer flflubotf JL mü ben ?Pre^ burger Oätern beteini 



%ii^ im mih. (®ef«le(^t) 83 

unb jum (fotgrofen ernannt, brffen S5^ne erhielten unmittelbar nac^ bed SSaterd 216« 
Ifbm im 3a^re 1600 hit {Rhd^dgrafcnwürbe. 2)$r gcmrtnfc^aftncl^e @tammoater be0 
jeQt in jioei ^avL)pU unb me^rfr^n ©fifenlinien blü^enben ©efc^te^td iß brr ®raf 9{i« 
folaud lU., 9nUi dliUUni IL, xocl<ift\ 1679 ßarb unb bur(^ feine Selben @5^ne 
'JiiMau^ IV. unb 3«6ann bte 92ifoIaif(6e ober ältere unb bie 3o^anni<» 
f(^e ober längere £inie bilbete, n^ooon bte erfiere »ieber in brei 3tvt\%t fid^ 
ti^etU: 1) ben älteren, fett 1807 förflli^rn, ttel^^er ba6 gro^e SRaiorat in Ungorn 
befift, »Ofu noc^ mehrere ^errfc^aften in Oeßerreid? unb ^5^men fommen, unb beffen 
(Srf^led^t^älteßer bie ($rbobergef)>an0itfirbe tm $regburger Somitat unb bie Qth^aupU ' 
manndßeUe be« $refburger ®(i}Io(Ted befleibet, geßiftrt bon @raf fRifoItfUd V., geb. 
1710, gep. 1773; je^t oertreten burc^ &ür{t «nton Staxl, geb. 26. ffebruar 1793, 
trrlc^er 1807 burc^ feinen Sater 3ofep^ jtir ffiirflenioiirbe gelangte, 1821 — 1828 
aid @efanbter £)eßerrei4^9 on ben fä((fif(^en .^öfen fungirte, feit 1820 mit :Beo))oIbine, 
geb. S&rPin o. Jtauntf bermä^h iß unb ie(t bie (EBftrbe tituB f. f. fBirfltd^en ®e- 
(eimen Siat^e0 befUibet; 2) ben mittlem, fett 1853 $älff)^«X)aun bon (Srb5b be« 
nannten, »o ®raf grerbinanb aU (Srbe bed ®rafen 2)aun beffen 9^amen unb SBappen 
anna^fm (f. SßoiW), geßiftet oon «eopolb, geb. 1716, fpäter f. f. ®irfli(^^er ®e^ei« 
rner Aat^, Oeneral* Selb marfi^ all unb commanbirenber ®eneral in Ungarn, fett 1739 
pamä^lt mit SÄarie 3ofep^e, geb. ©räfln b. Salbßein, unb geßorben 1773; iejjt 
mtreten bur^ ®raf Serbinanb, geb. 2. !December 1807, (Sxb^txx auf 9iber0burg, 
^err ber «^errft^aft $au(enßetn' Stampfen, @ranb bon Spanien erßer Jtlaffe, f. f. 
itämmerer unb @e^eimer dlat^, C^boberbauptmann bed !5nigU({^en Sd^loffedunb dxh^ 
graf oon «nb )u fßrepburg, (Srbobergefpan bed fPreßburger ßomitatö, bermä^lt feit 
1832 mit Sibonie, geb. ^rin^rffln o. Sobfon;i|, roelc^e i^m außer anbern JTinbern. 
1834 als Srb^errn ber Sinie ben ®rafen iBeopolb gebar; 3) ben Jiingeren dwetg, 
gefliftet »on ®raf flUubolf, geb. 1719, welker f. f. ®e^eimer «at^, Ädmmerer »nb 
Äeneral«gelbmarfcl^aU*^ieutenant war, bermd^lt feit 1742 mit SÄarie Cleonore, geb. 
®räfin o. ÄauniJ-Wietberg, geß. 1768; jejt in feinem jüngeren ?lße (ber älter« er» 
lof(b 1858 mit bem ©e^eimen Statte ®rafen Staxl im SRannOßamme) bertreten burd^ 
$raf 3ofep^, geb. 15. 9lobember 1810 unb unoermä^lt, ba^er bie d^banfprudS^e 
»a^rfcfteinUd^ auf feinen nä<^ßen ©ruber SRorlft, geb. 1812, öberge^en. — Sie 3o- 
bdnnifd^e *inle, wele^ie ifjt bem 9luflßerben im 9»ann«ßamme entgegengeht, beße^t 
nur in einer 8inie. 2)cr ®rünber berfelben, ®raf Johann $. bon «rböb, geb. 1663, 
ijl bie bebeutenbße $erf5nlt(bfeit ber ganjen {(amilie. Qtx trat fe^r {ung in 5ßerrei(^i« 
f(^e Jtrtegdbienße, wohnte 1693 al0 Seneral^afelbn^ad^tmeißer bem §elbguge amSifftin 
ht\, ^atte in bemfelben 3a^re ba« Unglürf, ben «Bringen 3o^ann Jriebrit^ üon SBilrt- 
lemberg, vel^er i^n geforbert, im $ißolen^ueU ju tobten, würbe ^nfangd baburc^ 
tu feiner (Sarriere aufgehalten, erlangte iebo(( fpäter boUe ©egnabigung unb fotbt 
krauf ald ^elb im italienifc^en jtriege, fo n?ie 1703 in Deutfc^lanb unb 1706 in 
Ungarn, wo er bie 3nfurgenten unter JJorgacj bei Slaah f^tug, 1709 bei ©d^weini^ 
fugte, 1710 *Weut|äufel na^m unb 1711 ald Dbercommanbirenber ber ößerteid^if^en 
Gruppen burc^ (Eroberung bon Jtaf^au bie Stafoc^ifdb^ dlebellion ooUßänbig unter:* 
^rucfte. Jtaifer Jltarl VI. ernannte i^n gum COBirfli^en ®e^eimcn 9iat^ unb gab i^m 
im 3a^re 1716 beim 3u0bru4 be6 tfirfifc^en Jtriege6 unter bem Oberbefehl bed $rin« 
im dugen bad (Sommanbo Aber bie ganje dßerret^ifdpe Saballerie. 3)er Sieg Ui 
$?te.rioarbrin, bie (Sinna^me üon ^emedmar unb bie Belagerung unb 3nfct;a(!b^<^l^un9 
&on Seigrab varen feine «^auptmaffent^aten in btefer Kampagne, in golge beren er, 
uad^ 9lbf(^lu§ bed gfriebcnd, ©an bon Kroatien n^urbe, raoneben er 1731 bie @UU 
lang all ungarifc^er <&ofri(^ter erlangte. 2)a0 i^m 1737 angetragene ©eneralcom« 
nanbo gegen bie XMtn nabm er M feiner bamall gefdbn^Ac^ten ®efunb^eit nt4^t an, 
iüh aber fpdter bem 9Bunf4^e feiner Jtaiferin aSaria Xbereßa na^ unb übernahm baS 
Obertommanbo ber ungarifc^en 5i:ruppen. 3m 3a^re 1741 würbe er JBalotin bon 
Ungarn, als welker er fe^r fi^r bie (Sr^ebung ber Ungarn flir bie «Saiferin wirfte. 
^ ßarb 1751 in feinem 89. i^ebendja^re. 3)er Vertreter ber 3o^annif(^en l^inie iß 
gegenwärtig @raf 3ol^ann, So^n bed 1852 oerßorbenen ®rafen Srang, geb. 12. 3lug. 
iS29, (Srb^ ju ©iberdburg, ©ajmocj, Adnige^aiben; @arfb; 0{9aro0b unb ®mo< 

6* 



84 ^atifaTttt* %üüih {^wxam). 

fcitir i^rütcr ^at, fo ba^ t)ft SOtannd flamm biffcr Bcrü^mtesi ^(nie mit i^m ftlift^t 

i^altfaren ob« Äk^JhtC«, nmrbfn frü^rr in ©cicctjenknl) bif ©ngt^aobuff, 
^ffonbffö in l^ai n&rblid?en ^liroüin^fn ßinannt, itelc^e (Idj ber 5Jfotlf nie üpUfoni' 
men inHenvarfm unb unter ffl6f!gtmä^(t{ii ^tlui^ttingrn griä^tent^ettl i?on bfui C^t' 
tta^t Ihrer Öftäufecrcien lefetfn, ©fit bfm ^ulferut^ b*T grifd?if(tj*n fRcuolntion fü^- 
un W SVtli^en bfö l^uitbeö, tm ©facnTa^f ju bcn RgdmiSfi^fn 3:njt>^)Mi (Taxitxol), 
Isifffn SJjmen, 3)afl 2Bort TraJATj/ctpLcv fceifictjttft einrn lapfecn, Jugenblii^fn Jtrie* 
flfr. Difft SRiliini tcar^n blf ^au^jlurbofetr fajl aUn *JIitf(laiibf, it^flrtjf ffit 30 Jahren 
in ^rirt^rulanb flaitgefunbcn ^abfn, unb bie ^frtrti&ung be£ J?5ni90 Otto ^at i^r 
Sdtjflöf^it^I bftTadjlIi(^ cr^ü^t; f\t bürften ba^fr aucfc in ber nädjfini 3iifunfi cinr 
brbcutcnbf, ittnn anä;} beut 5?atibe nidjl fft;r giitröjlidjf StuUt fj^iflrn. 3)fai öleiftn* 
bfti biftfrt (le ftn iniereffant^a ©{ftaufpifl bar, n?etl fle btf nationnlen ^igent^umlitt* 
feiten, itir fle flcfj n^al^tenb bffl, äl^Lttdaltrrd in ©rifc^enfanb ciu§6itbften , hi^n oll 
qIU anbfun JtlulT^'n ber ^foelfening tfnjii^rt ^atcn. 3&rf 5^rad;t i(i bie bcr *3llfea- 
ntfm; i^re *43ni?affnun^j bilbct eine lange törfifi^f SÜnte, jtcei ^^i^olen unb m 
^anbfd)Lir Dbrt langer 3)ü[(^. 

i^aUmvieftcn k lölartitfmvtc. 

i'^ülilföt bc ^lonttnol) (ß^arfrÖJ, franjöflfc^cr I)lc^tfr unb Oegner ber enc^fto» 
lPrtbiflifcb«n *l5artfi. ®rb, beti 3. 3annar 1730 jn 0tanc^, Pfit^fibigfe er ftton all 
brni^e^nja^nger Schute]: eine t^fDlDgifc^c ^^^U , t^^t in feinfnt 16. ä^^re auf Ftir^e 
3cii in bie GongTtöatton brr 33äter beS Otatodumä ein, öertiep biefelbr aber nort* 
^or brr 9I5ci^ung unb njibntftc fl(^ bann bec XMtftatur, ©eine Iragdbien unb Jto- 
mobini Hatüten ibm fcinni enlfd^ifbenfn ©eifaU lin, biiijegea machte er ffinen Ala- 
inen bnr* ffine Slngnffe gegen bie bjmaligen *PbifofDtJ^fn unb ^^ilofo^J^ifdjm \5(fe&n* 
geiler befannt unb gefürdytet. 3n 'oa füt^iift^en ^Dm&bie J\}ä (Ir^iimux ou le 
CerclG\ bie er 1755 sufol^c finrr ^lufforberung befl Jtönigö ©taniflianö ju *Tam 
tei ber (5inn?fll?ung ber 33ilb|'äu(e l^ubiütg'Ö^^ XV. recfagte, uetfi^ottcte tx büS Xttilin 
ber liirvarifffecn unb ^^ilofo|5^ifc6en ßoierinn, brachte baburt^ bi* ©t^&ngeifier ^tpn 
llt^ in <&arnif(ft unb gab bamit ju fineni Sfberfrifg 'Unla^, in brm flrfj befotibfi* 
^TJßr eilet (f. b. ^Uxl) burd) feinen mftx ^erbort^at. fix felbfl ffßie frinen Jtomi?! 
in ffinen ^,|ietiles letlres cotitrc ilo ^rnmls |>hiIoso[^hcs" fori, fobann burdj frinf 
.:ßom5bif Jv:i phibsfiphcs^ enbli{^ in feinem fat^rif^^en <5i)o# „La Dirnciaile'' (5?a' 
tiö 1764. 2 ©be,)» ^iflDrifdjfn SBert^ (jaben feine ^Memoires pour servir h W- 
'sloirc lie In Iill5raiun! Tnui^aise, ik'\i\\\^ Fnm^'nis L jii^ijuVi iios imirs'" (^atiS 1769, 
2 «bfO. ©efcfnift jfl aud) feine ^u§gabf brr Iffierfe ©ottaire^ö, i?r tr«r mäfyxtnt> 
ber iReöDhition eine 3dt liing ©ifglirb beä iRat^§ b^r ^Iten unb ftarb b. 15. 3irni 
1S14 als SBentaUfr ber IKaiann'fcftfn ißibfiot^ef. ^ine Sammlung fdner ©d^rif^ 
tfn gab tx 1809 in 6 ©4nben ^rrauö. 

^^ali^tn, Sliuraam, tai^ferer rufflfi^er aSattrlanbS^elb unb au«ge|eia?neter ^tina- 
Iljl, (lammte auö einem alten abligen ©efi^Iet^ie, njelc^ffl in ber Umgegenb ber dlttn 
Sarenffabt SRüöFau reidj bfö"*^^^ ^^^ ' ""^ f(ftdnt um ba§ 3a6t 1570 gcbortn jn 
(ein. @v na^m fru^ Äiieg^bifttfif unb erniarb (Id) befonbrrfl in ben llnru^ja^rf« 
uon 160S hu 1613 bfn Ötubni eine« ber eifrigften JTäm^jfer um bafi ^.^aterlanb. tBx 
ivar e« aui^, beffen Q^rrebfamfeit 5Rinin , tüoS^iflrfiftf unb anberf treuf ®öb"f ^^i' 
liinbd baju ben;Dg, bie ^affnt |ur iHrttung bon äAoShu ju rrgreifmj ebfnfo ^at a 
felbfi burct feine itp^Iübfrlegtin ^agregeln, burdj 5tnfo^3ftTung feiner (rbifctjen ©üift 
unb bur(^ Vfn'6ntid;eR gj?ut^ nitftt itenig jum ©elingen ber gulrn ©adjt bdfletragenH 
10 bap bae .&qu5 sHonjanoir i^m finen nic^r Spring anjüfdjlagenb*n SE^eil feinft 
@ii^f unb enblidKn «Wadjtfidiung gu tjerbanfen f;at. ^ndj nabm $* (eb^^afief^ft" 
'JIntbdt im 3^tre ICOS unb befouberS 1612 an ber Befreiung befl berü^ntren Sn* 
gtciv^djen Äfofietä ^ur ^eiligen 1)reifinigfdt, »üdtftefl 9 geograp^if^^t UHlen norbnjäiii 
tjon aHoöfau gdegen ift, !Btefn ganje brnfroürbige S^itraum ber rufflfcbrn ©efc^i't^if 
i(l oon i^m fdbp bef^deben irorbin in ben fogf nannten $.'fc^en QInnaUn, ml^t 



^aOobio (Vnbrra). Mabinm. 85 

oon ber troffenen Wanlrr ber 92efior'f(^en g^ronif oort^ril^aft a6fie(^en, oBivo^l {Te 
jxnViä) nod^ iveit entfernt finb, ben SBert^ bet itaramf!n'f(^cn 3)arf}eUung unb ffor« 
fc^ung 6eanr))ruf|en ju f5nnen. dnimet^tn ttat $. ein «^i^orifer, ber in ^nbetrad^t 
M bamaligen duflanbed bet ®ef4|id)tdfd7rei6ung in atuglanb a(9 ^crt)orragenb unb 
für bie fpätere eigetitUc^e ^efifeic^tSforfc^ung aU ba^nbteci^enb 6etra4|tet n^etben barf. 
Seine Snnalen erfd^ienen erfi im 3a^re 1784 nu SRodfau im iDrucfe unb finb fpäUt 
))ut4 bie ))ermdnente ^rd^öograp^ifd^e (Sommtfflon gu ®t. Petersburg (i)g(. beten 
Akiy Istoriischeskije , b. i. @efc^i(^tdutfunben, unb Polnojo ssobranije Russkich 
Ijetoplssei, b. i. SoUftdnbige Sommtung ruf{lf(^er ^nnalen) naib (Smenbirung bed 
Intti nod) einmal jum 3)ruc! Beförbert »orben. 3)ie ti&anbf4rift befinbet flc^ in ber 
rä^^altigen Stbliot^ef ber S^roitfifci^en @ergien?'f4f^n ^attxa, in n^el^e flc^ b(r gotted« 
furd^tige, aUem (Slanj ^feiner Stellung entfagenbe $. f^iter aU SRönd^ jur&tf^og 
unb »0 et bie 9Bfirbe eine9 $Qter JteUnet etfangte. (St (ie§ f!(^ in ber Se|t§eit 
f(inr0 Mens an ba6 Solomejfifd^e Alofitx, auf eine 3nfel bed 9Bet§en SRfered, 
50 Weilen üon Src^angelSf, t>etfe^en, ito er in )?5Uiger ^bgefc^tebenl^eit toon bet 
^tU, nur frommen 9u§übungfn flc^ ^ingeSenb, am 23. @et>tembet 1626 fiatb. 

^allabio (9lnbreai berühmter Sitcbiteft, geboren 1518 gu 9}tcen|a, g^fiorben 
1580 aU Q3aumetßer ber flUe^^ublif SSenebig, bilbete {!(^ an ber antifen .ffunfl unb 
rrSaute in feiner SSaterflabt ben unter bem iftamen «Palais de , la raison'' be« 
fiinnten ^orticud, baS fogenannte ol9m|>if(^e Sweater, unn^eit Senebig an bet 
8renta ben fßülaft gfoSeati, ^u IBenebig bad Jtlofler ®t. 3o^ann )?on Sateran, baS 
(Rcfectorium oon @t. ®eorg SRafor, bie @aloatorftrc^e, bie Srüde oou Saffano, bie 
$T&(te iibet ben Sidmone, $ivif(ben Srient unb Saffano u. a. äluBerbem fcbrieb er ein 
gffi^dl^te^ Setf fibet ^r^iteftur (Venez. 1570 Fol.). Stin lieben ifl befc^rieben 
icotben oon SRontanart (Venez. 1749), Xemanja (ibid. 1763), SRagrini (Memorie 
iniorno la vita e le opere di A. F., ibid. 1846|. (Sine neue ^uSgabe feinet SBerfe 
l)aBen (Sba))Ui^ unb CBeugnot ($arid 1827) beforgt. 9* fugtet fagt oon i(^m in 
fdnein , i&anbbu4e bet Jtunfigefc^ic^te'' 6. 642: „3>ut(^ eifriged Stubiumber daffi» 
i<ten 9t((iteftur ^atte er fld) einen feßen Sanon berfelben gebilbet, ben er aü ben 
la^Ireid^en arbeiten, »eld^e er auS^uffi^ten ^atte, ju ®runbe legte. ®eine 9Berfe 
galten jic^ oor^errf^enb auf {euer golbenen SRitteffirage, n;el<^e jn^ar feine (SxtäUiinQ, 
bo4 aud^ feine (Snoärmung bed ®efi(^(d guldgt: aber eben brS^alB^ unb ^"gleic^ 
icrgrn feiner ®efd;icf(t(^fett ifl er ber 9Rann be0 3a^r^unbertS geioorben." 

^aOabimtl ^ief ein alte« @(bn{(biib ber €tabifd?irmerin $aUa0, ba0 aU ge^ 
trimed Untet)>fanb ber 5ffentli(ben @id;er^eit aufbewahrt warb. 9(m berühmteren war 
tüi auf bet ttoifc^en 9urg, roelc^ed Sfu^ für ben ®rünber 3Hum'd, 3iod, al« Unter« 
)^fanb bf0 ^eil6 bom «Fimmel ^atte falten taffen, bad aber Oon Slt^ene in ber Trauer 
um bie iTot^ter be9 Sriton, $aUa6, betfettigt ivotben wat^ bie im Jtampfe mit bet 
*Kr§ene, but^; bie bon Seud iura @d;iiQ berfelben oorge^altene ^egibe erfd^recft unb 
^tn ber ®dttin oenvunbet, btn 5{;ob genommen ^atte. Sd n?ar brei (SUen \)o&}, mit 
eng |ufammengef(bloffenen %üitn, in ber 8le(^ten einen erhobenen @peer, in ber Sin« 
frn @)^inbel unb flfiocfen ober einen ®(^ilb ^altenb. Seil Sroja^ fo lange ed im 
affige bed $aUabtumd toax, nic^t etobett wetben fonnte, täubten 3)iomebed unb 
OD9ffen9 e0 unb etfleret brachte ed nad) 9rgod. ^ber nad; einer attifd^en ®age 
mlot et ed bei bet iBanbung in Sttifa an ben Jt5nig Oon Sitten, iDemop^on, unb 
tiefe« ^at {!(^ feltbem wa^tfd^einli«^ an ber nor^bflUd^en dcfe bed SfropolidfelfenS 
Sefunbrn, 9lacb einet anbeten @age befanben {leb i^^^ $aUabien in ^roja, welche 
%9fe bem 3)arbanod al« SRitgtft jugebrac^t ^oben foUte; ba6 eine raubte Ob^ffeud, 
bad anbete btae^te %enea6 naeb Stalien, reo e« in )i?at)intum, Sucetia, ober aud^ in 
diom, unb gvar ^ier im Sempel ber fßt^a, ffd) befinben fottte, wo e« fo ^etlig be« 
lea^rt lourbe, ba§ ni^ft einmal ber $ontifet 9^atimu6 e« fe^en burfte; «igeliogabal foU 
el in feinen Sonnentempel oerfe^t ^aben. 9(Ue biefe $aUabten waren au« ^of^ unb 
oon altettbümlii^em Sufe^n, bie $ü$e ungetrennt unb bie klugen burd; Striae be« 
)ei(bnet, wogegen {fe fpdter eine f<btettenbe Stellung mit etwa« geöffneten ^Hugen be* 
famen. 3uf alten Jtunfiwerfen finbet man fle ald ße^enbe 99i(ber mit emporge^obe* 
nem @^filb unb Speer. 



86 faKabiuS ($al(ab. Otutmud Xanxni «emilianufi). ^dUi ($etet @lmon). 

^liallabhci (^LtUabtue Stuttaud Naurus QlrmilianttdX bfff^tt itUn^^tit in bU 
ai^ittf bfl 4, 3a1?rbimb(rt6 fäUt, ^at ein Witxf „de re rustica'' in 14 IBn^ern ge> 
fc^nVbeti; ba@ Ic^tc $u(^ Don ber ^aum^uc^t , s^<*^^^ß ^^^ $fto)>fen^ ba^er au(t 
^de insilionci-* u&crWrieSfn, ijl in tUqifdtfen 33frffn abgefaßt. ®rbtu(ft erfcöunm l|l 
bad $ßetf in ben Sammlungen ber „Scriptores rei nisiicae*', Sefonberd au(^ ju $aTid 
1536 unb mit einer fran^Oflfc^en Ue6etfe|img ))on (Ea6raret^S)upatl^ ebenbaf. 1844 
fn bft Sammlung uon $anctou(fe. 

'imU^ V$ttn Simon), berühmter ruf|!fdf^er S^laturforfc^er unb 8*eifenber, ge* 
boten im 3a^re \14\ aU ber ®o^n eined Stjted , erhielt fcbon im tUtxli^en «^auff 
eine TorgfAUtijf , auf bie ^neit^nung natur^iflorifc^er Jtenntniffe gerichtete (^ie^ung, 
flnt»irte dB&ann ^Jlr^neifunbe, Sfl«tiirgef(^i(^te, $^^flf unb S^emie auf mehreren beut» 
f(4en Uniüafltaten unb bereifte barauf bie 0}iebtrianbe , fanb bei bem (Srbflatt^altet 
im $aag eine freun1)Ii(^e ^ufna^me unb orbnete beffen ))r&(^tige 0taturanenfamm(ung 
|u ^e^ben in ^crbinbung mit bem 9}aturforf4)er Siolfmann, ber bereite unter ben 
©eU^rten (^uxQpiV^ großen (Huf befaß, worin l^n 5J. balb genug übertreffen foUtc. 
i3>te naturj^tftorirrf^e üßufeograp^ie würbe balb $.'0 audfc^Iießfic^efl S^ac^ unb er orbnctr 
in bem irften 3)ecfnnium fetner roiffenfc^aftlic^en ffiirffamfeit eine SÄenge notur^ifto' 
ttfd^er dabmettr auf beutfc^em, ^oU&nbifc^em unb englifc^em IBobfn, int)em er t}if(en 
ft^renüoUfn Olufin in bie ff«rne folgte, ©aburdb bereicherte er feine JTenntniffe in 
ben !)]fttiinüiffet«Wafun ungemein unb fein «Elonchus zoophytorum" (^aag 1766, 
beutfä) oon ^ilfrn§, ^Mtrnberg 1784, fpdter au^ in'd {Rufflf^e iib«rfe|t) unb bit 
»Mistellnnftfl Äonlo/^ica" (ebb. 1766) geben nocft ^eut S^ugniß *?on bn umfafTenbfn 
^enntntft l^.'ä anf joologifc^em ©ebiete. %U cfafflfc^ gilt ferner feine nacb ber 
IHötffr^r ncitb ©crlin 1767 herausgegebene &ttixift „Spicilegia zoologica", n?oju 1804 
ein i^tUcx f&an'b erft^ien unb bie er f^oätcr bi« auf 14 *35nbe fortfe|te. Ißie Äfli* 
ffrin .ft.irb,irma U., wtläft bamal« im ^Begriffe jlanb, eine wi(fenf{^aftlirf)e ^x^ebition 
niit^ Or^nbing ab^tifcnben, würbe auf $.'d ^erbienfie aufmerffam gemacht unb beriff 
l^n na(^ ©t. 5]ttereburg, inbem fle i^n jum SWitgliebe ber 5l!abemie ber ffliffenftbaf* 
ten maffiie, i^m ben ^itel eine« (5oHegien*5lfl'efrorÖ oerlie^ unb bie orenburgifd^e (ftrpc* 
bition ffiner ^hm^ unterfteUte. «om 21. 3uni 1768 bi« jum 30. 3uU 1774, 
ülfo langer aH 6 3^i(|te, währte biefe für bie ffiiflienfcSaft in aUen i^ren Svoti^tn, 
l^rfonbcrS ahn für bie 0taUirforfc^ung fotgenrei(be (Srpebition, an welcher außer $. 
cm(^ bie Tufilft^fn Sorfd^fer ®ujew, flfll^tfc^fow , Sfofotow u. 21. Xf}til nahmen, unb 
trttt^f t?ornc^mU<^ auf einer ©ereifung unb (grforfd^ung be« Uralgebirge«, ber Äir» 
glfenflepprn, bei JtaS^jifd^en SReered unb feiner ^Infanbe, fo wie U9 Bltaigebirgr« 
unb ber bamit junad^fl jufammen^dngenben SBergrficfen auf ^birifc^er Seite, unb 
enbti^b auf einer ÜDurc^forfc^ung bed früheren biarmifd^en SReicf^eS, befonberd br^ 
füblicfjfti, no(^ ^eut torwiegenb t>ot\ finnift^en Stammen (ben fogenannten SBoIga* 
ginnen) beiüobnten i^^eiled beffelben beruhte. 3)ie weltbefannten „(Reifen burcft »et» 
ftftieljfnc *Ürotjinjen be« rufflf*en «Reiche« in ben Sauren 1768 bi« 1774« (3 «be., 
®t. ^Peterfliburg 1771 bi« 1776), bie „Sammlung ^iflorift^^er fWat^ridf;t<n über 
bie mongDJiWfn a^ßlferfc^aften* (2 «be,, St. 5}eter«burg 1776—1802) unb bie 
„Ultmn norbifrf^in 53fitrÄge gur ^^^flfafif(^en unb geogra^^if*en (5rb* unb SSölfet* 
tfft^reibung, gUturgefc^^ic^te unb Defonomie" (6 ®be., St. $eter«burg 1781—1793), 
f^nimtlic^ auf Äo^en ber faifertiSen 9fabemie ber SSBiffenfdbaften ju St. Ißeterfiburg 
gebiutfi, (Idjern Un\ SWamen biefe« ©ele^rten einen unjierbli(^en Älang, obgleich? flc 
fundc^ft nur al« bie Jtunbgebung ber (^inbrücfe, welche er auf jener Oteife fantmelte, 
gu bftra^ten flnb. ^ußerbem (egte ?J. ben eigentlidben ®runb gu ienen großartigen 
niitt[tgff(tji6tli4fn unb ^)^^jlfa(if(^en Sammlungen, weld^e fRußlanb in ber ölenjeit 
üor ben meiften übriiien Sdnbern au«gejeid;net ^aben unb welche no<^ ie(jt ben Äern be8 
üfabemiff^fn 9J?ni>nm3 gu St. qjeteröburg bilben. Seit 1777 na^m % au^ an ber 
to^ograjp^ifc&ni lllufna^me be« Oflen« be« europdifd)en Stußlanb« 3i^eil unb lieferte 
tartügrai^^ifffie unb befdjreibenbe 5lrbeiten, woöon öiele erfl in leftter Qtit burc^ bie 
gurforge ber fniferticöen ^Ifabemie ber ffliffenfc^aften ju St. Petersburg abgebrudt 
werben flnb. 1782 war $. injwifc^en SoUegienrat^ geworben, 1785 würbe er orbent' 
n<^e« SRitglifb ber fatferlid^en 2lfabemie unb 1787 J&iporiogra»)^ be« bamaligen 



^OHOS (^ftft Simon). 87 

SbmiratitdtdcoKfgtumd. 3n t)en ad^ft^t^et Sauren bfd Vorigen Sa^r^unbertd ivar Be« 
f»nbn8 bte Sotanif bad SieBIingdfad) jened ®e(e^cten getoorbnt, unb feine Berühmte 
^Flora rossica'' (®t. ^eterdbiirg 1784—1788), bie noc^ ^eut aU Wu^iverf gilt, 
hmtifi, voit erfolgreich unb nu|bringenb bie bielen Steifen ^.'i, weld^e er in iener 
3eit burc^ bie ®üb« unb Oßgouoernementd beS euro^&ifc^en 9lu§Ianbd bid $um Ural 
unb ber jtrim audfü^rte, für bie Sotanif getvefen feien, ^ud; bie Entomologie toar 
^au^rgegenflanb feiner tief etnge^enben j^orfd^ungen. ülod^ jr^t {!nb feine „Icones 
insectorum praecipue Rossiae Sibirineque peculinrium'* (2 ^ht^,, Q'rtangen 1781 — 
1783, Sorrfet^ungen 1806 ff.) ald claff{fc^ Befannt, irad felBfl ber neuere größte 
gorf(Ber 0lu§lanb0 auf biefem @eBifte, (Bott^eff 9(ugufl ^ifd^er oon SBalb^eim (f 1853 
in SRodfäu), offen anerfannte. %U etned feiner Dor^iiglic^ßen SBerfe, woburt^ er ber 
6pracbforf(^ung in duropa fajl juerfi ISa^n Bvac^ unb burd^ melc^ed er fic^ nament« 
Ii(ff um bie ®prac^enfunbe bed rufflfd^en 0lei(Bed unflerBIic^e SJerbienfle ermarB, bat 
man fein auf Anregung feiner funflflnnigen aRonar(t}in, ber J(aiferin Jtaf^arina II., 
$nfammenge^eUted ^Linguarum totius orbis vocabularia Augustissimne cum collecia'' 
(Srfanntcr unter bem SRamen Vocabulariuni Galharinae) ju bttxa6^Un, n)00on bie erfien 
28anbe§u®t.5Peter8Burg 1786— 1789 erfd?ienen, wd^renb eine 1790— 1791 oeranfialtete 
zweite Auflage ioier Sünbe umfa§te, inbem ^ier auc^ bie afrifanifti^en Sprad^en iBerüdf' 
i!<^t{gung fanben. Sine 9leuaudgaBe biefed 9Ber!ed ^at uniangfl ber Stuffe ®(^ifd?fon? 
$u @t. $eter6Burg (1838) unter bem 3:ite{: 3)ergreid^enbed SBBrterBu^ in ^mei^unbert 
Sprachen, in 2 8dnben Peranflaltet. 3n ben Sauren 1793-1794 Bereiße ber uner« 
miiblid^e $. mit feinem grreunbe ®eidler au8 Seipgtg ben ganzen @üben 9iu§Ianbd 
bduptfä(((i<^ gur (irgdnjung feiner Botanif^en Sammlungen, »oBei rr ber i^rim Be« 
ienbrrd eine etnge^enbe l^eoBad^tung unb wifTenfd^aftUc^e 2)urcBforfd(^ung nad^ Mtn 
Seiten ber 92aturn?iffenf(t^aften ^in juwanbte, fo ba§ fein großes SBerf ,,Q3(mer!ungen 
4ttf einer öleife bur* bie füblit^en ©tatt^allerfcBaften bed ruff!f(^>en aieitf^e« in ben 
3aBren 1793—1794" (2 «dnbe, »eipjig 1799 mit einem foftBaren 9aia8, ber \>itU 
$pan|rnaB6iIbungen, fartograp^ifcBe ®fijsen unb @tdbteanfl(^ten ent^AIt), bte Jtrim 
sen^i^erma§en erfl für bte Jtunbe SBefleuropa'8 erfc^Iojfen i}at. S>a bie jtaifcrtn $. 
im 3a^re 1796 mit iiwei prdd^tigen @ütern in ber J^rim jum £o^ne für feine jule^t 
gfbac^ten Sforfd^ungen Befc^enfte, fo fiebelte f!(^ {ener ®ele§rte (A^nlic^ voit ber erfl 
in biefem 3a^re, 1863, in A^nltd^er SSeife mit einem friinfcben ©ittercompler Brfd)enfte 
Sorf^et auf {latißtfc^em SeBiete, $eter \>. .Soeppen), in ber ^rim an unb leBte $u 
6tnip^eropo( mit einem rei<^Iid}en 9lu9!ommen 15 Sa^re lang einer wo^It^dtigen 
Stufe, bie er flet^ im n^eiteren (Dienfle ber QBiffenfc^aften ann?anbte. 5Dte Sügeltojig« 
frit ber in ber 9la(^Barf(^aft von @impBeropoI roo^nenben 9Ugaiertataren üerleibete 
tbm gule|t ben ^ufent^alt in ber Axim unb na<l^ bem ^obe feiner @attin fe^rte er 
bedBalB, na(& Serfauf feiner ®ütev, 1810 nad^ 3)eutfd;Ianb jurücf, unb PerleBte ben 
(Reu fetner i£age in Berlin im «^aufe feined älteren 8niberd, ber bafelBß praftifc^er 
Ärjt »ar, flarB aBer fd)on im folgenben 3a^re 1811 (8. SeptemBer) im 70. 3u^re 
feine« nnerm&bet t^dtigen unb fegendreic^en l^eBend, nio6ei er einen niti^t unBetrac^t« 
U4en $^eil feiner Sammlungen ber bortigen jungen Unioerfltät oermacbte. ^nß ber 
grofen 3^^^ ftintt im Vorigen no^ nic^t genannten SQerfe ^eBen n?ir Befonberd npc6 
beroot fein «Tableau physique et topngraphiqiie de la Tauride'' (®t. $eterdBurg 
i795, ajariö 1799, beutf(* eBenbaf. 1806), feine „Species astragalorum" (5?eipjig 
l&OO — 1804, 14 «©efte) unb feine ^Observations siir l« fonnalion des niouiagncs 
ei les chaDgeraens arrives au globe, particuliörcinent a Tegard de l'empire rnsse** 
(ifivm 1800 ff.). S>nx^ bie Pon ber faiferlid;en ^fabemie ber ^^Biffenfd^aften ju 
St. ^eterdBurg Por Jtur^em erfolgte unb not^ nt(^t PBQig Beenbigte ©efammfauSgaBe 
ber Piefen größeren unb Heineren @pecialaB^anb(ungen, xvelii)t % in ben „Mcrnoires^ 
unb ben ^ulIeÜDs^ ber ^fabemie unb anberen ge!e(irten lEBerfen, auc^ in oirfen Be= 
fonberen ^(ugfr^riften i^atU brüten laffen^ n^oBet ai\6i mehrere manufcriptlicBe 9luf« 
^eit^nungen fened ©ele^rten (f. oB.) gerechte il8eröcff!dl)ttgung fanben, ifl fd^on manc^ed 
Sntereffante an bafl Sid^t getreten unb bfirfte noc^ manc^ed ißortrefflic^e ;ur %er« 
ofentlic^Kng gelangen. 




8& $allabitt8 ($al(ab. atutiliud $autu0 9emiliattu0). %aUai (iPetet @imon). 

^affabinS (ißaUabtu« atuttUuS 3:aurud QlrmiUanufi), beffett Mtn^tii {n bi( 
atltte bed 4. 3a^r^itnbertd fdttt, ^at ein Winf ^de re rustica'' fn 14 »M^ern gr* 
[(^rieben ; ba0 (e^te 9u4 öoit bfr ^aumjuc^t , junftc^ß t)om $fto)>fen^ ba^rt au(t 
„de insitione'' ü6ecf(^rieSen, ifl in e(egtf(^fn SSerfen abgffagt ®rbnt(ft etf<6tctirn iß 
bad ffiftf in ben Sammlungen brr «Scriptores rei nisiicae*', 6rfonber0 au(^ gn ^arie 
1536 unb mit einer fran^öflfc^en Ue6erfe^ung )>on Svibtaret^lDupatl^ ebenbaf. 1844 
In ber Sammlung Don $anctou(fe. 

^QaS (^Jietet Simon), berii^mter nif{!f4er S^aturforfc^er unb Steifenber, ge« 
Boten im 3a^re 1741 at0 ber ®o^n eined ^rjteS, erhielt fcbon im eUerIi(!(fen ^an\t 
eine forgf&Ittge, auf bie ^neifjnung natur^tfiorifc^er Jtenntniffe gerichtete (^jie^ung, 
ilubirte aldbann ^Zlrjnetfunbe, S^aturgef^tc^te, $^^fif unb S^emie auf mehreren beuN 
fc^en UnioerfltSten unb beretflr barauf bie 0}iebtrIanbe, fanb 6ei bem (SrSfiatt^aÜft 
Im ^aag eine freunblic^e ^ufna^me unb orbnete bcfT^n pr&c^tige 0}atura(ienfamm(ung 
{u Serben in SrrSinbung mit bem 9}aturfotf4)er Siolfmann, ber bereite unter ben 
(Belehrten (IFurot)a^9 großen 0luf Sefag, n^orin i^n $. 6alb genug übertreffen foUte. 
3)le natur^iflortfcbe SRufeograp^ie würbe balb $/d audfc^Itegüi^e« gfac^ unb er orbnetr 
in bem erfien IDecennium feiner n?{{Trnfc^aftIi(^en 98irffamfeit eine SRenge notur^ifio« 
rif^er Sabinette auf beutfd^em, ^oÜ&nbifc^em unb engUfc^em Sobfn, inbem er fielen 
e^reniQoUen Stufen in bie Seme folgte« Sabur^ bereicherte er feine JTenntntffe in 
ben ^taturroiffenfc^aften ungemein unb fein „Eienchus zoophytorum^ (^aag 1766, 
beutfcb Don miUn9, Snürnberg 1784, f^ater au^ in'd Sluffff^e überfeQt) unb bie 
«Miscellanea zoologica'' (ebb. 1766) geben noc!^ ^eut 3'Ugni§ oon ber umfaffenbeti 
Äenntnig ?}.'ö auf joologifc^em ©ebiete. Sf« dofjlfc^ gilt fetner feine nacb ber 
Olucffe^r na(6 IBcrIin 1767 herausgegebene &d}xiH ^Spicilegia Zoologien«, roogu 1804 
ein jweiter 59anb erf^ien unb bie er f^fttcr bt« auf 14 8finbe fortfe^te. ©ie Xcii* 
ferin jtat^artna IL, rvtld^t bamald im begriffe flanb, eine n^i{fenf((aftltd)e (Frpebition 
na(ff Orenburg abjufenben, würbe auf $.'d SSerbienfie aufmerffam gemacht unb berief 
i^n nac( ®t. Petersburg, inbem fle i^n jum SRitgUebe ber ^fabemie ber iffiiffenfcbaf« 
ten madbte, il^m ben Xkul eined (SoI(egien«Sffe{ford »erlief unb bie orenburgifd^fe QtVf* 
bition feiner Leitung unterftelfte. ÜSom 21. 3uni 1768 bid gum 30. Juli 1774, 
alfo länger al6 6 Sa^re, währte biefe für bie aBiffenfc^aft in allen i^ren Qvoti^tn, 
befonberS aber für bie 0hturforfc^ung fotgrnreid)e (^rpebition, an welcher auf er $. 
au(^ bie rufflf^en Sotfd^er ®u{ew, 8i)^tf(^fo», Sfofotow u. 9. i^^eil nahmen, unb 
»el^e 9orne^mli(^ auf einer ^Bereifung unb (Srforfd^ung beS UralgebtrgeS , ber Stix' 
gifenfieppen , bed Jladpifc^en SReered unb feiner ^nlanbe^ fo wie be0 Sltaigebirged 
unb ber bamit gunäd^ß gufammen^dngenben Sergrücfen auf fibirifc|fer Seite, unb 
enblici auf einer Surc^forfdjung be« früheren biarmifc^en 8leicf?e6, befonber« be* 
füb(i(^en, no(^ ^eut torwiegenb t)on finnifc^en Stämmen (ben fogenannten tEBolga* 
ginnen) bewohnten 3:^eilefl beffelben beruhte. 3)ie wehbefannten .^Oleifen buri^ öer* 
fe^iebene $rot)in2en bed rufjlfcben 9ieid;eS in ben 3a^ren 1768 bid 1774'' (3 tBbe.; 
St. Petersburg 1771 bi0 1776), bie „Sammlung ^ifiorifc^er 9lac^riti(;ten übet 
bie mongonf4)en gjölferfe^aften" (2 fflbe., St. qjeterSburg 1776—1802) unb bie 
„0{euen norbifc^en ^Beiträge jur p^^flfalifc^en unb geograp^ifeben <5rb« unb SSölfer' 
befd&reibung, Slaturgef^^it^te unb Oefonomie" (6 ®be., St. Petersburg 1781—1793), 
fämmttid^f auf Jtoflen ber faiferlicfien Sfabemie ber SBiffenfdbaften §u St. $etetdburg 
gebrucft; fiebern bem 9^amen biefeS ©ele^rten einen unfierblidben Alang, obgleici; (le 
gundc^fl nur als bie itunbgebung ber ^inbrücfe, welche er auf {euer Steife fammelte, 
)u betrati^ten finb. Su§erbem legte $. ben eigentlichen ®runb gu jenen grofartigen 
naturgef(!)i(Dtli(^en unb p^^flfalifd^en Sammlungen, welche fRuglanb in ber 9leu||eit 
Por ben meiflen übrigen iBdnbern auSgegeid^net ^aben unb welche noc!^ je(}t ben Stttn beS 
afabemifc^en SJ^ufeumS ju St. Petersburg bilben. Seit 1777 na^m % auc( an ber 
topograp^tfc^en ^ufnat^me beS OftenS beS europäifd)en dluflanbS 3i^eil unb lieferte 
fartograp^il'ci^e unb befcfiretbenbe ^Irbetten, wot)on ötele erfl in le^ter ßtit burc^ bte 
Sfürforge ber faiferlicljen Wfabemie ber aBiffenfc^aften gu St. Petersburg abgebrucft 
worben {!nb. 1782 war % injwif(!bcn SoUegienrat^ geworben, 1785 würbe er otbent* 
(iti^eS aRitglieb ber faiferlid^en ^fabemie unb 1787 .i&ißoriogra))^ beS bcimali0en 



^ano8 (^ftrr Simon). 87 

SIbmiralitdtdcoHeghimd. 3n \>tn ad^ft^tget 3a^ren bed Vorigen 3a^r^unbettd tvax (e* 
fonbnd btf Sotantf bad SieBUngdfad) jeneS QitUf^xttn geivorben , unb feine Berühmte 
.Flora rossica^ (@t. «Beterfiburö 1784—1788), bie nod; ^eut ol0 SWu^rwerf gilt, 
hmti^, voit erfolgreich unb nu^bringenb bie Dielen Steifen $.'d, meldte er in iener 
3eit burc^ bie Süb« unb Oßgouoernementd bed euro^&ifc^en 9{u§Ianbd Bid jum Ural 
unb ber jtrim audfik^tte, für bie Sotanif gen?efen feien, ^ud; bie (Entomologie war 
«jpaiipigegenfianb feiner tief einge^enben fforfc^ungen. fflod^ j|r(t flnb feine »Icones 
insectomm praecipue Rossiae Sibirineque peculiarium'* (2 ^Bt^., Q'rlangen 1781 — 
1783, Sottfe|uitgen 1806 ff.) al8 claffifdf^ Befannt, irad felB^ ber neuere größte 
Sorfd^er 0lu^lanb0 auf biefem @eBifte, (Bott^eff ^ugufl 9ifd?er oon S>alb(^eim (f 1853 
in Woflfau), offen anerfannte. 9118 eine« feiner üorjöglicBflett äßerfe, rooburd^ er ber 
Spra^forfdBu^d ^n (Europa fajl juerfi SBa^n Brad) unb burd^ welc^ed er fic^ nament« 
i\d) um bie €pra^enfunbe be8 rufflfc^en Steid^ed unflerBIic^e iSerbienfie enrarB, ^at 
man fein auf ^(nregung feiner funfIfEnnigen SRonard^in, ber J(aiferin Jtaf^arina II., 
jufammengefteUted «LiDguarum iotius orbis vocabularia Augustissinrine cura ciillecia'' 
(Sffannter unter bem SRamen Vocabulariuni Gaiharinae) ju Betrachten, wot)on bie erßen 
28änbejtt®t.5PetereBurg 1786— -1789 er f(ftienen, wö^renb eine 1790— 1791 DeranMtete 
jnseite Auflage )?ier 9&nbe umfaßte, tnbem ^ier aud? bie afrifanifc^en Sprad^en iBerüdP« 
ftdjttgung fanben. (Eine !neuau8gaBe blefe« ®erfed ^at unUngfl ber 9iuffe (Sc^ifc^fon? 
^u @t. «BeterdBurg (1838) unter bem Xitel: Sergleid^enbed 9B5rterBu(^ in ^mei^unbert 
@pra(t;en, in 2 8änben t)eranf)altet. 3n ben Sauren 1793-1794 Bereiße ber uner« 
mublid^e $. mit feinem ffteunbe (Seidler au8 Seipjtg ben ganjen @üben d}u§(anb8 
^aitptf&(^Ii(!^ gur (Ergänzung feiner Botantfc^en Sammlungen, woBei er ber i^rim Be« 
{onberS eine einge^enbe Beobachtung unb wifTenfd^aftlic^e Durc(forfd(^ung nacb aUen 
Gelten ber D^iaturwiffenfcftaften ^in juwanbte, fo ba§ fein große« ffierf ^©emerfnngen 
auf einer Steife burd) bie fiibli^en Statt^allerfc^aften beö ruff{f(1(ien Steic^ed in ben 
3a^ren 1793—1794" (2 «finbe, ßeipjig 1799 mit einem foftBaren «Mtla«, ber öiele 
$fIänjenaBBiIbungen, fartograp^ifc^e ®fijjen unb @tdbteanfi(^ten ent^&lt), bie Jtrim 
gfwiffermaßen erfi für bie Jtunbe 9Befleuropa'0 erfc^Ioffen tfat S>a bie Jtaiferin $. 
im 3a^re 1796 mit |iwei prächtigen (Gütern in ber Sttim jum ?o^ne für feine jule^t 
gebac^trn 8forfc^ungen Befc^enfte, fo fiebelte |!c^ jener ®f lehrte (A^ntic^ voit ber erfl 
in btefem3a^re, 1863, in A^nltc^er SOeife mit einem frimfcl^en (Sütercompler Brfd)enfte 
Serfcfeer auf {iatiflifd^em (SthitU, Ißeter )). J^oeppen), in ber ^rim an unb leBte $u 
Simp^eropol mit einem reic^Udjen 91u8!ommen 15 3a^re Yang einer wo^It^ätigen 
Stufe, bie er flet« im reeiteren (Dienfle ber QBifTenft^aften ann?anbte. 5Die ßn^tUo^* 
Uit ber in ber 9lac^BarfclBAft fon @impBeropoI mo^nenben 9togaiertataren Derleibete 
i^m )ule|t ben ^ufent^alt in ber Jlrim unb nac^ bem Xobe feiner @attin fe^rte er 
bfSBalB, nac& Serfauf feiner ®ütev, 1810 nad^ 3)eutfd;Ianb jurücf, unb «verlebte ben 
dteft fetner i£age in Berlin im ^aufe feined filteren 8rnberd, ber bafelBfl praftifc^er 
%qt war, fiarB aBer fc^on im folgenben iaf^xt 1811 (8. SeptemBer) im 70. 3a^re 
feine« nncrmubet t^dtigen unb fegendreic^en Mtn^, rtotti er einen nitibt unBeträc^t« 
liefen ^^eil fetner Sammlungen ber bortigen jungen Uni))erfitdt t^ermad^te. ^nc ber 
großen 3^^^ feiner im Vorigen no^ nic^t genannten SBerfe ^eBen n?ir Befonberd no^ 
beroot fein «Tableau physique et topngraphiqiie de la Tauride"* (®t. $eter8Burg 
1795, 9Jarifl 1799, beutfc* eBenbaf. 1806), feine „Species astragaioruni'* (Ceipjig 
1800 — 1804, 14 «©efte) unb feine „Observations sur I« formalion des moniagncs 
et les chaogeraens arrives au globe, particuli^Teinent a Tegard de reinpirc russe** 
(«eipjig 1800 ff.). S)ux^ bie üon ber faifertid)en «fabemie ber ffiiffenfd)aften §u 
6t VeterdBurg \>ox Jtur^em erfolgte unb no^ ni^t )9d((ig Beenbigte ©efammtauSgaBe 
ber üiffen größeren unb Heineren ©peciafaB^anblungen, n^elc^e % in ben „Memoires" 
unb ben ^ull^iins** ber ^fabemie unb anberen gelehrten SBerfen, auc^ in vielen Be- 
fonbeten 8rlugf<^tiften f^atU brutfen loffen, woBei anc^ meBrere manufcriptlic^e 9luf» 
^fic^mingen jene« ©ele^rten (f. oB.) gerechte ©erücfflc^tigung fonben, ift fd;on mancl^efl 
3ntereffante an ta« Sid^t getreten unb bfirfte noc^ manche« ißortreftic^e jur $er< 
ofenlltc^iing gelangen. 



^aQobidni (Sforza), biefer, ai\(f) $at(a)?tcmo genanntf ©(f^itc^tdfd^rriber M 
tribrntiuifd^en 6oncü6 flammt aii0 tixux abligen gfamilif, ifl ben 28. ^obem6er 1607 
au dlom geboren, narb 1630 &eifii\(iitx, 1637 3ffutt unb 1639 Sßrofeffor ber ^i* 
lofo^^ie am colle^ium Romanum, an bem et fetber bad 9ted;t unb bie ^^eologie 
ftubitt ^atte, roat ein S^itglicb ber (Songregation, bie Snnoceng X. jur $tfifung ber 
Be^re bed 3anfeniud nicbergefe^t ^atte, rcarb 1659 Qarbinal unb fiarb ben 5. 3uni 
1667. @ein 4auptit>erf i^ bie ®efc^i(^te bed tribentinifcben (Soncild, eine @egrn< 
arbeit njtber bed qSaolo <Sarpi (f. b. ^rt.) ®efc^i(^te beffe(ben SonciU. S>n 3efuit 
^orengio ^^llciati ^atte im auftrage Urban'd VIII. bereite eine SBiberlegung be6 SefeU« 
ren ^vorbereitet, ßarb aber 1651, nac^bem er btr SRatertalten ju berfelben gefammclt 
^atte. $. njurbe barauf oon bem 3efuitengeneral ®o6n?in 0iic!el mit ber ^udffi^rung 
beauftragt unb ju btefem ßvotd t}on anbern ®ef(^dfren entbunben. ®em SBerf, für 
roeld^ed i^m biete OueUen ju ®ebote fianben, ^n benen ®arp{ feinen 3u^itt gehabt 
^atte, erfd}ien in italienlfc^er @prad)e in jivei SoIiO'QSSnben ju (Rom 1655 unb 1657, 
eine vermehrte ^üudgabe in bret 8dnben 1664. (^ine lateinifd^f Ueberfe(ung ivon bem 
3efuiten ®tattinud rrfd^ien in jnvet Soliobänben ^u ^(ntiT^erpen 1673. il^^euerltcb i^ 
aucti eine beutfcbe Uebcrfe^ung oon .^(itfc^e evfcbienen. lieber ben ^ißorifc^en SBcrt^ 
ber Iffierfe %'i unb @arpi'd fle^e ben 2lrt. ^tibentülifd^ed doull 

Pallium, entflanben aud bem tateintfcben SBorte palla) welcbed bad Q?eiti Ober« 
genvanb ber fRbmerinnen bezeichnete , ^ie§ ber tvoUene Stuntel, nvelcber im SUert^ume 
ben ©ifcbbfen hti i^rer C^inroei^ung berlie^en n?urbe. 3>ie Sitte, ba« $. ju derlei» 
f^tn, fc^eint im 4. 3a^r^unbert im Orient aufgenommen unb im 5. äa^r^unbert au^ 
im ^2lbenb(anbe gebrduc^Iid^ geworben ^u fein. ®ie bejeic^net ^ier ba0 nac^fenbe Zn* 
fe^en bed rimifc^en 8ifcbofe6, ber balb audf(bUe§li(^ ben abenbl4nbtf4^en 8ifc^5fen 
bad $. t}erlie^. Unrer ®regor I. Wid^ fl(« f(^on ber m^hxandi ein, ba0 $. ber 
rbmifc^en Surie §u beja^Ien, unb ed bilbete f!c^ eine förmliche ^ajce für bie ^aliien 
au«, n^elcbe fcblie§licb hii auf 30,000 91 flitg. 3uglei4 fing man ba0 $. OorgugS' 
»eife ben <^abif(b5fen ju ert^eilen an, unb bon biefen ben (Sib ber Sreue f&r ben 
:p&|)fllicben Stu^l ju forbern. Seit bem 12. 3a^r^unbert berdnberte flc^ bie @eflalt 
bed $. aud ber eiued WanteU in bie eined brei bid oier Singer breiten ittagend, 
n^elc^en ber ®eifllic^e über bem prieflerltcben Ornate um bie Scbultern trdgt, unb 
oon bem ein Streifen über ben Olücfen, ber ^vontt über bie Srufi ^erabfdUt. ©eibe 
Streifen flnb mit einem rotten Jtreuge berjiert. 3)ie Pallien »erben in {Rom oon ben 
Tonnen bed Jtlofierd St. ^flgned aud ber SBoUe genvei^ter Schafe berfertigt. %üi 
ben ®eiflli(ben, ber einen folcben Sd^mucf im £eben trug, ifl bad $. aud^ ein Stü<f 
bed ^obten*Ornated unb ntrb mit i^m begraben. Q}erg(. $ertf(j(f: de origine, usu et 
aucloritnte püllii archiepiscopalis. («i^^tnijl. 1754.) 

$a(m (3o^ann $^Uipp), geb. gu Sc^ornborf 1766, war Sucb^dnbfer in 9läm^ 
berg unb n^urbe bur(^ baS traurige (5nbe, n)el(^ed ^lapoleonifd^e ®en)alt^errf(4aft i^m 
bereitete, i\\ ben nieiteßen streifen ald ein Stdrtbrer ber beutfcben Sac^e befannt. 2)ie 
Seranlaffung n^ar bie oon i^m beforgte QSerfenbung einer polltifdben, gegen dlapoleon 
unb bad Srangofent^um in 3)eutfcblanb gerichteten, anonymen Siugfc^rift «2)eutf(b' 
lanb in feiner tiefflen (Srniebrigung "; biefeibe war im Srü^ia^re 1806 in 
gen)5^nUcbem buc^^dnblerifc^en QSerfe^rdwege, an feine «iganblung gur weiteren ^n» 
breitung gelangt, unb ed i^ niemaU erwiefen worben, ba§ er bon i^rem 3n^altt 
Äenntni§ getrabt t^at, unb felbfl wenn biefl ber jjatt gewefen wdre, fo ^dtte ber nicbt 
graoirU^e 3nba(t einem gerechten 9ii^ter fc^werlicb Seranlaffung ju ernfler QSeflrafung 
geben fönnen. 9ber anberd urt^eilte ber Jtaifer 9%apoIeon, |u beffen Jlunbe bie in 
^llugdburg oon ber $oIi$ei faiflrte Schrift, beren Spur, bid ju ber ^ß.'fcl^en iBud^^anb* 
lung gurücf, ba(b aufgefunben war, gelangte. $., ber fitb Odtte retten fbnnen, ging 
arglo« in eine bon ber ge^ieimen franjöfifcben qjolijei i^m gelegte gaKe, würbe oer* 
haftet unb erfl nad) ^ndbac^, bann nacb ber, oon granjofen befehlen, d^erreic^tfcben 
Stabt ^raunau gebracht, um ^ier bor ein Kriegsgericht geftellt ju werben. Der ^e' 
fe^l JU biefem SJerfa^ren war ^on Slopoleon felbfl ausgegangen, ber wüt^enb bar* 
über war, baf in fbeutfcj^lanb bad freie SBort immer noc^ nici^t gang oerfiummen 
fbPUte. Cr liep Sert^ier folgenben, in bem leftt oeröffentllc^ten 9Jriefwec|ffel S'lapp» 



^ttünblab (fflll^rfm ffrfbrif). ^almttfiütt (So^n JÖcntJ? 3:em*)lf). 89 

IfonI im 13. Sanbe aSgebrucftrn Sefe^l ju^e^rn : „3(^ ne^me an, bap @ie bie 9(ug8« 
burger unb ^^ürnberger SBuA^dnbUr ifahtn «jer^aften (äffen. SR eine %6fi(^t iß, 
fie oor ein Jttiegdgeti^t ju fleUtn unb innet(|aI6 24 @tunben er« 
[4fie§en gu Uffen.'* % roeigerte flc^ in ben angeßeUten IBer^dren, bie ^uc^^anb« 
Ittng )u nennen, oon neld^er i^m bie @enbung zugegangen war, unb Set^euerte feine 
Unf((ulb in Segug auf ben 3n^alt ber Schrift. Seine gfrau BegaS flc^ ijum SRar« 
\6ia\i ^ertl^ier, um feine ghreilaffung gu Benirfen, aBer VUed mar Dergebli^, bad 
J(riegdgeri(^t f)>ra(( bad ^obelurt^eil aud unb am 26. Slugufl würbe baffelSe burc^ 
(hfcl^ief ung DoUgogen. $. war in biefem 9Me bad einjige Opfer bed , auf (Sinfc^üd^« 
uriing ber €(^riftfieUer unb ^uc^^iinbter aBjielenben ißerfa^rend, ba bie anbern Sra« 
oirten f!d^ ber SJer^aftung gu entgie^en gewußt Ratten; an feinen 9{amen !nfi))ft fidd 
M e^renbe Sebdc^tnip eined treuen beutfc^en Uanned, ber au(ff im ^ngeflc^te be9 
X9M bem (Bebanfen feinen 0iaum gab, benjenigen gu nennen, i^on bem er bie @en« 
bnng er||alten tfattt, wiewohl i(^m bied wa^rfc^einlie^ Qegnabigung t)erf(^aft ^dtte. 
(Fine 9iograp(^ie beffelBen ift 1842 in aRftnc^en erfct^ienen. 

mm ober iUniüt be (08 ^(mad f. 9IaOorra. 

$0(lllHafe (SBil^elm Srebrif), t»erOienter fc^webifc^er (S?(e^rter, geS. ben 16. 
Dfcember 1788 )u £iljeßebt in Oßgot^Ianb, flubirte feit 1806 auf ber Unioerfltftt 
$u Upfala. Son 1810 SiS 1824 roirfte er aU äournalifi unb «Herausgeber einer 
^iteratur§ettung fftr ben ®ieg ber Stomantif in Schweben. 1822 begann er all S)o» 
Cent ber oaterlinbif^^en Sef^i^te feine £e^rerlauf6a^n, , 1827 worb er Übiunct für 
©rf^iilfte unb @eograp^ie an ber Uni«)erfltat Upfafa, 1833 obentU4ier Ißrofeffor unb 
^arb ben 2. 6eptbr. 1853. %19 (Seograp^, 0lot)eUifi unb in ber ®tatlßif war er ein 
ätt§erfi frudjitbarer @4iriftfieUer , b^tf? finb feine SBerfe eigentlich nur fflr S^weben 
t^on ^ebeutung gewefen. !Sid oon allgemeinem SBert^ fft^ren wir nur an bal t)on 
if;in rebigirte Biographiakt Lexicon berühmter fc^webifdl^er SRAnner (Stodf^olm 1835 
6i0 1852. 20 aSdnbe.) 

^afmella (3)on $ebro be ®oufa«^oIßein, ^erjog oon), portugief!f(^er SRinifier 
snb eine Jener mobernen ®r5pen ber p^ren&ifc^en «^albinfel, beren ^ebendlauf au0 
^rfflben einförmigen ^bwec^dlung Don ^ufßeigen, wieber^oltem @tur§ unb neuem 
'Aufzeigen Befielt. 1786 geb., Sefanb j!(^ $. unter fenen ^ortugiefen, bie 0}apo(eon 
1S08 na0 ^ai^onne gelaben ^atte, unb auf bie 9rage bed Sf(teren: ^^^un, 3^r 
$ortugiefen, woUt i^r Spanier fein?" antwortete er mit einem feflen ,,9lein, Sire!" 
^Id pertugiefifc^er $et)oUmd(^tigter wohnte er bem üBiener unb bem $arifer (Songrefl 
oon 1815 bei. 0la^bem er barauf in ber Diplomatie t^ätig gewefen, bet^eiligte et 
ft^ bei bem Siudbrud^ ber portugiefifd^en dlebolution an ber (Sntwerfung ber oer« 
((biebenen Conßttutionen unb reprdfentirte gegen ben frangbllfcben (Finflu§, weld^er bie 
SSfoftttiflen begftnfligte, ben britif(](;en. 9{uf Sefe^I 3)om aRiguer« am 30. 9pril 
1824 oer^aftet, barauf bon 3o^ann VI. (f. b. Vrt. ^ortngoO wieber in fftei^eit ge« 
|f|t unb )um SRinifler beS auswärtigen ernannt, ging er natb ber ftbon am 15. 3a« 
Buar 1825 erfolgten ^Huflbfung bed SRinißeriumd aU Sotfcbafter nac^ £onbon, begob 
ji« 1828, M 3)om SRiguel bie Serfaffung aufgehoben ^atte, jur fltegentfdt^aft nad^ 
Oporto, mufte aber bon ^ier balb wieber na^ Bonbon fliegen unb blieb bafelbft, 
H« i^n 3>om $ebro 1830 an bie Spi^e ber diegentfct^aft auf Sercetra fleUte. 1832, 
al0 ^om 3}ebro auf SIerceira im Stauten feiner Sloc^ter 3)onna Slaria ba ®Ioria bie 
IRe^ierung ubernaffm, warb $^ wieberum Qdotrc^after in Sonbon, begab flcb fobann 
im Srfti^ia^r 1833 nac^ Oporto, no^m an ben (ihrpebittonen gegen SRiguel S^eÜ unb 
m mit ben Siegern in Siffabon ein. @eitbem leitete er bid }ur (Resolution bom 
14. 9loOember 1836, bie ibn jur gfiudbt na<b Sonbon iiwang, M SRinißer bie aud« 
bärtigen Angelegenheiten unb flanb 1846 auf fur^e Seit a(« fPräjlbent an ber @pi|e 
bf9 SRini^eriumd. St flarb gu Siffabon ben 12. October 1850. 

Satmttuirbeii f. ^^nittbrinflenbe ^efeUfd^aft. 

$illllierft0n (3o^n ^enrl^ ilemp(e), britter Sidcount $a(merfion of $a{merflon tn 
bn (Sraffc^aft 5DubIin unb brttter 9aron iCempIe of SRount ilemple in ber @raff4iaft Sligo, 
ittT Seit $femierminitler \>on (Snglanb, iß irifc^er $air. (Sin folc^er fift nur bann 
im Oberläufe, wenn er ju ben 28 Irifti^en SBa^Ipair« ge^brt. 9Benn nic^t, fo ifl ev 



90 $0lnietftoii (So^n ^m^ tm)ßU). 

na(^ engltfc^em Stecht nuc (Stmtinex unb für bad \XnUxffau% nd^I6ar. 2)ie0 iti^Uxt 
ifl ^alnurflon'd gaU. %6er er ifi attcn angelfac^flfct^fn ®ef(^[ec6td tnib e« fönnen 
flc^ nur bte atCrrtveniglieii $aird ber 3 A5ntgret(^e an t)exhtitfttm ftbel unb Srlauc^t« 
^eit brr ^Bflammung mit t^m meffen. (50 jinb btejenigen, Vit entvothtx Don triften 
Jtönigen (iviebieO''3rien), ober üon f^iottifc^en unb n)aUi{{f4en ^äu^jtüngen (mir bte 
S)uff unb SfAne) entfprtngen, ober folt^e, beren 9Sorfa^ren j!(^ f(^on oot ^il^elm 
bem (SroBrrer in ber ^ormanbie, ^Bretagne ober bem «Königreich Sfranfreic^ unter ben 
SlohiM 6efanben, rote bie be Soulc^, äocelpn, aRontmorenci. 3)o(^ weit öBer Diift 
fleUt mit Siecht ber d^nglinber bie 'abfdmmünge ber fdc^flfc^en pien. IBon ben mit 
@t<^er^eit biefer Steige $u}ure(^nenben gfamilten, ben @^trle^, Hmltt^, ioftu^, @foioer, 
iDrummoub, Jttng^am, Sanbilanbd unb %tni)ßU, iß bie (e^te bie t)orne^mfle, n?enn 
ffe auc^ in ber 3tfer i^re« iBiirondtttcU t>ielen nac^fte^t. 8eofric ®taf t>, SRurcta, 
ber für etn^n iRad^fommen bed uin 716 lebenben Orafen Seofric galt, ^interlie§ 1027 
einen ®D^n ^gar, ber feinen 5i;tteln noc( ben eined (Srafen ber Oßfad^fen ^in§u» 
fügte. 3^m folgte 1059 fein @o^n d^wt^n, beffen d^rbe unb ®o^n fi^ bei ^od« 
tt>ort^ in fieicefierf^ire auf bem ®ute XtmtiU nteberlie§ unb Fortan ben Sunamen 
be.XempIe f&^rte. Die elfte Generation na4 birfem jd^Ite 2 Sr&ber. 9}on bem 
altern So^n fiamiuten bie 1718 creirten i93arone SoB^am ah, beren $airdtite( bur(( 
n^eiblid^e <5rbfo(ge auf ben «^erjog toon Sucfing^am unb S^fanbod fibergegangen ijl 
2)er iitngere Ünt^onl^ würbe ber Stammtjater $.'0. @omtt tfl biefer, unb nic^t jener 
^^rfog^ ber eigentUd^e iBertreter ber Familie. 93on ^nt^on)^ ßammt auc^ ber Be^ 
tii^mte 6irS3tUiam 5tem^Ie (f. b. 9lrt.) ah, ber al« ^odf^geitdßifter groif^en ffiil^elm 
von Oranien unb ber ^o(^ter be0 legten Stuart unb ^erat^er bed etjlern Berfi^mt 
ifi. IDte ndberen IBorfa^ren $.'0 Befieibeten ^o^e irifc^e Remter unb gelangten ^ur 
$airie 1722 unter obigen Sitein. ®ie waren aB^ig0. % ifi ber (Snfel be0 erfiett 
fPair0. (Sr iß 1784 geboren unb erbte fc|)on 1802 ®üter unb ftitel feine« Sater«. 
Sf^at^bem er in (SbiiiBurg unb SamBribge ßubirt, trat er 1805 in'0 ^Parlament. StuA 
er k)erbanfte, wie faß alle großen ®taat0m(&nner \)ox ber Sitfoxnxhiti, fdnen @i( 
einem SBurgßecfen Slet^ingle^. 93on ben itrabtttonen feiner {^amtlie aBweid^enb, 
itenbete er fic^ ju ben Xorie0 unb trat f^on 1807 al0 8orb ber ^bmiralitdt in ba0 
SRinißerium be0 «&er{og0 t)on $ortlanb. SSon ^ier ab Bi0 auf ben heutigen Sag tß 
fein £eBen ein an0f(blie$liti6 ößentli(^e0 geBlieBen. 9}on ^ier aB ^at er faß aUrn 
SRinißerien be0 3a^r^unbert0 ange^brl, Bi0 er 1855 bie $remierminißerf(^aft erteid^te. 
i^aum ßeBen 3a^re f^at er o^ne 9mt, aBer aucb biefe in energlfc^er gefe|gebetif(^er 
ober £)^))oßtion0t^atig!rit «erbracbt. Sein SBirfen Ia§t ß(^ nacb 5 $erioben über« 
fef^en. Sfla* jweiid^riger S^dtigfeit in jener Stellung war er öon 1809 — 1829 
Jlrieg0fecretär unter ben Sori^minißerien $«r€el»al, @raf Siterpoot, Sanning, a3i0eount 
@eberi4 unb SBellington. Son biefem entlaffen, trat er 1830 {u ®re)^ unb ben 
9B^ig0 al0 Winißer be0 9u0n)drtigen ober unb Behielt ben $oßen, ba0 furge 3nter^ 
regnum be« «&ergog0 oon SBetlington t)on 1834 abgerechnet, Bi0 1841 unter Briben 
SRinißerien aRelBourne. 3110 bann $eel an'0 Otuber gelangte, fi^^rte er 6i0 1846 
bie Ov))oßtion Vereint mit Stuffell, um bann unter be0 Se|teren $remierf(^aft itteber 
Bi0 einige SRonate nacf^ bem Staat0ßreicb fein alte0 9lmt §u fiberne^men. !Dann 1852 
entlaffen unb wd^renb ber furzen SerBl^'fcffen SSerttaltung amtlo0, würbe er unter 
bem Slberbeen^c^en Soalition0minißertum beweiben 3a^re0 Staat0fecretdr be0 Snnem 
unb 1855 Premier. 3m SfeBruar 1858 geflürgt, bilbete er im 3uni 1859 wieber ein 
(SaBinet, an beßen S^t(e er nocb ^eute, faß 80£a^re alt, fo fraftiooU unb frb^licb 
wie ein 3i^ngling (Snglanb Be^errfc^t. 2)ie ©efcbic^te biefe0 Oiei<f!e0 iat feine &^n« 
liebe ©eßalt au^uweifen. Seine IBiof^ra^^ie möf te alle neueren (Sreigniffe unb bit>lo« 
ntatifcben 9}orgdnge in ber ganzen 8Belt ober, wie er ßc^ au0brfi(ft, „auf ber (Srb« 
fugel* umfaßen. Unb welche Aufgabe BlieBe bem S^arofterfc^ilberer , wenn er ben 
eigentlichen SRenfcben ^eici^nen wollte. Setratbten wir jundtbß feine öfentlicfie S^dtig^ 
feit. 910 Ariegdminißer ri^ßete er bie «i&eere au^, bie iO^a^oleon nieberwerfen Ralfen, 
o^ne v^tlamentarifcte QSebeutung ^u rrßreben. 9laäf bem gfrteben Don 1815 Begannen 
Balb bie großen innern {fragen ber «Sat^olifen-lSmanctpatiott ^ ber $arlament0reform, 
br0 gfrei^anbel0 , be0 ^rmenwefen«. dundd^^ß aber Me Beiben erßeren. $• war für 



bjr dmtincipaütn , aiex mit Sanning gegen griinbltil^e ^arlamentSvffotm. 3>eniio(^ 
rrf^ten er Um J^tx^o^ Don SBeUingtDn^ beffcn aRinißeriutn er no<^ 2 Sa^re' na^ 
Saiining'6 Xo\>e ange^&rtr, ju fretflnnig. 9^pti^ Soften bie Zoxxt^ JQtxxcn brr dteform» 
bftorgung ju MfiSen unb beraBfdf^iebften ba^er aüt nic^t t^t entfc^ieben fetnblic^en 
SUmmte. $. mutte mit ^udftffpn oufltreten. (Sr ging {uv (Begenpartri^ bie ^o«^* 
äri|loftatifi||rn, lange bet ©ewalt entfrembeten SB^igd emt>fingen ben ati0ge}ei(l^ncten 
@ef(!6Aft0« unb alten Qbelmann mit Srenben. 9luf i^rrr Seite wenbete er fl^ am 
i. 9I4rj 1831 (ei bn dieformbebatte gegtn feinen faum oetlaffenen 6^ef mit folgen» 
b<tt Sorten: „Ofenftat i^ bev QBnnfd) einer S^arlamentdreform nic^t oon @tTa§en» 
rrbnern unb marftf^reierifc^en Jtannegte§ern hervorgerufen worben ; er beruht t)ielme(r 
auf bem ruhigen unb feflen $ef<^Iuffe ber HBo^igeflnnten unb Unterrid^teten. 3)ie 
Irjfte SSerwaltung fiel, toeti fle bie ^f entließe Meinung mi§a(^trte; unb ®ro|l6ritannien 
unb Srianb fEnb ru^ig, neil (ene fiel unb bie «igojfnung auf SSerbefferungen babur^ 
rnieut unb ge^drft würbe. QtB ift inig, einzelne ^eu§erungen gro§er Staatsmänner 
au9 früherer Seit an^ufö^ren unb baburc^ ben SBiberf^rucf^ gegen aüt Oieformen vei^t« 
fertigen unb bie eigene So(geri((tigfeit in glan)enbe0 2i^t fleUen ju »oQen« fBitt 
fagte: wer &0 3a^re lang unoerdnbert an berfelSen SReinung fefl^AIt, mug tinStla^t 
lerrer (SiteKeit fein. Qt mfirbe gemögigte HBünfc^e ni^it gur&cfgewiefe«, er »urbe bie 
ungeheuren 9ki%Mn^t ber neueßen 3<iten auf'd «&54!fle gemifbiUigt ^aSen.^ &tit 1830 
rrß lernt iji^n (Europa fennen, um fein Suge ni^t wieber bon il^m a6}u»enben. Salb 
hginnen bie f&tmüi^unqtn, if^n }u befiniren. 4Sr erfc^eint ben Parteien unb ^ublicißen 
je nac^ ben {»Htifiii^en Strömungen unb Qlctionen a(0 ,»«6ort bed £i6eralidmu0'', al0 
«friegelieBenber (SioiIifation0freunb 8orb Seuerbranb''; al9 «ewig unruhiger (Setß unb 
taSIofer Stdrenfrieb"; aU ,, Sater ber euro))Aif<9en dleoolution*; aU ,rSeinb aller 
ßabinette unb au^erenglifc^en fßblfn**; a(d „politifc^er ®e(t unb grunbfaj^lofer Stoui' 
tinier"; aU „Seinb bed Sd^vai^en unb fO^neUer Sewunberer beö Starfen''; ben SRei- 
üen aber nacl^ feiner eigenen, Segeicbnung (9lebe gegen ^n^t^, SRdrs 1848) all mit 
(er jtraft bon ^labin'd iampe begabt, bur«^ bie er bie (Semfit^er ber gan§en ttenftb^eit )U 
W^errfc^en im Staube fei. 3n berfelBen dtebe legte er feine 9Inf(^auungen im Jtern folgen» 
^ermaffenbor: »SBad bie romantif(^e 3bee betrifft, al8 ob Si^ationen unb Regierungen 
di([ ober bauernb Don ^rreunbfdf^aft ober ®ott wei§ wad für ®efö^Ien gegeneinanber 
Brftelt fein fönnten, i^ fage, bag biefe, bie fol^e romantift^en Segriffe ^egen unb 
brn Serfe^r ber Stationen nacl^ bem 9Ra§ßabe bed $rioatoerfe^r0 meffen, in eitlem 
@etraume fli| ergeben. .2)ad einzige Ding, welcfeed eine Olegierung bem Statte ber 
anbem miUig mac^t, ifl bie .^offiiung auf einen beflimmten Sort^eil, wenn flr ben 
9iat^ annimmt, ober bie Sfur^t bor ben gfotgen, »enn f!e i^n ablehnt. 8Bir 
^aben feine ewigen Sejie^ungen gu irgenb einer S^at^t; aber bie 3tttereffen (tnglanbl 
jlnb ewig unb biefen (abe i(^ mein ßeben gewibmet." Seine Aufgabe war, ba^ ber 
Kontinent (EuroDa'd bet bauernbem Stieben «Hauptabnehmer (Englanbl bleibe unb 
^anfrei<6 unb 0ltt§lanb audeinanberge^alten wiirben, bamU bie i^örfei al8 S)ur(^» 
gangigebiet unb Sdi^t&ffel {um Oßen fo bliebe, wie fle war. 92ur unter biefen Sor* 
fludff|ttngen fonnte energifA «l^anb an bie @rünbung eined wirfli^en 9iti6^^ In 3n^ 
^i^n gelegt werben. 9Ba0 fi^r ein Soff unb f&r einen 9Rann auf biefem cotoffalen 
@fbiet |u teilen war, i^at feine ®eneration unb er unzweifelhaft geleiflet. 3110 er 
fein 9lmt antrat, Ratten feine SorgAnger fdfton Soui0 $^ili)>)) anerfannt. S)er 3uli» 
ret^olution folgte ber ))olnifi(^e Siufßanb unb bie £o0rei§ung Selgiend bon «^ottanb. 
^on ienem würbe feine eingebenbe ffiotii genommen, unb nur fo lange einige <&off« 
nungen für fßolen au0gefpro4en, al0 e0 |ldb barum ^anbelte, bie f{<^ mit ibnen mo« 
ralifcb berbunben fü^lenben Seigier gur SBa^l be0 ^ergogd £eopolb bon JToburg unb 
Slnna^me bed in ben Sonboner Konferenzen entworfenen Sertrage0 ber 18 Srtifel ju 
Beirrgen. 9110 e0 gefc^e^en, aber ber Jt5nig oon ^oUanb ft(^ ^artndcfig Beizutreten weigerte, 
in^wifd^en auä^ ^oUn niebergeworfen worben unb ^ülfe 0iu^lanb0 im Sntereffe ber£egitt<i 
viitM ju fiirtf^ten war, fe^te bie Konferenz an Stelle iene0 Sertrage0 ben ber 24 3rt., ber 
^oUanb bebeutenb begiin^igte (f. Selgten u. 9lidierl(nibe). 3uglei4 würbe 9ranf« 
rei(b0 (iinfiuf bei Sefiimmung ber Sfrage, X9tl^t Sefiungen ber belgif(^ofranzb{!f(^en 
9ten}e }U fd^leifen feien, boHfianbig befeitigt, inbem S* offen erfldrte; ^lerin mfiffe 



o^ne bifff SRai^t uiUeir|a}t^rft mabrn. »^nglanb f^attt bat ®cet)Ur bnr S)i^Iomatte 
in brr >&aiib gf^^Itrn unt) tiie ^ff^iiff^t fReoohitten gu ffinem flJort^ftf audgeSeutet' 
(li^ouU ^Imc, <l»rfc4td>ie bfr 10 3a^re). iDie &e(gif(^e ^futralit&t itar ^{itfüro euro« 
)>äifd^c4 dlfd^t iinb «0 UtwU bfu Snglänbrrn ba^er gleichgültig fdn, o^ bie gtangofrn 
bann ^intTOfttJen für ©ftaieii fTobfrten, M bft Ä5nig oon ^oUanb nod? mit bem ©eitritt 
jaubfrtf, ^ie ^ürgnfrlrgf (n iSfianien unb Portugal entbrannten. 3\ini<f)^ bie 
ivid^ttgeiiy oom tRet^ufnocritagi 17J0 t)tx bjtirenben 3ntere|fen (Snglonb» in Ifjtercm 
J@anbe, in bie anä^ bir fpcttr[f(^frt Sufi&nbe fl5renb ^ineingtif en , unb bann btr oon 
6<inning eurbte IDoctrin , ben romanifcten ßonßitutionalidmud aufrecht gu galten, 
fit^txm |Li ber am 2Z. '2lprf{ 1831 gefd^Ioffenen Cluabrupela((ian$ {tvif^tn Q^nglanb, 
bft Jt5n(ßtt! <£l?i(flinr, !l>0in Q^rbro unb ^tanfreid) gut 9lu6trei6ung ber ^rätcnbenten 
3)on düTlD^ ynb Tioni 9)?igjjel. 2)ie Legitimität«» unb aSerfaffunglfrage würbe ba* 
bur0 umcjangrn, bat ber «igauvtartifel bed IBertraged lautete, ba§ Dom Ißebro alle 
(^m ju Gebote fle^enben fjQittrl anjutvenben f)ahe, um ben Snfanten Don SarToS }um 
£HQ(fj^ug aus brni ^jortu^jicjlfd^eit i^tbitt ju n5t^igem d^ine fVfiter beabfl^tigte antt* 
cadi^ifd^e SntcrtJention in Span im fc^riterte an bem SÜtberfiunbe ^aUe^ranb'd. 3m 
Orirnt begannen ftf^oit t?or ber ^^egrünbung bed Jtonigreidb^ ©rieefienfanb (1832) bie 
Singe in bie tterwirfflle iJa^e ju gerat^en, bie ^eut ber 9lame orientalifc^^e Rrage be» 
ffidjnrt, 3^re grünblid^r ISefprctt^ung ijl unter 9}lt§Iailb )u fuc^en. Der (Ein{lu§ 
bUfft ![Rni^t TOOT ujunblic^ iHerttie^enb unb bur<^ ben 18 ertrag oon 9briano)>eI (1829) 
grfic^rrt. Dirfer ^atte trog iSn^lanU fProtefl )}5Iferre(^tU(^e ®eltung. grbr bie 9Bejl« 
mächte galt betreffs ber Darbanetirn einfahrt ber alte QSertrag t)on 1806. 9}ut bie 
^erec^tigting bir ^4Jforu, ^irtafflm au4 »>n Sluflanb abzutreten, war zweifelhaft ge« 
bliefefii, roeit i^r eiginet früherer ^eJUtitel nlc^t (f^er bewei«6ar fcbien. 1831 ber* 
fachte ijl^e^emeb ^li |urifl, fl4$ unabhängig ju mati^en, beflegte bie S!ürfen Sei <Ronte(| 
unb mürbe nur burc^ bie ^^anbung bir Siuffen an ber afiatifc^en ®eite bed Qo6poru9 
in ®^ritn fePge^aitcn. Durd? ben «ertrag bon Unftar @!eleffl (8. Suli 1833) 
fitUtt ildj btr *4Jforte für (eben fünftigen SnöaflonöfaU unter 8Ru§Ianb« Scfeu^. ©eine 
^uxt foHten in ÄonfliiiitinotJel, feine glotte im 53ofi))orud erf(^einen bürfen. Diefe 
^ad)tftrtlung einigetma^rn ju tjaralbffren, befd)Iog ^. , einen «banbeldbertrag mit ber 
gjforte ofejuftftliffen. SRit ber üorläuffgen 5lbfaffung würbe SÄr. Dabib Urqu^art Be* 
trntit, ein genauer Kenner be6 Orient« unb fanatifc^er SluffeUfeinb. Ott begab flc^ 
1836 alß ^ttmtt^ii bea ©efanbteti »iJJonfonbb na4? Äonflantinoi>eI, um einige tRonote 
ttat^^er feine QfnHaffun]^ ju erhalten. (5r ^atte e6 n&mlic^ auf f!(b genommen, jene 
fircafjlfc&e Sraj^e auf ti^tm ^anb ^iim ^Hudtrag |u bringen. Die mit 9iu§(anb fäm« 
pfntben ßtrtaffler beburfien üor ^Uem befl i^nen mangeinbeu ©alje«. (Sin SRr. fStU 
unferna^m eS, i^nen eine ßabung auf bem ©cbiffe „QSiren* gujufö^ren, um, wie % 
ee bfjei^nete, ^einmal ben ffleg Urd)Un9 gegen Sluglanb in blefer ffrage }u tjer* 
h^tn". ^ngcmeffeuer Sajeife riet^ ^onfonb^ i^m ah unb batte guerft ©rfolg, 
bi§ pld^ii^ ^ell bennor^ abfegelte. SBorauf i^m benn an ber drcoffffcben 
Sn^t Labung unb Schiff tion ben Otuffen weggenommen würben. Die' Unter^anb« 
lungen barübrr mit bem ^i^eterfl burger (Sabinet gaben fein Wefultat. (Sd fanb fld) 
ober, bei ber Unterfutftun^, ba^ Urqu^art ber eigentn<be *Mnflifter gewefen. 3).'« 
SÖBeigaung, ernjle ©djritte gegen flflu§(anb gu unternehmen, erzeugte §unÄd?fl In (Jng- 
lanb nid^t geringe Aufregung gegen i^n unb würbe ben ®egnern gut 9Baffe, bie 
Ur(fu^art ((fefttfen ^alf. Dennoch blieb qj. jlarf genug, einem antrage 0toebii(!'d 
auf ^i^Dtlegung üon papieren mit ben $Borten wiberf))re(j^en gu fbnnen : ,,6oUteit fid} 
bie q^apiere auf ben &or(ifgenben ffnü begießen, fo würbe e« fdbSblid^ fein, fle bor- 
julegen. Soiitrn fle aber uon fd)on gewefenen Dingen ^anbeln, fo würben fie bem 
e^renwerr^en unb gelehrten ®enttenun in nid^tö j;u ben Swerff« nujen, wegen beren 
er feinen Antrag fiellte/' (S^ewif a^ar % eben fo Im Weebt, bem gewarnten »t. 99ett 
ni^t noefler ju Reifen, wie e« feine 55Pi<bt war, Urqu^art bom 9lmte ju entfernen. 
üt ^attf flegfu baö ©runb^efef eine« Dii)Iomaten, ]u berfö^nen unb gu bermitteln, 
bewußt geffmbigt. Der fo SPefcitigtc würbe bon ber @tunbe an $.*« Sobfeinb unb 
bfftimpfte i^n hi^ ^eute in bem Parlament, in einem eigenen 3ournaI, „Xf)t free 
yrff^ unb in Weetingö mit jä^er ffluöbauer. (@ie^e b. Slrt. UtqRJ^ort.) Der ^an» 



Mdmttag Um am 16. ^uguß 1838 )u ®Unb(. (Sr fieUte (Sngldnb auf ben Sup 
hr metfl Begünjltgtrn iS'tqtionen. 3)a 9l«gbi^ten mit inBcgrifen war, ff> würbe 6U(^ bad 
9?ono))oI bed SSicefönigd burc^Iöc^ert unb ein dUmtnt feiner aRad^toermtnberung 
gfgfbrn. 3)o(!^ SRe^emeb 9H fonnte nur bur4 etngreifenbere Wittel niebergr^alten 
irriben. @((on 1839 empörte er fi(^ oon 9leuem, {l^er btr ^etmH^^en 8freutibf(^aft 
Sranf(ei<^d, bad feit fflapoUon I. 3eg9))ten im Vuge Behalten unb feit brr (froBerung 
-Hlgirrd ber 93erwanblung bed Stittelmeerd in ben lac frnn^ais einen Schritt nd^rr 
gefommen »ar. IDad ftini^erium @ouIt oerfucf^te, lei^t bie ®efa^r, bie feitend be0 
nun bur(^ ben 9>ertrag ^on Unfiar ®felef{i jur «i^ftlfe berechtigten unb 9er))fli4t^eten 
iRuflanbd ber XüxUi br«^e, ald bie ^auptfi^lic^ ju bef(im)>fenbe barjufteUen unb 
ibUO auf maritimed (Sinf^ireiten in bem SRarmarameer feiten^ ber SBe^fid^tr. 9Ian 
Wt fo iiber^au^t feber aRdgüc^fell ruffifd;er .i^&Ife borbeugen. $. fudf^te bicfem bring« 
ii((m 3ln{Innen gegenüber ßtit )U gewinnen, dt flellte f!4i auf ben €ftonb^unft bed 
^erttaged, burd» ben ja dlu§(anb in feinem SitttfU fei, wenn e0 ^&Ife. SBfirbe ed aber, 
irrnn ed wtrflic^ nacf^ AonfiantinobrI gefommen wdre, länger bort bleiben, al0 gum 
3(t}u| ber $forte nü^t^ig fei, bann würbe ed S^it fein, einjufc^reiten. 2>ie n&dlfle 
fianjdfifi^e 3)e)>ef(^e beutete an, ba§ fß. bie SP^oglic^feit einer rufflfd^en ®e{l(na^me 
.tonßantinopeld mit großem ©tei^^mut^ ^innefime, worauf fß. bem franjdflfdben d^e« 
i'anbtfn mitt^eilte, ba§ er „unter bem tiefen (Sinbruif biefer 3uf(^rift einen anberen 
Sorf(^Iag machen w&rbe. IDiefer ging ba^in, beibe ffiotten foUten „auf (SinUbung^ 
grmnnfam operiren. 3)emgemA§ inftruirte bad fran^dflfc^e Gabinet feinen ^bmiral, 
m bie 2)arbanet(en ju fegein, ivenn bie Ißforte riefe; $. bagegen ben englifc^en, bied 
nur bann }u t^un, wenn ber englifdje Sotfc^after bie d^inlabung ber (ßforte iiber>' 
ma^te. «fEBenn bie fßforte {14 an J^anfreici^ wenbet, fo erwartet bie brih'f<te 0ie' 
ginung, bafi fle ein Oleid^ed autib mit ^nglanb t^un wirb, unb bann mag ber Vbniiral 
mxtäxt^ fegein, wenn er bur(^ ba6 SRebium ber ®efanbtf(^aft bie ^inlabung er(^4lt/' 
®ä^renb biefer Unter^anblungen gefi^ab bie ®4;Ia4l hti dtifib; am L 3ult {larb SXa^mub 
i:nd nun ging au(^ ber Gapuban $af(^a ju ben Slegl^ptern mit ber ganzen gflotte 
ü&er. 3:ro$bem war e6 um Ste^emeb 2lH'd unb bie fran^dfir^en $(dne gef(|;e^en. 
ivcAx lehnte @outt je^^t jebe Slnwirfung auf ben $af(^a jur «^eraudgabe bet S^Iotte 
^h unb begann fogar balb bie Unab^&ngigfeit ^eg^ptend nrbfi ^2lnnectirung Oon 
6$rten unb 6anbia gu «verlangen. fflo(b fonnte $. allein, wie er woUte, eine Hoitt 
gegen SIexanbrien fc^itfen, ba bann bie gfianj^ofen fogIet(^ auf Jtonfiantinopel lodge« 
i'Qth rtäxm. (Sx^ Ratten bie mit SDugianb unb Oeßerrric^ fcbon frü^, eingeleiteten 
Unter^anblungen gu reifen. ^i9 ba^in nu(te fogar ber @c6ein gemeinfamen ^anbelnd, 
unb bie 9lnivefen^eit ber bereinigten gflotten oor vSl^rten fonnle fowo^I gegen ffiu§« 
Unb ald gegen Sle^emeb 9Ii gerietet gebeutet werben. 9id 9RitU 1840 gelang ed 
T^, bie 2>inge in ber ®<(webe )u galten, unb al0 ba6 frangöflfc^^e (Sabinet fett SRdr^ 
^nb :£bi^td (f. b. 9(rt.) an ber @pite unb I&ngfl mi§trauif(^, immer me^r auf 
fnblicbe $r&eiflrung bed IBer^altend gegen {Ru§Ianb brang, fonnte er i^m ben am 
15. 3uti gefd^loffenen 3)arbaneUen*a3rrtrag entgegenhalten. (Snglanb unb {ene beiben 
anbrrn SR&c^te erfUrten flc( ffir @4u|mdcl^te ber 3:iiirfei, geboten 92ebemeb Qlli ätäu« 
Qtung e^riene unb ßanbia'd, wofür i^m Sleg^pten mit ^2Icre erblid? belaffen werben 
'^fi^u, wenn er iene in einer beftimmten gfrifi räume. iDer Vertrag t^on Unfiar 
SfWeffl würbe a(d aufgehoben httxatitUt unb fortan, wie früher, foUten in Sriebend» 
»fitf« bie S>arbaneßen unb ber 93o8poru« gefc^Ioffen bleiitn, ^ierburc^ würbe &ranf* 
m4 bu(^ßAb(i4^ ber Soben untet ben gfügen weggezogen. (Sd fonnte itl^t nictt me^r 
tae bro^enbe Stuflanb oorf^üj^en, noc^ weniger aber gegen gan^ (iuropa ben ^j^afd^a 
unterfittf^en. 3>it bann erfolgenben revolutionären Jlrtrgdbro^ungen bed <&errn $^ierd 
würben t^on % nm fo me^r oerac^tet, ald er wu§te, ba§ i^ouid $^ili)>^e bie gan^e 
'Angelegenheit ^au^tfäcbli^ für bie ^efefiigung oon $ari0 ausbeute, unb ba$ er ^tn« 
i-t bem 9llt(fen ber OTinißer eigne «Bolitif treibe. ®o ^atte ®oult bie llnab^ängig- 
^it be« $af(^a'd bem Sotf^^after (S^nglanbd ju Qiartd ald ber franko flfd^en dtegierung 
fr)tünf6t ^ingeßeUt; ber ®efanbte @ebaf)tani in Sonbon bagegen berflc^ert, bag man 
flu« auf eine oon S3eß na(!b Ofi gezogene f&emarcationdlinie gegen Q3eirut l^in ein« 
d^^en würbe. ®ed^alb biefer flci^ ni^t f(^eute, in einer IDe^efi^e an 8ulwer 



94 %ÜmtT^M (3o^n ^m^ XtmpU). 

(2. 3u(i 1840) au0§uf))re(l^en : „99 fei aüUtanni, ba§ ®raf ®t&a1iiaiii in unmitteN 
darein vertrauten ^txltf^x mit bem Jtönige geflanben ^dtte, unb foQte f!c^ felBß in 
ben 9r(^tt9en ber franj5j!f(^en ©efanbtfc^aft feine @pur oon biefem $(ane finbrn, 
fo wdre e0 bot^ fein triftiger ^en^eid bafür, baß ®rof ©eBaßtani o^ne (Ermächtigung 
gefproc^en ^abe." iflad^ bem Vertrage Derf^n^anb gfranfreic^ oom ®{^aupla^, ^txx 
XifUx9 ü6erlie§ aRe^emeb %li feinem SdS^icffal. 3)ie biefem gefieUte g'riß n)urbe nidit 
inne gehalten. 2)arauf folgte ber glorrei^e Selbgug iRapter'd Don 1840. SRe^emeb 
SU blieb «i^err Seg^ptenS, ^atte aber aUe Solgen iened engtifti^'tfirfifd^en ^anbeU- 
aSettrageft ^ier gelten §u laffen. fDie orientalift^e gfrage n^ar gewi§ nic^t gelöft, 
aber fiit (Snglanb bie bro^enbe ®efa^t einer Sd^Iiefung be6 Ueberlanbtoege^ na^ 
O^inbien befeitigt. (5d fonnte ie^t energifc^ gu ber iängfl genau erwogenen QSenufrung 
beffelben gefc^ritten werben, um fo ficterer, ald $. f^ion Dor Sndbruc^ bed «ftrieged eint 
aSorarbeit getrau. (Sd war bie (Erwerbung Sben'8. 5Died — Je^t ein ^tütiM Gibraltar 
unb große 3wif(^enflation bed englif(^en *$anbe(8 mit Arabien — würbe am 9. 3a' 
nuar 1839 aU Sü^ne ^r ^ier gefd^e^ene 99eraubung eined @d^ifed erßürmt unb 
bauernb befe^t Seine (Sinwo^nerja^I ijt bon 600 im 3a^re ber 9ef!^na^me auf 
30,000 gefliegen, unb feine Crroerbung eine ber glängenbjlen 5j;^aten 3)/ö. — SBie 
in ber 3:ürfei« fo f^atU er aud) in $erfien Otußlanb glei^ijufommen gefüllt. Qrnglanb 
war ^ier juerjl feit brm 9}ertrage von ^r^cran (1811) ein^ufreidb gewefen/ bann aber 
burdb ^^"z ^^n perflfd^«rufflf(^en Jtrieg beenbigenben Rieben Don ilurmaffd^at (1828) 
oon iener SRac^t überholt worben. (Sd mußte ba^er mit i^r <&anb in ^anb ge^en. 
@o gef(6a^ bie SSererbung ber il^ronfolgr burc^ Set^ 3lli @(^a^ (f 1833) an 9^o- 
^ameb SRirja auf.gemeinfamen ^oxfa^laq. ^2l(d bie enterbten @5^ne bed (Svenen {!d) 
gegen fto^ameb empdrten, ließ $. i^n mit @eib unterflü|en unb ^ielt i^n. SU er 
barauf inbeß, ben alten ^^Idnen feined 9}aterd Sbbad SRirga gemäß, {!(( gegen ^er^t 
wenbete unb ed Don 1837—1838 belagerte, ließ $. bie 3nfel (S^arif nnb bie ^afen« 
üabt iBuf(6ir befe^en unb groang il^n jur Umfe^r. (Sin barauf gefd^Ioffener ^anbeld* 
oertrag räumte (Snglanb bie Siortbeile ber metft begünfligten ^Zationen ein. ©ennß 
®runb genug, um fpätere Sonrürfe, ald l)aht $. Slußlanbd 3ntereifen ^ier me^r ge<< 
bient, ald ben englif^en, in i^rem dlid)t9 erfc^einen gu (äffen; äSovroürfe, bie aud; 
o^nebem Sngeflc^td fo fd^wer gu burd^fdbauenber Qjer^ältniffe, wie bie perflfd^en, über« 
^aupt ni(^t ^u begränbetr flnb. ®ere(^tfertigter wa^rfc^einlidb f^nb bie 8ef4|ulbigun« 
gen, bie $. feine afg^anifc^e $oIitif eingebracht t^at 3n Sfg^anijian ^errfc^ten in 
(Sabul 2>oß 9to^ameb unb in Ganba^ar So^en 3)il. SRit bem Se^teren war bie ofl« 
inbifc^e Stegierung in ofener ^einbfc^aft unb ^atte idfon 1833 einen itron » $r&ren< 
benten Sc^ubfi^a txft unterftü^t unb, ald er gefd?Iagen war, if}m J^ubiana aU Sf^i 
angewiefen. S)o{l SRobameb bagegen fud)te eifrig ein engiifc^ed ^ünbniß, weil et von 
(Runbf^it Sing, bem S&rflen ber @if^d im ^enbfc^ab, bebrängt würbe. 3)iee CBünb» 
ni^ würbe verweigert. 9Ran glaubte Oiunbf^it Sing in feinem gfatte ergiirnen ju binr- 
fen, ba noc^ bad $enbfd?ab bad freie ®ren$(anb jDed englifcl^en Oflinbiend war unb, 
in Sreunbedbefi^ , bie (Sbene 3nbiend fieberte. 9lod^ weniger aber, wie man 2)ofi 
Wobameb Reifen mochte, woUte man i^n flc(^ felbfl überlaffen. @ir SIcranber ^urned 
begab flc^ nac6 Sabul aU englifc^er Sgent, um eine mögltc^fe SSerbinbung 
iened mit ben Werfern unb alfo auc^ mit ben dluffen gu Der^inbern. iButned 
meinte nacf^ Snfit&t ber IDinge, baß eine folc^e fd^on boUftänbig erijlire unb von 
Sfg^aniftan aud rufflfd^er Einfluß fc^on indge^eim im britifc^en Ofitnbien fclbft 
t^ätig fei. Qx fd)(ug einen englifct^en Jtriegd;ug linb Sc^ubftii^a'd (Sinfe^ung vor. 
®o viel ging wenigßend aud ben iDepefc^enaud^agen ^ervor, bie $. fpäter bem fßav 
lament Vorlegte, dr befcftloß einen energif*en Ärieg, ber erft glängenb geführt, ntit 
ber Unterwerfung unb ©efangennebmung S>ofk SRo^ameb'd unb d^infe^UR^ Sc^a^ 
@(!bubfd^a^'d enbete; bann aber, na^bem $. 1841 fc^on mit bem ^Rini^erinm VttU 
bourne abgetreten war, mit einer fc^recfÜcib^n SRieberlage enbete, ber fc^mac^VoUflen, 
bie (^glanb ie in 3nbien erfahren ^at. (@. Sfg^ailiftan.) Sld bie ^lac^ti^t 
von bem Sudgange nac^ (Suropa gelangt war, erfc^ien ed bei genauer Prüfung ber 
Sacf^e fe^r j(weifel^aft, ob Q9urned (ermorbet gu Sabul 2. 9loV. 1841) witflic^^ j^u 
biefem Extrem gerat^en ^abe unb ob fetne QJriefe nic^t verfälfc^t worben feien, um 



i^n ald ben \Xxl)thtt U9 $Ianed erfc^etncn ^u laffcn, ber ^i^tnilidf t?on $• evbad^t 
»ar. 3)rr S^at loucbe 6alb £oTb ^ucflanb, äJtcefönig bon Snbien^ balb brr inbtfd^e 
gontrolmüußrr Sir Sam ^oB^oufe obrr bic ©efanbten ju j^onflantino^d uttb ^e\)t* 
ran £orb $onfon6]^ unb ®ir 9Rac 9i(ü, cnbU(( aDt na(^bTii(f(i<^fifn $. felSfl befd(^uls 
Mgt (Analey speech February 23. 1848 ®. 85—90). Qtin fv&Ux ^nb^entlidbUt 
9mf bon 9urnel oom 25. ^ug. 1839 Untttt: (Die 'lluSrinanberfe^un^ ber 9{afl(^« 
ten b(« ®eneraigott))enieutd in ben ^axlamtnUpa^pitun ifi 6(i)$e @piegr(fe(^teret, unb 
\^ fagte fo in j[eber @ef<aft!6aft, bie tc^ befud^te, feitbem id; {!e lad. Ji^ ipu^t in* 
bef £otb ^uctlanb )>on ber Sdtf<(ung frei unb 6in bidmcilen auc^ gro§m6t^tg genug^ 
bie anberen 9utDrit&ten frei )u fprec^en unb ju g(au6eni ba$ {le nid)t geCefen 6a6en, 
tcad fit bruden Uef rn. (Sint mdgli^e ^uffldrung verrann in fkitf^tB, na^fbem er, ber 
$au))t$euge gefaUen war. ^. ^at fpdter (diebe 8. 9ihx^ 1848) {l(^ auf fein guted 
IKe(f^t geflii(t, bem Parlamente nur biefenigen $apiere pber biejenigen $^ei(e \>o\\ $a« 
ptrren oorlegen {U muffen, bie gur ^itbung eined Urtbeild ii6er bad ®efentli(^e eined 
jyactumd i)\nxti^tn', nic^t aber Meinungen ober Blo^e äJermut^ungen. Demgemäß 
oaht er att<^ ^ier ge^anbeü; eine 9nga6e, bie ofen6ar nid^t auareic^t. %m aUer* 
itnflarfien aber hUiU ber eigentlid^e S^td bed Selbjuged. Qr\iax gereid^t ed $. ju 
i^o^em Stumme, juerft bie ®i((tigfeit 3lfg^anifian'0, biefed S^ored bed Oftend, feinen 
^anbdleuten t^or bie ^2[ugen geführt gu ^aben ju einer Qtit, „aU nod; mand^er gute 
^ann in «nglanb nie gehört ^atte, nai «erat fei" (dlebr 8. Wdrj 1848). Staixm 
\ü erfUren aber ifl, n^ie ber jn>eifel^aften 8ftfunbf4|äft Stunbfl^it @ing'd wegen bad 
(Fntgegenfommen 2)o9 Wol^ameb'd fo fc^rof abgemiefen n^crben fonnte. S)a§ $. bem 
ifelbjug einen antiruff[f(^en Svotd }u einer ßnt unterfegte, m^o er in biefen 
breiten mit Oiuplanb in genügenbem (SinPerne^men ^anbelte, ifl i^m mit Siecht 
4(6 innerer SiberfpruA berba^t worben. SRac^ten bie ®egner unter $eel i\)n 
nun für 3Ued bced mit «^erbfieit berantn^ortlic^, fo fonnten ffe nic^t um^in, einjuge* 
liefen, ba§ ber gro§artige (^rfoCg bed ((ineflfc^en Jtrieged (1839—1842) ^:^ S&txt fei* 
Die im gfrieben öon Ölattfing (29. ^nguß) fe|igefe|te (Eröffnung ber fünf J&fifcn 
({ie^e (£|^ilta) unb bie (Srioerbung oon <i&ong>Jtong entfprac^ feinem Entwurf. @to(} 
trird er in iener oft angebogenen, fec^d 3a^rr fpäter gehaltenen tRebe auf bie Slüt^e 
8^ang^at'd ^in, bad er erfc^IofTen. SBie im Orient, ^at er auc^ in S^ina bie großen 
@runb(inlen ber englifcfien $oUtif oorgegeic^net. 3n iü^inci wax ni(^t weniger aU 
'^Ue« gu t^un. Sie ofiinbifc^e ©efeltfc^aft, bie bid ]834 bag audfc^Iießlidb^ <&anbel«« 
monopol ^ier^in befa§, l;atu auf feinem beffern 9ug geflanben, ald bie «i&oUänber in 
3apan. <Sntf<^ieben war $.'d äjerfa^ren t?on 9Infang an ein fe^r juüorfommenbefl 
gegen bif (E^inefen gemefen. (Selbß aU l^orb C^iot aU ©efanbter flc^ i^ren 
Demüt^igungen burc^ ^breife entjie^en mu§te unb fc^wer erfranft abreifenb, auf bem 
i^crlen^uffe bur^ ben abflttitlic^en rucftlofen 8drm ber begfeitenben Dfd^onfen fein 
^be fanb (11. October 1834), flanb % noc^ an, energifd^ etn^ufc^reiten. Qtx ^ielt 
mit SlttSit ben gfaU ni^t für erwiefen genug, um bed^alb i$^rteg ju fähren. 3)iefrr 
ifi bem fpdtem entfd^ieben ^interlifiigen ^eifa^ren ber g^incfrn ^u^ufc^reiben. ^43e« 
treffe 92orbamertfa'd Oerweifen wir auf Satiaba unb bie bereinigten Staaten. 
Sie aJerirfcl^tung be« ©djiffed „garoline* be;5ei4;nete er am 8. SRdrj 1848 al« 
rinen felbßoerfldnblic^en ^ct ber ^ot^we^r. 3n ber ©r^n^reguUrungdfrage gwifd^en 
ü^eubraunfc^weig uub Sanaba einerfeitd unb Wlaint anbrerfeitd fonnte er feinen ülatti* 
r'elgcrn fein günfHged Otefuftat oorberetten. Siergeblic^ ferner bemühte er fl(^, mit 
^anfreic^ S^exad bure^ f((^neUe -Jlnerfennung ber Unab^ängigfeit brffelben feitend 
Kerico'4 §u einem felbflfldnbigen pon 9torbamerifa unabhängigen ®taat gu ma^en; 
eben fo wenig, wie er ben Seitritt ber bereinigten Staaten gum Surd)fud)nngd* 
Sertrage einleiten fonnte. fDiefer war ^wifd^en Sranfreict^ unb (Srnglanb am 3. £)ct. 
1831 Perrinbart worben. J^riegdfc^iffe beibcr Stationen foUten i9erbAd)tige @(t)iffe 
irbergflagge burc^fni^en fdnnen. (Srß nur füblic^ oom %e(|uator geltenb, wiirbe er bann 
an ber SBefIfüfie ^frifa'e auf bad ®ebiet gwifc^en bem 18. o®. SB« unb bem 15. ^ 91. 9. 
imb 30. ^ 9B. & unb auf bie J^üflen pon S^abagaScar, duU, $orto 9lico unb 9ra« 
itlien auSgebe^nt. Sei bem bamatigen Uebergewid^t ber britifc^en SRarine würbe biefe 
finerfeitd fe^r gebotene, anberrrfeite boc^ nic^it gang ^wecfentfprr^rnbe SRapregel im 



96 $a(merfi01l (3o§n «enr« Xm^U). 

WLqtmtintn in gfranfrel«^ aU eine JDemüt^igung feinet feI6fl Betrautet. 9m f^itf^ 
flen unb geted^tefien n^urben bie Q9ra{llianer 6etrofrn. 3)lefen Cßertrag mit etii' 
gefctioffen, ^at $. im dangen 15 neue ju ben f(%Dn Be^e^enben 10 älteren ^injuge^gt. 
^efonberel ®mi^t legte er barauf , \>a% au<b ber SelaDenf^aat Xexü^ fI4 ebenfaUS 
bem 3)ur((fud^ungdre((t unterwarf. 3m legten 3a^r feiner Simtdt^dttgfeit biefer <5^o(^e 
fa^ $aImerf}ott feine $oIiti! in ungeahnter 3Beife babur(^ gefeiert, ba$ bie 3uli«8te^ 
gierung, bon ißeuem ba9 englifd^e 8&ttbni§ fuc^enb, gum IDarbaneUenoertrage ^tngu» 
trat (3uni) unb fomit {!c^ feI6^ anf ge^n 3a^re aud ber Steige ber f&^renben ^&6fU 
aud^id^. (fr Beeilte fld^ triump^irenb , bird feinen SBd^Iern jU S!it>erton ') in einer 
feurigen ^nfpxad^e, ber fogenannten Tiverton speech, mitgut^eilen. „3a(re flnb Oer« 
gangen, aBer bie Slufregung, bie fie in ben fieBernben (Semiit^em ber ^angofen er« 
geugte, f)at iti^t no(^ nic^t Seit ge^aBt, fic^ aB sufu^Ien. " (^nfle^^dlebe, 23. ^eBruar 
1848.) 3war waren jef^t bie Stunben bed SRinifieriumd non gejd^U, aber bie 
@ri^nbe bagu entf^rangen am wenigflen aii8 $.'0 Sirfem @r fiir feine $erfon ffaiU 
eine a3Qlf8t^fimIi<^feit errungen, wie fle ftBer^aupt m5glic^ war in einer 3^it, bie 
burcti unb bur4l am S^artidmud franfte. StUrrbingd war eine <&anbeId)>onti{ Derfolgt; 
aber wad für eine! d^v i)atU (inglanb ben ffieltmarft er&ffnet. iBon ben 33 jc(t 
berBinblic^en ^anbeUbertr&gen ^atte er allein 15 aBgef(((offen , unb Bei 9Beitem bie 
weittragenbfien ; au§er brm tiir!if(6en einen mit Oefterreic^ unb bem ßoU^txtin. Qi 
^atte ben ^tolj feiner Sanbdieute erhoben, wie ed fonß nur nac^ friegerifc^em @iege 
gef(f)ie^t. Obgleich er fein 9mt unter Umfldnben antrat, bie einen feiner Sreunbe 
1830 SU bem ^Sudrufe Bered^tig teu : Unb wenn ein (l^ngel bom «gimmel f&me, um 
feine lDe^ef(4en gu fc^reiBen, würbe er bennod^f nic^t bon (&üXO)ßa einen jtrieg Binnen 
fe40 aRonaten aB^alten f&nnen (9tebe bom 8. Stiirg 1848), ^nttt er benno4 ^rieben 
Bewahrt, unb, um ed ;u fonnen, an ben ®runbfat bed «^ergogd bon SBeUington an« 
gefniipft: SSertrdge gu galten, feI6^ auit, wenn fle i^m nidbt gefielen, (fnglanb I^atte 
gegen ben ffiertrag bon SIbrianopel )>roteßirt, t^n aber, ba er Beßanb, geortet. 3)iefe 
ni(bt angreifenbe $olitif f^aitt mit jenem großen (Srfolge geenbetj Europa war burd? 
bad (Sinoerne^men dlußfanbd unb Snglanbd unb bie erfiaunltd^e Stieberlage Brranf* 
rei^d oon ge^nf&^riger Slngft erI5{l. $. fonnte baBer mit ®lei(^mut^ auf Urqut^arfd 
unabläffige erbitterte Singriffe ^InBHcfen. SBie felBfl feine (iBrigen gfeinbe gu ^aufe bir 
@ai]^e anfa^en, erfuhr Siaumer, ber 1841 Ofnglanb Bereifte. (&t citirt ald Begeid^nenb (^g* 
lanb 3:B.1Hv®.4) baö «Qunpterly review% vol. CXXXin., 259: „5)ur(^ UeBertrelBung 
bon Behauptungen, (S^ntfleUung t)on ^^atfac^en unb eine aUgemeine SSerwirrung in ®t' 
banfen unb 3)arfieUung ^aBen fie un0 bie Uebergeugung faß aufgegwungen: {Ru§Ianb fei 
bad unfd^dbliitße unb unfcbulbigfle aUer SteidB^ unb $. ber t^erftänbigfie alter Sß^enfc^en. " 
3m Sugufl fielen bie 98^igd Bei bem QSerfuc^, bie frembe J^ol^^ unb Sudferfteuer gu 
erniebrigen unb fo oorldufig wenigftend eine Slnerfennung ber ©runbfft^e be0 Srn« 
^anbeld gu ergielen. l&ie ^orie6 fa^en bie le^tere SRagregel an ald ben ®€lat>en^an* 
bei Begfinßigenb. fß. fo^t in einer Siebe für bie SRafregel, bie wir na<9 Slaumer*« 
UeBerfel^ung mitt^eilen, weil fle geigt, wie tief ber, bem Sonttnent faß nur ald biplc« 
matifd(fer. Staleftifer Befannte SRann in ^anbefdoer^ältnifTe ^ineinBIictt. Sr f^ra(b 
wie folgt: „lEBir fagen ben iBrafilianern : wir fönnen (Sucb mit Befferen unb woblfeile« 
ren ©aumwoHenwaaren berforgen, al8 irgenb 3«manb; wollt 3^r fle faufen? — ®ebr 
gern, antworten bie 99rafllianer , unb wir wollen bie SBaaren mit unferm Bu^^^t unb 
J^affee Bega^len. — Stein, entgegnen wir, (Suer 3ucfer unb Aaffee ifl bur<^ ®c1j« 
DenarBeit gewonnen, wir aBer finb Scanner bon ^runbfd^en, unb unfer ®ewtffen er« 
lauBt und ni(^t, Sclaoengutfer unb Stafftt gu nehmen. — SBo^ldn, j[eber muf oor« 
aulfefren, ba§ bie ißer^anblung hiermit ein (5nbe nA^me; ba§ wir unfre SBaaren nad; 
einem SRarft mit freien Arbeitern fenben unb bie QSrafllianer i^ren 3u(fer unb Aafer 
allein effen unb trinfen würben. J{eine0weg8, wir flnb SD^dnner bon 9runbfd{^en: 
wir flnb aber au4 ^anbeldmänner unb futben ben Brafilianern au0 biefer @<^wierig« 
feit ^eraudgu^elfen. SBir fagen i^nen: @0 ifl wo^r, wir fonnen ffuren Sdabengucfer 

^ie erfle Vertretung oon !BIet(^ingtet} &ertaufd)te $. 1811 mit ber ))on '^ambribge. iBon 
1830—1834 fag er fiir bie ®roffd)aft @out^*^ant« unb bann Bi« ^(Utt für Xtoerton in ber ®raf- 
fd^oft !De»on. 



imb JTafee nic^t oerjc^ren; aber naf^t Bei und, ganj jut «iganb, leben einige »lerjtg 
SRiUionen t^&tign fortf^ireitenber !Deutf(^er/ bie ni(l(|t fo gen^tffen^aft {{nb, tt}ie toir; 
hingt i^nen Suren Bucfet, jle »erben i^n faufen, unb beja^It und mit bem oon 
i^nen erhaltenen Selbe. 2)enn obglei^^ wir (Suren Qnätx unb Xafee nid^t faufen 
icoUen, ^a6en toir boc^ ni<l^t ben geringßen ©eniffendfcrut^el^ bad ®elb ^u nehmen, 
»?el((^ed i^r baftir erhieltet. — !Die Srafilianer fleUen jebo0 hierauf t)or: bie ®a(^e 
tcerbe einige Sc^wterigteit ^a6en. IDie ÜDeutfc^en, fagen {le, leben auf ber anbern 
^fiU bed SBeÜmeerd; wir ^aben nur n>en{ge^ ober fi^r eine fo lange unb gefä^rlic^^e 
9tfife unbrauchbare Skiffe, in benen mir unfern Xaffee unb Quitt nid;t ^infenben 
ftoen, — Saft (Sud^ (ern?ibern mir) bted nicl^t beunruhigen; mir ^aben Ueberflufl 
an Schiffen, bie (^u4 ganj ju 2)ienf}en flehen. ^Uerbingd mikrben (Sr^eugniffe bon 
Sclaüenarbeit unfere SBaaren^dufer, £dben unb i^if^e Verunreinigen; abtr unfere 
@((tfe flnb gauj anbre 2)inge, fle foUen Suren Buder für (Su(( ^infa^ren. 
2)te ärafilianer ^aben tnbe§ eine neue @d)mierig!eit. ®ie er^ö^len und: bie S)t\iU 
\(t}tti Ratten hierin i^re eigenen Slnflc^ten unb eine befotibere 93orliebe f&r raffinirten 
Bucfer. 9lun iß ed aber fc^mer, ßndtx in 9ra{l(ien §u raffiniren, unb au4 bie 
2)eutf((en ))ermeiben gern biefe IBefd^merbe. iE^ut nid^td; mir moUen (Sud^ aud^ hierin 
bf^illflid^ fein, ffiir moUen Suren ßudtt niä)t allein fitr du^ berf^iffen, fonbern 
au(tf raffiniren. ßwax iß ed allerbingd fünbli^, Sclabenjucfer §u berjeffren; aber ed 
hat fein IBebenfen, i^n ju rafßniren^ meld^ed ia in ber S^at ni^td ^nbered i% ald 
i^n oon einem 3:^eile feiner urf^rünglid^en Unreinheit gu reinigen. ®o reinigen mir 
benn ben Sucfer unb glauben {Icber am 3i^l( 3U fein. Vliä)t im @eringßen! 2)ie 
Scaflltaner ge^en mteber auf und lod unb fagen : 9Bir erjeugen me^r 3u<fer, ald bie 
Deutfi^en faufen moUen, menigßend me^r, ald fle ju einem lo^nenben greife faufen 
iroUen. ^a& foUen mir mit ben Ueberf(^fiffen onfangen? — QBo^lan, unfere @itte 
ijl unenbltc^: SQac^bem mir ben Qrafilianern fo meit geholfen ^aben, finb mir ent« 
[(bfoffen, ntd^i ab^ulaffen, bebor mir f!e fi^er naäf ^aufe bringen. Sd giebt ein 
SRIttel, fagen mir; mir felbß moUen Suren 3ucferuberf(^u$ faufen. Sxoax fann er 
ntcbt üon ben Sinmo^nern biefed it5nigrei(^ed, biefed SRutterlanbed, ber^e^rt merben 
(benn fle finb fe^r gemiffen^afte £eute) ; aber mir moUen i(|n nac^ 9Beßinbien fd^iicfen, 
ffo nur Sieger unb Soloniflen mo^nen, bie feinen 9nft>ru(^ auf ®emiffen unb (Bt» 
Qrijfen^aftigfeit ^aben, ober machen; Suer Scla&en^ucfer fann i^nen feinen Schaben 
tbun. 3a; bamit 3^r und ni(^t mieber mit biefen 2)ingen gur Saß fallt, fagen mir 
Qüdf mit einem ®orte: fobalb unfer Qnätx über einen gemtffen $reid ßeigt, motten 
icir Suren ®claben|U(fer felbß eff^n. Unb nun laft mic^ fragen, o^ne irgenb belei« 
Mgen gu moUen: ob ed, ba biefe @a(!^en ]o meltfunbig flnb, ald bie Sonne am.^el* 
Irn Sßittage; ob ed ni^t bie gröbße «^eu^elei iß, unter fo ^o^len SJormänben Slag* 
»B^ln lu hintertreiben, mel^e unferm <&anbel aufhelfen unb unfre ®taatdeinna^men 
smne^ren?^ 3:ro| i^rer energifc^en 93ert^etbigung erlagen bie SRinißer einem birecten 
i{i§trauendbotum. $. geßanb na^per ein, baf bie ^ieberlage einer boUß&nbigen 
$frnt(^tnng geglichen i)ätU, $eel trat, getragen bon ben $rotectionißen , an bie 
8pi(e. Sr fa^ balb ein, baf bie SBebürfniffe bed Sanbed ein ^Kbge^en t)om alten ®bßem 
bnngenb geboten. Snbem er nun felbß bie Saufba^n feiner geßfirgten Siorgdnger 
cinfcblug, geriet^ er mit bem Jfern ber Soried in bittern Sonßict. 2)en SB^igd tva^ 
tm bie (Bef^enfe bed gtei^anbeld aud^ \>om Seinbe miUfommen. Sd iß $.'d 93er* 
Henß, in bem Unterlaufe audge^altcn }u baben, mä^renb alle feine geßürgten Solle« 
gm ed ntc^t me^r ber 9Rü^e mert^ hielten, ald Seßegte bort gu erfdbeinen. $. lie§ niAt 
ab; ben ^eranna^enben 3^^f<iU ber ilor^'^artei bem Sanbe flar )u legen. 3lm glSn« 
$(nbßen gefc^a^ bied furg bor @cbluf ber ®efßon am 20. 31uguß 1842. Seibe 
@egner mafen ßi!b in me^rßünbiger {Rebe. $. fc^ilberte gund<^ß, mie bie {Reform' 
$itt nur ben Qvoii gehabt f)aU, eine 93ertretung gu f^affen, bie bur4 neue, b. ^. 
frn^änblerifdb^ »nb anti))rotectionißif(^e SRagregeln bem Sanbe aud feinen 9Ri§ßänben 
aufhülfe, l^iefe 9Ri§ßänbe. feien aud^ oon ben ®egnern anerfannt morben, aber 
Un ^enf(^enbcn ^erfonen gur £aß gelegt morben. „ @emif , fu^r er fort, 
brr Xa^, an bem mir bie Siegel bed 3lmted abgaben unb unfere SD^ac^t auf bie 
§egner überging, gemif, biefer Slag mar ein Sag bed Sau^jend unb 3:rium))^ed ber 

4B Afl < n ( f , etaati* n. 9tUtLi^.*itx. XV. 7 



Sor^partei! ®ett)i§, ba« :tar ein ^Tag, bcr für fomuienbe 3a^re bie 5lufre(!^t^a!tung 
beö TOono^oIieiw unb 18ffd&ran!unööf!)ilfm0 jtdjcrtc, bem fle anfangen, unb n?elc!jf§ 
itad) i^rer 2lnflc^t ni<jbt weniger ben öffentlid^en 3«terejyen, al3 i^ren eigenen juträg» 
Ii(fe Ifi. ®to§ n?ar ba^er i^r Ürlum^^ unb laut i^r jr^'ubengefdjrei. *äber att) brt 
(Sitelfeit menf^Ii4;er äBeid^eit! ^6er ad?, n^te fur^jlc^tig flnb bie Sd^^arffl^tigflen brr 
9l{enf(^en. iSf^ur loenige 9Ronate traten u6ec i^re «^du^tec ba^tn gegangen, ald i^re 
Slegeögefange fld) in SBe^flagen berwanbeUen. 3)iefeI6en ^tvfontn, xvtidit j!e ju i^rrn 
iBorfed^tern außerforen Ratten, gerabe bie 3Bci((ter, bie f!e ju i^Yer SJert^eibigung er« 
rvät^U, rcenbeten bie SBaffen gegen fle unb füf^vUn mit unnienf^licl?er unb unnat^- 
laffenber ©raufamfelt @treic!;e, bie gtrar Je^t noc^ nidjt tobten, a6er binnen J^utjjfm 
juv gdn^lidKn 3SernicI)tung i^reö i^ieblingöfpflemö fönten niftjfen. ®ro§ tvax birfe 
ßtnndii|[ljim0, laut l^r Sßebegefdjrei unb bitter i^re 03 cfct;rc erben. 3Bir trotten wenig 
Vi>n bieün 'Äefcjwerben t)Ur im J&aufe. (55 gieSt ©rünbe bafür; aber jebeö andere 
J&aiii in Bonbon, alle ßlubd in jeber @tra§e ber Stabt tx\6)olUn üon ben SJerwün* 
fd&iingen berfenigen, bie f!db felb^ alö bie ©(^(ad^tovfer ber gröbften ^äufd(>ung bin* 
peUten. (^6 ifi ujat^r, ffe jinb getäuft^t worben. 51ber öon wem? fflid^t oon bem 
feljr f^tenuvvt^en 8aronet, ber gegenüber ffjt, fonbern burd? flt^ felbfl. — ®e3balb 
lemu^jten fit ftc^ nic^t, angemeffen wä^renb ber je^n langen So^re, in benen f!e i^ren 
Bü^rern in ber Ov^ofltion folgten, fl^ Kar ju macben, wafl biefe über 3)inge bäc^» 
ten, benen fte felbft fo eingreifenbe SSebeutung beilegen. SKit bdmonifd^er Äraft jer* 
gHebertt er Die $8erlegen^eiten ^eefl, feinen Uebertritt jum neuen @9flem retfct ;u 
niDtipiren. (Sr ^htU fo aufgearbeitete $läne niti^t in ben rotten 9Ra)D^en ber abgetrr« 
tenen TOnifIrr »orrdt^ig gefunben; er ^atte unmöglich 3^it gehabt, unter bem 2nbrang 
bet (Sffdjdfte Sticarbo unb 5lbam ®mit^ ju flubiren. J)ie8 feien lange unb forgfäl^ 
tig rrwogcnc SSorfo^e. „3)aÖ fel^r e^renwert^e SWitglieb für :lamn?ort^ flagte mi* 
bei einer früheren ©elegen^eit ju groger ©idjer^eit an; idb wiberlegc bie anfc^ultii« 
gung nicfjt; id) beflage micft im ©egent^eil über feine ju gro§e ©efcfteiben^eit. 3d) 
beflaflf mid> wegen ber Ueberbef(^eiben^eit be« fe^r e^renwert^en Saronetd unb fri^ 
ner (lollciicn um beffentwiUen, weil, wd^renb fle au§er aRad&t waren, bti öielMi ®el^ 
gen^eiten, wenn ®egenftänbc gur ©erat^ung famen, hei benen i^re neuerbingd befann« 
ten ©runbfdfee flare unb t)oUf!änbige 2lnwenbung fanben, biefe 33ef(teiben^ett (benn 
bod war e8 o^ne S^eifel) fle abhielt, fid; felbfi \joUe ®ere(5tlgfeit ju erweifen; unb 
weil burc^f biefe f(^üd)terne iRücf^altung fle in ber ^f)at ber Dcffentlldjfeit ben 5ort= 
fc^ritt öer^e^Uen, ben fle in i^ren national • öfonomtfc^en Stubien gemad^t bat 
ten; jum 8etfplet, ald wir eine mdgige ^rniebrigung be« 3olU auf frembe^ 
^o!j borf(^lugen, wiberfejten fle flc^ ber 9Wa§regel ^auptfdd?li(^ blo§ aiifl 
formellen ®rünben, anflatt unbefangen auf ben J^ern ber ffrage elnjuge^en." 
lieber ben Ärieg mit Slfgl^aniflan fagte er: „3tib fann mir feine gemeinere (S^rloflgFrlr 
benfen, nic^tö^ waö bie SBange jebeö (fngldnberd mit tieferer äRötl^e färben foiutte 
ober wa« einen öer^dngnigtjoUeren ©c^lag gegen unfere inbifdbe TOa*t führen würte, 
al3 eine fflu(!^t oon *2lfg^aniflan." 3«»" @d;lug öerflcberte er, bog „bie Op^^c 
fition biefer Sage, ungleich ber Dppofition früherer 3eiten, ben 9Rinifler, fall« itn 
feine eigenen greunbe öerlicgen, flügen würbe. $eel gab in feiner 2lntieort ben ißcr* 
wurf ber Snconfequenjj jurücf, auf %'i Uebertritt §ur flleformpartei ^inbeut^nb, un^ 
Äußerte fidj mit ^ntrüflung, ba§ ber Wann, ber boß Unglütf Qlfg^anifland \?erfd?ult>et 
^abe, überhaupt noc^ 93orf*lage matbe. 1846 fe^en wir nad> bem entfef^eibenben 
Sturj ber 3:or^partel Q}. wieber in feinem alten qjofien. Die ©efl^no^ime Ärafau* 
burd^ Deflerrei* (1846) tjeranlagte i^n, wie bie beiben früheren 35efe|ungfn pon 
1831 unb 1836, ju einem ^rotefle. ^o6) ^at er au§er einer gelegentlichen ^rinne* 
rung an bie ffilener aSertrdge biefe Qlngelegenl^eit fo wenig voit bie polnlftt^r graijc 
überhaupt angegriffen. „3d? i^abe nicbt fe^cn fönnen, ba§ irgenb ein J&anbelöredM 
@ro§britannien« burc^ irgenb einen SBecbfel in ben 93er^ältniffen *BoTend wefentlidj 
berül^rt worben ifi" (9lebe 8. Wdrg 1848). 3n ber fpanifd^en ^eirat^dfrage, bfr 
man bamald fo große 9Bi(^ttgfett beilegte, würbe er ron ü^ouid $bili^P^ (f. ^• 
3lTt.) überliflet. %'» fowo^l al« l^oul« ^^ilippe'd ^olitif erinnerte ^ier flarf an bie 
bunfetflen; fiberfeinen ßabinetl^Sntriguen »ergangener ß^iUn, ÜDie untrr ®tiij9t (184t) 



ttuber Qt}p^tgtt gfrcunbfc^aft gnifdt^en granfrei^ unb Snglanb toat gclifl. 9[u4 in' 
Ifftercm Sanbe ffI6fi ivurbe fß.'« a^etfa^rcn ^t(Ifat(^ gemlf (lUigt Qr ffattt ^iet eine 
@4aav ))0liHf4er unb Vfv^^niidftx Seinbe ju (efftmpfen. 2)ie erfieren legten b^n 
S($icer4)unft englif^iei: (Erfolge in guted (SinOerne^men mit S^canfreid^ ; 9lu§Ianb galt 
für eine gemeingefährliche SRad^t. 2)iefet biene er eigentlid^, n?ä^renb er bur^ feine 
„raftlofe Unruhe unb fein emtged ^inmifc^en" bie natfiilic^eren SUtirten )»on (Snglanb 
äbvenbe. Seine ))erfinlid^en Seinbe fügten ^in^U; bag er oon 9tu§Ianb bejal^It fei. 
Sei Urqu^art voax biefe SKeinung jur firen 3bee geworben. (Sr bereinigte fid^ mit 
%nfittf, einem 3urißen unb {ungen irifd^en $arlamentdmitgliebe, unb oeranla^te 
biefm gu einem antrage auf Vorlegung üon $a^ieren, bie gan^e audnirtige Slmtd« 
cerivaltung $aImerfion'd (etreffenb. ißur fo fonnten ^jnf^ulbigungen auflgei* 
fproc^en werben; birecte Slnflage ^ätte f(^rtft(i(^e (Einbringung erforbert, unb bad 
magte man bo(^ nic^t. 2)te ^nf&nbigung bed SIntraged enthielt oiergig $un!te. 
^n^ep begriinbete {le am 23. S^^tuar in fünfßünbiger 82ebe, in ber er jl^ nati^ju« 
seifen bemühte, ba$ Wuflanb aUen Sort^eil au0 ieber einzelnen SRa^na^me $.'0 
davongetragen ^abe. ®ie f)Qttt autb t)or einer bem Slngeflagten feinbfeügen 93er' 
fammlung i^ren dn?e(f i^erfe^Ien mfiffen, weil aüt Saugen M auf Urqu^art tobt 
icaren unb bur«^ ba0 Uebermaf ber Snöectioen. (S9 waren ni(^t {ene heftigen Sud» 
bxü^t ^uxlf^, fonbern falt berechnete S^renfränfungen; einmal fogat gebrauchte er 
bad fiberaU in (Snglanb üer^5nte SBort: lie (Süge). 3n ber 9lufaffung unb 9e- 
banbCung bed @top 9erglicl^ fle $. in feiner (Erwiberung trefenb „mit einem ^au^ 
ün iReifegepacfd, bad S)am))ff(biffe im 3oU^aufe ablagern." 3n ber 2)arßeUung mififfte 
|le bie JtleinÜcfffeit eineS Sngeberd ju bem beja^Iten Sombafl eined englifd^cn 2b' 
Docaten. S)te beletbigenbfien SnHagen waren" folgenbe : 1) 2>a^ $. erfl Urqu^art §ur 
^aauggabe bed $ortfolio felbfi Veranlagt, bann aber nac^ Sufl&fung i^rer ^Serbin» 
bung ben t)erßorbenen Unterfiaatdfecretar IBad^oufe bewogen ^aht, bie Sad^e offideU 
4&julaugnen. «Sc^ wei§, ba^ biefer unglüdlicbe ®ent(eman in feinen leiten SRomeU' 
tm unb mit bitterem Son erflärte, ba$ ber eble Sorb ii^n in'd ®rab gebraut ^ätte." 
iS. Urqul^aTt). 2) 5>a^ er bie IDepefc^en bed @ir Sileranber IBurned in ber afg^ani« 
•ten Angelegenheit gefdlf({ft f^ahe. „34 JJ^g'te nic^t )u be^au^ten^ ba$ ieber ber 
Ilnglücflid^en, bie gu irgenb einer ßtit feit 1841 ))on (Snglanb nacb ben (^eßaben ber 
eubfef wegen 9älf({^ungen ober SSerge^en ^on ber 0iatur ber Sdlf^ungen gebracht 
irorben f!nb, ein Siedet f)nt gu fagen, ba§ febr unrecht mit i^m )>erfa^ren würbe ; 
VDtnn er {ie^t, ba$ folcbe, bie il^aten glei^er ©attung^ aber ))on i^iel entfeblicberem 
(Sbarafter^ ^oUbracbt ^aben, fo lange unbeldfligt blieben, ia 3^ter aRaieß&t fid^ na^en 
burften." 2)ie9 fagte er, nad^bem er fc^on gurOrbnung gerufen war, unb f^rac^ bann 
i)Ifi(b nac^^er ^on ber 9iüd\i^t, bie er bem @pttditx, „M bem ernjien «i&iiter bed 
^fcorumd be9 .&aufed; ju joUen oerbunben fei." 3u biefen Slnflagen fam nod^ bie 
$rbau)>tung, ba$ Sorb 3)ublcb Stuart $. 1837 in ber aSorbaUe bed ^aufe0 »er* 
U(i;cTt i)aU: „Sttin SRenfcb fonne i^m me^r ein SBort glauben." 31(9 i^n $. Ui 
biefer SBe^au)}tung unterbrach unb bie ®a<^e guriicfwied; berief er f{4 barauf, ba§ er 
f6 gebrucft gelefen f^aU, unb ald i^m ber aKinifier abermaU jurief: „ed iß fcbon 
manche Unwa^r^eit gebrucft worben", wieber^olte er: icb ^(^h( eS gebrucft gelefen! 
Sonfi batte ber Premier, gwei fur^e Berichtigungen abgerechnet, ru^ig pgel^brt unb 
nur ^er$a<^ gelad^t, aU tSnße^ i^n anüagte, bag er bie ifOrfen 1830 abgehalten 
^due, „t^re 200,000 Stoffe über ben Halfan gegen Stu^tanb gu entfenben." ^ad)' 
bem bad Sabinetdmitglieb 9Rr. @^etl ftir % aufgetreten, erfidrte Urqu^art feine 3u« 
jtimmung gum Antrage. „(&i finb nici;t aSaffen nodb Steicbt^um, e0 {!nb nidbt Schiffe, 
ni(bi Batterieen, nic^t bie aRärfte> bie i^r be^errfcbt, nod; tie Saufen, in benen i^r 
Hu^t, fonbern Sorflcbt, welche bie Jtraft eined @taaM i% ®ir, ic^ erfidre 3^nen, 
unb in ber ®egenwart bUfer 93erfamm(ung , baf icb fefl an bie Anflagen glaube, 
cif gegen ben eblen £orb t)orgebracbt würben. 3dEi erfl&re in ber (Segenwart 
(lefer ^J3erfamm(ung, ba$ icb in Soige btefed ®Iauben0 me^r aU 12 3a^re Ui Sag 
unb ^ac^l gearbeitet (^abe, um bie SBabr^eit an'9 £icbt ^u bringen. — 3<^ ^abe 
pben weltlichen IS^rgeij geopfert; i^ ^abe* @efunb^eit, Audflcbten, ©(itd geopfert; 
i^ fe|e mti^ U%t einem ^b^eren unb mdc^tigeren Opfer au9 — 3^rer 93erac^tung. 

7* 



100 ^almtt^on (So^n J^enrJ? Xm)pU). 

IDatin fr^ü^Ite et, voit „bet grdp^e (Sebanfe" an ben SSerrat^ bed eblen Sorbd in 
friiter ^ruji SBurjel gefaßt ^aht unb gereift fei, Si8 er Befc^foffen, ju tjerfuc^en, 
„^ni^tanb i^m aud ber .&anb f|U winben." @rgen 6 U^r S^ad^td er^ob fi(|^ $. unb 
br^Liitn: „ ®ir, td^ l^ertraue, ba§ in bem, mad id^ )u fagen ^a6en mag, i(^ fot)tel «i&ecr« 
f{(aft ij^cT meine Stimmung behalten n?erbe, um nic^t bie %^tung' gu oergeffen, bte icb 
bicfm ^aiift fd&ulbe, unb t^ werbe e« öermeiben, eine ®^)rad^e gu gebrauchen, bie 
nur biejenigm f^^md^t, bie fle ann^enben — eine Sprache nid^t im d^inflange mit 
ben ©rfe^en blefed *&aufe8, mit ben StütiPffc^ten ber ©efeUfc^aft unb mit bem ®t* 
^taiiib öpn ©entlemen. 3n fold^er @^)ra(^e, @ir, werbe i(^ wenigflenö mld> nic^t 
Qu^brijcfeii. 3c^ erlaube mir aber in ber umfaffenbflen ffieife, in ber na(^briirfH(^{len 
unb enifc^ifbenflen ©prad^e — bie gefammten 2lnf(agen abjuwelfen, bie ber e^renroertbe 
tmb Qekbrte @ent(eman unb bad SRitglieb för @taforb gegen mlc^^ oorgebrac^t 
^aten. @ir, wenn ed nltjt au« 5l(^tung Dor biefem Jßaufe wäre, unb unter 3Be» 
iracfrunfl tifffen, wa« nadj meinem ©efö^I ein öffentlicher Wann bem 8anbe fc^ulbig 
iP, ©tr, i(b jweifle, ob ld& mlcft ^erablaffen würbe, S^otij öon i^nen gu nehmen — 
i(f} ^)id(lf. läge i^, ob id^ mld^ ^erablaffen würbe, mi<^ auf SBiberf^rudft unb ®egen« 
bfWfiß nn^ulaffen. 2lber, ©ir, idj wiberf^jret^e nic^t nur mit bem Unwillen unb 
bfm 3oru, mit bem 2lbfd&eu unb ber IBerac^ftung, wel(^e8 bie einzigen entfprec^enben 
(^mpjiubuugen (!nb, bie ein SWann in meiner ©teUung über fo falfttft unb unbegrün« 
bete ^Inflaflm empflnben fann, reit bie, welcbe oon biefen jwei (ParlamentÄuiitgliebern 
Qtc^en nud) )7orgebra((t f!nb, fonbern i6) erfläre bem <&aufe, wenn ed i^m belieben 
foiür, mriiu ganj^e öffentlicbe Sü^rung }U prüfen, pon bem erflen ^age, wo xäf in 
bfft Dffrntlif^en £)ien{l trat, hi^ ju bem 5(ugenblicf, in bem idb jejt fpre*e, ba§ e« 
ntctt ein fingigeö a)ocument giebt, weber ein ÖffentU^eö ober ofjicieUe« J)ocument in 
ben ^^Irc^iüfn bed auswärtigen 9mte6, noc^ einen ^ribatbrief in meinem eigenen ^eft(, 
weifte t^ nic^t fd^teunig unb fiolj ber Prüfung etne9 foldl^en Somited, unter« 
Breiten will, eined Somtte'd, bad meinen poIitif())en 93erge^en nac^fpüren foU. 
unb wenn ei befd^Ioffen wirb, gang aud meinen potitifc^en Opponenten be> 
ftebenb.^ fflaäi furgem weiteren 9SerIauf fc^Iofl bie ©igung um 6 U^r SRorgenl. 
gim 8- SlJärj würbe bie ^t^atte wieber aufgenommen, ^afmerfton antwortete in einer 
IRfbr, wel(^e, bie ganje ©t^ung füUenb, bid 6 U^r SRorgend bauerte. (Si lehnte eine 
flforbnfte, met^obifc^e IBert^elblgung ab, weil bie grebruar • {Heoolution , ,33er« 
IddnfjTf oon ber überw&ltigenbflen SBicbtigfelt unb ber ergreifenbften SSebeutung, 
bie ili mit beifpieHofer ©d&neUe gefolgt wdren'', l^n an ber ^Vorbereitung üer^inberi 
Ratten» ©in einjufetenbe« gomite müjTe gleich ben flameflf(tjen SwiUingen fein, bamii 
bie iilnen ^Ued ^ören, bie ^nbern ^Uee f(^reiben f5nnten; benn bie mer^ig ^imfte 
bf« antrage« Ratten 139 3)i«cuf(lonen im Parlament peranlagt, unb bie fle betreffenbf 
^orrcfponbfnj fei in 2775 goliobänben enthalten. (?r wünf(^e jebem 9ludfc6u§ pirl 
IBergnügen jum Unternehmen. S>a er nun nidbt genügenb üorbereitet fei, fönne rr 
nur ap^orifitfc^ antworten. J&ierbel erinnere er an Jenen ©c^iffdcapitan, bem im 
^ugenblirf befi (grtrinfenö alle einzelnen Vorgänge feine« »ergangenen geben« blif» 
ff^neU tor bie ©eele traten. ^9{un, obgleich x^ Pon bem e^renwert^en unb ge* 
lehrten ©entleman fe^r bebro^t unb angegriffen worben bin, bin i(b bodb feine^weg6 
fc Don i^m über Q9orb geworfen worben, ba§ aUt 93orgänge meine« dfentli^en ^f< 
betie fldb in einem SRoment meinem Innern (Sejidbt bar|iet(en foUten." JDle 9tu«flel« 
lungen ^njie^'« gegen ben .©anbei« Pertrag mit ber Würfel führte er gerabe al« 53ewei^ 
an, ba§ biefer i^n gar nid;t gelefen l)<ii>e. „9X&ge ber e^renwert^e unb gelebrtr 
©entleman ob biefer ^e^auptung feine 9ugen gen .l^immet emporheben, \(b mteber' 
^otr, er ^at i^n nic^t gelefen ober wenn e« ber Sali war, nlc^t grünbli(!(^. * Urqu« 
bart e Söerbienji um biefen SSertrag erfannte er fo an: ^.§anbel«Perträge flnb gewig fefct 
nü|li(f)r IDinge, aber bocb ni^t« 9{eue« ninter ber ©onne, fo bafj f!e i^ren Urheber mit 
bfm (^rnnber ber iBuc^bruderfunft ober bem Sntbeder be« (Sompaffe^ in eine (Reibt 
peÜen fönnten." !Der polemifc^en $^dtigfeit Urqu^art'« gebenfenb, fagte er, e« fet 
für einige ^eute nidbt« fo unter^altenb, al« ein arit^metifc^e« Problem, für anbrrc 
nichts fo ergö|lidb, al« bie Söfung eine« ©^ac^r&t^fel« , biefen glei(f^ ^a6e llrqu- 
bcirt ^tfy in feine fire 3bee Pertieft. ©eine «nfldjjten, feine $olitif betrefenb, 



^almerftoii (3p^n J^tmp XmpU). 101 

jinb im Saufe unferer Sd^Uberung an ben gehörigen fünften angeführt ivotben. 
^n annähme, ba§ hti aUrn StYdttgfeitrn ^wifc^en $frj!cn unb diu§(anb ober ber 
lüiUi unb Slu^fanb bad U^ttu {}ftd ber @t5renfrieb geivefen, tvtberfptac^ er ent« 
fd^ieben. »%6er @ir, fu^r er fort, menn irgenb 3emanb annimmt, baf irgenb ein 
$emag, ben n,ür abfd^Iiepen f5nnen, ober irgenb ein bi))Iomatif(^er ^tt, ^ier ober 
anbcTtcdrtfl unternommen, diu§Ianb aB^alten fann, in üßirFIic^feit gro§en, ja DieUeic^t 
brn gröpten (Stnflup in ber ^itrfei audjuiiben, bann muß biefer aJ2enf4 blinb gegen 
bie ®eogra^^ie ber ®e(t unb gegen ben Einfluß fein, ben eine mächtige Nation fletd 
auf eine fct^iodd^ere aud&ben roirb. 60 iß gang flar, ba§ unfec (Sinßuß in ber SArfei 
auf Hoffnung, unb ber 8iufl(anbd auf ^urc^t begrünbet fein mup." %Id Sorb IDuble^ 
Stuart na(^ bem Schluß ber 0tebe ^bfitmmung oetUngte, fc^Iug ed fec^d unb bie 
Si^ung würbe aufgehoben. $.'9 Spitl vohxU, f^^ttt er felbfl einen gefährlicheren 
Gegner )>or {!(^ gehabt unb njiuen felbß bie iBefc^uIbigungen t^eilmeife na^r gewefen, 
Ihc^t geivefen fein, ba fdmmtli<^e ^nCIagepunfte ftf^oji res jodicalae roaren, inbem 
alle Parlamente bie angebogenen S^atfac^en gebilligt ober mit StiUfc^n^eigen über« 
gangen Ratten. „3)ad Seil, bad ber e^renmert^e unb gelehrte ®entleman gegen i^n 
fc^irang', fonnte ibn nicgt me^r treffen. 3)ad 3a^r 1848 Unfte f{<4 ^.'0 S^dtigfeit 
oor^ugdmetfe auf Stallen unb befonberd fRta)ßtl (^e^e ^itaÜen). 3)ie 3)arfleUungen, 
bie ben Stbnig aU ein Ungeheuer barfleUten, flnb t^eilmeife bad SBerf feiner Agenten. 
1849 »urbe er Urheber be0 oorlduftgen $rotofoU0 oom 10. 3uli 1850, auf bem ber 
im ndd^ßen 3a^r abgefc^loffene ber^^dngnißDoUe bdnifc^e Q^rbfolgeoertrag Srru^t. 1850 
flirrte er ben ®ewaUfirel(^ gegen ®rie(^en(anb. (Sin unter englifc^em Scf^ut fle^enber 
3onier $acifico unb einige (Sinno^ner oon 3ante Ratten eine (Sntfdjdbigungdforberung 
an bie gried^ifdb^ (Regierung. $. corrigirte eine im 9Sinif!errat^ vereinbarte 2)e)>ef(^e, 
unb forberte 800,000 2)rad^mfn ffir ^actfico unb 2000 $funb für bie übrigen, unb 
^ugletc^ unter «^erbei^ie^ung alter QSrrtrdge bie ^2lbtretung ber 3nfeln @Iap^o{ini unb 
Sapienja al0 ionifcbe. 3)er Weigerung folgte am 19. 3anuar 1850 bie Slofabe 
M S^iraeud unb am 26. bad dhc^geben ®rtr(^enlanb0, bem je|}t billigere ©elbbe» 
btngungeii gebellt ivurben. «^atte nun $. fd^on früher im IBeivugtfein feiner Jtenntnig 
ber aSer^ältniffe ber QBelt ba0 au0w&rtige ®ebiet al0 feine eigene 3)omdne betrachtet, 
unb befonber0 au4 bie Oppofition burc^ bie oft ungeniigenbe ^u0funft erbittert, fo 
&ratbte er burd^ biefen ^ct feine ®egner in ^eftigf Aufregung. Sorb @tanle)) of 
2lberfe9 bradb^^ im 3uni im Oberläufe einen $abel0antrag ein unb fe(te i^n bur^. 
iDarauf griff $eel i^n am 28. 3uni im Unterlaufe in fönffifinbiger 0tebe an, nacbbem 
JIoebudE bie aRotlon nwx Serat^ung geflellt, „bag $. bie (Sb^e unb SBürbe Gnglanb0 
aufregt erhalten ^a6e\ $. fiegte mit 310 gegen 264 Stimmen, ilrot biefe0 @iege0 
var bie gfolge eine Uebereinfunft ber Jt&nigtn mit Sorb 3o^n Siuffell, bag $al* 
merfion ein X)ocument unterjeic^fnen foUe, i^n oerpßic^tenb: 1) ba§ er flet0 genau 
ber jtönigin angeben wolle, toa0 er in einem gegebenen Stalle liorfcbliige, bamit fle 
iriffe, na0 fie fanctionire, unb 2) ba§ er niemal0 eigenmdd^tig eine fcbon fanctionirte 
!Ra§regel mobificire, fonß wfirbe er unbebingt entlaffrn werben. 3).'0 Antwort war: 
,3<ft ^abe abfcbrift genommen unb werbe nicbt ermangeln, ben 9lnweifungen Solge 
iü geben.* 3)er @taat0fjrei(^ fam. 0lormanb^'0, be0 englifc^en ©otf(bafter0, S)e* 
vefc^e Pom 2. 3)ecember fragte an wegen 93er^altungdma§regeln. 2)er ßabinetdrat^ 
empfahl fßidlitetnmifc^ung, unb $. berichtete entfprec^enb nac^ $ari0. 8ei ber lieber« 
nuc^ung an ben Stinifier Xurgot erfuhr ^^ormanbb eine SRitt^eilung be0 franji^fifcben 
^efanbten gu Sonbon, ^alewdfi, bag $. feine, obllfommene 3uf)intmung jur 3;^at 
^oui0 9laf)oleon'0 gegeben ^abe. @eine anfrage barüber nadb Bonbon gelangte )7or 
ben Premier unb bie Jtönigin. 2)ie le^tere verlangte unter bem 13. 3)ecember, ba§ 
^orb 3o^n ffluffell bie @a(6e unterfucfie. Statt aller Qlntwort auf wieber^olte 9ln« 
fragen an 5$. erhielt JRuffell om 17ten bie 9lbf<l?rift einer Depefd^e $.'0, bie biefer 
am löten an IRormanbb abgefenbet f^atu unb worin er, biefe feine äRittbeilung an 
l[Balew0fl aU im (Sinflange mit ben 3nflructionen be0 ©efanbten barßrUenb, für 
Hd^ felbfl uHumwunben no(bmal0 ben Staatdfireid; anerfannte; „aber wenn 
^aer (Srcettenj meine eigene Weinung über ben SBecbfel, ber in J^anfreid) flnttgefun» 
ben ^at, ju wiffen wünfcj;te, fo ge^t [it ba^in, bag ein berarligcr ©egenfaj ^wifc^en 



102 $almetflim (3oi^n $ent^ $:m\pU). 

bfm $rdflbfntcn unb ber Sf2atlonaI*5}«tfammIung f!d) ^crauögctilbet f)at, bog e« jtben 
Xag me^r flor würbe, bo§ fle ni(^t me^r neben einanber befleißen fonnten, unb c« 
fd^len mir beffer für bie Sntereffen J?ranfreic^« unb burd? flc für ba« übrige Europa, 
ba§ bie 9Rad^t bed $rcljlbenten {legen m&c^te. Ob meine 3Reinung ri^tig ober un- 
richtig tt?ar, fle fd^eint öbn befijenben ^eri'onen granfreic^ö get^eilt ju n?«* 
ben u. f. nj." fp. i^attt alfo, wie JCorb 3o^n 0luffeU bei grünbüc^er Erörterung M 
ganjen gaUeö am 3. gfebruar 1852 feflfleKte, gnjar ni(^t gefügt, bag !Wormonb!? in 
feinem Sinne ^onbeln foüe; aber in ffia^r^eit, inbem er bie 2)f^ef<^e beö SRiniflet« 
be« Sluflnjdrtigen unterfc^rieb, „ft(^ felbfl an bie ©teüe ber Ärone gefegt." — „(18 
f^ten mir, ba§, o^ne bie .^rone ju begrabiren, i^ 3^re SRaiefidt 
nid^t berat^en !5nne, biefen SRinifler im au«njärtigen 5lmte gu bereiten.* — Sro^ 
biefed am 9Rittn?o(^ gebilbetrn Entfc^Iuffed (üb SRuffeU $. am 2)onnetßag $u Tt^ 
ein unb wartete bann noci^ bid ®onnabenb auf trgenb einen oerfö^nli^en @(britt 
beffelben, „benfenb, er möc^bte einen 5lufln?eg \jorf<tiIagen, njobur(^ eine 3:rennung öef 
mieben werben fönnte." 3)ann erfl ert^eilte er am 20. ber Jt5nigin ben Wat^, i^n ju 
entkiTen. üi gefc^a^ unb Jjl baö erfte Vlai, ba§ ein Surft be« J&aufe« J&annotfr 
feine QJrärogattoe in biefer SBeife ausgeübt l^at. 3}. tjertj^elbigte fi(^ bann in ber 
erroä^nUn ©ifeung ba^in: „SRein ®runb war, bag bie Station al « iß erfammlung bem 
^rärii^enten nic^tö fubfiituiren fonnte, alö eine 2(IteTnatit)e öon SBürgerfrieg obft 
Slnarc^ie, wft^renb ber 5Sr&(lbent auf ber onbern Seite Einheit beö UJorfaJeö unb 
Hin^nt ber Slutoritdt anbieten fonnte unb, wenn er geneigt w&re, fo ju tbun, 
granfreid^ innere diu^e mit guter unb bauernber Otegterung geben möd^te." fflotif in 
bemfelben 9»c»nat erlag 8tuffeU'« dabintt $.'8 Op^ofition gegen ben WiligbiUentwurf. 
3n baö ßoalitionöminiflerium ißorb ^berbeen'« burfte $. troft jener energlfcl^en 5lu8* 
brücfe {RuffeU'3 wieber eintreten. QUO auswärtiger TOiniper unmögli*, würbe er Secre» 
tdr be« 3nnern. 911« folc^er räumte er nacb Gräften im @(^utt beö öerfattenen ®e« 
meinbewefenö auf. (Sx ifk ber Urheber 1) be« Public heallh acl (öffentliche« ®efunl>« 
^eit«gefe|), ber wefentU^e QSerbefferungen im ßloafen«^, Q3aus unb ©tragenreinigungS« 
wefen anorbnet unb btefe unter iBeitung eine« ®efunbl^eit«amteö jieUt mit öleffort t5om 
SRiniflerium bed 3nnern ; 2) tint^ 9lmt« ber öffentd^en bauten unter einem felbü* 
flänbigen @eeretär; 3) eine« Q3aupoIi$ei^, @tra§enreinigung«» unb S^erfd^i^^'^u'^fl^' 
gefe^e« für bie }u bem weitern $o(i,;;eibejirf Bonbon« bereinigten ®emeinben. 3n 
golge ber le|tcren würben alle J)am^ff(t>iffe aufwäirt« ber ii^onbon*Q3ribge gezwungen, 
Slau(^Derbrennung«\jorri^tungen j^u führen. 4) ©erriete, bur^ bieben ®raff(^aft86e= 
girfen, bie no* ba« 3nflitut be« ®emeinbebüttel« Regten unb pflegten, aufgegeben würbe, 
t>om 1. JDecember 1856 bie befolbete ßonflabular^ einzuführen. iDie SWagifIrate »nb 
©emeinbeöerwaltungen traten für bie burc^f biefe ®efeje befriebigten Q3ebürfniffe meiß 
gar nid^t«; e« wirb alfo benen, weldjen (!e ie|t ju ®ut fommen, gleld^gültig fein, 
ob f!e in ba« ibeale Q9i(b einer Selbfioerwaltung ^ineinpaffen ober nl(^t. 9lnber9, 
al« burc^ il^ingutbat oon bureaufratifc^en (Elementen, war ^ier nid^t gu Reifen. 
3)a« Sureaubeamtent^um fudbte $. anzuregen burc^ (^infü^rung ber SQormaU 
Prüfung, fflai^ einer ^robejeit fott au^ OSerblenft beim J&eraufrücfen entfdbeiben. 
9lm 29. 3)ecember 1854 fiel ba« a^tnlflerlum, inbem dioebudf'« Eintrag auf (Slinfetung 
eine« ®onber»5lu«f(^uffe«, ber bie Urfadbcn be« QJerfommen« ber JTrim-Slrmee unter» 
fu((>en foUe, angenommen würbe. $)er ®raf t). 3)erb^ unb ber SWarqui« D. i[?an«bownf 
fonnten fein neue« biiben. ii^orb 5P. mußte gerufen werben. 9lm 4. Februar 1855 
begann feine erfle $remierfc^aft. @ie ifl wie bie nac^folgenbe audgejeld^net bur(^ 
i^re au§erorbent(idbe Stdrfe, o^ne ba§ eine gro§e gefd(;Ioffene $artel i^n trug. IDec 
Uebergang bom „8orb ^euerbranb" gum „Dlt> $am", bem „wa^r^aft brltif<lb^*i 3JH» 
nijier*, öoUjie^t jlt^. 3)oc^ bie Jtraft i(i ungefcbwäc^t. Die 5lrbeit eine« SRiniPerS 
f(^ilberte er felbfl einfl fo: — „wir wiffen au« (Jrfa^rung, wa« Arbeit öffentlicfcer 
Scanner f)ti^t. 9Bir wiffen, wie ber Strom ber ®ef(^^fte mit unauf^^örli^er SBucbt 
gleich ber Strömung ber it^emfe Jeben ^iag ^inelnpiegt, unb wie ber ange^dufte 
®toff ben Wann, ber auf^ufc^ieben wagt, balb unrettbar übermannen mu§. SBir 
wiffen, ba§ {ebe ®tunbe ]ebe« Sage«, ba§ {eber ®ebanfe unb iebe gfil^igfett be« 
®elfle« ^on einem SRinifler ben ®t\(fiiftm gewibmet werben mu^/ S)iefe laufenbe 



%xhtit (fifiet bec im 71. 3a^rc fle^enbe Premier unb (e^iinjtngt ba|;u unerute§It^e ©6» 
fa^^rfn, gesoi^ ntc^t fleinfr, ald bie, unter ttelti&en etnfi $itt ^ufammenbra^. 9lu(^ 
nact bem Atimfricge ^at er ben inbifc^en ^7Iuff}anb lurbergeniorfen unb S^ina jum 
jiveUen 9{al Hnb entfc^eibenb ßtbrmüt^igt. Um bird j^u fönnen, mußte ba@ Q3önbnif 
mit Soui« 9ZaVoIeon aufredet erhalten toetben. Unb S^acc^iaoeÜt nürbe bte 9rt unb 
Seife (oben müfTen, wie bied grfd^e^en ifl, n:enn er jc^t aU enblid^en ^udgang bte 
'llble^nung ber (^ongregbefd^icfung in'd %uge faßte. Um biefe ßtit jeboc^ d^araftert'« 
fivte $. bte Sreunbfdjaft mit ben ^Sorten: «bte beiben Slegierungen bitben, fo fdnnte 
man fagen, ein SaSinet, \yon brffen äRttgUcbern einige in $arid, anbere in fionbon 
figcn." (7. 5luguP 1855.) 3m 3nnern ^atte % gunä*fi mit bem OSer^aufe §u 
tijiin. @r oerfuil^te bad $räceben6 nur Ie6end(ängli^er Sairdernennung o^ne ^er* 
ftbting ju lliften , «inbem er ben @d)aftfammerri(6ter $arfe unter fo befc^ränf* 
tem latent a(d $aron SBendlei^bate of SBenSlel^bale , (Sanuar 1856), gur SSairie 
erboS. 3)er ßvotä, ber au<ff nocfi mit anbern ^ici^tern beaSflc^tigten SRaßregel 
trar, bem OSer^aufe in feiner @igenf((aft al8 %\ipeüi)of eine @tü(e t)on $ac^<* 
männern §u fc^affen, o()ne bie 3^^^ nic^t begüterter eigentlicher $airdfamtlien gu 
oerme^ren. S>ai Ober^au0 berroeigerte beut 8aron ben @i(, worauf er aU IBaron 
^rndle^bale of SBaiton erb(icl)er ^^air würbe. 1857 gelangten bie 92a(t^ric^ten bon 
ber auf 33efe^I beö befannten ©owring (f. b. -Art.) erfolgten 39efdjie§ung San» 
ton'd nac^ d^nglanb; bie friegSfeinblic&e ü^ancbeflerpartei fe^te ein SRißbiUigungSootum 
im Unterlaufe bur($, worauf 3). bajfrfbe auß5|le. Q}or ben SBa^Ien erinnerte eineS 
feiner Organe an bie Umßünbe; itnter benen t841 @ir 8iobert $eel Premier ge« 
irorbeu wäre, ^wie er flc^ forgfäftig gehütet, {!(( ju einer Seflimmten $oliti{ gu ber« 
Pflichten; bap bad Parlament oon 1841 einer ^rt üDictntur ^otb gewefen, unb ba§ 
Sir aiobert gjeel ber erforne 3)ictator gcwefen fei, weil er für ben mdcfttigflen, ge* 
funbe^en unb oor^erfe^^enbflen , wie für ben bcflunterric^tetPen Staatsmann ber ßtit 
gegolten ^Ätte." 2le^nlid;e ßtittn feien jefet. Corb 5J. mö^te ni^t eine eben fo große 
S'Zaiorität wie iener Staatdtnann ^abrn, aber botib ein Parlament, „gereinigt &on ben 
factiöfen (Elementen, bie je^t bad wo^It^ätige QBirfen ber ©efeggebung unb ber die« 
gifrung feffeln, ein ^Parlament, bad feine 3!^dtigfeit üben würbe imter ber moralifc^en 
5lafj!tbt ber öffentUcben SReinung". Diefc entf))racb ben 9lnbeutungen. 3m neuen 
Parlament ^atte $. eine entfc^iebene Majorität, felbfi ber IQSnnfc^ ber Simed würbe 
ermUt unO Sobben nic^t wiebergewä^It. Da^er fonnte ber britifcbe ^roconfitl ®raf 
^Igin nun ©owring'ö eriergif(be 5Wa§regeln in S^ina energifd) fortfejen, worauf 
20. 3um 1858 ber griebe oon Xientflu, unb 26. 5lugu|i 1858 gelegen^eitli* auc^ 
ber j[a)>ane{lf(^e «iganbeldvertrag bon jebbo gefdbloffcn würben. Snv weiteren SSer« 
roidlung ber italienifdjen SBirren ^alf ^, §auptfa(^IIc^ in S'ieapel mit; fcJ)on 1856 
Berief er ben ©efanbten ai, nati^bem ber Äönig feinen 3lf form öorfcft lägen fein ®e^ör 
gegeben, worauf feine Stegicrung ald bie fd^iecbtefic ber QBeit üon $. gefd^ilbert 
irurDe. 1857 oerriet^ er lebenbige ^^eilnabme für Jloffut^ unb lub im 2lugu|l bc0 
3a^red ben Jlaifer Napoleon mit SBalewdfi nacf; OdOorne. 2)ie 3iif<intmenfunft 
beS @r{}eren mit ^2l(eranber II. ^u Stuttgart folgte, womit bie oorbereitenben 
Sibritte j|ur ^2(udtreibung Oefierreicbd and 3talien gefcbe^en tt>aren. 2)er äl^orb« 
öcrfucft Orflni'ö öeranlaßte bie beteibigenbe 5)fpef(^e ffialewgfi'ö an fßerflgnb öom 
20. Sanuar 1858 unD 5J.'ö iöerfucb, bur(ft bie Alien bill baö alte af^irec^t 
ber glüd^tlinge auf englifcbem 33oben ^u befcbränfen. 93ei biefem fflerfuc^; fiel 
er. XroJ aUet Serwicfelungen ^atte er (Snglanb um eine 3nfel reicher gemacht, 
intern er ?Perim, ben ©c^IüjTel gum Olot^en SWcer, 1857 in SefiJ nehmen ließ. 
£orb Derbb folgte i^m, um fcbon am 12. 3uni 1859 ab^ubanfen, worauf $. jum 
jtteiten Kai Premier wirb, dlotf^ nic^t aufgeflärt \% wie weit er auf ben @fntf(bl»ß 
be8 J^aiferd bon Oeflerreicb/ in bie ^ebingungen t}on IBiUafranca ju willigen, einge« 
nirft ^at. «9Ran glaubt allgemein, ber jtaifer 9^apoIeon ^abe j^um Jtatfer bonOefier^ 
leicb gefagt, baß Snglanb jlc^ ben QSorfcbtdgen qjerjlgni^'ö Oon J&erjen anfcftließe," 
jlnb bie SBorte bed SBarqui« bon S^ormanbp (06er^au8 8. 5Iugufl 1859), ber, einß' 
Iß.'d ®efanbter in $arid, wegen beS ®4t(ffald ber italienif(ben i^ürßen fein eifrigfier 
$einb vurbf. 9m 23. 3anuar wirb ber bon (Sobben bermittelte «ganbrUbertrag }u 



9)and untetiftd^net unb am 24. Srbruar im Unterlaufe mit 116 Stimmen SRaiorität 
angenommen. 9!>oUe unb ^aumn^oUe fönnen fortan joUfrei na^ ^anfreicl^; ito^Ien, 
(Jifen, Äafee, 3ud*t geben weniger; wogegen Snglanb bie fron|5|!fc^en ffletne unb 
©pitituofen ju niebrigern ©d^en einfügt. fDer ?lnnerlrung ®a»o^en« folgt im Mdrj 
bie (SrflÄrung fiorb 3o^n 0lujfeU'«, ba§ (Snglanb |l(^ anbere ajerfeünbete fud^en muffe, 
bie i^eunbfc^aft mit Srranheic^ ^a6e ein (SnU, n)orauf bann 1863 bie trodEene 9nt< 
n^ort auf bie Songre^einiabung Souid ^apoteon'd anbeutet, ba§ ber {e(t 80{d^rige $. 
im Areidlauf ber 3)inge mieber bei ber Spo4ie ^on 1841 angelangt ifl. !Dte gweite 
$remierf(^aft %'9 iß f4ion bed^alb ba« mü^^tigfle aUer 38 $arteiminifterien, bie (Sng^ 
lanb befeffen, meü burc^ bie ^in)}er(eibung OfltnbienS mit bem 9)ei(^ i^r.eine unermef« 
Itc^ oer^r&^erie ^l]Jatronage }ugefaUen iß; eine Wa(^tOergrö§erung , bie ^ittiam $itt 
aber %Ut^ fürchtete. Die (?in)}er(etbung fon^o^I n?ie $.'d 0tegtment ^aben bie xoof^U 
t^itjgßen folgen gehabt , fofern man boc^ bad SBo^I ber JDfllnbier felbß a\i 
nä<|jtleS ßitl ^tnftellen mu§. ^Darüber flnb bie Organe alter Ißarteien einig, 
eben fo tvit f(e %'9 legten 2Ict: bie (Ernennung eine« homo dovus, beö @ir 3o^n 
l^aitirence, ^um ^iUicef5nig )?on Ofiinbien mit Siedet ald eine n^eife 9ia§regel ))retfen. 
®eicig n^irb ^fut fein liberaler irgenb eineS Q3o(fe6 9>. für einen anbern galten, aU 
wtii n felbfl nur fein n?iU: ber @ef((äft«fü^rer (Snglanbd. SBad wirb au« un«^ 
ftrm ^anbel bei üorliegenber Saäit'^ 2)iefe Sfrage bebingt f(^(ie{ilic^ aUe feine %u«« 
ffi^rutigen, tir allerbing« flet« gewiffen^afte« «galten ber QSerträge )9orau«fe|en. 93on 
btffcm 6tanb)^unft au« erfc^eint aud^ fein «l^eri^orl^eben balb ber einen^ balb ber an« 
betn Seite bfc ^(nge nid^t me^r auffdUtg. 3)ie ^nfc^auungen, bie er gegen ^nfitp 
am 8, SKari 1S48 äußerte, bo§ bie n?e*fetnben Sntereffen ber Cölfer attein i§re 
©ün^niiye &fbiuqen, unb ba§ (Fnglanb foI*e jiet« in jebem Xt)t\l ber SBelt nad) ^c 
Itfbcn rinDrn anut^e, bezeugen bie aj^öglid^feit, ba§ axiä} $reu§en unb 3)eutf(^(anb einfl 
bcid "Oün i^m gcffi^rte Snglanb f!(^ a(« ffeinb gegenüber fe^en fdnnten. Un« fann 
bta^er biefet mcrfitürbige SRann nur fe^eln, einmal al« ^eroorragenbe ®efla(t be« 
Sa^r^unbatS, mt in ber ©efi^ic^te STOa^arin ober 3:aUeJ?ranb, unb bann bur^ bie 
<fi9enfc!jaf!cn; bie feine geroaltige $opuIaritfit in Gn^Ianb erzeugten. 3n ber erßen 
•^infld^t i(t ^u fragen, ob bet, welcher ba« fSniglic^e %mt eine« ®ef(^äft«fü^rer« 
(5jTQpbritnnnien§ Verwaltete, e« au^ gut öerroaltet ^at. ^Diejenigen, bie ß(^ hei ber 
in dngtqnb gfüHen 9rbeit«t^eilung, $.^« eigenem trefflichen ®Ieidbni§ jufolge, au«« 
fc^lieplid) ,,uiit ber fiöfung be« @(^o<^rät^feI« " befdjdftigten : entweber nad^juforfc^en, 
irie er bie ^anj^t neuere @ef(^idbte fo f^ahe bre^en fönnen, ba§ er enb(id) nic^t burc^ 
,,VatIamfntarifrt)e", fonbern burc^ „biplomatifd^e" SBirfungen Premier würbe; oba 
fcftiullellrn, aie er, ber Uon Sflußlanb Q3eja^Ite, erft bie ffielt (Snglanb unterworfen, 
um fle barm tHtiglanb gu Süßen ju legen, aUe biefe, )9on Urqu^art hi9 jum Sd^Utb* 
termeiPet Ü^oircNffe )U Xi\)txton, meinten: nein. 2lHe biejenigen ferner, bie felbfl 
bit^t an ffiiT 3ifl ^inangelangt waren, um f(^neK oon i^m außer ©efl| ge* 
ff|t ^u mertofti, aUe biefe meinen ebenfaU« : nein. So i)at 5)*3«raen, wenn er im 
Sonitigeb^ '^fä tjer^eirlid^t, unb bamit biefer xe^i glfingenb oon bem hinter» 
gnmb« fruh^fr 5Kmi|lerien fi(^ abgebe, lefetere red(^t afd^grau jeid^net, audff $. mit 
ju treffen yerfii^t, unb im 1. (Kapitel be« jweiten Sucbe« auf ben wegen feiner 
S^or^eit beritbiifien «feerjog ^on S^ewcaflle ^inweifenb, behauptet, baß öon aKen SWi' 
uiflern (^Tc^&rttannien« früherer 3^tten nur biefer aUein ein würbiger SoUege ber 
aßännrt geicefen fein würbe, bie, wie %, unter 55ercitial ober gu ber erßen (Spoc^e 
J^orb l^ii^ervooT'd im 9Imte waren, unb gemeint, i^m eine rec^t )}erni(^tenbe Signatur 
flufjubTücfm. ^o\d)t Eingriffe flnb aber in (Snglanb, unb früher bebro^Uc^er al« jejt, 
gegen jeben einzelnen Wann, ber in Snglanb SKac^t errang, gefc^feubert worben, unb 
bie nui^m llnb i^nen )}or @4luß i^rer irbifc^en Saufbabn erlegen unb traten ab 
o^ne ^Bifbeifcbv, SWur SBiUiam $itt gelang e«, bie gegnerif^e ^Jartei buuernb öor 
fld) krjiitreibfiu 9Bie bei biefem, flnb axidf bei ?J. bie Singriffe jener ftuferflen Seinb* 
N fefigffit tjotlftiintig wirfung«lo« abgejjrallt. IDa« eng(ifd(;e 93oIf bilbete feine Wei* 
nung, unbrfümiiurt um jene Behauptungen. (5« meinte, $. \^aht bte ®efct^&fte gut 
gefüllt. 3)(e bart arbeitenben aRdnner, bie bie 3infen ber 800 SRiUionen ®taat«* 
f(^ulb Aufbringen muffen, fa^en ben greifen SBinifler arbeiten nod) härter wie fle felbfl. 



$a(mfoniitag. 105 

Sie fa^en i^n me^r aU fünfjig 3a^re lang aU ben Vrflen im Unterlaufe unb ben 
Srlteii; brr ed in ber ft(^toüIen Sommer^i^e nac^ ber öbeflen 9Iudf(^u§i6erat^ung )>er* 
lirf. €ie fa^en, bag i^re unb feine ^xbtit S^rüti^te trug. Sie backten ba^er, ba| 
r« untrefentlidSl fei, 06 er ffluglanb oerntd^tet ^abe ober nidfft, wad feine Seinbe, bie 
bied fo wenig n^te ein anberer ®terSU(^er gefonnt ^dtten, Don i^m verlangen gu 
muffen üorfc^ü^ten. €ie backten int @tnne X>ei &a^t$ im „Cuarterl^ reoim", Octo6er 
1863: ,(Sine tiefe Selbflad^tung, ein unerfcbfitterlicl^er @toI); ^u mai^tbewuft, um 
brtnon^atit) gu fein, fcf^eint bie gro§en ^errfc^enben Stationen ber SBelt gu 4^arafte^ 
riflren. 9Bir fe^en e« bei ben alten fltömern, wir fe^en ed 6ei ben Griten. So 
lange bie Singe mit angemeffener ^e^aglid^feit fortgeben, filmmern wir un0 wenig 
um bie (Elemente, auS benen fünftige SJerlegen^eiten Verborgenen fdnnen. ®ir werben 
bte 3)inge regeln, wie fle auf und gufommen." ®ie meinten ba^er ni^t, baf {eber 
ju ^arfe @ilBerabfluf| Don <5ng(anb na^ bem je|t mächtigeren 3nbien einem SSerbam« 
oiungdurt^file feiner aflatifc^en $oIiti! gleich fei. @ie befc^ulbigten i^n ni^t, bag 
bie neuere ütot^ in ben 9aumwoUenweberei'3)ißricten burc^ anbred SSer^alten gegen 
ISmerifa i^itu bermieben werben fonnen. @ie liebten ferner bie ^erfönlii^feit unb 
ben $rioat(^arafter bed SRanne«. ®eine mAnnli^e @eßalt, bafl feurige fö^ne Stuge; 
bie ®ahe ber Olebe, bie auf er^alb bed @enatd nid^t me^r fc^arf unb bernic^tenb, bie wahren 
unb ewigen Sntereffen bed englifc^en Sanbmannd in feinem ^on i^m gu bergen ffi^rt. 
SfTfelbe SRann, ber fiolg bei ®taatdactionen ber Jtdnigin bad Siti^^ft^v^txi boran» 
trdgt, «ert^eilt bie $rdmien bei ©eflnbebelo^nungeoereinen mit äBorten, bie bie innere 
ffia^r^eit A^t ^audDäterii^er (Sleflnnung in fl(^ tragen. 2)a er feinen armen irifin» 
bifc^en $ä(^tern niti^t allen Reifen fonnte, {a gegwungen gewefen wAre, um einige gu galten, 
bie anberen audgutreiben, (ie§ er bie legten auf feine Jtoßen na<^ Slufhalien ^tnitber* 
l'ctfifen. 3)er amerifanifd^e Qlbenteurer SBifof, ber i^n audgubeuten fu(^te unb bann 
nad} oergebtif^em Serfuc^e i^n angriff, befannte, ba§ fein ®ut 8roab(anb'd f^ dlomne^ 
in ^ampf^ire nur bon blft^enben ^ac^tge^&ften umgeben fei, unb burd^weg tiit XßoffU 
t^aenber Sinbruct ben fc^arf J^inblidenben belohne. 3)iefe ®te((ung $.*d wirb burd^ 
jföen Don Qtii gu 3^it erneuten Eingriff feiner alten jjeinbe nur befefligt, um fo 
me^r, aU % i^nen fiet« @tanb l^dlt. ®ang (Snglanb jubelte i^ber bie 9lrt unb 
Steife, nie er bor einigen Sauren ben Angriff feineS aufer Uqu^art audbauernbßen 
JeinbeS, iened @(^Id4ier9 StowcUffe, in feinem langid^rigen SÜa^Iorte Stanb ^ielt. 
% war ^orb SBarbein ber ffinf ^&fen geworben unb mu§te f!^ bed^alb bon ffltntm 
rta^Un laffen. Sie 9RiIig riicfte aud, unb nac^ boUgogenen gformalitdten foUte gum 
<&dnbe»9ufVeben gefc^ritten werben. IDod^ bor^er mufte Stowclijfe ge^Sri werben. 
<lr nannte ben Premier unb bie SB^igd furgweg 99etrüger, wie fiber^au!|)t nic^t ^unbert 
t^ili^e imU im Parlamente f&gen. fD. antwortete bom ffenfier bed ®a|l^ofed ^in« 
unter: er fei erfreut, unter anberen Slaritäten biefer (Srbe auc^ feinen alten gfreunb 
Sorocliffe wieber gu fe^en. Jgunbert e^rlidje Seute feien »lel; wenn Slowctijfe in bad 
Parlament fdme, witrben 101 e^rtit^er Slann barin fein. 9ber ^ineingutommen fei 
bie Sdbwierigfeit. 5>a riet^e er benn feinem alten Sceunbe, fi(f^ irgenb wo anberd 
aI9 in Sioerton wählen gu taffen, wo man if)n fo genaue fenne. (^ bebauere, wenn ber 
SBiUe Siowcttfe'd nic^t mit bem ber Nation iibereinjiimme. 60 Uf>t % freubig mit bem 
fo biel ifingeren Sefc^Ied^te, bad ülBort im (Srnfl erfüUenb, bad am 20. Sugufl 1841, 
ald er aUein bon ben gefaUenen aßinißern nod^ ber SRajorität ®tanb ^ielt, $eel i^m 
^}§mf<^ gurief: 

Like ihe last rose of summer all blowing alone 

His lovely companions all withered and gone. 

2)er testen ®ommerrofe gteid^, bie einfam bll^^t, 

®enn i^re lieblicben ©efA^rten all oergiti^t. 
@r fonnte bem ©pruti^ feined 9ßat)pend: flecti, non frangi! entfprec^enb, wo^t gebeugt^ 
aber nie gebrod^en werben. 

^tttafonntag. 3n bad :^eben iebed ebangeltfi^en (S^riflen müßte ber fß. mit 
tceif in gfarbrn eingefc^rieben fein, etwa bie lieben armen Ainber audgenommen, weld^e 
bie iRot^ in Wirbelt unb SSerbienfl treibt, unb bie alfo gegen aUed fird^lic^e Sefft^l 
in ber fe^Tofen d<(t unb bei na^enbem Sinter um äti^aetid bie Qntlaffung in bie 



a^xiftUS^t @eI6fiflänbtgfeit fud^en. @onfi ifi $. ber gonfirmätton^tad. Sei bcr ^uf* 
iia^me (Snva^fencr in bte ©emftnfd^aft S^rißt, n?te ^aufe unb (Konfirmation in eintn 
9(ct gufammenfififn, »ai bie SRögtiti^fcit gegeben, in ber flnnentf^redjenbjlcn 3eit br§ 
Aird;«nia^e0 bad @acrataent ber SBiebergeburt ju ert^eilen. 9Bar Oßern bie QBic^ 
bevgeBurt bed <&errn, ber beginn eined Svenen, biefed Sefi unb in d^nlid^em Sinnr 
^fiugflen ivurben bie gefuc^tffien ilanf^eiten. !Died mu^te fld) änbern, aU nur noij 
in ben SNiffton^gebieten ^n^ere aU ^inbrr in ben ©c^oof ber d^rifliic^en Jtird^e auf^ 
genommen )i9urben; mie bie ®eburten {I<^ an feinen terininus banben, xcurben audi 
bie ilaufen o^ne SRöcffld^t auf bad Jtir^enial^r ert^eilt. (Sd (ag aber na^e, bie t^ril^ 
materieü, t^eiU foruieU aH eine (^rgängung ber ^aufe gefaxte Firmelung ober dou« 
firmation in bie ßt(t gu loerlegen, in iioelc^er in ber Urfirc^e bie Aate(^umenen in neifcn 
®eBD(lnbern «n ben Altären ber ^efiprengung mit äBaffer im DRamrn ber ^eiligen 
3)reieiRigfeit ge^arret polten. SlUein ba bie romtfct^e Jtirc^e bie girmelung bure^ bir 
^jnb br^ ^ifc^ofd )DoUi;ie^en Iä§t, fo n?urbe bie dinf^eit ber $erfon in ben gro§fn 
©Vtfngdn mt\>tx eine Setf^Iitterung ber 3<it. ^Dagegen führte Bei ben ©öangelifcftcn 
bie ati bie @teUe ber Firmung tretcnbe Sonfirmation (23gl. ben Slrt.) fcfl mit 
Sßot^wfiibi^feit ju einer gemeinfamcn geier in ber Dfier-S^iä^e. S^at Ofitxn UM 
4mt^ C^arftfitag roaren fo erf&Ut mit obircti)3en ^^atfac^en, ba§ fein S^aum hlith, 
aber bfr i^cnntag ^ox Dfiexn bot f!^ bar fitr fubircttt^ere Segnungen unb ©elüSbr, 
für Prüfungen in ber (Srfenntnif ber d^rifllid;en ^a^rt^eit. IDiefrr <8onntag trug ^on 
^(terS l^tx in Se^ug auf bie Angabe feiner et?angeltfd^en ßection, baf man bei bm 
lf|ttu @iiigiige ß^rifli in 3erufalem griünenbe ä^tiQt, $almen, unter Ausrufungen 
ber 9iite, bed @egend unb ber Sreube, auf feinen SBeg geflreuet ^abe, ben tarnen 
®onntag ber $almen, $aImfonntag; er n7ar mie fein anberer im ganjen ittr(^en{a(iTe 
x>qUcx Seifige auf bie Sonfirntation. Ofiern lag oor ber ^^ür, unb n;ie bie itinb« 
lein in ben Xo'O ß^rtfti getauft waren: fo foUen fte nun burc^ i^r Q3efenntni§ geigm, 
ba§ bur^ gewad^fene (Srfenntnif unb gefefiigten Tillen il^re ©emeinfc^aft mit @ott 
in (S^rißo vooi^l fo n^eit itraft unb 9Befen geworben fei, um in einem neuen 2thin 
ju wanbeln. Unb ttad mangelte, um fo brünfüger traten bie Sürbitten unb iSegnun« 
gen ber J^irc^e ^inju, unb hierfür war eS wieber ftnnreic^, bap $. bic^t oor bcgin« 
nenbem Srö^Iing, folgenbem ©ommer unb ^crbfle lag. 5)er bunflere 3:raum b« 
Ainb^eit war loorüber, unb bie $flid?ten ber «i^eiligung forberten Q3(üt^en unb ^xndbtt 
guter 9Berfe. Au(^ riicfwärtd ber SBinter bot Seit unb 9iiii)t , ci war SRaum für 
gleig unb (Sinfe^r in flct felbjl, ju bewegen bie gottfeligen ^e^ren im eigenen ^öerjen. 
9Rit ben beginnenben JJajien fleigert fi(^ bann ber (Jrnfl, unb über $. ^inau« rufft 
(S^arfreitag , ju freudigen bad gleifc^ fammt feinen Süßen unb ^^egierben. 9Bo auf 
biefe SRomente unter ®ebet ber (Sitern burd^ einen frommen ©cißltc^en in bringeubcr 
£ie6e aüm&f)l\^ bie @eele gewinnen, mu§ in bem Mm eined S^riflen noti^wenbig 
ber $. in ewigem £i4te erglänzen. Aber bie djrtflUct^en ©efü^Ie {inb ^ox ■Mim 
au(^ feuf((, unb bürfen $9iogra^^ieen f!ctd auf eine lautere SBirfung rennen, trrnn 
fle bie einfädle Sa^r^eit nicbt bem fünfileriftiben (Effecte o)?fern. 

$alni))tQ. >^ange war man mit ber Sofung bed 9tdt^fel6 befc^dftigt, wad ben 
©rünber biefed wai^r^aftigen 9iomd ber alten äfielt bewogen ^aben mod^te, ben ©runb« 
flein in biefer ©tabt, einer ber prac^tüoUflen, wel(fte je bie ^rbe fa^, ju legen. SRit* 
ten in ber f^rifc^fen SBüfle, in einer fe^r betrdc^tlid^en (Sntfmiung )}om Speere, o^ne 
$rinfwaffer — benn auf eine ununterbrochene 3Serforgung ber fünfliidjen SBaffetlei 
tungen, öon benen no(tj gegenwärtig Spuren öor^anben jinb, war nid^t ^u redjncn, 
ba bie ßueUen ber unweit gelegenen ^ügel öerflegen fonnten — woren efi glfifi)' 
wo^I ^5cBfl wa^rf(f;einlic^ nur aUein bie beiben SBajfefqueUen, weictie ben Erbauer bf 
wogen, ficf^ eine fo entlegene Stdtte audjufudjen. (Sd unterliegt feinem ä^tiftl, bap 
Salomo ber ®rünber $.'0 war, welc^ed er ^abmor ($almen{iabt) nannte. HDa^ 
für ©rünbe aber fonnten ben weifeflen aller 3ubenfönige bewegen, eine fo umfange 
reiche, pxati^müt Stabt in S^riend Sanbwü^e f^n grünben? Um biefe Stage ge* 
nügenb ju beantworten, muffen wir einen dlücfbUd auf feinen grogartigen $lan, 3u' 
bia )ut t&errfdbaft bed Selt^anbeld ju ergeben, werfen. (Sx beburfte alfo eined Sen^ 
tralpunfted feined «^anbeU ', bie geeignetfle £age bafitr fanb er nur an einem jwifcben 



%amta. 107 

brm $er{if(^ftt 9Reer(ufen unb bem Su^^rat gelegenen fünfte. Unjioeifel^aft tft eS, 
k§ $. feinen ^uffc^raung bem aUmäbItd)en ^erfatt )}on ^l^rud unb ®eleu€ia'0 dec^ 
banfte. 3ur 3eit bec Otömec f^atu ed' ben ®i))fel feiner @r5ie erteic^t, unb e0 ifl 
n?a^rf<^etnHc^, ba$ atiti^ bie ed unigebenbe Siegetatton ein freunbftcfeere« Stnfe^en ^attt 
a(d je^c unb ba§ bad gegenn)ärtige Terrain erjt in flpdteren Stittn mit gflugfanb über* 
f(bättet würbe. 2)urti6 if^re unermefltc^en Sftei^t^ümer, welche bte @tabt i^rem &pt» 
bition^^anbel mit inbifc^en SBaaren nac^ (ixixopa berbanfte, ma^te fie flc^ unab^dn« 
gig bon aQet Sr^emb^errfc^aft unb beobachtete in ben Kriegen ^n^ifd^en ben Sattlern 
unb ffidmern bie fireng^e Sf^euiralität. ^rajan gelang ed inbe§, fie bem r5mt« 
f4;cn dtei<^e einjuberleiben, unb ^t, bie ftpbige ^anbeldflabt, mu§te fld) ju ber 3>e* 
mitt^igung Verfielen, Idnger ald 100 Sa^re eine rdmifc^« Solonie §u ^ei|en. SBa4 
))on ar^tteftonifc^en Ueberrefien im grie((if(^en ©t^I f!0 noc^ borflnbet, fdUt in biefe 
$mobe; aUe gefc^id^tlic^en 92a4ri(bten, n)e(<^e jenfeit berfelben liegen, Ednnen nic^^t 
mS&rgt toerben; bie juberläfftgen 9ta<bri4ten beginnen er^ in ber Wtittt befl 3. 3a^r» 
^unbert« n. ß^r. in ber ategierungd^ett Jtaifrr6 SSalerian. S^on im ia^xt 225 
n*ar ed 2rtarette8 gelungen, in ^flen ein neued perflfc^ed 9tei(t gu fiiften. @ein 
9(a4^foIg<r, @a))or, fu^te atte an bie iRomer verlorenen $robingen unter fein &tt\>^ 
ter ju befommen. SJalerian, ber bie ®rd§e bed Serlufied, ivelc^er auf bem ®|)ielr 
Mb, em|>fanb, fieUte fic^ felbfi an bie ®))tfre einer Slrmee, um burt^ feine ®egen« 
tvart i^ren SRut^ ju Seirben. Sei ®beffa fam ed §ur S^Iad^t, bie Körner »urben 
gef(^(ogen unb ber itaifer felbfi geriet^ in (Sefangenfdyaft. 3)er ^udgang biefer 
@c^(a(^t {15§te ben 9i5mern bie tiuxdit ein, fdmmtltt^e afiatifc^e ^efitungen ju bet« 
lieren, unb ba bie ^alm^rder fd^on ffc^ Hoffnung auf bie dBieberer^altung i^rer a(ten 
Scei^eit unb Unab^ngigfeit mad^ten, fo fu^te Obenatud, bamaliger Statthalter, 
bem €trei4^e juborjufommen unb burc^ einen f^metdb^l^aften, Don foßbaren ®ef(^en» 
fen begleiteten OSrief ®apor*d (SiteUeit unb ^rad^tliebe ^\i htfkttfym. fDo<^ bod 9ln* 
erbieten berfe^lte feine 3Birfung. @apor entlief bie Öefanbten mit falter ®ertng» 
fibd^ung unb liefl bie @ef<feenfe in ben Sup^rat werfen unb £)benatu0 fagen, bag et 
ii4 eine gfrec^^eit erlaubt ^att, ii)xa auf eine foltf^e SBeife gu fc^reiben unb einen fo 
fdjimpßi^en ^bfauf an^ufinnen. Obemitud, erbittert ütber biefe Seletbigung, fammelte 
ai(e Streitfrdfte unb marf ben Jlönig iiber ben (Sup^rat ^urüd, wofär t^n ber rdmi* 
f4e Jtaifer (SMitnni unb ber @enat 260 ald Jtönig bed Q^almbtenif^^en 01 ei»« 
(ted anerfannten. 2)ad legiere ging bon ber @egenb um 2>amadcu8 norböfl(t<( M 
an ben eu))^rat mitten bur^i bie ^&tte, mit bielen ®tdbten, woju ber neue «^errf^er 
no4^ ©triefe am Sibanon, bon 6mefud u. unb $aldflina }og. 3^m folgte 267 feine 
^ittroe 3enobia; biefe wurbe^war bon 9tom nic^t anerfannt, aber fle regierte im 
9^amen l^rer unmünbigen ®&^ne «^erenntanud unb 5£imolaud, benen {!e ben Jtaifertttel 
Sfilegte. Sie eroberte ^egbbten unb SRefopotamten unb erwetterte i^re ^errfcl^aft in 
^J^orbfbrien unb in einem Stricte bon J^Ieinaflen^ 270 (275) würbe fle bom Jfaifer 
2lurflian in gwei Sc^lac^ten gefc^lagen, $. belagert unb erobert unb, aU bie (Sin« 
n;ol|ner bie fleine Sefa^ung getdbtet Ratten, ^erflört. Später erf^ieint 9). wieber, 
aber M ^alb öerfallener Ort, welchen Sufltnian auf'i JWeue befefltgte, bie Sarazenen 
aber 744 berwüßeten. Unter ben Ütuinen bed SlltertbumS bewunbert man bor 9iUtm 
ben prä(fftigen in eine SRofcbee berwanbelten Sonnentempel, ber bon coloffolen Siiulen 
unb einer grofen bieredigen 9Rauer, bie eine IDoppelfdulen^alle im Snnern bilbet, 
umgeben i% bte bter ßattnendwertt^en ©ranitfdulen, bie obelidfenartig im Wittelpunfte 
eined SingangeS liegen, bie ilrümmer biefed Singanged, bie eine eine ^albe Stunbe 
lange Sdulen^aUe bilben, fo wie bie fltefie eined Sriumpbbogend unb oon Grab«« 
mdlern in 8form bierecfiger SRarmort^ürme bon mehreren @to(fwer!en, o^ne du§ere 
IBfTjterung, aber inwenbig bebetft mit IBtlbwerfen unb mit ®dulen gef^müdt. 3)tefe 
))Td^ttgen 3!rftmmer, bie nur benen bon QSaalbef (f. b.) unb 3:^eben (f. b.) ^inflcbt' 
W^ ber (Br5§e bed gu i^rem Sßaix angewenbeten Stoffel nac^fie^en, muffen unter bie 
grofarttg^en bed ^Itert^umS gejd^lt werben. 

Pampas f. $(ataftaaten. 
Sintpblet f. greife. 
$iiiiip9))Heii r* Itleinofieii. 



m , $Qn. Manama. 

^aUr ^^^ arfabiff^e ®a(b« tmb lEßetbegott (iraa>v, tat. pastor), @D^n bed 
4ernif$ iinU einet ^^od^ter be« 2)r9o^}6 obec brö 3^«^ "nb ber arfabif^en SflJ^m^^e 
^aUtfto, ^aür tjon fcinrr ©eburt an bu t^m eigen t^i(m(tc(^( ^rfc^etnung, gedornt, 
frummnaflg, ^Dff^fügtg, Sdtttg, behaart, gef(^toänjt, fo bag feine Slutter erfcf^recft 
i^n certi«^, ^lUiB frine ©eburtdftdtten »erben bte ar!abtfc(en Gebirge SRänaluß unt 
l^i^fäufi ernannt, unb bteä waren offenbar aud^ naturgemäß bie fr&^eßen 6u(tudfidttrn 
bfö ©ottee (augerbem tegea, i^rj^ene, ©tci^oii, ®röfu«), öon wo ou« feine iBer* 
e^tting flct^ mfiter Dftbreitete. in ®ebirgen unb SB&Ibern um^erfc^weifenb , weibet 
tinb p^v^i unb ftgnet fr bie «beerben (9lomio0) unb bad UBilb^ bad er inqUidi tagt 
(^Jlgreufi); er befcljü|t bie 53ienengu(^t unb ben Sifd^fang; er fü^rt mit ben iWijmp^fn 
frö^(i(^e ünje auf unlj fpielt *^nen i8ieber auf teer felbji erfunbenen S^rinr t)or. 
^tilig tfl t^m bif S^i(t;tr unb bie Steineiche, oft erfc^eint er mit einem ^fc^tenfranj; 
gro))ffrt ttiiTben ibm (f)?dter mit IDion^d unb ben ^Is^mp^en gufammen) Stützt, ^tdt, 
i^amtner, Wdti^, ^on\q, Wtoft. S)ie Stömer ibentificirten i^n mit t^rem 3fanud, bm 
|ti @^rrn auf bem t^i^I^tinifc^en «i^&gel bie iBu^ercalien gefeiert würben, §um Xhtil 
au(^ mit bcm &aiinu# (et^molog. äSerwanbtfdt^aft: Ttotwv, favniis). %{d ^eunb ber 
tüflrrn ^Balbcinfanifeit ift er gugleic^ ein ®ott bed bunflen ©rauend, iierbrettet ba^rt 
nit^t blD§ iilöfeficfeeii (punifc^en) S^^retfen, fonbern i|l au(^ burc^f feine fur^tbau 
€timmr ein flegreititer ^cjwinger ber Sf^inbe. (Sr foU bad ®lafen auf ber ®eemuf(bel 
erfunbrn unb burd) bru bamit ^ert)orgebra(^ten Htm im i^itanenfampfe bie ®ömp 
frinbe in brn prägten ^c^recfen )7erfe$t unb jur 9Iu(^t genöt^igt ^aben. 3n ^t^rn 
würbe er, weil man fid? feined Seißanbed in ber @ifla(tft bei Marathon erfreut ^u 
laben QUtLbrr, in einem Xempel unterhalb ber QSurg an ber $an0grotte t>txtf)xt unb 
ibm ein fä^^Iit^^i^ Sadrtlauf oeranflaltet. — @rfl fpdter legte man i^m bie «ftunfl ba 
QBitftagun^, bie i^iebe jur (S^rinr, C^(^o, *Peit^o bei; ließ i^n aud ÜRlgöerftanb gl«* 
r\a^ bfr C^cbutt in brn Ol^mpo« bringen, wo alle ®i>tter fl(^ über i^n freuten, 
oljn itia^jtc i^n jum ©t?mbol be« SU« (Ttav) unb ben 3:on feiner ©l^rlnr jur J&ar» 
monlf ber ©jj^aren* 3(B gerdufc^Uebenber Öflaturgott trat er in ba0 (Befolge M 
i&ionpfofi unb warb t'nx iMebbaber ber Üflt^mpf^en. @eitbem bid^tete man )>on $anen 
unb gjaniffen- 3n biefer Saffung erfd^eint er auc|; in ber Äunp, wa^rf(^ einlief feit 
5JrotitrU5; in Der beflen S^it bagegen |at er auf Wüngen unb 9Jafengemälbcn 
menf01i(^e ^tlbung mit J&irtenflab unb pfeife, gefhdubtem ^aar unb feimenbrn 

Manama; •^auptftiibt bed gleichnamigen Staate^, ^ am ®ufen $. unb an brr 
5Janama=üiffiiba|n, ^at eine !8age, bie für bie Swecfe be« J&anbel« fc^^fec^t gewählt 
ifl. 3)ie ^fllbinfel tjon Dulcanifc^er 93ilbung, auf ber bie ©tatet i^re Straßen unb 
$t&|e auäbrbtit, ifl auf aUen Seiten faft eine SSiertelßunbe in'd SReer ^inein t)on 

T ^fitfelbe bilbet etilen ^taat ber göberati\) ^ (Rcpubiif 9lcu^®ranaba ober gegcntrartig 
unb i\mx fdt bm 20. September 1861 bec QScreinigten «Staaten t)on Columbia, unb befielt au« 
ben aften ikcüinien tß, mit ?lgueto, 93eragua«, ßbitiqui unb fDarien mit einer 93coölfcrung rcn 
13BJ0& SffScn, nüLt) tra» legten Öenfu« »om Sa^re 1851. 3n ben burd) bie »ertrag^öibtige 
mllitäTifdjc S-kfc^un^i Hi 3ft^mu< toon Seiten be< ®eneral« 5Ro«quera (f. b. 5lrt. 9?eiis®ra: 
tiaba) f)crvürfi€ruffncn ÄäniDfcn »urbc ber bi«T)crige ®ou»crneut von $., Santiago bc U 
©uarbfa, in nticm Wercdit Einfang September 1862 getöbtet; nod) in bcnifclben 9Ronat nnter^ 
»arf ftd) bei Staot f, ber »Regierung aÄo«qucra'«, b. b. be« $r6i!bcntett »on 9leuj®r«naba. !I^if' 
fem ^rtlFel tr^igcn itit ^ict gleich noc^ bie neueflen fDaten nad). 92ad) ber @rmorbung be^ ^ü^- 
ferö bei (S^jnffrDatiucit (SInbängcr ber alten (Regierung) im ^loöember (?) 1862, bc« ©eneraU 
UrboUba, übcrnat^nt ©cncral Sana! bie ßeitung ber Unteren. 9lm 29. 3)ccember 1862 fani 
j|pi(d)en bieiem iin^ bem ©eneral SKo«quera ju Sali im Staate (Sauca eine Sonücntion ju 
©tanbr, ttj^lclK Um ^ü^crWege tin (Snbc machte, ©cneral Sanal untertoorf fid) mit feinen 
ilnippfn ber »Sci^ierunjj üon ßiolumbien, bie fid) bagegen ioerpflid)tete, i^m unb feinen ^arteige- 
iHjficn W UL^lIen ©iir^frredjtc guguerfenncn unb eine 5lmnejlie gu erlaffen. Slm 4. gebruar 1863 
traten T^fputirte tn finj^lnen Staaten in (Hto !Wegro, im Staate Slntioquia, ju einer confti 
tüirenbcn ^^ctfammhin^i jufommen. @eneral SWoÄquera legte bie i^m feit bem 20. tSeptember 1801 
übertragene buUtüiL[a}f ®«ifi?att in bie t&änbe berfelben nieber, bie für bie JDauer ber Slularbei- 
tunij bct (Scnilimtion dm ptotjiforif(^e (Regierung, ou« 5 SÄiniflerii bejlcbenb, ernannte. 5)ic heue 
(liberale) (F^^nftituttcn tDUtbe om 23. Slpril 1863 proelamirt. 91ad) berfelben fte^t }cbem Staate 
ber ^cbetatii^n bte ^dtung feiner localen Slngelegenbeiten felbfifianbig gu; Kongreß unb $ränbt*nt 
toetben ^on ben Staaten gcti?äblt. 2)ie crjie $raflbententt>abl würbe ouf ben 1. §lpril 1864 feftge- 
ff^t unb ©ertfraf *p?ü^queVa U^ bobin jum proviforifd)cn ^rdfibcnten ernannt. 



^attmna. (®ef(^i<«te ber @taH) 109 

JtoraQentifen umgeBftt, »elc^e ben ®eef(^tfen ben Sus^ng jum Strmtbe ^tttot^un. 
®txa)>€ wt^tn bteff0 fflatiftf^tiH ^atte tnon biefe Stelle für bad neue $. au0ge»l^lt. 
SRan fann ni(^t btefen Ort nennen, o^ne baf fl(^ ber ®eift in feine (Sefc^tctyte oev< 
fenfte. 3)ie 3^üen ber erflen fpanifc^en (Sntbecfungen , bte ^fitt^e be« f^anifc^en 
9mertfa'6, bie Sage be0 SerfaUd am Snbe ber fpanifd^en (Regierung, bte noc^ trau* 
rigere 3$n5bung, bte bem furzen Traume eine6 in Unab^dngigfeit unb SBo^l^anb 
neu er^^enben ®übamerifa'd auf bem ^uf e folgte^ enblic^f bie neueflen S^erfuc^e einer 
Srfiegung brr @(|ron(e jwifc^en 9Reer unb SReer unb bie unern;artete fRealifirung betf 
fü^nen ®eban!end mitten in bem 3[uff<f^munge, ben bie <5ntbecfung californifd^en (SoU 
U^ bem Unterne^mung^geifie ga6 — aUe biefe (Erinnerungen fnfi))fen flc^ an $. unb 
an bie itmliegenbe Jtüfte. 93on. bem ®i)>fei ber na^en ßorbiUere erfrUctte SSatco 
^une$ be SBalboa am 25. @evtem6er 1513 bie @&bfee. 2)er SBeg gum »Sorabo'' 
n?ar nun gefunben, unb unter bem lauten 3u6el feiner ©efd^rten fi^ritt ber (Sntbecfer 
in 9oKer diü^ung; mit bem ®(tfVotxt in ber J^anb, in bie (ranbenben ®ogen hinein, 
um bie Säbfee auf ewige Qtlttn fiir SaßiUen unb iBeon in 9efT| gu nehmen. iDen 
turnen $. erhielt bie IBucfet burcb XtUo be Sn^mann, ber i^r im ®runbe aber nur 
ihren alten inbianif<^en 02amen lief, beffen Sebeutung „bie f!f(if|reiAe'' i% S)a8 alte 
% nurbe an einer ®teUe erbaut, bie brei Segiia0 ober etwa jivei beutfc^e 9Reilen 
5flli(^ liegt, unb 1521 i9on JCarl V. mit ®tabtre(^ien itie mit bem tarnen ber ebel« 
jien unb getreue^n Stabt begaSt. $rei 3a^re f^äter entwarfen Son gfranci^co ^i» 
^ütro, 2)iego be Sllmagro unb «^ernanbo be iuqiit in $. ben ^lan, bem Spanien 
brn iBe(!t ^^^ fltberreic^en $eru'« t>erbanft. iRun ^oB {!(^ bie ^tabt raf(^ )u i^rer 
böc^flen )9lüt^e. 9)on ^rä^iigen Pflanzungen unD g'elbern umgeben, würbe fie bie 
dlieberlage f&r aUt 9iei(^t6ömer ber amerifanif(^en aBefifiifie. Sa« $eru unb S^ite 
\äiidtm, würbe auf einer fd)dnen ge^flaßerten Strafe nad^ $ortobetto, bem fpa' 
nif(^en ^anbeld^afen auf ber 2[tlanHf(^en Seite, »erfahren. ^ $. würbe ie|t ein 
Ort mit me^r al6 7000 Käufern unb erreichte 1665 feinen ^5^e^unft. S>U^ war 
bie ßtit hn Succanier, jener fti^nen Seeräuber, burd^ bie ber fpanifc^e «^anbel mit 
Sübamerifa ben erflen erf(^iitternben Sto§ em^^ftng. 1669 würbe $. )9on Sir ^enr^ 
fRorgan, bem berühmteren aller f^libuflier, ge^länb<rt unb Oerwiiflet mit allen ®reueln, 
nrorauf Sir ^enr^ ob^og, unb nadf ber SSerfiiiberung feined ®ef<^ic^tfc(reiberd diing« 
Tofe, ,175 Kault^iere, belaben mit ®otb unb Silber unb f oftbaren Saaren, nebfi 
600 ^auen/JCinbern unb Wdnnern, mit f[(^ na^m." dlattf biefem Ueberfalt fanb bie. 
Widerlegung ber Stabt auf i^re iej^rge Stelle fiatt 3)er Stbniß befahl, feine JCofien 
^u fi^euen, um ben neuen trafen unangreifbar ju machen, unb bie ^e^i^rben oon % 
Erfolgten biefen SBefe^l fo bud^fläblic^, baf ber 0lat^ )9on Snbien gan} erfti^^roden bei 
tbm anfragte, „ob fle i^re Stauern bon @olb unb Silber bauen wollten." 3)iefe 
'^ollwerfe, bie' an mon<^en Stellen 40' f)o(tf flnb, follen mit i^ren Sports unb Uäaä^U 
tbürmen, mit bem tiefen ®raben, ber gegen bad feße ü^anb ^in gebogen würbe, unb 
mit ben mi\ffloen Stobtt^oren einen 2Iufwanb üon 60 Millionen SJioflern t)erurfadbt 
feaben. IDie golbene 3"t ?J.*ö febrte nidjt »vieber. JDev J^anbel würbe wo(;l bebeu* 
trnb, blieb ober ftet« hinter ber früheren J&ö^e gurüd. 2ll8 bie fianbenge bem im 
8üben gegebenen lBei)>iele folgte unb f{(^ unabbängig erfldrte, war % ju einem 
unbebeutenben fianbfldbtcfjen ^erabgefunfen. Unter ber d)e)}ublif nahmen aud^ bie 
mrntgen «^ixlfdqn eilen , bie i^m geblieben waren, fein «l^anbel mit Samaica, feine 
53erliif(öerei, fein ^IbfoJ t)on Qfrjcugniffen ber Umgrgenb, oon 3a^r gu 3a^r ab, bi8 e« 
burc^ bie (Sntbecfung be0 ®olbed in Kalifornien, infonber^eit aber burc^ bie $ an am a« 
(^ifenba^n eine neue unb gro§e SBid^tigfeit erhielt, fßiix geben ^ier ))on ^er Anlage 

^i^ Seiten flnb (ang^ babin, too btefer «^afen bie reid)en fpamfd)en flotten aufnabm, 
tit ihm bie Sdjä^e von brei Iffietttl^eilen nifubrten, unb too biet eine SDVeffe abgebaltcn würbe, 
auf ber binnen üier S©o<^en SBaoren im Söcrtbe »on 11—12 STOittionen Xbalern »on -ftanb §u 
^anb gingen. ^^a€ l^eutige ^ortobeKo ifl ein oerarmfet unb oetfaffenet Dri, ber gwar nocb ba< 
Jttlere Stnfe^en einer Stabt beflj^t, aber mit feinen 1185 dintoobnern unb feinem ^erfe^r binter 
mandjem beutfd^en 2)orfe an aötd)ti9feit jurucfflebt. Seine Strafe nad) 5^., bct ölte Seitweg ber 
Spanier von 9?eer |u 29eer, ^at ber tröHfd)e 99)alb itberkDUd)ert, unb ber no(^ tbatfraftige Xbeil 
feiner Sewobner flüd)tet vor ber 9lrmutb ^ortobello'« unb feinem tu(fifd)en gfieberflima nad) 
^l^inwall. 



110 Manama. ((Sr6auung bet (»fen6a^nO 

biefet wütigen Slfenfta^n um fo me^t einen furjen gefc^t(^tlid6en Ue^erSHd, votil feit 
3a^r^unbetten t)on ben ^anbeltretbenben 9$5lfern bet $Ian einer in^eroceanifcfien ^tx- 
fe^rd^a^e übet ben Sfl^mud 9on $. genft^rt würbe unb ed nic^t an QSerfuc^en gefreit 
t^at, einen folc^en gut ^(udfü^rung §u bringen.^) 9leu«@ranaba bot im ©efö^Ie 
feiner eigenen Unfäi^igfeit unb in f(uger ^ere^^nung ber Sott^eile, bie eine foI(t( 
mitten burc^ fein Oebtet fii^renbe SBeltfIrafe i^m bringen mu§te, allen Q35Ifern M 
(Srbbatttf ein fßrioilegium barauf an; boc( dnglanb bebte glei(^ ^nfangd oor bem 
fliiefentver! jurüd unb Scanfreic^, bad fl(^ tiefer in ba^ Unternehmen etngelaffrn, 
bereite SJermeffungen t)orgenommen unb einen ßontract abgefd^Iojfen ^atte« mufte, 
n^eil ed bie erforberltc^en @e(bfummen nidftt aufbringen fonnte, bad begonnene SBerf 
»ieber aufgeben. (Snblid; (enfte bie (Sfriverbung t^on Oregon unb Kalifornien bie 
^lidt ber SSereinigten Staaten üon 02orbamerifa auf biefen Serfe^rlweg. 
Um bie Sudwanberung natS) biefen neu erioorbenen ®ebietcn gu erleichtern, ert^eilte 
ber (Eongrf^ 1848 bie ©ene^migung jur 9ibf(^Iie$ung t)on Sontracten beruft ber 
<ltnd;tun^ jroeter $o|lbam))ff(!piffIinien, roooon bie eine t)on 9ltw^Ufoxl unb 
Sririt 'Ddean6 nac^ 6^agre0, bie jroette burcb ben Jfi^mud t)on ^., mit biefet 
corrrf)3onbtrenb, oon $. nac^ Kalifornien unb Oregon führen foUte. S)o^ oerfptacb 
man fith bamaU nocb fo n^enig IBort^eile oon bem Unternehmen« ba§ bie aRänner, 
nieltte Die (Söntracte o^ne bie erforbcriit^en SRittel obgefiftloffen Ratten, i^r erworbene« 
^IJtii^ilrgiuni lange oergeblic^^ jum ^erfauf aufboten. Knblic^ fanben ^tS) jwei angefe^em 
©rlDminner üon 9lew«S)orf, ÜB. ^. ^fpinwall unb ®. 2avD, $u bem 9Bagm§. 
IDie atlantif^e iBinie, welche &arv übernahm, oerfprad^^, ba fie @a)>ana^ unb 9^»* 
Orleans berührte / fogleic^ gut ju renttren, bie Ufberna^me ber paciftfc^en Sinie, bie 
SfpinwaU gufiel, würbe bagegen t)on ben meißen SRännern t)on %a(t) fttr ein fe^r ge* 
wagte0 Unternehmen angefei^en, beffen etivaige Erträge in unbered^enbarer B^erne Idgen. 
$a(b aber jeigte ed f!(^, ba$ ^fpinwaU ni(bt fo fopßod fpeculirt ^attr, wie man 
meinte, benn balb Pereinigte er {!c^ mit ^. KMnnce^ unO 3. S. ®tep^en^, 
weld^er (Srßerer ein unterne^menber Sapitaltfi gleich i^m felbfi war, Se|terer aber m 
Wann, ber bad 8anb, butd^ welcbeö bie Strafe geführt werben foUte, unb beffen digen* 
t^ikmlic^feiten genau fannte. 6ie fc^Ioffen, nac^bem fld^ Steppend mit t&ulfe M 
3ngenieurd i^albwin an Ort unb @teUe Pon ber ^udfü^rbarfeit bed ^rofected aber* 
geugt ^atte, mit ber fltegterung Pon 9^tus®ranaba einen f&rmli(^rn ßontract ah, bet 
i^nen unter ben Port^eil^afteflen Q3ebingungen bad auif^lic^ütf^t died^t gur Erbauung 
einer Kifenba^n über ben 3fl^mud oon $. jufpradb. S>{t (^ntbetfung ber califormfd^rn 
®olb(ager gab bem Unternehmen ein neued er^5^ted 3ntereffe, unb ed bilbete fid) in 
Ulm'Woxt eine 3[cttengef;Uf4aft, bie ein Kapital pon einer SRiUion !£)oUar0 aufbrachte 
unb an bie bie erßen Unternehmer i^re Oiec^te übertrugen. Kine ^n^a^I tü(^tiget 
3ngenieure würbe unter ^ü^rung bed Oberflen «i^ug^ed oom topograpl^ifd^en Kotp^ 
ber bereinigten @taatett abgefc^tcft, um bi^ 93erme{fungen Pori;une^men unb bie 
iBal^n gu firtren. 2)ie ganje i^unge ber Pon i^nen abgefletften Sa^n Pon 

3n ^e^^ug auf bie Einlage eined itanaU ertud^nen toir, ba§ ^oxii^ Wagner, bei 
f(!)on früher in Kcntratamcrtfa mel^rjä^rige ©tubten ma&iU, neuerbingö immerhin QÄeffungen unt 
Unterfuc^ungen acnug angcftettt ^ot, um bie Ucbergeugung ^crtjorj^untfcn, bag bie 8anbcngc rcn 
$., weit fic fid) burd) eine groge 3ö^l »on öinfenfungcn unb Uebcrgangiflettcn oor aden übrigen 
Xbeiien t>ei centralametifamfc^en 3fi^mud auegcid)net, bie größten @rleid)terungen etned itanal- 
baue« barbictet. ^u ®ebirg«bilbung ber Sanbcngc n)eid)t »cn jener ber fübamerifanifc^cn anben 
üöllig ah, €inb bicfc ein Kettengebirge, eine ©ergmauer mit Duer? unb iidngcngügcn, fo <int 
bie »^öf^cn bei ^. (Runbberge mit Äraf)lenförniigen 9lu«(aufcrn. 3ftre centrale ©ruppirung crbcht 
bie Ucbcrgangdfäbigteit bee Sil^mu« an t?ietcn fünften. $>ie niebrtgftc ber gai^lreid^en dinfcn 
fungen ift bie, n)eld)e bie @ifcnbabn überfd)reitet. @ie f}at an i^rem (Sc^eitelpunfte (Summit) 
eine 3Äecrt«^öbe »on 287'. 2)a§ nier ein <®d)leufenfanal auögcfü^rt toerbcn fann, ifi ficbcr et- 
wiefen. Ungetoifll^ett ^errfd)t blog ^inftd)tlid) ber @inj}et^eiten be« l^anbe«, nament(i(^ in ^e^^ug 
auf bie grage, ob ber Äancl in ber gcgennjärtlgen ^c^c ber (Sd)eitelftrcrfe fortgeführt »erben fann, 
ober ob man biefen ^öd)tien Xbeil burd) @infd}nttte ober XunneU fünfiltd) erniebrigen mu§. I^ie 
^tfd)eibnng ^an!|t bat>on ah, ob ber obere (S^agre6 bo^ genug Iie0t unb in ber trodenen 3abrr«' 
jeit 9Baffer genug bcfitt, um einen auf ber ®(^eitelfl[dd)e fortlautenbcn Äanat ju fpeifen. 3n 
eine« öon beiben md)t ber gatt, fo muß mon fid) gu dtnf (Quitten ober Xunnel« entfd^iiefen, »eil 
bann ber mittlere Kbagre« ba« nötbtge ©affer ^u liefern bat. ^u gänge be« @d)ei4clpunfte« K 
trägt 7Va englifc^e SWeilen. 3n allen übrigen X^eilen finb bie @d)»icrigfeiten nid}t erl^eblid). 



^attama. ((SrBauuns bet (Eifettba^n.) 111 

rinem Aeet }um anbern Ertrug nic^t me^r al0 50 (engTifdie) SRdlen, a6ft 
tro| birfer t^er^dltnifmägig geringen ^udbe^nung bed ^^tojectltten @4ienfnn>ege0 
mxen \)U ^lerroinJjfr^dltniffe wie bie focialen SwftÄnbe bed i^anbe« bet 3Crt, ba§ ein 
dbnlic^et 9qtt gewi^ nie mit gleichen @4in)ierigfeiten ^u fdm^fen f^attt. 30 Weilen 
irar er but(^ tiefen, mit bi*tem Unter^ofj bebecften SRotafl ju följren, bem t>erberb» 
lic^r fDünfle entfliegen unb ber i9on mtlben ^^iercn, giftigen @(6Iangen unb b(ut« 
Würfligen Snfeeten aller 2lrt 6et)5Ifert ivar. @ine !ur$e @trede f&^rte bann burcly eine 
leijenbe Sanbfc^aft, xttl^t bie (Singeborenen ^^aroifo** (?Parabie*) nannten, unb bann 
folgte ein bid^ter SBalb mit ja^en 5l6^dngen unb ©(^luc^ten, in beten liefen f(ftäu» 
tnenbe (Sit^bä^t tofttn, 6ld enblic^ ber ©eSitgdfamm erreif^t war unb bad Sanb 
fd^rof na<b ber ®fibfee abfiel, ^ei einet l^age ^toifd^en bem 8. unb 9. ®tab dtSrbf. 
breite ^errf^t in biefen ©egenben 3a^r au9 3a^r ein bie brftcfenbße «^i^e, n?d^tenb 
\i(b9 9Renate lang f&nbflut^artige Oiegengüffe ^ernieber|lr5men , bie bad 8anb ftber« 
f(^tremmten unb bie Sdbwierigfeiten bed Sßaut^ noc( betr&(^tli<( bergr5gerten. S>aUi 
fehlte ed auf bem ganzen 3fl^mud an gutem Q3au^o(^, unb bie eingeborene Sebdffe« 
rung, eine 9Rifc^Iing0race oon @v«>nicrn, Snbianern unb Negern ^ war fo menig an 
'Arbeit gewöhnt, baf man bei ber ^udfü^rung bed SBerfed nur in fe^r geringem 
^afe auf i^re Unterflügung red^nen fonnte. @6en fo n?enig 9ermo(||te ba0 fifewad^ 
angebaute *anb ben Unterhalt ber ?lrbeiter ju beftreiten, fo ba§ 5[t(e« — Arbeit«* 
frofie, SKaterioIien unb $robif!onen — $aufenbe bon ©eilen herbeigeholt werben 
mugte. 9la((bem bie ©efetlfcbaft ivot\ erfahrene 3ugenieure, 3. ^rautwine unb 
SR. :lotten, engagirt ^atte, begann ber ©au ber ®a^n. Oberfl Sotten begab f!4 
nacb Sartagena, um eine 9lnja^I Arbeiter bort an^un^erben, unb Srautnotne unb 
*3aIbuHn eilten mit einer fleinen 9lrbeiteTf(taar nac^ ber 3nfel SWanganin« unb 
begannen beren ^i^tc^tung. 3)ie 3nfel, bie bur<^ einen f<!bmalen 9teeredarm bom 8re9« 
(anbe gef(^ieben ifl, f)at wenig me^r ald eine englifcbe Ouabratmeile Oberfläche. ®ie 
trat ein Urfumipf, ben bicbtefl, taufenbfac^^ berfc^lungene« SRangrobegebüf«^ bebetfte, 
;!7if(ben xutKSftm ^inbur(b flcft rieftge SBeinranfen flo(f;ten unb fla(^lid;ted Suf(^tt?erf 
aufwucfcerte, fo ba§ felbft ben milben i^bieren be8 iJanbefl ber 3w9«ng gu biefer 
£'ilbni§ gehemmt war. 3>et fc^warje, jd^e @<^lamm bed 6um)}fe6 wimmelte bon 
'Wigatoren unb anberen We^tilien, wä^renb bie bon giftigen 3)finPen geft^wfingerte 
^uft mit ja^llofen Schwärmen oon ®anbfliegen unb 9J2odfito« erföUt war. Se^tere 
quälten bie 9lrbetter bermaflen, ba§ felbfi um bie SKittagdjeit ba6 ^^rbeiten nur ^att« 
nnben fonnte, wenn man ^(f) mit biegten ©ajefcbleiern bor i^nen f(bii|te. S)a0 ^t* 
ivo^nen ber 3nfel war unm&glid) unb bie ©efcUfc^aft fa^ flc^ gezwungen, ibr Ouartier 
juf einer alten Crtgg gu nebmcn, welfbe *2lrbeit6material , ffierfjeuge unb $robiant 
bftbeigefÄ^rt ^atte. 2)er erfte 2Irtfdjlag, mit bem man bad fflerf begann, pel o^ne 
bffonbere Seifrlicbfeit. (Sin Zi^tit ber 3nfel würbe gelichtet unb ein SSorrat^Ä^au« 
aufgeföl^rt, in welchem bie bon ber CBrigg jugeföbrten SRaterialien geborgen würben. 
'^a ber gr6§te S^eil ber 9lrbefter, weld^e bie beiben Sngenieure urf<)ningli(^ mitge* 
bracht Ratten, nad^ unb nad^ befertirt war, fo langte Dbtxfi Motten mit einem $ru)Pb 
ron 40 frif* ^Ingeworbenen febr ^ur erwönfcbten 3fit bon Sartagena an, unb 
tiffe ^tiite, 2lb!5mmlinge ber alten fpanifdjen ©claben, waren um fo wiUfommener, 
>il4 ^c flcft oor einigen Sauren bei einem ^analbau bereite ald tücbtig bew&b^t 
batten. ÜDie ^i<^tung mad^te bti biefem 3n»acb* <»" ÄrSften gute gfortfcbrittr, boc^ 
irutben bie SRöbfale ber Slrbeiter burd? ben Eintritt ber fflegenjeit ungemein bermebrt. 
Jn ber ®rigg eng jufammengebröngt, finben fle m(b ^ier Jjor ben 9^a(bfifllungen ber blut* 
curjligen Snfecten feinen @d)«<^, bielme^r war baö Swif^^nbecf fo mit Wo^fito« unb 
eanbfliegen bebijlfert, bafi bie meiflen *2lrbeiter lieber auf bem iDetfe Witftn, wo fle 
tem Olegen, ber fle blö auf bie ^ant burcbndfite, ^jrei^gegeben woren, alÄ ba^ fle flc^ 
tcn wütbenben *?lngriffen ber geflügelten Seinbe au0fe|ten. ßa attem biefem fam, in 
Jyolge ber fortwdbrcnben ©cbW'anfungen befi ©dbiffeß, nocb ©eefranf^eit, unb balb 
^tflr bie gr6§ere «^dlfte ber ©efeKfd^aft a\i<fi mit ©umpfftebern htf^afttt unb ber Wan* 
ijfl eine« 9lrgte« unb jleglicber JBequemlicbfeit nni^te natiirli<5 i^re Reiben betrd<^tlt(6 
t^ermcbren. a)er 5lnfauf eine« feeuntüdjtig geworbenen 3)ampffd&iffe« , welche«, gleidj 
ber ©rigg, ben SIrbcitern al« Obba^ bleuen fotlte, bra<i^te aUetbing« einige C^rlei«^« 



llt %anma. (Scfiauung ber <Slfen6a^n.) 

Uriing , ahn bie buv(^ bie ilie6)tn\>tn 3nfrcten ^ert^orgerufenfn dualen ivareit oft un. 
rrtrdgltd^. dnbe ^uguß teufen abermaU neue Arbeiter ein, fo baf bet iBernief[un0 
ber Snfet unb bed angren^enben Sanbed me^r StxifU geroibmet n^ecben !ohnten. 3)if 
Otegenjrft ^otte iti^t if)xt J^b^t txxtiäii unb Die Arbeiter n^utben befldnbig t)pn obm 
nü%f a^ä^rcnb {!e 2, fa gunifilen 4 9uf tief in Schlamm unb SBaffer waten ober 
auf ben @trim|)fen bet SRangvo^e » 93ftume ober oon ben SBurgeln ber Sueben getra» 
gm, t^r ^etf oevti(^teten. SRan i^c^ttt enblid^ einen %xit erhalten, ber bavauf 
brang, baf ifbe SBoc^fe mit ben Arbeitern qtvotä^ftlt werben m&§te. 91(0 50 Srlanber 
Don £net«-£)rCfand anfaulen, würbe e0 brffer, {a man fonnte fd^on baran benfen, eine 
^albf bfutfcf^e 9ReiIe ju t)erbingen unb eine gleitibe @txtdt weiter ^u ^ermeifen. 3)te 
i'inic liif tijfild an fleinen «bügeln ^in, t^eild bur^ tiefen <Sum))f. 3n biefem er* 
dcfetetf man bad erfle SBobn^aud, beffen man beburfte, weil bie (Entfernung i9on ber 
3nfel ju gtüi würbe. 2)ie (Errichtung beffelben war ben Umfl&nben angemeffen. 
(SS war ein piod^aud, beffen !^u§boben auf ben @ttim^fen abgehauener 8dunu 
nt^te. t^a§ man bie S^&r ntc^t anberd erreidpen fonnte, aU inbem man faß bU 
an ben falben i^elb in SBaffer watete, fam ni(^t weiter in 99etra(^t 3n ber 
nad^^cn ^tit erhielt man Diele Arbeiter unb ^anbwerfer aud 3amatca, Sartagena unb 
brn ißcrrinigfen Staaten. SD^an baute i^nen auf bügeligem 93oben So^nungen. 2)te 
Snffcten i^amn fl(^ Derminbert unb e6 würben i^rer immer weniger, Je weiter baö 
^i^urt i>Qt\ti)x\tt 3m ^ugufl 1850 fonnte man bereite baran benfen, etwa gwei 
beuift^e ^tiUn weiter, am 6§agre0, ber ®tabt (Satun gegenüber, eine Station ju 
errit^tfu. ^tS bier^er gelangten bie iDampffc^ijfe ber ®efeUfcl(^aft, welche SRafd^inen, 
^alfrn uTib ^orrdtbe brauten. 9Ran baute {1(^ t)on @atun unb üom ^U0gangdpunfte 
fiUgrgtti, unb faß 400 SRenfd^en liegen (Hrt unb Saaten luflig erfüngen. 3)ie ^ojf« 
tiitngrn auf ein ungefl5rted Srortf (freiten ber liBa^n foUten ni(i^t lange bauern. S>ai 
.Rranfrnt^au^ , bad man erridbi^^ ^atte, f&Ute flc^ mit entfe(U(f^er ®((;neUigfeit. 9Bir 
\)äut c€ ou^? anberd fein f5nnen, ba 3eber bem Stegen beß&nbig audgefe|t war, bi^ 
on bie iSruft im SBaffer arbeitete unb eine mit giftigen 3)ttn{ien gefc^wängerte ^uft 
rinat^mete. Wenige 9Bo(l(ien t)ergingen unb me^r alS bie ^dlfte ber Seute lag am g^irber 
Uant ^on ben Uebrigen ergrijfen bie SReiflen bie S^uc^t, bie (Einen au0 ^urc^t, bie 
^nbern, um bei ber ©eförberung ber ealifornifcf^en Sleifenben me^r ®elb gu t>erbienen. 
^a0 ganjf Serf geriet^ in'd Stodfen. 3)ie ^^atfraft ber Seiter lieg {Id^ aber felbji 
buTt( bie ungdinfiigfien Umfidnbe ni(^t beugen. 9uf ben benachbarten 3nfeln unb in 
ben $rot?in|fn bed gfefllanbed würbe mit (Erfolg geworben, unb nac^ wenigen SBoc^en 
begannen bir Slrbeiteu aufd ffltnt. 3m 2)ecember f^atU man me^r ald 1000 ^u 
beiter, jtigfet<^ teerte bie troefene 3a^re0|eit bad jtranfen^aud unb eiS fonnte nun ein 
grofer ^^eit ber Strede bid ®atun fertig ^ergefieUt werben. (10 war im Sl^til 1851, 
wo biefer txfit (Erfolg errungen, ferner bie Sinie bi0 barbae oa, ba0 me^r a(0 brei 
beutr<^( TtüUn entfernt ifl, in ^2iccorb gegeben unb oon ba bi0 $. an mehreren 
^unftrn ju^kidb bie Slrbeit begonnen würbe. 3n S^ew«S)orf waren bie 0lot^sufl&nbc 
ber Simons ober !flat)phai nicbt unbefannt geblieben. 2)a0 (Ea^ital ber Sefeli* 
f{f;aft war erfc^ö^ft unb bie ^ctien fielen bebeutenb im SBertl^e. (E0 fam 
ba^in , bag bie IDirectoren auf i^ren ))erf5nU4en Srebit unb gu SSuc^^er« 
jinfen @rlb anfc^affen mußten. Sänge f)ätU ba0 nietet fo fortgeben fdnnen. 
fDir Sö^nung unb ber Unterhalt t)on me^r benn 1000 Arbeitern mit Dielen Beamten, 
ber Qtnfauf Don SüiUntn, halfen unb fonfligem SRaterial fftr bie Sa^n, ber foflfpie- 
lige Xran0))ort enblidb erforberten ®elbfummen, bie Don ^rioatperfonen auf bie 3)aueT 
nidbt befc^afft werben fonnten. S)a ^alf ein BufaU au0 aUer 9SerIegen^eit. 3ni 
JDctober 1851 war ber erße (Eifenba^njug mit 9rbeit0farren nac^ ®atun gegangen. 
3m fotgenben SRonat famen )wei gro§e lDam)}ff(!bifs mit californifc^en 9[u0wanberem 
auf brr tRbftt Don S^agre0 an. 3)a0 SBetter war fiiirmif^, unb Ui ber 9u0f(^iffung 
ertranfrn incE^rere SRenfc^en im wilbbewegten 9Reere. S)er Sturm na^m bergeflalt .^u. 
bag bie bribm Schiffe in ber Simon «IBai 3ußu(^t fudbten. Ob in ben ndd^ßen 
^agrn gutf0 SBetter eintreten werbe, war jweifelbaft, unb man mac^fte ben SJorfc^Iag, 
bie Oleiffnben auf ber iBa^n nac^ ®atun gu fc^affen. 3)a man an einen folcften Sali 
nic^t geba<^t ^atte, fo fehlte e0 gdnjliti^ an ^erfonenwagen , allein bie Steifenben 



^onawa. (Der eifenJa^nfiau.) 113 

Traten fo ungebulbig, baf f!e, mr^ aU 1000 an bet 3a^l, mit ben t^or^anbenen 
MtiMcLXxen brfdrbctt n)rrben tvoUten. Stau erfäUU t^ten SBunfc^, unb mit bfin 
ndc^ßen 2)atii^ff4ifFe fam bie !Rac(;n(^t na(^ fnm*9ort, ba§ bte (Sifenbä^n bereits 
aU Strafe nad^ (Kalifornien benii^t tverbe. 3)ied »irfte nie ein ßanlnfdfUQ: bie 
^^ctten fc^neUten in bie ^bf)t, unb man ^atte n^ieber ®elb unb ßrebit. 9)on biefer 
3eit an gewann ber «&afen ber ißimou'^ai ein lebhafteres ^nfe^n. 9lu§er ben Sd^iffen 
ber ®efe((fiftaft^ bie fafi täQlitf) auS 9ltw*S)oxf, ^amaica unb (Sartagena einliefen unb 
'KrSeiter, 9Raf(^inen unb Q3orrAt^e ablieferten, famen au^ \>UU Sfa^rjeuge mit ^lud' 
tttanbererni fi^r loeli^e bie fiimon-lBai ^um regelmdgigen SanbungS))la(e n^urbe. 
IDiefer rege QSerfe^r ^atte ben großen ISort^eil, ba§ man bie franfen unb fc^roac^en 
2lr6eiter fortnjä^renb jurötffcjicfen unb burt^ frift^e Ärdfte erfejen fonnte. ?luf ber 
Snfel SXanjaniUa n^ar eine fletne @tabt entflanben, bie am 2. 8:e6ruar 1852 ben 
ÜRamen 2lfpinn?all erlieft. 5)ie ftf^limmflen Seiten ^otte man öBerrounben, aber 
e(bn?ierigfeiten unb UnfdUe fleUten fidb nod) immer ein, gegen bie man biefelSe (Snex* 
gie n?ie frfi^er entfalten mu§te. IDie in 9ccorb gegebene @teUe umfapte auc^f ben 
UeSergang über ben S^agred bei SarBacoa. 9Ran i^attt ^ier üSer bad tiefe unb 
ffljige Flußbett eine ©rütfe öon 300' fidnge ju werfen, Ui beten Q3au auf ^löfelicte 
'iSnfc^iveUungen bed SBafferS 9iücf|ltibt ju nehmen war, bie in einer einzigen ^aäft 
eine ^ö^e öon 40' erreichten. .3)ur* biefe ^oAflut^en würbe ein Joc^i fortgeriffen, 
aii baS SBerf beinahe fertig war. 2)ann erfranften bie meiften Srlanber, bie man 
an biefem fünfte befc^&ftigte, unb fcblirilitib erfldrte ber Unternehmer feine Unfähig« 
frit, bie ikbernommenen ÖSerbinblicbfeiten §u erfüllen. 3)ie ©efeUfdl^aft muitt in S^olgc 
bejten ben tBau fel6fl übernehmen, unb ein 3a^r war beinahe nu^loS berßricl^en. 
Die grb§te S^Jot^ ^atte man mit ben 5Ir6eitern, beren Qa^l man fort- 
träbrenb Oerme^rte, um rafcf^er ju @nbe gu fommen. 9lan ^atte f!e au0 
^fn oerf^ieben^en UBeltt^eilen ^erbeigefdbafft unb terfügte fiber Silorbamerifoner 
au§ ben alten &taattn, über 2tittt aufl SÖefllnbien, über J)eütf(6e, Q^ngl&nber, Sr* 
Unber unb ^rangofen, über J^ulid aud Ofiinbien unb über S^inefen. iDie 0^orb« 
«merifaner, Söeflinbier unb Dflinbier bewd^rten (Ifft am beften, bei ben (Surojiäern 
irar rd {Regel, ba§ man fle nacb furjer Seit fortfc^i(fen mu§te, weil {!e baS «ftlima 
Tiidit ju ertragen oermodOten. SBa^r^aft f<(retflic^ erging ed ben S^inefen. Vlati 
batte Jfbe @orge getragen, i^nen i^re gewohnte SebenSweife §u berfcl)affen, unb fo* 
!co^l SergreiS als $^ee unb Opium in genügenber 9Renge ^erbeigefc^afft. ^ennod) 
verging foum ein TOonat unb Jtranf^eiten förperli(ber unb geipiger 5lrt brad&en unter 
ibnen aü9. QSiele würben oom Sieber ergriffen, wÄ^renb auf bie übrigen bie (§\\U 
frrnung oon ihrem SSaterlunbe unb ber Slnblid ber fieiben i^rer ©enoffen einen @in= 
brucf machte, ber flc^ burc^ einen unbeilbaren ^rübflnn unb einen unwiberfte^licbm 
^jxiQ }um @elbfimorbe cenietb. 800 S^inefen fanben i^ren 3:ob, ben flclglid^en JHefl, 
ftica neä) 200 Wenfcjen, fcbitfte man gurüc!. 9Ran ^at biefe Jtataf!rü^}^e ber ®efel(- 
'fbafi jum f(bwerfn SSorwurf gema(Jt, unb in ber $^at Würbe fle jU oermeiben ge» 
liefen fein — wenn man @claOen a\i9 ben SSrreinigten Staaten berwenbet ^ftttr. 
ffiel(6eS ®ef(^ret würbe aber entRanben fein, wenn man biefen (gntftblu§ ausgeführt 
bdtre! @S ijl gewif, bag ber ©cbwarje bem jtlima ber Xxo)ßtx\, bie ia feine eigent* 
li^e ^fimat^ flnb, am befien wiberfle^t, aber bie fogenannte Sffenf^enliebe ber 91bo« 
Ittionififn «verbietet feine iBerwenbung in folcf^en ©egenben, weil fle nun einmal ni^t 
96ne Sn'^ingSmagregeln ju bewirfen iß. SEßir ^aben nun bie größten Unfälle er« 
ird^nt, t)on benen bie ©efellfd^aft betroffen würbe. 5)er fleineren ©djwierigfeiten gab 
rl noc^ unjä^lige, unb boc^ würbe baS SBerf mit jebem 9ßonat rafd^er geförbert. 
3in 3anuar 1854 erreichte man ben ^8(bflen $un!t beS ©ebirgeS, ber )}on bem 9t« 
lantifc^en SReere etwaS über 8 unb üon 5?. ungefähr 3 beutf^e STOeilen entfernt ifl. 
Tian begann nun bie Tlrbeiten aucb oon ber Seite ber Sübfee ^er, wo man ^uerfi 
Vk iibtnt »on ^,, bonn bie ©üm^ijfe bon (Soranbu unb ßorofal überfdjritt unb 
irrtier^in bem S^al beS 3flio (Sranbe folgte. 9lm 27. Söuuar 1855, genau um SÄlltcr* 
na(bt, würbe in tiefer 8finfierni§ unb unter ^erabfir5menbem (Regen bie le|te ®d)iene 
gelegt. 9ni folgenben i£age braufle ber ^am))fwagen oon SReer gu SReer, baS ber« 
rammelte ^§or war geöffnet, bie SRec^anif unferer $age ^aiU ben ^Sd^flen ®ieg er« 

Sf«a()cncr, StaatI' u. @efeaf(t!.'«er. iV. 8 



114 $auati)etiaen. 

runafn. SBfmt nun 1849 ftferc bie l^anben^c 800, ein Sü^t darauf 13,484 öleifenbe 
jjln0*n, fü jrnrtjfn t856 auf t)ft nrii eröffneten (Jtfcn6a^n 31.427 Wenfdjen Beförbert. 
^n Saiaareti rnnttsni 1&50 über QJ. für 14,135,553, an ebeln SRetaüen für 77,467,240 
^^fr. üftftticft. 3><v öJefdmmtöcife^r aw^ ber (Jlfenba^n betrug im So^re tJS62: 

93on Manama. Son ^fpinroaU. Sota!. 

q)afTj8^eTf 3af>l 8,113 18,307 26,420 

@Dlb unb qjerlin q3ia|ler 1)35,745,214 4,451,259 40,196,473 

©über . . , , 14,687431 — 14,687,131 

59ijoutfrie „ — 573,239 573,239 

02Drbamenfonh"*e qjofi . , . »^fb. 63,712 348,810 412,522 

@utoi3dtf<fif %\o^ 9,406 36,617 46,023 

?Paffaöier*®e^a(f 214,508 458.267 672,775 

Jtanfmannflgüt: mi^nt , . . f?«f 2,464 7,795 10,259 

fjraffjt L Älaffe . 11,958 533,261 545,219 

, X , W. 2,616,764 811,383 3,428.147 

3. , . 3,099,434 3,177,878 6,277,312 

, ' 4. , „ 5.350,475 13,662,215 19,012,690 

5. , M 5,731,244 294,070 6,025,314 

6. „ „ 68,775 229,985 298,760 
tnbere SBjaren 2)3421,103 11,715,162 15,136,265 

5uf 2,190 258,818 261,008 

Jtotjtrn ¥r>. — 21,378,537 21,378,537 

$anatt)Cuden, baS grß^te unb n^a^rfc^einli^» aud^ ältefle 9efl gu d^^ren ber 
ßabttcfi^ü^enbrn ^i^fne C^L Q^üliaä); ed foU fd^on bon bem alten .i^önige (kxxd:^'^ 
tl^gntLiS eingefr^t, t>oiii il^rreuS mit biefem Flamen Begeid^net unb jum ^unbe^feß 
fämmtlii^fr ju einem ©taiite i^ereinigter <S)emetnben in %U'\ta für oMt ^tiitn benimmt 
morben fein, 3)utclj ben ^iiipotlibrö erhielt ^ im 3a^re 566 einen gröperen ©lanj, 
inbeiii |u brm ritterlitürn no^t nii ^i^mnafiif^er SBeltfampf ober %on ^ingufam; ^u 
biefen n:urbr bur4? ^nifleä iiocb ein mufifcBer 2(gon, in SKuftf, 3)fcIamation unb 
bnimatlfctjen ^orfielfungfn befic^cnb, hinzugefügt unb eine me(;rtägige (4 Xci%t) Seiet 
bre Sfjif^ im >$rratDmtdcu (ber erflen ^dlfte bed ^ugufl) angeorbnet. ^Im erftrn 
Hage ix^ttw bie Slöten* unb (5.it^erfpieler in bem öon $erifle6 erbauten Obeuoi auf; 
nafft tiwtx früheren, felouilMjeit ^inridjtung mürben and} bie ^omerifd^en ©efdnge 
butd? fflbfljsfoben an bin"f»n Seflr rorgetragen. J&ierauf folgten bie ritterlid^en unD 
ffibeöütun^fn, giir fanimtltdje ^öettfdm^fe »urben 10 öiic^ter ober JtamöfmeiPer 
( '21!^ lo treten) Qud bfu ^JÖ^Ien auf 5 3a^re ern?ä^It. a)ie greife beflanben reenigflenei 
für bte gomnifdirn Jlämpfe in einem 0(ibenj(iveig bom geivei^ten Raunte unb in einem 
gieÖni imb fdjünen irbcnen ©cfjpf mit Oel oon ben ^eiligen ^Bäumen. QIu« bem 
übrigen %\^tiU ber ganzen ifeßfeier ober 5Janeg^ri8, ber nidjt me^r in Äampffpieien 
be|)anb, ragt brr gro^e Sef^^ug, in ive(((em bad reid) mit Silbern burc^n?irfte Safran» 
gen^anb, ba# jebeS ^al neu üun brn at^.enifc^en grauen unb Jungfrauen baju gearbeitet 
Würbe, in bei ©t'flqlt fineß Segeil an einem 9JoUfd)iffe emporgejogen, ju UmtjüUung 
be? @:atue ber Lettin awi bte *?lfropo(i6 geführt njurbe. QJoran fc^ritten ebU 
©ürgerötörtjJer, ^örbc mir ben Opfergerdt^en auf i^rem J&aupte tragenb, e^rnjürbii|f 
©reife folgten mit Dtf^crfgen in ben J&dnben, fclSfl bie ^ß^ter ber ffrcigelaffenen 
unb ^ft&fen burfirn ffd? ^elfenb unb @effe( tragenb an bem f^eflguge bet^eiligen. 
3Mf iöurgerfdMft unrrr i^r^n 3?ürßf^ern, bie junge STOannfdjaft ^u 0io§ unb $u S"P 
in i^rem öollcn ^Suffenfrfjmiicf, bie Sieger in ben ooraufgegangenen ffiettfämpfen 
burftrn naiürli* U\ biefem ^\u\t uidjt feblen. 5lud> fd?einen bcnfelben in ber Oiegel 
*fi3nffenfän,^f ober mimifiTK IDürtleÜungen a\x^ bem ©igantenfriege begleitet in \^ix\yt\\, 
3um Scbluffe folgte bnö f^rofie ffeflopfer einer J&efatombe unb eine aKgemeinc 
©peifung. 2)er at^enifd?e Staat entfaltete babei feine ganje *l>tad>i unb »©errlidjfeit. 

*> gflifrtfi ber fi£?n ^ianama riTetiUen perlen: 64,616 ^ia'fler. 
*) Sa(i nur ^erimüfd}dn auö Ux 33ai loo« ^anoma. 



^nionit ^anfeota* 115 

JtftnfikTiM bafflfteUt mar bft ^rfl^ug in iKeliefd am grried ber QtUa bfd $art^enon, 
bif no4 in einer }ifmU(^(n 9[n§a^I opn platten )}or^anbfn {!nb; meißer^aft 6ef(^rteben 
iQ rr t>on ^orc^^ammrr in feiner ^Janat^endif^fen geßrebe, Stitl 1841. 3nt Uebrigen 
t^anbfln )»pn ben $anat^enäen: «^^offniann, $anat^enaifod, Aaffrl 1835^ unb 9RüHer, 
Panathenflica, Sonn 1837. üDie no4f erhaltene (Rebe bed 3fo!rated unter bem 92amen 
$anat^enatfod ifi eine fct^on im 3irtert^ume belieSte £obrebe auf Sitten. — Son ben 
gro§en unterfc^eiben jlc^ bte aUjä^rüti^en fleinen $anat^enden o^ne Seßgug. ^Umäl^tt«^ 
»urbe übrigend, juetfi oietteid^t auf S^^rmiftofled' SSeranlaffung, bad lÖeifptel St^end in 
anbeten @tabten (Sriec^enlanbd na^gea^mt. 

"^aniouit frang. Q3uci^^<SnbIergef(t|(e(^t. 2)er ®rünber biefer fftrma, 9lnbre 
3ofe»>^ *., geS. 1700 gu »iUe unb ebenb. ben 17. SuU 1755 öerflorben, war 
irie feine dla^Ummtn jugleici^ Suc^^änbler unb @(^rift{teUer unb fam bur4 feine 
Uterarifc^en Slrbeiten, j. 9. fein Manud philosophique (1748), mit ber ©eißlic^feit, 
bie i^m ^ule^^t aufi ein firct^lic^ed i8egtABni§ berfagte, in (Sonfiict. — @nn @o^n 
g^rled 3ofe))^ %, geB. gu ^iUe ben 26. 9lobember 1736, etablirte fic^ in feinem 
28. 3a^re ju ^arid unb gab feiner S^irma einen euro))5if(^en 9)uf. Cr erhielt ben 
Verlag bed Mercure de France unb ^ob biefe S^itf^tift berma§en, ba§ fie 15,000 
Abonnenten erbielt; er fa^te 1782 ben $Ian ber EncyciopÄdie methodique, welche 
bie 2)iberot'f4e (Sncbflopdbie erfe^en foUte, unb begann bte 3[u9fii^rung ; mit SBeau« 
mart^aid beforgte er eine Sludgabe oon IBoltaire^d SBerfen unb rief in ber Qtit ber 
Devolution ben „aXoniteur" in'd Seben, ber fic^ no4f Uiit im Sefl^ feiner gfamilie 
bejinbet. <Sr ßarb ben 19. 2)ecember 1799. — @ein @o^n S^arle« Souid 
S^eur^ $., geb. §u $ari6 ben 26. S)ecember 1780, ma6)U ^4 ald IBerteger burc^ 
gropartige Unternehmungen einen 0}amen, g. 03. burtib ^^^ d^9§^ DictiunDaire des 
Sciences mcdicales, bte Victoires et conquetes des Fran^ais unb bte Sammlung ber 
lät. Slaffifer mit franj. Ueberfe^ung in 178 Sänben unter bem 3:itel: Biblioiheque 
laline franyaise ($ari0 1825—39, in 178 9bn.). 310 STutor machte er fl« unter 
'Inberem burc^ feine Ueberfej^ung bed Xaßtu^ unb burc^ feine Voyage pittoresque 
Bux lies Hebrides befannt. Qt jiorb ben 11. 3uli 1844. — Deffen ©o^n «rnefi 
$., geb. 1806, ift Directeur-gerant bed „Vtoniitux'* , arbeitete an ber lat.^franj. 
Sibliot^e! unb ^at auferbem befonberd ben «^oraj in 93erfen, ben $^abrud in 
Srofa überfefet. 

^anbecten f. SlSmifdieS fRedit 

^Mfeora, bie mit allen ®aben audgefiattete, tfl ein wefentlid^eS unb bebeutungj^ 
9oUe0 &tüd au0 ber $romet^eudfage, n^elc^e $ej7ob aber ttvoa^ abiveic^enb in feiner 
^^eogontr unb in feinen SSerfen unb Sef^^lud in oerfc^iebener ffieife be^anbelt ^aben. 
3in Borne barüber,^bag $romet^eud bad ben 9Renf(^en megen i^red gottlofen Se« 
txogee genommene Seuer in einer ^o^Ien Serufflaube wieber aud bem Oll^m)) geholt 
unb ben SRenfc^en §urü(fgegeben ^atte, befahl 3^u0 bem «l^ep^afiod, eine fc^öne 3ung« 
frau aud drbe |u bilben, bie, mit reichen @aUn auOgefiattet, bie Sufl bed SRenfc^en 
reiben, aber i\^m SSerberben bereiten foUte. @r bilbete fle aud (Srbe unb SBajfer unb 
gab i^r menf^^Ii^e Stimme, Araft unb @45n^eit, Slt^ene weibliche Jtunfiferttgfett, 
'2l)>brobite Snmut^ unb Siebreij, «&ermed S)reif}igfeit unb bet^brenbe @(^alf^eit. €o 
icurbe {le bem d^pimet^eud gugefü^rt, ber fle tro| ber Tarnungen feined Q9ruberd 
^remet^eud annahm. 0}un n?ar e6 aud mit bcf (SIQtffeligfeit bed ditejien SRenfc^en» 
gef((le4tl: $anbora ^ob ben gro§en fDetfel bed Saffed auf unb nun öffneten fic^ 
(i\it Uebel unb Reiben fiir bie 9Renf(^en unb Verbreiteten fid^ ftber bie ganje ^be; 
nur bie trfigertf(!b^ «l^offnung blieb in bem Saffe gur&c!, ald bie $anbora fd^neU ben 
^e(fel beffelben loieber fc^To§. Offenbar ifi hierin minbeßend eine allgemeine S^nung 
audgefpTOCben , ba§ bad Uebel in ber 9Be(t eine ^olge menfc^lic^er 9}erf<bulbung ifi 
unb bag indbefonbere mit ber ßultur unb jeber neuen (Sntn^icfelung berfelben neue 
unb gro§e Uebel fiir bie menfd^Udb^ ©efellfc^aft oerbunben finb, enblic^ ba§ burc^ bie 
$onpßaii|ung bed ©efc^lec^td bad unflerblidlie £eben bed dinjelnen unmbglid^ gemat^t 
unb ber Zoh gegeben ifi. 

. fanbi^ali ober $eitbfd)ab, f. @ill|8. 
ViQtaren f. #dbuleii« 

8* 



^'^aitCDtlticniJ ^vax eine üor emer j^brn flr&§rrfn pfffiitHtbfn ^ftfanimlüna (5!a' 
nff\!?riö), Trip ]if in uHfu luim^aften Siäbtfn ©riedjnilante üHtclj Ttartn, gflj.ilifn« 
afl*tf, bif Imrdj SSal;! DiS @toff^, JSfanll tser ü)arflfUuii^ uiib ©d^ön^fit Ufr ffctui 
fltifn grcfeartigfU ^iril^rutf auf ttit Ttcn^t auöü&en foUlf. SDft Stoff ti^nr mfiPfnÄ 
pon iJtc S^flfcift entif^nt, btr ll* galt; fcje 'Jlbjlc^t ipar auf bif *J?frbfrrlittj»n4| ^fi 
^larionalft^re oXitv auf 1)ic ^drtrrun^ rinfg gfmrinfamfn UittftnfbmriiS grvtä?trL 
©t^iUfr rrat tfic ißqietjunfl ju fin^ilufn i^pr fönen ^fruüc iinb fif na^m )>t:\ aii^\tmt\\\m 
ß^arafter fiiifr iJobrebf an, ^1(3 ÜJ^ufter ber frfifn ©nttunfl ift Ucr *il t)fÄ Sfufrfltfl 
|u bftra(^ti'n, irorin ft Die (Srifdjcn ^ut (^inigffit gf^fu tif Q^rrffr ecma^ni; a^JBft^ 
tecui l^^ibfn n:?(r folj^f Oüoi ©otöiaS, 1*15 ua(J i^nö ^viflit>fö. 3113 pfvf&nlidjf i^otrfür, 
aud? ^nfornium gtnannt: ujoüou mx atridifjWö fin löfifpifl an ^fofrareö' ^nfoniium 
t^t^ Qv<i£Oia$ ^ibin, na^m fö j^u^jlridj finm biofiru^i^iidjfn ^tjarafirr an, flfifann 
at?fr ffidjt &i3Ö ^f^jca^jf eitifif poliiifcf^fu ifiitecn^;; , xv\r ßi^fl b* i bc in ^örftf*'"! tri 
.^fitü^^on uiitjcrffunbat ift. -lind) Trifft fform u^»r^e tiilt üon <£op giften unt? liHb*' 
U^Tfn t^rmi^&rauff}! unl) in füu bloie (^dniliibuni} ürrn^anüch. ^^qu (^rird^rnFaiib f^m 
bifff litfrariftbf ÄunfifDrm nart) tRom , unirDf abfr, itfit frübfr trr ^jcfiflntrf ^lojf 
t^LifUt ff^Uf, ffft in &fr x^aifct,;ifit auÖL^cbiltfL Xa3 tf^Jou[fn^|le (Sr^nigni^ beffftbcn 
ift t)rr ^X?. DfS jün^iftn ^i^Iiniucf, finf i*öb- unb !l)anfrrtc auf bfu Mi\iüx ^mjan für 
bif iSerlft^un^ bcr donfulantücbf, nirtjt o^nc btjlorifrtKn tßSfrct, 3>iirt^3fn arttn lit, 
bffonbfrä ürn Jtaifan bfä ^- unb 4, 3a^rl?. ijfivi'Dnifren in uirDrigr @rt?nietcljfifi bfi 
iH^Kifj fniarr^rer ft^fadjlidjir DaifteUnng au3. 'DitU vdn Ü(anl3iufl SÜJjmfnitiu^ , <^u- 
meniuS, ^^U^atiuö, ^ürippue, ^ntiotfinfl n. '^l, uerf^tten ^l^runfrcbfii finb unter bpm 
Xitfi; Von(^ j:\vm veU'ics L^tiiii, am bcTlcn tn?n %Uyx (i^Jürnbfrg 1779, 2 SSbr.) 
itnb ^Hrn^rn (lUrfdjt 1790 — 97, 2 iSbc.) flcfamniflt uub rrJjufcrt njorbfn. 

^'^finiu (^JJifitii 3 !ü an oivilfd?), ©ruf von, bfnj&nitrr rufflftlKi^ SMiUSminiflfr unt 
t^Xi^iti}ti 4-^aiir# I., fluuimt auä fin^r ^wax nit^x altatrli^en, abrx bfgitr<rtf(i tmb lan 
l*üpaJitat nnb (^ffinnuni) juffgri^ficljnrrfn S^nulif iHupliinbl, t\txm @taninibanni i\<b 
nur bi0 in'd 17, !}Lil^rbiinbrrt ^urücf^^rrfofg^n fa§t, ^lifiM IV., grbDrrn bnt 25. Srt^L 
171S; loar tcr Sö^n tfS ©rnrral5 Siran äJ, , in bpffni J&aiifr rt fdjon frü^ fin* 
frltfuf *JliHfbilDunii in Siff^iifd)ciften imb ©ijradjfn empfing, luic rr i(;nfr fpJrtr auf 
frinem fdjtticrigen bipfömatifdjfii ^JJojifn fu ffl?r not^ tjallf, iTföct fr^r jung trai fr 
bd bf£ ©iirbf bet Jtaiffriii <?Iifab{tl? ein, njiirbf frijf) Äamnifrinnfft, bann Äanirnft^ 
l>frr unD 1747 bfüollmatttivjtfr SJ^intfift bcr .Staiffrin a\n S^Gpeni^^qixitx, fo reif 1749 
am ^toifbolntft *§off, :iiadi - ffincr iHücfff tj^ aue ^dju'fDfn unirbr % ©antjc nt^ur 
befl ©roffurfifn i^aul 9?ftrün?irfrt> unb I7ü2 bei brr ibrt>iibfftfirtnng bcr Äair>rm 
iff^itbatina IL, an i^rfö ^obncö Shitt, ruülfdjfr ^t*iiiUuuiiififr mir X^nw ""dQXiti^'uüU 
Xffx tmlmdrtigrn ^:?lngf1fj.]cnb fiten, lorin ^IFfuiiftfrruin bfcibt bfnfrvnrbivi i^etU n'fj^fn 
tri (Ir^ebnng iStani0lau& ^J3oniafoiydfi'Ö auf bfu voInif(1?r" ^bron, ibrilö üUTrtj bfii 
iHuU^fiJ^aftfti Ar leg unb i^rifbrn mit itx bo^in iUcitr; unb |;u ^rn gläinfnUfn 
V*lcauitlnonen, icfIdK :!HupJanb iuat?rnib bfr 20(a§rigf:i iDaucr bf* *l>Jfd)fn ?ü?uuSf- 
Ttumi innabalb tFuropa'j niaitotf, g^ljörfn nanuntlid) XfU isrob^xmi^ 'Bripruptant*, 
bfr 'üuBtaufd) bf^ ^fr;0tjrt)uni6 JpDlflfin grgrn bif ®raftdjafttn Olbcnburg nnö 
^elincnborfl juni ^ortbHI bei jungem IMnif beS -Öauff* *&olflfin'ö*otiorp (T?gL btn 
'ÜTtifd DIbCUbttrfll unb bif tlnvabuug bcr Jtrim bnrd? brn JJriebni t?on jtuifd>!if' 
.ifainacDfdji :?om 3abrf 1771 (t^l. r^lIianif^C^ ^cid|). tiit ^frmirtelunt} dRuplanb« 
beim Srifbcn üon JffcbfU unb bae S^ünbuip uih bcn norbifdjfn SSäditen, tm 
beiiffdien Jtaifer, lÜrciipm unD *ibrtugaL ober bir logeuanntf beu^affiifte ')Uu* 
tialiidt watfn cbcafalll fein ilDerf, üx fflbfi, auf feinem *|lof^en bie ©celf 
iiUrr ^ier^anblungen unb (SoTrefpünbfn;eu, JirB feinen *3inbfrn an feiner ^töt( 
bie äflebe über bie >Jfb?r fnliren- 1767 crt^ob il^n bie banfbarc Äaiferin in ben 
iui|lf{ften (^rafenflanb. ^^J., bcr bie Offenber^iyfrU unb tRtblicfeFfit felbß mar, urrb 
ber glaubte, bap biefe Wigfufd^freu aud^ eine« *2Bflirfrd)e^ mt aiujjJanb n^urbig fem 
iuu§tfn, fannte ben !;Z?Dbfn bcr ^urrit^uc nidjt unb ^aubflte fpfbft feinen Seinben i*nD 
bercn Äabalen gegenüber mit e^renbafler ©erabljdt, a&er anrtj rürfbaJjIüfer Scfiigfeit. 
tto er meinte, bag e^ baa 5B?^[ beö Staate« belrfffe. TOt beUem iÖerfi^nbc du* 
bjnb fr ^d^iUff brr Urr^rlf^fraft, Xitft btr WtU' unb SKenfc^enfenntnip unb ftnf 



$flnl8Jrief. $ami(itj (5trnoib). 

\(\Um IBerebfamfftt @fl6fl feitum ftü^etrn 35^1 inßc, bem na(bmal\qtn Aaifet 9aul 
unb ber Äaiferfn J^atborina II. gegenöSer örrgaß er fibft bcT $f[i(^lttfUf unb büt 
»JBa^r^aftlgfeit feinffl ®ffen« oft bif ©pradje brr Untcrt^öniöfcit unb ©alantetie unb 
ertrug flanb^aft unb aud^arrmb bie ^aufigrn üauncn feiner oft in t^rer Qritelfeit t)er« 
I<(trn ©ebirterin. ITennocb ^ielt er fld; im ®anjen in t^rer ®unfl 6id an feinen^ 
am 10. 5U?ril 1783 ju @t. ^eterdbnrg erfolgten 3:ob. 3n i\)m üerlor ba« J)reu^if(^^e 
6ö|l€m in bem rufjlfcljen (Sabinet feine J&au^)tÖäJe. — ^ein jüngerer IBruber, SJetet 
3ttanoirttf(^ ®raf "Bon $., riifftf^er ©eneral rn (S^ef, n?ar einer ber au^gejeid^net« 
llen 9Rt(ttärd 9lu§Ianbd« ber fl((^ j^uerß unter 2??ünnict}'d unb ^adc^'d gfa^nen 0iu(m 
mrarb unb fld) indbefonbere im fte6fn{A^rigen itrtege, beffrn ©((ladeten oon ruffifcber 
@eite er fdmmtfid^ mitfod^t, üerbient machte. 3iiii^ Siege Sei $ranffurt a. b. O. 
1759 trug er am metflen bei. Üla(i (^innaf^mt ))on ^Berlin leitete er in ber C^igen* 
icbaft etned ®eneral«@out)erneurd i9on il5mgdSerg bie dtegierungdgefd^dfte in $reu§en. 
i!hd>bem er im QSerein mit feinem ölteren iBruber am 22. ®e))tcmber 1767 nur ruf« 
jlf^en ®rafenn;lirbe gelangt war, geigte er fi(4 wa^renb bed JCrieged mit ber XnxUi 
1769 unb 1770 al« auflge§ei(^^neter getb^err unb 1774, jum OSerbefe^l56aSer ber 
Iru^))en gegen ^^ugatfc^en? ernannt, jlellte er im Saufe eined SRonatJ bie dÜu^e unb 
Orbnung in bem em))5rten Sanbe niieber üottfi&nbig ^er. (9tr ftarb ju SRoSfau am 
25. «pril 1789. — De« «enteren So^n ((frjlerer ^ar6 unoermÄfelt) war ber ®raf 
!^(fita $etroioitfc^ o. $., ber wabrenb ber Stegierung be« J^aiferd $aul I. ®efanbt«r 
unt> bet>oUm&c^tigter Tlini^n j^u IBeriin in einem 'Ulter oon faum 26 3a^ren rtax, 
unb bet 9ietc(dorcefanj;(er mit 28 Sauren warb. (Sine gleich fci)neUe Karriere niad^te 
au4 bejfen @o^n Q3ictor 92ifititfct^ ®raf t)on $., ein SRann oon eminentem latent, 
ber frü^^ettig '2lmbaffabeur dtu^Ianbd für \)ad neu eröffnete j^önigreic^ ©rtec^enlanb 
tpurbe, unb fpdter aU 3uflijminiflrr bed ruffifd^en Steic^e« fungirte. (|r gatt aI6 
Wazrn ber J^ünfiier unb ®elebrten dRuf)(anb0. 

^anidbriei b. ^. SSrotbrief, i|l ber 9lame einer faiferlidjen Verfügung, burc^ 
rcelc^e Älöfler unb Stifter angewiefen werben, für 3fmanbeÖ Unterbalt jeitweife ober 
Ifbendfdnglidj Sorge ju tragen. iDie ^. itrfdjienen 'Anfang« al« faiferliifce (5m>)fe^- 
lungöSriefe, welche mit 3"^orfomment)eit berft(fj!djtigt stürben. 3ofeV^ 11., ber bie 
fiidjfic^en ^Beflgt^ümer weniger aI« trgenb einer feiner QSorgänger fc^onte, ert^eilte (te 
böufiger, unb jwar in ber Prengeren gorm oon ^nweifungen ntcftt blog an fat^olilcfte, 
fonbern felb^ an Jjroteflantifcfte Stifter, we«balb btr beutffl^e Siirftenbunb bagegen 
^efc^werbe geltenb mddjte. Unter Sco^jolb II. würbe ba^er ba« faiferlicfte Siecht, 5?. 
\n ert^eilrn, eingefc^rdnft. 

^anini (*äntonio), 33ibliot^efar am britifc^en OTufeum, geboren ben 16. Se^t. 
1797 ju 18re«ceÜo im SÄobenffifc^en, wibmete fl*, nad;bem er in $arma bie ^Bec^te 
flubirt b^tte, bem 'Hböocatenflanbe, mugte inbeffen, nad;bem er fldb an ber piemonte» 
nf(ben {Revolution )}on 1821 bet^eiligt batte, bie SIud)t ergreifen unb lie§ jld^ in 
^nglanb nieber. Q3on 1828 bi^ 1831 war er an ber Conboner Univerittät Se^rer 
ber italientf(^en Spraye unb Literatur « erhielt fobann ben $o(ien eine« «l&ftlfdbiblio« 
tbrfar« am britifc^en Stufeum unb 1837 ben eine« ßutlo« ber gebrucften QBüc^er an 
temfeI6en. (Sx t^at fld» in biefer Stellung buri^ bie Jtatalogiflrung unb neue ^norb« 
nung ber SSibliot^ef oerbient unb au^erbem and; burd; feine ^u«gabe br« Orlnndo 
innanifirato unO beS OriHnrIo fnrioso befannt gemacht. 

^annat,^ (Smolb), einer ber erflen 53uc^bru(fer unb wa^rfcfteinlic^ 3ögling 
©Utenberg'«, brad^te mit feinem Sreunbe Jtonrab S.c^wein^eim ober Sdiwe^n« 
beijm bie Sud?bru(ferfunf} am frfi^eflen (um 1463) auf ben itaUenift^en ®oben, wo 
üdj i^rrr ber »Bapfl 5JauI 11. woblwoUcnb annahm unb jle auf« JtrSfttgfte unter* 
jiu|(e. 3m 3a^re 1467 oerlte^en fie ba« Jttofler Subiuco, wo bi«^er gebrucft worben 
irar, unT) gingen nadj üiom, wo jle »tele römifdu SlaffiFer brucften. Sa« leftte Sßcrf, 
ba« jtp gemeinf^aftlid) ^jublicirten, war „Polybii hisforiarnm libri (|iiinqiie priores 
ex versione iN. Perotli** (1473). 3^nen oerbanfen wir audj bie (Jinfü^rung ber Hei- 
neren lateinif^en (.\ntiqiia ober romanifd^en) Sd^rift, bie bereit« in ben 
•^anbfc^riftcn be« 8. unb 9. Sa^r^unbert« angewenbet worben war. $. fe^te nad^«* 
ber boi 9t^^ift attein fort. Sein ieftte« ffievf fc^eint ber erfle Sanb ber QJrieff 




"-% ' '.> 



118 ^onoffa (Si^iobor). $aiit|ei8irm8. 

^re ^fiftg^n ^Uron^mu0 ju fein, 1476, in n?elc^^m Sa^re $. wa]^rf(6<{n(i(^ an ber 
$«ft jii 02i^m gefiorbcn ifl. 

Snnuonia f. Ungarn. 

^anoffa (i£^eot)or), anef^e^eiituftei! 9r4ftolog, gcSorrn am 25. SeStuar 1801 
ju S^reöliiu, geSKbet auf bem ^riebrid^^g^mnaflum feiner 9$atetftabt unb auf ber Uni* 
teTiTrät ju Q9erlin, machte fic^ juerfl burc^ bie ^b^anblung „De rebus Samiorum" 
(^frlin !S22) Brfannt, unternahm 1822 feine erfle (Reife na^ (Rom, bereifte 1824 
mit htm ^aron H). @tacfeI6erg Sicilien, ging bann na^ (Rom ^uriicf unb ton ^ier nac^ 
q^atiB, ^atiTitirte f!(^ 1827 in Berlin, begab fi^ abermafd na(( $arid, begleitete 1828 
brn «^FTjOg ))on ^lacad nacb ^lea^el unb leitete im barauf folgenben «JBinter bie 9ud« 
grabun^irn jU S^ola, ^atte an brr ©rünbung bed arc^&ologifdjen Snßitutd tn (Rom 
1829 itjfil, fe^rte 1834 na* fDeutf(^(anb jurörf unb würbe 1836 orbentIt*e« «it* 
fltieb fepr ^Ifabemie ber ffiiffenfdbaften gu Q9er!in unb 1844 auger orbentlic^er $roffffor 
an Ux Uniüerfität. 3m 3a^re 1847 war er wieber in Stauen (»ergl. feinen *3eri(bt 
an bie ard^üologifcf^e ®efeUf(^aft gu ^Berlin in ber „Qlrctdologif^en d^^tung* (1847, 
SRn 6, ©cilage 2). (Sv flarb am 20. 3uni 1858 ju Q^erlin. QSon feinen ©«Triften 
errrnljnfn rrir: „Recherches sur les noms des vases grocques* (Paris 1829), „Cabinel 
ilu comte (Je Pourtalis« (Paris 1834, fol.), „«über antifen Men«" (IBerlin 1843, 
Uot;), ^ ©rifc^^innen unb ®rie«^fn, nadj antifen ffij.^irt" ( ©erlin 1844), „Xerra- 
cotun beö berlin. SRufeum«" (1840—1842), „3)ie grled^ifdjen ilrinf^drner unb i^re 
3?frjicrunöen" (93erlin 1851), „ 5)i(^terflfUen unb iBilbwerfe in i^ren wec^felfeitigen 
^J^qfet^un^en* (93erlin 1856), „lieber merfwürbige SWarmorwerfe beö föniglii^^en SRti* 
ff um« ja ^frÜn* (iSerlin 1857). 5lu§erbem lieferte er oirle Slb^anblungen jum «er» 
tiner ^incfHmannÄfejl?, g. «. „Qlntifenfrang u. f. w." (?8erlin 1845), „3eu« Q3a- 
f!ffu0 unb ^erafled JtaUinifod", für bie üon ©erwarb herausgegebene ^r(^&oIogifcbe 
3tiiunij unb In bie „2lb^anblungen ber fbniglidben Qlfabemie gu ©erlin. " QSergl. fiber 
i^n bie No(ice biographique öon 3. be aBitte im ,,Annuaire de rAcademie royale** 
für 1859 fS. 177—205) ber belgifdben 5lfabemie ber SBiffenfc^faften. 

i^anftabiSmuS f. @(atDen. 

^auttieiSmnd i|l «n SBort, wel^c« erfl öon bem Srldnber 3o^n itolanb (f. b. 
?irt. JtiämuS) in bie iBiteratur eingeführt tfl, ber e« fc^on im 3a^re 1705 brauet 
unb funfjetju 3a^re fpdter ein biet befprocteneö ©u* unter bem Sitel ^^ant^eifhfon 
f(f;rirb. @nnj analog gebilbet wie bie SBorte ^{onot^eidmud unb $o(i^t^etdmu^; 
iifttte tn bm beiben erfien Silben angeben, wa6 (Sott für ein ?ßrdbicat beizulegen, 
ttjirb mau unter ?P. bie 5lnflc^t gu berfle^en ^abtn, weldjc bef^anpUt, ba^ ®ott ^Ue« 
fei, b. fj. b3§ au^er ®ott fRi^tö wirflic^;e eriPenj \)aht, ©oldje 5lnfl(I^t, bie in reli* 
ßi&fer Sform !aum irgenbwo fo confequent burc^gefü^rt fein m5*te, wie In einigen 
6ectctt 3rtbien«, tritt in ber SB^Hofo^^ie juerft auf in ber elea tifc^en ® 0u[e 
(f. b. *Jlrt.), in ber bie 93iel^eit ber Dinge geleugnet, an i^re ©teile ba« eine Wi 
o^ne aiU äßannic^foltlgfeit gefejt unb biefe« (Jine ®ott genannt würbe. (S^ennt man 
bfn ßompffi; ber eingelnen Dinge fflelt, fo wftre eine folc^e ^Inflti^t SBeltleugnung 
f^?lfo8mienm«), unb ber 5lu«bru(f, ben 9^obaIiÖ f^jäter bon Spinoza braucht, er fei 
cui <5)Dtt*ttun!ener SRcnf* gewefen, pa^U eigentlit^ auf {eben 5^ant^ei(len.) Suerfl 
würbe, wenn bon blefer 5lnfi(^>t %nber«benfenbe fvracfjen, barauf, bag ffe ba« eine 5lU 
<Bon nannten, weniger ©ewic^t gelegt; fle würben ba^er 93ieI^eit0Üugner, übertriebene 
Uniiarifien, «n^änger be« (5in8 unb ^Ue«, 5lU*(5in«*lebrer unb ä^nlic^ genannt. 
Si^ater, wo man befonberö auf bie ©efa^r ac^;tete, bie ber 5J. ber (Religion bringe, 
Faul fg auf, i^n mit einem (Ramen gu bejei*nen, ber nur für ben Seinb richtig ifl, 
wdd&er bie ^Religion bon ber entgegengefe^ten Seite ^er angreift, mit bem (Ramen: 
*!Itbriemu3, welc^ier, richtig genommen, nur ber ^njlcbt beigelegt werben barf, welche 
fjigt, ©Ott iP £Ri*t«, bie SBett ifl ober bie Dinge jlnb ^lUeö, unb barum, wie ber 
5J. mit bem 5lfo8mlflmuö, fo mit bem *Panfo«mi«mu« ^ufammenfallen würbe. Snji« 
fdjfii bem (Slott-'trunfenen ffleftläugner unb bem welttrunfenen ®otte«ldugner, ober »iel» 
nicbr über telben fle^t ber TO'onot^eifl, ber „nüchtern jum ®ebet*, weber fagt, (Sott 
ifl %\U§, iio(^ ®ott ifl nlcjt«, fonbern. ®ott If» diner. ffia« bie (Jleaten im aiter* 
t^um, bafl ijl in brr mobernen q?^llofo»)(|ie @))ino§a (f. b. 5Irt.), unb ba^er ifi r« 



$antI|etiMttt8. 119 

gffommen, t>o§ iftut ju Xa^t $. iinb ®pinojidmud aU Sl^nonJ^tiia galten. (S6 ift 
rrflädid;, ^cnn mit ©pinoja tjergHd^rn, ^rfcfieinen bif i^m ^oraudgf^enbrn Ißer« 
]ü^t, ben $. bur^^guf&^ren, unter welchen ber bed Olorbano ^rüno (f. b. 
'2irt.) ber Sebentenbfte fein mb(S)U, aU inconfequent; ber be0 9runo megen feiner 
Sifbe für bie finnlic^e SBelt. %uäf Spino^a^d Sl^ftem mürbe lange Qtit aU 
■h\iti6mn€ Be^ei^net, 6id $$. <&. Sacoüi (f. b. 91rt.) S^ranlaffung würbe, ba§ man 
aUgrmeiner einfa^, bag -2lfo0mt0mu0, roie f(t|on 3aco6i, nac^ i^m ^tQtl, ben (Spino« 
^idmud nannte, biefen Flamen nid^t üerbiene. ®o ivenig barauS, ba§ ber 3Riit^ bie 
$fig^eit nnb bie iloUfi^^n^eit ^u Setnben i}at, gf folgert ni-erbrn Darf, ba§ bte Beiben 
If^trren ganj baffelSe feien, e6en fo n^enig barf man, nceil fte betbe ^obfeinbe ber &tt* 
ligion unb ®ittli(^feit flnb, fcf^Iiefen: clfo fei 5}. unb St^eiemnö einerlei. — 
!Drr dieltgion broBen beibe ben Untergang au% entgegengefe^ten ©rftnben: bet 
$., weit er bie DdUige ^Bforption bed C^in^etwefend in ber ©ott^rit, abfolute 
8el&ft(o{lgfeit beffelSen be^au)9tet unb barum an bie ©teile ber @ott^elt 
rin nnbarm^er.i^tged SD^otiftrum fr(t, an brm ald an bem gro§en Ocean bie 98ellen 
in @4ein«(i^ri)lfn$en ju ©runbe ge^en, ber 'iü^eidmua, weil er eine ^iln^a^l gott» 
^Ui6)n @onber«(Fi;ißenjen fr(t, bte alle burc^ unb f&r fld) felBfi ba fEnb, unb beren 
^txttf er Beeintröc^tigt glaubt, toenn eine bösere Tta0:it tiBer i^nen angenommen 
»irb. 3)iefer Beiben {^einbe, ber pantBeiflifc^en @eiBf)(ofigfeit, ber at^eiflifc^en ®ott- 
lojigfeit, foll bie dfleftgion «gerr werben, benn eine f^ludjt oor i^nen wütrbe jle nicbt 
fitter fiellen. ©erabe wie ber IBernünftige nidU ber ifl, bem nie ein toller (Einfall 
fommt, fonbern ber, ber ibrer ^tvr Bleibt, fle |;urti(f}ubrdngen ober i^n einem geif}» 
leiten Oebanfen um}uwanbeln t?crmag, grrabe fo wirb bie wa^re Religion in flc^ 
grSunben galten, wad, wenn ed frei würbe iinD ibr über ben itopf wüc^fe, $. würbe 
ober ^2{t^ei0mud. SBo bie dieügion i^, wad fle fein foll: perf5nli(&ed ®id?^tngeBen 
an ®ott, ba iß fle CtBer Beibe ^inauf^, benn ftc ift .^ingaBe, wot^on bie ©elBfltoflgfeit 
M ^„ fie ifl ein prrfönli^eS @i((«felBil« tpingeben, wooon bie gottgtei^e ®elB{|' 
ßdnbigfeit bed ^2lt^eiflen eine Saricatur ift. !Da§ nicbt nur innerhalb bed jtreifeft 
Tfligtöfcr Snbiotbuen, fonbern in ein unb bemfrlBen Snbiotbuum tnner^alB fetner reli« 
^fen SSorflellungen Balb ein rrlatioefl SSorwiegen beö einen, Balb be* anberen SKo* 
mente« borfommen wirb, ifl Begreiflieb unb barauö nu erffdren, warum proftif<^e 
ßbrijlen oft bie *Buf'fprü(bc frommer SRbflifer pant^elfiifcb nennen, unb warum con» 
tempiattbe^ fcbwdrmerifdje Naturen jebe 9Ippel(ation an bte eigene Jtraft ald trreltgi5d, 
itentgRen^ aU ju ntUlitb, anfe^en, ja warum wir in einer i!?BendIage bad, wa0 wir 
in einer anberen traten, gerabe fo t)erf(^Meben Beurt^rilrn. ©an^ wie bie wa^re Ote« 
iigion, fo tß aud? bie wa^re Sittlicbfcit Bebro^t, wo ber ^43. nid^t nieberge^alten wirb^ 
fonbern fein «i^aupt ergebt. ^Hud) ^ier ifl bie @efa^r ber entgegengefr|t, bie oon bem 
anbeten Srtrem ^er bro^t. 3)er ^It^eidmu« gebt überall J&anb in .&anb mit ber SSer» 
jötterung ber ®illfür, ber fß. bagegen mit ber bed @eff|rd; jener fü^rt ^um !^iber* 
tini^mud, biefer jur quietifiifd^en Unterwerfung unter bie ©ewalt. 0^ur ßonfuflonarien 
fönnen ba^er ^iBant^eijlen fein unb für ätebofution unb ^2lnard}ie fd^wdrmen. Qarme» 
nited unb Spinoza fagten nic^t nur, ba§ nad) bem (iPin;elnen nid^t gefragt werben 
bürfe, fonbern fte üogen aud; bie praftifd^en Folgerungen baraud: 3ener, inbem er 
Urbeber unb SBdcbter ßrenger ©efege warb, biefer, inbem er bie oBfolnte @ewalt bed 
Staate« eben fo energift^ oert^eibigte, wie *§oBBea (f. b. 9lrt.). SBabtt Srei^eit 
fann weber ber $., nod} ber 9lt^ridniud begreifen, unb eben barum ifi auc^ feiner 
Don Beiben im ®tanbe, eine wa^re Qtijit auf^uflellen. 9Ber an^ ^ier aud entgegen»« 
gefegten ©rünben. 2)er 3). berwanbelt fle in eine 0laturgef(bi(bte bed menfd}Iic(en 
J&anbeln§, unb eö ifl nid;t ju öerwunbern, ba§ gerabe ^i^t^^ohqtn , wie g. ®. 
3. Wüller, wenn i^re arbeiten ^ur Betrachtung bed ©eifllgen führten, bei i^m Q9ele^« 
rung fuc^ten. UmgefeBrt f^at bie at^eifltft^e ^enben^ beg acbtje^nten Sa^rbunbertg 
feine anberen Q9etra^tungen bed menfd^lid^en «i^anbelnd erlaubt, ald welche bie ganj 
inbioibuellen eintriebe bed i^injelnen Betrifft. 3n Sleinoiren, 9lutoBiograp^ieen unb IBei' 
tragen jur Jtenntni$ bed menfd)H((en ^er^end, flnb Materialien niebergelegt, bie für ben 
grtminalißen, £uflfpielbi4^trr unb @eelforger gro^en^ für ben wiffenfd^aftlit^en (Ftbifet 
faum irgenb einen SBert^ ^aBen. — 9la(^bem fo^ mit fieter Setüdfid^tigung feinrd 



ISO - $ant^e0n. 

ansfQebrn (ß, irarum a nid^t tm Stanbf id, £HtUg(Dn unb <5tü!t(^ffit ju tratfifen, 
0efd;ii^riijc bnm ^u faegrünben, If) nc^t auf eiiuge t^on btn ^ortti^n dtütffl(^t jii ue^« 
uien, u:t[f^f auftrftrn unb bti tarnen rd fiaglii^ U'frten fann, q& nun mit ^|). |u tbun 
Ijiibf otjfr nic^L OBitb bLirauf ®*mid|t gfUgt, ob (Jnicr baö --IHt, brm er alte ^itt^eU 
©lififTijfn o^fftt, gcrabe^u ®ott nennt, fo n?irb j. ^. @ (ft d p f n ^ au e r (f. b. %iu) 
Olrdjt ^4&Mi^ trenn er lUf^t n?iU ^ant£;eifl genannt ^rrbrn. Unb bod^ ^abrn btc nidjt 
Unreif t, bic \^n fo ä^^iannt ^a6en, wtil, w^yxixbn bcni SSenfcben niä^U ^t^t, fein (Sott 
^flf^t geniinnt ju n? erben unb raeil man untcT ^J^kVUt^eiSmuä eben jenen ©egenfa^ ^um 
3nt)(!?Lt>uaIilmufl ju t>erfif£?en pflegt, ben aixti} Scf}&|>eti^auft ftf}^ä(t. ^IBenn tnati i^n 
nitS^t üH XotaiiUtn bfjeicbnet ^at , fo gefdja^ eä , roeil ein fuldjer Jttjffenname tiö 
tfQt nid)t gebcaudi^lLC^ mar unb ^UU {[{^ fc^eurn, ^u ben o^nebiel ^ulen no^ ntut 
^tniujufü^en. Sffelf 6el @(f;open^auer, um feine iJe^re mit bemfelben Olet^te, Jtie 
bie ber Cfleatrn unb beS ©pino^a, $. ju nennen, |u bei: allen dreien gemeinf^aft' 
liit^en liBf^auptung: efl erifiirt nur bal Sme ^Üü, bie &ei 3enen ^injufommenbe: uiij 
btefei (ftne i\t @Dtt, fo ^a6en n^ietei anbere ^Jtnildjten, bie atS pant^eif^iff^e be^et^- 
net jU iu erben ^;)flft3rn, inbeni fte ben iSinjfInjfi'en mc^r OJeafität einrannten, bie äfiein* 
^eit t?td ^. i^etrübt unb ber Streit, oS fle fo genannt werben bürfen , ifl fif^tcer $ü 
rntfdjei&en. iSo ^^^^^ cl QSfeff, n:el(^e ben 33ie o p la to n i ö m u^ (f. b. ^rt.) unb 
anbete ^manationd * ^^flenie fiir pant^eiflifc^e büiun ^ ttal^renb 'llnbfre — unb biefr 
mödjten nic^r im Oled^ie fein — barin bereifl einen ^i3frfuc^ fe^jen, ju bem ^c^riffc 
em^ulenfrn, rcetitjer all ber eigentliche *Drüffiein an^ufe^en i|t, tt?oran ^Jant^eiÖntni. 
^ilt^fiSmul unb aKonot^fiämnS ju nujfen ijl, ber tBrgriff ber <S ^ & |> f un^ (f. b. *^ttj. 
3)et 33ani(?eiömu0 fjnu üürigenä eben fo fe^r ibealijtifdj afl realifiift^ fl^ gefiaJieiL 
3fnc3 TCirt ber ffßU f*i" * n?enn bie 'JlUei iJfrfcblinöenbc aUaemeine ©uSftanj me^ii 
aU benfenbe, tiefeS, n?enn nie^r rt(l aiiögebe^nteö *iBef*n genommen irlrb. O&älet* 
e€ bebenflici} ifl , auf eine ßtii, n^D bicfrr ©egenfa^ nod? nic^t gemacht ttjurbe, brt^ 
gleidjen Untfrfd?eibungen fln^^umenben, fo i(i boclj nif^t ju läugnen, öaf ber 1^ Uet 
(£IeaUn eine ibeafiftifd?e ffärbun^ (?at, «elc^r bie 'iUetnjanbtfcljaft mit inbifdjen '2ln* 
fcöauungni (^. CS, ber aK(manfa) notfc me^r ^ertjortreien U^t, icä^renb auf ber anbnn 
®eitc @pino|;a, o&glHcIj er tie @ubflani; aller ^iti^e M ©eibeö 6ff*immt, bo<|j oiel 
häufiger flrfj bem realifiift^ < maleriiiliflifrfjfn ^iU, annähert, üU bem entgegen gefegten 
f^num. Unter ten neueften CFrfdjetnungfn beö ^. mn§ Dor "^lUem bae 3bentitdli* 
6*j!lnii ©djeUina'« (f. b, ^HxL) genannt icerben, bem biefer 3Umt um fo ftt&erer 
bfiijitfgt lüerben Eann, all ber Urheber beftelben feJfcfl, nnfbbem er biefen @tiinb|?unft 
üeriancn ^atte, bieß eingefianben ^at. aBd^renb er felbji öon ber inii|Tfnfc^«MöI'fcrc 
Ijetf^efümmen war, bit (f. bfn ^!lrt. j^ldjtc in 39anb 7 pfl^^ 3S6) bafl entgegengefe^te 
Ikincip repr^fentirt, unb fle^fn biefelbc feinen „ üerflärten ©pinoiiömufl * aiif<je?lfl(t 
^atte, ift ^&eg<f (ü b, ^Jlrt.) Darauf ausgegangen, eintn ^5^eren ©tanbpnnft iibet 
bftben ^u gcn>iunen. SKit ruelf^em ©lüffe, baö ^at ber i^ni gcn?ibmete 'ilriifel im 
9tfn iöanbe f^u ;fitjen tjerfufi^t. 3)a6 au3 feiner Sdjufe (ginige ^eroorfleflangen finb, 
bie, Jcie 1). ©trauf, puren ^Jant^eiömuö lehren, ^at in bm gropen publicum ben 
(SSIrtuben Berbriiirn muffen, baj? ancb ber SReiller i^n gefe^tt E^abe, ffine au öfü Erlitte 
®ef(^ict;te bei ^4). , bie freili* fanm üon einer ber ^P^ilofop^ie überhaupt ^u trennen 
jpäre, ff^U un3 nodj. Die SJJonogrft^i^ie üon S^Sf^e (IDorpat lS2ti, 3 ©Änbi^) ifi 
oon nnem ©tanbpnnfte auö gefrtjrieben , bet eine unbefangene ^Srijfung biefet iebrn^ 
fatlfl anct^igen t^rfdjeiiiung faum möglieft macbt. i^inen ujert^boUen Beitrag jU einer 
UüKflaubigen ©efd^idfte beä ^» gab (£b, ©ö^mcr: de P^inthcismi anininis origine et 
LTSti c[ nntiiino. Malnu Snxotr. 1&51. 

i^nrtthcon, b. 6* bie ©tätte alfer ©ötter, ifi ber dlaim imUx ©ebnube, tU für 
ben ^JlbfdjliiJT beö ^eibnifdjen ^HJert^umä unb für bie teboluttonäre *öeriobe bet neueren 
3iit be^eic^ncnb f!nb, 3)a0 (Jrflere, unter ^JlniiufluB üon '2tgri^pa .;u 9iom auf bem 
^BarflfelDf erridjtft, mar ben ©ötkrn be* 3"Iif(fcen ©ef^feditä gemeint unb baju b*- 
fiimmt, bie 8tatuen ber ©(ftu^goti^eiten bffl römiffften ©taatöwefene auf^unebmem 
l^cjter««, fuc «jeldje* dne Äirdje oon ^ari& üern?anbt t^urbe, mar feit 1791 bem 
anbrnffn b« fltpf*ii SttiSnnfr ^tmi^tf bif für bU Sfpolution nnb fär bit Stfi^*it 



M franjdftfc^en (Bo\M ii^x Mm geopfert Bütten. 3)ad r5mif(^e %, 137 9ttf ^pc^ 
nnb nett, iß ein md^tiecS Jtuppelgeidube, toeldprS burtb bie 27 Su$ Tteite Oefnung 
in bei JTu^pel er^^rUt wirb. 3)er H^apfi Sonifaciu« IV. »tbmete bied ©rbdube 607 
bft SSaria unb aUen Tl&tipuxn, tü€9\)alb ed bie jtitd^e Sancta Mnria ad martyres 
genannt »irb; gewd^^nlidy (leift e0 iebodj Sania Maria della rotönda. — 2)a0 
$. ju $arid war eigentlich bie Jtirti^e ber ^eiligen ®enot)e))a, ber ®cbu|t><itTonin t^on 
$an6; iBubwig XV. legte 1764 ben ®ru>ibßcin $u bem ®e6äube, neld^ed nac^ bem 
(^twurf bed IBaumeißerd @PufIot aufgeführt würbe. (Sd ifl mit ber 9on 22 gegen 
60 8ruf ^o^en ®&ulen getragenen Sior^aUe ber ^Senbfeite 339 gfug lang unb 255 
Ju§ breit, Ufttift aud oier in Sotm be0 griet^ifc^en Areui^ed angelegten J^irc^enfd^iffen 
unb au0 ber foioffalen Oioiunbe in bet SRitte; bie ®alerie mit ben üe^tn wirb oon 
130 forlnt^ifc^en @&ulen getragen unb bafl ücfic^t fäUt bur(^ bie Q3ogen, welche über 
ben Sogen fln^. !Die ^ö^e bid jur fleinen il^urmfu^^el, bie auf bem S)a^ ber 
giofen Jttt^pel ße^t, betidgt 282 ^u^. lDa0 ®ebäube war no(^ nic^t gan^ t^oUenbet, 
i\t ed ftne Sefiimmung erhielt, bie man bei feiner ®r&nbung nid^t für mftgliA 
gehalten ^ätte. SRtrabeau (f. b. 9rt.) war foeben geworben, aU om 2. ^pri( 
1791 oor ber cpnßituirenben SSerfammlung bie 2)e^utation einer Section t)(>n $arid 
im Flamen alter anberen Seetionen ftxr bie ^Seflattung biefeS „ großen SRanned" f6« 
niglii^e <2l^ren Verlangte. Unmittelbar barauf erfci^ien aber eine ^Deputation be0 3)e<' 
bartementd oon $ari0, bie unter .^inweifung auf ba0 Q3eifpte( Snglanbd, we(((;e0 bie 
tiäit feinet ^ert)orragenben ^Bürger mit religibfer ^ietdt in einem feiner Siemt^et (ber 
^e^minfler « ^Sbtei) beife(t, ben tRntrag fieUte, ba§ ba0 neue ®ebäube ber ^eiligen 
@enooeoa ^ur ^ufna^me ber 9lfd;e ber grofen SRdnner feit ber Qfpod^e ber neuen 
iui^nt Beßimmt werbe, ba§ bie fnationaloerfammlung allein barüber foUe urtlpetlen 
fonnen, n>el<^en SRAnnern biefe (S^re }u S^eil werben folle, unb f&r welche 9Ränner 
tn oorreK>oIution<!ren Qtit, wie j. 9. 3)e8carte6, Stouffeau, ißoltaire, rine ^udna^me 
jlatt^aft fei, baf aRirabeau biefer d^^re wOrbig fei, unb Jened ®ebäube bie 3nf4^rift 
nf)aUt: „IDen großen SRännern bad erfennt(id«e SJaterlanb. '' 3)er le^tere Eintrag 
isurbe genehmigt unb am 4. ^pril fanb bie ^eifr^ung ber Seiche 92irabeau'0 in ®t. 
@ffno))eOa ßatt. ^3alb barauf würben bie ßerblidpen Sttp 93olta{re'0 in bemfelben 
iSfebdube beigefe^t unb fiir bie ä^ollenbung beffelben 9onb0 beßimmt. 92adbbem in 
bem ®eb(lube, welc^ed ben Flamen bed $. erhielt, nod^ mel^rere Opfer bed Oleoofu« ; 
tiondfampfed beigefe|t waren, befcf^Iog ber (Son^ent am 19. ^iUpril 1794, ba^ im 
3nnern ber 9lotunbe eine @äule von fdf^wargcm Slarmor aufgerid^tet wfirbe, auf weU 
4rr in golbenen SBu(^ßaben bie 9lamm ber Opfer be0 10. tSuguß 1792 aufge^eic^« 
net werben follten. Den Eintrag, ba« ?lnbenfen an jwei in ber IBenbee gefallene ®e* 
nerale im Stempel bed Stu^med ju Verewigen unb i^ren 9tamen auf eine anbete @&uTe 
^nm ®ebäd)tni§ ^eroifc^er republi!anifd;er «^anblungen ^u fe|en, begrünbete Q3artere am 
28. april 1794 mit bem 9Rotio, bag ed ber Station würbig fei, „ben Siii^m ju cen* 
tralif tten." ^m 9. 3uli 1794 befc^Io^ ber (Sonoent auf einen Serid^t beffelben ^arrke, 
am ®ewölbe bei; ffioiunbe eine brrjüngte ißad^bilbung bed im Aampf mit ben Qrng« 
lanbern untergegangenen iBinienfd^iffed le Vengeur aufzuhängen, bamit ber Strahlen* 
glan^ bed (Ru^medtempeld, ber ßd^ nac^ ber Siebe Dom 28. ^Spril M }u ben Stengen 
Sranfreic^d erßrecfte, auc^ über benOcean ßc^ ausbreite, dlodf am ll.October 1794 
fanb bie feierlid>e lOeife^ung ber ^Ifc^e 0toußeau*d ßatt.; am €(^(u6 beßelben 3a^re0 
naien bie arbeiten an bem ®ebdube ber QSoUenbung na^e; ein Slrd^iteft machte um 
biffelbe 3^it ben ffiorfc^Iag, im (Frbgewblbe bed $. «O^^nten mit ben ^ilbniffen bet 
neuen SRenf(^eng5ttet auf^ußellen unb biefe 9lrt üon jlr^pte burdf^ eine Oeßnung ben 
'Bliifen be0 $ublicumd im 3nnern be0 ^empeld gu 5fnen. allein bie ßtit bed $. 
reat fdbon )>or&ber; w&^renb man ßd) im publicum mit ®erüd^ten über bie €f(^wä(^e 
fnner ^nnbamente trug, bef(^Io§ ber ßonbent in Srolge bed ^ntragd \>on IDumont 
(oom 8. Sebruar 1795), bag bie Ql^xtn be0 $. feinem Bürger früher ald i;e^n 3a^re 
na(^ feinem Xobe guerfannt werben follten, worauf fdbon am folgenben ^age ja^U 
reicbe ÜDepotationen ber ge^orfamen $ürgerf<lbaft bor bem Sonoent beßlirten unb i^m 
für fein 3)ecret Slüd wftnf^ten, weil er baburdb ba0 $. „putificitt unb probi* 
\9ii\(ti€ 9to|e WAnner'' bem Urt^ril bet ßtit übetwiefen ^abr. ®eitbem befd^fäftigte 



122 ^anjer («eorg ffiolfganfl). %ao\i («PaöcaO. 

brti donD^nt unb beit {Rat^ bet ^ünf^unbrrt nur bie 2)f6atte üBer bie «l&altSarfett bed 
@cbJ^Ltte€, in toflc^e auc^ no^ ber Erbauer bed ^cgteren ^ur Qdrru^igung ber @r« 
mijc^rr riitt]riff. IDo(^ »aren bie iBeforgnifff wrgrn ber @enfung ber Sunbamente 
nittit gan^ unbegrünbet; nocb unter ber SSegierung J^ubn^ig $^iU^p'd mußten 6e* 
briitenbe ^r^aurattonen i9orgenommen werben. 9Ubo(eon*d (Sonfularbefcfelug oom 
28. 3)ecem&ec 1799, njonac^ bie urfprüngltcb bem fat^oHfcbea Sultud geirei^ten ©e* 
bäitbf für bmfelben tcteber btdponiSet fein foUten, Bereitete bie Unin^anblhng bed 9. 
|ut ^iTti^i ber ^eil. ©cnooeba n?ieber Dor. ^a))oleon Iie§, ald er bad ®eb4ube ber 
f^t^DÜfc^rti ©ei^Ücbfeit juruiffleUte, bte ret^olutiondren 3nf(brtften unb Sudfdpmöcfun' 
gen tvegräumen unb behielt fld^ \p&Ut nur bie ©röfte a(d QSegr&bni^ßdtte für bie 
j^Utabititaten bed Aaiferretc^d üot, 9on benen mehrere, ^. 8. iS^anned, bafelbß Beige* 
ft|t flnb. ^ie dießauration t^oUenbete bie fircblicbe Umgeßaftung be0 (SeBdubeS unb 
Äarl X» Uf§ ben SRaler @ro« ba« oBerfle ÄuppelgeaolBe burd) fein greÄcoBilb ber 
beil. ©enoüfva audfc^mücfen. 2oui9 ^^iUp^ machte bie .ftircbe n^ieber gum %, lie§ 
Ute frö^etf 3nf*rift im griefe erneuern, baö ©ieBelfelb bur* IDaoib bon \2lngerd mit 
einem ^auttflicf t}erjieren, in bie Säulen, njelc^e bie gro^e Jtu|)^el tragen, bie 92amen 
b*i: 3uli'0pfer auf ^Bronjetafeln einfügen unb baö Snncre nac^ ®erarb'« Com^ofltion 
mit aüegorlfd^en gre^comatereien fc^müifen. iDer ®taatdf}rei(^ oom 2. S)ecemBer 1851 
gab tnbltd^ bad $ant^eon bem Cat^olifcben SuUud von Steuern gurücf, unb mit ^ud* 
nik^nit ber ^aleuien @)crarb'd n^urben bad «gautrelief bed @ieBeIfelbe8 unb bie ^a* 
frln mit brn 0iamen ber SuHfäm^sfer mit ^retterüerfd^Idgen oerberft. fllouffeau'« unb 
^Qltaire'0 ©eBeine ru^en notb in ben (Srbgen?5lBen. ^ergl. ferner noi^ bie ^rttfel 

Mm «nb ^arl8. 

^an>cr (®eorg 9öotfgang), ein um bie ^iterürgefc^iti^te unb um bad fflüxn* 
bergifdje Jlircbennjefen ^ocb öetbienter ©ele^rter, 1729 f^u @uI§Ba<^ geBoren, »ar feit 
176i> ^jlfarrer in 9lürnBerg, voo er am 9. 3u(i 1804 ^arb. ^on feinen ^a^Ireic^en 
@(^tiftfn rrn?S^nen wir nur: „®ef(^i<(;te ber 0iürnBerger ausgaben ber ^iBel öon 
©rjinbung ber QBuc^bruderfunft an Bt5 auj unfere SH^^n" (iTiürnBerg 17*0). ^*u«- 
fit^rlidje ^cfc^reiBung ber dlteften Qlug«Burgifcben *.ilu«gaBen ber JBiBel* (eBb. 1780). 
„(Fntiüürf einer öoUfldnbigen Siterärgefdjit^te ber lut^erifc^fteutfcften IBiBelöBerfe^ung 
»on Isn-^löSl (eBb. 1783). „^nnolen ber alteren teutfcben Literatur, ober ^n^ 
jeige unb ^efc^reibung berjenigen ©ücber, tt?eld)e t)on (Srfinbung ber IBudBbrurferhinfl 
M 1520 In teutfcfter Spracbe flebrutft n?orben jlnb" (ebb. 1788). „(Erneuerte« ®e« 
bä(ttntK br§ üor 150 Sauren geflifteten pegneftfc^en SBIumenorbene* (ebb. 1794). 
@fin i^au)(ytn?erf waren bie ^AnnAJes typoi^raphici ab artis inventae nrigiiie ad an. 
Ml).*' Ill voll. 1793—1803). — »2lu* feine Beiben Sö^ne ^aBen fl^ aU ®*rift« 
PiUft auSgfjeii^^netj ber ältere ®eorg ffioifgang Sranj $., geBoren 1755 .^u 
(S^elitanfl in ber OBert)falj, geflorBen atd i&anbgerid)t«.»ß^^fifuS unb i)raftif(t>er ^ilr^t 
j(u .&er;Brucf Bei ^ürnBerg 1829, ^at f!c^ fowo^l um bie Entomologie, ald um bte 
^otanif; namentlicf^ um bie Spfiematif ber ®räfer, berbient gemacht, ^efonberd ge« 
fdjä&t finb feine «Fauoae inseclomra Geroianiae inilin** (Norimb. 1792 sqq. 109 
fascic, 12, jebe« ^eft mit 24 ausgemalten itu^fertafeln). 3)er jüngere ®o^n, 3o- 
^auti griebTt(<> ^einrieb ip., geBoren 1764 in 9iürnBerg, geflorBen 1815 al« Pfarrer 
^u (flteiaborf unb 5:annenIo^e, lieferte fcbdft^are ^Beitrage jur Jtirc^en- unb tRefor- 
mationSgffdji(bte unb ^um lieben SBiUBalb ^^irfbeimer'fl („ffiiliBalb gSirf^eimer unb 
(S^arttaä i^irf Reimer in", (Erlangen 1802, unb «SiliBalb Ißirfl^eimer'd ißerbienfle um 
bie ^erauÖgaBe ber $anbeften ®regor J&aloanberS" (ebb. 1805), 

^aolt (?}a«cal), ber ^jelbenmütt^ige ffiert^eibiger ber nationalen UnaB^ängigfeit 
«Sorfica'«, fJammt au^ einer alten !ßatricierfamilie ber 3nfel, weldje berfelBen unb i^rer 
©fbiftirin, ber flUe^uBIif ®enua, mehrere Berühmte Äriegd^elben gegeben bat. gjadcal $. 
lüurbf im 3a^re 1726 geboren unb mu§te, 13 3a^re alt, im 3a^re 1739 flüchtig fein 
gSaierUnb uerlaffen, well fein Sßater, ber ®eneral J&^acint^ $., on einer SJerfcbwi^tung 
gegen bie Slepublif ®enua bet^eiligt, mit bem iCobe Bebro^t, flc^ nur burcft bl^ gluctt 
öüt (efttftem retten fonnte. 3n 9l(Q)pel erlogen, würbe i^m unb feinem ©ruber Slementi 
vom ^ater bad Streben na(^ ber Unab^ängigfeit be0 i8aterUnbe6 jur ${Ii(i^t gemad^t, 
$, mö^tf bem ©terBenben nod^ (Rad^t an ®enua f*w»ren, unb biefe» ©erf»>rec^en ju 



$qoH ($a«caO. 123 

baltm, te^te et mit feinem «vorgenannten 9)ruber 1755 nac^ (Sotfica jurücf. Seine 
Oiöcffe^r gaS ber nation<iIen Partei neued Sfben iinb neuen SRut^, ben Jtam^f gegen 
Srnua »etterfufü^ren. % würbe gum ®rneraI'Sa)9tt&n ber 3nfel ernannt, unb i^m 
grfang ed nac^ fa^relangem Jtampfe enblidf^, bie ^enuefen autf bem Innern ßorjica^A 
^u dertrei^en unb auf wenige ipid|e an ber Jlufle gu Befc^ränfen. fträfti^ unb mit 
(Energie lieg M $- <<u4^ bie SBeffecung ber Bfirgerlt^en aSer^dltniffe ber Snfulaner 
angelegen fein, gr&nbete bie Uniüerftt&t (Softe, forgte fitr bie nod; not^wenbigere «Hebung 
ber lBoIfdf((uien unb bie SBieberfrdftigung bed eorflfc^en .^anbeU. fnamentli^ aBer 
icat er bffitthi, bie ^olitifc^en Qiarteien |iu )9erfd^nen, ju biefem Qtütdt ffauptia^litlf 
bie in Qorflca ivd^renb ber ^ärgerfriege in fdi^recf^after SBetfe über^anb genommene 
unb gefibte ilBIutrat^e, bie SSenbetta^ aufhören ju mact^ea unb bafür ßrenge un^arteiifc^e 
0ir4tf|)re(!IBnng einjuf&^ren. ^6er leiber war ber §u folii^tn Sleformen not^wenbige 
^iebenggußanb bed Sanbed nur oon fur^er S>autt. 2)ie in ben wenigen t§nen gebliebenen 
@eev(d|en eingef<^(offenen @enuefen fugten im 3a^re 1763 @(Bu^ hti ^antxtidf, unb 
itentge SRonate fpäter lanbete ein fran$6f!f(^ed <&ülfdcor)>0, welc^ed bie gfeßungen be« 
fr^te, wä^renb ber 0teß ber genuefffc^en £ru^|)en im anfange be0 3a^ted 1764 ben 
jlrieg im offenen Selbe begann/ aber mit wenig (Slücf fii^rte. 3n mehreren treffen 
gfft^hgen unb immer me^r nac^ ienrn $M6en §urtt(fgebrdngt, wellte bie frangöfif^en 
^rap^en befef^t hielten, fonnten 'bie ©enuefen nic^t me^r ba« 9e(b galten, unb fo fa^ 
ft(b benn bie gebemitt^igte flüe^ublif genöt^igt, Sorflca an ^xantttiä) |u t)er!aufen, 
1768. SIber $. befdm))fte bie neuen «Vetren mit berfelben (Snrrgie, mit ber er bte 
alun befdm^ft ^atte, unb wie0 bie gldngenb^en 9lnerbietungen be« frang5fifc6en Premier« 
minifterd, bed «^erjcgd t)on ß^eifeul, auf bie ®eite be0 JTbnigd t)on ffranfreid^ )u 
Irrten, ab, obgleich bie SluOfld^t auf erfolgreichen 9Biber{lanb gegen baO mdcl;tige Sranf» 
Kicb um fo fc^wdc^er würbe, als fid) auc^ ein Z\^ti\ ber (Sorjlcaner felbf), beft langen 
i^ampfed mübe, ben neuen ®ebietern anf(^Io§. 3)ied war befonberO mit bem cor» 
ficanifc^en ^bel ber Sali unb {enen SBftrgerfamilien , welche ali (Sittabini in baO 
golbene 9u(^ ber 3nfel gefc^rieben waren. 3^nen waren bie lange behaupteten 
Irioilegien txon ben granjofen befrdftigt werben, unb biefe0 nebfl neuen 3u0f^dnb« 
nijfen oereinte i^re Sntereffen, bie burd^ einen ®ieg ber Solfdpartei unter $. 
gftci§ ni(^t me^r gewinnen, wo^I aber oiel DerUeren fonnten, mit benen 
bfr neuen J&erren. 3" ben Somilien, welche fo i^ren gfrieben mit ben gran« 
;ofen tnad^ten, ge^&rte bie gfamilie Q9onaparte unb bie ber ®ema^Iin Sari 
'^onaparte'O, beS iSaterd ^lapoleon'd I., bie Familie 0)amollni. SRad^ ber blutigen 
'Jtifberlage beO corflfd^en ^eered Ui ^ontt ^{uooo gab benn au(^ $. ferneren SBiber« 
üanb auf, entlieg ben 9iejt feiner Gruppen in bie .^eimat^, oertrdßete f!e auf beffere 
Seiten unb ging, felbfl ju flotj ;ur Unterwerfung, nac^ furjem Slufenl^alt in bem be« 
lagerten S^liolo mit feinem 93ruber ßlementi freiwillig in bie Verbannung na^ <£ng« 
lanb, 1769, wo er 20 3a^re Verweilte, bi0 ber Stufbruc^ ber fran^öjlfd^en Slebolution 
i^n mit neuer .^ojfnung fftr fein IBaterlanb erfiiUte unb, er ba^in juritcfle^rte. (Sc er» 
flirte {t(^ för bie frangöjlfc^e (Sonfiituante, bot i^r feine 2)tenfie an, (eißete if^r ben 
@ib unb würbe bafür jum Sommanbanten Pon Q9aflia ernannt. 3m folgenben 3a^re, 
1792, ging $. al0 ^bgeorbneter bed Separtementd Sorffca nad^ $arid in bie 0la« 
tionaberfammtung unb jiimmte ^ier mit ber $artei, bte man fpdter Sironbt^en nannte. 
9I§ aber bte «^errf^aft bed Sergej unzweifelhaft geworben war, Perlieg $. bie Ser» 
fammlung unb ging nacff (Sorfica gurikcf, feß entfdyloffen, bie Unab^ängigfeit beffelben 
\\i prociamireti, unb in ber f!d)ern «Hoffnung, bag baO Ueberfiurgen ber in granfreiife 
am 9tuber Sefinbfic^en fßartei fie in fo Piele SSerwidlungen bringen wilrbe, bafi f!e 
ouger @tanbe fein würbe, mit SBaffengewalt gegen ba6 loOgeriffene Corflca einju« 
(«retten. 6^on im 9Rai 1793 madjte ^. feinen (Sntfc^Iug gur $^at, rief bie Son» 
fulta pon (Sorfica gufammen unb würbe num 3}rdflbenten ber gur freien dtepublif er« 
n&rten Snfel mit bictatorif(^er ®ewa(t erwdblt. S)er Stalionalconoent lub if^n jwar 
t^or feine Si^ranfen unb erf(drte i^n, aU er nic^t erfc^ien, in feiner Sigung Pom 
17. 9tai qH @taatdPerrdt^er jum Sobe, fiettte au(^ aUen feinen Sln^&ngern baO 
gleid^e «ef<^id in ^uOfti^t, aber ^ im Uebrtgen bewied f!^ $.'g CBorauOflc^t a» 
kie richtige; ber ConPent tffat niöift9, um bie rebeUifc^e 3nfel }um (Se^orfam 



jurütfju fönten, unb ü6etlie§ ben auf ber 3nfel jlationirten Sni^pen , j!(^ fo 
oie( als m&glic^ l^tft «Igaitt ju tvf^ren. $ro(brm a8rr irurbe rd S^aoli un« 
m5gii<9 , mit ber fe^t geringen 3ai^l nattonafer iCru^ppcn bie Sefrrütng ber 
3nfe( burcbjufü^ren, bie ^3egetßerung bed QSoIfed tcac nacti fo öfterem erfolgfofen 
unb f^Iutigen 0{tngen im @{it!en, bie ffratijofenfrcunbe »erliefen in (Sd^aaren bad 
^üanb, §u i^nen gehörte au(4 bie Familie 9onaparte, n?e((^e 1793 na^ $^ranfrei(t 
aulrcanberte unb fl(^ ein neued gro§ed ®efc&i<f grünbete, unb fo fa^ ftcb $. ge< 
n5t^igt, ftd^ mit d^nglanb gu )}eriitnben. 3m gfe6ruar 1794 (anbeten englifc^e 3!rur* 
Pen, englif^e ®(^ife fc^nitten ben in ben ©eeplä^en be(ai3erten ^ranjofen bte 3ufubr 
ab unb o^ne ^!ludj1((ft auf (?ntfa| capitulirten na^ tapferer ®egenn?e^r bie fran|5{{' 
f(^en ^efa^ungen im «^erSfle 1794 gegen bie SemiUigung tint9 freien VSgugd. 9ber 
itentg ^atte bie nationale $artei burc^ i^ren Sieg gemonnirn unb au^f biet ®enige 
ging in furjer S^it t^erloren. 9Ran ^atte nur bie «l&erren gewed^felt unb fanb, ba§ 
bei ro^e ®to(j brt (Sngl&nber unertr4g(tc^er n>ar aU bie bod; immer (feet^aleredfer 
9orm fi<f| ni(^t entfdftlagenbe ^errfc^aft ber 8fran|;oren. 9}ament(i(( erfuhr $. buic^ 
ben gum SSicefönig unb ®enerar«®out}ernfur ernannten ü^orb dtliot 3urfi((fe(ungen 
unb perfönltc^e jtrdnfungen in Unja^i, gegen feinen @influ§ mürbe in j[eber SBrtfc 
agittrt, felSft bie ^^atfac^e, bag $. bte ^iilfe Gnglanbt angerufen, ba^u benu|t, i^m 
bie Sl^mpat^ieen feiner Sanbdieute unb beren IBrrtralien unb 3d)tung gu cntfremben. 
®ebrii(ft burd) biefe S^er^&Uniffe, jog ed ^, t)or, ganj auf bte {Regierung QSergidit ju 
(fifien, unb t}erlief, obgleich eine flarfe Q^rtei ju i^m ftanb, um nicfft auf« ifleiit 
ben IBürgerfrieg }u entjitnben, fein liSaterlanb, 1796. Seitbem lebte $. 6td )u feinem 
im 3a^re 1807 am 5. Sebruar erfolgten $obe Pon einer i^m )}on ber engtifcf^en 
Oiegierung gugebitligten jd^rlicben ^j^enfion t^on 2000 $fb. auf feinem l'anbgute in 
ber Umgebung oon 8onbon, (angfam ba^infied}enb im Jtnmmer über bie erfolglofen 
(Sntn^ürfe einet ganzen liebend unb t)erfe^(ten 3)afein0. % rtai ein gewaltiger Sba« 
rafter, oon eiferner Sonfequenj unb einer erhabenen (Snergie, ein ijJoIitifeT t>on ®r» 
f(^i(f unb 9}oraud{!(^t, aber oi||ne ®lücf unb o^ne tRücf^alt, ein ®eneral t)on fo be^ 
beutenben ®aben, bag i^n Sriebricb ber ®ro§e ^n ben „erjlen gelb^erren" rechnet, 
aber ein ®eneral obne ^eer unb üSerbie« fein ©ueritlafü^rer, irie i^n ber fleine 
Jtrieg im 3nnern feined «i&eimat^Ianbet nbtf)iq macbte. Q3on ber aufric^tigflfn ^in> 
gebung für fein Q}ater(anb befeelt unb o^ne perfönlicben C^^rgei) gehörte $. ju jenen 
eblen (S^arafteren, an benen Stauen j^u Itntx ßdt fo arm icar, unb oerbicnt ganj 
bie t>ortreff[icbe )iobrebe, rttld^t ®raf 99aI6o in feiner: „Sommario dclla sturia ila- 
lica'' i^m ^lU, unb bie mit ben HBorten fcbliegt: „eine Dulcanifi^e ^atur. ge*- 
(dutert burcb'd Sfeuer reiner l^iebe jum 33aterlanbe, gen^altig in ^erflanb unb SBort, 
gr5§er a(« Ärieger wie ald Staatdmann, am größten a(8 3}oIf«freunb unb diegene« 
rator bed t^aterldnbifd^en ®emeinwefend, mit einem QBorte, ein S^aratter, bei beffen 
»Jlamen no(^ ^eute jebar 3ta!iener in ®ebanfen ben ^nt lüftet!" — $.*« ©ruber 
6(ementi macbte nocb bor beö großen Q3ruber« itobe feinen gncben mit ben Srangofen 
nnb fe^rte, al« (Sorflca 1796 wieber on Sranfreid) fiel, in bie alte J&eimat^ jurücf, 
wo feine gfamilie weiter fortblü^t. 

Vapebrotf (3)an.) f. Soüanbilten. 
$apl)Iagonien f. Jtleinafien. 

%a9\üi, «if*of öon «ierapoli« in «B^rbgien in ber erfien *5lfte befi 2. 3a^r. 
bunbert«, war nadj bem no(^ nicbt entfrSfteten Seugnig be« 3renäu« (f. b. «rt.) 
ein Schüler bee ^pofleld 3o^anne8 gewefen unb wirb oon einigen no(^ lu ber 3a^I 
ber opoflolifcben 93äter gere*net. C?r gehörte ju ben 5ln^ängern ber *tliaftif<f^en 3Dee. 
gjon feinen Schriften jlnb nur gragmente Sei (Sufebiu« unb 3renäu« erhalten, na« 
mentli(|f oon feiner Xo^iwv xüfiaxwv iSlyedi?, einer Sammlung t)on Ueberlieferungen 
über bie »eben 3efu. 3n feinen fir<bli(ben Se^ren ifl üiel Solf(be« enthalten gewefen, 
unb «ttfebiu« ^at jl(b nidjt oort^eil^aft über feine geifiigen g«i^igfeiten auÄgefprocben. 
9tadi ber fit^littftn ^rabition foU er unter SRarf 9urel ben SRärtbrertob erlitten ^a« 
ben (cf. Chron. Alex. Olymp. 235, 3). 

Rapier. 59el ber qjapierfabrüation laffen ^d), wenn man pon ben filteflen 
Seiten, in welc^^en ba« jtir «ufna^me ber fcbriflltd^rn Wlttbeilung beffimmle SRattTiat 



kopier. (^Ja^i^ru«.) 125 

iu9 «&oI$'' unb SRctaUplattcn itflatib, abfielt 0/ fünf Stufen einer aUmd^It<^en unb 
intrte^anten (fnttoicfrliing unterf (Reiben. 9Xan 6et)iente fic^, unb cd gefc^a^ bte6 juerfl 
in 'HtQ^pUn, ber S aumblättrr, namentlich ber ^fätter brr $almen^), gur (5r|fus 
gung eined $robucted, bem fügfic^ f<!^on ber dlamt $. beigelegt irerben fann. ®d)iieU 
trat an bie &ttUt bed Slatted ber ^3afl, »ooon bie ätonier bie Benennung über 
auf eine gufammen^ängenbe €am|iilung foIAer $afle, auf ein iBuc^ na4 unferen Q9e^ 
griffen, übertrugen^). Unfere 93orfa^ren (((rieben auf $irfen6afl, unb eined ber 
dltfßen beutfdjen ®ebtc(te roirb bed^alb ber IBirfengefang genannt. iDiefe erße $e« 
riobe fanb i^r (£n\>t, ald man in 9Ieg^))tfn gur ^enu^ung {euer Berühmten Oiinbe/ 
Drr $a))l^rtt9fiaube (Cyperus Papyrus), ü6erging, mit ber man bann unter bem 

d« gieBt »irflid) nii^U 9Kannid)faUigerc«, al« bie SÄatcrialten , bie bei ben »erfd)tebc? 
mn belfern unb |U »erfdyiebcnen 3«ten jum ®d}reiben benu^t »urben. SHIe brci 9ietd)e ber 
Samt ifat man in Kontribution gefegt, ^it 3nfd)nften auf (Stein, n^tlö)t ge(d)id)iU(i)e Sege^ 
b:nheiten auf bie 92ad}kpeU brinfien foKten, »aren tnimet unb überaff fo gen>cbnii<t), ba$ loir fte 
Midä übergeben (önncn. $)ie JBabijlomer ba^en nad) $(iniu« länger aU 7 3abrbunberte i^re 
fl!itcncmifd)cn Seretftnungcn auf Siegeln »ergcidjnet, »on bcnen bie meinen curopäifdjen 2Rufeen 
(mmplate bcpten. ©ei ben ®ricd)cn war ber ®cbraucl), auf ©djerben gu fd|rciben, fe^r »erbrei:? 
itt. nnb aud> in mand)en ©egcnben $(eg^pten0 l^abcn ^d) me(e fold)er befd)rtebenen ©ererben ge« 
»unten, beren Urfprung aber nur bi« in bie erflen 3abr()unbcrte unferer 3eitrcd)nung I;inaufr«id)en 
nia»j. <Der IBronje bebiente man ftd) nid)t attein gu ^Documenten, btc fid) lange unoerfcbrt er» 
hlun foKten, fonbern aüö:^ gu ®mvfe^Iung«bric[en, gu cinfad)fn amtlid)en SCngeigcn ic. ®« ift 
qnri§, tag oudj bie ^öma ©iid)er au« ©ringe gc(>abt b^^en, @old)cr 9lrt »aren bie ©üc^er, bie 
in Un 9lrd)tven ber .datier ntebcrgelegt ivaren, unb bie nadt ^l^geniu« 9lad)U)eife über bie $ri))U 
'.«^un ber ^olonieen entbleiten. '9{td)t toeniger ait unb t)erbreitet war ber ©ebraud) M ©leie«. 
-.Sei wirb mir geftattcn/' ruft ^iob ou«, „meine SBorte aufgU3eid)ncn ! 3Barum fann id) fk nid)t 
juf S3(eitafeln fdirciben mit cinent ©riffel »on öifen ober in @tcin Qxaben mit einem SWeigel?" 
«tif ©öotier", fagt $aufania«, „geigten mir eine ©ieiroffe, auf ber c&eflob'« ®ebid)t über bie 
StifTfc unb Sage abgefd)ricben war; nur bitten bie ©ud)ftaben burd) bie Seit fd)on »ict gelitten." 
lit Slltcn ocr^anben U, tote wir, bie« ^ttaü gu febr bünnen platten gu verarbeiten, unb ei ifl 
uH^uncbmen. bag, be»or ber ©cbraud) be« $apvru« in Italien bcfannt war, bie rcnu(d)cn ©ebör^ 
t-n fid} be« ©leie« gu tbren 5Ingeigcn bebienten. 3)te ©cnat^befdid'ijfe, n?eld)c bie jtaifer betrafen, 
irurben lange 3eit auf (flfenbein gegraben. SWan fd)ricb inbef and» mit fd^war^r Xinte auf 
t\t\cn (Stoff, toa« befonbere Seute mit fd)wad)en Slugen traten, ^te ältefien fd)riftlid)en fDenf^ 
maUi, bie wir befl^en, finb auf ^olg gefc^rieben. Sine 3nfd)rift auf S^fomorenbolg, bie gum 
•^:afcmai be« ägvptlfd)en Äcnig« SW^cerinu« ge^jorte, 1837 in ber britten $t)ramibe «on SSemrtid 
^'Junten »urbe unb ftd) gegenwärtig in dnfllanb bejinbct, wirb öon il)rcm öntbcder für 5900 3abre 
2lt gebalten. Die (Sbinefen fd)rieben tJor drfiiibung i^re« Rapier«, alfo »or 2000 Sauren, eben^ 
'^ilii auf «^olgpiatten unb ©ambn^tafeln unb bewabren nod) ^eute einige berfftben ald wertbvoUe 
renfmäler bed «Uertj^um« auf. 3n @rierf)enlanb unb Italien ^errfd)te bie (Sitte, JDocumentc oon 
;\«!*tigfcit in ^olg eingugraben. (So follen im erflcn d)Tiftlid)cn ^aftrbunbcrt im ^r^taneum gu 
^'Un nod) einige Ueberrefle ber »öolgtafcln («Sovc«) vorbanbcn gcwefen fein, auf wcld)c 400 3af}re 
rrü})ct @olon fetne ©cfeje gcfd)rieben batte. 9lud) bie ©efejtofeln 3)rafo'« fd)ctnen au< ^clg be-- 
^«^nten gu ^aben, wie au0 folgenben Sorten eine« fomifd}en Did)terd ^er))orgebt, ben $lutard) 
'"i"i «3d) rufe bie ®cfe|e Selon'« unb 2)rafo'« gu 3eugen an, mit benen ftd) ba« ©olf je^t 
l^^ne ©cmüfc !od)l." 3n üfiom grub man bie ©efe^e, ebc bie Säulen unb ©rongctafetn auffamen, 
-af @id)cnijtattcn, tic auf bem jotum aufgehellt würben, ^k SlnnaUn ber *^rie|ler, weld)e bie 
rc(itifd)cn öreigtiiffc oergcid)neten, waren wabrfd)einnd) mit fdjwarger Xinte auf eine burd) ©lei- 
^iif gebleidjte .^olgtafel gefd)rieben, bie man album nannte. T)icfc lafcl flaub t)oi bem ^aufc 
';« Cberprieflerö , unb f^renge Strafen waren benen angebrobt, bie ed wagten, fie weggunebmen 
<:lix an bem Xerte gu änbern. ^te Slnnalen würben nur bi« gum 3abre 120 o. 6br. gefüfttt, 
i!n ter ©ebraud) be« Sllbum erbieU ftd) lönger, unb nod) unter bem Äaifer !lb«bof[u« wuiben 
®ffe$e auf ^olgtafeln öerö|fentlid)t, bie mit ©leiweig übergogen waren. Sind) ^Jritjatteute bebien* 
tcn ftd) bet SIbfaffung ber IDocumente bc« ^olge«, unb eine Stelle im iT/igefiu« bewetjl, tag bie 
H^amente guweilen auf biefen Stoff gefd)ricbcn Waren. 

*) $limu« meint, ber erfle (Stoff, ouf ben man gefd)rieben i)ahe, feien ©aumbtatter ges 
Men. SWan mad)te öloHen au« $alnien= unb aWaloenblättern ; bie St)racufaner fd)ricben bei 
-Htntlid)en 9b{iimmungen ibre Urt^eile auf Dliöenblätter, wobcr bie ^Jrocebur, bie man in atbcn 
Xjtwci^mu«" nannte, in (S^racu« (oon ritaXov) „?Petali«mu«" biep. 2)aJ ba« SKorgenlanb 
'}^t nod) unb flet« eine befonbere ©orltebe für $flangen))a)>ier gebabt fjat, ifl genugfam befannt, 
>c bie (Singalefen, ferner bie $inbu«, bie (linwebner ber «Walebiien u. Slud) bie Algierer ^)flegten 
^i« IVLx ünfunft ber grangofew mit ibrem ?uru«j)apier ani ben gafern ber 9lga»e, einer urfjjrüngs 
iii) in 99eitco ^etmifd)en $ffange, $. gu mad)en. 

^) Sll^orn, Platane, Ulme, ©uc^e, Sinbe unb SRautbeerbaum waren bie oorgüglid)ften «^olger, 
^'fen bünne SRembrane man gebraud)tc; man fd)lug ba« .§äutd)en bünn unb trodnete e« bann, 
am fo alle geudjtfgfeit gu gerfloren ober bie Steigung gunt ©erfnulen gu minbern. ^ie fRömcr 
fcef*rieben nur eine ^eiie ibrer ©üd)er ober flUollen unb überbetften bie anbere mit Safranfarbe 
etil mit bem ©elb ber deber. 



126 Javier. (Pergament) 

Spanien ß^Xo; au^ ®rif(^enlanb unb Slom Oerfa^ unb auf bereit ®(baft, boit eiaet 
^duti^fti hüiit umgeben, man mehrere ^rten oon ^. oetfertlgte. 5)ie etjie Ouaütat 
nannte man ^Hnfangf ^ieratifd^ed ober f^etligef $., mei( man bie ^eiligen ^ütbtz 
darauf fct^rirb. ^Hu^ @c(mett^elet gegen ^gufiud ^ie§ bad ^eilige $. f))dtec fatfer« 
lid^eä, itjä^rfnb bie gn>eite Ouaütät gu S^ren ber Sioia, ber ®ema^Iin bed ^ugu^ud, 
tbfrdjr« gruannt tvurbe. d^tne brttte 3(rt t^en $. war bad amp^it^eatrcfc^e, veil ed 
in bem gteid^namigen QSiertel )9on ällexanbrien fabricirt n^urbe, barum Ber&^mt, »eil 
auf biefed ^, bie ©racc^en f^xUhtn, berii^mter aber no(^ barum, »eil ed fi(^ in ber 
'Itbtei 8t. Gormain des Pres mit einem barauf gefti^riebenen X\}til bed (Süangeliumd 
bf 9 ^eiligen ^Iluguflin ermatten ^at. 2)ad SRanufcript mug menigftenf 1200 3a6re alt fein. 
QAn @rammati!er gfanniud erfanb ein QSerfa^^ren, bie ^ogen gr5§er ju machen unb gu glätten. 
©ein $., ha^ fannifc^e, voit man fagte, n^etteiferte mit bem fatferlicben; in ber ®egenb ^on 
@ati fabricirte man nod^ bad faitifd^e unb in einem geroiffen Stabtt^eil 9on Sleranbrien baf 
trnrotifd^e, jiDei @orten, bie an ®itte unter ben genannten ßanben. S)ie f^(e^teße 
mar ba@ J^Liufinanndpapier, auf baf gar nid^t gefc^rteben n?erben fonnte unb bad nur 
jum din^^affen bleute. S)ie ^finbung ber Qiapierbereitung auf ber $ap)^rufßaube 
nstrb, itit geiagt, ben ^egJ^btern üinbicirt, boc^ Iä§t {!c^ ni(^t fagen, wann fie gemacht 
ip erben i% 9la^ einem 33riefe g^ampoÜion'd bef 3ungeren ^at biefer gelehrte dtti» 
fenbe SontTiide auf fPap^ruf gefunben, beren I)atum bi^ in'ö 17. Sa^r^unbert b. S^r. 
^inaufreidjt. ^ ©benfo wenig ifl ed befannt, wann ber ©ebraucb biefef ®d&reib» 
materiaU in ©riec^rnlanb unb 3talten eingeführt würbe. iDie gr5§ten $apiecf abtuen 
waren in "^ffranbrien , unb geriet^ einmal in 5Ieg^pten ber ^apb^^"* f*lec^t, fo war 
Der ^apiertnangei in ber ganzen bamalf clüiliflrten iffieft fühlbar. Seit bem 4. 3a^r* 
^Linbfrt begann ber ^ap^ruf feltener gu werben. S)ie S^abrtfation fanf noi^ mebr, 
c\^ nac^ bff d^coberung ^Jleg^ptenf bur0 bie Araber ber «i^anbel gwif^en Orient unb 
Occibent grringer würbe unb ^brte im 1 1 . Sa^r^unbert ganj auf. (Sx^ na^bem bie« 
$. rntflau^en war, fonnten [itf) IBlbliot^efen , wie f!e SIeranbrien aufguweifen ^atte, 
btibrn. ^uii ba an trat ber aufgegeidbnete ®rbanfe in fe((^er QBeife auf, ba§ er fruxfet- 
bringenb wirken fonnte. Wart fc^dgte i^n fo,ba§, alf (Sumenef f!(^ ben.6a$ unb bie 
S'einbf^aft bfd äg^ptifd^n Jl5nigd $toIemAud 11. gugejogen, btefer ü^e^tere bie $a« 
IJierau^fu^r auf 2legbpten öerbot. SBic aber fe^r oft Ärifen unb SJerbote ni(^tfi we- 
niger alfl tnberblid^ gewirft ^aben, fo au(f) f)in. 31nfangli* gwar ftelite fi* ein un» 
frfe|Iid;er äl^angel an bem f(^on fo notbwenbig geworbenen »4^. l^erauf ; bie SRot^ inbeB 
machte erftnbfrifc^^ unb trieb jur Bearbeitung ber t^terif(ften J&aute. 2)ie ro^e grorm 
ber fröteflen Seit ^J fonnte iejt freitidj nic^t mc^r genügen; ef war notbwenbig, baö 
%tU wei^, fd^miegfam unb ^anblid^ ^erjufieUen; man bereitete baf SJerga« 
ntent, welttjef wa^rfc^einlidfe im 2. 3a^r^unbert t). S^r. ®. erfunben würbe. ^) 
m ^attf feinen S'lamen öon ber @tabt $ergamuf, wo ef wol^I nicftt gnabe 
.^uirfi fabrifirt, aber oerooUfommnet würbe. Wit ber (Srflnbung bef Ißerga* 
menlcf tritt bie «ßapier ' gabrifation auf bie britte Stufe. IDaf Pergament 

») S»an finbet übrigen« in ben @ärgcn bet STOumien (Stücfe ftcintoanb, bie mit Sdjrifi- 
jfit^cn bebccft finb. ®« fct)cint, ba§ man jict) btcfe« SWateiiald für religiöfe JDocumente bebienk. 
igo fr^a^Ü eit?itttf, ba§ bie ^amniter bie feierlicben Scremonieen, mit benen fie ibren Sclb^ug 
t^tg^m bie ^Mcxtitt einleiteten, nad) einem alten (Rituale anoibneten, ba« auf l^eintvanb gef(^rieben war. 
i^if fibijtnnitdien ©üc^er beflanben au« glei(l)em (Stoff. (Spater »urbe bie ßeinioanb au<^ |u 
profanen lööcbern t)er»enbet. «So lieg ber jlaifet Äurelion feine Xbaten auf geintoonb »erget<^ncn. 
unb («wpfjl bie Steuerregifler in ben römifdyen 5lrd)i»en, al« audi bie ®cfcte mehrerer Äoifet 
ttjarcn auf tiefen (Stoff gefd)neben. 

^^ Zk öenuÄung gegerbtet ^ ante al« @*reibmateriol finbet fi« im ^ö^ftcn «Itertbum 
unb trar bei ben Slflaten, ®r!ed)en, Äelten unb Olemern febr in aufnabme. 3n ber SBcüJfckt 
«ibltPilicf tinib eine Slbfcf)rift be« ^entateu*« auf 57 gufammfngenäbten ^iuten gegeigt, bie eine 
iHctfe tcn 50 üUen btlben. ^etrorca batte einen lebernen Ufbertt)urf, auf ben er Seim Spojicren^ 
q«ben mxim fci)tieb, »enn ibm «Papier ober Pergament feblte. $)icfe« j^leibung«#ttcf würbe 
nv^ m :Mihx^ 1627 von bem C^arbmal ^abolet al« eine foftbarc (Reliquie aufbetoabrt. tiebdqrn« 
frtjdnl m €nk. auf bie ÄUtber gu fd)reibcn, im SWittelalter gicmliO) allgemein gewefen iu fein, 
tcnn €i witr -Jon einem abte erjablt, ber fernen a»oncl)en befabl, »enn fte ein ®erf t)om SeiÜgen 
^inibrupu« Tinten unb fein qjopier bei ber ^onb baben loürben, e« auf i^rc Äleiber in fAreiben. 

J) ^.1^ 3Bort SBelin bebeutet urfprunghd) ebenfafl« Pergament au« Äalb«fea unb fcmnit 
ucn bem romanifd^en veel = veau ber. 



warb 6alb ^tfutt^ttt, aU bad an^ t>ex ^a^^rulflattbr ergeugtt ^robuct, n)eI4e9 i^m 
na(^ unb nad^ gan^ ivei^en mu§tr. 2)a man fld? nun ^att bf9 metaUenrn ®Tifel9 
brd @dnf(ßeld j)um Sd^reibrn bt^itnte, fo tpar für bir ®ebanCenmitt^eiIung n?icberum 
tili fc^neUered QSf^tfel gefd^afen. 2)o(4 fc^on in biefft alten B^^t Senu^^ten bie ®taatd« 
üentaltungen ben $apiert>erbtaud^ , um i^ren Sta^tn eine gute (Sinna^me guflie^en gu 
machen. 3)ie dtdmer mußten fiic bad aud <iKeg^ptrn Sr^ogene $. einen fo enormen 
3oU etlegen, ba§ ein ^ufflanb in Siom untet ^iberiud aufi&rad» — ein ßtiiftn, baf 
Die Siömer ben SBert^ bed $.'d erfannten. . 3)ie 3^((^ inbe§ ^ieUen {!(b , »enn aud) 
mäfiger, bO(^ noc^ bi9 unter S^eoborid?, ber eine ^o^e aSeinung S)on ber 3)enN unb 
@(irrt6frei^eit ^atte. Obgleich ein gfrember auf bem römifc^en Ü^ron, g(au6te er bit 
$ef(^verung bed @ebanfenaudtaufd^ed nic^t n5t^ig gn ^aben unb ^06 ba^er ieben 
Sott auf $. auf. $Bie grof aber ber iBerbrauc^ bed $.'d bamaU unb fd^on fri^i^er 
irar, mag man aud bem Umfianbe abnehmen, ba$ bei ben @ried^en bie Sitte f^errf^te, 
Me @<6nften tiixt^ $ol9biu9, 2)ioborud ®iculud unb anberer @4^riftf}eUer, oon benen 
i(M 9Bort bem Sntbecfer ie^t mit einem Talent ®o(be8 aufgewogen ni^rbe, au«^ 
julöft^en, um bed $ergamente0 iDiUen, auf bem {!e ntebergefd^rcrben »aren. S>it 
Mmn Ratten biefelbe ©eioo^n^eit. ®ie benu^ten fomo^I ben ^apt^xnt ald bad Per- 
gament, unb aH beibe treuer unb feiten n^urben, I5f(^ten fle ber S^arfamfeit falber 
fcKr(b \)txfäiit\itnt Wtxttti bie frühere ®cbrift aud. 9^an nannte bied bann ein $aUm« 
pfe^. (SIcero lobt feinen gfreunb ^rebantiu0, baf er fo fparfam war unb auf einem 
i^anm)>fefl fc^rieb, «wunbert fld? aber bocb^ ba§ man ben audgel5f4ten Schriften 
(ine geringere ^ebeutung beilege, oU einem Briefe." ($d ifl gelungen, auf einigen 
$alimpfeßen bie urfprüngltc^e @(brtft wieber beYt)orjurufen. @o fanb man Fragmente 
^ti 2mu6, 6icero*d Sib^anblung Aber bie iRe^nblif, bie Snflitutionen bed ®aiu0 k. 
^ro( biefed unfinnigen ®ebrau(^d, burcb weld)en fo oiele literariftt^e @(^d|e ju ®runbe 
flingrn^ war ber Sonfum bed $erganuntd ungeheuer, benno(i(^ fonnte er ftcb nidyt 
balren, fobalb eine no(^ geienfigere $apierart mit i^m concurrirte. SBenn au^ feine 
Inmenbung, befonber9 jur 9iuf/(ei(^nung fo(d)er SRitt^eilungen, wel^^en man eine 
lange Sebcndbauer ju geben wfinfcbte, fl(^ M über bad SRittelalter, btd in 
unfere ßtit ^inau0 gehalten ^at, ^ fo oerfd)winbet bod? fein allgemeiner ®e<« 
i^taucb intt ber größeren i99enu(ung unb SSeroottfommnung bed iBaumwoIten« 
Mpierö. lDa9 $. i)at {leb bamit auf bte oierte @tufe ber (Sntwi((e(ung gehoben. 
^0(b ^eute f)aUn wir im ®anjen biefelbe Waffe \)ox und, mit fie oor^ugdweife bte 
Araber ergeugten. IDa« ©ücberwiffen ber 9legJ?»ter ^attc fl<b auf bie »^ewabrer ber 
(Kultur im Anfang einer flörmifcben 3(tt übertragen, unb e6 fc^eint fonüt ^iflorifdj 
(rgrünbet, bag, wie >bie 9eg9))tfr eine neue Qlera in ber ®eban!enaufjei^nung hinauf« 
tü^rten, bie ^ilraber, entweber wirflii^ ald C^rfinber ober bloß ald 3m))orteure bed 
^aumwoUenpapierd, berufen waren, tin ®Iet(bed §u t^un. S)ir Sabrifatien beflanb 
in einem 3^<^I<inrin ber $aumwoUenfafer, bid eine breiartige SRaffe gcbilOet war, 
Die auf gertp^^ten ©rettem getrocfnet unb platt gerieben würbe. 3)er J&anbel fannte 
H^ 3)robu(t als griecbifcbfd Pergament ober Jtattunpapier ^). S^it oer 9tnwenbung 
ron i^anf ober S^^d^d, um bem $. bte not^ige Sonflflen^ Xu geben, i^orte bie 
Mfit auf, «iganbarbdt /(u fein: $apiermü^Jen entflanbfn. IDie erfie würbe 1390 
in Dem fun^' unb gewerbereicben Ü^ürnbetg erriebtet, unb oon bicr aud oerbrettete fid^ 
^irfe Wfi^ttge Q^finbung in gan$ Jturjem über bad gefammte üuropa unb über bad 

3)ie älteflcn SKonufcripte , bie man fennt, iinb auf ^Pergament gcfcbticben. IDocumente 
cu* biefem <Stoff f}at man exft feit bem @nbe be« 7. 3abtf>«iibftt«. ^ie finb nutt»eilcn »on aufters 
fr^nttlid)er ®rofe; fo }}at bte ^Infiageacte gegen bie Templer, tte im 9lT(t)i:) gu $arid aufbcwaf^rt 
^itt>, eine ^önge von 30 (Sden. 

') ^a€ ältere und bid jeftt befannt gemotbene !D?anitfcrtpt auf IBaumivottcnpapiet ifl bad; 
'fnige, toel{f)e« $ater STOontfaucon in ber SBiHiotljef ber frani|öfifif)cn Äonii^f fab unb bad ba< 35atum 
?cn 1050 trug, üon bem man aber nmtbinagte, ba§ e« bem 9. 3obrbunbert angebore. {Roger, 
^cnig »on Sicilien, fagt, um einen alten Slutot an^jufübren, in einem im 3abre 1145 gcfdjtte* 
bcnen !Diplnn : „baf er auf ^gamcnt eine ^artc erneuert, bie im ^a^xe 1100 auf IBaunmoffen* 
t^Jpier oef(briebcn toorben fei, unb eine anbcre, tt?c(d)e ba« 3)alum 1112 getragen babc." Ungcfübr 
«m biefelbe 3eit fagte 3rene, bte jtaiferin, in ben ©a^ungen für irgenb meiere religiöfe ^aufcr in 
^onftöntincpel: „baf f!c brci flbfc^riften berfelben ©apungen bintcriaffcn, gtoei auf Pergament unb 
(ine anf i^aumtoottenpapier." 



128 ^dt^ier. (^aumirotlfn' unb Sinnen-^.) 

9?efT nadi ^mmfa. ^iJ^IIg bfr !Dfurf{(( ©^tcFuiann bi; ^at^icrfaBrifallon 1588 nacb 
^»rftott) in <^nglant) ^fbiiitfjt ^atir, qlüubu man rd i^ai f^ulbi^ §u fein, ibn juin 
JSitltr jju ft^Iagrn. @o \t^tn mx dne fünfre O^jMJcöe in ^n gSapirrtetfitütig rrmadjim, 
unb ^mtxx ^auptjäc^tid? burc^ bie ^nrt^fnbung bfr ^ü^fr, bet 0Zaf(^inf. £EDaä ahn 
ben Urfptung bfälMnnenpapiete anbetrifft, fD gifbc e3 fij IritJjt ffinr Srapt, 
bie häufiger rrfirtat rrorbrn \% ^t^xi ^aTt rin im ^a^xe 1308 grrfl^ti^trnev^ 
DDCument al# bat dltrtle bthnntr (^emptar )>on ^iTinfn¥}a^trr, unb ba bif (Frf!nbuii(j 
jettnfali^ bcm ^i^iifberfc^rfi&rn bfft fDofumnUÖ oorauf^rgangrn ffin muf, fö nimmt :j 
baä 3a^r 1300 ^Fä bad tca^rftüHnlitbr fDatnm brrfelBrn an unb @ o t tl^ rif $t f c^ rr 
ciiirt in ftinfr '2Ib^tmblunfl übet *Papteqfid?cn einen 5fu0jtn3 auÄ einfni auf ^innrn^ 
t^abiir 1301 gffc^riebfnfn ^rtl*t, ©djiüanbner, OBfr*©i6Iiot^ffar ber faiffr* 
tieften iBifcliot^ef ^u QÖien, rftcft ba§ IDatum ber ^rfinbunä bei iJtnnenjjapietö vitl 
\)b^tx hinauf. USerfVIbe fa"b unfrc ben Urfnnbeu bfS ÄfofterS iSJflf in ObetPeiermarf 
fiu* jtfmli(6 jerlumpte öDn nur 7 3^^ IJange unb 3 3^1^ breite, bereu *^frrb a 
aber atä feltfame Öfleffquie fo ^ot^ ftfcä^tf, baf n 1788 einen n^eitlduflgrn 3Bm^: 
übn fdne @ntbecfung ^rrauä^jab, Da# IDpcument ifl dn Sffdnbat bei JtailVr^ 
^>riebri(ft IL, bur^ njeldjeS er bem (Srjbififcof bon eal^burg uub bem »&er§ogf ^on 
Ocfifrreirf) bie ©utfdjeibung eincS ©jreitei ^itifc(;en bem .^erjofle öon Ädrrttrn unb brm 
.^lofter ®öß über baS Sigent^um be@ leereren in Jtiarntfn übertraft, @<ijn)anbnfT 
n-Hfl narfj, ba| eö in bafl 3a^r 1243 ju rV^rn fri. Sa« nun bU Umfläntr 
anbetrrffr, bie jnr ^rftnbung befl jf|t gebräudEjÜcbfn *ß/3 Jeitfirn, Dbi^r bvifl t*anb tn 
CPrfinbung, fo finbet man 6ei brnen, bie hierüber ^ffd^rie&en ^aben, bon 55 o Hb o ru e 
^J3irgilLu€ b\$ auf ben f^rutigen Xa^ nit&tS ai^ ^I^erniut^ungen unb ©FßänbnttK 
bfr eigenen UnniitTfntjeit. SOQe&tß unb Wnbfte nat^ i^m orrmut^^n , ba| 6fi Dn 
iiapier&ereitung man ^uxf{ entireber Jinfälti^ ober abfltfit^id) leinene iJumpen unter 
baumn^DÜene mifdjte , fo ba§ fin tfjeiJö If ineuf ? , tEjHfe bauitTOolUne* *p. ttj^tn^i 
iiurbe, unb ba§ bie0 qUmä^dtf) ;ur ^Inpierbtreitung aufl nur leinenen iL^umpin fu^rlr 
3iUbT* fu(ftt aurfj Die (Jljre biekr ffirfinbung für I^eiitf^Ianb in ^infpriKf^ ^n Uf^men, 
jber ®(^5nemQnn n?eift biefelbe Statten ^^n, n?e(( bort in bem 3)iiinm t?on Änrona 
i^ör bem 14. 3a^rbunbert i8aumu?oUfnbabifr in bebentenber SRenge fabricirt icurb^. 
'HUt geben jrborfj ^u, bap ba§ (Jrgefenig i^rer Unterfudjungrn nur nngenügfttb bf 
ivtrfen fei. (?ine ©rmerfung bei arabifi^en ^'Jfrjtefl *2I fcb a da ti f, itefificr Seglpptfit 
ün 3d^re 1200 befudjte, n?itft auf bie gra^ie ein ^;tlefl 2i^t (Fr fagi namli<6, ^ban 
uiiS bem in ben Ä^iiafomben gefimbenen unb j^ur 0tinbi"iIiung ber 3Ruinien ge^rou^fe- 
Ifit 3f"9* enti^ebfr Äteiber gefertigt würben, ober bap man efl an bie '^tljreiber üevfauftf. 
bie Ätdmerbfidjer barauB macbten." 5)a man nun n?eip, baf blefeä ßmq ßeinmönb ii^n 
(0 ftf^eint bie Steife au 3 *Jlbba£(atif ein entfc^fibenber, aber biö^n uiiijt angefü^rrer ©en-rti 
rur bie SabrifaiiDn be5 l'innenpa^jierö bereit! im 3a^re 1200 jn fein. Diefer *J0eri*t ftimnsf 
nierfn?iirbig mir bem, mafl irir aui oerfdjiebenen anbern OufUen iciffen, ilb«ftffi^ 
hat in feiner gefe&rten ^bfeanislung über brn ©ebrautb beö 11/fl au9 %\px^xn€ buriti 
Diele SftJgniffe bettiefen, bap *?[eg^pten bis gegen CSfnbe be« IK Sabrljunberte gan; 
t^^uropa mit biefer 5lTt q.1 oerforgte, dfl fam aLi§et SBrquftr al3 man ©aunmDÜnt- 
papifi ^u benuften anfinfj, IDie -Jlrabi-r hatten in gofgr itjrrr ®roJ>erun9en in ber 
^^urfjarei utn bafl 3a^r 704 bie j?uni^ ber SaumnjoUenpajjierbereitung erlernt, un^ 
biitffc jle ober bie ©aFa(enen fam bie jfunft im IL Sa^r^unbcrt nadj @uro|)a. %i 
ül bnfter nun au* im l)&4ftni ®raüe »ca^rfdjeinlitb, ba§ bie qjajjierfabrifante» 'ile^^pV' 
iL-nö mit ber Bereitung beä ^dumn)oUenbap*frö ^u ber 3rit befjnnt tcurben/ ah* 
man <iu€ ben Äatafomben grcfe äDJa^en i^einmanb, ben bejten ©toff |ur lCapicrberf\= 
tiing, Ijerau^ljptte. ^lUe biefe Umpänbe ^ufammcnflenommen &eleudjten unb Ttctjtferri^ 
^\fn bie :?luSfage ^llbb a 11 a ti f ' 3. !Djji bie dg^bfifcften ^Pabierfabnfanten, benen reicb^ 
Ij^etefl unb teirfcier M» befdjaffenbr* aifaterial nlö oUfn anbrrn ju ©ebcte (lanb. 
^TüpeÄ Sntfrfjfe an ber ^llerfeffferung biefel *2lr(iffl^ bnrten, öerfiel?t ftdj pon felbfl ; 
ticö unb bafl birecfe 3"iö"i6 nnel unbeflrilten n;iit>rl3aftcn unb intelUgenteii ^Hugni 
4*ugfn. für luddifö tio* mr^rerr !J?ebeniimj!dnbe Iprecfcen , rtirft auf bie blelberegt^ 
gfLige üBet ben Urfprnug beä je^t ge&räudjlitljen '^:^ ein fe^r ^eltefl £ic(?l- 3u 
biefem SPftreife fommt uod; fülflfubc ©teUe auö ^^Jcirug ^luniaceufiö in feinem 



1 A 



$a)lter. (SaumiroUfn' unb 8(nnen«$.) 129 

Tractaius adv. Judaeos: «SSer »elc^e %tt Sfi<^fr? (Stma folc^e, bif w(r tftglid^ 
|um Bcfen 6enu|}en unb burc^tofg bte au< @(^af«^ Socf' ober Stinber^duten, ober auf 
^apt^tuB, ober auf ben QSinfen brf morgenldnbifc^en @um))fro^rf , ober auf bem 9o* 
benfa( (SBft^aSfel) alter £umpen^ ober auf fon^ ettvelddem gemeinen Stoffe gefer« 
tigt unb mit ben ^^bern ber Sdgel ober bem 0to^r unferef Sum^ffc^iffef befc^rieben 
jlnb?" 9LUt unf Befannten Sc^rtftfleUer liSer biefen (Segenflanb üermut^en, mit 
Suflna^me oon Srombelli, ba$ ber 9{bt t)on S(ugn)^ mit ber $^rafe .»auf bem 
36f((aifel alter Summen ^ (ex rasuris veterum pannorum) nur auf itoUene unb bäum« 
tvoUene Pumpen, nitf^t aber auf leinene angefpielt ^aSe. SUein, ba n^ir ie^^t bere(^<* 
tigt finb, bie (Srflnbung bef Stnnenpa|)terf in eine frfi^ere Qtit ju fe^en^ unb ba bie 
(hiDä^nung beffelben bei SlbbaUatif ben Sd^Iu^ red^tfertigt, ba^ ef in Seg^pten einige 
^nt^ox feiner Seretfung btefef £anbef um 1200 bereitet »urbe, fo f5nnen lotr mit flfte^^t 
9ermut^en, ba§ $eter (Siuniacenflf , beffen angefii^rter Xractat um 1120 gef ((rieben fein 
W, baffelbe factum im Suge f)atte. 3)ie Qufjd^Iung ber gu Siic^ern benu^ten Stoffe 
i^ ooUftanbig unb genau; ber ^ufbrucf: «ex rasuris veterum pannorum'' ßimmt 
buri^auf mit ber 0rt unb HBeife, ^. auf leinenen SMm4)en ju fertigen, feinefwegef 
üht gu irgenb einem unf befannten gfactum bei ber 93erwenbung ))on »oUenem ober 
SaumvoUenem 3euge. 3>er einzige (Sinwuxf, ber gegen biefe 9Inf!((t geltenb gemacht 
Verben fann, i% baf $eter «). Slugn^ , alf er biefe @ttUe fcbrieb, bie Sänber 6fKi(!b 
oon SranfretcC^ nic^t bereifl i)attt, alfo faum mit ben ®ebr&u(ben unb $robucten 
Sfg^t^tenf ^inldngltc^ befannt fein fonnte^ um irgenbwie auf bie neue Crfinbung bie» 
M Sanbef ^infi^tf ber $a))ier8erettung anjuf))ielen. Snbeff^n, mir miffen, ba$ bie 
tbtti gfugn^ me^r a(f 300 9on i^r ab^idngige Jtircben, ßoUegien unb Mbfitt U* 
|a$ unb ba§ minbeftenf gmei berfelben in $al&flina {i^ befanben unb einef in iton» 
ßaniino^el. 3)er Serfe^r, ber bemnad^ ^tfifcbcn ber ^btei Siugn]^ unb ber Gebaute 
Bfflanben ^aben mu§, fann wo^I bef tSbtef fßeter 8efanntf<(aft mit bem gfactum er«' 
Hären, unb man fann ef ba^er för ma^rf(bein(i(f^ f^aUtn, baf er auf bie dgbPtifd^e 
iabrifation oon $. auf SRumiengeug anWtlt, bie ^iernacb im anfange bef 12. Ja^r« 
^unbertf erfiinben fein mup. ®in^ anbere ^^atfacbe^ meiere nid^t nur gu bem bif« 
^n geführten ^emeife flimmt, fonbern baf 2)atum ber (Srfinbung no^ etroaf hinauf« 
rucft, iß bie Sefcbreibung einer «^anbfcbrift in Casiri's Bibliotheca Arabico-His- 
pana £scurialensis , welcbe eine ara(if((e Ueberfe^ung ber 9(|)^orifmen bef <i^it)bO' 
cratef enthält. 3>ie ^anbfcbrift flammt ma^rfc^einlicb auf %egbl>ien ober bem Orient, 
^ii baf fbatum 1100 unb ifl na(( 6af!ri auf 2innen))abier, Chartaceus, gef((rieben. 
.Codices chartacei**, b. ^. «i&anbfcbriften auf fiinnen^a]|)ier auf bem 13. 3a^r^unbert 
iterben ni4^t feiten in ben ^(^dgert^ergeic^niffen ber @fcurial', ber 9flani* unb anberer 
^ibiiot^efen ermahnt. 3)iefe S^atfacben alle fiimmen mit ber f((on I4ngf) ^on 
$tibeaur aufgefprod^enen Slnfidbt, ba§ Sinnenpapier eine morgenldnbifd^e Srfin« 
bung fei, 9 weil bte meinen alten SRanufcripte in araBifd^er unb anberen orientalif^en 
^Pracben auf'biefer 21rt $. gefdftrieBen feien/ unb ba§ biefef bur«( bie ©oracenen 
S))ant(nf guerfl nadjf Suropa gebracht mürbe. 3)af SRaterial ifl Bif ie((t no(( immer 
im ®ro$en baffelBe geBIieBen, allein ba bie Sumpen b&uflg einen fe^r ^o^en $reif 
txuictftn, fo iß man gegmungen, mit allen mf glichen unb unmöglichen faferigen unb 
unfaferigen @tofen 93erfu(be, $. auf i^nen gu fabriciren, anjußellen. Srennneffeln, 
^tn, mitn, grüner ito^l, baf SRarf )9on 3)ißeln, bie 9linbe ber ®a^rmeibe, 
$opfenranfen, jto^lßengel bie ®tengel ber WalPe, bef (Betreibef , bef ®inßerf , ber 
Sonnenblume, bef SSeifuJef unb bef 3mmergrünf, bie ©(boten bef SWaifef, ®tro^ — in ber 
l^at, attef Saferige iß in bie «^anb genommen morben, um t^amit bie me^r unb me^r ßd^ Per« 
minbernben Sumpen gu erfe^en, Pon bereu aSor^anbenfein ein fo großer S^beil unferef 
drijttgen unb ßttlicben gfortfcbrittf abb&ngt, m&^renb man mit unfaferigen Stoffen gfiaf co 
gnnacbt §at, menigßenf mit ber «l^erßeUung einef unperbrennbaren $.'f auf QfBeß. 
Wit mett man fcbon im Porigen 3a^r^unbert mit ber gfaBrifation bef $.'f auf aller« 
banb Stoffen oorgefcbritten mar, geigt ein Pon bem @mit§fonian'3nßitute in 8Ba« 

@)ibBon'« ^el^au^tung: ^r^ie unf<i)ö6Bare ihinß, Seintcanb in $. gu t^ertoanbeln, f)at 
^ ton ber gaBtif in ©omarfanb über bie we|tli(l)e ffielt »erBreitet", fc^eint bemna(^ gan| un^ 
^gt^nbet. 

Qagcn er, etaati« u. Ocf(af4).'8(x. XV. 9 



130 $apierge(b. 

f^iitgton envorbinti, ^oUAnbifc^ gefd^rieSrnrd Suti^, 1772 in StegendSurg gebrucft. 
^itU irrrt^vuUr Gariofltät enthält SJ^uflrr t)erfcl?iebcn(r ^apirrforten aud aUrn ani- 
iiiA[ff(t}rn mt \>egtiaVi[i\(f)en Stoffen, bie inün fc^on bamald ^u benu^en 9trßant| 
^iigffid) iriTto ubfvaU bad QSfrfa^rrn ber Sa^rifation angfgfben. (S£ befiubrn ftdj 
baruntfr ii. aufl Stopf nncflrrn, ©ägefpänfn, J&obflfpäncn, a){ooi$, ©eegra«, aud 
ffifin^ iin^ ^^opfcnrirbeti, J&anf, SÄauIbrer* unb aiofbf&ttcrn, 92ffffln, 3)iflfln, @irc^, 
Jl&^[bidneni , '^gb^fl. ®oUe, ®rad, ilannrn^olj, SRaif, Snanad, Jtarroffelfraut, 
lpdl>pf^, '^uthnu, SBribrn^oIg, Sw^'^^o^r, Äaftanifn«^, iulpenbläturn k. ©trob 
tüffu Tval^ndSxinltd; in umfangreichen ©ebraud^ fomntrn^ bie ÖSerfertigung bed Strob» 
p^pierä \)at fttjDii jrQt fine gro§r SBicbtigfett erlangt unb ifl für bie SBo^Ifeil^eit brr 
$reiTf i^on a^rfrntUcbem klugen. O^ne ba0 Stro^papier Ratten flc^ beionberd in 
(^ngl^nb it^rni^e bet fogenannten $ennb«Unterne^mungen galten f6nnrn. d^ iß ^er« 
hxtä^W^tx aU l'inufupapter, ^at für bcn iBefer ein minbrr gefdtliged ^eu§erc, f^ti^t 
brn fDru<f bet O^iiffütte ju beutlid) unb bringt fo bie Q3u(^flaben oft rcirr unter ein« 
anbrr. 'Mtiu ed loar eine gro§e 12Bo^It(;at unb l{) t)on unSered^enbarem 0hi(en, 
inbfni el ^erabe (n bem ^21ugen6It(fe in ®ebrauc( tarn, ito ein n?obIf^iIered «Id ba^ 
aiii Pumpen taferligte 9). befonberd not^ t^at unb wo man n*itfli(b ernfle *^efür(b 
titnqtn ^ecjtf, bap bie fünftigen gumpenlieferungen für ben Q9ege^r nic^t auÄrdcben 
itürben, CSinc anbrre gro^e (Sntbecfung ifl bie ^ieberoetwenbung alten $.'! 
jtir i^cnlrUuni) Pon neuem. 6o foUte ed auti} fein. 3^igt und ia bie gan^r 
0Umr bae itunbai^oUfle S^flem ber (^neuerung, enblofer Umgeflaltungen unb befidn'^ 
bigrr SBiibcr&rlebuntjenj bad Qllte förbert fletd bad 5Weue un") bad Slbgelebtr wirb für 
unb für ^u 3u^nib unb ©rbraucb wieber^ergefieUt. !3)er $^önijc ifl feine Sabei: er 
tfl riiie ffl^i urnlänblict^e Allegorie natürli^er Ummanblungen. O^ne ba^er gro§< 
re&nertffi? ju fein, fjnn man fagen, ba§ bie SBieDerberfieUungen bed alten, gebrucftm, 
üeik)(^tdni, ab^fnu^ten $/d, bad feine $flicbt erfüllt unb feine Aufgabe ooUbracbt 
I^dt, in tuuc^ , r^hied, nn%t€ , bad feine $fli(bt erfl ^u t^un, feine Wiffton er^ ;u 
trfüUen b^^ t^i'bl «inr ber glütflicbflen Snwenbungen ber $^dnirfabe( ift 

^apier(ie(lk unterfcf^eibet )i(^ baburcb oom baaren ®elbe (m. f. ben %rt. &tih), 
bat brr Ikiutd^i^^^ni^, welchen ed repräfentirt, ntd;t in feinem Stoffe enthalten ifl, ba^ 
t^ mu{}iti du fldj nur eine 5lnn?eifung auf biefen ?Bcrt^, ober ein Qtiä^tn beffeU 
brti, nid?t abtx fiU^Uid} beffen Vtaa^ unb $fanb (n?ie man ed vooifl audgebrftcft ^atl 
fein tmiu ^ir\ q]apiergelbf<bHn weifl feinen 3n^aber auf eine beflimmtc Ouantitai 
fahren ®dt)f£i (^ctaUgelbed), ald bed allgemeinen »JBert^ma^ed , an, unb bie iBiu 
bUr^uii^ bjfür, baf} biefe 'llnweifung fl(^ erfülle, liegt jundcbfl in einem perfünlicbfn 
oba Md;Uä;]at '^^rl^äitniffe; über welcbed ber 3n^aber nicbt, vcit beim baaren ®rlDr. 
buicb bnt ti^ntn ^rflQ bed $fanbed, nAmlic^ bed ben ®ert^ ent^altenben Stojft^, 
bie OJerfügiinf) l^i^r. iDiefe QSerbürgung liegt in ber audbrücf liefen ober flillfcbweigen^ 
bnt ^V^xAn bf^ ^21udgeberd bed ^apiergeibed, ed mit baarem ®elbe eingulbfen otrr 
ftii'ij ötirdj Jitbcre 3Jiittel für bie beflanbige ^r^altung bed ®feicbfianbed bed *iüapier* 
gflDfg mii ^^m baarrn ®flbe (bed 5J or i* 6our f ed) gu jorgen. 3)ie ^apiergrU' 
fdjfini* tlub M ÖJfiDfc^uibfcbeine' bed Sludgeberd, ja^Ibar aw ben jetreiligen Sn^afcer 
(nu juii ieur). |u tttxadiKn, geir5§nlicl) o^ne beflimmten Ba^luugdtermin, ^äufig aber, 
iiammtlidy rtitnn ber *2luC'fleUer eine 58riPatperfon ifl, mit ber QSeipflid^iung, fofort auf 
'JJoTjfifiuii^i bfi? 3d)eind bie baare 3a^I""g ju leiflen ((Sinlöfung auf ©id?t.) 93et- 
^infung felcDer 6d)ülbf(beine iriberfpritftt, wie ed fcbeint, ber Statur berfelben ald eine« 
iitigemfinrn Umfa^jmittfld. 3)er 5ludgeber ober ^Äudfleller ifl entnjrber eine ^ritJot" 
vtrion, gcivpljulidj eine *2lctiengefeUf(taft, beren J?affe 93anfv 3^^^^^^**"^ (baiique 
(Id circulaLiutv) grntinnt wirb im. f. ben %rt. Salt!), ober ber @taat. IDie 2lnna^me 
D^r i^aptfri^eEbfd>eine ald 3A^Iungdmitteld abfeiten bed $ubltcumd ifl entroeber frei' 
itHlig^ Dbrr biird? etn®efe( Poriiefd)rieben, wie in ber d^egel, ober bO(( meifirn«, 
beim ©uatepapifrftelbe (wef(t)ed bedl^alb üon (Einigen in Porj^üglictem unb engerem 
©mne $, genannt irirb). 2l(d erfied etgentlfc^ed 93. wirb bad 4in(f!fd;e, feit bem 
9. 3abröünberi, rnrd^nt; bad erfle europdifcbe aber fotlen bie pon ber Staatdlcib» 
fammer ^u Q!?fnebij3 im 3abte 1171 audgegebenen ©(beine gewefen fein. 8Ran ^at 
prtft^ifbene iR^imeu für bad Staatdpapiergelb erfunben, j. IB. *affignaten (in 



%apittiüi. 131 

^anfret^), Jtaff en « Slnn^eifung^n (in $reugen) , 9lti(]^df(^a|fc(eine 
(in Oeflemic^), (Srebit^itafffitf^tUetd (in 9lu§(anb). 3)te $apiergrlb« 
fdjrine bev SlcHengrffUfcf^aftrn rcerben am grn?d^n({4ßen Sanfnoten genannt. 
Sofern ber ®e6rau(^ bf« fß.'« ein freiwiüiger iff, erf^eint aU eine gewö^nlic^ not^:' 
»enbige Sebingung ^inrei(t;enbet (Srebit bed SudfleUerd, unb aud) beim ©taatd« 
pa|)iergelbe fann ba0 9efe| ben etroanigen SRangel biefe6 (^forberniffed für fic^ allein 
nar mangelhaft, namlicb nit^t mit ber ®irfung ber (Sr^altung bed 9}art«6ourfed, er^ 
fr^en. 96er an^ ber Srebit ift Qber^au^t nt^t bie einjige ^ebingung biefer 9Birfung. 
@d mu§ auc^ tin CBebitrfnt§ an Sircufationdmitteln Dor^anben fein, weldded bnrc^ baS 
% Befriebigt wirb, unb nenn ed nur in ber buju nOt^igen Stenge in bie (Sirculqtton 
grbra<tt »irb, fann e0 fe(6{} o()ne (S'inidd Barfeit flc^ unter Umfiänben im ®Iei(ti{lanbe 
mit bem baaren ®clbe erhalten, n?ogegen, wenn bie Stenge biefeS IBebfirfnif überßeigt, 
ascb bei bem Sor^anbenfein ber fonfiigen Sebingungen ein @infen erfolgt (Stau, 
Uijxhuti^ ber politifc^en Oefonomie, X^, L, % 301). dlicarbo fagt bed« 
bal^ ^it fRtdft, ba§ man bei Sudgabe t>on $. nitf^td me^r im 9uge ^aben muffe, 
dÜ bie SBic^tigfeit ber 9egren)ung feiner Stenge (limftation of his quantity). ^iex* 
au8 folgt, baf bie 9lu0gabe 9on $. immer bon ber (5r Weiterung ber Sirculation 
ober Don SJerminberung bed im Umlaufe beflnblid^en baaren ®elbe6 im £anbe 
begleitet fein follte, ba ndmlic^ o^ne ßneifel bie fcbon t)on 9. @mit^ aufgeflellte 
$e^au))tnng rid^tig ift, ba§ bad in ber (Sirculation oor^anbene ®elb immer für bad 
ber^ritige IBebürfnif berfelben gerabe genügt, rneil bie SSerminberung feiner SRenge 
bur^ bie €r^5^nng feined tlBert(;ed erfe^t wirb, unb umgefe^rt. S)ie 9)erme^rung 
brffelben bur<i^ $. muf alfo, wenn fiäj ni^t jugteic^ baS 9ebürfni§ ber Sirculation 
rrnritert, iBerminberung be0 SBertbed bed ®elbe0 )ur ffolge ^aben, unb biefe SSermin« 
hrung bed lEBert^ef wirb ^unftc^fi bad $. trefen, weil e0 nic^t, wie bad baare ®elb, 
in'd Sudlanb ablieft, njo<^ jum tfinfc^melgen brauchbar ifi. Die (Erweiterung beS 
6irculation0bebfirfniffed ent^e^t natürlicher SBeife bur(b ^Erweiterung bed SSerfe^r^, 
rtita inSbefonbere bed auswärtigen «iganbelS, welker einen 9bflu§ beS Baaren ®elbe8 
manlaffen funn, au<^ burd) i^riegdrüflungen. ßwc Seurif^eilung ber Sfrage, ob im 
finjelnen gfaKe ba« SirculationdBebürfntg üBerf^rttten fei, bient eben bie fiele 
<^ntddbarfeit, ba flcb bie gefc^e^ene Ueberfc^reitung burc^ ben fiarfen IBege^r nacb 
finfbfung {eigen mu$, obgleid; biefelbe (Srf<^einung aud^ burcfi (?rf(^ütterung 
ÜB 6rebit9 ^erDorgebracl^t wirb, wad aber, wenn biefe Urfacbe jum ®ninbe 
liegt, au« ben borfommenben Umßönben lei(bt erteilt. Uebrigend fann an^ 
^ur(^ Sdrfenfptel ober burc^ fonßige üBePtriebene «i^^anbeUfpecuIationen ein fün^o» 
H(be8 unb borüberge^enbed Q9rbfirfni§ t>on Umlaufdmitteln herbeigeführt werben, 
unb fc^on biefe«, fo wie üBer^au))t ber 9lei) leisten unb großen ®ewinne«, welcher 
bie gur 51u«gabe öon $. Befugten iPerfonen jur übertriebenen ffierme^rung beffelBen 
Hängt, giebt ben dlegierungen bie bringenbßen ®rünbe an bie ^anb, feine 3(11^1* 
banfrn o^ne Befonbere @onceff!ou entfielen in laffen unb bie tRu«gaBe i^rer Unoten 
in @(branfen §u galten, fo mt if)t ganje« ilreiBcn nu üBerwadBen. 3)a fie mit i^reit 
iWoten tjetjin^licbe ffiorfi^üffe burdj 3)i«contiren oon ffiec^feln unb fonfl machen, fo ifl 
flar, wie fle ©ewinnfte maften fönnen, o^;ne einen ^fennt^ in Baarem ®elbe ^er^u» 
gfBen. (Sin wo^lBefannter ScbrifrfieKer (ber Jüngere S^liebu^r) fagt: „QJanfen flnb 
@ift, weldb'« m&§ig gebrandet werben mufi. " Sefannt ifl, ba$ ben 3cttelbanfen gewö^nlicb bie 
br^änbige IBereit^altung eine« ®aar«8onbd jur (Sinldfung borgefcbrieben wirb, beffen Setrag 
man meiflen« etwa gu einem Drittel bed circulirenben snotenbetrage« Beflimmt. Unter 
bfr »3ebingung ber fletpi (5inlö«barfeit ^ielt Wicarbo e« nidftt nur für mögli<^, fon- 
bcin fogar für ben t^oUfommenften 3itflAnb ber (Sirculation, wenn fle gang in $apier 
bfjlebe. «inbere, wie ber befannte 3 o ^ n San (m. f. ^rt. 9önf), ^aben bie 21nfl*t 
$11 Begrünben gefucfet, ba$ alle« Baare ®elb, al« C^igent^um brr Slegiening, in beten 
Äaffe jufammenflie^en fönne unb foUV, wii^renb e« im SBolfe burdB (ßapiergelb xtpxa^ 
»Vntirl werbe, fo bag efl nur fo weit e« ba« Umfa^Bebürfnig erforbere, in Umlauf 
fomme, aber immer wieber in bie «i&dnbe ber 0{egierung jurüdPfe^re. SQerbing« i)at 
ba« 5Ba»)lergelb ben SJorjUg ber SBo^lfeil^eit tjor bem ®olbe unb Silber. «Ber bie 
pTaftifd^e Xu«ffi^rbarfcit eine« gan; in $a))ier befle^enben ®elbumlauf« fc^eint ben 

9* 



132 ^oviergelb. 

bebtnnif^iifn 3iv<if€^n ju unter(u0fn. ^Zt. <Smit^ mrnile, ba§ tvmigflen^ in ru^t« 
ßcn 3*itfn ^^t innere SJerfe^r fafl eben fo füglltj mit QJapier, wif mit ®oib 
unb ©ilbfr abgemalt werben fönne, aber er machte namentlich barauf aufmerffam, 
bat ^^ bc1itntH6) fei; bie0 nid^t auf gr5§ere 3a^Iungen, roie jie ^wtfc^en itauf« 
leutrn vorfornmen, }u befc^rdnfen. Q^efanntHc^ finben fid^ au<b in ben betrejfenbrn 
(^efr^en brr meinen Staaten Q3ef!immungen , bie auf ben fleinen ober »enififlenS 
Ffeinflen i^crfr^r ben ©ebrauc^ bed $aptergrlbed nietet au0be^nen. Sld Seifpiel, wie 
maagbe ^apiergelb flnfen fann^ bat man anfieföbrt, ba§ in SRari^Ianb §u einer 3<tt 
brä vorigen 3a^r^unbertd ein $aar ®d}u^e 2500 i>o\iaxB in Rapier gefofiet ^aben. 
KHSiid l^jd @taat0^apiergelb in^befonbere betrifft, fo meinte 3. i^am, ba§ ber Srebit 
rinrr Stjat^regirrung . ge^nmal fo ßarf fein fönne, al0 ber Srebit t)on Jtau^eutrn 
unb ©anqiäfrd. 5)arin mag im ^IKgemeinen eine geroiffe ©a^r^^eit liegen, unb dürfte 
efl ba^rr j^uUfflg erfd^einrn, ba§ fi^ ein Staat, ber in gro§er Sinangnot^ §um $., 
aU dugerftem iRettungdmittel, feine 3uf(uc^t nimmt, nic^t jur (Sinlöfung auf €i(bt 
i}rrbinb(L(^ mac^t. ^ben fo n?enig gerod^nU^ ifi t^ , ba§ eine @taat0regterung in 
folrbem ^aUt bie @rri((tung eineö S^onbd ^ur 2)e(fung anorbnet. 93on einem atlgc 
meinen unb im HJoraud beflimmten^ !3)e(fungd ^^onb^ für Staatdpapiergelb ifi un6 
über^au¥)t nur bad Seifpiel bed ruffifc^en @taatdfc^a(ed befannt, n?el(f)er {!4 ber 
^In^abf mtb in ber $eter'$au(0«8fefie brfinbrt, unb beffen IBetrag im 3a^re 1850 
|ii 136 ^iUipnen^iubel angegeben n>arb. 9Bieedie(tbamitfle^t,n?i{fenn}irni(^t. I>tefran* 
iöfifttc rrDolutiondre 3legierung ^^pot^ecirte freili* i^re 5lffignate (f. b. Q(tt.) 
nur bie foLV 2)omdnen, welche meidend in ben geraubten Gütern ber Jtircbe unb bee 
'Jlbel$ befliinben; aber ber d^rtrag tiefer meidend gu ©pottpreifen oerfauften @ütrr 
üerfffcirant^ fpurloö in jDfni bobenfofen abgrunb ber ^fflgnaten» unb SWanbatenfc^ulb. 
SnbrJTet^ üwdf abgefe^en üon folcben gräulichen 3ufldnben, geigt bie (^rfa^rung, ba§ 
ba^ ^täat$papierge(b immer, n^ie Oiau fagt, eine gef&^rlic^e %rt bon ©taatdfcbuhrn 
tfl, audgenommen unter folc^en Umflänben, mo man ed leicht entbehren fdnnie 
unb et)i:a bIo§ ber SSorti^eil einer 3inderfparung beabftcttigt n?irb, mad bti Der^dlt« 
ni|mättg geringer Wenge ber ^aü ifl, ^. 9. n?enn bie Summe be6 ausgegebenen 
^3, nictit ein QSiertel ober bie «^ölfte ber jd^rlic^en @taat0einfünfte überfleigt. @on|i 
tritt in fct^iimmen 3(iten gen?5^nUc( bie D'^ot^ujenbigfeit bed 3)i'angdcurff 9 ein, 
b. ^, ba§ man bie C^inlödbarfeit auft^ebt ober fudpenbirt, worauf benn bie bekannten 
grogen Uebelfiänbe ber . gdnglid^en S^erbrüngung bed baaren ®elbed, ber Sc^wanfun* 
gen bei dürfe« , ber Agiotage u. bg(., nic^t auÄbteiben. ©iefe Uebeipdnbe reerbfn, 
irie bit ^rfa^rung geigt, auc^ feinedwegd immer burd) bad befannte ^udfunftdmittrt 
ocrmifben, bag bie Stegierung fl(^ ber ^ermittelung einer SJrioatbanf bebient, um Scftulben 
lu niadjen, fo ba§ 2)iefe i^r 93orfd)itfTe macbt unb be^ufd einflweiUger Decfung gur ^udgabr 
üon *Jloten befugt wirb, beren (Sinlöfung in fritiftfien S^ittn bie Ärdfte be« ©erfung«« 
fonbd überjleigt, fo ba§ ebenfalls ber 3)t'ongdcurd eintreten mug (bie fog. ^anf* 
reftricti on). (S^ tritt babei nocb bie ®efa^r ein, ba§ burc^ eine folcffe ®anf eine 
©elbmad^t gefc^affen »irb, gu weld^er bie Stegierung feibfi in ein ^b^dngigfeitdoei« 
^älmig gerat^en fann. Man f^at nicftt feiten behauptet, ba§ ber bflerrfidjifc^en ^a« 
tlonal&anf oon ber Stegierung ju groge SSort^eite gum ^adjt^eite ber Staatdfinani^rn 
jugejlanbfn feien (worüber wir nn6 fein Urt^eil erlauben), öliebu^r meint: „Dtx 
(Stflöf foCte jid) ni(^t ^jinter eine fSant fterfen, wenn er $. au« bem flnangieUen unb 
poHfLfd?rn ©eflc^tdpunft fc^affe, b. ^. wenn e« bie einzige 9]iIdgUd)feit gur ffü^rung 
einea ifieriungÄfriege« fei." Dap bie englifc^e QBanfreflrictlon Pom 3a^re 1797, weldje 
bii juui 3j^re 1819 bauerte, feine fe^r bebeutenben O^acftt^eile mit flc^ geführt b^^ 
Ifl t^irKrid^t nidb^ niit Unred^t bem $atrioti«mu« be« i^onboner «l^anbeUfianoe« gugr< 
fdjrieBfn trorben. 3)ie 9lotf^ ber ©anf, weldje bie flleflriction berbeifü^rte, foU bur* 
bie !Sfforgni§ einer l^anbung ber grrangofen Peranlagt worben fein unb Perl&ngerte ftd) 
fobann in Solge be« langen Jtriege« unb be« ^^apoleonifd^en Sontinentalfbfiem^ ; 
aber tit l^onboner Jtaufleute Perabrebeten flc^ gleich Anfang«, bie IRoten bem SRetaü« 
gelbe gleitb gu erhalten. 5)ie« fü^rt un« ju ber f(^lle§Ii(^en ©emerfung, ba§ erfab- 
TiinQ«md§ig in einem grogen wobiregierten Staate, beffen {Regierung burcft ba« ^er« 
trauen tinb ben @emeinfinn eine« 9^o(fe« unterflü^t wirb, ber dfentlid^e Srebit fiarf 



$apin (3)ioni9fiii«\ $ap{niatt. 133 

grnug fein fanit, ein jur 3^^^ iinrinKdli^rd $. I&ngrrr ßcit ^inburtib/ tvenn antfy nid^t 
ganj im ®fei(i;f}anbr, bod^ in rinrut rrträglic^en Siirdt^er^ältniffr ju erhalten. 2)er br* 
rübmtr 3. tß. @al^ fagt ricf^tig: riu $a)}ier, mit bem man feine @(^ulben brja^len 
fbmt, erhalte f(^on bnbur(( eine ^rt oon ®ert^; o^ne tnnern SBert^ btene ed bod^ 
unjiit^Hgfn ^erfonen, finen rerlien ®ert^, ben fle fd^ulbtg feien, bamit gu beja^Ifn, 
unD biefe ^tgenfd^afl fönne oft eine fe^r (ange iinb aiidgebr^nte SBirfung ^a6en. 
9ri befie^enbem 3n>angdcourfe gebe bad IBebfirfnif bed ©elbed in ber 6ürgerlicf)en 
^rfeUfd^aft bem 9). einen S^eil be« SBert^e^, ben ber 9lu(en, aU ®elb braud^bar 
ju fein, felbß bem 9RetaU t^erfc^afe; ed biene auei) indbefonbere jur Sr^a^Iung einer 
6(bulb, bie fic^ immer »ieber erneuere, nSmIid(; ber öffentUd^en 9i6gaben. (Sr mac^t 
auf ben ffaü oufmerffam, ba§ ein Staat t^ielieid^t ^I5(IicD unb unüor6ereitet gen5« 
tl^igt wirb, <u feiner {Kettung unb (Sr^ a (tu ng einen Jtrieg .^u fiteren, unb 6e* 
nierfr, ba§ in folcben Satlen bie 9it\hx htim Slangel bed gu ^Inlei^en nöt^igrn @re* 
bite faß immer gum $. ober etn^ud i^m ®lei<!^geltenben i^re 3uflud^t genommen 
i^aben. (Sine, mie n?ir glauben, ooUfltSnbige IBrfprec^ung bed gangen ^a^tergelbivefend 
|tnt)et fi^ in Aau'd Se^rbuc^ber polttifc^en Oefonomie, rttnn man alle 
hei 8Änbe beffelben jufammennimmt (18b. I., $ 293—317, — m. IL, 4. «uög., 
J 247—254, — 5Bb. Hl., $ 487—489 unb $ 529). dine jufammengebrdngte Ueber* 
fi(bt f)at Jlofegarten in feiner ® efcbic^ tlicben unb f^fleni atifd^en lieber« 
ficbt ber 0lational«Oefonomie IC, [». 165—172, geliefert. 53etreffenb ba« 
®taat9^a)>terge(b bürfen wir autb auf ben ^rtifel @taat8f(^n(b ^inroetf rn. 

^atlin (2)ion9{iu«), frangdflfcber $^t)fifer, geboren gu IBlotd um 1650, fiüd}tete 
bei ber ^uf^ebung be8 Sbictd t)on 9^anted nad) (Suglanb, fam 1688 aU ^rofcffor 
bir äRat^ematif nac^ SRarburg, n?o er ficb im ^o^en ®rabe bad S^ertrauen bed ^anb' 
grafen Don Reffen erivarb; er flarb 1710. $. erfanb ben nad^ i^m benannten 2)igeflot 
oter ^a^in'fcben Xopf, welchen er in einer Schrift (Sonbon 1681, unb „Conti- 
Duntion of the new digesto^^ ebbf. 1687, in'd Srangöflfd^e iiberfe^^t unter bem 5titel: 
Jja mfinierc d'Amoüir les us et de raire ciiire touies sories de viandes en fort peii de 
tems et h peu de frais elc.'', $arid 1681, ^2lmflerbam 1688) befcbtieb. 2)iefer 2)igef^or 
ifl ein c^linbrifcbeS , fuvferned, imcenbig t^erginnteft ®efd§, wtlttft9 man bur<^ einen 
5)fc!el mit um ben 8ftanb gelegter *Babpf, bermitteljl einer flarfen eifernen Schraube, 
fpj^r fefl »erfd^lieten fann, um ba« fflaffer barin in einem ^oben ®robe gu er^i^en, 
obne ba§ iie baburct entfie^enben kämpfe einen vUudgong finben f5nnen. .^aupt« 
\h^i\^ würbe biefe iBorrld^tung bagu angewenbet, um bie ®aUerte aud .Jlno((en gu 
$te^en. SIu^ gilt 9). ffir ben (Srflen, weltbtx ben IDampf gur ^en?egung )?on SRafc^inen 
Cermenbetf. IBgl. feine ®ibtift: „Ai*s novn ad Hquatii ignis adminiculo elTicacissime 
elevandam*" (Jtaffet 1707). (Sine gro§e 3^^! oon ^b^anblungen t)on i^m brfinbet fid^ im 
Journal des Savans, ben Nouvelles de la republitpie des ieüres, ben Philosopliical 
Transactioos unb ben Acta emditoriim , beren grbften ^^eil er unhr bem ^itel: 
,Fasciculus disserlationum'* (SÄarburg 1695) unb frangöflf* unter bem $itel: 
.RecuetI de diverses pieces tuiichani quelques nouvelles niachines" (i^affrl 1695) 
^eraudgab. 

%apineait (ionu 3of.) f. Ganaba. 

^oyinian. S>n S^ame ^at ffir ben 3uriflen einen JTIang wie tttta t^umbolbt 
für Den 9{aturforf(ber, ®(^leierma(ber fi^r ben il^eologen, Oiap^ael für ben 9RaIer; 
ed fniipfen fi(^ baran Schauer ber iSf^xfnxdii, ^x xvax obne allen $Biberfireil ber ht* 
tn^mtefif aller römifcben 3urif!en, n;elcbem bie SdjriftfteUer unb Stegenten ber folgen« 
ben ßdi eine SSere^rung bewiefen^ n^ie fie in biefem ®rabe feinem anbern Suriflen gu 
^^(11 marb. 9emerfen8n>ert^er aber iß, baf biefe ^obe Q9en?unberung ooUfommen 
geretbt n^ar. bliebt allein in feiner audgrgeicbneten politifdden Stellung, in einer lang* 
{übrigen ^^ätigfeit im StaatSbienfl, bie fcbon unter Ware ^urel begonnen l^atie unb 
mit ber bamald ^ödl^flen Stelle na(b bem $rinctpat, bem ^mt bed $ri3fectud ^rdtorio 
jlib bffc^loS, liegt ber ®runb biefed ^nfe^end, benn biefe 9Iu«gei(bnung f)atU er mit 
Snbem gemein; aucb ni<^t btof in feiner ®röße al8 praftifc^er 3uriß unb <Scbrift« 
ßeller, obvo^I barin nur fe^r SBenige mit i^m bergli((en nerben fonnten; fonbern 
barin 9ome^mH(^^ bafi er mit biefen (Sigenfcbaften eine Integrität bed (S^arafterd unb 



^iiii^t JlraM Ufr^anb, bte feine gefammte ^^dtigfeit ürrebflte unb i^n o^ne Bebingftt* 
bell Olütf^alt ald bad 37lu{lrr eined dd^ten Suriflen ertc^finrn Ue^. Ü&ie innige grrranb« 
fdrflft, in irr((^*r n liiit ©eücruö leBte, fifwo^ it;n, nlö SSermittler jU^ifc^en beffcn ©öbnen 
gufjLirrftenr liibfui fr bm ißor^ifg, brn er üleUetc^t bem milben ®eta gab, faUen Iir§, 
um Beibr QSrubrr ,^ix Dereiniqen. ^2(ld ßaracaUa {rnen ermOTbet ^atte unb eine Qierant' 
R'ürfung unb ^J^cnbribigung im Senat unb \)ox bem 93oIf für not^wenbtg exad^ttU. 
fotbfrtf et 55. baju auf, bem um biefen $rei« bie üäterlic^e ^letgung für ben 
@o^n b«fl ffreunbeö ö«gie^en fein foUte. 58. n?ied bie 3««nut^ung ab mit ben ®or« 
Un: e3 fei latfcter, rinrn ^rubermorb §u begeben, al« ju öert^^eibigen, ober, natj 
einer anbern (ir^i^^htng: einen unfc^ulbig ©etöbteten an$u!(agen fei ein )n)eiter 9Rorb. 
fSparHan. Car^c. 8.) KaracaUa (ie§ il^n tdbten unb fügte ben ^o^n ^inju , ben 
۟[baten, ber it^n mit bem Seil erfc^Ugen, ^u tabeln , erlabe Unre^t grt^an, 
ben grofen Sniiilen qu^m aüt Orbnung mit bem Q3elt, ftatt, nadj bem ©efefte, mit 
bem ©dja'ertc öinjurictten (CiL 4). ®o f^atU ?ß. burcft feinen 3Iob befrdftigt, u?a§ 
er gefdjriebrn : \iu;\ü fncta jaedunt pietatem, existioiationem, verecundiara noslraoi, 
et, ut gencnilitci- tlixeriin, contra bonos mores rnint, nee facere nos posse creden- 
dutii esL {L. t5 l>. de cond. inst) ^le in ben Digeflen aufgenommenen ©teUcn 
(595) au« ^1?.'3 Srfjriftrn gehören in ®f^olt unb gorm ju bem SJorjügli^jlen , wa« 
bie juTiftifcijf Siteti^tuc aUer ßtittn aufroeifen f^at, 

$apVtnl]Cttn. ^ie ©rafen 0. $. rcaren bed römifcf^en äteic^ed (frbmarfcbäUe 
unb fmt?flitgni birfc@ '2[mt oormaU unmittelbar i>om Jlaifer, in ber ffolge aber tom 
Äurffirflen üi?n <5a(tkn. Qvoav führten alte ®rafen ö. 9, biefen Xittl, bie ®ern?aN 
tnttg be@ ^mU% frlbfl aber ge6ü^rte üerm5ge eined 147-{ errichteten unb 1573 Don 
feuern &ff!äti}^ten SjmUienüertraged bem Senior allein. ®ie naren auc^ bed römU 
ft^en 3flficfte Sorft^ intb Jägermeifler im Sf^orbgau. S3or atten übrigen 9leic^9erB' 
beamtet jlanb i^nen baö Sorrecftt ju, einen UnterBeamten befleÜen §u bürfen, ireltber 
Olegtnientdqnarttrrmeifter genannt unb gemetniglicb and ber Qaf^l i^rer Stdt^e genom* 
men tritrbe, ßnx ©raffd^aft 5J.* in bem iejigen Äreife Wittelfranfen be« Äönig» 
rcii^i SBai^crn, ?f,^ 0.-3R. grog unb mit 7200 (Sinroo^nern, gehören bie Heine ©labt 
3>., mit i^irei (Sd^lÖjTern nebfl fd)5nen ©artenanlagen unb ben (Ruinen eined alten 
©crgfdjlofff« mit tjo^em it^örme, ber SWarftflecfen Setten^eim, in beffen Kd(>e ba« 
2)Drf @r^i&eit unb noc^ ©puren ber fossn Carolina gur SSerbinbung ber ^Itmü^I 
mit ber ^Jiqat, baS 1)orf ©oln^ofen, t^ormald audgejeid^net burcb ein Oon einem 
(^injlebler, i?ljuienS Sota, geflifteted IBenebiftinerflofier, fe^t aSer berühmt unb in ber 
ganjen QBdt &efaiint bur<^ ben in ben Sauren 1738 entbecften 33rucb lit^ograp^ifcber 
6kinc, unb ürrf(t?ifbrne $farr» unb anbere Dörfer, unter ienen 3)letfurt^ unb 
aflot^in^l. 5>er i>^ame be3 uralten rltterbürtigen fc^fwdbifdben ©efcbled^tö ift eigent* 
lictj (£o(attn, $reu l^ielten bie (Solatine an bem ©alifcben Jtatfer^aufe unb ben ^O'^ 
^enflaufrn gegnt blc (^uelfen. 3)er SRarfcbatt «^einric^ 0. Solatin t)oUjOg bie dteicb^* 
ftdjt an Otto t?on 5ßitteldba(b unb erfcblug benfelben in Obernborf, eroberte fpdter 
(£^tanta in ©itUien unb brachte mit Burggraf 8rriebri(^ )}on 9lürnberg im 9{amen bed 
beutfcfcen 9lcifi3Ö "atm ©rafen aHubolf öon Jpaböburg feine Ernennung gum Äaifer. 
®rft 1628 liefen flrti bie Soktin« n?egen ber Sanbgroffcbaft ©tiil^lingen in baö fc^^n?d* 
bif<^e ©rafencoUegium einführen unb feitbem fdjrieben fle jl^ ©rafen unb .©erren ». 
*B. 3^re *3f)löuni;fn famen 1806 unter ba^erif(be J&o^eit unb würben 1815 mit 
Sägern üfretnigl, bie ©rafen aber bafür burt^ einen ^f^txi ber ©raffc^aft Ottn?ei(er 
rniff^abigt, rreld^fo jlr gegen ©efljungen in ^reugen Oertaufc^ten. 5(u(]^ befcbieb i^nen 
bie ^öienrr ßongreSacte 9000 ©eelcn unter 5Jreu§en8 ^o^eit in ber 0l^elnproöinj, 
botlj tiafem bie gamtlie fiatt berfelben eine 9loerüonalfumme unb 1818 bewilligte ber 
Jti^nig üon $a^frn teni jebedmaligen ©enior ald erblichem 9leicfidrat^ ®i( unb ©timme in ber 
IBf rfammlung ber JTleirbSrdt^e. 3)ad 98 a p )9 e nber ©rafen t). $. entt^&lt brei Steigen blau unb 
fifbetner 5f^ ^^^^ (Jifen^ütc^en unb i^re ®eoife ifl: In Deo spero. SJon ben ©lie« 
bern biefer alten Sauulie, bie f!d) im 15. 3a^r^unbert in oier fiinien fpaltete, ton 
benen aber ^wet feljr jrft^ wieber erlofd)en, madben wir nur einige ^ier namhaft, unb 
livax ^uerft bin ©rafen ©ottftieb ^einrl* (geb. 1594), ber flc^^ alö faiferlidbft 
^rlb^err im brri^iglä^rigen Kriege bur<!^ feinen wilben 9tut^ unb überf^annten 9lau* 



^owen^cim. (©efd^lcc^t). 135 

btn^tiftx 6erü^tnt gemacht f^at. @cme IRrtgung, au(^ n?o^I bU ^itdfld^t, brn $ro« 
tff^anten 9}frbfr6fn Srtnyen ju fdnnen, trieb ii^n, ber felbfi crfl 1614 jiir fat^oltft^rn 
Jfircbr übergetreten ivar, nac^ bernbigten cfabemifcbcn Stubten iinb mehreren dieifen 
jum ®afffnbien^e. !Die ©fifelad;! am weijrn Q^erge bei 3Jrag, njo er feine Ärieg«* 
ba^n er5fnetr, ffätte i^m beinahe ben Xol) gcbra(bt. SDenn ba er nl8 Oberß, mit 
iDemgen itupi^en, bIo§ geleitet oon feinem Ungeflüm, ein feinbltti^fd ^Regiment ange« 
jirifen ^atte, njor er fo ^eftig öerwunbet werben, bog man i^n unter bie lobten ttä^* 
netr. 3>ie $lünberungdfu(bt bei @einen lief i^n enblt(( unter feinem $ferbe entbecfen, 
nacbbem er Diefe £.ifl fc^on mehrere ®tunben getragen. 3m 3a^re 1626 n;ar er in 
^re^ ©efec^ten fo flegretc^, ba§ er bie aufrii^rerifcben ^Bauern in Oefterreicfe — beren 
dirbettion bie blutige Gegenreformation feine« @tiefoaterd, bed ®rafen )9on «Igerberd« 
i>»rf, ^erüorgerufen t^atte — mit wenigen 3:rm;^fn fiberwanb. (St fdjrieb felbfl bie 
@ef((i(bt( biefed 93aurrnfrieged, fnr beffrn ^eenbigung man i^m in ber $farrfir<^e ;u 
@fmiinben ein 9RarmorbenfmaI fe(te. 91q^ mehreren Stegen im nörblid;en ÜDeutfc^» 
lanb t^ereinigte er {tcb mit beut ligtflifd^en @eneral ^iUt^ im 3a^re 1630, um ba« 
un^Iücfücbe SRagbeburg m erobern. 9la^ (Sindfc^erung ber @tabt jog er mit XiUp 
na^ i^eipjig, um gegen tie oereinigten ©(^itebm, 99ranbenburger unb Sad^fen gu f&m« 
pfrn. XxUt^ behauptete, bag burcb feine ungeflüme JQit^t bie @(blac(t berloren trorben 
iri, benn biefe machte i^n jum 9lnfä^rer gang untaugltcb; unb ob er antb mut^lg 
focbt $um ^5<bften (2Prfiaunen, fo fonnten bort) biefe fin/;e(nen il^aten nir^t ben greller 
rined fd^Iert^ten Qnfit^rerd entf(^&bigfn. @etne (Snt*'rt}Ioffen^eit fammelte aber einen 
li^eil.ber ^(ie^enben. dtad^bem er hierauf ba« bou IBanner belagerte SRagbeburg ent* 
fe|t unb ni<^t unglitcf(i(^ d^d^n bie >S(bn?eben in SRirberfdi^fen gef&mpft {^atte , warb 
(r in ^aUt abgerufen oon feilten @treifgi^gen , um 98aUenflein in ber @(i^(a(bt bei 
Vüben ^u unteifliiten. dx fam eben auf bem @(bla(btfefbe an, al« SBatlenßein bie 
@(bale bed Siege« faum no<l^ erhalten fonnte. $. fannte feine größere ^reube, al« 
brn i^m vertagten ®d)aebenfdnig perfi)nlid? $u treffen. Unaufbaltfam ßürgte er ba^er in 
ben itampf ; aber gtoei Wa«fetenfugeln burc^bo^rten feine $ruß, unb nur mit Gewalt fonn« 
un i^n feine Setreuen au« bem Sc^tacbtgemüI^I ^inwegbringen. Seine gefährlichen 
ÜBunben bracb^en brm 38 3a^re alten 9Rann am $age na<^ ber Scblac^t, am 
7. ^oDember 1632, ben Xoh, unb fein einziger $rofl war nur ber, bo§ ber untjer*» , 
|i^^nH(be Sfeinb feine« @Iauben«, ©uf^aD ^2lboIf, an Einern läge mit i^m gefaUen 
fei. dr ^tnter(ie§ einen So^n, 91> o I f g a n g ^jl b am , ber aber 1647 in bem 29. Sa^re 
frine« ^Iter« in einem 3>ue(( ba« i^eben peclor. ®raf i^riebric^ ^2(ugufi o. $. 
(geb. 1703), entfdbieb 1757 bie @<^(ad;t oon i^oKin burd^ ben tttngrijf mit ben alti* 
itiirttenibergif<ben 3)ragonern unb ber f&(bnfd;en ieicbtm dletterei unb blieb ^ier. ®raf 
Äarl i^eobor griebri* t). ^. (geb. beii 17. «Kär/i 1771) t;at 1786 in öftere 
reicbifdye 5)ienfte, würbe im iJörfenfriege QBurmfer'ö unb ^J3eUegarbe*« Slblutant, öet" 
waltete bei ber legten Äaiferfrönung fein 0leicb«marfcbaUamt, fodjt in ben brei Selb» 
^ugen ber erjlen (loalition gegen granfreitb, flegte am 30. October 1793 in bem 
^fitergefecfete hti S^ateau Sambvcjl«, würbe 1794 bei Sanbrecb öerwunbet unb iibU 
ald ber le^te $. bie «o^eit«re(bte bii 1805. 1809 trat er au^ ben bftrrreid^ifd^en 
3)ienjien in baberif(be über, würbe ®eneraU9ib|rtant beö Jtronpringen, befehligte 1813 
eine 3nfanterie«Q9rigabe, oert^eibigte in ber ®d)ladjt oon ^anau bie Äinjigbrürfe, na^^m 
1814 ^t^eil an ber Belagerung t)on ^üningen unb ber ^lofabe oon @(blettßabt unb 
ging barauf mit ben S^onarcben nacb 9)ari«, tiatb Bonbon unb j|um SBiener ßongre§. 
^a(b bem gi^ieben war er mit ber dteorgantfation ber ba^crifcben ^rmee befcbäfttgt 
unb würbe in Der Bfolge ^äuflg gu biplomattfcben Beübungen oerwenbet^ 1835 jum 
3nbober ber erflen 2lrmee»lDiPifion unb 1840 ^um ffelbgeugmeifler ernannt, erbielt 

1852 a(« S^ef ba« erße S^eoaurleger«'9iegiment orrlie^en unb flarb am 26. %ugujl 

1853 auf ®(6lo§ $. 3)a feine (S^e mit >^ucie, geb. ©rdfin ^arbenberg'tReoentlow, 
lüftet beö preu§if(ben @taat«fanjler« gürflen üon i&arbenberg (ber natb^erigen ©ema^lin 
be« Surften 3Jiirfler»aRufifai>), üon ber er 1817 gefdjiebfn würbe, finberlo« geblieben 
^^x, fo gingen feine ©tft^ungcn auf feinen trüber, Sriebricb albert (geb. ben 
18. 3uli 1777, gefi. ben 1. 3uli 1860) über. 2)iefem fuccebirte fein So^n, ber 
i'ftiflf <EH ^^^ Samtlie^ ßubwig Srrbinanb Sriebrid) ffarl Vteranbei: 



136 $apfttl)lim, («ntPe^unö bc« qjrimatö.) 

^^flupf (gf&, ben 5. ^tcemhtx 1815), f. 6a^ertf^et ObeT^Iteutenant, oermäMt mit 
®xhfin ^naflafla, bed verdorbenen ©rafen Jtarl D. Schliefen ^(od^ter. 

$apHtl)um. 5)er ^iame „©apfl" ifl 6efanntll(^ ba« grled^ifc^e otaira?, Satfr, 
unb galt oon ben frü^eßen 3^i^^n ber (^nßli(!;en itirtibe ^er a(d eine d^renBenen« 
Tiung ber ^jfrt;Ofe; bann a!*er ganj Sefonberd ber Patriarchen t)on 9iom unb hieran« 
bden^ jum auSf^Iiegüc^en 3lnUd^ unb (S^rennamen bed Sifc^ofd üon Sflom würbe 
berfel&e rrfl Don ©regor VlI. (in ben fog. dictatus Hildebrandini c. 11) gemacht. 
$a)7fit^um Bfjeid^net mithin an ftc^ bie SB&rbe eined ^arriard^en, n^elc^e bem Sifd^of 
pon SRom ju!ammt, unb bie Functionen bed $atriard^atd , nel(f)e bon biefem ^ifd^of 
in ber occibentalifc^en i^irc^e audge&bt werben. Unter einem Patriarchen f^at man 
uvft^iunglidj ben QSift^of einer bon ben ^pofieln felbft gegrünbeten unb geleiteten 
Stitö^t in ^erfle^en (n^ed^alb bem $atriarcl^en bon Jlonfiantinoper biefer ilitel ni(^t 
mit boUrtn ^«c^te gufommt), unb unter ben Functionen bed ^^atriarc^atd im 9IUge> 
meinen bir ^u0ii6ung ber geifllic^en ^uctorität über biejenigen i^irc^en, iBifc^ofd{!$e, 
fDi&cefen, i^emeinben, roeld(;e bon bem apoflolifcfcen ©i^e au^ waren gegrönbet wor* 
ben. 5)a§ biefe 5lttribute ber Äirc^e ju aiom unb bem ©ifc^ofe berfelSen feit ben 
frä^eften ßeitm feien jugeflanben worben, ifl burc^aud ni^t gu Uugnen, eö wirb 
aber eine un&efangene ^ifiorifc^e Forfcl^ung auc^ feinen Snßanb nehmen, gujugr* 
flehen, bag biefelben biefem Bifc^5flict;en @i(e mit 9iec(ft jugefommen feien. 3)ie 
Stitä}t 3U 0lom ifl nac^ ben unberwerflic^en 3fHgniffen bed SrenAud (adversus 
Hncrese;^ 3« 3; bgl. Eusebius Hist. ecci. 2, 25) unb ^ertulltan (de praescrip- 
Uunibiis Haereticorum c. 32. 36) aud bem ^weiten 3a^r^unbert, bon ben Sipopein 
^Jetrifg urtb ^Saulud gegrfinbet unb Sid ju beren SRdrt^rertobe bon i^nen geleitet 
werben. Db ieboc^ $etru0 SBifc^of bon 9lom gewefen, ifl nac^ bem 3«ugniffe 
bee i^ertuUian unb bed Stuflnud ^5cl;fl zweifelhaft; er f)at ^iernac^ QSifd&dfe ffir 9iom 
elngefefet unb fein 2lpoßelamt, über biefen ©ifci^öfen, beibehalten, fflittfi jweifeli^aft 
aber ifl bie '2Iiietoritdt, weld)e bie r5mifd)e i^ird^e unb bie $ifc(;öfe berfelben, aU 
be# findigen apoflolifc^en ®iQed im ^benblanbe, über bad ^brnblanb 
luon bcT frü^eflen 2^it an ausgeübt ^aben, unb )war nicf^t barum ausgeübt ^aben^ 
weil Oloni bie politifc^e «^auptflabt, fonbern weil Stom ein Spoflelfl^ war. 3)aft(r 
ipvi^t min ienen 3cugniffen be0 ^weiten 3a^r§unbertd eine lange Steige bon un« 
anfed^tbaren 3fugniffen bed britten unb bierten äa^r^unbertd , namentlich ber beiben 
Qlfrifaner, bed ^ifd^of^ S^^rian bon Jtart^ago (f 258) unb bed Optatud bon 
3Ri[eür (um ^^60), fo wie ber (Soncilien ju @arbica 344 unb ^quilefa 381; 
baf bie iJotitifclje «ebeutung bed römlfcljen Sifcdofdfljed ju biefer Sluctoritdt mit* 
gewtrft ^aht, wirb erfl im 5. Sa^r^unbert (451) bon bem 6oncil ;u (S^alcebon, 
offenbar ju ©unjien bon 9ieu * ölom (Äonflantinopel) audgefpro*en, ein 9lud» 
fprut^?, welchem, ben filteren 3«"gniffen gegenüber, irgenb eine ©ebeutung 
nii^t jinurnfffm ifl. 3ene beiben afrifanifc^^en SBifcljöfe betonen auf bad «a^^brücf* 
Hd^fle, bag bon ber Suctoritdt bed r5mif(i^en Q3ifc!}ofdf!(ed ald ber cathedra Peiri bie 
(Sinieit ber (occibentalifc^en) Äirc^e ab^Snge. 3>it9 ifl gan^ einfach fc^on aud ber 
fflutieteigenfdjaft, welche ber römlfc(^en Äircfte im SSerbÄltnif ^u ben übrigen Äirc^en 
bed Dccibenta jufam, ju erflären, augerbem aber fommt ber Umflanb in entfc^eibenben 
*Hnf(*lag, ba§ ber ^Bifc^ofdflft, welcher Idngere 3eit unter ber befonbern Seitung bon 
Mpoilfln, unb jwar ber beiben borne^mflen, geflanben i)attt, bie tebenbigen Ueber* 
lifferungen *rifili(^er ße^re unb dftrifllicber Orbnung am ilc^erflen unb boUfldnbigflen 
^u bewahren im Staube war unb, nad^ jenen 3eugni|fen, wlrfücf^ bewahrt ^atte, alfo 
eben fo natutgemÄp wie not^wenbig ben geifitgen SWittelpunft für aUt bie Äirdben bilbete, 
njelct* bon i^m aud gegrünbet worben waren. (5d bewahrte flc^ aber auäf an bem 
lömlfc^en ©ifi^jofdflt bie lebenbige apoflolifc^ie Ueberfieferung bur* bie »efligfelt, welche 
berfetbe in ben arlanlfc^en fie^^rflreitlgfeiten bed 4. 3a^r^unbertd im fe^r erfennbaren 
©egenfue gfg«" ^«^ ©d^wanfen ber Orientalen bewied, unter benen eigentlich ber 
fin|ige ?lt^anii(lud bie rechte »e^re mit boüer Unwanbelbarfeit bertrat; — fo ba§ bem 
Sifcftof bon 3iom ber ^Primat unter ben übrigen, orlentalifd^en, «Patriarchen natur« 
gemdt unb fö ju fagen bon felbfl juflel. 5)iefer Primat würbe aucfi bon ben Äaifern 
^ratUn I. 378 unb «alentinianin. 445 mitteld erlaffener fllefcrit)tf unb «biete 



^ay^l^tnil. CiKd 0}e))tiffntant bn din^elt unb ber f^ret^ett bet jtir^e.) 137 

au0brüdU(^ anerfannt. — Sfud aUtm biefem ngiebt fi(( nun aUx anä), bafi bteff 
bet)orju^te Stellung bed T6mifti6en ^ifd^of« ntcbt ttrva auf rinem SRanbatc (S^rifli 
\tlb^, la m<^t einmal auf einem SRanbatc brd V^oßeU $etru0 6eru^f, fonbern bad 
9tffuftat ber ^iflorifc^en , naturgemdfen — ober ))ielme^r ri^ttget: ber oom ^eiligen 
®ei9e geleiteten — (Sntn^tdclung ber d^rifHii^en' Jtird^e fei, unb flc^ erfl aUmä^Iid; ju 
trr ^d^e unb QSebeutung em))orge^oben t^abt, ntl^t ber ^3if(^of ju 9)om fett bem 
dPnbt be« 4. Sa^r^unbertS htf^aux^ttU. (Stnfld^tdooUe tamifc^'fat^olifd^e ®d^riftfleUer 
ber neuem Seit, unbunter i^nen Autoritäten erfien Stange^ (be äRaiflre, SRd^ler, 
Salt er) ge^e^en bte9 au(( bereUn^iUig gu. S)a$ ber ^i3if(^of ;u Otom etwa ben 
^po^olat Don bem A^ofiel iPctTu9 geerbt ^a6e, beffen iBoIlmact^ten auf ben Qif^of 
oon Stom birect unb DoU^Anbig ikbergegangen feien, baoon ^nbet fld^ in ben erflen 
brei 3a]^t^unberten nid^t bte minbefle @^ur, rote benn aud) eine foId)e Uebertragung 
M ipi>^tU9mi^ auf einen Stfc^of unb beffen 92ad^foIger )»5I(tg au§er^aI6 ber Qde^ 
Tf^tigung bed 9l^ofleId $etrud gelegen \^aUn, ja einen fEBtberfpruc^ gegen ben 9^oßo(at 
fe(6fl einfc^IieSen wftrbe; erft auf bem Sondl gu d^^^efud 431 wollten bie r5mifc^en 
i^egaten geltenb machen, ed ^abe ber S8if<^of t)on 9tom bie S^Itlffelgewalt fo, n>ie blefelbe 
ber ^. $etTu« befeffen^ oon bemfel6en geerbt — woraud folgen mii§te; nic^t allein, ba§ bie 
üBrigen tH^oftel @(^löffelgewalt nid^t befeffen ^dtten, fonbern ait0, ba§ nurberienigeSifcl(|of 
unb ^ixtt @(^läffelgeioalt befl^en fonne> welkem biefelbe Don bem r5mif((en Oif^^of 
übertragen »orben fei. Uebrigend blieb biefer 9lnfpru(^ bamald o^ne weitere Solgen. 
üben fo wenig fanb bemnac^ auc^ eine unbebingte Ueberorbnung bed ri^mifcben 9i* 
f(bof< übet bie anberen 9if45fe, eine unbebingte Unterorbnung ber legieren unter 
jrnen, flatt (ed gab feine nionarchia supreiria Ecclestae natb bem mobernen 9u0« 
brutfe bed $a))alf9flem9) ; vielmehr f)9re(ben ja^lreid^e Seugniffe be6 entf<ffeibenbfien 
9miä^U9 fftr bie felb^fidnbtge Stellung aud) ber occibentaltftben 9if(b5fe unb för 
beren freie S>idcufflon mit bem Sifcbofe t)on Olom fibet ®egenf!dnbe ber Se^re unb 
ber S>\MpUn, wie {I<^ bte« in bem Streit ftber bie $affa^feier (160—196), übet bie 
.^te^ertanfe unb SInbered auf bad Un^weibeutigfie an ben Xa^ legte. SoUenbd war 
fem Stütiftl, ba§ ber r5mif<^e Sifd^of einem allgemeinen Soncil untergeben fet^ ba$ 
er beffen St^lfiffe ald Suctoritilten anjuerfennen ^abe, unb leftere Siegel ^at hU in 
bad 11. Sa^r^unbert ))raftif4e ®eltung gehabt, wie bie S^nobe ju Sutrt 1046 ht* 
iciei, wel<!b^ ^^ unanfec^tSarer unb unangefot^tener fanonifdper Orbnung ba4 Qlb» 
fr|ung9becret gegen brei U)d))ße audfprad^. SBenn man nun eine innerhalb ber Stittl^t 
Beße^enbe Orbnung aU nadt) gbttlicbem {Rechte befle^enb nur aUbann anjuerfennen 
berecbttgt ifl, wenn biefelbe auf einem unjweifel^aft )9on S^rljlut, bem ^erm, unb 
frinen ^pofleln ausgegangenen Auftrage beruhet, fo fann ed fein 3>veifel fein, baf 
in biefem fhengeren Sinne bie 31uctorit&t beS r5mtf(^en QSifcbofSff^eg nid^t auf gbtt* 
Ii(bem, fonbern auf menf^lidSfem dle<^te beruhe, wie bie9 nod) $apß Senebkt XIV. 
(1740 — 1758) anerfannt ^at; im weiteren Sinne jebotb/ i" fofern bie (brifHi<fte 
Stirbt unter ber Seitung be« ^eiligen ©eifled fielet, l&§t f{<^ {ene« menfe^licQe fRecfit 
auc^ aU ein (mittelbar) gdttlid^ed dtecbt be^eic^nen. Sobann ergiebt {I(b für 
bie Stellung bed $a))fled in ber Stixäft aui ber ®efcbid^te ber alten Bett bad uni* 
anfechtbare Stefultot, bafi ber ^ifi^of ju {Rom bie Stellung eined primus inter pa- 
res, biefe unbeßritten unb unjweifel^aft, aber an(i) me^r nic^t, aU biefe, gehabt f)ahe, 
unb enbli(6 folgt aud ber ®ef4fid)te ber i^ir^e alter d^it, oaf bad Sbflem, welche« 
man baS (Spifcopalfbfiem nennt (f. b. ^rt.), unb nidftt bad füa^alfbfiem , bie 
ttrfprünglid^e Orbnung ber Jtirc^e gewefen fei. 3)ie QSebeutung beg $.'d für bie ge« 
fammte ^riftlicbe Stirbt Hegt in ben beiben SRomenten: einmal, ba$ burcb baffelbe 
bte ^in^eit ber Stixtit re^rAfentirt wirb, wie bief f(^on (E^prian l^oUfommen ri(^« 
tig be}eidbnet ^at; fobann barin, ba$ baffelbe bie gfrei^eit ber Jtird^e barfiellt, 
b. ^. baf baffelbe bie unberbrüciblid^e (Regel aufregt er^ftlt unb geltenb mad^t, bie ^ix<bt 
ßnne nur üon fldb U^^9f ^^^ ^^^^^ geißlicben Staube, regiert werben, ntd^t oon irgenb einer 
»eltliil^en ®ewalt ober t)on ber ®efammt^eit ber i^ircbenglieber ()9gl. b. 9Irt. ^ietatl^ie). 
$al erfle biefer beiben SRomente fann mipoerflanben unb mlf braucht werben, unb ifl eben oon 
bem 9). mi$t)er9anben unb miflbrauc^t worben, tnbem bie (Sin^ett au(b lebigli(6 for« 
meil aufgefaßt unb bemgemdf be^anbelt werben fann, unb fo aufgefaßt unb be^an* 



i:i8 $Q)){tt]^ttm. (Vimxanäi brr 9tn^eit unb Srd^eit.) 

bfU irorbfti t(l: qV? werbe ber 3n^aU ber Stivä^t, bie Seftre, einjig nnb aUtxn bur* 
bif (^inbfit, bfjifl?itng«n?eife ben Stepräfentanten berfelSen, bebingt. ©Iffl l|l ber 
iil^Linh, gegrn ic<f(c^fn bie eoangelifd^e Jtirc^e t^ren ^iberf))ru(ib , gemip mit ivoUer 
^ttff^ti gütig, tictjCft: bie ^fa^rung t)on ber $iiUe ber ^eildtoa^r^eiten unb ^eiU* 
tl^Litracf^eti t)ürff nif^t üon ber @orge um bie din^tit benad^t^eiligt, ,,ba8 9Boit ®ot^ 
ici^ ni6t unter ba€ $. gefangen gflegf* n^erben. S)a bad 9). bie^ üerfannt l^at, 
ffübtn fit!; 6 otiberf treten gebilbet, beren (^tße^nng (unb wir bftrfen ^ier nidjt ein« 
mal ba$ @(f^[ämo j;iuifd}en ber orirntaüfc^en unb occibenta(if(^en J^irc^e audfc^lie^en) 
;;und<tjj) bim bie formetle (^tii^eit allein im Quge Be^altenben $. jur @cl^ulb foromt, 
mtnn Ttir aud? ivrii baoon entfernt flnb, alle @onberfirc^en oon ber SRttfd^uib frei 
in f^rrcbrn. -^Ibfr mitten unter biefen ©onberfird^en l^ält ba^ $., wenn gleid) mit 
ari^tn ^rrfe^Tiitigen , bie 3bee ber not^n?enbigen (Sinbeit ber j^irc^e 3efu S^rißi im 
Sewugtftin ber ^ri^Ucben OBelt fefl. iDer totale gfall bed $., wäre berfelbe mögltd}, 
tta0 iLtT iiid^c meinen annehmen ^u bfirfen, wArbe bie ^ufidfung bet f(lmiitt(td3en 
€i}nbrrfir4?en in fletne unb immer fleinere @ru4)pen, bie ^tomifirung ber Jttrd^e unb 
bie «gerrfdjafi bc@ to^en Unglauben^ brutalfler SöiUfür, bie abfolute ^nar(^te unb 
r(I)l!f§fid> ben totalen Untergang beö K^riftent^um« na(b p* i»^^'"« ©agegen tvoU 
Im wir l^je Hoffnung nid^t finfen laffen, ba^ berrinfl einmal bad $. ber in ber lu» 
t^erifd^rn ^itt^e genuic^ten ©cfammterfa^rung «on ber allein burcf^ ben (S^lauben ;u 
frfangenben ffle<^tfeTti|iung fid^ auffdjficge, bamit alÄbann bie (Sln^eit ber ^irc^e nicht 
nur fürmrll, fonbern materiell gur lebenbigen (^rfd^einung fomme (ogl. b. 9rt. @tollll* 
gdifdfC ^Otlfeffion unb 2nt^er). 2kd anbere inier betben Momente, bie ^ei^eit Der 
Jfud^e, Faun i\(eid;fLiUd mipverflanben unb mi§braud^t werben unb iß t)on bem $. 
bai^in jni|t>frf*anbni unb mifbrauc^t worben, ba§ baffelbe bie ffrei^ett ber ^irc&e in ber 
:£^eirnabme berfflben an ber weltlid^en «l&errfd^aft, ja in ber politifc^en ©UDrematie 
über alle weltliifce .^errf^aft fudjte, bie SBelt nit^t bur* ben ijeiÜgen ®e\% unb baa 
^ort unb 8acramrtit innerl'C^, fonbern bur(!^ bie $oUtif unb bie dunere 2)idci|>Iin 
äupertii^ be^errfdjen wollte, iDiefer fett Oregor Vll. mit aller (Energie aufgefleUte 
unb |u Stittn fc^einbar gelungene 93erfu(^ ifl bem $. Ul^% ia ber gefammten d^rtfllicben 
JtiTt^e junt f^wereu Stäben au^gefc^lagen, inbem bie CRraction gegen benfdbrn i^eiU 
;;um (läfarea^ai?i0mu§, t^eild $um „religtondlofen (Staate'', bad ©elingen bed Q3erfu(f?ed 
qbrr jur !(8etwr£tti(^ung bed $apfit^umd unb bed jtleru« Oberhaupt geführt unb 
aud? bie beredjtjgte ^ad;t bed ^apficd, fo wie bie rechte Freiheit ber Stiribe in ^ip 
crebit gebrjcbt, i^ ba« Q3erPänbni§ bafür jerjiort i^at 2lber im «Bapfit^um reprdfen» 
tift (It^ fort uiib fort, unb j|war in ben legten 3al>rbunberten aI8 ein warnrnber 
Spiegel für bte übvi.^en ©onberfirdjen (bie orientünfd>e Jtirt^e unb bie meiften occi^ 
bmifllifdjen niAt r&mifc&en Jtir*enfractionf n) , bie niemal« aufjugebenbe gorberung 
tft u&Uen @r!6ft(liinbigfeit ber Äircbe ouf il;rem eigenen Gebiete, i^rer Unabhängig« 
ffit laon ieglidjfm n?eltlid)ett Ölegimente in l^e^re, 6u!tuö, Q3erfaffung, 3)i«eiplin unb 
*?lt)minifiraHQn il^rrfl (Sigenr^umö. Die ^ier angegebenen SÄomente werben aud; bie 
(^ffldiiSpunfte für eine ®efd)id?te be« ©.'0 abgeben müjTen^ weldje wir ^ler nldjt ein« 
mal ffii^iren fönnen^ eö mu§ unö genügen, einige ber bemerfenöwert^efien 3:^atfacten 
|u nennen, an wddjen bie (^ntwicflung befl 5J.'« in ben üerfdiiebenen (jjerioben erfunnt 
werben fanti. @djon frül^ijeitig jfigen ^d) Spuren be« 59e|lreben« , ber 2luctorität 
befl römifdjen ißiff^of« einen unmittelbar göttlid)en Urfprung jujuweifen, unb in 
göfge baoön bie relatiPe »^ö^erftellung be« römifdjfn Q3ifd?of« ben übrigen ©if(^dfen 
unb ben ßondJirn gegenüber in eine abfolute t&ö^erflellung ju öerwanbeln; rhien 
aBeleg bafür au« brm 3ii&re 431 ^aben wir bereitg angeführt, unb wir fügen Je^t 
bm\A, ba§ feit bem 6. Sa^r^unbert (493 unb 511) bie »2lnflcbt «aum ju gewinnen 
anfing, ber T&mifdie ©tf*of fönne öon «iemanbem gerid^tet werben, feit bem 9. Sa^r* 
bunbert aber e« al# Äirdjenprari« feftftanb, e« bürfe o^ne Bewilligung be« O^ifc^of« 
von 0*om überhaupt fein Soncilium gehalten werben — ®dje, welche burd? bie 
pfeuboifiborif*en iDecretalen i) ©emeingut geworben flnb; au9 bem IBicariu« (SRadj- 

" n^tne Sammhing »on papfllid)en 55emtalen, tocld)e unter bem SBorgcben, »on 3fibor »on 
mtmlUi et fl3(J) ö"a«MW I« f^"' im 9 Sa^r^fimbert (829-835) erfdjien nnb eine anfebnHd>f 
*»«i^e «na^tfT, jtim T^«l f««^ f*^" ^^^^ ^ Äw<l)enre(|)te ange»enbeter Schreiben ber altc^ta 



$a^ftt^ttm. («au))t^unfte In ®t\^xä^te.) 139 

fo(gfr) $etrt »urbe etn 9}icariud (@tfUt)rrtreier) G^rifii, iti« feit ännocen^ III. bte 
^Upfie flc^ Segdff^neten, bid auf bftn (Soncil ju Slorrng 1439 ber Jtanon feftgeßellt 
ivurbf, f9 fei bfr rdmifd^e $ontifer dfd ^^acbFolgrr bed t). $reru4 verus Christi Vi- 
earius — ^et ipsi in B. Petrcj pascendi, regendi ac gubernandi uiiiver-salem eccle- 
siani a Domioo Jesu Christo plenam potestätcm Irnditaiti es^e^; biefe Marmeln 
froren auf bm fünften aUgemrtnfn ^ateramonctl 1512 — 1517, im rdmlfd^en Xa^ 
tr{bidmu6 unb im tnbentinifcbcn ©(aubcndbrfcnntnig ivieber, unb ent^altm btr 
in ber $caitd ber rdmif<^rn Stixd^t , fo nie im $ a ^ a W 6 9 fl e m über« 
bau))t geltenbe, (a ^ad fo eben genannte ®l^{)em begri^nbenbe, l^e^re i9on bem 9I)>0' 
9oIat bed ®if4of« ju SSom, in welcbcm er bem 9lpoflel SJetrud na4gefoIgt fei. (Sd 
folgt hieraus mit j^ningenber ^ot^wenbtgfeit bie gIei(^faU6 jur Sonftituirung be0 
'Sapalf^ßemd gehörige Sr^re, bag aUe fBiffhtft i^re bifd^5ßi(f^e ^uctoritdt nur 
»on bem fßa^fle ableiten fönnen unb biirfen — o^elcben £e^ren bad (SpiflcopaU 
f9^em (f. b.) gegeniiber fiebt. SBcnn bagegen in neuerer Stit ni<bt feiten ba0 
$apa[f)^9em al0 »ein 9ueflu§ bed ^rincipd bed ^eubalidmu« " begetdbnet wirb, fo ift 
bieS eben nur eine ber gabUofen mobernen ^)fl6ern^eiten. %m gldngenb^en geigte flcb 
in älterer ßtxt bie ^ebeutung be? römifc^en @tu^(ed unter ^to bem ®ro§en, 
440—461 (f. b. art.), unb ©regor bem Orogen, 590—604 (f. b. 9lrt.), oon 
meinem lebten man bie Segr&nbung ber Stellung brd 93ap{le0 im Mittelalter abgu« 
Iriten pßegt. @e^r bebeutenb iß namentlicb ®regor fitr bie (Seftenbmad^nng ber 
Srei^rtt ber Atrcbe. 9)on ben abenbidnbifcben j^aifern war biefelbe in ben ^erfonen 
ber römifc^en Q9if((^i^fe niemaU bebr&(ft, oft begünfligt worben, unb eben fo Oer^ielt 
rd {l(b OLUdb im ®angen unter ber «i^errfcbaft brd oftgot^ifcben 3)ietri(b (l^eobori(|^), 
unter »etilem (502) ein ®9nobatf4Iu§ gefaxt unb gur Slnerfennung gebracht nicrbr, 
icflibet alCe (Sinmifcbung oon Säten in fird^Ucbe 9lngelegen^eiten oermarf. Qfnberd 
n^ar e0 unter ben Sbgantinern unb ben Songobarben, oen benen bie erfleren (äuftinian) 
ben römifc^en Q9if(bof tro| ber d^^rrn, bie f!e i^m angebei^en ne§en, aU einen Staat«* 
Beamten , unb bie Air<be ald ein Staatdinflitut be^anbelten, bie (enteren mit ro^er 
Gewalt oerfu^ren, fo ba§ bie römif^f^n ^ifcbdfe, t^on ^bü^^^i oerlaffen, auf voH» 
lifcben &0fni tnxfb bie italif^en (^runb^erren bebaut fein mußten. 3n biefen QSrr« 
baltttiffen wahrte (Bregor mit überlegenem @ei{i unb entf(biebenem (Erfolge bte geifl« 
liebe Selbfifidnbigfeit feines ®tu^(e0 unb ber Xird^e. 3)ie ^olitifcbe »3ebeutung be0 
$apße0 batirt an^ ben legten ^tiUn ber merooingifcbcn S)bna{lie unb au0 ben %n* 
rängen ber farolingifcben ^errfd^aft, welche bem $apße (ßaä^axiat, 752) \o€ni§m 
fiend bie ^nerfennung t(^rer Jtönigdwfirbe t^erbanfte unb i^m unter @te^^anu0 IL 
bafiir mit ber Uebertragting be0 $atrigiat0 be0 (Sxax^at^ tonnte, worau« ficb fpdter 
bie weltlii^e .^errft^aft be0 $a^fie0 über ben fogenannten Aircbenflaat entwitfelte, 
menn audSf gur 3(tt btefed $atri)iat unter ber boUen Ober^errii^feit be0 frdnüfcbrn 
Jtdntg0 blieb. 3a, unter i^arl bem ©rogen war bie Strebe na^e baran, ber weltlichen «^err« 
f(baft gänglicb gu oerfaUen, ba «Karl, wenn er gleid) Don bem $apße bie rbnitf^e Aaiferfrone 
angenommen i^attt, ficb al0 ben eigentlicben Slegierer ber Jtir<be anfa^ unb geltenb 
macbte, wie feine Sapitulorten nur aUgu beutltcb Beweifen. S)iefer Unterbräifung ber 
Jtirtbenfrei^eit fieUten 1i(^ f(bon bie t)or^er erwähnten )>feubo « ifiborifcbrn IDecretalen 
entgegen, unb bie tooUe 3$inbtcation ber 8^rei^eit ber Stixd^t t>ottgog ber merfwürbige 
$ap9 9iifolaud I. (858—867), weld^en man fuglicb, wie fdbon gu jener ßtit gef(be^en 
ijt, mit ©regor bem ®ro§en oerglei(!ben fann. 3n ber gweiten «i^älfte be0 9. unb 
in ber erßen ^4lfte bed 10. 3a^r^unbert0 würben inbeg bie $ab|te burdS^ ifire (Sigen* 
t'tbaft al0 itaUf<^e ©runb^erren in bie $arteif&mpfe ber italienifc^en ©rofen mi^ 
^ineingegogen, unb e0 batirt &on bier an bie SSerweltlicbung be0 $., gumal ba wA^c 
tenb btefer 3«^^ «ine Steige ber unbebeutenb^en , gum 3:^eil »eräc^tli^^er ^erfftnlii^' 



Tömifdben 9if(böfe entbält, übrigen! niäfi, toie man geioobnlid) annimmt, im 3nterefft ber }ß&pfts 
li^en 9{onar(^, fonbern im Snteteffe ber greibett ber Stix^t von toeltU^er 3uridbiction, s^erfaft ifL 
^) IDie angeblidie <5d)enfung (Sonftantin'd an ^en ^ap^ Sbl»eßer tfi eine, je^t allgemein 
^i fctcbe anerfannte, (Stbid)tuna ; bie angebltcbe Urfunbe biefet Stb^nhtng (ben Lateran betteffenb^ 
jinbet fi^ in ben pfeubo^iffborifd^en tDecretalen, ifl lebod) älter nnb flammt toa^fdieinlic^ aul 
%W^ Seit 



14Ö ^apfttl^Mrtl- ('öaiivtpunhe bft ©efd^id^te.) 

feiten brn r6mif((en ®tu^I inne Ratten, ivenngletc^^ bie (S^rju^Iuttg üon ber $&pßin 
äo^anna, weld^e na4 855 exi^irt ^aben foU, eine Sabel ifl; bie tebo(^ no^I aud 
btefen 3"f^<^nben bed folgenben Sa^t^unbertd , biefelben oer^5^nenb, t^ten Urf^rung 
genommen ^at. Unter ben Ottonen, tndSefonbere Otto 1. unb Otto Hl., voax $. un^ 
Stixtbt oon ben beutfc^en Jtönigen abhängig, unb erfl unter Tregor VII. (1072 
bis 1085) trat ber gro§e Umfcbwung ein, bur(^ n^elc^en bad $. nietet b(o§ bie Srei^ 
^ett ber Stittbt, fonbern bie »»eltlid^e ^errf(^aft ber itirc^e über bie weite 
H<^en ®ei[0«lten errang, unb (entere, n^enn aud^ mit Unterbre^nngen, bil jum 
<?nbe bed 13. 3a^ri;unbertd be^au^tet f^at (f. b. 9rt. @regOr VII.). (Sregor br 
tracfitete bie weltlicbe $errfd}aft ald etn?a« rein SBeltli^e«, ber @ftnbe S^erfaUenr^^ 
ia ^euflif(^ed, folglich ber geiftUcben «^errfc^aft unbebingt ju Unterwerfenbed — finr 
^uffaffung, n^elcf^e fld^ M in bie 0ieformationd$eit erlieft unb im $rincip eigentlid? 
niemals aufgegeben worben ifl. fDied ifl bad, road man im engeren (Sinne ^iexaxdiit, 
gciiQurt )>d)>flU((e^ierar<^ie §u nennen ))fiegt (f. b. %rt.) fDie ^ei^rit ttx 
Jlirdfc rneid^te Tregor bur(b bad QSerbot ber @imonie unb burcfi bie Di«cipIinaT' 
IRagregfl be« Sölibat«. 3ened iSerbot bejivecfte bie t)5Uige Unab^Angigfeit bn 
Beffluni) ber geifificben Stellen, gundcl^fl ber (Svidco))ate oon ieber weltlicben d^in« 
mifffjunij, unb ed vurbe ber ^ierbur(^ ^eroorgerufene Streit um bie 3nt)eflituT 
{f. b. %xt,) burcb ba< SBormfer @oncorbat 1122 ju ®unflen bet ffreibtit brr 
Mixtet brrnbigt. 2)ie Suprematie i^ber bie n^eltUd^en (Behalten n^urbe nad^ ®regOT^ 
^^organ^ unb ©runbfd^en ge^anb^abt oon Qlleranber lll. (1159 bid 1181), 3n' 
»ocentiu« Hl. (1198—1216) (f. b. »Art.), ©regor IX. (1227 M 1241), Sn* 
rtücentiu« IV. (1243—1254) (f. b. «rt.) unb 95 onifaciu« VHI. (1294—1303) 
(f, b. an.). Kit 3nnocen§ IV. erreichte biefe njeUIi<be ^a>)flgewaU ben ^bcbflen ®ipM. 
ira^rcrtb ile unter »onifaciu« VUI. an ber 5}olitif be« i^bnigd oon gfranfrei* f*^»' 
terte, unb ba< f&r bad $. t^erberblidbe (Sri( (Steflbeng ber $d))ße in 91oignon| 
oon 1309-1378 war bie ffolge ber Ueberfpannung ber papjllidb^n nat^ ber ©dt» 
feite gerichteten SRad^t. ^ud bem dxil aber entfprang ba8 bem $. in no(^ ^d^rrm 
®rabe ))erberbli(be gro§e ®(bidma, 1378—1449. 3mmer^in aber muf anerfannt 
werben, bag felb|i bie extreme ^nwenbung ber , aUerbing« an fl(^ mit Unrecht in 
9nfpru<^ genommenen, weltlicben Suprematie ber $äpfle eine b^i^f^me S^^ranfe unb 
S(iu{^we^r gegen bie europ&ifd^en, ber dRo^^eit unb bem 2)edpotidmu9 oerfaüentifn 
weltlicben ©ewolten jener 3a^r^unberte gewefen unb ba§ oon bem % bie %xt\\>t\i 
ber occibenta(if(ben S5Ifer gefdb^bt worben iß. Sreilicb ^at inbeg biefe päpfili4f 
Suprematie antlf bie 9luctorität ber beutft^en Könige gebrochen, unb, bie Sacbe t)om 
politifdbfn Stanbpunfte betrachtet, ^aben bie $ap|le ben .abfaU" ber beutfdjfn 
^rflen oon bem V., weldb^r in ber dteformation flattfanb, {Ic^ felbfl jur ®^\ilt> ;u 
fc^reiben. Uebrigen« ftetiten flcb bie «Bdpße be« 14. unb 15. 3abr^unbert« feine«* 
wege« bem Strome ber 93erwi(berung, welcher bamal«, unb befonber« feit ber Äittc 
be< 14. Sa^r^unbert«, ba« furopÄifc^e Sbenbianb Durchbrause, entgegen — loo^u 
fie bodb nicbt attein ®eruf, fonbern nacb ber Stellung, bie jle fltft gegeben, allein 
®eruf Ratten; im ©egent^eil jlnb (!e mit gan) geringen «uÄna^men fdmmtUcb mi 
btefem Strome gefcbwommen, |a, ni^t wenige unter i^nen ^aben bemfelben neue 3"' 
föffe g^bffnet; bie aJerweltlicbung, ber (Jgol8mu«, bie ©eibgier, bie Unguc^t unb bft 
Unglaube ber $äpjle erreidiiten einen fo empbrenb bo^en ®rab, ba§, ba bennocb ba« 
% befte^en blieb, aucft ber ®egner beö $.'8 eingerieben mu§, e« ^abe baffelbe feinen 
»eflanb in ben über bie Sünben ber SRenfe^en, audb bie Ärgflen, weit erhabenen 
3been ber Cin^eit unb ber grei^eit ber cbrifllicben J^irc^e. ffidre bad nic^t ber grau, 
ba« % ^Ätte fcfton im 15. 3a^rbunbert, unfe^lbor aber mit bem Eintritte ber »e* 
formation, fpurlo« oerfcftwinben muffen. S>m «erjianbnlffe ber «ebeutung ber 2ttiu 
»ut^er'« oerfcl!lo§ M ^«« 5J. wiUförlicb, unb im ffiibertprucb mit ben älteren ©ifcböfen 
atomd, welebe bie neuen Erfahrungen be8 cbrifllic^en «eben«, bie «e^ren tjon ber 
wagten ®ott^eit be« So^ne«, oon ber ®ott^eit be« beiligen ®eifte«, t)on ber 8eP 
dWgung ber göttlicbcn unb ber menfcftlicben 9lat\xt (Sbrifli nic^t nur nic^t jutücf* 1 
wiefen, fonbern auf ba« S^ac^brürflicbfle Vertraten, Ratten bie «ßäpfle be« 16. W' 
^unbfrt« ffinen Sin« föt bie burc!^ »ut^er eröffnete Sufunft be« c^tipUd^en ®fau* 



Sfn0. £ut|et^d neue ^rSrnderfa^ruiig ^at \>a9 $a^{lt^um {l(^ itic^t bti SSä^e genom« 
mm }tt vcr^e^nt, »iclmf^r in einer Caum erflftrft^en 9}ev6Ifnbung aH ein ^[ttentat 
auf bte Don bem $. ))ettretene (Sin^eit Ux «ftirc^e betrachtet 2)er fltig, welcher im 
16. 3a^i(^. in ber occibentaUfcf^en Jtlrd^e eintrat unb noc^ ^eute befleißt, !ommt in 
rrfter 3n0an) beut $. {ur @d^ulb; ober freilid^^ ni(bt in bem vulgaren Sinne, al0 ob 
bajfelbe i^^artn&cfig oUe Reformen an «^aupt unb ®liebern oermeigert ^abe/ fonbetn 
in bem Sinne, baf baffelbe burc^ eine arge 93ergangen^eit bon ^wei 3a^r^unberten 
fl4 für ba« äJerfl&nbnig ber liefen ber göttlid^en Offenbarungd^^^atfadyen, ber c^rifi« 
li^en (Slauben^Ie^re abgeflumpft ^atte. — Unter ben $äpfien feit ber Sieformation 
jlnb aU folc&e, nelt^e fiir bad $. oon IBebeutung f!nb, §u nennen: ®regor XIII. 
(1572—1585), ber Urheber be« na(ft (^m genannten Äalenber«; Sir tu« V. (f. b.' 
Uta eiemend- XIV. (1769—1774, f. b. «rt.) unb bie brel '»in^ (VI, 1774 bi« 
1799; VII, 1800—1823; IX. feit 1846), wel«e (entere, ben ölten q3d))flen ni«t un« 
dbniicb, bie Stei^eit ber ^ircbe, ber meltUcben ®en?a(t gegenüber, bertreten ^aben (f. 
bie ^rttfel). — 3)ie befonnte ongebli^e ^A^eiffogung bon 1 1 1 ^iäbflen , wtl^t oon 
hm 3a^re 1143 bi« }um Untergänge brd $.'d auf bem r5mif4en 6tu^Ie flj^en foUen 
(nac^ votliSitx $iu8 ber 9leunte ber lOlfte wäre, mit brr 3)ebife: Crux de cruce) ift 
rinr ^rftnbung be« ^enebictiner« 3[|rnoIb 9Bion gu Senebig au« bem 3a^re 1595, 
ni(bt ober eine 3Deiffagung be« irUnbif^ien Sifc^of« Waloc^ia« im elften 3a^r« 
bimbert (f 2. 9^obbr. 1148), welchem, fo wie bem IDominifaner Giocconi (f 1599) 
^Eion biefelbe einfach angelogen i^ot. SBion'« ^utb Li^num vitae, in weli^em btefe 
oorgfbüi^e SBeiffogung oorfommt, ifl o(;n(r^in totter fabeln, unb feine betrfigli^fe 
'Bfjffagung (fc^on 1685 bon $apebro4, 1689 bon 9Renetrier genikgenb reibetfegt) 
bdtte in neuerer Seit nid^t mit bem Sluffe^en wieber ^eroorgefuc^t unb oufgenommen 
tterben foUen, lote bie«, nidyt gur Qtffxt unfere« 3^ttalter«, gefcbe^en \% — Sa« nelt' 
lifbf ^eff^t^um be« $o^fie« ober ber fogenannte ^irc^enflaot, ba« Patrimonium 
^^etri, griinbet f!4 auf bie oben erioH^nte Sd^enfung $i)}tn'«, weld^e oon Staxl bem 
®ro§en 774 befidttgt unb oerme^rt würbe. Unter ben itorolingern erweiterte f!«^ 
Hlfrlbe ntd^t unbebeutenb unb würbe in biefer (BefiaU oon Otto 1. am 13. gfebruor 
962 befidtigt. 3)ie drbf^oft ber ®r4f{n Watbilbe bon So«cana gob feit 1115 |u 
brfitgen Streitigfeiten j^ifcben ben ^aifern unb ben ^dp^en 93eranlaffung ; ittbe§ 
Turben bie 'Xnfprft^e be« $apßed f(i)Iie§Ii(b bon Dtio IV. am 8. Sunt 1201 aner^ 
fannt. hiermit war ein bebeutenber 3uwa4« gu ben biöberigen (Befl^ungen erlangt 
unb ber Umfang be« itirc^enflaate« im ®an$en fo, wie berfrlbe hi^ ^um 3abie 1860 
^«^ feftgeßeUt. 3m 3a^re 1273 würbe Senoiffln, 1348 ^oignon befinitio erworben. 
^f(tere ^efl^ungen gingen 1792 an ^onfreid) berloren unb flnb nicfet reflituirt wor« 
^en. 3m Sfrieben oon ^olentino (19. ^rbruar 1797) mufite bie dtomogna, fo wie 
^frraro unb Bologna an bie ci«aIHntf<t)e (urfprüngli^ tran«pabanifci)e) SlepubUf 
abgetreten werben, unb am 15. Februar 1798 würbe in ffolge ber ^roctomation einer 
.Tdmifc^en Stepublif " bo« % füx obgefcbofft erfidrt. 3)ur(^ bie lEBiener ®(^Iuf< 
Ücte oom 9. 3uni 1815 würbe irbo((^ ber $apfi in feine ttolienift^en Q9e{!(ungen 
TTiebrr eingeft^t. 3m 3o^r 1860 enblldj würbe thtn jener im Rieben i^u ^olentino 
abgetreten gewefene il^eil be« itird^enftaot« , fo wie bie Starfen unb Umbrien oon 
hm jtdnig bon ®arbinien Victor ^mannei gu ©unflen eine« noc^ gu bilbenben SCb* 
nigretc^« Stalten «<innectirt". SBenn irgenb ein i^dnberbeflf eine« @ouoerdn« in 
(Europa legitim i% fo ift e« ber be« il^opfle«, unb ba^u iß berfelbe älter, a(« olle 
3ef!(tit<l ber europAif^en il:^rone. Sog berfelbe j^ur (Sxifttn^ be« 9). an f!(^ unent« 
MxUdb fei, wirb fc^werlic^ au(t ber eifrigße 9)ert^eibiger be« $. behaupten woUen; 
•ro^I ober muS geltenb gemad^t werben, bog berfelbe unter ben Ser^&Itntffen 
»er ffltu^eit jur Jßebauptung ber ffreibett ber Äircfje nid^t entbehrt werben fönne. — 
3)ie 0ie(^te be« $. befielen au§er ber oberften ^^erwaltung ber itirc^e (wogu tn0be« 
'onbere bie causae majores, |. S. bie 3uri«biction über bie ^9i«t^iimer [oergl. ben 
'Artifei GonCOrbat] unb bie geiflücben Orben, bie Jtanonifationen u. bgi., unb bie 
• Hsiis reservat!, b. t). bie IBr^onblung berfenigen QSergeben, auf welken nad} ber 9uUe 
In roena Domini bie pdpftlid^e (^rcommunication ßebt, gebbren) unb ber bbc^ßen 
'Sufflc^t aber bie «Kir^e (3)i«cipUn gegen bie liBif^öfe), welt^e bem $apfle jufommt, 




Dor %Utm in brr ^ficf^flrn ftr^Uc^en ®ffftge6iing — bud ifbo(b im OoUen 
tmb flrrn^en ^tntu nur Dtxmb^t br< ^apalf^flemd. ^ter gtU ber ®a(; ba§ bei 
^4?avf^i n^riiii fr ex iHlhüdt» tn ©(auSendfac^m fprec^f, nti^t irren fönnf. ^egrfif« 
Ii((«et ^%dfr tiqtf^t fl^ jebcc^ iDirfe SnfaUiSiUtät brd $apßcd ntd^t auf facHfc^e Uin^ 
fl6nt»e, me bad 1>it UniuLtfcnt^eit oft genug angenommen f}at] ^infld)tÜ<^ ber ^^at< 
fadjen gilt bif d^egrl, ^a^ eine 2[p))eUation a Papa male informato ad Papam me- 
lius mbriiiaiidum ftatt^aft fei. — ^Id 2itel bed $apfie< ifl in fpäterer ßtit ble ^eib* 
ntf(4e SenrnnunQ Poiiliffx maxtruu^ übliü^ gemorben; feit ®regor bem @ro$rn, 
lueldjet bell ititel Patiiarrha universalis ablehnte unb f!<ft bafftr Serviis ^en-orum Dei 
nannte, ifl tiefe Ir^tere ^^r^eid^nung in UeSung gefommen. !Dad $rdbicat Sanctus 
wirb beu r&mlfrf^fn ^ifdjöfen fifcon /jeitig beigelegt, oon ®regor VII. in feinen dicl«lns 
1-. 23 gleich bem iiudfd^lif^Iidjtn ^itei Papa (f. oben) audbrä(flt((^*in ^nfprutb gc 
nommen; in loelc^em ©iinir fei)D4 biefed $räbicat gemeint fei, n^irb bitr^ bie betref« 
fentie @ttUe (Romaiius Piuitücx, si cnnonice fiierit ordinatus, merilis B. Petri in- 
duMtanter elllcKur ^afictiiä} titfbt flar gefleUt, unb iß tkSer^aupt nid^t Har geflfUt 
n?orbrn; bie JaBe.^eiAnun^ aber „ 2lUer^eiIigfler SJater" (Sanctissime paler) ifl feitbeui 
bie feflflf^enbe ^Uäbtcation be§ *9apßed. iDa§ bfefelSe nic^t ©iknbenrein^eit eber gar 
Unffinb Eid} Feit bf^^fidjnen foUe, sjfrfle^t fl* t)on felbfl. 211« befonbere« d^renret^t irlrb 
brm ^a^fic bir 'JlboTiittcn , ber 8fugfu§, feit ®regor VII. geleitet, ftii^er au(b Ui* 
ten« ber SfJTften baö .galten bf? Steigbügeid, bti njeldjer ©elegen^eit fl(ft 5(Ieranbei III. 
gegen ben itaifer ^rietyrtd? brn ^ot^bart bie berüd^tigte ^(nwenbung oon fßfalm 9t 
(90) 13: Sijfjfr nsfudem ii* f, vo. bebient ^aben foU. 2)eö 5Japfle« Snjlgnien fhb 
bie tTfifj(J?e jirone, itm-n, wMt rt>of)\ fdjon feit bem 14. 3a^r^unbert breifo(b, ju^ 
iferlifjTg feit bem <5iH?c beS IL 3a^r^unbertd jweifa(^ war — über bie ©ebeutung 
^er brei Jtronen ifi fein <5inüerPdnbni§ oor(^anben — unb ber gerabe J&irten^ab 
(im ®rgrnfa| ^t^nx ba0 nefriimmte Peduin ber %if(^bfe); au§erbem trägt er bie OoII 
f^anbige ^^ontificalflribiiny) ber QBifcbbfe, unb aUe^eit, fo oft er voiU, bad Pallium; 
iDflcbee ber ^^Qpfl brn ^r^bifdjöfen (gu)oeilen au4 ben Q^ifcbdfen) gu einem befc^rdnf' 
ifu, für gen?ijTe ^^Imt^t^anblnngen audfc4lie§Ii(lb beßimmten ®ebrau<^e Oerlei^rt; e0 iß 
biei ein au@ weiter ^olie unter beftimmten Seremonieen verfertigter J^ragen, welket 
je nat^ bem Slange beö JriSöfrö mit purpurnen, oioletten, ober f(lbv>arjen Jtreujrn 
befe|t j)t, iinb beffcn ®ebrau<t {!c(er hii auf @regor I. gurü(frei4t, wa^rf^etnli«!) 
jebocft äfter tiT, bfijcn Urfprung aber mit 9Ba^rf(beinIi(b!eit in bem Ornat beö alt- 
tefiamenttif^fn ^u^mprieflerl gefu<^t werben muf. 

3um ^d^Iug \}abtn ii?ir no(6 bie Seflimmungen über bie !ßapflwa^I anp 
fügen, il^iefelfee geftbab in ben Älteflen 3"*«« »»« bie ®a^I ber ^if*öfe unter SRiN 
itirfunii ber benadibarten t^ifd^^fe burd) ben Jtlerud unb bie ®emetnbe. 9((mäi>Ii(^ 
rrat Itboc^ bei ber ^a^t bie liBürgerfdbaft me^r jurüct unb fle würbe neben brm 
Jtlerue burt^ bie judirt^s aU O^et'r&fentanten ber nobiles unb bad JQttx, bie generalitns 
nnlitfac^ Vertreten. !>ljctbem bie jtaifer bed 4. unb 5. 3a(;rbunbert« bei Umtriebfn 
imb SpaltunLjen, ^u ti^dd^n ble SQabI dfterd 2(n(a§ gab, eingegriffen bitten, würbe 
tiefe 3iuen^ention öon brn ofl^iotbifd^en »&enen, fobann oon ben (Frard^en Pon Äa* 
Denna im tarnen ber bij^Ttuinifd^en j^aifer unD oon ben (ongobarbif(^en ^errf(b^n 
foTtgefeft. Die frrtnFifdjen Ober^erren erbten, na^^bem Stephan III. burc^^ ^en ®^ 
ni^tiilbrfd^tug i?om Jabr 769 bir 9Ba^Iorbnung Mgefe^t ^atte, wona(!b nur aud ben 
IJarbinöIen ber rftmifdjen Jtircfee ber Q3if(bof berfelben gewählt werben foKe, ba* 
ilUTredjE ber bij^intiiiifdjen »^aifer, ba§ ber ®fW»Sblte ibrer Q5eflÄtlgung bebürff. 
3n^ar Ue^ tiefe (.^iinrirfuufl ber weltüdjen 3Rad?t beim SSerfatl be« ffranfenreic^d nacb, 
bod? WHvbe fle untfr Otto I, burd) Sertrdge wieber feflgefe|t, inbeffen begann ^ih» 
Uuii^ M, finfift) teil .ffanivf rür bie ^efre'ung ber Äirtbe Pon ber ^^eeinfluffung ber 
^l^a^'^ftiral?! binrti bie v^iiifer» ^iuf bem gateranconeil oon 1179 fejte enbllcft Qlleran' 
be? ni. fi tl, b.t^ bft ton m^ri 3>rittbeilen aller Sarbindle ®ewä^|Ite o^ne 9ifi(ffi(^t auf @in* 
wenbüngrn bifr weli]i<ten ^a<^i ^i^apfl fein foUe. @eitbem unb befonberd feit ben geflfebun» 
\\m ®re^iOT'A X, LtEerba^ (^oncJave auf bem Soncil oon iBpon (1274) bid gu bem SBa^lgefe^ 
^jre^or'e VV, yom 5i5l?rf 1621 ifl bie Orbnung ber $apflwa^l biird? eine SReibe 
pon ^l^orifb^ifttn flriu worbin. (QOergl. Synopsis conslilulionuiD apostolicarum una 



fapfH^nm. ($apfl(i4e {Rrgierung.) 143 

cum ceremooiali Gregoriano de pertinentibus ad el^ciiimem Papae. Beate 1732.) 
Der gegenwärtig ht^tfftnU ®thtau(t), ber fid) im SBfffntlicJ^fii auf jene aJerorbnun* 
gm {iölt, iji folgenbcr. 3)a0 Sittbt, bcn $apfi i(u ivö^len, ^aben feit ber Seflinu 
mung O^ifolaud II. 1059 nur bie Sarbinfife unb werben f{e o^ne befonbere dtnlabuug 
10 Xage na(^ bem ^obe bed $apM jiint SBa^Ioct ern)artet. SBA^Ibar fin^ nur Sar* 
finale; bo0 fann, n>eun bie Umßönbe ed oerlangen, au4 ein '2lnberer, bcr bed (Spidco» 
rat« fä^ig ift, geirä^U iverben. 2)er Ort ber ^J^a|)f)tva^L baS Conclaoe, tceid^ed in 
Um eiflen je^ lagen nac^ bem ^obe bed $apßed eingerichtet mirb, tfi t^erf&mmlic^ 
im ^atican, feltener im Öuirinal, hoäf f5nnen SRot^jufiänbe bie Sa^l an einem 
jl^rrn Dxt au^n^alb Stornd rechtfertigen. SBenn bad Sonclabe ^ergefleQt tfl; bie 
rin^elnen 3fUen beffelSen burc^ bad £ood an bie Sarbindfe oert^eilt finb unb bie 
^irei ober brei ^egleitn, welc^fe bie Se^teren in bad Sonclaüe gu i^rrr ^Bebienung 
unb ^ulfdleißung mitnehmen bürfen (bie Gonclabiflen) , audgen>ä^It flnb, wirb nad; 
ünm ^oc^amt in ber Q^etertfirc^e in $roceff{on bad (Soncla^e belogen. (Bid }um 
frßm ^itbenb bitrfen bie (SarbinAIe nod? ^efud^e t^on.Sfremben em)>fangen, Don ba an 
aber fiubet fhenge (Ifaufur flatt. 3)ie SSa^I felbfl gefc^ie^t burd) ffla^Ijettfl, beren 
})tMu<fte Formulare bie 6arbinä(e mit bem Spanien bed von i^nen (i^rforenen audffiUen. 
X^ifi Scrutatoren erdffnen bie üerfdjioffenen 3^ttel unb berjentge, auf ben givei 3)ritte( 
5(c Stimmen gefaUen finb, ift gercä^It. 3tt biefe SD^aicrität nid^t erreid^t^ fo ffnbet 
hT ^aMact burd^ 9lcce§ ^att, inbem bie llBa^I auf biejenigen bef^nSnft wirb, bie 
m er)ien @crutinium eine (Stimme erhalten ^aben, unb nun bie früheren* Stimmen 
unb bie neu l^ingutretenben jjufammengeg&blt werben. Da hti ber gfortfe^ung ted 
'ücceffed, wenn nic^t bei feiner erßen ^nwenbung eine 9XaJorit4t b^taudfommt, }wei 
gatbinäie |wei Drittel ber Stimmen erhalten fdnnen, fo erhält berjenige ben Sor^ug, 
ter bie äSaiorität i^at, (Sine befonbere S)a^(art ift bie per compromissunj, wenn bad 
i^an^e (SarbinaleoUegium einigen axt^ i^rer SRitte unter feflgefe^ten ^ebingungen ben 
'^ufnrag giebt, b^n $apß j^u wählen, bo(^ muffen in biefem ^aUe bie ^Beauftragten 
ui einem einßimmigen i^efc^iu^ gelangen. Der @ewA^!te, wenn er fld? }ur Snna^me 
Der 9Ba^I bereit erfldrt, iß bann red)t)n5§iger $aVfi. ^x empf&ngt, mit ben pApd» 
(i(ten dewAnbern befleibet, in ber Jta^elle bie erfle 9lboration ber SarbinAIe unb 
ittrb barauF j(ur Sirtinifcben S(a)ßeUt getragen, wo er bie ^weite unb britte ^boration 
tnipftingt. 3nbem ux 3ug bad gonclat^e oer(d§t, berfftnbet ber boranfc^reitenbe Sar« 
i^inalbefan bem 93oIfe bad Sfiefultat ber SBa^I. Die JTrdnung, auf w»I4^e bie ^n» 
tt>Tonifation unb bie $ef!(nabme bed ii^aterand folgt, ftnbet an bem nd(^f)en @onn- 
o»er Sffttage butdj ben älteflen ßarbinaibiofon ftatt. ©ritbem Octat>ian, ber (?nffl 
^ci äSarojia, nac^ feiner Ernennung jum $apfl flc^ ben dtamen Sodann XII. beigelegt 
t)jf, iß ed Sitte, oon ber nur wenige $äpfle abgewichen finb, ba§ ber ernannte ^^apfl 
•einen 9{amen mit einem freigewd^ften oertaufcbt. 

lieber bie Oriianifotion ber ))äp{IIi(ben Stegierung ifl fd^on in ben >2irti* 
fein (ünxit, (SarbitiQl, (Songregatiott ge^anbrlt werben, «gier bemerfen wir nur, baf? 
(er garbinal Siaatdfecretdr, ber feit ber ^^eilung feiner ®efd}äfte, nad^bem i^m 1833 
rin Sarbinal'Staatdfrcretär bcd Snnern untergeorbnet ifl, in ßaatlid?en unb fir4(id)en 
'ilngelegen^eitrn 9J2inißer bed *2(ndwiirttgen iß, im fog. jtirdjenßaat ber Winißer bed 
monardiifc^en 3}riitfi:pd iß unb Die l^anbed^erriid^feit bed U^^apßed gcgrniibcr Den cor- 
coratioen unb abiigen ^utonomieen Vertritt. Sc^on in bem über dtiirniis {um bad 
h^x 720) tritt aud Dem r&mifdjen ^redbbterium ber SarbinaNiSanurlengo ald erßer 
'nb einßu§reid^ßer S3eQmter l;eroor, @r oerwaltete ^a9 Sermdgen unb bie Suridbiction 
ini iBidt^um unb wanbte ßcb, ald ber firc^Iic^e ©eßf — (öergl. baruber ben ärtifel 
^itolicil) — ßc^ weit über bie ®xn\j^tn ber rdmifdyen Dii^cefe audbe^nte, immer me^r 
fm Stoatdintereßen ,^u. IBid jfum »^ludgarig bed 15. 3abrb. war biefer ßarbinal- 
(iamerlengo me^r ein SWinißer ber 'ilrißofratie, weldje bad Sapitel ber (Sarbin&Ie 
^ilbete, ali bed *Bapfted. Seit iener 3^it aber unb im Anfang bed 16. 3*ibr^.r ald 
Ui Jtirdyenßaat wieberum eine bebeutenbe (Erweiterung erhielt unb bie $dpße tbre 
^anbed^errlic^feit ober benfelben entwicfelten , er^ob ßdy neben unb über ienem bid 
^abin mdd^tigen Beamten ein 93ertreter bed monardbifd^fn ^rincipd, ndmlid^ ber Sar« 
binal'dtepot ober, falld er nicl^t 9ltp9t war, ber SarbinaUSßatron, ber je^t ber Sar« 



144 %it (ffernanto). $ßröM€§, 

l)tnaI'@tadtßffcrrtÄr bf§ 3rudtvdrtjg«n ^tl^U Uthn Vxt St^idfaU bri Jtiri^cnflaat^ 
ffit bfm beginn bft fratiij. fliEDoIution werben wix in btti ^^{rtiftln ^Ib8 VL unt 
$iud Vlli ^kjnbf[n; übet Dir lULierrn :tHfformt»frfu((f, ^tr |1d? bfr&nberl aurbirSäcu» 
larifation Der ^rnuallung brjifE^fn, uitb üüer bte ^flnnfriQn nmB gtopfit ^^tilA brS 
Jttrd^en^aatS an baB jt^igf JtÖntqrfi^ Stalten t)ergl. brn ^Irtifd '^MuS [X. 

$avtraS, f. Pataicn uttb i^olunefieit, 

^%ät ($frnanbi>)y ifaU^nifd^er 0^frn<(^fim))antfl, geb. um baS 3a^r 1774 ^u 
*lJarnut, [ie§ fci?on in femrm 14. Safere ^u ^enebtg eint O^Jft ftiiur ßorn^joflrton, 
Sircr, aup^rrit; nat^beiu er hierauf bje ^iaut>tflabte Stallend ^efuc^t imb nu^rfic 
fflerff componirt ^arte, itarb *r 1798 ÄapcUmelfler tn ©wn unb batfluf ju iÖreSbcti. 
^a^elten füt^tte i^n tä07 von ^irr nai^ ^aiil, wo n ^lintoi ber itaUenifctrn 
Opff, unter ben SBourbjjn« ©eiural.SDirfct&r bec iffa»3eUe iinb 3Jrofe(Tor am Sonfrr- 
K^atorium n;urbe unb ben 3. SD^ai 1S39 niirb.. €eine Brrü^mtrflfn O^ern flnb S^ir- 
ginr), Idomcuco, la Clcinonzn cli TitUf CHtTkillo. 

iiaraceljuS (V^ittiJ^ud ^ureolue ilt;eo^^rafluB), aii(t^ ^om&aflud be ^o^cn^r^m 
flenanuT, ttat rin teTÜ^miet fc^iuci^ctifcftfr 3ir|t imb d^ttutfer, geb. 1493 ju dinjlebeln, 
geß, 1541 ju Sa^burg. ©un feinem P3*iUr, ber »-JliJDt^cffr mat, frü^^eitig in bif 
(Elemente ber ^eilfunbe cingefü^r^ noibmetf er jlct biefer ganj, nnb ^at flc^ um bif 
SorJbilbüni^ berffibfn, irie aut^ ber ßb^mit große SöetbienfJe etttßtben, über itrEtte 
in bem öfW;i^tI*ft?'« il^file beä 5irt. 6t}cmie ^Mf}ttt^ angegeben ifl. ffi^ii^ begann 
er auf ;Reif<*n bur(|) einen großen -t^eil Europa'! einem reformatorifcftrn 3^tatige im 
Gebiete ffiner OBilfenfc^aft '2iy$bni{f ,;u geben, inbrui er bif ftbHt^en «^eümct^obtn 
unb lU^ren iffmiiicj^ angriff unb in löcfili^^tlfofer, oft ro^er ©eife oeruri^eiltr. 3"^ 
gieid? aber (ie§ er ^tb UiiK i)7(j£^e setbrirgen , ^eobacbtungen unb Jtenntniffe ju 
fatiimeln, mo ^^ i^ui bit ©rfegen^eit barbot. l^ur(^ glutflid^e JEuren erlangte er einen 
großen Oluf, rcurbe aber aud? ber ©egenflanb üielfat^er Eingriffe, |u benrn er r^eil^ 
biir(4 bie 'Jlrt fetnefl ^Jluftretenä gegen bte ^errfttenben mebtcinif^en ^nflc^ten, t^eiid 
burt^ fein n?i^[leS, unorbentiid^eB lieben ^lnla§ gab. 1527 n?urbe er nart? ^afrl ht' 
rufen, jdo er prafricirtc unb töoriefungen ^ielt, bie einen großen ^«(^üterfreii um ibf; 
fammelien, bof^ fc^on 152S Derlifg er, in ©treitigfeiten öencicfelr, biefen ffio^nDTi 
unb begann mieber fein fflanberleben, auf lücl^^em er immer tiefer in flflo^^eit unb 
©enifin^fit oerfanf, 3at?(rfi(te ©c^riften erijiiren unter feinem iftamen, Tüeld;e 10 Ouart- 
bänbe füUen, t)on benen aber ein gro§et ;l!^eir unddjt t(l, tnbem ^nbere (14 feinet 
Flamen« bebienten, um cabbalifltfd^en unb aprologifcfteit Unfinn an ben iSann ;i\ 
bringen, dt felbetc tcar biefen Srrn^egen feinb, lüie auft ben tüirflii^ Don i^m vtx* 
faxten ®*riften enciefen ifl. IDie 3^^^ tje? legteren ifl burcfc neuere Äritit (SKari, 
^ur ^ürbigung brd ^^eDpt)raflu3 t», ^o^en^eim. ®&t}tngen 1842) auf jeE^n ^etab^ 
gebractjt, barunter 9 ^üdjer de Dfiluni rcrum, übrigen^ meiji mebicinifi^en unb 
djirnrgift^en 3n^aEtft ober ©treftf^riften* ©eine ©prat^e ifi heftig, ja grob gegen 
bie Siberfacljer, fein ©tijl ff^n^ülftig unb oft fc^tuer öerftrtnbli<^, aber feine Uebei* 
jcugung aufridjttg unb feine ^bflf^t auf Sf!änipfung üon Srrt^ijmern unb SRif' 
bräud^n gkidjtet. 

"liarabicd. 3n ber ©eptuaginta, ber grred?if<t5en U(berfe|ung beö alten iteüa- 
ment6, tüurbe bie tJorfiinbflut^Iid?e ffio^nflätte ber erflfn SKenft^en, bei ©arten (fben. 
mic bem äöorte 5Sarabeifofi nberfe|t* ^erflfcben Urfprung^^ bebeutet baJTetbe eine 
flröfiete ©artenanlage, einen Sparf, fonberlicfe menn berfeJbe aut{^ ^^iere in fein ®f= 
bege mit einfdjtie^t, ^ilber rn ben t^eotogiftben ©praitjgebraudj nai^ iÖDrgang hn 
©e^tuaginta aufgenommen, biente baffelbe njeniger ber iHürfetinnerung, alfi ber ^in-^ 
irrifung auf bie äufunft unb beutete bie Sßabr^eit an , eß iterbe bafl legte 3'^^ beö 
3J?enf(fjen feinen Urfprung ujo^I faum blo§ i^u einem 3^ir(b^»^j"ffanbc , ober gar !u 
einem SKiBgriffe bf^f^bbrürfen. ^l^ ifi aUetbingö and) ein Sort ber ^ergangeti^ei^ 
'3iUii\ überlaffen irir cö brr fal(d? beiübmten *J5Sfiö^fit, erjl mit fidj fetbjl jur (Sinig^ 
feil ju fommen, ob ber SKenfdj qdu bem Urfrofcte nadj feiner fünfgefpaltencn ^an& 
ot^fr oon bem Uraffen, bem jebocb ber Daumen febü, abflamme ober ob er in t^ont« 
gern aKeerfctjIamme sine itvy ausgebrütet fei, unb t; alten und inbeJTen an bie einfache 



$atagtta)|. (Sage unb Umfaitfl.) 145 

9ieIation ber ^eiligen SiS^rift. @el6{)))erfldnbli4 aber, bafi na^ im teUurifc^en Sit* 
^ülütiontn, berfn ttftt bte ^xnti^thaxUit ber (Erbe ^inioegna^m, bereit anbere unter 
heftigen Srberfdi^ätterungen, ba au(^ bie HBrunnen ber Stefe auf6ra<l^en, bie ganje 
Dhtt^ädit mit SBaffer bcbedte, bU 6tfttte bed %, bed (Bartend (Eben, nid^it me^r 
nai^jumeifen iß. Sie Sttbeutungen ber ^eiligen ®(^iift bejle^en {!(^ auf bie ®tftaU 
tung ber Srbe, aber fle Unnen ni((t me^r congruiren nad) fo (ebeutenben aSer&nbe« 
rungen. 3)ad $arabied ifi in jeber Segie^ung berloren gegangen, feine @tdtte »irb 
auf Srben ni^t gefunben unb \tix finb fiir baffe(6e an bie Sufunft gen^iefen, iveld^e 
au§ ber (Segenirart geboren n;{rb; bad bIo§ 3ufAnftige iß eitler COBa^n. SSegrifflii!^ 
iü bad $. bie üoQe «Harmonie bed Wenfc^eit nad^ SeiS unb Seele mit feinem ®(^d))fet 
unb mit ber @<^ö^fung. (Smpirifcb iß baffelbe nic^t me^r t)or^anben, aber aU ein 
veiffagenbed SSerlangen ging ^et^ bad Sinnen aUer SSölfer bal^in, i^re t>arabießf(J^en 
Hoffnungen in objectil^irenben IBilbern gur ^nfd^auung gu bringen. 2)iefe 2)ii^tungen 
Omaren nur nie ein Sdi^atten brr ^Ba^r^eit 3rrt^um, fo weit fie Sirflic^feit fein foU« 
m, unb weil man ®ünbe unb itxhlidbfnt mit falf^fer 9Baage mag; au<^ bad Otefut« 
tat ein falf^e«. Snar war bie alte aBelt niä^t fo Slinb, baf fle bie Sfinbe ni<^t 
geff^en ^ätte, aber {!e war i^r me^r etwa0 an bem SRenft^en, wie au^ bie ^ugenb, 
unb ba fle nic^t in ber S&nbe unb in ber ilugenb feI6er bie Strafe unb ben £o^n 
^u flnben weif, werben {!e an ^em SXenftben geßraft unb gelohnt burc^ au(^ fonber» 
It(b bie 2etbli(bfeit mittreffenbe S(^itffale. %htx wo bliebe bie Seiblit^feit nad) bem 
^obe? Dad ^eibent^um wie au^ ber SRu^amebanidmud ^aben bafitr feine Antwort 
unb bennocb werben fie burc^ i^re öbriße religiöfe Stellung gu bem 9Biberf))ru(be in 
fitb felbß gezwungen, bad $., bie Stätte gelohnter 3:ugenb, mit @eißern ju fitUen, 
vel((e ben $reid i^re0 Srbend in lei Hieben gfreuben ba^inne^men. 2)ie Offen« 
barung bagegen »ermittelte bie (Srfenntni§ ber Siinbe unb wedte bie <Sin{!d&t, bag ber 
i^eiS ni^t um feiner felbß willen ber ini<btigfeit unterworfen fei unb baf ber Siob nod(f 
me^r bie Seele, aU ben itib treffe. 9Bo aber bie «Hoffnung auf (Srlbfung aud bem ^obe 
Ux Seele SBurjel fagte, übertrug fi4 biefelbe in ber religidfen (Sntwidelung aud^ auf 
bm £eib. SRan fing an, eine UnßerMicbfelt bed Seibe9, ein ffiieberaufßeben au« 
@taub unb 9f(be ju glauben. 3)er SReufdi^ ganj, fammt Seele unb Seib, wieber« 
a^wonnen aud bem SIuc^ ber Sfmbe. din fol(^er ®Iaube mugte in bem (Snbgiele 
brr 9Belt wieber parabiefiftbe 3ußänbe fe^en, au(^ unfer DertlArter itih follte auf ber 
bed Stucke« gelöfeten (Srbe wieber ®ott greifen um feiner fegnenben «i^errUti^^feit willen. 
^bn wie f4ion angebeutet, bie 3ufunft fonnte ein fo üolled «6eil und bieten, wenn 
ti bie @egenwart fcbon in ficb trug; na(^ we((bem Aanon f{(b ber ^u0fprud(i S^rißi 
^uc. 23, a^. 43 t>erfle^et. 2)en in ben J?reu)fdf(bteerjen ringenben Scb^c^er tri^ßet 
bn ^err mit bem Sorte ^arabied ; nicbt nur bie Seele, aud^ ber Seib foU (Irquicfung 
iinben, ob au(^ nad^ ber Oefonomie be0 Sfleicbed ©otted erß aU einen feligen Sd^laf 
m einem feiigen (irwad^en. 9ud9 bie @ntjü(fung bed %^oßeId $aulud (2. 8or. 12, 
^3. 4) iß nad^ obigem Sinn ju oerße^en. 3n allen Stitden ße^e er, ber ^poßel 
$aulud, ben anbern gleid(r, auc^ in ber (Srfenntnig; ^dtten bie anbern 9Iboßel in 
bfm £eBen bed «i&errn ben SJrotot^pud bed [Reicbd ®otted gefe^en, fo anä^ er Ui 
feiner SJerjücfung im «igimmel unb fßarabied ; @runb unb Sitl M ganjen Srlöfungd« 
itei!e9 ^abe, er gef^^aut. 

^drogittm f. üpanoge* 

$dtag1ta4 iß bie erße fpanifd^e Kolonie, wel^e i^re Unab^dngigfeit t)om SRutter« 
lanbe in f5rmlid|^er SBeife erflArte. ($8 iß biefed fitbamerifanifd^t Sinnenlanb reid(f 
gefegnet in ^ieltn iBejie^uugen unb nad^ Süben gegen bie 9rgentinif(^e 9ie))ublif bur<^ 
ben S^arana, ber ed mit bem SReere unb allen feefat^renben Stationen i^erbinbet, burd^ 
bie Safferfd&eibe ^wifd^en bem $arana unb bem Uruguay unb burd^ ben iBermejo, 
na(b Ofien gegen 33raßlien bur^ ben $arana, nacb Sorben gegen Sraßlien burd^ bie 
Slüffe g)beinema, aXbotete!^ unb ^a^ia ^egra, gegen ^olioia burcb eine Sinie Dom 
$a^ia ^egra hi9 jum 63 <^ 41' 30" äBeßl. l\ t)on qjarid unb gegen Seßen burcb 
bie Verlängerung \>H eben genannten ßdngegrabed hi^ gum IBermejio begrenjt. iDarnacb 
Brtr&gt fein ^real im Sbaco, t>. ^. fein £anb weßli(b Dom $., 9302,o7, }wif(ben 
biefem unb bem $arana 6251,oe unb jwifc^en bem le|tern unb bem Uruguab 1023,76, 

» a s c a c T« etaati« o. Ocfcaf(t.«8e):. XV. 1 



f 



146 fotagnotl* (®fB(rgdfotmation.) 

im Oaitjfti alfo 16,576,88 CL.-8»./ JJon benen jAo* nut 1406,25 O.'W. bewohnt, 
Bebaut ohn al8 SBetbelanb brnu^t flnb. SBad bie ^obengrflaltunQ betrifft, fo 
tafftn, n^til genaue ^ufna^mrn noc^ überaU fe^Irit, unferf Staxttn felbfl in bcn ^aupt< 
pLinften n&t^ toief gu ivünfc^fn übrig. C^inr gro§e QBfrgfeüe gie^t f!c^ oon 01oTbrn nacB 
(Sitbm t^^nt 20 — 24^ ®. iSr. bur(^ bad Sanb, bie SorbtUere t?on ^ütnanbas^ 
obft 3]?araca!)U. 3)iff(I6e icenbet flc^ unttr bem 24. 8rettrngrabe gegen O^en nac^ 
^raftli^n, irirb bei ben großartigen iffiafferfäUen )7on Sua^ara burc^ ben $arana 
burtfjbtodifn unb flreic^t auf braflUanifd^em ®eBiet in fiib5{)(t(^er diid^tung, f^iex bie 
SafTerfdjfibe jaifdjen ben SupITen bed äSio ®ranbe be fiuruti6o unb ben ni^rbli*eT 
in t»en ^atana münbenben ^iii^tn Bilbenb. 'SudUufer ber SorbiUere Oon ^manba^ 
}ir^en fxä^ tDrflli:^ bid gu ben Ufern bed bie Stepublif in fafl jn?ei ^leic^e X^tiU 
fc^eibrnDen unb biefelbe in ber Weribianric^tung burd^fltegenbeu $aragua^^), beren 
norbtid^ßer im $an be ^2(jucar fübüc^ oon ber SRünbung be0 8lto ®Ianco enbet, 
biiiTr! Ijer 3tapucu guagu, bie ßerrod 9Rorabod unb ber Stapucu mi, aUt 
lux jiMiili i7on ber Wünbung bed 9iio ^))a gelegen. 9{orbn?ärtd Verlängert {idb bie 
^^Unktribüi)* (SorbiUere nacb ^rafliien hinein, »ä^renb ein 5ß(it!;er 3n;elg bid an bfn 
*Uiirana läuft unb bie ffißafferfdjeibe groifdjen ben beiben in biefen münbenben iSflthtn* 
flüiTeu, beiu jQbeinema unb Slmanba^, biibet. ^a, voo im @ üben bte Smanba!?* 
(]Eot&Ulcre (ifif unter bem 24" gegen Oßen «enbet, f^ließt fiel) bie Gaaguagu« 
dort? ([Irre an, eigentlich nur eine füblid^e $^ortfe|ung ber erfleren. Se^tere flreidit 
in biiui^tfiid^licb füblic^rt tRtci^tung bid gu ber ®teUe bed$arana, n;o biefer, nac^fflSeßen ft(b 
frümmfnt^, bre (Brenne gwifd^en ber ^rgentinifdben fflepublif unb $. bilbet, unb fe|t }i(b auf 
beni iLiifrn Ufer be0 $arana unter ber ^egeic^nung SorbiUere ber9{ifftonen 
fi>tt. "hityc mac^t bie ®ajferfd;etbe gn^ifc^en bem $arana unb bem Urugua)^ aui, 
3)ir Qdttjr C^egenb ^n?if(i;m bem ^auptflocf ber beiben SorbiUeren unb bem $. ijl 
if^i^nt d^arafter nad^ flact) unb nur burc^ einzelne ^ö^engüge unterbrod^en, in beren 
t^dlcrn bi^ jfiuffe bem $. gueilen. QSon biefen ^5^engügen nennen mr junäc^fl bir 
(^arbiUeij, n^elc^e oon bem $unfte, voo bie (SaaguagU'6orbiUrre \i(b gegen Ojicn 
fctjiuingt, in »ejHic^er ffli*tung bid §um gferfen 53araguar^ flc^^ jie^t unb öon bier 
in bui ^f^rlfetten ouölduft, beren nörblidje bid gum linfen Ufer be« SWanbuoira 
flriidjt; bi; mittlere, Ü^o» ^Uod genannt, ge^t bid gum $., unb ^tmfdjen beiben 
bfftnbft ficb bad S(u§t^al bed $ertbebui unb Sa))iata; bie britte unb fübücbjtf 
*§ügelrei^e fubüc^ gie^t jl* bid natb ^Kfuncion, mit ber mittleten ein langgeftretftf« 
breietfi^ii 5^^al bilbenb, in bem bie fiaguna ®i)acarai mit i^^rem abfing, bem 
fflio ©aUbo, liegen. aiu§er biefen fenft fldj bon ber dorbiUera au« ein biertfi 
^dbrnjug. ia ßorbillerita, in fübn^efllict^er 9)i4tung langd be< Ufrrd M 
fhlntn iR io ^ebicuari (mini) bid gum 9lu§t^al bed großen ilebicuari 
t^uiviu) ^nab. iWorbwärtd bon bem eben genannten SWanbuoiro bi« jum 
mio 3fiju9 erfirecft \i^ eine große 3:iefebene, gum großen 3:^eil bebedt 
von bem Sumpf «guaracati. 3n biefer (5bene, fo wie in ber noc^ weirer 
nirbUd? biö gum Olio 9lquibaban jl* ^ingie^enben befinben jl* nur unbebeutentf, 
tljfile ifoJirt liegenbe »&ügel, t^eil« mit ben 5lu«Iäufern ber dorbiliere Smanbab in 
^^irtinbung pebenbe ^ö^engüge. Si^örbli* oom ölio *2(quibaban dnbert fl* jebo* 
ber d^aiafter ber Oegcnb, inbrra ein Sroeig ber Qlmanbab »ttorbiUeie feine ^lejJf 
rdng^ bet beiben Ufer be« Ölio «pa entfenbet. Srr ba« linfe Ufer biefe« Siuffeg 



i) 3>er ^aroguab »te bet $arana »eranbern übtiflen« il^x «Strombett beftönbig unb ?war 

in gleidier Stiftung, nämlid) »on ffleft nod) Oft, J£)o« öftlid)c Ufer ober ifl in ber (Regel eine fjoöe 

g?iinf< bie tcr gluß unterwäfd)t, toa^tnib auf bet @citc be« (S^aco ober gegen SBeflen aCtcin fidj 

3nfdfd)tDärnif befinben. Ucber bicfc^ctccgung foW)tt gWff^^ tte fid) im (ginn bet STOcribianc 

xqmtr\, ift man nocf) nid)t btnianglict) untfrrid)tct, aber ba« »ctücgcnbc 53etfbiel ift bet (SrfUnma 




(t^ffi1)n?inb^r fiten fid) gegen D^cn bcn>egt, unb üc hef)a\Un biefe bo^c ®efd)tt)inbigffit, toenn fie'in 
brhafii 'BmHn abfliegen, »o bic©tbbetocgung träger wirb, fo bog ibre utfbrünqlid)e «ctDcounc; 
nun in ein ©rangen geoen tbre oPhd)e nrerleifte au«ottet. SdatütUd) ifl bie« nur bort febr Üaii 
bcmerftfftr, wo ecinc ©ebirge ober garten geWarten btefem J)ru(f 2DiberPanb leiten. 



$atag1t(n. (aSie^jud^t unb 9litxiau.) 147 

Segrengenbe , im Sangen nur ntebrige «^d^enjug enbet am $. in bnn 3tat)ttcu mi, 
»ä^renb bie ba« teerte Ufer bcd Siio S(pa Begleitenbe 9er()fttte ^5^er ifl, ben % 
irbo(^ ni^^t errei^ft, fonbern nur tn ben fum))f!gen ^ieberungen burc^ ifolirt baße^enbe 
^ü^tlQxnppin, wie g. IB. ben $an be ^jucar, {14 marfirf. %uf bem rechten Ufev 
M $. in ®ran S^aco fe(t bie oSen genannte «^figelfette £o0 SlUpd Bei iBiOa Oeci» 
bental aber ben 8flu§ unb fle^t in notbmeftltd^er 0{id^tung mit ben Setgen 9oIibia*8 
in 9)eTBinbung. Slit 9ludna^me biefet .^ügelfette bietet baS linfe S(u§ufev bed $. bad 
$iib einer )9bUi%tn Stefebene bar, unb nur eingelne «^iigel, iva^rfc^einltd^ ^ortfefun« 
gm ber auf bem linfen Ufer ^erantretenben ^d^engftge, finben fid;^ ^art am regten 
Ufer bed grfuffe^. (Ed finb bie ßerrod ©aloan unb 6erro ®uana gegenüber ben 
6erro0 SXorabod; ferner i^ai @tete $unta8, eine druppe fonifd^er 4&gel, 
fobann Serro Occibental ober Secbod be Slorrod, |ur ®ru)}pe bed $an be 
%ear ge^brenb, enblic^ bie Serro« b'Ofimpo. g^atafterißifci ffir ben geo« 
Ugifd^en Sau be« iBanbed ift ber Stei^t^um an @ifen, weld^ed fld^ bor» 
nrfimli^f aU Srauneifenfleln ba(b oben auf ben fleinen fegelf5rmigen Sn^d^en, 
bie auf ben ^d^engügen ^eraudtreten, ba(b in ben ^^Alern flnbet, wo e9 
dro§e Slbfä^e bilbet. fDad erfte ^üttenwerf ifl erß feit einigen Sagten eingerid^tet 
unb foU gang bortrefflid^ed (Sifen liefern. 9langqn aU Srauneifenflein fommt- tn ber 
SorbiUerita unb Stu)pfn in ber 9orm bon iSagur ebenfaUd bei ^ncarnacion ^dufig 
oor. Ouecffiiber fott {l(^ nadi Lieutenant ^^oma« 3. $age, weld;er auf bem norb« 
amerifanird^en 3)am))fer „aBaterwitc^" ben Sauf bed $. bi« gum 19^ Sfibl. Sr. im 
3a§re 1853 aufnahm unb bie diefultate feinet 9orf4ungen in feinem 9eri((te: „La 
Plata, tbe Argentine Gonfederation and Paraguay'' (Sonbon 1856) ber5ffentlt(^t ^at, 
^u 6aii SRtgutl, ßint nad) ^Ifreb 3)emerfa9 (Histoire physique, economique et 
siaiistique de P., Paris 1860| in ber (Sorbitterita finben ; fo wit ba9 SSor^anbenfein 
9on ®o(b unb Silber fogar be^au^^tet roirb. 3)u ®rati^ befheitet jeboc^ in feinem 
®erfe: „La republique de Paraguay'' (Bruxelles 1862) bad Sorfommen biefet fRe* 
taUe, nenigfiend ^at et bar&ber nic^td in (Erfahrung bringen fdnnen. IDie S^aupU 
^ueUen bed flfteic^t^umd %'i f!nb SSie^guc^t unb ^ätxhau, n^eic^rem legieren gfraneta 
(inen bebeutenben 3Iuff(bwung gegeben ^at, inbem er ben Sauer gtvang, bem SBoben 
j%(i(^ gn)ei (Srnten abguringen. Senfeit ber ^o^^ä(f)t bon ^funcion be^nt {!(^ bie 
3one ber ffleibepfd^e au0, grofe ®{iter (estancias), wo man SSie^gud^t treibt, unb 
in loeiteter ^udbe^nung hi^ gum SfUiffe $arana folgen bie früheren äefuitenmifffonen 
unb bie ®dlber, »o man ben berül^mten $araguabt^ee fammelt. S)ie Sle^gudbt 
itar beinahe aufgegeben, afd gfrancia i^r ^(9(({(^ neued £eben berlie^; er braudjfte 
D(^fen, um feine @oIbaten gu nd^ren, ^ferbe für feine Steiterei, unb in wenigen 3a^« 
ren fa^ fldb $. im Stanbe, 9eUe, S^ferbe unb ger&ud(;erted gfleifd^ audgufü^ren. Ob* 
glei<b einem grof en it^eile nad^ ber gemäßigten 3ent^) ange^brenb, ergeugt ba9 
^anb bo<4 üüe loert^boUen tro^ifcben $robucte in großem Ueberfluffe. SBdIber unb 
ofened 8anb ^ro^en bon eßbaren JTröutern, ®ummi, «Margen unb Sarbfloffen. (StUtbt 
Witt fdnnen burdg i^re Stiirfe unb fDauer^aftigfeit fuft mit bem VtttaU an Sraudjfbar« 
ffit wetteifern, unb bie gfafern berfdiiebener aioSarten laffen fl(^ fe^r gut gu ® eiler artlf ein 
t7en9enben. Jtautfc^uf, äBac^d, fßalmtl SaumwoUe, Stti9, Quätx unb gang befonberd 
3nbtgo n>iirben in großer SRenge für ben (Sxpoxt gebaut werben fbnnen. 9(u<^ für 
die @eibengu4t i^ bad iBanb oortreffiic^ geeignet unb an Itabaf würben, fo lange $. 
HDd ab^dngig war, f&^rlid^ 15,000 6tr. an bie fbanifdS^e Siegie abgeliefert. ®a9 
enblid^ ben $ataguabtbee anbetttfft, fo fann biefed $robuct be0 SRatebaumed eine ^6(^^ 
^^ifb\qt CXuMe be8 SGBo^Iflanbed ber $8ewo^ner $.'d werben, wirb jeboc^ in großer 
Kaffe im iBanbe berbraud^t unb ifi im ®thittt bed Sa S^Iata unter bn:fc^iebenen Sla* 

Son ber fftxxlid)en ^eaetation unb bem jttima bed Sanbed fpred^en aOe 0{eifenben 
nrit Segeifterung. „2)a< ^lima ift", faat ^aqe, „föftlic^), öon einet ^cilfamfeit, bie nur berjcnigen 
ttr @dnarif(^en 3nfe(n gn »ergleicften ift. 5>ic 8uft burd)brin9t (fu<^ mit SBottufl, ber ^immel bat 
tie ^eiterfeit unb (Reinbeit M ^immel« 'oon 3onten, bet Sßinfer ifi frtfd)» ber ®ömmer fel^r l^eif. 
Wcnber« im 3uni (fflinter) getoabrt man {Reif, unb in ben (Sbenen treibt ber <Sübtoinb guweilen 
icgat Sdjneefbden, aber babei entfleiben fld) bie S^äume nid)t i^te« I81ätterfd)mude« unb bie 5}ra» 
rieen bebauen ibre ©lumen bofl gange 3n^r ^inbutd); reid)lic^er ^fjau ert^eilt bem örbreid^ Immer 
eine faufte geuc^tigfeit/ 

10» 



148 ^araguai). («anbei) 

mtn httannt^) Die SBetcitung bitff^ Äraute* ifl tuftiig öon tserjfnigni bffl X^tt'^ 
üetf^^ifbcnj man jtf^t bit S^nflf butcfi baS ffeuer, um bit ^Blätter Uti^lcr |u vnU^' 
gen, bann röftet tiian flf, jirDritJ^t flf unb brüdt fit iu hbeinf @acff, um fir tfoi 
«anbei |u ü&erlirfrm. Drt «Linbft tnU biefrm it^ee ill riu ^oiio))dI unb bif Sler« 
ftal*§ ober ^^ffi)flan§ungfn ftn^ 3>omdnfn bt* @taatf^. 3^rr *}i\\€htiiU trüb eni* 
wfbet öon !DtftrktS(?amstlruten ff[6fl 6efor9^ bie rin ^^lufgfBüt bon 5lTfefk*rii in bie 
3)tr&pEf0 ft^i^rn, ober man ü^ertrdfjt taiß ©efd^uft ©peculanten, bie |1(^ oerbinblicb 
mact^en, jttfl 5>riitfl bei ^rnte nndj 91|"uiKion ju liefern, 5>a bk ja^rlidjc *2luflfii^t 
in 90,000 ^rro^afl ht^ti^t iinb bie ^hroba mit 4 DoUare br^aHt n?trb, fo ^mä^n 
baö äJJono^oI bcr iHegirrunö einen iReinettrag üon 360,000 ^, Tillen 3Za^ric!?if» 
jufolfle Ofrf^)r((tt 5S^ ein njit^lii^eS .& an b f I a g tfe ret ]\i njfttjetu 2)if Sugdnglirfj* 
feit ber ißrpu&ltF oennittfifl beS großen QJaragiial^i^Tomfl , aud} für Sreft^iffr ooit 
nidjt ju flatFrm Tiefgänge, unb bie a^frt^uotlen, fdjon jf|t reicijlidj isor^antenen iHöfc* 
ptobuctr erteicDtent lyie ^Infitüt^fung cpmmrrcirUer QBfjie^ungen. Der «aitbfl ^ül bin 
nidjt erft burct^ ben in ')Iuö|l(^t geflelltcn ©eirinn <lriltur ^u f(fi äffen ober ben ^In* 
bau ßeeijjneler «anbelfltJroUucte einjufn^ren f bie ©obfncultur ifl in *p. oitlöTf^r wül 
lüeiter oorgefcferiiten alä in ben 5JrDüingfn ber 51rgentinifcften (Sonföberaiiou , ba t>if 
^eo^fftrung fit^ bur*^ bie 3abre lan^e ^ermetifd^e ^^bfdjlifö^ng bf§ iianbefi gfflen Im 
^lerffl^r mit ^remben aii^}tiflUiU^ auf eigene Q^tobuction i^errolefen fa^. *^mt(lc^e 'An- 
gaben ü6et «anbei [oJCD^l tvu iibtx ben ©c^ifffo&rtSuerft^ fti^Un gÄn^Iid?. 
^ac& bem „Miniiteur urilvcrsel'' oom 15, Saniiar 1863 feftrug 1859 bie ©Infu^r 
8,833,000 ffrtfl*, bit 'iluöfu^r 7,703,000 SJrc#, unb tr^ab fld? eine ßuna^ittf gegen 
ba§ 3a^t 1858 üon 3,029,000 SrcS. für erjltre unb 2,9S6,<)0Ö &rcö. für le^tert. 
3)ie B^t^i ber in tjemfelbrn Ja^re ein» unb fluöflfijangfnen ®(J?iffe toirb auf 412 üiir 
16,650 Tonnen ©e^alt an^e^fbin. 3n bem 5Jerfaufe ber Yeib« nmto unb anbmr 
$robucte brr iäffnitlic^Ln l^änbereleu, u^ete^e 1859 bie ®umnu i?on 8,163,323 tt* 
Utt^tnt teilest, m\t fi^on erroä^nt, eine ber bfbeutenbflen @ t aa tfleinna^ me «r 
nooyi nD($ bie 3öUe auf (tJn> unb Wu$ful)r, ®tfmpe!« unb anbere Sebü^ren, ber 
93actjtjinS ber &fvntlid;?en l^ünbrre(en ic. fonimrn, bie in bem genannten Jo^re bii 
©taatflfinna^fmen auf 12,441,323 Srfl. bradjten, (Sine @faatef{fcu(b enftirt 
nidjt, benn blc (Smifflon i^on unurrjinßliften (Sdiaffttfinen im ^i^etrage üon 900,00(* 
liefoi (4,500,000 SrcöO ifl burtp ba« 33or^anbfnfein ^inreic^enben fRitaUäürraitf« 
gebfift. 3Ran entarfet n^o^l nid^t, bag man in btefem £anb^ eingrt^EÜt in 25 Dt* 
l^ar tementi, \jon benen 2:1 jn?if(tfn brm *Barana uub %, baS 24. in @ran ß&atfl 
unb baS 25. in ben ^ifHoneu auf bem linfen Ufer be€ $arana Uegen, eine jiemiti^ 
bidjte OB eüöl f eru u^] flnbe. £)fr 'ilufl^ug aiil brn ÄirttjfuielregifieTn er^^ab für bie 
Bä'^lnng üon 1780 ctue ©ffammtfumme tun 98,000 Seelen mit 3n6f griff ber ©if* 
fli?rifn auf bem linfen $ariina4iffr, Ülati^ bem denfuö üon 1857 betrug liit ^oial- 
beüolfrrung 1,337,431 ©Veten, unb jnjar enthielt boö ßentralbf^^artement (mir 16 
gi'fotiirns de iiiilicins) , in a^efrl^em bie «au^tjiabt liegt, 398,628 unb ^ütun bie 6 
5)i(Vricte, welrte bie figentlirlje «amjiflabi bifben, mit (^infd>u§ ber fiuttuirenben 39e* 
üolferung 48,000 (Jinjüobner, ^olfe* unb UmgangSfpracte ifl baS (SJuarani, b>i^ 
feefanntUdj bie 3efuiten frbon ^u einer @djrififprad;e erhoben glitten. 2^im amtltcten 
^eiffijr bfbient man jld? bei @(:anifft)en, luelifje^ ater oon einem groprn XktU BeS 
^olfi ni(4t Berflanben n?irb, aSa^rfcfjdnlidj irirb früher ober fpäter bol ©tiarani ausfe 
in biefet @i?bflte ba^ ©panifd^e ürrbrängen, ma§ eine große 33ürgfdjafr für bte Un* 
ab^ängigfeit bri ganbeö fein ifurbe. ^a§ ba« n^ePlirl) üom *15. unb n&rbli* 
tum SSlo 93ennejo Jiegenbf ©ebiet oon ®rün ßtjaco betrifft, fi? ifl baffdte 
für unl 6i6 je^i nocf? eine terra intojtiruta. 33on einer 5!nfa^l 3nbianff, 
ben <^uanaa p l^enguai! , ^ac^icn^0 , @nimaga$ , ©ucnrufed , :to6ad, Q^italu* 



') T>U acg^ntincT itennfn brn Ifjce 3?erba (einen SJiatewal S^crbalb, Dortui^ieftfrfi iifrrjli 
bie (Suavdni^ „i5iiamini unb t^aaviuaiU", bie ^Udugitfcn nnb Scafilianer tM?a , @i>qonl)a eUx 
fljjalt«, tte a^eiwütjn" ^^^ ikoi?in^ 9lio (braute aber ta0 ^Jrütiud bc4 u^ilben iöaumc« («auna. bfl# 
oua füufHidien an^^fianJiuniKn 9fi^(?nnetie ?T)erba Dt palo«. *öci ben gccmbrn rnblid) iji tat Xbt^ 
niiier ben Diaraeit ^3efüiten ^ Xbee"; ,,f atagna^ ^ t^ec", „*J3araäüa^ ^ ^^l'' «ber ^©att^dcmau«- 
Jtraur befannt 



^dYOglta^. (SroBetung burd^ bU ®pan(et.) 149 

flai mit ben Sjguüoied Utco^^nt, 6rf!(t $. in btefem ®e6iet ttut bad 9fun« 
cion gegtn&brrltrgrnbe Srpartemrnt äiiUa occtbcntal unb ^ifcoma^o. S)affclbe 
rnt^dlt bir beiben !D5rfer SSilla Occibrntal unb $ilcouia)^o, etpered im 3a^re 
1855 t>on frans5t1fi^en Soloniflen grgrünbft, barauf »trbrr 9on bieffn iorrfaffen unb 
in brr neueren 3'it burd) $aragual^od colonifirt. 9lu§erbem toirb biffer Sifhtct bur^ 
eine Stettt )9on aRilitäryoßm gegen bir dinf&Ue brr räubrTifc3(^en änbianer )}ert^fibigt. 
^ir ^auptßabt bed £anbcd i^ ^funcion, ba« burc^ feine Steiten^ regelmäßigen @tt:a* 
§en, fo n>ie butc^ feine fcf^dne iSage auf ben Ufer65nfen bed Iß. inmitten einer burdy retctie 
tro^tfi^e IBegetQtion audgejeic^neten, flarf beüölferten ®egfnb einen ^errU(^.en 9ini\id 
griv&^rt. (Sin geräumiger 9tarftp[a( nimmt ben 3Ritte()3unft ber ®rdbt ein^ unb ^affU 
xtid^e, meiflen0 ber ^leujeit ange^i^rcnbe ©eSäube, n?te bie jtat^ebrale, bie Stixä^tn 
6an 9tocqtie unb (Sncarnadon, ber diegierungdpaiaß, ba^ aRilitdr^ofpitat, bo^ 99a^n« 
^ofdgebAube it., gerei({^en bem Crte $ur Bi^tbe. ^fundon ifi ber .$au)}tftavel))la{^ 
M ganzen ^anbed, unb ^ier münben bie großen «^auptflraßen , auf meieren fl4 ber 
93rrfef;r au^ ben n5rblic^en unb inneren Sanbedt^eilen ben^egt. $. ^at bei ber ®xün* 
bung bed fpanifcften diei(^e< in Smerifa eine bebeutenbe dioUe gefpieU; Santa S<« 
Surnod VatfXi^, 4errtented^ welche ie^t «^auptfläbte oon Staaten finb, roaren ur« 
fprüngli(^ nur Sofonieen oon Stfuncion. 9Bie bie (Sroberung oor flc^ gegangen, ift 
btUnnt Abenteurer, tvelt^e bie Sud^t nadf ®oIb Oerge^rte, (anbeten toie in gfranf« 
xfid) bie 02ormannen im 9. 3a^r^unbert, nahmen 9e^| Oon bem Sanbe bur(^ (ifnt« 
fditung bed fdniglicbet\ ^annerd, t^eüten unter fid^ baS ®ebiet in Gomt^ureien ober 
grunb^errii^e S)om&nen unb oer^jflanjten bat^in eine %e95Iferung t>on <&5rigen, um 
biffelben anzubauen. 3)ie0 »ar glric^fam eine Auferfte^ung bed Se^ndtvefend. 3m 
3a^r 1527 gelangte Sebaßtan Cabot in ben $arana unb nac^ % (&t fanb 
i^ifr 3nbianrr; welche $Iätt(i^en oon Süber um ben <&ald trugen; btefed Silber 
tlammte, n^ie man feit^er erfahren, Oon ber ©rcnje $eru'd. (Sabot fanbte bad !ofl<' 
bare aRetaU mttf Spanien; ferne Sericbte befd^iüfiigten 2IUer ©ebanfen. X)er 9Iu§ 
erhielt ben fflamtn «^Silberf^rom" -— Bio de la Plata — unb eine große 9rpebi(ion 
9on 2700 9Kann Um 1535, um ben «Rey Plataneo'' (S'ilberfdnig) in befriegen, 
»ie bie IBolfdfage f{(b audbriitfte. 5Diefe (Eroberer lanbetrn an ber Stette, n?o ficb 
feitbem IBuenod'^^rrd erbob; fie fucbten bann beßänbig bad @oIbIanb, fuhren ben 
$arana i^inauf, n9teber^olten ben am Ufer nro^nenben lEBilben immer: «Plafa! Plata!" 
unb nanbten {i(b nbrblicb in ber (Rid^tung, n?eld^e i^nen btefe armen Snbianer an« 
gaben. Slm 13. Augufl 1536 grünbeten fle am Ufer bed $., mitten unter einem 
Suaraniflamme, eine Srffiung, totldjt fle 9lfuncion nannten. S)ied n^ar bie erfie 
^tappt in i^rem 3u9< i^ ffrreicbung bed ipStiberfönigd", ber wie ein ärrticbt unter 
bm n?eiten Seen oon d^araoed entfcblüpfte, noo fein $a(afl Oon ®oIb unb (Sbelftei« 
nen mit ben purpurfarbigen S&olfen be9 Slorgend oerfti^n^anb; fletd auf bem fünfte, 
fingeboU ju werben, entroifcbte er immer unb fit^rte fte in bie töbtli^en Sümpfe oon 
Sbiquitod Ourc^ (Sefabren unb SRü^feligfeiten , welche man bre» Sa^r^unberte fp&ter 
auf bem 9Bege nacb Kalifornien mieber fanb, ^id an bie ®renje oon $eru. ^itt 
t^at i^nen ein anberer, ^oon einer entgegengefe^ten Sdte gefommener SirAm Oon 
Eroberern (Stn^alt unb i;ielt fle pfb^^Hc^ auf. 3)er ©olbtraum »ar gerflört; ni(bt ein 
flrined Zfftild^tn Oon biefem SRetali fanb fid^ in bem ungeheuren Sftaume, wetc^en 
iceflli4 bie (SorbiUeren oon (S^iti unO 5ßH4 bie ®ebirge Oon Srafilien begrenzen. 
SRan mußte fi^ auf Afundon gurftcf^ieben ; SSuenod 3l0red felbfl war 1539 Oerlaffen 
irorben, unb oon biefer ätit an Jfonnten bie ^elbenmüt^tgen 9lbenteurer, wenn fie eine 
3&^lung oorna^men, fe^en, baß fie i^r uneben an biefe Q^roberung Oerfcbwenbeten ; oon 
mebr brnn 3000 SRann, welche aud Spanten gekommen, waren nur noc^ 600 iibrig. 
9lu<b ibre 9^xtx waren tobt; jum ®Iüd fej^ten fie einen audge^eicbneten Solbaten 
an ibre Spi(e, welcher i^ren 3Uu{ionen ben ^oben aU ®runblage gab unb fo bie« 
felben reoliffrte. S>te ®uaranination b^ite bie Ufer be0 $. unb bed $arana 
auf beinahe ber gangen Audbebnung i^red Saufed innr; fle war eine (Race oon wenig 
friegerifi^en iReigungen unb f&gte {leb gern einem ®(bieter. 3rala, fo ^ieß ber 
Abenteurer, mad^te au< feinen ®efä^rten eine 9lrt mitit&rtfd^er ^rißofraiie; er fefete 
Pe an bie SteOe ber «Itaiifen unb Oert^eilte (Somr^ureien unb änbianer^ weiche an 



159 ^aragtta^. (©^anlf^e Organifatton.) 

©runb unb 8oben hafteten, Sid gu ber 3a^I t^on 26,000 unter fle. „QSalb'', fagt 
ein 2)Lc^tfr bfd droberungdcorpd, „träumten btefe ü^eute, wel^e in Spanten nut 
«^ol^^aucr; i^Jdutner unb gftft^er gewefcn, t)on niti^td me^r aU t)on ^errfci^aften, grofen 
^at^tguUrn ober großen SReiereien^', fo gut^ ba§ man ju dfnbe be6 genannten Sa^r^unbertft 
in tinm Umgreife üon 6— 7 ^tiitn um^funcion f;erum 272 $ad^t^öfe unb 187 iSein« 
htx^t jä^Itr, bif etn?a 1 V5 SRtUionen SSeinreBen enthielten. 3rala na^m ju bem Serfa^ren 
^kranbetl fnne3u{!u(^t; er )>ermtfc^te bie C^roberer mit ben (^ngebornen; bte (Snarani« 
tuilten |1cf}, l^re ^5c^ter unb i(;re ©(^»e^rn i^ren «i&enen §u üBerlaffen, um bet 
df^te t^eiJ^üfttg §u n^erben, biefe „meine iSettern" gu nennen, unb fe(6ß bie grauen 
ergabrn ftct^ mit Seib unb @ee(e an bie Spanier. ^j(u8 biefen burd) bie ßtit legiti« 
mitten ^^rrbinbungen ging bie ^aragua^natton ^eroor. 3rala war beren roa^' 
ter (^runbfr: »au^'\ fagt berfelbe S)i<iiUx, „njtrb f!^ nie bte Stimme eined IBara« 
guatjo }^n ffinrm i^abel ergeben!" Ott na^m fic^ )}or, au« bem $arana unb bem $. 
bie qxQ^f ^^rrbinbungdfttage givifc^en Spanien unb $eru gu ma<^en; ald er aber biefe 
Straft ereffiun n?oUte, blieb er faß mit feinem ganzen (befolge in ben Sümpfen unb 
SOZoräfleii brqraben. ®etreu ber $oIiti! bed ©rünberd erbaute 3uan be ®aral^, 
rincr frina i)U(^fo(ger, bie Stabt Santa Se aU C^rfrifc^ungd^afen auf bem 9Bege 
nat^ ^funciün unb tjert^eilte 25,000 Snbianer aud ber Umgegenb unter feine ®e« 
fd^itcn. SicBcn Sa^re fpftter, im 3a^re 1580, erbaute er bie Stabt Q3uenod 9ts^re6; 
rd bebitrfte ftnr0 breiid^rigen fortgefe^ten Jtampfed, um bie Ouerenbid, eine $ampad« 
race, n^eit frirgerif^er aU bie ®uarantd, gu beflegen, »elcbe er fammt ben umitegen' 
ben ^änbetdcn an feine Sotbaten oertbriltr. ^ie 1582 gemalte aSertbeilung«« 
urfunbe iviirbf <tU ein merfrofirbiged ^ctenflitcf aufbetta^rt. Unter bem Sitel aSergötun« 
grn für ibrr ^udlagen unb ^Belohnungen für i^re ^emü^ungen mürben bie Somt^u« 
reien im ii^hmen bed j{5nigd an bie Spanier t^ergeben; bie Sifle beginnt mit bem 
^be(äntabo 3uan be %era, xotldfn für fic^ bie ©uaranid in ben C^ilanben erhielt, 
unb rnbigt mit Suan be ©arato, ber (leb bie ben J^ajifen Ouan|ipen unb Sibacua 
untrtn?orfrn(n 3nbianer juert^eilte. Qrnbn(b tourbe, immer §ufoIge beffelben ®eban« 
feni, bie ^5iabt Siete ßotriente« 1588 an ber aSeretnigung be« 55. mit bem $arona 
gefiröuDel, iteld;er f!^ ^ier in fleben öerfd^iebenen Firmen ergieft. SSueno« 2l^re«, 
Santa fjc, ßorriente«, Slfuncion foüten bie ©tappen nacb $eru bilben unb fo ou« 
^. ben Srapelpla^ t)on ßentrai-^lmertfa machen, dritter $[an! Unüberfteiglicbe 
J&inberniiTc ton Seiten ^ocbperu'« Vereitelten Diefe Q3eflrebungen; %, wellte« »on 
ber gffeUf(tjafüi*en ^Bewegung wieber au«gef(bIoffen würbe, tcurbe ein Ort lieblicber 
3uTÜrföeäüafnf)eii, reid^er Meiereien, fetter »Abteien, unb bie ©ewalt ber Umjlfinbe ^at 
ffiucnoS *)l^vcä jur ^auptflabt be« gangen Sanbe« gemacht. 3u berfelben 3eit waren, 
tjon einem almllcben Snjiincte getrieben, bie (Eroberer ^eru'« Pon ben ©ipfeln ibrer 
KorbiUfrLiS tfrabgefommen. JDie Spanier au« $. waren bem Schatten be« „Silber* 
fönigö" »a*.iflflufen, bielenigen au« qSeru »erfolgten über bie ^Jampa« bie (^imärifdjc 
iiropatanba ot^er „Slabt ber ßäfaren" mit fllBcrnen SKauern, golbenen 3)(i<lb«n wnb 
3>iamantenffnftfrn. Seben Xaq flo^, wie eine ^ata SWorgana, bie p^anta^ifc^e Stabt 
unb lütfte fie "4* ^f" SBüfien öon 5?atagonien. SSie an ben Ufern be« fßarana ber 
©olbiraum ju reichen domtbureien führte, fo errichteten bie Spanier au« ^Seru, um 
bie Snbiaiur fi(b gu unterwerfen, 1553 Santiago bei (Sflero, 1565 San Wiguel be 
3:ucinnan, 1573 Corboüa, 1583 (Satamarca, 1582 Salta, 1591 Sujub, 1595 la 
fflioja unb 1 007 San 3nan. SWit einem ©orte, gu ($nbe biefe« Sa^r^unbert« waren 
üUe flTofifn Stabte ber Staatelt, wel^c ^eute bie ärgentinifc^e aiepublif bilben, 
gtötiinbrt, unb bie ©ewalt ber Umftdnbe machte, ba§^al(e Stra§en Pon ba gegen 
©neno« *^ü"fl gufammenliefen. JÖiefe« Sa^r^wnbert war bie Sera ber ©äffen; 
l^re $f?flfen finben flt^l in ber (Eroberung eine« jeben «anbe«. 9lnf(ingli(^ Ratten bie 
eroberet finrn allgemeinen unb heftigen ffiiberjlanb gu befömpfen, welker jltb Balb 
in partielie ®efe(*te Verlor, bie mit Jebem ^age weniger gef&^rliti^ würben. 3)a« (gpan* 
gelium fonnte nun ®e^5r finben unb würbe ber Sd^ujj ber «eflegten, bte 
bei biefer JfRrligion ber Unglü(fli(ben 3uflu(bt fu*ten. ©le 3eit be« fßrebigen« war 
gefornmenj bie Sttifponare eilten ^erbei. 3)ie Sefuiten Ratten but* ganj ametifa 
Kiebfrlaffun^m; in *. aber grünbeten (!e ein wa^re« ÄJnlgreld^. 3)M ift 



$atagna^. (Unter ben Sefuitm itnb unter ^rancia.) 151 

unßrettig eine ber merfroürbigflen @vifoben bet neuei:cn ©efd^ii^te. 2)ie ben ®ittett 
bfr (SingeSorenen fo nunber&ar angesagte (Regierung ber Sffuiten in $. nar unter 
ff^r heftigem ffitberftanbe eingefe|t worben. 3)te ®ef(^((tte bed 17. 3a^r^unbert« 
tft ooU )90n Xdm))fen ber 3e)utten mit ben @t>antern Don ^funcion unb ben früheren 
gommanbeurent n?eI4e t^re ^rioilegien @(^ritt für @dbritt üert^eibigten. 3" Anfang 
br« 18. Sa^r^unbrrtd Uaütf ein furchtbarer @turm gegen bie 3efuiten M; bie (Sin* 
ito^ner t>eriagten ^e oud Sfuncion unb ^roclamirten bie re^uSIifanifc^e dlegierung 
unter bem Stufe: ,,®eineinbe! ©emeinbe!" 2)ur^ jn?dif Sa^re erhielt ftcj^ biefer ®eifl 
ber i&mpbrnnf^ um ber ®ou)}erneur t)on IBueno« «> ^ZI)^red fonnte i^n nur mit 9K&^e 
rrfhcfen. (Fnbli^ «'erging btefed Qitittf, »eld^ed Unger aU anbert(>aIS äa^r^unberte 
bad ®Ifiif einer ®et6(ferung )9on 120,000 (Singebornen audgemad^t, unter bem ^auc^f 
brd p^ilofo^^ifffeen (Sei^ed unb erlofc^ burd) einen 3ug ber föniglicften grober, weld^e 
bie Q)ertreibung ber Sefuiten aud bem fpanifd^en ^merifa unterzeichnete. 9atb fatib 
man ober ^att ber fo oorjügfi(^ bebauten SelOer, ber SRiUionen 9on @tücfen ^itff, 
ber IDdrfer, »eld^e um iebe Jtirc^e ^erumlagen, nur eine mit ©tauDen bebedte ftBü^t, 
rnlht, reifenbe $^iere, dtuinen^ nelc^e ba unb bort auf bem $oben umherlagen; ba4 
Slrnf^engefc^Ie^t war geflogen unb i^attt fi«^ in bie SBalDer ^erfireut ober i^ in ben 
burgerüc^en Unruhen nac^ unb nad^ umgefommen. 93on ber ^enfdyaft ber Sefuiten 
ijt nic^tfl me^r übrig geblieben, ald bad ^nbenfen, bad mar. Je^t «ergebend anrufen 
tcurbe, benn ;ur (Erneuerung eined foI<4en 9BtxM fe^lt ber (glaube, bie fiitmuti) unb 
brr IBerlAugnungdgeifl ber (Suaranid. S)it fie^re oon bem ®tf)cx\am, n^elc^e bie 
3efuttenoAter ge)?rebigt, ^atte f!((^ oon ben SRifffonen in bie früheren Somt^ureien 
Ofrbreitet unb flc^ in ben bergen fo feßgefe^t, ba§ fle no(( ^eute bie «^auptgrunbla^e 
brr @itten t)on $. audma^t unb ba§ fftancia feine anbere ^ux Segriinbung feiner 
^rrrft^aft md^Ue. $alb nai^ (SrflArung feiner Unab^idngigfeit fc^Iop $. ein $tinbni§ 
mit Suenod ^!^red. fDiefed Sänbni^ na^m {Rofad jum äJorn^anb, um bie ^nf))rö(^e 
einer Ob ert^crrlicbf eit ober $. §u begriinben. S>it an ©e^orfam getod^nte l8e)?5(Ce« 
rung n^iirbe mo^I, n>dre Stofad g(ei4 bamald gefommen^ n?enig ^iberßanb geleijle^ 
^aben, fo ^atte {{db aber bad unmünbige 9}., balb na<^ feiner 3!rennung t^on Spanien, 
einen .gierrn gegeben, rttltbn Jebem freunblidb'n $erfe(;r mit ^uenod ^^red unb bet 
übrigen SBelt entgegentrat in alter nur erbenfbaren SÖrife. IDiefer J&errf*er roor Don 3ofe 
^aepar Slobrique^ be gfrancia (geb. 1756). Sein diäter mar aii€ QSrafifien nac^ *2lfunciott 
übergeffebelt unb \^attt bort einen ^abafdlaben eröfnet. Der junge Lancia entmidfette 
m\i ^ert^orragenbe Einlagen unb bitbete fle {U (£orbot>a au0, n?o er bie diect^tdmtffen« 
fitaft flubirte. iSx Iie$ fic^ ald ^boocat nieber unb gelangte balb ^u großem ^2Infe^en. 
I)ie Qrr^fbung gegen Spanien fanb Srancia bereite ald ^firgermeifler feiner Saterflabt 
Sfuncion. Der erfle ^ier jufammentretenbe Kongreß (1813) ernannte ben ällcalDen, 
n?rl(ber iä>on frfi^er t^atfddt^tic^ bad ßanb be^errfc^te, gum SonfuI, ber ^weite (1814) 
jnm Dtctator auf brei 3a^re unb brei Sa^re fpäter (18L7) warb er Dictator auf 
^ebend^eit. ^rancia ^d^Ite bereitd 50 äa^re, ald er feine abfolute .^errfc^aft antrat. 
2)er ^ntofrat gUc^ in mancher Q3ejie^ung bem ®e(bflbe^errfc(er t^on Sranfrei^, Sla* 
^oleon 1 , unb mit ben freifinnigen 3been unb reformatorifd^en ilBeflrebungen bed 
18. 3a^r]^u8bertd oerbanb er gro§e SBiUend« unb il^^atfraft unb bie grenjenlofeflt 
•i^errfi^fnc^t. (Sr »u§te, um fein Satertanb Oor ben Stikrmcn unb Ünorbnutgen 
benai^barter Sdnber gu wahren, baffeibe üon ber iibrigen SBelt \>oUtommtn abgu* 
(daliegen unb fi^ eine ergebene %mee gu fdb^ff^i^* ^^ oerbrdngte bie 8ourgeoifle 
aud ber Sertraltung^ bet Slegifiratur, ben SRuntcipalit&ten, ben Dißrictd« unb StxcU* 
commanbod , «»en jebem einflugreidben fl^often unb rodelte feine Stegierungdbeamten 
unter einem anberen 2!^eile ber Se)}ölferung , meiere an feinem ®lüit fingen. (Sr 
lie^ ber reidb^n unb wo(|I^abenben J^iaffe nur bad 9{tdit, 9on i^rem (Srbe unb i^ren 
ern?o¥benen (SüUtn )u leben, allein ot^ne «^anbel, o^ne jebe politifc&e ^^dtigfeit; mit 
einem SBorte, ^r riß i^r biejSeele aud unb bei ber geringflen Sufie^nung traf er fie 
mit t>erberbli(^en ®elbbu§en. fSon feinem Eintritte in bie öffentlichen ®ef((dfte an 
iegte er f[<t; eine mdncl^ifd^e Strenge auf unb regierte mit einer unbeugfamen «i&drte^ 
einer unerbittlii^en Sered^tigfeit, bie burdb eine übertriebene fiogif natib bem Sprii4# 
«orte sumiDiim ius summa injuria ju einer abfd^eulic^en ®raufamfeit lourbe« 3^ 



152 ^örogitö^. (9?fuere ©e^fd^teO 

JJolge biefrr rtftrfrflitl^eti Sogir fa^ ft in 1)fr SRfnff^^fit nur no<5 ft$, ^eit „o^rr^m 
Sitdütflc'', el 3ii[*remo! ^iffrfeait unb (^fwtxbt fiff&rbtrU tx jfbodj, tauie ©tra^m 
unb an brti ©rfn^cn gffiunöen, milbfrte aber rrfi n?enigc 3a^tf öor feinem Sotjf bte 
@^)ettfn bffl QSerfe^rfl mit brm -JIu^KintJf unb gab bie S^f Stuben, bie er gefangen ge* 
^oUen, frri. Qt parb am 20. ^cprrniber 1S40 am ©rtjliigf^ufff. ©fiii Xat &atte 
einig! 3^^^ nif^tfa(^e ©tt^rcanfungen htt öffentlii^en ^er^fmifff ntib mehrere Ufur> 
^atiDn^Derfuf^e jur ^olge. ^rt ^unäd)ji erirä^Lre @ouDnneut ^ibal fr^te %VAn* 
cia'd ©l^ftem im Qlll^enifineti, menn auc^ etiral tntibrt, fort. 1S42 trat nac^ 
langem S^tt |um erfltn SßoU n?irbfr ber ßongre^ jufammen unb erroa^Ite .;mit 
fflt^tx\ beä ^ictatiyrd ^rancta, ^on ^Ipnfi» unb ^un Sarlod Antonio 
£¥0}?ej, ju Sonfuln; am 13, ^Ar| t844 ttaE^m ber €ongre| rtn neufä 
®taat^ijnrnbgffe^ on unb einannU in ®ennif&fit beffelben am 14. SKtlij ^atloö 
(tlutonio ^Dpc.^ auf je^n 3a^re jum ^rdflbfittrn. ^Uf^bem biefer bie neue jOr^ani# 
fafiün beö öMatel ^- beui (Souüfrncur ber i*a ^lataflaaten, Sf^ofaS, offtciell mitge* 
t^rilt ^atte, cr5ffnete er butd; beeret l?om 20. $^ai 1$45 bal Staatdgettet bin 
giemben unb bcm auAnjarti^en ^erfr^r unter ber ^^bingung, baf bie S<i^r|eügf 
unNr ber l*a ^i^Iata^gfagge fahren mußten. Ollüfafl erfannle Jeboc^ bte ©clbflänbig- 
fett *p/Ö ntc^t an unb oerbot allen ©trfe^r mit bemfelben, roorauf 5}o|)ej, b«r am 
11. iJtorenibiT mii brm an* bem i^a ^lata-OJecbanbe getretenen ©taat d&rriente^ tin 
ffiunbniji {jefdjIciTen ^attr, am 4, Secenibfr an fflofae ben Ärtpg rrFlärte; biefeö 93ünbnts 
mürbe 1S47 erneuert, 1851 traten bemfflben an(^ *Bia(IEien, Uruguay unb ber eben* 
faU$ aud bem ^a ^lata-^erbanbe auSgefc^tebene ®taiit ^ntre 02ia€ jum ©mrje 
OlofaB* bei, ber aiit^ tm Sfebrnar 1852 erfolgte. Darauf erfannt* hit ^rgctitinifift* 
(SonfOberatipn Lim 15. 3uU 1852 bie Unab^dtigigfett $,'d an, eben fo traten hui 
bif meiflen übrigen Staaten ^merifa'S unb tlm^t ^urojsa'ö. 3n ffolgt babon 
f<^Io§ nun l^opq mit ^nglanb, SriHnfrri^ , Dlarbamerifa unb ©arbinim *^an' 
bflfl* unb ©{^Ifffa^rtä 0er träge auf Orunbfage b« freien ©t^ifffa^rt auf ben ©enptiffem 
3}. '4, n^onac^ ber i^anbel^berfe^r geregelt unb opn @nten ^ngtanbS auc^ freie £Re' 
ligionSfibung für Srcaib? üerlangt würbe, ^Ue öffentlichen "JUnPalten ber äefuitrn. 
btf eingegangen n?aten, mufte Sope^ fafi o^ne ^>!uflna^nie neu ft^affetij ferner regelte 
er bie (Sericf^tSüerrcaltung, bilbete eine «Uofijsrignr^irt, grünbete a^olfsfi^ulen unb reif^ 
fenfttjaftlid/e ©rfeKfcfcaften, üerbefferte ba§ Sooö ber ©rifHi^en unb fe^te ©trapfn, 
^fenba^neui J&üttenitfrfe 3C, an. Die S^iorbaniercfaner n?aren bie (SrltfUf bie »du ber 
grei^eit ber @*ifffa^rt (Uebrau* machten; ein* iferei Dann^fft^lfe erfc^ien im 3io* 
tJembet 1853 üor ^ilfuncion, lUnn iju fdjroff in ibrem ©ene^men, geriet^ en fie mit 
bem *Praflbenlen batb In Bn?ift, in Jolfle befffn bem norbametifaniff(;en Sonful bal 
(^requatur entzogen irurbe, iinb balb barauf, am 3. October 1854, njurbe allen fremben 
jtriegflfdjiffen bal ^Befa^rrn ber Slixffc ^:^ unterlagt. (Fin noTbanieiifanif^et Äriegl* 
bam^sfer, ber am 1, Sfbruar lb55 bfffenungeatfttet mti) ^funcion hinauffahren njolitf, 
njurbe mit Jtanonenfc^üffen jurötfgemiefen. 9lujirrbem mareu einige «streit^unfte mit 
IBrafiÜfrt ju ertcbigen In ©rtreff ber dJrenibericIjtigungen, ber 33eftftiffung ber ßflüfff 
unb eines brofilift^en ©efdjdftßträgtre, ber einige 3a^re üor^er ouögemiefen worbeit 
ttiat, bot* matb biefer leitete qjunfi 6alb jur Sufrieben^eit beiber 5^eile beigelegt 
'llnt^ ein J&anbeU- unb ©d^iffa^rW&ettrag mit 8rii(i[ien njurbe 1855 tjereinbart, 
beffen ^lußf&^rung jebod? fiopej n&c^i vereitelte. *3Iüf O^eranlaffung feinefl ®obni«, 
StaneiSco ©olano l*ßpej, ber einige Seit tu (Snglanb unb Sranfreit^ fl(t aufat» 
galten ^atte, würbe au0 in % bec töerfuclj gemalt, jur Cilermcbrung ber ©euölfi- 
rnng, 33erbefferung ber ganbwirt^f<t?iift unb fdjncUeren QSertjtelfdÜiguna *»t^ ""^'^' 
mift^en Sobeneräfugniffe (Sinnjanbirer auö (Suiropa ^erbeijiiiie&en , ein Unternehmen, 
bafl aber roegen ber fcfjle^^ten ©obenbefftaffenbeit beS Serrainfl, ba3 man ben ffrembett 
ongfttiefen, (li* jerft^Iug. ^m 17, gRdrj 1857 (iefi HUj l^o^fj üon bem SongreS 
üon ^tum auf flfben 3a^re jum OiräftBenten ern^fl^fen unb blieb nat^ wit bor un* 
umfdjränfter ^errff^rr, ber ftc^ aber gegen ißrarttifn enbli^ 0ff»aiö jeißte unb bur* 
^m am 13. gebruar 1858 geftfeloffenen ©ertrag mit bem Äaiferret^e bie iSt^rfffa|rt 
auf bem fP. f«t bie glaggen aUer befreunbeten ^Jationin öoUfidnbtg frei gat. 3u 
ginfange 1859 tt^d^if^ «in nörbamerifanifc^eö Oeft^mjabrr auf bem %, um nunmi^r 



$ara!(d 153 

für Oielfadj; ber Union jugefügte Sfleibtgungen unb Sd^dben ®rnugt^uung gu for« 
bftn, totläft bet$rdflbent am 4. gf^Sruar jugeflanb, inbem et ben 1853 mit brn 9}eT« 
fjnigten Staaten gefc^Ioffenen flSertrag erneuerte, eine jufriebenfleUenbe (SrHärung wegen 
bcr 9efd&ief ung bed norbametifanif(^en @4iffeS abgab, Derle^te norbametifanifc^e ^in* 
gr^dnge entfi^Abigte unb ber Slagge ^er 9)ereinigten ©taatrn die ben meifl begün« 
Sigien 9iationen ben>iUtgten iOort^cUe einräumte. 3m &tpimhtx 1862 flarb Sarloi 
Antonio £opej. S)a na^ ber Sonßitution bem $r4flbenten bad 9it(tft gufle^t, fAr 
bm Satt feines ^SBRerbend loor bem (Srl^fc^en feined SRanbatd einen ))roüifotif(!^en 
02a(4folger burd^ ein aut^enttfc^ed , geheim §u ^altenbed ^eftament gn ernennen, fo 
üSerna^m in Solge einer fod^en teßamentartfc^en ißerfügung ber f(^on oben genannte 
Stanciflco €o(dno iBojf^ej ble $rii{Ibentf(l^aft, bie er ie^t no4^ inne ^at. 

^araHft. 3)ad grtedififcde SBort irapaxXijxoc ift ganj bad (ateinifc^e advocatus, 
tcnb au($ in gieii&em Sinne gebraucht unb begeii^net einen 99eißanb in f^^wieriger 
^qt fonberlicf^ Dor ®eri(^t. 3)aran fc^Iiefen ftd^ bie Sebeutungen Sröfler unb %ut* 
[fgrr, in fofern ein taugli^fer 9lb9ocatud trößenb bie (£infic^t in bad 8ie(l^tlt)er^ältni$ 
auff^Iieft. Seine ^o^e t^eologifi^e Cßic^tigfeit aber ^at bad SBort ba^er, »eil ber 
int 3efa8 ben iBeißanb, nelc^ien er ben Süngern nac^ feiner ^inwegna^me 9on ber 
@rbe t)ert^ei§en, $arafUtoS genannt bat. 3)iefer $. wirb auebrücfUi^ M ber ^eilige 
9etß begei<i^net unb mii|fen wir beStvegen auf ben betreffenben ^rtifel rftAodrtS 
iieifen; g]ei(&wo^I eri^brigen und einige Sd^e. 3n ber d^riftlic^en Jtiri^e bed ab» 
laufenben 2. 3a^r^unbertd ^atte fic^ eine ditd^tung t^erbreitet, weld;e gegen bie SBa^r« 
beit gengtf, ba§ »ir mit bem erßen $ftngflen wtrfü^ in bie legten Sage eingetreten 
finb. ^i^t blo^ eine 9Ued bur^bringenbe Sineignung unb ein totted 3)ur4^leben be9 
€legebenen; ni(^t b!o§ ein Ueberwinben ber SBelt bur(^ bie offenbar geworbene QBa^r* 
beit unb eine Qlud^r&gung berfefben in ber iiberwunbenen SBelt; fonbem in bem 
e^riflent^ume $^afen ber (Sntwictelung , fo ba§ bie fpdteren Seiten über bie S^ofiel 
binaudgingen. SBie ein Aeim guerji mü^fam bie (Srbe burd^brec^e, bann einen S.cf^aft 
treibe, nunmehr eine Jtrone bilbe, enbliti^ ^(ät^en unb flfritdbte erjeuge. 9ber ber 
9aum in feinem Ootten prangen fei bod) me^r aU ba0 erße Jteimen. (Sine (Sebanten« 
rei^e, weldj^e aitcd bewiefe, baf bie QBelt me^r fei, aU ®oti. 2)ie ®noff(( wie ber 
l>äte 9tationati9mud unb ^^ilofo^^if^e Secten htffaupUn autb eine $erfe€tibi(itdt bed 
S^rtfient^umd; abtx i^nen liegt ber Srieb ber Bewegung auf ber menfdblidb^n Seite; 
nix meinen ben 9Rontanidmud, welker bur(^ neue Offenbarungen neue Sunbamente 
legen wiH. 3)er $. aber ber Offenbarer, ber oon bem SJRenfdyen bie (Befangengabe 
<iliti Signen forbere, um gan{ nur Organ bed % §u fein. 9Bie bad $leftron bie 
Saute f4;(age, fo wotte ber $. in ben SRenfclien tdnen; er ^abe aber in bem SRontonud, 
in ber $TidciUa unb SlarimiUa, in anberen nodb, t)5Uig eigenlofe Snfirumente feiner 
Offenbarungen gefunben, ed fei ein StitaUtx bed $. angebrochen. SSon $^r)^gien 
audge^enb, grtf biefe ^Bewegung unter (i^nwirfung effiatif^er Sufidnbe in Slflen unb 
Sf^erbafrifa weit um fl^, felbft ber Jtir^enle^rer SertuUtan warb 8riirf)»re(^er, M 
aOmd^li«^ bie ^rißlii^e itird^e biefe aSerinung überwanb. 9Bie biefelbe fi^^ auf ben 
oon 3efu S^rifto s>er^eifenen $. berief, ber in atte anfdnglidb nodb ni(^t gu tragenbe 
JSa^r^eit fft^e, fo i)at man au(|| fp&ter ben ^eiligen @eifl bem 9efianbe ber c^rift» 
Ii(ben Jtird^e unb bem SBorte ber ^eiligen S(^rift entgegengefe^t. So mit ablaufenbem 
Mittelalter bie frotres libri spiritus, fo in ber Steformationdgeit me^rfac^e Steigungen; 
unb fafi in nnferen Sagen ift ed nid^td ^nbered, wenn man ^ier unb ba ein nun 
bfginnenbed jo^anneifc^ed (S^rißent^um bem iiberwunbenen ^auUnifcden folgen l^^L 
9ber biefe f^dteren $eriob^i bed ^eiligen ®eifled fielen im degenfa^e gegen {ened 
tnontanißifcde SHtalter bed $., wie falf(^e 93erfid(t^tigung gegen falfc^e (Sonfofibation. 
S^ontanud unb feine Stiftung wiU burc^ bie Offenbarungen bed $. neue pofltioe 
6ft(e für (Stauben, Sitte unb fircf^Iic^e 3)idcipltn gewinnen, wd^renb ber fidlere 
Setß bie 8rormen Idfie, an beren Stelle er feine befferen :t)oflttoen (Besaitungen ju 
fefen termoc^te. 4ier negatioe, bort ^of!tt9e SBiUfür, in beiben aber ein Ueberwiegen 
be« eigenen (Stih^. 

$ara]ia f. ^lota^Strom. 



154 $arbcfiü8 (3ean gj?arlO, larrnW. 

bru lj.^l(ui3ufl 1772, ß^f^. ju ^itnp^nrau tofti 26. ^at 1853; nud einer &ur^erlid?rn, 
lo^aliflifft} gr jt>^TiCrn Sauiilü ki&fliiuinKiib , fa^ n nH Süngling feinen i^rubfr in iti 
9}enbc-e füflUrt ruftbrn vinD ben 33atfr in bte ©rfäirgniffc i^on Orfean* atfüJjtfiK @r 
B^artt ^bbocat, i^fic^ixete fltf; baCb burcf^ mc^retf, ^lufff^frt mf^tnbf, ^efftiflonrn aul 
unD tturtf 1802 jinn ^Hljcffor bfS (lrimiiiafgendjt& ];u ©loil ernannt, ^^ou IS07 
Si# IBLI fuf n (in (Sorb^ [rgiäktif, br^^rüft; ISIS bir ^Jlü£ffe^r brr^our6on§ mit 
bfT Ifbtjoftfflfn %xm'btf njurbf ^um ItJfpatirtfn ern?ü^lt unb b*^ifU bifff ©icliung bif 
|ur 3uEi*01ft)oCLitiQn 1S30. ^ad} birffm (irfi^nifff tveigettf et flcfj, tent netten Jt5iiigc 
ien €ib ju Ififlen unb tiai in bal $Erii?at[fben juvijif. (Sr ift einet ber audgejetd^nei^ 
fiea jutiflirdjfn ®d?tiftilfUcr J^ranfreLc^^, toor^üglid^ im Sat^e btd .^anbelArril^teS uab 
©eerf{I)tf3, audj bcflribete er oon 1S10 biö 1830 eine 5ßrijffft"t beS ^^anbeiereifet* 
bei ber itiriftifcbfii gacultät gü *Barifl. JiReigung jut ©illigfeil, ^bfdjeu öot Siib» 
HlitSten, ^Itfjtung üor bem <&frfonimrn anb Ufancrn, eine gro§e (Sinfitc^^fit unb bie 
flrenajli I[Rf<I>tfclj äffen ^eit iraren bii i^n djarafieriftcenben ^Jigenfcljaften. ©ein ^aüft- 
toerf; Cüurs tle tfrotl cnnimercinl ift 1856 in ffCtjBifr ^luflage etfdjienen. 

^aih (^mbtüife), ber ^ater ber ftanj&flfdjen öbirurgif, um b^S 3a^r 151S 
ju £at>a( geboren, f^ubirte in ^axi% bie ^Iniitomie, folgte bem ©eneraC diene vcn 
Wt^ntfUan aU Sbirurg nadj Sizilien, na^m nacü feiner Öiöfffe^^r ju ^^aeiö bie afj!)f' 
mifdjen ®rabe nnb a^arb 1552 ber ßbirurg ^eintit^'fl IL; er behauptete biefen ^ef' 
j>o(len trD| ber 0Ja6ileüunfjen feiner fffinb^ unter ben brei SJiarfjfofgern iene§ Ätnii]^ 
unb (latb ju qjarifl ben 20, 3)ecember 1590. di mar ber erfte Operateur feiner 3'^* 
unb niflcbte j(cfi unter ^nberm burrtj bie ©fbanblung ber ©dju^njunbcn einen *»tamfff. 
©eine gefct^agteile ^Üb^anblun^ ifl aud) bie Mimiore de traifer Ics, plnies F^iites \m 
arijiiebuses. 1561 er|rt?ien ju llartfl in einem Folianten eine Sammlung feinet Fran* 
^ftflft^cn unb lateiTiifiten 'Jlb^anblungen. 6eine Oeuvrc^s compleics gab SRalgafgTtt 
1S40 ju *4JariÖ beraub, i^x w^t ^liioteflanf , bennoö? be^üiipiete er ftc^ am ^ßfr, 
ünb in bir ©art^oloniäufiiiad^t tjcrjterffe i^n, um i^n |u ritten, Jtarl IX. felbfl in ffi- 
nem Sftjhfgemad^. 

$flrcnt=2utl)atflct C^hranbre 3fan-©aptiflf ©fti(aminX fran^ftflfaet ^nt, geK 
ju a^atil ben 26, ©eptember !790, gefi. ebenbafeibfi ben 7. ^äi^ 1836 aie m^* 
^jrflflbent bei ©cfimbbfitiraibß ber ®tabt qiari*. 3>ie 31rbeiten biefeö ^Dcfc oerbifntm 
unb iu^(ficlj perfünlirtj ebejn HKannefl Ratten ft* befi^änbig auf bie gSerbefferun^j bfi ' 
ifffntlid^en ©efunbbeir unb be§ aUt^emeinen SBcbltefinben* belogen, ^on bem 3^bif 
1821 an bi^ ju feinfin ilobe DeTöffrntlicbte er in ben Annnles dliygtrne pubtitfiie ti 
de metleciiio legnlo eine aftei^e tton Slnffä^en, bie jTdj auf bie "lEluafcn bet 6lal£ 
gSatit, treldje er me^rerempl bnrdjforfttt ^atte, auf bie Oläumung ber 5ibttitte, un* j 
gefunbc lltablifTemfittS u, f, n?. bqie^en unb unter bem ^itel: Hy^Kiie imbüqije, ou ' 
* Meiiittircs sur les qucstirms les plus iiü|mrEnntes de Thyi^it ne A|»p]ii|ii4e mix \twks- 
sif»ns et nux travnii.K d^iüliti? ]njbliquc 1836 in 2 ^änben erf^i^nen. a3ei fftnrin : 
Sobf binterlif^ et fein grpgc^, auf grünblicöem 6tubium berubenbefi, epo4^fuia*fnbe^ 
unb bie be^anbelte ©efeUfdjaftefdjidjt einge^jenb ct^arafrerifireube ©djrift, teten 'l^ti* 
äffenrti(tung burd) feine ffiamilie unb greimbe beforgt nujrbe: Do In tirostituHon thns 
h vjlle de PflHs. coiHiderec sous le rnpport de rhy^iene [)Nl>li<nm. de la uuirflie 
et de railniinislralion, Slartjbem biefe ©djrift in bie meißen eutD^jäift^en <©pra*eB 
fiberfe^t n?ar, würbe ffe, unter coUiger Sßerfennurig i^reS n^iiTenf^^aftiidien unb fblfß 
ö^arafterl, ber *21nlaf ju einer ©peculationeiiteratur, bie mit franbalöfen ^Inefboren 
unb lafltioen SBlIbern um bie ©unfl br« qjublitumS buhlte, alfo baffelbe leijiete, mi 
fif fcfiilberte, 

^arentCl bejei&net bie a^frmanbtfcjjafta grabe unb .'g5eTl}äItniffe na(^ beutf^fRt 
i^tiht 5>enn n^fi^renb bal römifdje mtd^t nadj 3*ngungen beretijnete, alfo bat ««r 
(Jltern unb Äinber M im erfirn ®rabe, @efd)n?(fier ^hrx at« im jn?eiten öftn^anMi 
angefe^n njurben, te^net ba8 beutfdje Olfrtjt nadj ^ü., fu baß bie jebeamalige gemfin- 
f6aftU*e ^ÄbPammung eon ein unb bemfelben OJater alfl Qin^Ht betrautet unb ba* 
na* bie OJetn'anbtfdjaftegtabe berecS^net irerbfu, <|s ^at bafl ben tiefen tTi(*M ^^^* 
P»S auf ba« (Jrbre(^t, inbem mt, n:d4e mit einem iJrblaffer ben nflt^^en gemein' 1 



$aritti (®iuimt). %atii. (ffieltpeaung.) 155 

fameit ißfrttatibten ^altn, ben SSoqug ^ox benen it^tn, tvfl(|e i9on einem entfevnteren 
mit brm SerßorBenm gemeinfc^aftlicb abflammen. 3nner^o1S jeber $. fntf<^fibft bie 
*Mf}t bed ®rabe6; iebo« Rotten fct^on in ben Oiectitdbüctrrn bed äXütflaltrcd bie 
&tfe( baft fogrnannte die^räfrntationdre(6t, fo ba§ fle alfo an bie @UUt i^rer k)iM:)9et« 
jiorbenen (Slttxn mit beren Sef^tviflern ben gemetnfamen ®rog»ater ^u gleiten S^eüen 
Unhttn. S)af )}teu§if4e IBanbred^t ^at im QiUgemeinen bie rdmifdtfe aSemanbtfd^oftd« 
Beregnung na4 Seugungen reci^irt, ipti^t a^er, offenbar aitd 02a(^Iäffigfett ber erßen 
diebaetoren , bann wieber ))on ®ettens)ern?anbten etßen ®rabed, bte efl ia na<l^ r&» 
mifc^er ^etec^nung gat nld^t geben fann. 3m rdmifc^en SitOfi fommt ber äludbruct 
% au^ t>or, aber in einem anbern ®inne, inbem bad t5mif((e 9)e(bt ))f>n einem 
re:ipectus parentelae ^anbelt unb banady bem fKefen bte SJer^eirat^ung mit ber 
^ante ^»erbietet. 

tariai f. SrobmaiSmitS unb ^nhitn. 
irini (®itife^pe), italientfc^er S)iti[^ter, geb. ben 22. SRai 1729 im SRaiftobit 
f4en 2)orfe ^offio, l^at {!(^ befonberd but^i bad nad^ franjöfifc^en SRuftern »erfet» 
tigte fatirifct^e ®efeUfc^aftdbiIb «il maitino, il inezzo-giorno, il vespro e la noUe^ 
Uhnnt gemalt. 3)ie fßrotection be« dßenei^ifd^en 9Rtnißerd Sirmian Oerfcbaffte iffm 
im $roffjfur in flRailanb unb bie Siebaction ber »Sa^etta aRiianefe"; bo^ erCIirtt 
tt ji(^ nad^ ber ^efe^ung SRailanbd burc^ bad fran^5{!f<^e diet)o(utiondl^eer ffir bie 
rr)}ublifanif(f^en 3been. Qn flarb ben 15. ^ug. 1799 M SRitglieb ber SRunictpalitdt 
oon äH^ailanb. @eine gefammelten SBerfe gab dieina 1801 bid 1804 ju Waüanb in 
6 iBünbeii ^eraud. 

$ad8» Sie 8franheid(^ eben fo fe^r eine continentale ald eine maritime aRif{!on 
i|u erf&Uen ^at, inbem ed t^eild al^ Sontinrntalma^t ben ®egenfa( l^if^^en Den 
Tomanifc^fn unb germanir<%en Sdlfern gu )9ermitteln berufen ift, tfftil^ olft @eem«il^t 
thtn fomo^I auf bad SRittelmeer aU auf ben ^tlantifc^cn Ocean ^tngewiefen »irb^ 
[p fonnte anä) ^anfreid^d «i^au^tRabt iveber eine rein continentale i^age ^aben, toU 
fl^abrib, SRodfau, Wm^tn, noc^ eine rein maritime, mit i^onbon, Xoiptnf^a^tn, 6te(f«i 
^olm, HJeterdburg, bielme^r mu§te fle bad continentale Sntereffe mit bem maritimen 
Sfreinigen. ^b^ti fonnte be^^alb ni<4t §ur i&au)}tßabt gfranfreicbd werben, weil e9 
bat<4 ben 0t^one nur einem t(|aiafflf(^ett @bflem integrirt tf}; iBorbeaur aucb nicfet, 
n?eil ed wieber }u einfeitig oeeanifc^ ifl; Orleans aut^ ni^t, weil baffelbe, obwohl 
an ber iBoire, bo(|^ }u Continental gelegen ifi; fllouen nic^t, weit e9 fl(|f bereite ben 
SRunbungen ber @eine ju fe^r nä^iert unb bamit btm Angriff t>on ber @ee ^er gu 
Ho§gef}eUt. 9lur $. fonnte Umnatb S^anfreic^d 9Retro^o(e werben, weit ed, M fBtiU 
tr!))unft feiner centralßen IBro&inj, juglei(|^ burcb bie Seine bem Ocean berbunbet 
unD bem ndrbU((en t^alafflfcben @]^ßem (Suro^a'd nidgt ju entfernt iß. @o fe^en 
teil alfo $. fi^on bur<^ bie aUgemeine ^BeltfieUung Sranfreicbd gu beffen Qentrum 
Uxf^ benimmt. SBenn man ie^t $. atd bie ®tabt ber @täbte, atd bie SBett^t 
^'(blecbt^in )u bejeic^nen pflegt, fo i^at bieft ben richtigen @tnn, ba§ bi0 ba^in feine 
anbere Stabt eine folc^e alte 3ntereffen bed blutigen (Europa jufammenfafenbe Sage 
Befi|t. Sonbon ift unßreitig grb§er unb mAibtiger, aUein fiir (Englanb, weit feine 
^rnbenjen eine oceanifÄe^ iß (Europa faß glei<bgi^itiger, ald bie übrigen Pier ilBett« 
t^eite. 9Benn aud^ nad amtlicher Stnt^eitung Srantreicb in 89 einzelne SSerwaltnngd« 
bfiirfe }erf4((t, fo iß ^^infi(^tti(b ber gefet(f((aftli(^en unb poIitif(t|en a^er^dttnijfe, bie 
für ben 02i4|tfVan{ofen bie ^auptfd(^Iicbße Sebeutung ^aben, bie Qint^eitung Piet ein* 
fa^er unb entf(beibenber. ®d giebt hierin nur jwei ß^ ßreng unterfcbeibenbe Xf^tiU, 
Me ba Reifen t&anptßabt unb ^rooinj, wo^u attenfaUd no4 einige Unterabt^ei* 
lungen gebail^t werben Unnen. S>it ^ebeutung ber franndßfc^en «i^auptßabt wirb aber 
e^cr iiber«; bie ber $robinj gar )u gern unterfc^A^t^ wa0 fibrigend 0tiemanb wunbern 
Uli ba bie frangbßf^ien $rooingen erß in ber legten 3^^^ wieber angefangen ^aben, 
in gefeUft^aftlic^er unb politifcber «^inßd^t einigen (Sinßu^ ju gewinnen. $. felbß wiU 
burcbaui feine ^auptßabt, b. ^. bie grb§te Stabt unb ber SRittelpunft ber (Regierung 
mei Sanbed im gewö^nli<^en Sinne be9 SBorted fein. IBietme^r betrachtet ber 
$arifct feine SSaterßabt fütr niti^te weniger ald eint fftr jjKb beße^enbe ein§ige,,SBeIt*, 
^tl^t ^01^ ergaben i^ber alten übrigen ^aupt^ unb (Sropßäbten baßel^t, unb bif 



bel^dS, unb a\9 Befonberd f»et)0TiU9trr etn§i9er » aRüteI))unft bev Sibilifation" boju 
befümtnt Ift; einflend bte t^atfd((Iid)e «^errfc^rrin ber ühxiQtn, t)on ^aufe aud untrr< 
geotbneten „miferablrn SBelt" ju fein. IDenn bog bUfelbe in i^rer (Sigenfc^aft nicht 
f4;on IiSngft aUfeitig unb amtlich anetfannt warben, bUd iß bad (iinjigc, n^ad i^n 
no(^ wunbern fann. -S^tfrer Umßanb, bie Slnrrfenntntg bcr SBelt^rnfcf^aft ndmlid), 
ift für i^n übrigen^ nut eine Sfrage, n^rlc^e bie Bufunft I5fen mu§, fle ma^ looUen ober 
nidtft 3n »if tctit fol^^c 9nma§ungen/ )7on bet fein^ loenn aud^ nur etngtnanbernr 
^arifer f!d^ frei galten fann, gerechtfertigt f!nb, fann 3eber felbfl ermeffen, ber bi« 
^errf<f)aft in Slnfc^Iag bringt, welche $. nic^t bloß ^inf!((tti(6 ber SRobe, fonbetn 
fafi no<^ me^r ^inflcbtUc^ ber $oIitif, iBiteratur, Stixnfi unb IBO^ne auf bie gan^r 
öbrige SBelt an^üht. @elbfl für bie Sitten unb ©ittlic^feit ber übrigen 9BeIt fann 
man $. bis {u einem gen?iffen ©rabe t>erantn^ortIic^ machen. SBad ben ^nfprut 
auf bie »SBelf'Sigenfc^aft ber @tabt % betrifft, fo tverben wir no(<^ fe^en, ba§ ti 
lanm irgenb einen Ort auf ber dxht geben bürfte^ wo unter äuitxU^ fc^einbar ganj 
d^nlic^en, gleichartigen QSer^dltniffen f!(( fo blele f^bdb^ oerfc^iebenartige iBeflanbt^eilf 
innerhalb ber ^ebölferung bergen, bie i^rer innern ^atur na^ M d^d^^^f^^^d ^^ 
fremb unb wiberflrebenb t)er^aUen muffen unb bie ficb babei fortwd^renb berühren, 
fortwd^renb Oermife^en, aber aucb fortw4^renb wieberum gegenfeitig aud« tinb ab< 
fiofen muffen unb fo ben oerf^iebenen Sdl^icbten, Jt(affen ober @tdnben — wie man 
e9 nenneh wiU — einen fo eigent^ümlicben S^arafter aufprägen, wie \i^ berfelbr 
fiicl^t leicht irgenbwo no(^ in bemfelben SRage torfinben bärfte. $. mit feinen näcbßen 
Umgebungen bilbet einen Jtreid, beffen $erip^erie {ene Iieblid;e «i&ügelrei^e ift^ wo tir 
.©errfc^er 8franfrei(|^8 ibre ©ommerreflbenjen in @t. 6Ioub, QSerfaiÜe«, SWeubon, Wal* 
maifon, @t. ©errnain k. wachen unb wo bie ®ef(bi(^te i^reS «l^ofed ungleid^f mr^r 
{^ren Sc^aupla^ ^atte, ale in $., wä^renb ber iDurd^meffer bed Jtreife« ber 9Iu§ 
\% auf beffen 3nfeln ber erfle ®runb }u ber heutigen SBeltfiabt burc^ Sifc^er un^ 
@6){^n gelegt warb, wie bie0 npd^ bad breimaftige @cbif im (Stabtwabpen 
bon $. befunbet. 3)a0 eigentliche 93., wie ed t)or 1860 befianb, wo eine groge 3a^\ 
umliegenber Orte unb 3)örfer mit ^injugejogen würbe, ifl 2Va ®tunbe lang, 2 breir. 
^at 8 ©tunben im Umfang unb ifl turc^^ eine 1784—1790 unter iBubwig .XVI. 
12 — 15 9u§ ^o^e, nur einige Su§ bicfe; t)on ^acffleinen gebaute Stingmauer um- 
i^lof^tn. a)urcb biefe Wauer führten öor 1860 58 Q3arrieren, oon welchen fidi 
bnrclf i^re Bauart befonberd au0gei<lbn^n ^^c be triomp^e be P^toile, $rop)^lee8 U 
St. Wartin an ber Karriere be la QSittette unb bie (Barriere bu i^rcVne auf ber 
@tra§e nac^i fflincenne«, welche an^ jwei 100' i^o^tn Sdulen befielt. 3n biefer 
auebe^nung umfa§te qj 3288 J&ectaren (über Vs beutfc^^e ©eoiertmeilen) ; am 1.3a' 
nuar 1860 oerfcbwanben bagegen bie Karrieren unb bie eilf »&auptgemeinben bcr 
tlrronbiffement« ®t. JDeniö unb Sce<^ur, fo wie ^f)tiU üon breije^n anberen ®emfin' 
ben würben ber .©auptflabt einverleibt, fo ba§ biefe flt^ auf V/^ Oi.cTt. ausbreitet 
J)ie Seine bur^fc^neibet bie Stabt oon Süboflen nacb Slorbweflen, bilbet, wie er^ 
wa^nt, einige 3nfeln unb tritt bann, flcb fübwefHicft wenbenb, wieber au9 berfelSen 
ou«. 3n fle fÄttt am linfen Ufer bie JBicore; fle unb i^r paraUel laufenber ^rm 
be0 Sobelin« bilben mehrere flelne, mit Käufern befeftte dilanbe. 95on O^orb* 
weften fommenb, tritt ber 6anal be TOurcq in bie Stabt; er t^eilt flcft au^er* 
^alb berfelben in jwei «rme, üon benen ber eine al« J^anal bon St. 5)enl« au^er- 
^alb 5f. Bei St. 3)eni« in bie @eine fdUt, ber anbere, bon bem SrennungÄpunfte 
an, Äanal öon St. Wartln genannt, $. gegen Süben burebfc^neibet unb oberhalb 
ber erflen Seinelnfel f!<b mit ber Seine oereinigt. (gr wirb jum SBaffertran^port 
gebraucht unb fftjirt ber Stabt itrinfwaffer ju. Die Seine t^eilt % in gwel ^ilf* 
ten, wovon bie nörblicbe etwa« größer al« bie füblicbe ifl; ben auf ben Seine* 
Infein; ßite (3«le bu «Palai«), 3«le ^oui«, 38le »oubier« (erflere beibe bebaut «nti 
)^ff .ilfrfle 3:^eil von %, lefttere meifl ^oljnieberlagen) gelegenen $^ell unterf(beit)et 
»«n al« la (Sit6 («Itflabt), ben auf bem rec^^ten Ufer gelegenen gr6§eren ndrblidjen 
X^eil al« U Sille, ben etwa« fleineren auf bem linfen Ufer gelegenen fübllcben 
at« rUniberflt«. «ine anbere Cint^eilung Ijl in ba« Sentrum, wel(^e« ben Innerei 
f<*6nen S^eil m recl^ien Seineufer unb bie inneren Oual« am linfen begreift, t>e« 



$ari3. (e^arafrer feiitn X^tiU.) 157 

qtvonhliäftn Zf^t'xl Bfllid^ bein t^origen, ber auc^ (inen S^eil ber gfaubourg @t 2ln« 
totne umfaßt, bie ^au6ourg ®t. ©ermain, fübU(6 ber eigrntliti^efi ®tabt, bad Ouar* 
tin ber Spulen (Quartier iatio) neben biefem, ben 9Beflt(et( n^efiüd^ unb notbrneßlic^ un^ 
bie Siotßäbte auf er ben bereite genannten. Q9eibe ^int^eUungen {Inb aber nur im gemei« 
ntnMtnfthlidf, of ({dett jerf dUt $. {n 20 ^rronbiffementd (Mairies, Municipalites) 
unb jebed bon btefen n^ieber tn bier Ouartierd. 2)ie 20 ^rronbiffementft bilben biet 
ffia^e^irff, bon benen jeber wieber ein QBa^IcoUegium oon 50 SKitgliebern ^at. 
@inb bie beiben obigen (Sint^eilungen auc^ im gemeinen Seben ni(t)t üblidf, fo fEnb 
jtf bo4 ffbä^fk dl^arafterißifdb unb führen und auf ben inneren Unterfd^ieb ber «baupt« 
iMfe ber €tabt. Suf ber Siib feite bed bluffe« (laben f!d) bon je ^er aUe groge 
i^f^ran^alten gufammengebrdngt; ^ier gte6t ed bie bielfai^ße Gelegenheit gur praftif^en 
^ulfibung bft 9Biffenf(l;aft unb auc^ bie änbußrte trägt, fo »eit (ie ^ier überhaupt b^rrf^^t, 
m(^r bad (Seprdge ber SnteUigen^, ald ber Arbeit für ba« materieQe iBebarfni§. &o 
bangt mit ben oielen ^iefigen n^iffenf^^aftlicfien SfnflaUen bie (Srf(|^einung jufammen, 
U$ bin bie meinen 9u4^dnbler^ bie i^ren @ef4&ftdbetrieb na4 ben Sacultdten fon« 
t^em, i^re £ager ^aben. Ober e0 ifl bie 3nbu0rie ein te(^nif(ber Sln^ang ber ^ö^erett 
Rünfi, n^ie bie Sabrif ber ©obelindteppid^e, beren (£rjeugniffe, wenn an^ So» 
piffn befaitnter ®emdlbe, bo(^ wa^re Jtunfiwerfe Ünb unb nid^t in ben <&anbel fommen^ 
fonbern nur ^ur 3[udf(^mü(tung ber faiferlti^en dleflbengen unb ju ®efcf^en!en an aul« 
irdiHge J&bfe oerwenbet werben. Unter fo ernften Umgebungen, bie i^re ^bc^fle @tei« 
gffung in bem unterirbifcben £abbrint^e ber J^atafomben finben — Jener lobten« 
^a'^t, welche bei ber iSerlegung ber J^irdi^bfe aud bem Innern ber ®tabt unmittelbar 
cor ber Stebolution bie feit 3a(|r^unberten in ben Stiitf^tn unb J^irc^^i^fen oon $. 
aufgekauften Gebeine aufnebmen mugte — ifl* felbfi bad ^^eater, ba< auf ber SVorb» 
*eite eine fo gro§e 9{oUe fpielt, auf ber ®ttbfeite niema« }u einem bemerfendwert^en 
©lange gelangt. @o confequent ifl bie ®öbfeite in i^rem contemptatioen (K^arafter, 
Ui fle audf ba< politif((e Seben ber ®egenwart nur in ber gform bet Se* 
lat^ung ^erbortreten Idgt. (Bei SufflAnben ^at aUerbing« bie Sirmut^ ber inbu^rietten 
3?f»ölferung, ober bie bon ber ffiiffenfdbaft getragene 33egeiflerung ber Sugenb biefe« 
I^eild f!(^ immer fö§n ^erborget^an unb feit ber dlebolution mit ben 9lrbeitermaffen 
(fd gfaubourg ®t. Stntoine Iei(t|t fraternifirt; aUein bie (Sntf(^eibung politif^er A&mpfe 
^urcb bie blutige if^at iß niemals f^itt gefatten. ®o ftnbet man benn ^ier bie $a« 
läfte ber franj6flf<^en Äammern, in beren ^Debatten bie ®efcbidbte bo* nur ein tbeore* 
ftfcb^fritifc^e« Seben fii^rt. 5Der @enat, früher bie ^lairdfammer, oer^anbeit im $a« 
laß ßurembourg, ber bon einem ^errlicbrn $arfe umgeben ifi, beffen bi^terifc^e (Sin* 
ümffit 3ournaUefer; ©tubirenbe, qSrofefforen unb itön|ller gauberif((i on fltib Urft. 
I?ie 3>eputtrfenfammer, ie|t Palais du corps legislatif, liegt nidbi fo berborgen. Sie 
Ult ibi^e @i(ungen im fßalaß ^ourbon unb fe^rt ber Seine eine ^ai^abe im griec^t« 
*j$en ^empelgef4ma<f ju. dli(fyt weit }oon i^r nacb 9Brfifn ragt bie Stnpptl bed 3)omd 
5om 3noaUben«^otel iiber bie SBipfel ber Q9äumc ffex\>i>x, alfo nic^t brr Jtrteg, fonbern 
U^ ^XuSrubeiimiiffen oon if)m. Unter biefen namenlofen «i^elben lebt nur <iin 9tame, 9lapo« 
Ifon, beffen 3mperatorgePalt oon ber SRitte ber ©alerieen eine« ^ofe« auf biefe Ärüppel 
ii9 i^r 9Ibgott ^ernieberbfi<ft. 2)ie ®äbfeite, ald bie contemplatioe $pegertn ber 
ittfffnfd^aftlic^en unb fünfiferifd^en Sinnigfeit, OoUenbet ibren fiflefirrtondtbpud, inbem 
ue a\B ^iant^eon jur SNnemofbne ber 9Ution wirb. 3)ad ^ant^eon (f. b.) 
auf bem ^5(bften «Punfte ber Sübfeite greift in bie ältefte ®ef(^i*te bon $. jurücf, 
^fnn e« war bie Jtit<ibe ber ^eiligen @enofroa (f 512), ber 6cbu(patronin ber Stabt $. 
lux^f eine jInnboUe 3ronte ber bidb'^^igen ©efcbid^te entbält biefed $ant^eon im 
r^ninbe nur ^wei 59erfi^mt^eiten, bie colojfalen $rfiger ber franjbf!f(^en ®ef(bi(^te be« 
iS. 3abr^unbertd , ndmlicb bie ©rabmdler Siouffeau'd unb QSoltaire'ö. 3)ie 9lt» 
ftabt, in ber Mttte ber beiben -©auptt^file, bilbct ben Uebergang oon ber „t^eore* 
ni:b-contemplotioen ©fibfeite gu ber praftiftb-^iftorifcben (TJorbffite" , inbem fle einer^ 
Ifit« bie Äatbebrale !i)]otre-Dame, fo wie in tem „»&ötel ^itix" bo« ältere Spital 
7on (Barid, bieUeiibt bon gang (Suropa, enthält, anbercrfeitd ben 3ufligpalaft, wo bad 
tRrt}oIutiond«3:ribunal feine fcbre(!li<f)en Si^ungen ^ielt mit ber berüdbtigten doncier« 
gmr, wo ntc^t nur bie Jtbnigin SDtarie äntotnette, fonbern au(^ {Robedpierre i^re 



158 fmll im 8fe|iunfl.) 

Ifjteit ©tunlJen ijnlfBt*«, itdtt man u6et ben, mit ber fiRetter^atuf ^eintii^'« IV, 
gpft^niücfUTT *liDiit:=neuf auf Vit S'Iorb feite, fo bffinbet man f!d& mitten in ber %f 
fii?t(^itidjfn JHfßion bft ©tabt, Ijnen ®ef*i<ftte in ber ffleöel mit ber Sranf* 
Tfidj# aufä <5iitjPe ijabiinbrn iicar. Drnn bod l&ocal oUer öleoolutionen na<ft ber 
Berfl^run^ 1)eT ^üiliUe ift auf b(m D)aume t)om @rcoe^$Ia(e Hd §um (SarrouffrU 
i^laje ^u fuctjen, 3luf bfm ©ttTf^lMai lümlic^, öon welkem wfi^renb ber ©«t^retfen«* 
]^titi<i^aii ba« *BIut, ba^ ^Irr bir ©uiUottne üergo§, buAftdbüdft ftrommei« in ble 
Seine Po^, fte^t baS @iabrl?aü3, D. ^. baS (Eentrum be« $arifer «örgertfrum«. 3)« 
QartPuffH'Q^Ia^ abrt ifl bir Wiiit iwi^^btn bem $alafle ber iÜuiterteen unb bed S^outre, 
1). ^. bem grntrum befl fran.^tftfctjtn ÄAnigt^umö. Slot^wenbig mugte eine Jebe al« 
^ufru^r flct^ grfiaftfnbr polittfd^r !i&cTVf|]ung jn3tf(^en biefen Beiben fünften {{(^ cen« 
Cfrttrireu. 3)rr (lulminationlpunft beö Sebenfl ber Slorbfeite flnb bie alten ©oule* 
üarbli bif {14 na<4 brn t^nen ^araUelen (Regionen ber 6tabt, njeld?« 
i^re füb(i(^e ©ubfiruction au0ma6en< in eine mei|r arißofratifc^e unb in 
line nift^t bcniufratif^c y^t^^flofinouiie treuen, bie erfleren am ilage beleSt, 
bie tegtrren bann tnenfcbrnlrrr , ^2l&enb0 aber angefiiUt mit ungeheuren Waffen tn 
Jüeinbfnaern anü ©buffnmännern, bir |ld) ^ier ergeben unb \)dx ben Jtaffen ber biet 
gelrg^ncn ^olf^t^cater Cuene macbrn, fDer .^albfreid ber n5rblicben biefer 9otiU' 
^^rb^ fiingt mit bem doncprbe'^la^e an unb enbigt mit bem 93afliUe'$la(f. S$ei4 
ein @egetifa$ unb bi^d^ aucb n^elc^e Harmonie! ^2luf bem ^aßiUe'$(a$e begann am 
13. 3nU 1789 mir Ui 3frP*Tung ber 3ttingfejle, bie ^ier ftanb, bie Wfoolution i^u 
©fYtalttbaifn^ je^t ^rbt ^itt bie 3uli*®aijle mit ben Slamen ber 600 IBftrger, weltie 
^ler 18a0 fielrn. 'Jlyf bem (SDncprbe'^tdf^e fanf bad ^aupt Submig'd XVI., unb an 
e&en tiefem Orre (Ir^t jeft bet Obelißf oon ^uror mit feinen öergolbeten ^lerogb' 
p^en, <5in äugen fdlfi 3er, mit to*m ©egnifa^e ber (Ru^e unb Bewegung, ber S5ef(bau« 
lic^fcit unb ber ^^nDlun^ ^ufammen^angenber Unterfd^ieb ifl au6^, ba$ bie ®iibfeite 
{t(^ raenfg Ijergr5ffrt. dlux einzelne Sabrifanlagen unb einige (Sifenba^n^5fe finb in 
ben testen Sauren oorjugenjerfe rntfianben. 2)ie 9lorbfeite ^at fl* bagegen, wie f(bon 
ii}x< oielen 3?orfläbte bfTreiffn, bepdnbig t^ergr6gert. ©elbfl bie Ö'lamfn i^rer ©trafen, 
abgefe^en i?Dn ben nrueflin @(^6pfunqcn beö iejigen J^aiferfi, trogen bie 9lt\if)t\t i^ter 
©ebuTt oft on ber ©ttrn. 5)nm $. dnbert fld? unauf^örli*, infonber^eit in ber Icf* 
ten 3fit 3rbe qj^afe ber ©eft^tdjte Stanfreic^^« Oertilgt unb fd^offt in i^m ©ebäube, 
©troien; 'i^rütfen, ^ftonumtntr. 3fbe änbert bie 9iomen berfelben, Jebe 14§t ^BUff, 
©arten, Raufet mie mit einem 8aiiberf(t)(age aud bem Dli6)i9 in bad blenbenbfle ^i(tt 
ber (S)fijenanut treten, itd^rtnb anbere in bad JDurtfet be6 ajergeffenö flnfenj Jebe er» 
jcugt einrn befonbercn iijjjuS ber sBauart, ber in bem 5lrcbitectur • ©eblrge glei*» 
fam feine ^c^it^t abfeft. iDiefer ^Benjeglic^feit wegen Iä§t f!(^ ^on ber <^amiiIeon« 
lifdjen ©tabt immer nur ein jeitweife roa^reä ©ilb geben. 9J. würbe feit (SnU 
1841 wieber jur 5 e fl n n g umgcfib äffen , natbbem bie (Regierung , unb U* 
fonberfl ^^ierfl , na^ langen Äammet ^ IDeSatten bie« burcbgefe^t f^attt. $. 
foüte babur* geflirrt fein, nic^t irieber, wie 1814 unb 1815, üon au8w4rtigen 
gretnben mit tjfri?ä[tni§m5giji geringen beeren genommen ju werben, fonbern fl* me^* 
rere aSodjen unb ^onatf bur* (töj U\h% feine Slationalgarben unb ein Heine« l^in* 
eingmorfenee <Sorp« galten Üitnen unb ;uglei(^ einen J&auptn?affen^5laJ für granfrei*/ 
ein aSeplt« für ein gef^laflencfl^^e^r, ein Oerfcbani^te« l^ager unb ben 9R(ttelpunft b<* 
Äriegeä bilben, 15, mit 53tncenneS IG betacbirte gort«, 1800—8000 Schritt jenfeit 
Ut baftionirten UmwaUung bet ©tabt binau« gebaut, bilben eine erfle ©ert^eibi« 
guugSIinie nnb fi^liefleti einen gropen SRaum ein, voel^tx gum Oerf*angten gager bie» 
itfn fdnu. l)tefe erfte »:Bn:fbfibi0ungStinie beginnt im ©üboflen mit gort (S^arenton 
[^Ifort), am üinfln^ ber IRacni in bie ©eine, ü6erf*reitet ble Käme ouf bem 
3ft^mua oon ©t. 9J?aur, Uufi pflli* ber ©eine unb Warne weg na«^ ben gort« 'Jlt* 
gent, tRoönp, ^Jfaifi? unb JHomainüiUe (^IJantin), wcl*e ba« @(f}(o$ ju 95incenne« jum 
^juvtrüd^«(t ^^i&f" ' ^^^ ^^^ Ourc^icanal unb hinter biefem unb bem Sanal »on 
©t* 3)ent«, wo bie au« Ctefem nuggcbobene (5rbe, na* ber ©tabt ju aufgef(bfittft, 
rine iiti SBrufiwe^r barbiefet. ^ot ii^elcber aud) ba« 5)orf ^luberOiOier« befefligt unt> 
öerileibigt werben fann, na<^ ©t, ©eni« ; blefe« bilbet, burc^^ bie e« umgebenben 



$ari8. (Sotftiibte.) 159 

gfocM, nämiit^ gfort be rSfl, Sunette be ®tain^, gfort bu ^orb unb Souronne be la 
$n4e befefligt, ben jw^iten <&au))tpun!t ber du^ern Q3(f«fligung, bei md^ butc^ anju^ 
U^tntt, mittrU ber tunette be @taM )U bcdenbe 3nunbarionen gu ^ertf^eibigen i% 
Dann läuft bU SSert^eibigungdlinte o^ne 5efonbere Sefeßigung hinter bet &tint weg 
na{^ bfm auf bem Unfen Ufer liegenbm, ^axUn gfort 9tont ^alertrn. 9}on ba bllbet 
bit Sfttir nUber ble SSert^eibigungdlinte, 8U bei S^eubon Die ^ortd mteber beginnm 
unb jsoar fo, ba§ f&btD4rt0 in fafl getaber £inif bte ^ortd äffl^; 93ant>red, SD^onttoug^ 
^ic^trf unb 3)}r^ emanber folgen unb ba§ (((tered f!(t; an bad Sott (S^arenton n^ttber 
anf((Hefe. $. »ar fc^on e^ebem ^eflung unb ben (Raum ber fonßigfn SdUe unb 
@ra6rn nehmen j[e(t, menigßend am rechten Ufer, bie SouIet)arb0 (b. i. 9oU« 
icnfr) ein, weii^f Breite, t)on meifl prac^tüoUen (Sebäuben eingefaßte , mit bo)))>eIten 
un^ breifa^rn 9ilittn befe^te, macabamiflrte Straßen büben unb in bie nörbüc^en unb 
m^Iitben serfatten. 3n ben erfleren, 6efonber0 ben roeflit^ern, ^ulfirt bie ^auptaber 
M ^arifer £eben0, bort finbet man SRaga^ine ber Äau^eute, Jtaffee« unb @peife* ' 
biufa unb ba0 regfte @tra$enIeBen. 9(uf|er biefen eigentlichen $oulet)arb0 finb no^ 
in neueiler Qeit burc^ ^apoUon III. eine ^n^a^I f^inurgeraber, mit SUeen be))flan|ter 
Strafen erbaut unb ebenfaUl mit btefem Flamen be$ei(^netn?orben. 2)ieiBouleoarb0 im0lorben 
nrennen bie @tabt oon ben bortigen Sorft4bten ober 8faubourg0 St. 9ntoine> 
ba Remple , €t. iBaurent, @t. SRartin, <St. 3)eni0, ®t. :Ba$are, Stontmartre/ @t. 
Sonore, ü^f^aiüot unb £e Sfioule, nd^renb auf bem linfen @eine«Ufer bie ^aubourgd 
St. (Sietmain, Siicbeaeu, ®t. 3$tctor unb ®t. 3acque0 bon ben fübli^en ^oule^rbd 
jum il^eii umfc^^Io ff en werben. SSiele 3)6rfer, votlÜ^t f!(^ bif an bie Slingmauer 
iiixtdttn, finb feit bem t.3anuar 1860 ber @tabt gdnjlicb einverleibt, fo am rechten 
3rine-Ufer $oiQt bu 3our, 9ou]aint)iUirrd, $affi^, einer ber befu^tejlen SJergfiii« 
gungdorte oon %, S^oIUm, mit groger 9Baffermaf(^ine , £ed IBaHignoIed, oor ber 
Karriere 9on SRonceaui unb ber 9on SUcbb/ SRontmartre, @Iignancourt, am 9u§e bed 
vorigen, ia fi^apeUe, üa Sßiücttt unb $etite la S^iUette, mit bem 8affin be TOurcq, 
Saarenmaga^lnen unb ®utnguetten (<S4f(lnf^aufern), (S^aronne mit $etite S^aronne, 
^ranbe $icte unb ^ercl^ mit @tibIo§ unb $arf, unb auf bem Hnfen Ufer bed 8Iuffe9 
'^u^rrli((, ^erc^ gegeniiber, unb ein 3:^etl toon ®entiUs^, fo n^ie auf erbem $etit Wtonu 
toage, Saugirarb, ®reneHe, mit bem arteflfc^en 18runnen, ber burd^ ^eobacf^tiing Aber 
tu fpecifif^^e 3Bärme ber (^bf(^i(bten berühmt geworben ifl, unb ge^enfiber 'SreneUe'd 
ituteuil mit ben Käufern SKoIiere'fi unb ©oiieau'Ä, fo wie ben ©r&bern öon J&ell)e* 
üud unb 9(gueJTeau. $. ift in «&in{I<bt feiner Straßen, beren 3a^t auf 2000 unb 
«erm igftnge auf 425 Jti(emetre0 man angtebt, fe^r t^erfcbieben, unb iwax im (Sentrum 
unb im gemerblic^en S^eil fe^r winftig unb eng, t^eilweife, befonberd burd^ bie oielen 
bauten in neuefier Seit, breit unb prädbtig. 9Rit ^2(u0na^me weniger Straßen, welche 
iiire antife ®erab(inigfeit bewahrt Ratten, waren hit t)or Jturjem alle «Igaupt^ugänge 
a^infelig unb frumm; bte fltebenfiraßen bef^rieben notb auffaUenbere Jträmmungen, 
Dnb in biefem dewirr oon ©äffen unb ®äß(ben mit i^ren bizarren Sßinbungen waren 
unb jlnb aufSf {um ^^eil no(b iti^t, tro( ber utelen iSadnberungen , bte unter be0 
K^igen J!aifer0 ^Regierung mit einem fabelbaft großen jtoflenaufwanbe vorgenommen 
jinb, laum einige Spuren angebrachter iSertbeÜung gu gewahren, fo baß ed fcf^eint, 
3id muffe bad gan.)e ^e^ nur nitfäUig cntfianben fein. 2)irfed ^irrfal finbet fid; 
übrigen« ntc^t attein in %, autb bie meiflen anberen alten Stiibte be« ?lbenb» unb 
©orgenlanbe« bieten benfelben 5ln6Iic( bar, fo 3lt^en unb felbji aiom) beoor 9^ro e« 
verbrannte. ^) Straßen ^d^nlit^, aber nur für Rußgdnger beflimmt unb mit SRaga- 

') SS^aium lebten unfere ^(toorbern anfiatt in gcrablinigen, f^flemattfcb angelegten Strafen, 
11 ]cl(f}en Sabprintben von unbequemen Serbinbungen? ^tefc g^rage »nrbc unferee 9Biffen0 nie« 
«nal« genögenb erörtert, obgteid) flc gu »erfcfticbencn QÄalcn aufgeworfen würbe. SBäre onjuneb^ 
inen, baf bie 39evölfening im SÄittelalter abjid)tUcI) bie (Rid)tung tbret Strogen unterbrocben b^be, 
m bem ffiinbüug ein ^tnbernif entgegenjufe^en, ober um bie gei(btigfcit einer längeren 9)ertbei* 
^Hung im galt eined $lngriffd gu ocrmebren? ^ic6 lägt ftd) faum glauben unb wiberfpricbt aller 
^*abr$d}einli(^feit; ed bebarf feined fo weiten Umwegetf, bie ^a^rbeit aufjuflnben. S)ur(bftreift 
man fca« jjlatte gonb unb beobad)lct aufmerffam bie t)erfd)tebenen ?Jfabe, weldjc baffclbe burd)* 
ilinfibeii, fo wirb man balb gewähr, baß bie meiflen biefer SOege gegen alle (Regel feinedwege« 
9^tabeau6 g^b^n, fonbern ftd) fd)l&ngeln, ol^ne bag bie llrfad)e bat>on gu entbeden wäre. Sffia« 



linen unb rUgantMi Sdben 6efffet, finb bU $affagen (3)ur4g4nge) bttrife ^äu\n 
uitb *iJfe, na^e an 200, in bie bon oben bur(^ ®Ia«fenflet Äl(^|t ftUt, unb ml^e, 
mt ©ad beg ^brnbS erleu^tet, gro^ent^ftld mit 7ld)f)i;aU ge^jlafiert unb auf« (i(^ 
gantfflt auS^ffct^mütft, brn @ammel^la$ aUti Seinen in $. audma(^en. 35 JDuaie 
faübtn Edna« be« 8eineufer< ebenfaUd breite unb fd^öne @tra§en, bie reit bie ^oule* 
»arbfl befoiibiie ^JJ^imen ^aben unb jum $:^eil erfl oon Dtapoleon I. unb SouU $^i- 
liV^ mit Ouabcrpeiuen belegt jlnb. 3)er ^Brüden über bie ©eine fliebt e« 25, bon 
bencn bie fe^fiiöttfit^ePen bie oon »uflerUt, le 5Jont 0leuf, le 5?ont be« ^Irtö, If 
gjont mßt^aU U ^ont be la ßoncorbe unb bie 8rü(fe bon 3ena jlnb. 3)er $onr 
0^fiif itjurbf unter J&einricb IIL im 3a^re 1578 begonnen unb unter .©einrieb IV. 
1604 DpKetibft, %thi)tx flanben $u beiben Seiten biefer $rü(te Käufer unb Warft* 
buben, bie iebod? nacb unb na(b berfcbwunben flnb. IDie ^albrunben ^aoiUon«, 
toflcbe (!dj i\bn ben SJfeiiern erhoben, flnb bor einigen Sauren hU §ur *ö^e b« 
Salufliabe abgetragen n^orben. X)ie ^rü(fe fiberfc^reitet bie 3nfel ber (Site, an berrn 
duierj^er Spi^t, auf einem SSorbaue im Strome, jlc^f bie Statue »©elnri«^'« IV. «• 
lebt. 3)fr ^43i>nt be la (Eoncorbe, mit Q3i(bfäulen fran^bflfc^er gelben unb @taat6> 
mann er, ifl ^on IHibnig XVI. fafi ganj aud Steinen gebaut, welche bon ber e^f 
maltgen ^a^iUe berriit^ren. Unter ber gro§en 3o^l ^^r öffentlichen ^Id^e, bie 
*B, jur 3i<rbe gf reichen, unb unter ben blelen @ arten, bie e« innerhalb feiner 
fRingmaurrn befl^t, fbnnen wir nur einige aufführen, unb gwar in Segug auf erßrre 
aufcr ben fd^ou genannten $(ace be la (Soncorbe, be ßarrouffel, be Q3afliQe ic. , Ui 
(If^aui4> be ^axi, ein £i6er 3000' langed unb ^alb fo breite« Sanbfelb, an brn 
j^angfeiten öon 15—18' bo^en, mit 99äumen beb|lanjten unb mit Mafen belegten 
ßibnialien eingefaßt, mit beren 'Aufwerfung im 3a|re 1790 meutere %o(^en lang oa 
60,000 ^arifrr irglic^en Stanbe« unb ®ef(bled^td befcbdftigt waren, bamald mit@i(< 
rei|(n uerfe^en, um ben ^unberttaufenben aud bem 93ol!e bie ^^eilna^me an bem 
^unbe^fefle (IcHe de ia federation), bem 93erbriiberungdfefie, ju erlei^lern, tceN 
{^e0 am 14. 3"^ bed genannten 3a|red |ier gefeiert würbe. Sor ber C^cole 
milJtaire, bie auf ber einen fc^malen Seite bed 9ftardfelbed liegt, war ein 2[ltar 
errichtet, an welchem ber jtönig, bie National » S^erfammlungf unb bie ^Ibgeorb* 
netert ber ^2Irnirf, ber 9{ationalgarbe unb ber ^robin^en ben Qtib auf bie neue 
il^rrfüifung trifteten, i^lallebranb ald IBifc^of bon ^utun celebrirte babei mit 400 
©<ißEi(b«n. $. f^wamm in einem Weere oon gfreube, ed glaubte bamit bie 9ieoo(u' 
tipn beenbigt ju ^aben. 3)ie $lace be SJenböme, 1689 bon Souboid an ber Steile 
rineä alten ^otelä iSenbdme ^ergefielit, ifk burc^ bie QSenbdmefdule berühmt, bie $lace 
be ^LCtpirre, tunb unb !(ein, mit forint^ifcben Säulen umgeben, trug bid 1792 bie 
0}riRr{)atue jfubwig'd XIV., bann einen Obelidfen gum Stumme bed «^eered, bann eine 
eherne Statue ^on 3)efair unb gegenw&rtig wieber bie Sleiterftatue 2ubwig'd XIV., 
DDn £ßi?fti^; unb bie $lace 9lobale (fonfi ^lace be Ql^odged), 1684 oom «^ergoge »on 
geuiUabe angelegt, iß ein gro§ed QSierecf, üor ber 0ieflauration mit gfontaine unb ber 
Statue v&autpoure, je|t feit 1826 burc^^ eine marmorne flleiterflatue ^Cubroig'« XJII. 
gegiert, '^nf mehreren ^Jläften jlnb Sontainen, öon benen bie merfwürbigflen bü 
beiben auf ber 5?lace be la ßoncorbe, bie bor bem 3:rium^bbogen beTiStoile, bie auf ber 
^lii« be r^toilf, bie be Q3onbi (Chaleau d'eaux), iwifdb^n ber $orte St. SRartin 
unb ber Strafe bu Remple, 1810 erbaut, bie bon (SreneHe, be« 3nüaUbe«, auf ber 
deplanabe tor bem 3nbaliben^aufe, fonft bi« 1815 mit bem fiöwen bon St. War» 
cu« aud OJenebig, bie auf bem $la(e igouboi« 9on iBoui« 93§ilipp hergerichtet, mit 
^fti Statuen ber Seine, Äolre, ©aronne unb Saone, unb berfebiebene anbere in Itnu 

waren im SBcgirtii mit »enigen «udna^mcn bie Straßen ber Stabtc? gBege ober $föbe, bie ein 
Sigcnlfjum v^cn tctii anbern fd)tcben. 2)en ^edcn, »eld)e btc äugern Umriffe be§eid)netcn, festen 
llmfaffui^^miiucrn, nm ^au^ unb ^of ei ngufd) liegen, unb mit ber Vorliebe für ®runb unb ^c 
ben, TOcld)£ jnKn 3filraum djaraftcriftrt, »erbonb Sd) nati'irlid) ba« Oberlängen, feinen g«§ breit 
be« öigcitthumS ^u u«lieren. 2)ie iöefiter errid)teten i^re ©cbäube am äugcr^cn (Ranbe be« ®c* 
Q<*, ber, üftmvilriidi (i* in eine ®affe »evtcanbclnb, feine gitd)tung unb ebemaligc öteite beibebicit 
D^ne 3^atd e^i* ^^ ^^«, «"^ ^^ Ucbcrcinfommen, bie Strage |u recHficiren ; aber bie« gefvljaj 
nur auÄna^mtfiteife, in feltenen gaUen, too bie 3ntereffen ber «ntoobnenben fiA begegneten. ^^' 
^ii bie SSfitjetialtiitig be« urfprünglid)en Su^anbe« auf eine fo lange Seit. 



$arie. (®&tten.) 161 

^flfoirm gebaute, jum S^eil tiad(^ €ftrafien; na^en ®tH\iUn k. genannt finb. iSon 
brti ®ättfn iß brr loid^tigflr bn bet Sutlnieen, na<^ aUen Seiten oon Serraffen 
umaeben^ bte, namrntK«^ an ber SBeflfeite^ ben ftiftönften 9Iid (iBer bie Seine, bie 
^kct be la Soncorbe unb bie C^Il^fäif^en gfetber Sid jum Slrc be TStoile geflaüen. 
3)ie fitbKd^e ^erraffe, la Terrasse du b'ord de Teau, bie an ber @etne {Icfi ^in^ie^t^ 
mx einß ein a^gefd^Ioffener ®piel)p(a^ be« Aönigd Don 9iom, bann bed «beqogi 
9on Sorbeaujr^ gule^t be^ @rafen t)on $ari0. @ie fle^t burc^ einen untembifc^en 
Sang mit ben ^luilerieen in SerSinbung. ÜBS^ren^ ber äunifdmpfe bed 3a^re9 
1848 mar ^ier eine Wenge gefangener 3nfurgenten eingefperrt, ton meieren in 
biffen unterirbif^en Stdumen noct^ ein Slufßanb )>erfu4^t »urbe, Bei bem \>\tU 
birfer befangenen umgefontmen f!nb. 2)ie ^erraffe ber S^orbfeite, la Xenaffe 
be^ 9euittant0, f)at i^ren 02anien üon einem oor ber 0iet)pIuiion ^ier ))or^anbenen 
8euiUanten»JtIofter, Senebictiner^Orbend, in welkem ber 1791 l^on Safal^ette geßiftete 
&üb gemäßigter {RepubHtanrr feine Si^ungen ^ielt. 2)er ©arten S^on Surembourg iß 
mtrefü^ in Orbnung unb gemährt bie anmut^igßen, faß länblic^en S^pagtergänge, 
unb ber $ar! ton SItonceaur, jwifclien ben Ii8arri6ren S^on 6ourceUe0 unb ton 9Ron« 
cfaur, vurbe 1778 oon ^f)ilip^ b'Orleand, bem ißater fiubmig $^ilipp'6, angelegt. 
@T uar bamald einer ber ))r&d^tigßen $acfd ber ^auptßabt, mit Xempetn, Sßagoben, 
Sa&iUond , iSafßn« , Spielen aUer 9rt angefiiUt. 2)er ßonoent f((uf baraud einen 
öfrntli(6en SSergn&gungdort; 9^apoieon fc^enfte ben $arf an Sambacered, biefer gab 
M ®tf(btnf ^utüd, ba er bie ungeheuren Unter^altung^foßen ni^t befreiten »oUte. 
Mtvig XVIII. ßellte ben^arf an bie Bfamilie Orleans ^nxüd, bie i^n, nac^bem 1848 
hin Dad «Hauptquartier ber !Rafiona(wer!{}dtten gemefen, bid ju ben faiferli<^en S>9^ 
treten tom 31. 3anuar 1852 befaß. (Snblid^ ßnb bie S^ampd ^ (£l9föe0 gu nennen, 
imt raeitberfi^mte $romenabe, »el^e, 1616 ^on Warie ton SRebicid a(d Sourd be la 
^eine angelegt, oon (SofSert aber 1660 auf i^re je^igen ißer^dltniffe gebrai^t, ß^ 
jtoifi^en ber $(a€e be la (Sonrorbe unb ber Karriere be TiSftoife erßrecft, unb auf 
riner großen SRittelaUee unb Oier eeitenaUeeU; ^mi auf jeber &titt, befte^t. Siei^td 
Bnb linf« ton le^teren beßnben ßcb «Xaffee^dufer, 9fießaurant0, fleine X^taUx, öfent« 
\iit Spiele atter 9(rt, bie namentlich ^Ibenbft bei bem ^eUen Scfiein beä ®a«li(^ti 
ber Sammelpunft aUer Jtlaffen ber QSetöIferung ßnb. IDad i£reiben unter ben 9du^ 
mm iß bann fe^r lebenbig unb liefert einen ttefentlic^en Beitrag jur Jtenntnip bei 
^arifer Srbend in ben terfc^iebenen 93oIfdf((t(^ten. 3)ad Sd(faufpiel, ba« bie (SI9« 
IJi!*en gelber barbieten, fo neu für ben jjremben, ber e« gum erßen Mal ße^t, unb 
to feffelnb fiir bie IBeroo^ner bieffeit bed afl^einl, ttel^e nur an bie QSegeben^eiten 
Hatfc^fü^ttger SRittelßäDte gen^5^nt ßnb, terliert bo(^ hti fpdteren Sefucben fe^r balb 
ifinm Sauber. « 3n (Snglanb lebt ber dteic^t^um abgef<^Ioffen , er entfaltet ßc^ nur 
sor fetnc6 @Iei(^en, er fcbliegt bie il^ore unb 3ugbrü<fen unb ffa^t, toit bad 
@fnie, bie profane STOenge. 3n $arid bagegen bewegt er ß(^ im gfreien , er 
m4t bie belebteße Scene, er fc^^ldgt fein $fauenrab tor ber gaffenben Menge. 
$. iß felbßrebenb reid^ an ^ertorragenben ®ebäu ben, bie aber, ttad bie fird^« 
ii^en betrifft, mit wenig ^udna^men, ber ^auptßabt eine! großen {Rei(^ed, über 
JCfld)e« einß eine Steige ^atlert^rißlidfcßer Äönige" ge^errfc^t, rtidft gang entfpre(<^enb 
ilnb; ße ßnb weniger gut unb fauber gehalten, aU tiele Stixditn g. iB. in lIBelgien; 
dn $3ürbe unb eblem einfachen ©lange ber inneren Sudfc^mücfung ße^en ße meiß 
fielen J^ir^en 3)eutfc^Ianb9 nac^. So entfpri(^t 9{otre«3)ame be $arid än^txlit^ 
nii^t, noä^ weniger innerlich ben (Erwartungen, welche man ton biefer berübmten, fo 
^H genannten got^ifcfien JTirc^e, ber J^at^ebrale bei ßrgbifcbofi, §u ^egen geneigt iß. 
^er Urfprung ton 9lotre • 3)ame läßt ßcb mit ^ißorifc^er ©enauigfeit nid^t angeben. 
3n5f§ \6fünt feßjuße^en, baß bereit! im 3o^re 365, unter ber (Regierung fflalen* 
nnian'l L, an ber SteUe ber beutigen Jtat^ebrale bie (Sptlfopalfirc^e ton St. Qftienne 
geßanben ^at. 911 g^Iobwig $. gur [Reßbeng er^ob, geigte ß(^ bie Jtircbe ungenü« 
gmb, unb (Ebtlbebert I. ließ 555 auf bie gfürbitte bei beiligen ®ermain n5rblidb ^^^ 
ber altern Äiri^e eine gweite J^at^ebrale bauen, welche er ber ^eiligen 3ungfrau 
nsfi^te. So entßanb bie Aird^e ton 9}otre«2)ame. ^ier^er ßüc^tete ß(l(i 8frebe* 
pnbe mit i^ren Sc^dj^en nac^ ber (Srmorbung S^itperin, ^ier würben gu wieber^ 

SageBct,etaatML0efcaf4».-£cx.XV. 11 . 



$ari8. (Äit(^ftt.) 

polten Sffahn bie Jttrd^enfc^Age gegen bie SinfSUe ber fnormannen in Sit^et^fit 

gf&rac^f. 3u ^nf>ing be0 10. 3a^r^unbertd bro^ten Seibe J^at^ebralen rin,)u« 

flüqfn, 3)ie ©if*üfe trugen bffonbere Sorgfalt für bie «^erfleUung »on 9iotrf 

Samr, bie ber rL{}Mit[i(^e @i( bed ®i9t^umd geroorten n?ar. Sie mürbe benh au(6 

brrimat tm j?aufe uon 150 Sauren rcßaurirt, gufegt 1123. 9IUein tro( biefer $rr« 

f^önerungen entfptqd? bie J^ir^e bod^ nic^t me^r ben ^2(nforberungen ber J^unji 

linb brn ^^cbürfnijfen ber ©eoölferung, unb fo fo§te benn and) SRaurice be ®uUv, 

72. S^ift^oT i7on ^., t^en $(an (1161), 9lolre>ll)Qme unb St. (itienne §u einer eiit' 

jtßfn fBaftUfa iini^iifc^ äffen unb eine neue gro§artige Stix^e ju erSauen. (Sd routben 

Beiträge utit^r ben ©(iSubigen gefammelt, im 3a^re 1163 würbe ber ®runbfiein com 

^ap^ 'Slftanber Hl. gelegt unb 1185 warb bie Jtird^e bem ®ottedbienfl übergeben. 

iBtim itübe ^iiurice be SuU^'d inbeffen (1196) mar bie J^at^ebrale nod; nitbt gan^ 

t)olUiibft unb fein i^ad}fo(ger (Subed be SuQ^ Iie§ bann o^ne Unterbrechung hü 

1208 or6eiteiu T^^iä Sd^iff, n?el*e« fpäter ol« ba« C^or erbaut würbe, flanb ^n 

Anfang befl 13, 3k>^r(junbert8 fertig ba, e6enfo bie J&au^5tfa5abe , bie \>9X bem ^ntt 

ber Of?eg(enmg ^hiUn' «ugufl'« 1223 öoUenbet geroefen §u fein f(^eint. 1218 x\$ 

man bie Äirc^e oon St. (5tienne gan.§ ein, weil fle bem neuen 93au fc^fabete. 3)fl« 

fübtidje Sfitettportal rourDe am 12. Jebruor 1257 begonnen, auf 9(norbnung D«« 

*.8irrt>of3 iHenaub be gorSeil unb unter i^eltung beö *3aumeiPet« 3ean be S^iUe, rtit 

bie§ eine no£t? Oür^anbene lateinifcfte 3nfc!>rift befagt. fDaö nörblicbe Seitenportal ift 

fünfzig 3a^re fpärrr entftonben ; ^J^illpp ber S(t^5ne »erroanbte ju beffen i©ou einm 

it^eil bfö conftScirtfn SSermftgenö ber Tempelherren. 5Die Seitengalerieen be« Sdjifff^ 

flnb in Dfn Jahren 1280 — 1290 erbout roorben, ird^renb bie Äapelien, roeldje um 

bafl (S^or ^erutnfaufcn, erfl au« bem 14. 3a^r^unbert t^erröt^ren, bie be« Sdyijff« 

fogar in notft fpiSierm 3«iten nattf unb nacb, t^eil« öon 5>tioatIeuten , t^eil« con 

Korporationen ^eftiftet n?orben finb unb ba« fogenannte 9)otbe X^or felbfl erfl 1419 

auf ÄoPen 3ian fcinfl 9Jeur, ^ergog« oon JBurgunb, erbaut ift. So gingen alfo jtc« 

3a^r^unbertf ü&er bie 9>oUenbung ber Jtat^ebrale ^in, QieUeic^t fogar no(^ me^r, U 

Statt VIL 1447 bie (^infünfte ber (Hegalien ju bem IBau ber Äat^ebrale Vergab, bmn 

f(ft6nfter 3:beil bie rei* mit ©ilbwerfen gef^mürfte ffiefifeite, gro§ent^elI« feit 184S 

eruEueri, ip. *3Iu3 bem oben angeführten ©runbe begnügen wir un« mit ber 'Jim* 

^aftmacbung nur no* einiger firc^lict^er ©eSAube, felbflrebenb ber ^eroorragentjleii 

ober biflorifcb merfitürbig^en na(^ ber Äat^ebraie unb ber Äircbe ber Sa inte ©f 

neüiope, ber ata *Cant^eon, wie f(^on ernjdbnt, ein befonberer 5lrtifel geroitmrt 

ift, ® atnt*® er main r^urerroi«, einft «Bfarrfirct^e ber J^dnige, gehört in 

i^rec jeßtj^rn ^eflalt bem (Snbe be« 15. 3a^ti^unbert6 an, al« ber got^ifci^e et&I 

tjor^ugötüeife in ber Ornamentif fl* ocrlor. 3n Salnt-®ermain rOlurerrolö ifl »21111« 

jierli^r at«r t\i6^i^ großartig; Saint»®ermain T^lurerroi« gleicht troft i^rer fün' 

Sdjifff e^er finet ÄaueUe, al« einer «Bfarrfircbe. ©a« iT^ürmd^en linf« gab in Wr 

üSjrrt^o[oniäu§no(tt ba« ßtidhtn jum Q9eginn ber J&ugenottenmorbe, bie ®Ioc!e ertftntr 

unau?g*ff|£ in tiefer f*re(fli(^en ^atht %n\ 14. Sebruar 1831 mürbe in bicffr 

Jtird^e bd« 3a^Te«3fbA(btni§ ber (Jrmorbung be« »©erjog« oon ©errJ? oon ?ln^ängern 

ber älteren IPoiirbon* mit einer SeelenmefTe gefeiert. 3)a« QSolf brang in ba« ©otif«* 

(?flu«, oerjagte bi^ O^rlefler unb gerflörte bie J^ircbe fo grünblit^, baf fl< für brn 

®(jttf«bien(l unbrauchbar würbe. Sie biente bann al« Sie ber Kairie be« oiettcn 

«ttrronbifTement«, n^urbe aber 1838 bem 6u(tu« gurücfgegeben. ©ie ganje Innere öin* 

ridjrung, oUe Sarben, aüe« ®oIb, aliti 59ilbroer( ift mithin neueflen Urfprung«. 

6fiint*äRerr1?, am füblict;en (Jnbe ber Olue Saint*S»artin, beren 58au 1612 bf' 

enbigt würbe, &at ein febr gute« portal be« glambo^anti»Stl?l«, unter Soui« 5)(?ili<3V 

erneueTt, unb S a in t* (Suflacbe, am füblic^en anfange ber OJue SWontmartre, ifi tin 

tvunberlicfcf« Öemifcb ausgearteter ®ot^i! unb mobernen «auflpl«. (gin Sabr^untm 

lang (1532-^1637) ifi barüber gebaut worben; ba« irefllidje gjortal, Jonifdjer un^ 

borifffeer Säulen trbnung, würbe 1752 angefügt, aber erfl für^lic^f poUenbet. Solbtrt 

(t 1683), Änbwig« XIV. au«gejelc^neter Sinaniuiinifier, ifl ^ier begraben, unb in 

ber SKarien-ÄapcÜf ifl i^m ein iDenfmal errief let, ein Sarfop^ag pon fcbwarjfm 

Marmor, bte d^^^^ ^«« berühmten Wanne« fnieenb barfleUenb. Saint* «od;, 



$ari8« (Jtiti^en.) 163 

unfern bet 92ort)frite bcd Suileriemgartend, 1653 — 1670 in bm gefd^madHofen 6t(I 
Mefer 3'^^ aufgefft^rt, 6ef(|t eine breite ^nfqanQ^tvtjßpt, an ber am 13. ^enbenüaire 
M 3a^re«lV (3. Oct 1795) «Bonajjarte bie ©ef^üte aufgepflangt ^atte, ai\9 totld^en n 
auf bie gegen ben donDent torbrtngenben Sto^aliflen feuerte unb bte (£ontrere))olutton in 
i^ten J^eimen erßicfte. 3n ben Jta^eUen f!nb mehrere Denfmäler, fo bad bed %He be VQtpee, 
M Berühmten Xau6flummenle^rerd, ein Sarfop^ag mit ^üftt, gu n^elcter ^wei Jttnber banC« 
6ar i^ren ©M ergeben, ba« beö garbinol« IDuSoi« (f 1723), be« SWinifterd unb 3:^eiU 
n^^mer« an ben ^(udfc^netfungeit bed (Regenten, t)on Goufiou gearbeitet, bed *&erjog0 
oon ßrequi (f 1687), Viaxetbal be Srance, aud ben Jtriegen IBubwig'd XIV. gegen 
!Deutf(^Ianb befannt, )>on go^jei^or unb Souiiou, bed 9Ra(erd SRignatb (f 1695), 
M ®arten!iinfllerd 2t SRdtre (f 1700) u. 91. ©aint'Sto^; ift bie reic^ifie ber $a- 
lifer Stixd^tn , ftrc^Iie^e gfefle iterben ^ier mit befonberm ©erränge gefeiert unb bie 
jtirctenmuilf ifl^ier n>ie in €>aint« (5uflac(;e, einem ber Sefud^^teflen ©otted^Aufer 9ün 
$., ooriöglt^^. ioi a^abeleine, bie ber Seifigen SXagbalena gerotbmete Jtirc^e, un^* 
fem ber $[ace be la Soncorbe, fiai n^d^renb bed Saue« aUt SBanblungen ber neue« 
m fran}5fif4^en ©efc^id^te mit burd^Iebt 3>er ©runb }u bem ©eSdube tourbe 1764 
grfegt, bo4 ^inberte bie Oiei^olntion ben Sortbau unb bie 9lr6eiten ruhten Bi« 1806, 
app ^ia^joleon öon gjofen an^ (2. ©ecembe«) tin JDecret.be« 3n^alt« erließ, bag bie 
Rat)eirinenfiT4e j(u einem griec^ifc^en 2!empel umgefc^afen werben foUte, mit ber3n» 
fd}tift auf bem ©iebelfelbe: „L'empereiir Napoleon nux soldats de lo graüde arraee." 
@in %ti!el btefe« X)e€ret« bejiimmte ferner , bag aUi&^rlidb an ben 3a^re«tagen ber 
Sr^Iat^ten t^on 3ena unb 9luf)erlt( ba« !£)enfmal erleuchtet unb in bemfelben ein 
Soncert gegeben n^erben fottte, mit einer oorgdngigen Siebe über bie ben @o(baten 
not^toenbigen i£ugenben unb einer l^obrebe f&r biejenigen, welche an jenen beibenbenN 
»ürDtgen $agen auf bem Sc^iad^tfelbe geblieben feien. 5Dabei foQte e« au«brü(ni4f 
uitterfagt fein, be« i^aifer« )u ern^ä^nen. 2)er ^xdiMt QSignon mürbe mit ber 93oU« 
(sbung be« Sem)f)ei« beauftragt, allein 1814 fam ^eran, o^ne ba§ ber Sau gu (5nbe 
Sff%t mar. iBubwig XMII. änberte bie Q^efiimmung be« ©ebdube«. 3lu« bem 
lem))e( be« Stumme« motlte er eine gro§e Sü^nfirc^e machen, mit 3)enfmd(ern jum 
Srbäcbtniß 8ub»ig'« XVI. unb XVll., ber Königin Warta ^ntoinette unb SRabame 
Slifabet^. 3)urc^ bie 3uliret)olution ivurbe ber Q3au nur auf furje Qtii unterbrochen, 
tfnnod^ fanb bie SoUenbung ber Äirc^^e erft 1842 ftatt. 9lotre*3)ame be «o« 
unt, t)on 1823 bi« 1837 in ^orm einer alt^rißlidben iBafilifa aufgeführt, JBeatae 
MAriae virgini Lauretanae" gewibmet, wie bie Snfc^rift über bem ©dulenportal met 
^n, gleicht innerlich mit i^ren 16 gelben gldn^enben ©^^«marmorfäulen, ben t^erfc^men^ 
Mcb angebrachten garben, ber reichen Sergolbung e^er einem Goncert* ober ®c^;au* 
tDielfaal, a(8 einer Jtir(t;e, wd^renb Saint a3incentbe$au(, t)on 1824 U^ 
1S44, ebenfaU« in Safilifenform, t)iel glütfii^er al« iene aufgeführt ifl. 2)ie Xirc^en 
anderer 9{eli0ion«)parteien bieten nic^t« «l^erDorragenbe« bar, eben fo auc^ bie Jtl öfter. 
Ü^ltere würben in bet SteDoIutfon fämmtUd; aufge^ob>n; aber fc^on unter ^a^oleon 
vu^ten einige wieber bie S)ulbung im @tiUen j|u erlangen ^ unb na^ ber SDeftauration 
^«r ^ourbon« unb unter iBubwig $biiipp mehrten ffe fldb fo, ba§ bereit« 1844 
34 92onnenndfier in $. berauben, grofent^eü« gur SSer^fiegung ber ®)}itäler unb 
\m Unteni4;t ber Slabtben. SBeniger -flnb Vihntt^^tih^n )9or^anben, ya benen auc^ 
^ie Seminarien ^u j&^Ien flnb, worin junge ©eifilic^e unb SRiffionare au«gebi(bet 
beerben; unter i^nen jeic^net flcb ba« (Seminar <St. @ulpice, 1641 oon 9lUier gefliftet 
onb na0 ber {Resolution wieber ^ergefiellt, au«. 3)ie meiften J^Iößer flnb auf ber^ 
Mhn @tette wie früber neu erbaut unb bie alten ©eböube möglicbfl refiaurirt. IDen 
Mücken ©ebduben fcblie§en wir gleiäb bie Jtirc^^5fe an, beren $. nur fe^r wenige 
^m|t, unb bie für bie ii^eic^en, welcbe täglich; beerbigt werben, nic(;t au«reicben fönnteu/ 
ttrnn nicbt in ben fosses comrnunes, berjenigen ^bt^eilung be« ®otte«acfer«, bie bie 
^rid^en ber llnt>erm«genben aufnimmt {\von 3)rittet aUer Seiten), bie ißerwefung burdb 
ungflöfd^ten Jtalf beftib^^unigt würbe, fo ba§ bie großen ©rabgruben, in welcben 40 
bi« 50 6&rge neben einanber gefleUt werben, balb wieber gebraucht werben (dnnen, 
Q3d;bem bie ©ebeine in bte Jtatafomben gebradb^ worben flnb. Der gr5§te unb be« 
^mteße biefer Jtirti^^»fe ifi ber $ere Sac^aife, fo genannt, weil ba« ©runbfUd 

11* 



w^ 



tu %atii. ($aldfl(.) 

(SßOTit^Souid) früher (Eigent^um be0 3eruitent)ater8 Sac^aife vcax, be« Sei^toatcrd 
ifubirig? XIV., bcr l)ier ein @(^Io§, an ber ©teUe ber irf^fl'" Äa^fKe, ^otte, bamall 
bft ÜHittdpunft ber 9»a(^t biefeö Orbenö in gronfteic^. Qxft unter iWa<)o(eon (1804) 
iturbf iene« Xerrain in einen Äirc^^of öerwanbelt. 9Ran \^affu bort ble ?fi*fn 
SSentae'ö, i&a gontaine'0 unb ©eaumar^^ai«' ^in. 5)er Äirc^^of be0 ißere Sactaifr 
[fl im eigentlichen @inne eine ^obtenftabt, benn er befielt au0 einem n^a^ren ü^ab^« 
rint^c »on Strafen, beren «Käufer bie ^xh^tXQtn &f>f>tQXähnii^e bilben. ^lufribcm 
iP er, feiner fc^önen ©artenanlagen unb feiner Su^flc^t n^egen, ein oielbefu^ter ®pa$i(t' 
gang, 'Sift aUt beri^^mten Männer, n^elc^e 9ranfrei(( feit Anfang bed 18. 3a^T< 
^unberta Sefeffen ^at, flnb bort Beflattet, bo(4 fl(§t man auc^ auf ®rft6er oon ^f\u 
genofTen frtt^erer 3a^r^unberte. Dad erße 3)enfmal \?on Q3ebeutung, mot^l bad U* 
bcntenbfte oon aUen, ifl bad oon 5l6aelarb (f 1142) unb J&eloife (f 1164), |mf§ 
Berii^mtrn gelehrten ^^eologen, ber feine @(^ii(ecin ^etoife ^etrat^ete unb barum üon 
ben rac^fü((tigen QSernjanbten entmannt unb t>on i^r getrennt würbe. S)a9 Sebeutenbftr 
ber öffentlichen ©ebdube iß, namentlich; nac^ feinem ^udbau, ber Sonore, aii 
^itre())unft ber n>ic^tigflen Sammlungen für Srrmbe auc^ bad beacttendn:rrtbfi)f. 
Qln berfelben ©teUe flanb früher eine S<fte, bie Äönig granj I. uifbfr» 
reifen (ir§ unb 1541 beu ®(unb ju bem heutigen Schlöffe legte. Jtat^arina 
^on STlfbicid ben^o^nte ed mit il^rem @o^ne Jtarl IX. ^ier fanb am 19. *Jlugufil5T2 
bie ^rrmj^lung ber ^rin^effln ^argaret^e iQon ^aloid mit bem Jt5nig ^on S^atatra, 
a1§ <&eiiiri^ IV. fpdter Jtonig )>on S^ranfreic^, flatt, $u n7el4er bie meinen Hugenotten« 
^äüjjter (ic^ eingefunben Ratten. SJon ^ier tt?urbe fünf XaQt fpdter, in ber ffla^it Ui 
24, ^lugufl, bcr Q3efe^(, unb mit ber ©locfe ber na^en Jtirc^e Saint ©ermain r'2lu« 
Eerroil baS Bti(titn jum Q9eginn ber SRieberme^elung ber «Hugenotten gegeben; oon 
^ier rücfkn bie ©arben, bie man gu btefem Sn^ecfe im ^ofe bed ©ebftubed oetfamntfit 
^atte, fügleic^ an bie So^nung bed Sbmirald (Solign)^ unb erfiacten ibn. d^inc U* 
fanntc Soge beridfctet, bag au« einem füblic^en genfter be« Scibloffefl Jtarl IX. fflW 
auf feine Untert^fanen gefcboffen babe; eine Snfc^^rift, bie 1795, unter bem genfler an- 
gebracht rourbe, melbete: „Cest de cetle fenßlre qiie rinfAme Chnries IX., d'execrable 
memoire, a tire sur Ic peuple avec unc carabine.*" Sie würbe fec(« 3a^re fpätrr 
wifbir entfernt, ba ficb ergab, ba§ baö betreffenbe Stocfwer! erfl unter ^einrid) IV. 
auftjefütrt l|^. 3ene8 genfler ^at ben unter gubreig XIII. vorgenommenen Sf^eubauifsl 
nretcften muffen. 9la(fi ber (Srmorbung J&einrlcft'ö IV. burdb aiaöaiUac (14. SWai 1610), 
bfffcn Jöficöe im fiouöre auf einem noc^ oor^anbenen (Bette auÄgefe^t roar, berco^nic 
Btibitifl XIII. nur geitroeife ba« Scblog. S^jdter jogen bte Äönige ben «ufent^alt in 
©ü[nt*(SJermain, in QSerfaiUe«, im $alai8 aioi^al, in ben ituilerieen üor. 2)er Sourre 
tüurbe balb Siß berfcbicbener Staatöanflalten; bro^te aber gang gu verfallen, aU'Jly- 
tjolepn L im 3a^re 1805 eine grünbli*e «fterfleUung befahl. Sdbon 1796 waren ti« 
afläume not^bürftig gur Slufna^me ber tn Stallen eroberten ÄunPfcfeäfte eingeridjtct 
roorben; hi9 auf ben heutigen $ag ^at ber «ouöre biefe 8eflimmung behalten. Un* 
fern bc« iJouöre ift ba« $alai« be« ^uilerie«, ba« im 3a^re 1564 Äat^ürina 
oon SKfbici« J)on 93^ilibert JDelorme aufführen lieg, an berfelben Stelle, wo früber 
gtogarliöe ßit^tUun betrieben worben waren, ba^er audf^ ber 9lamt. Später mxm 
mt^rfücö anbauten gemacbt, unb nur burd^ feine ®r5ge ^at ba« ©auwerf «ebeittun^. 
Den früheren Königen bleuten bie ituilerieen nur gang oorüberge^ienb al« 5lufent6alt, 
fiänbi^e dleflbeng ber «e^errfc^^er granfrelcb« ifl ber qjalaft erfi feit bem 1. %chmi 
ISüO, an welchem ilage ber erfle gonful fflonai)arte ^ier feinen feflen Si| na^m. 
!!lad? i^m, bem Äaifer 02apoleon l, waren bie ituilerieen officielle (Reflbenj für ^ufc' 
icig XVllL, Äarl X., »ubwig ^^ill^jp unb {ejt wieber für ben Äalfer Wa^)oleon III. 
!Dfn nörblic^fen glügel, ben ^JaölUon be SWarfan, bewohnte unter i^ubwig 5}^ih>V ti« 
^er^üg^" ^0" Orlean«. Der füblicbe glügel ^ei§t qSaöiUon be glore, ber mittler« 
g^attUon be l'^orloge. Unter biefem ift ein burdb gwei Stocfwerfe ge^enber unb bie gan;« 
!tiffe be« ©eb&ubeö einne^menber Saal, la Saite be« aRarec^faur, mit einer «njab| 
ti0ii 99tlbnijfen franjöflfc<?er SWarfcbäUe unb ©enerale. Sm Uebrlgen ^aben bie UiU^ 
tittn in ber au«fctimüc(ung ber inneren Stdume öor anberen Sc^ldffern nic$t« ^tm\ 
iugte«, an Äunflwfrfen jlnb fle fe^r arm. 3n ^iflorifc^er aejie^ung ^aben jlc taj 



^aria. (5?aispf.) 165 

gegen rinr große StoICe gef)>(flt. ^itx trat unter Su^tvig XVI. ber ®d^au^Ia^ ienei 
bnü^tigtrn 10. Vugufl. IDie ^utlerieen fa^en 9ia^oIeott I. auf bem ®i))fel feined 
Mmt9. 2ubntg XVIII. unb Staxl X. entflogen ton ^ier, ber eine, um balb bavauf 
juröcfiiufe^ren, ber anbere tn'd Qxü. ^ier^er brang auc^ bie 93oIfdmenge unb ftürmU 
i>ad $alai6, mA^renb fiubicig ^^ili)»^ burc^ ben @arten tntmd). Um ben $alafl ber 
icritrrm iBerbeerung gu entjie^n, gab i^m bie ^rooiforifc^e ^Regierung bie fd^einbare 
$eRtminung M €pital f&r tnoalibe ^Arbeiter. IDoc^ biefer 9}(an fam nic^t gur ^ni* 
fü^rung. 9la(^bem bie ^uilerieen oier Sa^re lang leer grfianben Ratten, n^ft^Ite fle, 
irif txvohf^nt, ffla^^oUon III. nacj^ feiner ^r^cbung auf Den ^^ron jUr Steflbenj; guüor 
ipar bad $alai9 t)6Uig reßaurirt unb bilbet mit bem ii^out)re je^t eigentlich (Sin @eBäube. 
S4on *&etnrtd^ IV. fa§te au8 rein voIitifd;en ©rfinben, ftber bie und @auüal auf» 
Hdrt, ben dntWui, bie 3:ttilerieen, n?elcbe bur(^ bie ©tabtmnuern öom Ißouore, feiner 
(iorntiit^en dleflbenj^ getrennt n?aren, mit bemfelben burc^ einen langen Slügel ju 
mMnben, bamtt er, n^ie e0 ^eift, jugleict außerhalb unb innerhalb ber @tabt fein 
!önnf, ttie etf i^m bflUht, unb er ni^t gleicb •^einri^^ III. gn^ifti^en bm Stabtmauern 
(ingffperrt feine (S^re unb fetn Men ber i^aune eined gereiften $ö6e(d ^reidge« 
ge&rn fr6e. 3)ucerceau mürbe mit biefem großen auftrage Beebrt unb legte, fo, in* 
hn (X bie ^uiferieen bur^l einbauten 6id an bie Seine, ben i^out)re aber burc^ ben 
Hm Slikgel Iang0 bed 99affer« bid jum $at)iKon be S^Iore fortfe^te, ben ©runb 
}U jfner ungc^enren Unternehmung, an Der ficb nac^ unb nad^ fafi alte 9)bnaßieen 
pflügten. 3)ie eigentlid^e unb erjie ^Seranfaffung aber gu bem SBettflreite, in wel« 
itmi fo oiflc ^errf^fenbe Ärifte fiel; erj)roben, in welchem fo oiele funflltebenbe fliegen* 
ur\, fo oiele ^o^begabte jtftnfller ein 3^ugni§ be0 rbeli!en Strebend ablegen foUten, 
fear, icie man fle^t, eine bloße firategifibe SKaßregel. 3)er erfte (SonfuI unternahm, 
M SBerf lu befc^Iiefen, an bem fo viele Äönige gearbeitet Ratten, of;ne eö üoUen* 
im ju fönnen. Qx ließ bie beiben Tratte, wef^e bie ^Bereinigung ber beiben $alaid 
i« rrjtflen Ratten, aufbauen, jebocb bad Unglftcf, bad über $ranfrei(( ^eretnbrad;, 
NnUe nod^ ein Tlal ben ®ang ber Tlrbeit. Died SRal tnbeffen n?ar bie Unterbrechung 
Mt o^ne aSert^eil, ba fle auf ben Q)lan, burc^ einen großen IBerbinbungdttact bie 
Unregfimdßigfetten bed @runbriffed bem 9luge gu Derbergen, unb fo ben munber» 
^ixtji (Sffect bed ungeheuren .^ofed aufzugeben, Dergid^ten madb^^ flRic^td m&re in 
^nif^at bebauerlic^er geroefen, ald einer Unregelmäßigfeit n?egen, bie, roenn fle gleich 
in $(an bemerfbar ifi, boc^ in ber SBirflicbfeit hti biefrn enormen 3)imenflonen bem 
^Ht entfd^minbet, ben unbefc!breiblic(<rn (Effect ttufo))fern gu fe^en, ben biefe lange 
Jolgr t>on ®eb&uben im ebelflen ®t^(e auf Den IBefc^auer hervorbringen mußte, ^a* 
^ofeon IIl. mar ed aufbel^alten, bad Unternehmen gu iSnbe ju fübren. QSidconti unb 
Mn S^ac^folger fiefuet fleUren bie lejte ffierbinbung unb bie beiben neuen mit jMr* 
kbrn umgebenen @ebäube ^er. 3!)er rechte ent^dlt einen großartigen SSerfammlungd» 
tauni für bie lEBfirbentrdger Ded 9teict;ed mit jugr()örtgen Q3eflibulc9 unD Stiegen, ber 
Mt aber bie ^ibliot^ef Ded $alafle8, jmei Iföiniflerien, Die ^p)>artementd Der beiDen 
Rinifler unb SBo^nungen ffir Derfcbicbene Sioil* unb SRilitärbeamte. QBad 
^te Sa^aben betrifft , fo finb bie Srfaben mit forint^ifd^en Sdulen unb 
^ti^m Sful^turen Don ber angene^mflen SDirfung; eine Steige Don Statuen 
bfrn^Qiter aRdnner ifl ben Srfaben fibergeorbnet unb ^JaDiUond im jierlic|^fien fRtt 
naiffancegefcftmacf, bie Wonotonie unterbredjenb , weifen burd? forint^lfc^e Säulen 
unb JlärDatiDen auf ben r5mifc(en Stpl ber Sogen|leUungen juröcf. Sem nörblid^en 
S^ügel bed iBouore gegenüber Hegt bad berühmte $alaid dtoD^iU bad flcb im Saläre 
1636 (SarDtnal 8flicbelieu exhanU, 92a(^ feinem ^oDe be}pg ed ^nna Don ÖefterreitJ^, 
^i( ^ittme 2uDn7ig'0 XIII., Dem ed Der SarDtnal teftamentarifcb Dermacbt ^atte, mit 
i^ren beiDen minDerj[ä^rigen Sonnen, SuDmig XIV. unb $^ilipD Don Orleand. IBoit 
nun an ^ieß ed $alaid SRo^al. iBubn^ig XIV. fd)enfte ed feinem Sruber, bem «^ergoge 
m Orlean«, ber feit 1672 in jroeiter (S^e mit (Slifabet^ d^arlotte Don ?ßfalj*©apertt 
[ö'ti. 1652 ju «eibelberg, t ^722) Derm&^lt war. Der „Siefelotte", Deren ^öd^fi 
'rlglnelle Briefe an It^re Deutfc^en aSrrtoanDten, in mx. VI. Der IBibliot^ef Ded Stutt- 
Sarter Iiterar{f4ien SSereind abgeDrutft, fo manche trejfenDe Streiflic^tet auf Da0 Seben 
901 .^pfe {uDwis'd XIV. faUm (äffen. 3)iefe dffc würbe befanntlie^ nac^ bem $:obf 



166 ^ariS. ($aKfle.) 

i^refl SSüter«, be« gjfaljgrafen Sari finbttig (f 1680), bet $fal§ öfrbrt6Ii<Jj auf (It 
grünberf Subwiö XIV. feine ?(nf^rü(^e auf ble $falj, welche ben „Orleantfdjen Ärieg" 
jUT gofge Ratten. (SUfaheif) (S^arlofte 6en?o^tUe im 93a(aid Steigal abgefonberte (^f 
mdd)frj {!e toar bon bec «^of^^I^un^ i^red ®ema^Id nic^t fe^r erbaut %6er erjl 
unter t^rem @o^ne $^ift)>)o oon Orleand (f 1723), bem Regenten itd^renb ber 
^jnberjd^rtgfeit !^ubtrig'd XV., mürben im $alatd Sfto^al jene Selage ge 
feiert, t?on meWjen ein 3'ttgenoffe unb S^eilne^mer, 8ouC8 be fflouöm, 
3)uc be Saint * @imon , fo wie felSft be« {Regenten Wutter fo , fc^ouerliAf 
<S4^iI^ri:iingen gemacht ^aben. $alaid d^obal blieb (Sigent^um be6 «^aufeS 
JOifeanfl, iDer QrnUl beö fflegenten, ber 1793 ent^aui)tcte ^\^Hi\>^ (SQalite, führte 
rinr fDflfpieltge «l^of^altung unb beburfte ^u berfelben neuer ©elbmittel. Qx lieB t^on 
1781 — ^1786 ben ganzen ©arten mit ben ^eute no(^ in ber urfprüngn(<^en Offlalt 
üor^ünbcnen ©ebduben umgeben unb an ©ewerböleute öermiet^en unb ^rbejferte U* 
bur<^ fein ^infommen ^5c^fl aitfe^nlid^. 3n ben obern Sidumen liefen {leb alA^ai^ 
^Ijirter u. bg(, nieber. 2)te Jtaffee^Aufer in ben unteren 0i&umen mürben Sammel' 
ipia^ üii^iufriebener. SamiUe 2)edmou(ind, einer ber feurigflen Sftep^b (ifaner, rief \j\tx 
am 12. 3ull 1789 gu ben ffiajfen, fnüpfte ein grüne« Q3anb an, nai fortan allgmutn 
al« ^fennungdjei(^en ber ©leic^geflnnten galt, unb jog mit ben iS^ag« barauf iU 
Sflationalgarbe bewaffneten QSolffimaffen öor bie ©afliUe, bie am 14. 3uli fie(. !Ea« 
^alaii ^ol^al ^ieg fortan $alai« (2^galitc, oon ISO 1—1807, fo lange ata)) o(eon ba« 
itribunat barin tagen (ie§, Calais bu ^ribunat. Q3on 1807—1814 mar ba« ®tl)loB 
felbfl leer, md^renb e« 1815 md^renb ber ^unbert ftage lOucian 9ona)}arte al« ^ob« 
rtung birnte. 3)ie g/imilie Drlean« fam 1815 hti ber OJeftauration ber SBourton« 
mietier ht ben Q)ef!^ be« ^alai«, bad bid (Snbe bed 3a^re« 1830 Submig $t|tli|^9 
bemo^nte unb morin er fur^i \>ox %udbrud(| ber 3uU«9leooIution ben jum $efu(^ in 
$, anmefenben neapolitaniftiben «i^errfc^aften {enen glänjenben fSali gab, ber burdi 
^alüanb^'« Iffiigmort: ^Nous dnnsons sur im volcati"* befannt gemorbm ifi. 1S4S 
mürbe baö Sc^Iog, na^bem e« öon bem $öbel in grdulit^fier ffleife jerjlört unb 
ge^^Iunbrrt morben mar, jum ^ationaleigent^um erHdrt unb Calais national genannt, 
boc^ g>i6 e« unter feinem urfprüngHc^en 9tamen iRapoleon III. feinem O^etm 3rromr, 
mfld?er tsaffclbe biö an feinen 3:ob (24. 3uni 1860) bemo^nte, morauf e« beffen ®o^n 
ißapoTeon erbte. iBiefe (Erinnerungen oerleiben bem $a(i)id Stobal einen ^ißori|(f;cn 
^intergrimb, md^renb e« ^iinfilerifcbe« gar nic^t« aufgumeifen f)at. Um fo grdprrc 
^cbeiitung ^at e« aber f&r ben iSerfe^r; e« ift tu biefer Q3ejie^ung nic^t mit Unrrebt 
„In Cnpilalc de Paris"* genannt morben, mie e« benn aucb fafi ben SRittelpunft M 
®tabt btfbet. 9IUe«, voa^ an gfufgängern t^om ^outre unb ben angrengenben @taH 
t^eilen am ünfen Ufer ber ©eine nad^ ben mefUicbfn 93ouIet)arbd , befonberl bm 
belfbtefien, bem ©ouleöarb be« Stallen«, voiil, benuftt ben magenfreien 3)urcbgang 
unta brii Sogengängen be« $alai« 9io^a(, fo bag oon 9ltittag hi^ äRitternad^t ba§ 
3]?euf6rngebrdnge, namentlicb an ber SBefIfeite, nicbt auf^5rt. 9ta(b bem $a(ail 
£¥lo^rit ifl ba« $a(ai« bu fiurembourg, ba« SJ^aria Don SRebid« im 3a^Te 
1615 t)ün 3)e«broffe« auffii^ren (ie§, ba« anfe^n(i(%{le. 311« QSorbilb ^attr fle, m 
bf^am^tct mirb, bem ©aumeifler ben iPalaft fPitti )u Sforen^ genannt, in melcbem fi< 
i^re 3n^enb beriebt ^atte. !Dotib ^at biefer nur fe^r menig %e^nlid)fett mit bcoi 
:i!urembourg. Sit Iie§ ben $alafl auf ba« $rdcbtigfle audf^miidfen. Stuben« nultc 
im gni^id^r 1621 ^ier bie ©fcj^en ju ben gro§en, jejt im Bouore befinbli(^en ^il* 
betn an« bem fieben ber iTönigin, bie er bann mit J&ülfe feiner 3öglinge in ?Int< 
mer;pfn au«fü^rte unb 1625 in ben ©dien be« ^Burembourg aufflrUte. i>tti 0lamrr 
^at ber $alafi t)on bem früberen (Sigent^ümer be« ©c^Ioffe« behalten, meiere« an 
biffer ©ifUe jianb, bem «©erjOge öon 5J»nab«8uiembourgj aUe OJerfucbe, anbere ^Jlamtt 
in *Jlufna^me ju bringen, maren oergebllc^. iDer $alaft blith bl« jur (Reüolution 
Sfirftvntro^nung; er mar jule^t, al« ©efcftenf ißubmig« XVI., ^igent^um feine« Q3ru« 
berö, be5 ®rafen öon $roöence (ßubmig XVIII.), ber öon ^ler im 3uni 1791 emi- 
grlrir. !Der Sonbent f^atu flcb ble ^uilerleen al« ®ef((dft«^au« ermd^It; er ma^u 
aud bem Surembourg Oefdngnlffe, in meieren ^ebert, SamiUe !£)e«mouItn«, 3)anton< 
8(9br«piarr, ber Vlaln Dabib^ frlbft Sofep^ine Seau^arnai« u. 91. )eitmeife bn^faftri 



%axii. (qjaläfle.) M 

\aitn. 3m 3a^re 1795 txf^itU ber $alajl ben Üflamtn ?5alai« bu 2)it*ctoitf, fväUt 
^Mi bu Gonfulat; IDttectonum unb Sonfulat ^attrn ^ier t^rf ^St^ungcn, baS If|« 
tfre jtbocft nur tux^t Qdt, ba 8ona);arte am 19. ^thniat 1800 bic iutlaiffn fef^og- 
©afirrnb ber Äaifet^eit ^ottc bec @fnat brn ^^olaji inne; er ^ifj? nun TiiaEai« bu 
Senat- Sonfert)ätfur. Unter ber dlrflauration unb unter ii^ubittfj ^^^ilip^ tagte Vit 
$aitdfammer hierin unb im Wärj unb S^ril 1848 ßcUten ^irr unter 2em^ Slanc 
unb Gilbert bie *2lrbeitfr, „In commission de gouvernement jk)up les Irnvarlleiirs", 
i^if lociaUPifdben Scrfucfye an. @fit 1852 ifti^i boö ©ebaubf irifbfr *llalßie bu 
Senat; birfflbe J^ör^crfcftaft, njie unter il'iaVoIeon I., ^alt uiurt brm aeßentpärtig 
rf9ifrfnl>en Jtaifer l?ier i^re ©ijunaen. 3)ic anberrn ©djlöffer fluü jufiufler n;i(^* 
tig, ald bic öier genannten, fo ba« 9Balai§ @lifee ^our&an, baö 3ia* 
laid bu Sor^d Segtdiattf, bud $a(aid be 3ufllce u, f. m. 'X)n9 n^t, 
öon ber Olue @t. J&onor6 bid ju ben (Sllfdifctjen Selbem ^inüSriTc i(iK"b , 1718 für 
tira ©rafen t)on (foreux gebaut, ge^Orte |>&ter ber $om^abour unb bann ber ^erjO' 
gin oon Q9ourbon; ivä^renb ber diebohition oerfauft, fam ed ixt nui^vtxc -^änbe, nib* 
lid) in bie 9)?urat'd, welcher ed bem Staate tt^icber )>erdu§erte; ra n^urbe Don ^lapD« 
ffon mehrmals ben^o^nt, ^ulegt 1815 nadft ber @ct?Ia4t oon ilBcUe-'^IUdince, tantt 
irurbe ed §um SBittroenjl^ ber Jtönigin beßtmmt, unb bleute n^äbrrnb bir jtrritcu 0ie« 
uiütion bem UJräflbenten ^oui« fl^apoleon alö fDomiciL !Der ÜJalafJ ^rr 23e^?utirten, 
früher (ßalaiö *J3ourbon genannt, üon 1772 — 1789 gebaut, murtc in ber ÖieDolu- 
tm ber @ij bed ölat^ed ber Sünf^unbert, bann unter SRapofeon beö flefeggebcnben 
Jförprrd unb ifi ie(t ben Seputirten eingeräumt, unb bad ^alaid be Suf^ice, in ber 
6iie, früher bifl auf J^arl V. ffleflben^ ber franj6ftfd)en J^önige, tpn Äarl VIL Dem 
Parlament "überladen, brannte 1618 unb 1776 fafl ganj ah, rcurbe aber fiefö er* 
neuert, 1851 unb 1852 t)oUfldnb{g ausgebaut; jegt €19 bed SnffariDa^^ bei faifet' 
ii^tn ®eric^td^ofed , be6 ^ribunaid unb ber l^oIi^j(ci^räfeetur, mit ber ^a^^elle befl 
IJalaiö bobei. 5lnbere öffentlidbe Oebdube jlnb baö i&6tfl be '^ilit, baö *4iarifft 
IHat^baud, auf bem ©reoepla^, 1533 begonnen unb unter «i^einrld? I\ . erfi biircb ben 
ita(irnif(^en ^3.iumeißer ^omenico bi Sortona t>oÜentct, ein ^rac^tv^alajt im (St^I ber 
iRfnaiffance, mit bem ehernen SHeiterbilb .^einrid)'« IV. unb brui e^orneii ©tantbilb 
Subwig*Ä XVI. in äflönurtrac^t; ber 3}alafl ber (Jf^renlegion, 1786 für bfji ^iUinjen 
oon Salm erbaut unb 1803 ber ®ro§fangIei biefed Orbend gu^firi^fen; ba# •^(^tel 
bu £luai b'Orfab/ am linfen Ufer ber Seine, bem iluilerieeufjarten c^egenübfr gt' 
legen, bereit« unter S^apoleon I. begonnen, aber er(l unter 8ubn?ig ^^ilijJV coUenbet^ 
jfjt @t^ bed Staatsrat^« unb bed äRed^nungd^ofe«; ba« ^rtib^^Q^^t^ube, e^ebent 
•Öütelbe ©oubife, 1 706 oon biefem erbaut, ber er.^bifdj öf lict^e liPalaR liub bie ölelen 
.Rafernen, unter benen |14 bie ehemalige dcolt milttairr auf bem f?]jr£felt)e 
au^jeic^net, bie, unter )6ubroig XV. gegrünbet, um fünf^unbrrt @&(;ne tjon <ihtU 
Iruten für ben Offi^ierflanb ^eranjubilben , 1792 i^re (cgige ^rfUmmung ert^ielt. 
3u ben ^ißorifd; n)ic^tigen®ebäuben, n}el(^e je^t abgetr^ijeii ober ju anbercr 
^ertvenbung gelangt flnb, gehört i;. $. bie $aßiUe, ie^t 'freier $Iaß, bei ilem^Ie, je^t 
J^lojler ber Q3enebictinerinnen, ber ilour be D^edic %c., rod^renb nod? erhalten (fl ba§ 
-^otel be Slugn^, in ber ffläi)t ber Sorbonne, unter Subnjig XII. tjou tem Sf^fjfen 
be§ (Sarbinald ^mboife erbaut unb mit bem $alald be« X^ernte^ auf ber Uiitc- 
3nfel, bem eingigen römifc^en QBaun^er! in $. , and ber 3^it ber Jtaifer 3uUati ober 
Sonflantinud 6^(oru6, burc^ einen unterirbifc^en ®ang in Q^erbinbimg fle^eub. ^on 
bet iSuf^&^hing ber ^erborragenbflen $rioatgebdube, ebenfo iiut^ oon t?er ber 
»(eleu S)en!m4Ier, njoju bie iCriump^bogen, Statuen, iDenffdulen lu ßfl&rfn, mü(fen 
ttit abfegen, um ^. weiter fennen gu lernen unb jtfar jundc^fj, aDet g^n^ in Äürjc, 
in J&infl^t ber wiff cnf c^af tlicben unb J^unfJ*^nj!alten, von bmen e« 'ÜUeä, 
rcAi Sranfreic^ ^u«ge$eid;nete« in biefer Se'jie^ung auf^utretfen i^^t, ueri-inigt. !Da« 
Institut Imperial de France iji in bem ^Irtifel SlfabCUlic ringe^enb be^antielt 
n:orben, tvir begnügen und ^ier bal^er, e« nur ju nennen. IDemfelben reibt ftd} n^ü^big 
bie UniOerfltdt an, bie Academie de Paris ober de la äeitic, gcjliftet unter 
^ubm^ig VII., berbeffert unter «^einri^ l\\, aufgehoben n^d^renb ber QRei^oIution, uon 
0lapoleon L »ieber ^ergefleUt, mit fünf gfacultdten unb me^r ali 70OO Stubntten, 



%:; V i» $ari8. ($aldflr.) 

^^'-; i^re« ajater», be« ^faljgrafen ßarl »ubtrig (f 1680), bcr $fal| öerberBK*; auf jlt 

4^ fltünbfte 2ubn?ig XIV. fdne ^n\ptiiä)t auf blc $falj, n>el(^e ben »Orleantfi^en Ärieg" 

>:.^" jUT ^olge Ratten. <SHfa6ft^ S^atfotte 6en?o^nte im IBalaid 9lo)^aI abgefonbnte @(« 

mächet; fle »ac )}on bft «^of^altun^ i^red ©ema^Id nic^t fe^r er&aut. Vbtt m|1 

V'.. X unter i^rem ®o^nf gj^lfi^)» t>on Drleonö (f 1723), bcm Regenten wd^renb hx 

i; aRmbetiä^rtgfett Ü^ubtrtg'd XV., tourben im $alaid fHo^al icne ®elage gf 

^•;;. feiert, \>on rceli^en ein Sfitgcnoffe unb X^eilne^mer, £oul6 be SlouDm, 

r:\" 3)uc be ®aint^@imon, fo wie ffI6ft beö (Regenten Wutter fo , fc^auftlitbr 

y;^ Säuberungen gemacht ^aSen. $alaid Sio\)ü\ blieb ^igent^um bed ^auiti 

■■;T' Orlean«. 3)er (Snfel bed Regenten, ber 1793 enthauptete 5JMüp^) (Sgalite, fuljtte 

^; ■ eine foPfpielige J&of^altung unb beburfte gu berfelben neuer ©elbmittel. (gr Uf§ oon 

1781 — 1786 ben ganjen ©arten mit ben ^eute nocft in ber urfpritngncf^en ©cjlali 

; .^ t)or^anbenen ©ebdubeit umgeben unb an ©emerbdieute oermiet^en unb ^erbefferte bo* 

'V bur^ fein ^infommen ^5(^fi aitfe^nU(^. 3n ben obern Sldumen liefen fi^ ^^^^^^^ 

: SpitUv u. bgl. nieber. S)ie Jtafee^&ufer in ben unteren 9i&umen würben Sammel« 

)>(a( Un^ufrlebener. (Samitte 3)e8moulin«, einer ber feurigflen aie|)}ibWoner, rief ^i« 

V am 12. 3uU 1789 ju ben SBaffen, fnüpfte ein grüned Q3anl> an, Da8 fortan allgemein 

a[d (Srfennungd^eic^en ber ®Iei(^gef!nnten galt, unb jog mit ben iCagd barauf ald 

Katlonalgarbe bemoffneten Ißolffimaffen öor bie »afliUe, bie am 14. 3uli fiel. Ja« 

Salaid 9io)^al ^ie§ fortan $alaid Ocgalite, oon ISOL— 1807, fo lange 9labo(eon tad 

Xribunat barin tagen lieg, ^alaiö bu itribunat. 53on 1807—1814 war ba8 ®d)U5 

felbß teer, wd^renb ed 1815 wd^renb ber ^unbert Sage i^ucian Sonaparte aU @cb< 

nung biente. iDie Siamilie Orleand fam 1815 bti ber Oieflauration ber $Bour6on$ 

wieber in ben Q3ef!6 bed ^ßalaid, bad hi^ (Snbe bed Ja^red 1830 Subwig ^^ilil^P 

bewohnte unb worin er furj &or ^udbruc^ ber 3uU«9tet7oIution bfii jum $efu(( in 

$. anwefenben neapolitanifc^en ^errf(ftaften jenen gidnjenben ^aii gab, ber butt^ 

@aIoanb)^*8 UBi^wort: „Nous dansons sur un volcaii^ befannt geworben iß. 1S4$ 

würbe baß Sdjlog, natibbem eö oon bem möbel in griulic^fler ffleife gerftört unb 

geplitnbert worben war, gum ^ationaleigent^um erfidrt unb $a(aid national genonnV 

bo(^ gab e0 unter feinem urfprünglic^en (Kamen fRapoIeon IH. feinem O^etm 3fronie, 

weldf^er baffelbe bi« an feinen 3:ob (24. 3uni 1860) bewohnte, worauf e8 beffen So^n 

iftapoleon erbte. Diefe (Srinnerungcn öerleiben bem matqiö 0loi?al einen ^ijiorif<ien 

«^intergrunb , wd^renb ed jtänfl(erifcbe0 gar nit^td aufjuweifen f^at Um fo gr5§rre 

IBebeutung ^at ed aber fär ben iOerfe^r; ed ifi in biefer ^ejie^ung ntc^t mit Unui^r 

„la Gapitale de Paris** genannt worben, wie ed benn audf fafi ben 9Kitte(pun!t bft 

®tabt bilbet. 9lUed, wad an ^uggängern t}om ^ouore unb ben angren^enben Statt« 

t^eilen am linfcn Ufer ber Seine nad^ ben wefUicben Q9ouIe)7arbd , befonberl brm 

belebteflen, bem SouIe)?arb bed Stalten^, wiU, benu^t ben wagenfreien 3)ur((ganj 

^ unter ben Bogengängen bed 3)alaid atonal, fo bag oon iißittag bid SRitternad^t baS 

9Renf(^engebränge, namentlich an ber SBeftfeite, nic^t auf^6rt. 02ad^ bem $aUi< 

afto^al i^ bad $a(aid bu Surembourg, bad SRaria Don 3Rebici6 im 3a^re 

1615 t^on 3)edbroffe§ aufführen lieg, bad anfe^nlid;f)e. Sld QSorbtlb f^atte jle, trie 

behauptet wirb, bem Baumeifler ben $alafi $itti )u {^foren^ genannt, in welcbem fie 

i^re Sugenb i^erlebt ^atte. 3)odb ffat biefer nur fe^r wenig Sle^nlic^feit mit brn 

£ujcembourg. Sie lieg ben fßalafi auf bad $rd(4tigfie audf^^mücfen. Stubend malte 

im Srü^ia^r 1621 ^ier bie @fijjen gu ben grogen, je(t im Sonore beftnbli^en $il« 

bem aud bem £eben ber Königin, bie er bann mit S^ülft feiner dJ^gHnge in ^ni* 

werpen audfii^rte unb 1625 in ben @dlen bed Surembourg auffteUte. IDen fflmtn 

f)at ber $alafl oon bem fruberen (Sigent^itmer be0 ©d^Ioffed behalten, welches an 

biefer @teUe ßanb, bem «ger^oge oon $inal^«lBurembourg; alte IBerfu^re, anbere 92ainrn 

in Slufna^me ju bringen, waren 0ergeblid(l. !Der ißalafi blieb bid ^ur fHet^oiutiom 

Sffirßenwo^nung ; er war gule^t, ald ©efc^enf Subwigd XVI., @igent^um feined $tu«| 

ber«; be« ®rofen öon 5}roi)ence (ßubwig XVIII.), ber öon ^ler im 3uni 1791 emi« 

grirte. S)er (Sont^ent ^atte f!(b bie Suilerieen al« ®ef(t;dftd^au« erwdl^It; er mad}t( 

au« bem Surembourg (Befdngniffe, in welchen «^ebert^ CamiUe S)e0moulin«, 3)anton< 

{Robe«pierre, ber 9taler 2)aPtb; felbfi 3ofrp^ine SBeau^arnai« u. 9. jeitweife «er^afut 



%axii. ($aWfle.) 167 

Um. 3m %af}Xt 1795 ttf^itU \>tx $alaft ben 02amen $alatd bu IDtre ctotte ; fpdtet 
9)aiaie bu (Sonfulat; 3)irfCtocium unb Sonfulat Ratten ^Ur t^re @t(ungen, bad (e^« 
trrr jeboc^ nur furjc 3<it ba Sona^artf am 19. gfebntar 1800 bie Suilerieen begog. 
ffiä^rrnb ber Aaifetjfit ^attr ber 6rnat beit $alafi tnne; er ^ie§ nun $atat0 bu 
Senat- Sonffr))ateur. Unter ber äteßauration unb unter Subn^ig ^^iltp)) tagte bie 
$airafammer ^iertn unb tm Tl&xi unb ^pxil 1848 ficüUn ^ter unter !deui^ fBUnc 
unb Gilbert bie ♦Arbeiter, „In cnniiiiission de gnuvernement pour les travailleurs", 
i^re [octaUfiifd^en iOcrfuc^e an. @eit 1852 t^ti^t bad ©ebaube »ieber $alaid bu 
Senat; btefelbe j^5r))erfcl)aft, n)ie unter 0lavo[eon I., ^alt unter bem gegenn^Artig 
rrgirrenben Aaifer ^ier i^re @i(unaen. 3)ie anberen @4(ö|fer pnb iveniger toi<^« 
tig, ald bie Dier genannten, fo bad Malaie @(ifee ^ourbon, bad $a« 
Ui« bu (Sor:k)e S^gieiatif, bud 9^alaid be 3ufiice u. f. xt. 3)ad erfle, 
5on ber fflue @t. .gonore Bio ju ben (gllfdifdjen gelbern ^inöberreit^enb, 1718 für 
bfn ®rafen üon Sorcujc Qthaut, ge^i>rte ])phttx ber $om|)abour unb bann ber «^ergo« 
jin 9on Sourbon; «ä^renb ber dlet>oIntion ^erfauft, fam ed in me(;rere «i&önbe^ enb^ 
li^ in bie SRurat'd, welcher ed bem ^taatt xcUhtx oeräu^erte; ed mürbe Don ^apo« 
Ifon me^rmaU bemo^nt, jule(t 1815 nact^ ber @d?Iad}t oon iBeUe«^AHiance, bann 
icucbe ed §um SBittroenf!^ ber Jl5nigin beßinunt, unb btente n?d^renb ber jmeiten 9le^ 
t^olution bem ^rdjlbenten ^ouid ä^lapoleon ald 3)omici(. ^er $a(a|) ber ^eputirten, 
früher $alaid ♦^Sourbon genannt, )7on 1772 — 1789 gebaut, rourbe in ber 0iei}o(u« 
tlon ber @it bed Slat^ed ber gfitnf^unbert, bann unter 9^apo(eon bed gefe^gebenben 
J{6rperd unD iß je^t ben S)eputirten eingeräumt, unb bad ^aUi^ be 3ufiice, in bet 
Site, früher bid auf Jtarl V. 9lf|lben.;^ ber fran||6)lfd)en Jtdnige, )7on JCarl VII. bem 
?>arlament "fiberlaffen, brannte 1618 unb 1776 fafl ganj ah, würbe aber fletd er* 
neuert, 1851 unb 1852 üoUfidnbig ausgebaut; jr^t €19 bed (Saffationd «, bed fatfer* 
liefen @eric6td^ofed , bed ^ribunaid unb ber ^£oljj(cipröfectur, mit ber AapeUe bed 
!ltalaid babri. 9(nbere &ffentliti(^e ©ebdube {!nb bad ^6tfl be ^ilU, bad $arifer 
3{at^^aud, auf bem ®reüepla(, 1533 begonnen unb unter «^einrid^ IV. erfi burc^ ben 
italitnift^en ^49.iumeißer S)omenico bi (Sortona üoUenbrt, ein $ra(l)tpaUfl im ©ts^I ber 
üienaifj'ance ^ mit bem ehernen Steiterbifb «&einrid}'d IV. unb bem ehernen (Stanbbilb 
hbirig'« XVL in Ölömertra^t ; ber 9) a ( a jl b e r (5 ^ r e n l e g i n , 1786 für ben «Brinjen 
von @alm erbaut unb 1803 ber ®ri)§fanglei biefed Orbend gugemiefen; bad «l&ötel 
Du Ctuai b'Orfab/ am Unfen Ufa ber @eine, bem iluilerieengarten gegenüber ge« 
legen, bereitd unter 9lapo(eon I. begonnen, aber erß unter Submig $^(Itpp 9pUenbet^ 
k$t ®t( bed @taatdrat^d unb bed d^eci^nungd^ofrd; bad 9rdbii}g eb dube, e^ebem 
^6te( be ® oubife, 1 706 t)on biefem erbaut, ber e r ]; b i f dj i^ f I i (^ e $ a I a fl unb bie t)ielen 
.^aferncn, unter benen fid) bie et^emalige Qcolt müttaire auf bem ^ardfelbe 
i^i^ti^^ntt , bie, unter iSubroig XV. gegrünbet, um fiinf()unbert @5^ne t)on (SbeU 
Iruten für ben Offljierßanb ^eranjubilben , 1792 i^re {cgige ^eftimmung erhielt. 
Suben ^ißorifd; wichtigen ®ebduben, welche jr^t abgetragen ober ^u anberer 
$eTn?enbung gelangt flnb, ge(;ört ü. ^<B. bie SaßiUe, iet^t 'freier $Iag, ber Remple, ie|^t 
Rio^n bet Senebictinerinnen, ber ilour be 0^fd(e k., rod^renb nod) erhalten ifl bad 
^otel be Slugn^, in ber ffläf^t ber Sorbonne, unter ü^ubwig XII. t)on bem Steffen 
M (Sarbinald ^mboife erbaut unb mit bem $alatd bed X^ermed auf ber dite» 
3nfel, bem einjigen römifd^en QBaumer! in ^., an^ ber B^i^ ber Jtaifer Sulian ober 
Sonjlanttnud ß^Iorud, burd; einen unterirbifc^en ®ang in ^erbinbung fte^enb. fBon 
Ux ^2lufj&^Iung ber ^erborragenbfien $rioatgebdube, ebenfo au4l t)on ber ber 
vielen 2)en!mdler, moju bie illriump^bogen, @tatuen, 3)enffdulen k. ge^dren, muffen 
nir abfegen, um $. weiter fennen ^u lernen unb jirar jundc^f}, aber gan) in Xüx^t, 
in «^tnfid^t ber n?iff enfc^aftlicben unb ^unfl«^nf}alten, t7on benen ed ^Ked, 
toad granfreic^ ^udge^eic^neted in biefer Se'jie^ung aufnutveifen ^at, t)ercinigt. 2)ad 
Institut Imperial de FtAncc ifl in bem QIrtifel SlfabtUlte einge^enb be^anbelt 
rcorben, wir begnügen und ^ier ba^er, ed nur ju nennen. 3)emfelben rei^t ftd; »ürbig 
bie UniOerfttdt an, bie Academie de Paris ober de la Seine, gefliftet unter 
^ubn^ig Vit., I9erbeffert unter «geinridb IV., aufgehoben nod^renb ber 9ie))oIution, bon 
Siapolepn L tsltitx ^ergejleUt, mit f&nf gfacultiten unb mcf)x ald 7000 ®tubentrn, 



168 ^arl3, (aBlifenf<^afmd&e uttb Äunfianjialtett.) 

ßnx UniüerfltÄI, V\t aT9 ©atijee i^«n @i| In bfr ©orBonne ^at, gf^ört au0 bie 
Sfiormalfc^ule, toon 9lopoleon I. geftiftet, öon ben älteren IBourbon« wieb« auf* 
flf^oben, ffit b« SnU^äiHctioIution aSer roieber ^ergePeUt. 2)a3 College de France 
(1529 ßffliftf^ J774 ernfiifrO, mit 600 ©c^ftlern, f)at Se^rPö^If für Wat^ematif, 
^^tnue, ^{fttonotnie, 3J?f>icin %t,, iinb ifi einer beutfd^en Unioerfität nic^t unä^nti((, 
iTQ^rcnb bif AcnJGmie de Paris i^rer elgent^ümtit^en Stellung bem gan|cn Unters 
tid^tgjrefcn granfreic^# fle^enüber, einer J&oc^fc^ule 2)eutfcblanb0 ni^t entfpric^t. ^\t 
£ c 1 e |i o l y t e c h II i q 11 e, in ben @ebduben bed e^emattgen SoUegiumd ))on 9>^aoarra, 
jur 99ilbung (ünger l^eute für ben Sergroerfö*, 5lrtiUerie', STOarine» unb 3ngenieurblen|l, 
fomo^I im ßttjÜ' ot§ Wiliiäxfati)^, ent(;ält gegen 350 Sögltnge, Joon benen bif J&ölfte 
aus ben B^df^ngeti brr ^O^iHtärfc^ule von ©t. (i^x, bie itbrigen aber gegen eine fßenfion 
Don lÖOÖ Srö. aufgenommen n?erben. JDie ©d&ule würbe 1749 olö Ecole centrale 
des travaijx [mblics g^fliftft, erhielt 1795 i^ren (heutigen tarnen, würbe Don S^apoleon 1. 
ff^t begünftigt, ben 17. ^ugujl 1844 auf ^efe^I be« Äönig« aufgeI5fl, furje ^tit 
barauf ieboc^ wieber tr&ffnet unb erfuhr 1848 eine tbeilweife öleorganifatlon. ^nbere 
Qlnflalten für einzelne Säc^er flnb bie faiferli(^e ©(^ufe beö ®enero(jlubefi , bie des 
ponls et cliaussees, bie des mines, bie für 3ngenifur*®eogrop^en, bic'®ewcrSfctuIe, 
bie ^^etertnärftf^ule k., au^ ifi mit bem Harbin bed $Ianred eine Unterri(|itd«^nfialt 
für l)^fltiirgefdiictte üerbunben, üon me^r alö 3000 Jungen Seuten befut^t. an jtunjt* 
fc^uUn flnb bie faifrrKc^e ©ct^ule ber ©^5nen Jtünße, in einem ®ebAube in ber 
flliie bfö püit^ ^luöufiinö, bie faiferlit^e 3ei(^nenf(^ule, bie faiferlit^e ©^ule für SRujtf 
unb 3)rdamiitiDn (donferwarorium), Don ÄJubwig XVI. 1784 geptftet, bie mat^ematifd^e 
Seit^nenffftulc K. , an S d?ulen f ür f ßrperlii^e* Uebun gen eine gro§f 3»i^l 
trif J^. 03. bie faiferlic^e EReitfc^ule, unb an (SIemen tarf(^uf en etwa 400 mit 
25,000 ©djületn üor^atiben. ßaf^Udä) finb bie gelehrten ®ef eUfd^af^f"/ 
39i6Iipt^ef en unb ©ammlungen wiffenfc^aftllc^er unb Äunflgegen» 
fiftnbe. ^on ber <^nira£^nung einiger ber gelehrten ®efeUf(^aften fe^en wir ab, ebenfo 
aur^ Dpn ber aUrr Sibliot^efen, Don benen wenig «^auptfiabte fo Diele gro§f be{!|en, 
machen aber in le^terer ^inflc^t boc^ auf eine aufmerffam unb jwar auf bie f aifer» 
liat^t ^ibiiot^ef, ^fe erße Anlage berfelben rfi^rt Don ben ^dnigen äo^ann unb 
Äarl V, Itn ijpuüre ^er, i^ren Sn^alt aber entführte ber J&erjog Don ©cbforb 1429 
nad? (Snglanb. Qim neur legte iBubwig XI. 1475 an, welche Äarl VIII. 1495 mit 
ber ju SRea^jel eroberten oerme^rte, Subwig XII. nac^ Stoiö f(^affte unb mit ben ba» 
fetbfl Don jmet ^er^A^en i}on Orleans gebtibeten unb mit anbern Dereinigte. Stani I. 
Itff fle 1544 tiat^ SonUtuebleau, um jle mit ber Don i^m neu angelegten gu Dfi' 
btnben, unb J&finric!j IV. 1595 wieber na^ 3). bringen, wo fle Don i^m, fo wie Don 
gubwig XIII. burct ^Jlnfauf, in ber Solge audb bur(ft ajermiic^tniffe unb ®efc^enfe, 
bur(^ Sfiequipfion au* aufgehobenen Jtlöflern unb 53ibIiot^efen fronjöflf(^er ©tdbte be« 
reihert würbe. 5f6f ^f* ^^ »« ""f*" großen ®ebäube in ber (Rue SUdjtlitu aufge» 
flfUt urvb ^Qt au^er ben [Drurffc^riften über 80,000 SRanufcripte. SSon ben Dielen 
SRiifecn, unter benen bie im SouDre, fiurembourg unb beö S3flangen^®artenfl Doran» 
fifben, ifi bai erfle unfireitlg eine« ber reic^fien in (5uro^)a, erregt bie ®ewunberung 
^er Jfremben unb befielt au8 einer bebeutenben ßa^l Don ©emÄlben ber größten SReifler, 
an9 Mm 3Rufcum ber ^ntifen, worin man befonberö eine feltene ©ammlung fig^ptifdjer 
Qlltert^ömer, ferntr baö üoc einigen Sauren angelegte SRufeum Don D^iniDe mit merf- 
mürbigen affDi^n"^*" iDenfmälern unb ben 1850 eröffneten, bie alteflen S)enfm&ler 
gtiet^ifi^er ©culjjrur ent^altenben neuen ©aal bemerft, unb au3 einem ©*iff«»9Rufeum. 
^ierler gehört audj ber 3arbtn beö?}lanteö, ber fafi 9ltte«, na^ on bie Statur* 
relJTenf haften in % p* ^infnüpft, Dereinigt, lebenbe qjflangen unb Spiere, ©ammliingen, 
Baboratorien k., unb fafi eine 0leife um bie SBelt ifi. Wan fennt nid^tfi angie^cnbere« 
aU einen Q9efu(^ ju biefem übcrfd^wÄngli* großen ©c^^aje atter 9latur»aiei(^t^ümer 
ber dxtit, unb, wie abginufet aut^ biefeö Sob flinge, man muß anerfennen, baß man 
baö m&H^f nirgenbfi in Derfl^nbigerem Q3unbe mit bem 9lngene^men flnbet. 3m 
3a^re 1625 erhielten <§etouarb, erfler «rgt fiubwig'0 XIII., unb ®u9 be la »roffe, 
fein gewinn Iid^er %jt, Don biefem SRonart^en bie (grlaubniß gur Anlegung eine« 
(gartenl unb jur Bereinigung fafl aöer $flan jen ; bie Qlnflalt, balb aufgegeben, würbe 



9on Selot unb ^agon loteber ltC9 itttn gerufen; im 3a^re 1665* legte man einen 

Jtatalog an unter bem S^itel «Hortus regius^; bie Sai^l bet barin t)er)ei<^neten 

^flanjen betrug 4000. 9ub»?tg XIV. t^at oiel jum ©ebei^en biefefi 3n{iitutd, bie 

folgrnben diegierungen liefen i^m gleichen ®(^u( angebei^en, bie Sfle^otution Qing 

fpurlod an i^m «vorüber, tad ^aiferreid? fOrberte, bie Ste^auration unb bie irrige 

dlegierung )}etgTd§etten unb t)ert)oUfommneten i^n unb mad^ten i^n ^um «^erb bet 

Sufflärung, jum aRüte())unft bed Siffend unb |)ra!tif(^er ^rfa^rung. 9^o4 t)or 

Muffen finbet uiatt^ in ber ((ronologifc^en Orbnung untet ben Flamen feiner ^egrfin<i 

ber bie t)on Sournefort, Vernarb be äuffieu; baS ßtitalUx ^u^on'^, bag ru^mooUfie 

für ben ${Ian§engarten , beginnt im 3a^re 1739; 3)aubenton, *2lntotne be 3uf{{eu, 

SfpuTcro)^, 8ut)ier, ©eo^ros^ Saint -«^ilaire, S>umtxil k. ^aben bag SBerf «oUenbet. 

Sfit 1830 ^at man nut beenbigt, wag bie Slefiauration begonnen. — 9Benn wir 

nun bie Q9et)dl{erung bon $. htttadfUn, fo fd|^eint jle auf ben erfien ^nblicf, 

gl»^ bem gebiegenen SRetaU, eine compacte gleichartige SRaffe, bod^ wenn man {ie 

i'4ilrfer unterfud^t, ftnbet man, wie im Snnern ber (Srbe, Oerfd^iebene ^bfiufungen, 

Me ft(^ a(g fifte^e immer Älterer unb Alterer gformationen barflelien. Sitte Spuren 

M SRittelalterfl finb burc^ bie fReooIutionen noc^ ni(^t oertilgt; bag 3eitalter £ub« 

mg'd XIV. fUngt nod^ in manchen ffinric^tungen unb Sitten, ja felbß in einzelnen 

e^araftcren nacb, unb fo ^at jebe bebeutenbere $eriobe ber ^anjftfif^ien ®efd^i(^te 

no4 ie|t im Seben i^re äJertreter. 3)ie 0lationaIdfonomen, weiche mit ben Stenfc^en 

reit mit Saiden umgeben, finb burd^ 92i(^tbeac^tung biefer mefentlicben aSerfc^ieben*' 

Reiten oft gu faffc^en d^rgebniffen gelangt. 3n feiner großen Stabt aber ifl oieUeic^t 

bie lBeö5Iferung in betreff ber Sloralität fo ^bcbß oerfc^ieben wie in $., tine unenb« 

litllt 3a^l oon Stufen fi^^rt oom ^dd^flen 3bea( beg ^^tlofop^en ^tnab hiB in bie 

untn^en Sümpfe beg ro^ßen, abf^eulicbßen ißerbrec^end , unb wie fafl bie gan$e 

fcan)0fif4^e ®efd^i4|te flc^ an bem gegenwärtigen $. no(^ fiubiren Id§t, fo bietet bag« 

felSe für bie gange d^t^if bie reiti^fle Slugwai^i oon Seifpielen. $. gä^Ite 1315 gegen 

100,000 (Sinwo^ner, 1788 aber fc^on 599,596, 1821: 730,000, 1836: 899,315, 

1852: 1,053,262, 1856: 1,178,262, 1860, nad^bem am 1. 3anuar biefeg 3a^reg 

Me benachbarten ®emeinben mit gur ^auptfiabt gefcl^Iagen worben waren: 1,525,235 

&nb am 1. 3anuar 1862: 1,696,140, bie fic^ auf bie angefeffene mit 89 unb auf 

bie fiottirenbe bürgerlic^^e SeOblferung mit 8 unb enblic^ auf bie Sefagung mit 3 p6t. 

Qert^eiite. 2)ie ®efammtbe)95Iferung ber fieben gr5ßten St&bte $ronfreic|^g, b. ^. ber, 

»elc^e über 100,000 ©inwo^ner ^aben, ergiebt er(i eine 3fl^I »on 1,203,793 Seelen. 

£)i( 3una^me oon $. iß aud^ oiel ßärfer, alg bie ber anberen Stäbte; $. ^attt 

ffit bem Sa^re 1831 big 1846, wo feine Sinwo^nerga^l fl(^ auf 1,053,897 Seelen 

Brliff, b. ^. auf me^r wie 1852, weil bag 3a^r 1848 bajwifc^en liegt, um me^r 

Qli ein Dritt^eil, gang Sfranfreicf; noc^ nicbt um ein 3«^nt^eil zugenommen. Se^r 

rid^ttg fagte 1848 in biefer tl^inflc^t bie Revue des deux Mondes: „^eine Stabt 

gf^ört weniger alg $. i^ren Gingebornen an; flet^ S^^^i f^^ ^"^ ^^n ^robtnjen %Ueg 

btxUi, wag biefe t>on auggegeic^neten, gewanbten, abenteuernben 9{enfc^en beff^en, 

unb bie tneiflen ^o^en SteUungen fc^einen burc^ bie D^atur ber 3)tnge SRenfd^en gu« 

zufallen, wel^e ber Stabt fremb ffnb. Unter ber 9Runicipal«6ommiff!on, bie in ben 

3ulitagen 1830 bag Sd^^icffal ber Stabt leitete, befanb flc^ nid^t (Sin geborner Tarifen 

6o war eg fett 1789 fafl immer; feiten ^aben bie (|iarifer auf bag Sc^tdPfal ber 

Stabt einen Überwiegenben (Einfluß auggeübt. S>it $roüingbewo^ner ffnb je^t me^r 

tote ie berufen, bie SSort^eile, welche aug biefem gemeinfamen SRittelpunft entfprtngen, 

ju ernten, unb man muf i^nen bieg manchmal wieber^olen, um bie ®efü^le ber (Sfifer« 

ivtäft gu mäßigen, welche bag ®ebei^en ber i&auptfiabt in i^nen erwecfen fann.** SBte 

gffagt, bieg Olaifonnement ift rict^tig; wir bemerften aber fc^on am Eingänge biefeg 

5lrll!elg, ba§ bie !Proölngen in le|ter 3elt angefangen ^aben, in gefeUfc^aftlic^er unb 

^olitifc^er «^infic^t einigen (Einfluß gu gewinnen. 3n feiner 3eit l^or 1830 i^ $. 

fo raf^ gefliegen, wie feit biefem 3fitp"nfi in ben fünf Sauren oon 1841— r46, 

unb gwar waren oon ben 48 Quartieren, in welche bie bamaligen 12 Srronbiffementg 

ietfiefen, 43 im Srortfd^ieiten unb nur 5 gurücfgegangen, unb biefe fünf lagen gerabe 

im mittleren unb ftiteflen S:^eil 9on $. ^bgefe^en Don ben allgemeinen Urfac^en 



170 $ari«. (ß^araftcr bet «eUöTffruitj.) 

bft aSerBefferungen, bie jiti6 ü6ft bie Stabt — tieuetbingö, »ie htUnnt, in grof«m 
Wa|ifla6f — auiimUn, ^cben flc^ ober flnfrn bie iserfd^trbenen ®tabtt^eile and 
mannt(l)fa((en )? ocalurfac^en , bie aitx fitt9 burd^ S^erSeffftungen bebingt {Inb: aUm* 
t^alben, vco bie SSencaltung Suft unb Oteinltd^feit fd^afft, n?o bie @ira§en flc^ etitei' 
lern, iro bie SitcuIaHon letzter tvirb, ge^orc^en bie Sapttalien, wie bie SRenfdben, 
bem gegebenen 3u9*» baö ®egent^eil tritt ein, wo blinbe Sntereffen fl(J biefen SBft* 
bffferungen »iberfejcn. @o l^at ber Seiben^anbel bie Strafe Saint IDenid »erlaffm, 
um ü^ic^t in bem Ouartier Sej^beau aufjufuc^en, unb bie Grfd^af ung neuer Ouartiere bringt 
ben ®ert^ bed d^tgent^umS im alten $. gum @infen. d^ine ajerminberung ber $e* 
Oölferung ift inbe§ ni($t immer ein ^ßtifiitn »on QSerfail, fonbern manchmal au4 ber 
ä^erbefferung, »enn fie l}on (Srmetterung ber ©tragen §crrü^rt, in benen bie ^tx' 
worfenflen ^^rile ber 8e))&(!erung bad Xagedlidjt gn fliegen fc^etnen, unb bie innere 
@tabt oerUert gen^ig ni(^t€ bei ben großen ®tragenbur4brik(l}en, ivobur^ fie frit 
einigen Sauren gefiinber gemad^t unb t)on ben fc^led^teßen QSewo^nern gefäubert wirb. 
9Bir mad^ten am anfange bed ^rtifeid aufmerffam auf ben heterogenen (S^araFter brr 
fUarifer ^eodlferung, bie troftbem nid^t aufhöre, ein fitr {!(^ beße^enbed, ^ö^fl feibfl* 
fldnbigei ®anje6 ju bilben. Seobac^ten unb erivAgen tvir nur biefen nacb fo Dielen 
Seiten ^in fo f<^arf ge^ei^neten S^arafter, fo mug man freiließ jugefie^en, ba§ $. 
ein ein^jiged, ^&4|} eigent^ümlid^ed ©anje, alfo eine eigene, beinahe gänjH(^ ffir unb 
burdi {14 befle^enbe „Seit" bitbet, bie nat&rU^ weniger in oerf^iebenf na4 bem 
9la(^en<3n^alt begrenzte Selti^etle, bagegen aber in l^erfc^iebene fogenannte v9BeIten' 
einget^eilt werben fann unb au4 n^irb. SBenn man an^ gemeinigli^ jeber biefn, 
aud beßimmten $8eD5(ferungdfreifen befle^enben «,9Bc(ten" mit i^ren Unterabt^eilungen 
'ein eigened ®tabtDiertel anweifen fann, wo biefelbe oor^errfd;t, fo fann bied bo(b 
immer nur im allgemeinen gelten. Q'ine in bem immer fe^r engen 0taume felbß ber 
grdgten @tabt gufammenwo^nenbe Q9eo5lferung mug flcb notf^wenbiger ®eife fortwährend 
gegenfeittg bur^brtngen, fo bebeutenb andb bie {!(^ entgegenfe^enben, freilidb nut auf 
(Srjie^ung, ®ewo^n^eit, 9lbßammung unb $e{I^ fid? gr&nbenben «^inberniffe fein f5nnen. 
S)ied ifi nun au(^ in $. eben fo fe^t ald unb otelleic^t no4^ me^r ald fonfi wo ber 
Sali, ifflenn au^ bie äJorflabt Saint @ermain immer bad 9lbeU« unb bie QSorflabt 
Saint Sntoine immer ba^ Slrbeiter^iBiertel gewefen flnb unb hUiUn b&rftrn, fo folgt 
^ieraua felne^wegefl, baf nie^t ein Slbliger fic^ in ber ^2(rbeiterma{fe bed Unteren ®tabt' 
t^eiU Verlieren unb umgefe^rt ein Arbeiter ober beffen Xo(i^Ux ben baburct leer 
geworbenen ^la^ in ber '2lbeUoor{labt einnehmen f5nnen. tne^nltti^ed gefc^ie^t häufiger. 
aU man glaubt, o^ne ba§ baburc^ ber eigent^&mlic^e S^arafter, ben {ebed Stabtoierul 
Don % Don {e ^er bewahrt, nur im SRinbeflen benatbtt^eiligt werben könnte, ^ie 
Qrigrnt^ömli(^feit unb Selbfißänbigfeit einer jeglictien „^elt" ifl in $. fo gro§, bat 
fie alle aufgenommenen fremben ^eßanbt^eile fe^r fc^nell nad) i^rem eigenen Stempel 
umprägt unb fo unfenntlic^ mad)t. 9hrgenb0 fann man bei einiger Uebung einen 
{eben SRenf^en fo leidet beurt^eilen unb bie Areife beflimmen, gu benen er ge^drt ober 
innerhalb beren er f&r ben ^(ugenblid Derfe^rt. £ie Derf4iiebenen «.SBelten", wel^^e 
bie 9}arifer (Sinwo^nerf(^aft bilbet, laffen j^^ am beflen unter ben brei .^auptgruppen, 
ber Dorne^men SBelt, bem ^ürger^ unb 92ittelflanb, unb ber ^rbfiter^ 
weit begreifen, «gierju fommt bie fogenannte «Halbwelt ober 3)emimonbe, bie 
{t(^ fowo^I an bie ^54»f}en Areife aU au<^ an bie unterßen Sd)i(^ten ber SeDölferung 
anlehnt unb ikberall bad ©egenfificf, bad d^vrbilb ber wirfli<^en ©efeUfd^aft bilbet. 
Urfprikngli(^ galt ber Ütame 2)emimonbe nur fiir bie Dorne^me Seit bed Safterd, f^ai 
{!(^ aber balb hi^ unten Q9a^n gebrochen. 3)iefer Halbwelt mug man bie §au^tfä4- 
li<& aud ffremben aller ^immeUfirid^e befie^enbe, im ^udlanbe bed^alb au4 fe^r 
befannte Sergniigungdwelt gujä^len, um fo feinen ^erDortretenben S^eil j^u Dergeffen 
unb um üntif gufammen^ut^un, wad ber Statur unb ben ^errf^enben Umflänben nacb 
ein 9RaI gufammenge^drt. Ißielfac^e Unterabt(|eilungen unb Sbflufungen in allen biefen 
y Selten" flnb Dinge, bie (14 oon felbfl Derfle^en. 3)ie groge Dorne^me Seit 
beße^t in $., n)i^ anberdwo, aud ^o^en Staatsbeamten, reieben abiigen unb unabeligen 
«gerrfd^aften, ®utdbef!|^ern, Sa^italiflen, ©ef^äftdi* unb «ganbeltreibenben , unbibilbet 
bfr Ba^I na4 immer nttr einen geringeren t^eil ber IBeDMferung, obgjei^ Ale auf 



$ari8. (ß^araftct ber aSit^Mterung.) 171 

bad ®afi}e ben I9er^5ttni§maftg größten (Sinflug au0&6t. 9}ut bte irrigen ^oUtif<^en 
3ußilnbe ^aBeti bnr^ i^re unmittelbare 9lü(fivir!ung auf bad gereUfd^aftli^ff £fben 
tint fd^ärfere Slbgren^ung bev Oerfd^tebrnen ®(^i(^ten^ SSr^eilungen ober Sager inner' 
iaih ber )9orne^men 9Be(t ^eroorgeSrac^t. IDer alte 6our6onifc^e 3lbel ber SSor^abt 
8atnt (Sermain, melier \30X ber erfien fran^oflfdjen @taat0unnoä(gung tint fo gro§e 
Serberbnif jur @d(^au trug^ ^at f{(^ feitbem in flttlicfier ^inflc^t fc^on längfl g&ujli^ 
umgefialtet unb bilbet {e(t im ißereine mit bcn oorne^men ^n^fingern ber Orleand, 
btc alten e^rlicl^en S[inan{» unb ^anbeUroelt^ ben f!ttU(^ am ^dd^ßen fie^enben i^^eil 
ber ^5^eren ®efeUfd}aft. S)iefe (Siruppen fc(^eiben flc( bed^alb aud^ fe^r flreng t)on 
ben napoIeomf(^en (Smporf dmmlingcn ah, beren ^n^ang fle um leben Ißreid {u t7er« 
meiben fu(!^en. S)ie je^ige amtliche ^o^e äBelt in $. ßreift oielfac^ an bie 
6erü4ttgte ^albtoeU^ la, bie Untere iß jum gto§en 3;t^ei( innig mit berfelSen )>erbunben 
unb bilbet ^ielfa^ einen i^rer ^auptbeflanbt^ieile. 3^rer Statur unb i^rem Urfprunge 
uäi fann bicd au(^!aum anberd ber Sali fein. S)ie napoUonifd^e Seit Beße^t in intern 
Jterne aud pollttfc^en Ueberfiufern^ alfo gero&^nU(^ {»eifel^aften Wenf^en, ^Üibenteurern 
unb (lhn)>orf 6mmlingen ^ bie meidend .an bem betrfigerifd^en Q95rfenfc^n)inbel ivä^renb 
ber erßen 3a^re bed Jtaiferreid^ed rei0 gen>orben jlnb. ^(d toirflic^er (9Iü(fdritter 
fennt ber rei^' geworbene Sörfenmann feine ^5^eren fittli(^en ®runbfä^e unb be^^alb 
au(b feine gefeUfti^aftli^en Otucffld^ten. fflux ber (Senufl benimmt feine «^anblungen; 
um )u grnte§en, ,, arbeitet ".er, unb mer ben (8cnu§ mit i^m t^eilt unt) benfelben er* 
^5^t^ bet iß feined ®U\ä>tn. 3e reifer er n?irb, beßo gl&n^enber wirb feine Vim* 
gebung, nur berfelbe SRenfd/ bleibt unb bie 0tebenfiguren bed !l)Tama*d ßeigen ßttlic^ 
nif^t ^ö^er bur(^ bie foßbaren ®roffe, bie ße je^t fleiben. SBa9 fann ed alfo SBunber 
nehmen, tvenn bie 3)amen ber «igalbwelt unter bem @cl;u(e ber Sorfenmänner an bem 
faifetli<6en <6ofe erfc^etnen, ß({^ ungea^nbet mit faß zweifelhaften abeligen Titeln aud« 
ßatten, unb fo ber ganzen napo(eonifd[»en SBelt, biefer großen ^udwa^I 9on (Smpor* 
fömmltngen, i^ren Stempel aufbrücten? (5igentli(^ iß bie «^albmelt fogar eine ber 
Dielen ®((5pfungen bed Jtatferretc^d , infoweit baffelbe i^r $ia^ unb (Rang in ber 
®efel(f4yaft derfd^affte. Ulnx unter ber «i&ecrfc^aft einefl S^ßemcd, welc^ed ß(^ ftberaU 
ald ein gef^itft gufammengeßicfted Unbing, ald einen großen QSetrug erweiß, war ed 
moglit^, ba9 frauenhafte B^^^^i^b ber oorne^men SBelt; bie ^5^ere «Halbwelt, jum 
SRußer unb ®ptege(btlb ber ganzen ©efeUfc^aft ju machen unb ße gleidl^fam auf ben 
^^ron gu ^eben. S)ad (Einbringen ber «l&albwelt in bie ni^^tnapoleonifi^en ®^\i)Un ber 
bo^ent unb mittlem ®efeUf(^aft würbe bed^alb einer Q3efe^rung ber ^ alten Parteien'' 
lum Jtaiferrei^ glei^fonimen. D^atürn^erweife fonnte fo (^twad nie gelingen; nur 
einzelne Ueberldufer ßnb baburti^ für bad napoIeonif(^e Sager gewonnen worben, wa0 
beten unSebingte 2ludf((Iie§ung au9 i^rer bisherigen ©efeUfc^aft $ur unmittelbaren J^olge 
^atte. SDerilern ber bourbonifc^en unb orleandfd^en @efeUf(^aft iß nie berührt worben, 
n;enn biefelbe aud) nic^t me^r auf ber öffentlichen *^ü^ne erfc^ien, bie feit bem Stai* 
Uittid) ben (Smporfdmmtingen unb ber «Halbwelt überiaßen geblieben iß. 9Ba8 nun 
ben SRitteU ober Sürgerßanb anbetrißt, fo iß biefer »on aUen „ Selten " ober 
Stdnben berjenige, ber, tro( feiner großen iBebeutung bennod) am wenigßen außdUt 
unb in SBort unb ®c6rift am wenigßen \>on ßc^ reben mac^t. Sreilic^ iß berfelbe 
brm grremben, befonberd bem mit äiergnügungdabßc^ten angefommenen , am fd^werßen 
jugangUc^. 92ur wenn man ein geborner $arifer ober ein innerhalb bed ^ürgerßan« ' 
bed aufgewac^fener ,rl)eutf(^parifer'' iß, nur bann fann man in biefe eigent^fimlic^e 
%e(t tiefer einbringen, in welcher mand^er 2)eutf(^e ein naturgetreue^ @eitenßüdP gu 
feinen ^eimifc^en ^Spießbürgern" etblicfen würbe. Der SRann bed SRittelßanbed, ber 
eigentli^e $arifer, iß ))or ^Uem unb in JAUem auc^ ber SRann ber Orbnung unb 
9iegelmd§igfeit unb bed^alb auc^ isielfa^ ber ^dudlid^en 9lbgef(^Ioßen^ett. @ei er 
nun aReißer, Beamter ober (Sigent^ümer, Kaufmann ober fonßiger ®ef(^äftdmann, 
eine (Sigenf^iaft iß bei iebem $arifer }u ßnben, bie i^n beS^alb auc^ om treßenbßen 
t)on bem Proletarier unterfc^eibet: er wiU ))or aUem feine Sebendßetlung aufd $eße 
ft(^ern, ß(^ burc^ ein feinen Sinfprü^en entfprec^enbed feßed (Sinfommen ober ißer« 
m5gen eine gewiffe Unab^&ngigfeit erwerben unb feine Äinber anßänbig berforgen« 
^Ufjüi lebt er nur für fein ®ef(6&ft unb feine Mamille/ unb iß fparfam unb ffan^^ 



172 IJaria. (E^arafter ber 93eb5Ifftuna.) 

) bdftmf^ in fr^T f^o^tm &xa\>t, feiten benno^l tvicffi(( fl^^i^B- ®e^ört nun itoax 

> Stber §uni *Drole tariat, ber i5on Sag ju Sag lebt, mel^e Stellung er fonP aud) 
in ber ©efettfc^aft einnef^men mag, fo meinen roh bo(^ bte britte Stufe unferer oBt« 
gen ^int^dlung, bal eigentliche, ga^Ireid^fle Proletariat, bie niebere 9(r6ett0ioelt, bei 
ber bie nttbere ©itbungßftufe mit ber Unflc^er^eit ber fiebendPellung jufammen« 
fattt. ^et ^^^roletarier ^t^nn Stanbed bilbet üSerl^uupt feine eigene Alaffe in 
ber Seipöltfrung , fönbern Tebt troj ber Unflcfier^eit feiner Stellung inmit- 
ten betfenigen, weitet feinin ©ilbwngltjer^ältniffen entfprec^en, er fann alfo 
nit^t jum ^ormurf einer Sf^ilberung bed ^oirfiid^en 9}o(fdleben8 bienen^ ton 
bem er nur eine '2ii[0na^mF bilbet. 3)ad $arifer Arbeiter « ^Proletariat Sefl(t 
im MUgem einen eine gettiffe berbe Watörltc^fett, Ui ber bie 8eibenf(^aften, bie äugen- 
blitflit^en (linbrijtfe gar oft bie entfc^eibenbflen «i^anblungen beflimmen. ®iite (Regungen 
unb fl^tlldjee lOanbHn (inb ba^er ^ier eben fo ^dufig, al0 roilbe b50artige 9udbrii<be 
bet Ifeibeuf^jftrn, bot^ ge^ör^n ©erab^eit unb eine getoiffe 9teb!i(fffeit unb Offenheit 
aiidf ^n ben ^auptjügrn bcd 6^ara!terd. 3m Sa^re 1837 fiellte bie Slfabemie ber 
pDlitifdjfH unb moralifcftni ©i|>nf(^aften bie 9}rei8frage : „SBelc^eö flnb, nac^ bePimmten 
t^.3tfäd)ürl?ni ^ki^rne^mutToni, bie QSeflanbt^eile jener ^eoölferung ^u $. , ober in 
it^tt atitftn großen ®tabt, luelclje eine eigene, burc^ i^re Unnjiffen^eit, i^r (Jlenb unb 
il^re l!aflfr gefJ^rlidje Äfaffe bilbet; roelc^eö f!nb bie SWittel bie oon ber ißerwaltung, 
tjen reitfcen ober njo^I^abenbfu ©eroo^nern, ben einfl(^t«uol(en unb orbnungÄltebenben 
^trbfitern angen^enUet icerten F&tinen, um biefe oerberbte unb gefährliche Wenfc^enflajfe 
ju befffTii?'' 2)ie S*5fung biefrt njld^tigen Srage würbe uon einem 93ureau0ef l>er 
^^nlffcrur ijon V-^ ffcegiucr, tjorjuc^t, unb feiner 3)enffc!^rift ber afabemifc^e iPrei« gu- 
erfnimt. ejDdtrr^in f^ab Sryguier feine 2lr6eit, ernjeitert unb bereichert, aW ein eige- 
ne3 ^urfj in jitfi ©4nten ^frau3. SQBir |!nb nic^t ber SReinung, bofl eö i^m gelungen 
fei, bie üo« bei *JIfabfmif gefldite grrage gu erfcftöpfen, allein jfbenfalld ifl fein 35u(^ 
fo rri4^ an intftf(Tanten £Qii(|fn? rifun gen unb S^atfacben jeber Qlrt, ba§ e« bie ©eacb« 
turtg aller berer üetbient, bie fi:^ mit flatifÜfc^en Stubien befdjÄftigfn. 8rr6guter ifl 
ber aHeinung, baf jene gefdljrlicbfle Älaffe ber ffleöölferung nicijt bei ben öleicben, 
fonbern bei ben ^r&titern jii fudjen fei. 9lllerbing3 finben ficb in berfelben i^ente 
iebffl ©lanbeB, unb aucfj bte ffleitben liefern i^re Q3etrfiger, allein ber 8le;(^fe wirb 
irfl bann för bie ©fffllfrtjaft gefä^^rlicö, wenn i^m oon feinem in fiafler unb 93er» 
f^irrnbung ^ingebrad^trn ^ermügen gar nid)td me^r fiBrig bleibt. 3)er 9)ei(i^t^um 
aber giebt gerate in ber SRfgel eine gewiffe Silbung, eine gewiffe Serecbnung, bie 
biefen aüferflen ^JSerfaÜ ju üermeiben fucben. 3)er 5lrbeiter bagegen, ber feiner 8e- 
ftfc^ftißung übftbrfifllg aütb, tserilnft in S^lot^ unb ©ntbe^rung, unb biefer entfejlicbe 
Uebtrgang fö^rt ibn fc^nell jum fiafler unb 93erbrect^en. 3)ie befonberen Arten nun, 
bie jld? in biffct ©attnng gefiaften, flnb taufenbfdltig tjerfcbieben unb gliebern jlcb 
tjon bem fi^mu^igflen gSftrügeT biß jum oorne^mjlen SBentelfcbneiber , ber in feinem 
^leu^rrn aüe 5??frfmalf einffl fcbmucfen QJerfdjwenberÄ geigt, trä^renb er nid^t gewi§ 
i{l, no et ben foniment^m ^ag gubringen wirb. O^eben t^m nimmt fein $!a( 
jene ^weibeutige 5(rE uon ÜRenfcften, f^alb Arbeiter, ^alb Sagebieb, ^alb e^rlidb, \m 
©pißbubf, bie etneitbeiie t>on bem IBo^ne Ibrer Arbeit, anbernt^eiW öon unehrlichem 
©ewinn Jeben: bie Sj^ieter tjon ^Profefffon, bie ®d)muggler, bie ^ti^Ux unb bie öffent» 
liefen IDirnen üUer ©iufrn nebfl i^ren 5ln^Ängern ein. 2luc^ bie Äinber gä^len in 
birfer ©eüölfetnng; eine gro^e 3a^I berfelben lebt frei unb lebig \>on allem gomiüen» 
ter&anbr unb auf Äoften bft ©utbergigen, bie jlc^ uon i^rer treuherzigen Kiene unb 
i^rer fru^rfifen 30erbfrbt£?fit binterge^en laffen; i^r ©tanb ifl ber ber SSagobunben, 
i^t Enterb betteln ünb ©ttblen. 5lber bie fcftrecflid^fle Älaffe ifl jene ber Saleeren* 
Präflinge ober bei: IranS^Jortirtcn, bie nac^ au3ge|ianbener Strafgeit, jebem Serbot 
lum Srofer nacft 93. jutürffe^rcn unb l^ier alle (Srfa^rung unb alle Äünfie, bie |le auf 
ber ^o^en @c^;üle ber ©alerten ober in Caljenne erlernt, mit Oerboj)^) elter ©oÄ^eit 
unb aJtrru^tbelt jjtafttciten. OBenn ein groufenerregenbe« Serbrecben in $. t?erübt 
wirb, fann man gewif ffin, rinem folc^en Sträfling ju begegnen; wo eine neue, oer» 
f[u(^te 2i^ |ur Qtnwfnbung gebracht wirb, barf man fefl barauf jS^len, ba§ fle in 
Irgenb einer folcbm Straf 'Sin (talt außgebac^t worben i% föenn nun auc^ % ber 



$ari8. (®ff(^i(^tli4^e entiricfelung.) 173 

@i( \>tx a)etf((tt(nbutig, brr Uft^l^igfeit, bec SBoQufl, bfd 8ei((tf{nii«, bf« (^^oi^tnuS 
unD aütx ühxi^tn Saftet unb Untugenben i% tttldit bie SRenfcI^^ett etni«brigfn, fo (fl 
fd aud) loiebrtum — unb von brwunbert f)itx nlc^t bad un^uoecrücfrnbe ©Ificj^grivif^t 
in ba Statut« unb SRenf^rnn^elt gwif^en ®nt unb Ufbfl — ber %i^ brr ©ro^mut^, 
ber 9lufo^>f«rung ^ bft J^ingebung, \>tx ffio^U^ätigfeit, be6 TOitlelbS nnb aUn t^riji- 
(((^en Sugenbcn, weld^e bic SKenfdj^fit ergeben. SRon mu§ in ber Xi^ai «flamifn, 
iDfnn man bif unüberfe^baren SlnjlaUen mujiett, bie biet für Äranfi, %imt, «Flot^^ 
Mbenbe, SBitttpen, SBaifen, beriorene unb audgefe^te J^inber, ^Ite, Xauht, Stumnu, 
Mnfit, SlrbeitÄloff, 5lr6fit3unluilige unb enbli* für Sieberlii^f, bif ild? bflTern irotlen, 
ftii^tet unb eine über bie anbere gefliftet worben flnb, unb öon bcnen reir nur an 
ivoti, an bafi J&6tel 3)ieu unb ba« berühmte, bon !&ubn?ig XIV. 1670—74 erbaute 
Jnüaliben^aud erinnern tvoUen. 3)ie Srangofen nennen fi4 gern bie ni^Vurn gt- 
nereuse, unb »et bie wo^It^Ätigen Stiftungen unb dffentlit^en Wnfial* 
ttn 3ut Qlufna^me bet «gülfdbebürftigen aUer 9rt in $. nicbt ttwa mit flüd^tigrn 
Sugen unb blof in bet ^b{l(^t, um bobon mitreben gu fdnnen^ foubrrn t^ielmr^i mit 
aufmetffamen !B(icfen unb einet geiviffen 3:^ei(na^me gefe^en ^at, airb ^ugrßrben, 
Ui {!e ed »0^1 fein muffen, wenn et aud^ bie ^tiebfebern biefer ©rcgmut^ eln^ad 
na^er beleudyten unb oft ba^inter 9InbA(!^teIH, (ßra^Ifu^t, ®to(g, (firelFeft, ^ot^tren* 
bjgfeit unb felbft (gigennu^ pnben foUte. 2lber ber ^iliigbenfenbe bdlf iicjj ja 6e(iän- 
bifl bei ben Xugenben an l^re SBirfungfu unb erforf(^t i^re ^riebfeban lucbt, um 
ni(^t auf ben bemüt^igenben @(^Iu§ }u geratben, pon bem bie (SigtnUebe nie brn 
Scbleiet wegjie^en foüte : bafi e8 feine reine $ugenb in bet SBelt gie&t. — i?einr©tabt 
In bet ffielt f^at fo ttefflii^e ® ef Ai*tf4;rei6et gefunDen, all % I)fr diU^ii- 
fia«muö, ben bie gftanjofen füt if^xt gtoge J&au^?tflabt ^egen, ^at bie talfiituoUpeu 
SfbrtftßeUetDetmod^t, fl^mitbet®ef(lbi4i^betfeI6en in aUen i^ten3)etjt(ä ^u beFd)äfrigen, 
jlattfie bemgele^tten gorfc^et unb 2!opogtaij^en aUein ^u übetlaffen. ^nbafl %Utxti}um, iro 
% al9 ÄutetiaO eine @tabt be< feltif(f)en Stamme« ^atijil, bon ben Oiömern neu 
erSaut, wicbetl;oIt bet 9lufent^alt tömifd^et Jtaifet unb, bpn ben graufen 486 erobetr, 
bie dteflben^ S^Iobitig'« tt>ar, erinnert nur nixb Sentge«, unb obglnd? iyranfreic!) baS 
Saterlanb beö ritterlichen geubaliömuö i|l, fo bietet boeb !P., oon ^ugo ßa^jet 987 
^ur fönigltt^en JRellben§ erhoben, im SRittelaltet nut wenig SnterejTe öar: ei mangeft 
biffer @tabt an einem eigent^üniHtib^n ^iflorifcben ß^atafter. Sie brft^t 
feine 2)enfmälet einer gl&njenben OIigar(!bi^ wie 93enebig unb ®eiHM, feine «Jrtnne- 
tungrn an f!&btifcbe Unab^Angigfeit unb freien (Bürgergeifl , wie d^rnt unb Srüg^e^ 
feine e^tirütbigen Oieltquien bet ^ationalgefc^idjte, wie fie £onbon im ^oirft unb in 
bei ®eflminßet'^2lbtei aufjuweifen ^at S^on ber ßüimif(^en grrei^ritdHr&e brr litru 
Sommunen gab fle nie ein Seitib^Wr ö"f'^ in ben grdueloolien 5Rf6fIeien bet 33ur- 
gunDet unb ^Itmagnacö — wenn wit nic^b* bie 3«ten bet fiigue mit ibrcm roben 
unb blutigen gfanatidmud ba^u ted)nen. ^ucb bie $aufunfl brß $fittr(a(terg ^at 
m % nut getinge Sjjuten ^;lntetlaffen ; felbfl 9?otte Same if! eine filjlfdite fRcX^ih' 
frntantin be« |>tadiftlieSenben 14. 3abt^unbett0. Sei bet Slnnd^erung an *y. ^cirb 
man butc^ ben 9Range( an 3:^ütmen unb l^etoorragenben ©ebSuben übertafc^t, unb 
aUem '2lnf(l;ein nat^ waren fie audj nie in größerer ßa\)[ oor^anben. ©leben lan^e 
Sa^r^unberte nacb bem J^obe Äarl'd beö ®ro§en ^inbur(^ war 1^ riu ä^nli*ef, 
meianc^olif^e« Stdbtc^en , bem »ielieic^t in flöteten 3"ten bie etenbe Üfiadjbartrfjaft 
be« gauboutg St. SWatcel gleichen mochte, butd) welcbed 93oItaire*fl ßjnbibe in bie 
franjöflfc^e J&aui)tPabt einttat unb jlcb «in ba« etbÄrmtic^fte 3)örf*ni ^:ffiff}faEfn0 ju* 
fütfoerfe^t glaubte" — welche« alle SUuflonen 9tlfieri'Ä jerfireute unt einen fo un^u^* 
Iöf(bli(ften (glnbrutf auf ben launenhaften Stalienet ^eroorbracbte, biip n nicfjtä in 33; 
&fmerfen fonnte, aU bie Dürftigfeit ber bffentlid^en ©ebdubc unb ie hntllbsirne 
frtcie delle donne (bie fe^r ^d^Iicis^en ©eflc^ter ber grauen). 0lur Jangl'ani unb mit 
öflfren Unterbrechungen f^ritt 58. in ber bürgerlichen ©eflttung &or, 35if Sßer* 
bfjferungen,